Anzeige
|

Weltweite Goldnachfrage im ersten Quartal bei 1.079 Tonnen

Goldbarren WMF

Die Nachfrage nach Barren und Münzen ging gegenüber Vorjahr um 10 Prozent zurück.

Laut aktuellen Zahlen des World Gold Council lag die Goldnachfrage im ersten Quartal mit 1.079,3 Tonnen 2,75 % über Vorquartal aber 1 % unter Vorjahr.

Der World Gold Council hat Zahlen zur weltweiten Goldnachfrage im ersten Quartal veröffentlicht. Mit 1.079,3 Tonnen im Wert von 42,28 Mrd. Dollar stieg die Nachfrage demnach gegenüber Vorquartal um 2,75 Prozent (wertmäßig + 4,22 %).

Im Vergleich zum Vorjahr ging die Goldnachfrage um 1 Prozent (in Tonnen) bzw. 7 Prozent (wertmäßig) zurück. Wichtige Einzelfakten im Überblick (Betrachtung gegenüber Vorjahr, in Tonnen):

  • Die Investmentnachfrage ist um 4 Prozent gestiegen. Ausschlaggebend dafür waren Zuflüsse in ETF-Produkte im Umfang von 25,7 Tonnen.
  • Die Nachfrage nach Anlagegold (Barren und Münzen) sank um 10 Prozent.
  • Die Schmucknachfrage sank um 3 Prozent.
  • Die Zentralbanknachfrage blieb gegenüber Vorjahr unverändert bei 119 Tonnen.

Goldnachfrage q1 2015

Deutschland rangierte im ersten Quartal hinter China und Indien auf Platz drei der größten Goldkonsumenten. Lesen Sie dazu auch: Goldnachfrage in Deutschland steigt um 18 Prozent

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=50573

Eingetragen von am 14. Mai. 2015. gespeichert unter Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Berolina Wenn der erste Berliner an Bescheidenheit gestorben ist, kommt @renegade wieder. (Es...
  • Berolina: @renegade Wie, schon wieder? Mit Verlaub, ich glaube, Sie nehmen sich einfach zu wichtig. Dann bis bald und...
  • Goldreporter: Sorry, heute war hier in der Redaktion „Land unter“! Normalerweise geht das schneller...
  • Wolfgang Schneider: Und wat is dat schon wieder für’n Tüdelkram hier? https://de.sputniknews.com/...
  • renegade: Ich halte es wie @watchdog und verabschieden mich einsteeilen von diesem Forum. Mehr als 4 Stunden...
  • Thanatos: Welch ein Grund zur Freude, das Geldvermögen vermehrt sich wie von selbst – ein Perpetuum Mobile!...
  • renegade: Die Manipulation hat Hochkonjuktur. Gerade bei Aktien und natürlich auch bei Gold...
  • renegade: @nordseewelle Das widerspricht doch jeder fundamentalen Erfahrung. Beispiel 2011 und Beispiel Gebrüder...
  • Nordseewelle: @Grandmaster Vielleicht haben Sie Recht, das Gold schlecht zu verkaufen ist, wenn es deutlich ansteigt,...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Linke können also doch rechnen. Die Frage aus „The hitch-hiker’s guide to...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren