Samstag,25.Mai 2024
Anzeige

Walter K. Eichelburg verstorben

Der Gründer und langjährige Betreiber der Internetplattform Hartgeld.com, Walter K. Eichelburg ist nach schwerer Krankheit verstorben. Das meldete seine Ehefrau Cornelia Eichelburg am Donnerstagabend auf der Webseite. Eichelburg erlangte nach der Gründung von Hartgeld.com im Jahr 2006 Bekanntheit bei vielen Edelmetall-Anlegern. Seine Internetseite erreichte über viele Jahre hinweg eine große Reichweite, von der auch viele kleine und unabhängige Nachrichtenseiten und Blogs profierten – auch Goldreporter. Eichelburgs eigene Beiträge zu wirtschaftlichen, politischen gesellschaftlichen Themen waren oft provokant und umstritten. In dem Nachruf seiner Frau heißt es: „Seine Hochbegabung im technischen Bereich war als Inselbegabung ein wesentliches Merkmal seiner autistischen Persönlichkeitsstörung, die ihn sein ganzes Leben begleitete und dieses erschwerte.“ Am September 2020 war Eichelburg in Österreich zu einer Haftstrafe von 20 Monaten verurteilt worden – aufgrund von Kommentaren auf seiner Internetseite, die den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllten. Laut den Angaben seiner Ehefrau erlitt Eichelburg am 23. Juni 2023 eine Gehirnblutung an deren Folgen er am 12. August 2023 im Alter von 71 Jahren verstarb. Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen. Mehr

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

6 Kommentare

  1. @Goldreporter
    Habe zwar bis jetzt von Herrn Eichelburg nichts gehört, aber mein beileid für die Familie. Habe einige Seiten wo ich mich informiere, nicht nur über Gold, Anlagemöglichkeiten. Es ist nun mal so, speziell in letzter Zeit das kritische Stimmen nicht gehört werden sollen. Seit Corona Psychose haben wir dies dutzende Male erlebt. Da hilft nur eins, Zusammenhalt, sich dagegen wehren, sonst enden wir mit dem Rücken zur Wand.
    Wie sagte Frau, Baerbock die Superministerin, Herr Xi soll ein Diktator sein. Bevor diese Regierungsmitglieder andere Politiker und Nationen kritisieren und beleidigen, sollten die erstmal vor der eigenen Haustür kehren.
    Hier bei uns gibt’s Meinungsfreiheit, jawohl! Aber leider nur für die jenigen die konform sind.

  2. ich habe von hr. dipl.ing. eichelburg hier erstmalig etwas gehört.
    allein, dass er wegen „verhetzung“ von den österreichischen behörden inhaftiert wurde, kann man davon ausgehen, dass er ein unbequemer gewesen war. heute ist doch jeder ein „nazi“, der nicht mainstream ist.
    nach der losung, ist der bürger nicht bequem, ist er eben rechtsextrem.
    selbst der kleine goldbesitzer, wie es ein stück ungeziefer im örr im stile des stürmers konsequenzenlos erbrechen darf.

  3. Durch Cheffe bin ich 2009 zum Silber und dann zum Golde gekommen. Unsere private Korrespondenz umfasste die 13 Blutlinien und auch den geheimen Krieg des Schwarzen Reiches.
    Walter war ein zänkischer und geradliniger Mensch.
    Ruhe in Frieden!

  4. Herr Eichelburg ist mir lange bekannt und war in der Tat oft provokant aber seine Informationen waren meistens begründet und mehr als berechtigt. Leider ist er in den letzten Jahren öfter in abstruse Adels-Phantasien abgerutscht und hat damit leider einiges seiner Verdienste wieder verspielt.
    Vielleicht waren es ja Vorboten seiner Hirnkrankheit aber trotzdem darf man seine Verdienste nicht vergessen.
    Ich danke Herrn Eichelburg für viele interessante und kritische Beiträge und meine Gedanken sind bei seiner Witwe und dem Rest der Familie und Freunde.

  5. Maruti möchte auch seinen Senf zu diesem tragischen Ereignis dazugeben.
    WE war eine interessante Persönlichkeit, geradlinig, ehrlich, was er sagte, meinte er auch so und ging sogar dafür ins Gefängnis. Was man von 99,9% aller Politiker hier nicht sagen kann.
    Er hatte aber auch seine Schattenseiten, besonders wenn das Temperament und der Zorn ihn überwältigte.
    Ein Mensch eben, wie du und ich und kein aalglattes Individuum wie alle unsere Volksvertreter.
    Es sollte mehr solcher WE geben, in diesem unseren Lande, (frei nach Helmut Kohl.)

  6. Herr Eichelburg war über mindesten 10 Jahre unangefochten in der alternativen Goldszene!
    Nicht nur unterhaltsam, auch prägnant waren seine Kommentare, streckenweise auch echt krass!
    Ich hatte Hartgeld.com immer auf meiner morgendlichen Liste weil er damit einen Überblick ermöglichte, den man sonst nirgendwo vorfand.
    Auch heut kann man noch die beitrage lesen die allerdings nun leider unter ‚Älter‘ zu finden sind.
    Unsere Begegnung in München bei der Edelmetallmesse war etwas holprig weil ich ihn in seinen Wienerisch kaum verstehen konnte. Trotzdem habe ich gerne mit ihm geredet :-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige