Anzeige
|

Bank of England: Iran hat massiv Gold gekauft

Goldbarren: Die universelle Währung wird auch im Iran geschätzt

Laut einem Bericht von Financial Times hat der Iran innerhalb der vergangenen zehn Jahre hinter dem Rücken der internationalen Banken-Szene erhebliche Dollar-Bestände in physisches Gold umgetauscht.

Andrew Bailey, langjähriger Top-Manager der Bank of England, erklärt in einem aktuellen Artikel der Financial Times, die britische Zentralbank habe Kenntnis von „bedeutenden Anstrengungen des Iran, Gold zu kaufen“. Die Informationen entstammen angeblich einem US-Diplomaten-Bericht, der um das Jahr 2006 datiert und auch vom Enthüllungsportal Wikileaks veröffentlicht worden sei.

Als Motiv für die Goldkäufe des Iran wird unter anderem der gezielte Abbau von Dollar-Reserven genannt. Baileys Aussagen zufolge, habe der Iran einer möglichen Einfrierung von Dollar-Vermögen vorbeugen wollen.

Der Iran soll in den vergangenen Jahren neben Indien, Russland und China zu den größten Goldkäufern auf dem Markt gehört haben. Marktbeobachter schätzen die Goldreserven des Irans auf mehr als 300 Tonnen.

Die zuletzt vom Internationalen Währungsfonds für den Iran ausgewiesenen Goldbestände stammen aus dem Jahr 1996. Seinerzeit wurden dem Land 168,4 Tonnen Gold zugeordnet.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=7322

Eingetragen von am 22. Mrz. 2011. gespeichert unter Asien, Gold, News, US-Dollar. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Bank of England: Iran hat massiv Gold gekauft”

  1. Der Böse Iran, uiiiii, der kauft Gold. Welch ein Scherverbrechen …

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Dagobert: tippte zu schnell sollte heißen …dank, …analyse, und ein ;) hinter …auch. sorry
  • Watchdog: @Falco Nachdem der Redakteur die Änderungsvorschläge im Artikel übernommen hatte, wohl eher nicht. Aber...
  • Dagobert: @christof777 vielen danke für deine interessante ansalyse, regt mich schon zum nachdenken an! und viele...
  • Falco: @Watchdog Oder ob es sich – dritte Möglichkeit – um Ironie handelt, die sich auf Deinen ganzen...
  • Watchdog: @Force Majeure Sportlich gesehen, ja. Wobei ein Leser der Goldreporter-Antwort – strategisch...
  • Force Majeure: @ Watchdog Auch wenn der Pass noch so gut war, den Jubel erntet der Torschütze.
  • Draghos: http://www.blaschzokresearch.d e/news-detail/us-notenbank-wir d-crash-und-goldrallye-ausloes en/
  • Goldminer: Ich vermute, daß es beim Wechsel von 3-stellig ‚999‘ auf 4-stellig ‚Arithmetic...
  • Taipan: Sicher kann man Gold aus dem Meer gewinnen. Zu 20.000 Dollar die Unze ist das möglich. Billiger ist es, Gold...
  • Meckerer: @Schlapperklang Ich vermute eher, daß eine Öl-Fracking-Fa. den Betrieb aufgenommen hat, nachdem China den...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren