Samstag,24.Juli 2021
Anzeige

Wird Irland heimlich gerettet? (Video)

Ein britischer Analyst äußert gegenüber dem ZDF seine Überzeugung, dass die Öffentlichkeit zunächst nichts davon erfahren wird, wenn jetzt EU-Rettungsgelder für Irland fließen.

Die Finanzlage Irlands ist besorgniserregend. Das Land ist ähnlich hoch verschuldet wie Griechenland. Die Rendite 10-jähriger irischer Staatsanleihen ist vergangene Woche auf über 8 Prozent emporgeschossen. Kann  Irland nur noch mit einer Finanzhilfe aus dem EU-Rettungstopf überleben?

David Buik, Analyst von BGC Partners London erklärte am Freitag gegenüber dem ZDF heute Journal, dass eine Finanzhilfe durch die EU möglicherweise heimlich erfolgen wird. „Das wird sehr geheim hinter verschlossenen Türen geschehen. Die Öffentlichkeit wird das dann in etwa zwei Monaten erfahren, nachdem die Tinte aus den Verträgen trocken ist“, so Buik.

Der ZDF-Beitrag  befasst sich ausführlich mit der wirtschaftlichen und finanziellen Lage in Irland.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige