Montag,05.Dezember 2022
Anzeige

Weltweite Gold-Lieferungen eingebrochen

Gold, Schweiz, Goldbarren
Die Schweiz bedient bis zu zwei Drittel der weltweiten Nachfrage nach verarbeitetem Gold. Die Lieferungen sind im April regelrecht eingebrochen (Foto: Goldreporter).

Die Schweizer Gold-Importe sind im April auf den niedrigsten Stand seit August 2021 gesunken. Auch die Metall-Exporte halbierten sich gegenüber Vormonat.

Schweizer Gold

Die Schweiz hat im vergangenen Monat deutlich weniger Gold ein- und ausgeführt als in den Vormonaten. Laut den Angaben der Eidgenössischen Zollverwaltung führte das Land im April nur 136 Tonnen Gold im Wert von 4,6 Milliarden CHF ein (4,4 Mrd. Euro). Das ist der niedrigste Wert seit August 2021 und entspricht einem Einbruch um 55 Prozent gegenüber Vormonat beziehungsweise einem Minus von 37,5 Prozent im Vorjahresvergleich.

Größter Goldlieferant

Größter Lieferant waren die Vereinigten Arabischen Emirate mit 20,47 Tonnen. Darüber hinaus lieferten Peru mit 16,8 Tonnen und Argentinien mit 15,6 Tonnen eine größere Goldmenge mit geringerem Feingehalt – erkennbar an dem niedrigere, angegebenen Materialwert (siehe Tabelle unten).

Goldexporte halbiert

Aber auch die Goldlieferungen ins Ausland gingen stark zurück. Mit nur 68 Tonnen (Wert: 4 Mrd. CHF) meldet die Schweiz den niedrigste Liefermenge seit Februar 2020. Das meiste Metall ging nach China (15,9 Tonnen), die USA (11 Tonnen), Großbritannien (9,3 Tonnen) und Indien (8,9 Tonnen).

Gold, Importe, Schweiz, USA VAR

Gold, Exporte, Schweiz, China

Goldmarkt

Hintergrund: Schweizer Raffinerien bedienen bis zu zwei Drittel allen weltweiten nachgefragten, verarbeiteten Goldes. Dabei weisen stark steigende Importe aus Vorderasien häufig auf eine erhöhte Investment-Nachfrage im Westen hin, insbesondere was die Anlage in ETFs angeht.

Die Goldnachfrage Chinas war in den vergangenen Monaten wieder deutlich angestiegen. Aber die scharfen Lockdown-Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie haben sich offensichtlich auch negativ auf den dortigen Goldmarkt ausgewirkt.

Hinweis: Bei dem genannten Metall handelt es sich definitiv um „Gold, einschl. platiniertes Gold, in Rohform, zu anderen als zu monetären Zwecken (ausg. als Pulver)“.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

3 Kommentare

  1. @GR
    Sie schreiben in dem Artikel oben: „platiniertes Gold“
    das ist falsch. Richtig ist : „plattiertes Gold“

  2. Das neue [BWL-] Edelmetall-Börsen-1×1 im Juni 2022 lautet (als Unsinn geltendes
    Narrativ„):
    – ein fallendes Angebot eines handelbaren Vermögenswertes bei stetig steigender
    Nachfrage führt zwangsläufig zu fallenden Preisen.

    Ich geh‘ jetzt in den Birkenwald, denn meine Pillen wirken bald“.
    @(・●・)@

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige