Donnerstag,07.Juli 2022
Anzeige

US-Inflation zieht überraschend weiter an

Die offizielle Inflationsrate in den USA ist Mai auf 8,6 Prozent angestiegen. Analysten hatten mit 8,3 Prozent gerechnet, dem Wert des Vormonats. Noch deutlicher wird die Diskrepanz im Vormonatsvergleich, denn gegenüber April ist der Verbraucherpreis-Index um 1 Prozent angestiegen, nach +0,3 Prozent im Vormonat. Die Kerninflationsrate ist im Mai auf 6 Prozent angestiegen, nach 6,2 Prozent im Vormonat. Allerdings lagen die Schätzungen für Mai bei nur 5,9 Prozent. Mehr

Inflation, USA

Goldreporter-Ratgeber

Wie Sie Ihr Geld retten können: Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



4 Kommentare

  1. @Maruti @Goldi und noch ein @paar
    Nach den Daten wird heute der Preis mal ordentlich nach oben manipuliert, oder :-))

    • Schonmal die Frage gestellt warum die Finanzmafia eigentlich bei Gold sogut wie immer nur Short ist ? Es gibt wirklich immer noch sehr viele die einfach nicht verstehen das Gold der Todfeind des Falschgeldes ist und von daher für die Finanzmafia von existenzieller bedeutung ist das Gold unattraktiv zu machen .

  2. Es war ein CPI-Bericht („CPI“= Consumer Price Index, Verbraucher-Preisindex)
    für die Ewigkeit:
    die meisten hatten bereits mit einem unerwartet hohen Wert gerechnet (dank JPM),
    und genau den haben sie auch bekommen, und zwar mehr als das.

    Zunächst ein kurzer Rückblick:

    Die CPI-Gesamtpreise stiegen im Mai um 1,0 % (0,97 % ungerundet) und übertrafen
    damit die Konsenserwartungen von 0,7 %.
    Die Energiepreise stiegen im Mai um 3,9 %, da die Benzinpreise ein Rekordniveau
    erreichten und die Lebensmittelpreise um 1,2 % zunahmen.
    Im Jahresvergleich erreichte die CPI-Inflation mit 8,6 % ein neues 40-Jahres-Hoch.

    Dürfen wir also nächste Woche vom FED-FOMC-Meeting (14-15. Juni) erwarten,
    daß (mindestens) eine 0,5%-Zinserhöhung beschlossen wird, sodaß „Madame Inflation“
    im EZB-Tower wegen erkennbarer „Untätigkeit“ von Schüttelfrost geplagt wird ?
    ᕙ(⇀‸↼‶)ᕗ✌

    • Auch die Fed mafia sitzt in der Falle man braucht sich nur das astronomische Haushaltsdefizit von annähernd $2 BILLIONEN anschauen geschweige die Staatsverschuldung von $31 Billionen ( $90 Billionen mit Privatschulden) und höhere Zinsen sind wie Benzin aufs Feuer . Ich bin froh wenn dieses menschenverachtende Finanzsystem endlich verschwindet und jeder kann dazu beitragen in dem er einfach das Falschgeld in echtes Geld (Physisches Gold und Silber) eintauscht so das die Finanzmafia auf ihr wertloses Papier sitzenbleibt .

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige