Anzeige
|

USA fördern wieder mehr Gold

In den USA wurde im März 18,1 Tonnen Gold gefördert, immerhin 5,8 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Bergbaubetriebe in den USA haben im vergangenen März 18,1 Tonnen Gold gefördert. Das geht aus dem aktuellen Monatsbericht des U.S. Geological Survey (USGS) hervor. Gegenüber Vormonat stieg die Goldproduktion um 5,8 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres wurde 0,5 Prozent mehr Gold aus der Erde geholt. Die Dreimonatszahlen liegen 2,9 Prozent über Vorjahr.

Gold, Produktion, USA

Monatliche US-Goldproduktion seit 2018 (Quelle: USGS)

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=85242

Eingetragen von am 9. Jun. 2019. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

25 Kommentare für “USA fördern wieder mehr Gold”

  1. Ach, steigt der Goldpreis, fördern die angeblich mehr Gold und finden polnische Züge und spanische Schiffe, sinkt der Preis, finden die Analysten, welche schreiben, Gold ist weniger wert als Dreck.
    Doch Soros kauft Unmengen Gold und schmeisst Papiergold raus.
    Man muss die Leute schon für noch dümmer halten, als Trump es vorgibt. Obwohl der beileibe nicht dumm ist, sondern ausgekocht.
    Westernhagen: ( Freiheit) Der Mensch ist nicht naiv, er ist leider nur primitiv.

  2. Als Mystizist vor dem Herrn erbitte ich heute frei nach dem Propheten Joel die Ausgießung des Heiligen Geistes über das faule Fleisch der US-Ökonomie. Die hat’s nämlich dringend nötig. Möge der Geist bei der Gelegenheit auch über mich kommen. Schaden kann’s nicht.

    Propheten des Untergangs wie Nostradamus, Jim Rogers und Cashkurs sind dagegen vom Ungeist des kritischen Kritizismus erfüllt. Immerzu wird herumgemäkelt. Jetzt sollen weitere Wallstreet-Banken ihre Prognosen zur Profitentwicklung für den US-Unternehmenssektor gesenkt haben:

    https://www.cashkurs.com/beitrag/Post/erste-wall-street-banken-senken-us-gewinnprognosen/

    Das sieht gar nicht gut aus. Ein Menetekel? Rezession ante portas!

  3. Papiergeld auf dem Sparbuch und Minuszinsen ?
    Ein Goldverleih kann das ändern.
    Ich habe das mal gemacht.
    Nehme Gold in Leihe,
    kassiere 20% Zinsen ( nicht viel, Banken nehmen 16%).
    Maximal 6 Monate.Bekomme ich dann das Geld samt Zinsen nicht zurück, gehört mir das Gold.
    ich zahle bar, sofort ohne weitere Sicherheiten den aktuellen Goldpreis minus 400 Euro. Zur Zeit etwa 800 Euro pro Unze.
    Absolut fair, denn der Preis kann ja zwischendurch kräftig fallen Ukunda meint, auf 660,20 Dollar.
    Der Vorteil, sofort, anonym, mit Rückkauf um 800 Euro plus 20% Zinsen.
    Ein Händler macht das nicht.

  4. Wolfgang Schneider

    @renegade
    https://deutsch.rt.com/europa/89033-boris-johnson-will-eu-erpressen/
    Das mit dem Brexit ist wie bei einer Hure, die jahrelang ausgebeutet wurde und für ihren Luden anschaffen mußte, ihm den Maserati, die Goldkette und das Haus auf Ibiza finanziert hat, und die nun einen Koffer voller Geld als Abstandszahlung an den Zuhälter entrichten soll, damit er sie in Ruhe läßt. Ich wünsche Boris Johnson Durchhalte-Vermögen. Sein Land kommt zuerst – wo kämen wir hin, wenn das Schule macht ?!

  5. Was ist denn mit den Asiaten los?? Gold macht grade den Abflug gen Süden, verflucht noch mal!

    • Im Dunkel der Nacht hat „JEMAND“ (an der GLOBEX New York, „Over The Counter“, OTC) am Gold-Derivate-Schalter „tonnenweise“ Leerverkäufe getätigt.

      Der New York Gold-Spotpreis steht noch bei $1339,-,
      das sollte das PPT aber auch noch „korrigieren“:

      https://www.kitco.com/charts/livegold.html

    • @Goldfisch

      War doch fast klar, dass der Goldpreis die 1350 nicht überschreitet. Das die Zölle mit Mexiko nicht kommen ist doch ein guter Anlass die Goldpreis wieder abstürzen zu lassen. Ich schätze, der geht auch noch mal unter 1300.

      So verschafft man sich Luft für eine US Zinssenkung und ein paar miese Arbeitsmarktdaten, damit der Preis auch in vier Wochen unter 1350 zu halten ist.

  6. Und bäng……………grins

    Wie Freitags geschrieben habe ich heute die Große Gold-short verkauft……herzlichen Glückwunsch allen die dabei waren
    3 Phillis gratis die ich mir Dienstags kaufe

    Wünsch allen noch einen schönen Pfingstmontag

    • @Ukunda

      Gratuliere! Hätte auch schief gehen können, wenn die Zölle gekommen wären!

      • @ Stillhalter

        Danke
        Eigentlich nicht wirklich,denn Gold hält sich meistens genau nach Plan.
        Auch wenn hier oft geschrieben wird wie viele Milliarden das drücken wieder gekostet hat ;-) vielleicht kommen heute sogar noch die 1319.-
        Ich habe meinen short aber trotzdem beendet,denn man sollte nie zu gierig werden.

        • @ukunda
          Eine put Position bei einer überkauften Situation am Papiermarkt ist nicht billig. Denn, sonst würde ja jeder diese kaufen.
          Beenden kann man so eine Position auch nicht, mann muss einen Käufer finden.
          An Wochenende ? An Feiertagen ?
          Nicht wirklich und nicht auf dem europäischen Markt. Da sind die Handelsplätze zu.
          Also, wenn jemand behauptet, mit put Käufen Geld zu verdienen, wäre ich skeptisch.
          Nicht mal Dirk Müller rät dazu.Viel zu riskant und viel zu wenig Gewinn.
          Beim Gold wahrscheinlich gar keiner.
          Wo man damit vielleicht was gewinnen kann, das habe ich mal einige Zeit gemacht, mit Währungen, also Devisen.
          Also, wer mit put spekulieren will, soll es mit Devisen versuchen.
          Yen, Euro, Dollar zum Beispiel.
          Das Risiko ist auch hier beträchtlich, die Gewinne dafür aber auch.

  7. @ukunda

    Mir ist das zu riskant Gold zu shorten, obwohl der Absturz heute abzusehen war, wie oben schon mal beschrieben. Ich mache immer nur Long im Gold mit kleinen Beträgen. Denn eines Tages geht das mit dem Shorten schwer in die Hose. Ich glaube, dass wir die 1280 noch mal wiedersehen, vielleicht auch noch tiefer 1267.

  8. Denkt mal nach ist doch nichts anderes als wie bei den Aktien auch,da wird die Herde hinein getrieben.
    Doch einige hier vergessen etwas …
    Wenn man sich nämlich den ganz großen Chart (30 Jahre) bei Gold ansieht dann wird sichtbar was ich meine,es fehlt die zweite große Abwärtsstrecke !!!
    Die selbe wie von 2011-2015 die dann enden sollte beim 61.8% Retracement das bei ungefähr 689-714.-.liegt
    Wann und wo diese beginnt wird uns der Chart zeigen

    • @Ukunda

      Würde nicht auschliessen, dass die Abwärtswelle kommt. Nämlich dann, wenn der Aktienmarkt einbricht und man unbedingt Liquidität braucht, koste es was es wolle.

      Kann aber auch sein, dass das diesmal ausbleibt, weil die ganze Welt darauf wartet um Chash gegen EM zu tauschen. Ich habe für den Fall nämlich auch noch Fiat liegen.

  9. @stillhalter

    so schlimm ist es doch auch wieder nicht. Gold knapp 1% im Minus. Für so einen Rabatt würde niemand sein Auto anwerfen und in den Diskounter fahren. Der Preisnachlass sollte idealerweise bei 50 % sein, dann würde ich das Gefühl haben, ein Schnäppchen gemacht zu haben, aber so ist mir Gold immer noch zu teuer. Besser Silber kaufen, das ist günstig wie Dreck, Grüsse an Renegard!

  10. @ Stillhalter

    Kann gut möglich sein das diese Welle bei 1374-1367.- beginnt

  11. systemverweigerer

    @das Gold Silber Ratio seht aktuell bei 90. 1991 stand 1991 bei 97 (Allzeithoch). Kann sein dass wir das Allzeithoch von 1991 ansteuern. Dann hätte Ukunda recht , und wir sehen bei beiden Metallen nochmals tiefere Preise. Warum nicht. Wenn die Eliten uns das Edelmetall wieder abknüpfen wollen, geht das nur mit tieferen Kursen. Ja, leider. So weh es vielleicht tut, Ukunda wird recht haben. Aber wir wissen es nicht. Ich kaufe jedenfalls nach jeder größeren Korrektur dazu, und das seit ca. 10 Jahren . Aktien will ich nicht. Meine eigene Immo (kleiner Bungalow) ist abbezahlt. Eine kleine Wohnung vermietet (aufgrund guter Menschenkenntnis bis dato noch keinen einzigen Mietentfall und tolle Wertsteigerung). Und viel EM. Ich liebe es den Schatz anzuschauen.

  12. @ systemverweigerer

    Mir geht es ja hier nicht wirklich um das Recht haben
    Will nur einige hier warnen !!!!!
    Die vielleicht nicht wirklich wissen was hier abgeht und nur nach Gefühl EM kaufen,weißt

  13. Systemverweigerer

    @ukunda, deine Warnungen sind eh gut. Trotzdem wird der Goldbug bei jeder Gelegenheit und Korrektur zuschlagen. Fakt ist dass Gold vor Währungsentwertung schützt. Der Bolívar ist schon entwertet. Gegenüber englischer Pfund, türkischer Lira und kanadischen Dollar ist Gold fast auf Allzeithoch. Gegenüber dem australischen Dollar ist Gold auf Allzeithoch. Ok, der Euro hält noch 392 Jahre https://www.welt.de/wirtschaft/article13782188/Theo-Waigel-gibt-dem-Euro-noch-weitere-400-Jahre.html
    Nein, auch wenn das Ukundatief noch bevorsteht. Man weiss es nicht. Also sitze ich lieber im tiefliegenden Rettungsboot bevor ich absaufe. Bei Gold unter $1300.- kaufe ich nach. Andere verkonsumieren ihr Erspartes und ich kauf mir mir EM und hoffe es nie zu benötigen und kann es meiner Tochter vererben.

  14. Wolfgang Schneider

    @systemverweigerer
    https://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Bad-Doberan/Stadt-will-Fluechtlinge-in-Ferienhaeusern-unterbringen
    Die Sache war zwar gleich wieder vom Tisch – ich wünsche Dir nichts Böses.
    Hätte meinen Bruder nebst Gattin betroffen, die haben eine Ferienwohnung dort.
    @ukunda
    Edles Metall ist alternativlos. Unser System ist längst kaputt. Hab ein Déjà-vu.
    Wie vor 30 Jahren, da gab es den Ochsen und den Esel, die nichts aufhalten.

    • @ Wolfgang Schneider

      Kann Dir nur beipflichten EM sind absolut alternativlos klar.!!!!!
      Der Einkaufskurs ist für mich aber primär das Entscheidende

    • Systemverweigerer

      @wolfgang schneider, ja auch Immos können entwertet werden. Aber alles auf ein Pferd setzen ist halt auch nicht mein Ding. Ich halte auch noch ziemlich einiges in Fiatmoney. Aber der größte Teil meines bescheidenen Vermögens steckt in EM. Und mein EM-Hunger ist noch nicht gestillt. Ukunda ist ein anderer Typ. Der kauft auch Derivate und verdient dabei und setzt es auch in EM um.Das passt auch so. Gefällt mir, aber ich mag halt nur Sachen die ich selbst besitze und angreifen kann.

      • Wolfgang Schneider

        @systemverweigerer
        Hatte heute in der blühenden Hecke vor dem Fenster 5 bunte Schmetterlinge. Die darf man nicht anfassen, sonst gehen sie zugrunde. Ich schaue mir meine Goldmünzen nie an, seltsam. Ich freue mich einfach nur, daß sie da sind. War gestern 2 Stunden beim Gottesdienst.
        Nicole – Papillon (neu vertextet)
        https://www.youtube.com/watch?v=w8HuLEb6tQw

        Er saß still auf einer Parkbank, der Macron Emmanuel,
        und sie nahm ihn ganz behutsam bei der Hand.
        Doch da spürte sie sein Zittern, und sie ließ ihn wieder frei,
        und Angela rief: Komm in ein schönes Land.
        Denn für dich gibt’s keine Grenzen, und dich hält auch niemand auf,
        und du bist so frech, du lügst im Windeshauch.
        Und sie war ein bißchen neidisch, denn er log nur so drauf los,
        und sie wünschte sich so sehr, sie könnt‘ das auch.

        Oh Macron, oh Macron, oh Macron, flieg mit all uns’ren Geldern davon,
        trag‘ den Funken der Hoffnung ins Frankenreich hinein,
        laß‘ die Menschen wieder froh und flüssig sein.
        Oh Macron, oh Macron, oh Macron, kommst mit all deinen Schulden davon,
        denn du lügst unverschämt, daß sich jeder Balken biegt,
        und du schaffst es, daß der Geldstrom nie versiegt.

        Und im Geist sah ich die Leute, Deutschlands Sparer munt’res Heer,
        und die Menschen sah’n ihm freundlich lächelnd zu.
        Und sie fingen an zu löhnen, und sie riefen: Für Macron –
        wir sind gerne für Emmanuel die Kuh.
        Plünderst Hollands Tulpenfelder, dafür Rosen in Versailles
        und in Deutschland blühte das Bezahlmichnicht.
        Englands blaue Blume Brexit, in Athen der rote Mohn,
        alle Euro-Blüten frisch im Sonnenlicht.

        Oh Macron, oh Macron, oh Macron, …

        Plötzlich sah ich den Schatten über ihm,
        und ein schwarzer Schwan, der stieß herab,
        doch mein Freund schwebte unversehrt davon.
        Glück gehabt, mein Macron!

        Oh Macron, oh Macron, oh Macron, …

        Manchmal wünsch‘ ich mir so sehr, ich könnt‘ für immer bei dir sein –
        flieg davon, mein Macron, mein Macron.

Leave a Reply to Anke Bauer

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Kroesus Die so genannte Demokratie ist wirklich zu 95% ein Fake ich habe auch von 1990 bis 2000...
  • Krösus: @Toto/Translator Einem nacktem Mann kann man nicht in die Tasche fassen und die Ansprüche auf 4% werden sich...
  • Krösus: @Toto Kein auch nur halbwegs intelligenter Mensch wird auch nur einen Pfennig in papierne Ansprüche –...
  • Duke: Endlich: Das Problem am Repo_Markt ist gelöst !!!! https://www.wallstreet-online. de/nachricht/11833042-krise...
  • renegade: @grandmaster Richtig. Hinzuzufügen wäre, dass 90% der Papiergoldinhaber die Banken selbst sind und deren...
  • Grandmaster: Aus dem (übersetzten) Text vom Schweizer: „Wenn die Inhaber von Papiergold erkennen, dass sie ein...
  • renegade: Noch zu früh. Der Preis geht noch runter. Ende des Jahres oder Anfang 2020 können die ersten Käufe bei 1200...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus Gegen diese Blauen hier hast Du hoffentlich nichts einzuwenden! Was wird sein, fragt der...
  • renegade: @krösus Die Altvertragainhaber werden bombardiert mit alle möglichen Tricks, die Verträge zu ändern. So...
  • Krösus: @Toto Die N-TV Autoren raten von klassischer Privatvorsorge ab und empfehlen die Rieser oder Rürup Renten....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren