Donnerstag,22.Februar 2024
Anzeige

US-Inflation geht zurück auf 4,0 Prozent

Am Dienstagnachmittag sind neue Inflationsdaten aus den USA erschienen. Demnach ergab sich im Mai ein Anstieg des US-Verbraucherpreis-Index um 4,0 Prozent gegenüber Vorjahr. Analysten hatten 4,1 Prozent erwartet. Dagegen waren im Monat zuvor noch 4,9 Prozent Inflation gemeldet worden. Auch die Kerninflationsrate fiel mit 5,3 Prozent etwas niedriger aus als im April (5,5 %), aber sie lang im Rahmen der Erwartungen. Die US-Inflationsrate ist nun elf Monate in Folge niedriger ausgefallen – ausgehend von 9,1 Prozent im Juni 2022. Mehr

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

3 Kommentare

  1. Demnach erwartet uns am Mittwoch eine Nullrunde bei den FED-Zinserhöhungen?

    Also: Börsen und Gold/Silber hoch, $$$ runter?

    【≽ܫ≼】

    • @klapperschlange
      Bis jetzt jedenfalls nicht so.
      Ausserdem werden 2% Inflation gefordert und keine 4%.
      Und so wird Powell um weitere 0.5% rauf gehen.
      Dann hat er auch genügend Spielraum für spätere Zinssenkungen.
      PS und pleite ist die USA deswegen noch lange nicht. :)

      • @Maruti

        Schau‘ mer mal in ~45 Minuten.

        Die 0,5% sehe ich jedenfalls nicht, evtl. 0,25%.

        ʕ ͡° ʖ̯ ͡°ʔ ✌

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige