Anzeige
|

Bundeshaushalt 2017: Schuldenabbau Fehlanzeige

Der deutsche Staat erzielte zuletzt Steuereinnahmen in Rekordhöhe. Finanzminister Wolfgang Schäuble rühmt sich für den (theoretisch) vierten Bundeshaushalt in Folge ohne neue Schuldenaufnahme. 329 Milliarden Euro beträgt das Budget (+3,7 % gegenüber Vorjahr). Auf die Idee, den immensen Schuldenstand von 2,038 Billionen Euro abzubauen, kommt man in Berlin allerdings nicht. Diesen Umstand kritisiert auch der Bund der Steuerzahler (BdSt). Es sei vor dem Hintergrund von Rekordsteuereinnahmen und historischen Niedrigzinsen nicht ausreichend, dass der Bundeshaushalt 2017 ausgeglichen sei, so BdSt-Präsident Holznagel. Statt immer mehr auszugeben, müsse der Bund die Gunst der Stunde nutzen, um endlich Schulden zurückzuzahlen (mehr). Die Frage ist allerdings, ob der Staat in unserem deckungslosen Schuldgeldsystem überhaupt Schulden abbauen kann, ohne dass es zu einer dramatischen Geldverknappung und zu einem noch größeren Anlagenotstand kommt. Die Masse, die Geld anlegen will braucht schließlich jemanden, der Geld aufnimmt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=62248

Eingetragen von am 22. Nov. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

46 Kommentare für “Bundeshaushalt 2017: Schuldenabbau Fehlanzeige”

  1. Die letzten 25 Jahre konnte der Etat für Verteidigung zurück gefahren werden und nun meint man, aufgehetzt durch Obama, Rasmussen, Stoltenberg, das aufgrund dessen, dass sich die Krim durch ein Referendum Russland rechtmäßig wieder angegliedert hat, was sich vor allem nicht wieder ändern wird, wir müssten für Rüstung wieder mehr Geld ausgeben. Das ist anachronistisch!

    Der Herr Schäuble mit seinem ausgeglichenen Haushalt ist nicht zeitgemäß. Weder Schulden werden abgebaut und was noch viel schlimmer ist, es wird keinen Cent in die Bürger und Republik investiert.

    20+
  2. Wie will man Schulden abbauen, wenn man bis Oberkannte Unterlippe Verschuldet ist. Wie soll ein Alkoholiker den Alkoholkonsum abbauen ?
    Das geht nur mit einer Radikalkur, dem Delirium. Dann kann er nichts mehr saufen.
    Das Schuldenkarussel muss weitergehen, bis zum bitteren Ende.
    Heute wieder das gleiche Spiel: Goldpreis vormittags ein paar Wuro rauf, Nachmittags und Abends den gleichen Betrag runter. Ein paar Wochen seitwärts, bis man genügend Short Derivate auf Pump gekauft hat.
    Doch bis dahin, was machen die Zinsen, was Italien und was der Trump.
    Diese Unsicherheit wäre ideal für Gold, doch ideal gibt es nicht mehr.

    11+
    • @Catp. …ja so ist es. Da hilft kein jammern, kein Trampel und kein Gethsemane. Schließlich haben wir gewußt auf wenn wir uns einlassen. Die FED (die Personen dahinter) ist (sind) die schlimmste(n) Verbrecher-Organisation der Welt, neben ihr verblasst selbst eine Mafia-Organisation italienischen Stils.
      Dieser Weg wird kein leichter sein. ..er muss bis zum bitteren Ende gegangen werden sonst bringt es nix….

      5+
    • @Catpaw,
      Was haben Sie genau?
      Ist Diese Unsicherheit ideal für Gold preise nach oben zur steiegen,oder noch mehr zur runter fallen?!.
      Danke voraus da für.
      Fg.

      0
  3. Warum Schulden abbauen, wenn die bestehenden schon nicht mehr zurückzubezahlen sind. Mehr Schulden sind ja eigentlich kein Problem solange man nur die Zinsen bedienen kann, sonst Game over.

    5+
  4. Wenn man sich vorgenommen hat keine Schulden abzubauen ist jeder Euro weitere Schulden wie ein Geschenk.

    3+
  5. Ich würde mich gar nicht verrückt machen lassen. Paragraph 125 des Lissabon-Vertrages besagt , daß kein Euro-Mitgliedsland für die Schulden eines anderen haftet.

    7+
  6. Die Schulden des Bundes, der Länder und Gemeinden werden NIEMALS zurückgezahlt werden. Offen aussprechen mag das keiner, auch nicht, dass die sehnlichst herbeigewünschte INFLATION, also die weitere Entwertung der Geldes (und damit auch der Schulden) die Drecksarbeit übernehmen soll.

    Bis dahin werden aber noch kräftig Zinsen für die 2 Billionen Schuldlast gezahlt. Selbst 2016, einem extrem zinsniedrigen Jahr, werden nur für den Anteil der Bundesschuld 23,8 Milliarden Euro gezahlt worden sein (8 % des Bundeshaushalts).
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157800/umfrage/entwicklung-der-zinsausgaben-des-bundes-seit-1969/

    Sollten die Zinsen irgendwann wieder ansteigen, wird sich dieser Anteil ganz schnell wieder verdoppeln oder verdreifachen. Aber da genießen die jetzt in Amt und „Würden“ (?) befindlichen Politiker bereits ihre Pension.

    11+
  7. Es ist überall dasselbe: ich habe seit kurzem einsitz in unserem gemeindeparlament (ch). Da wurde in der letzten sitzung vom finanzminister, (zudem der grösste unternehmer in der gemeinde) der budgetplan für die nächsten 5 jahre vorgelegt. Defakto hat man selbst in unserer kleinen gemeinde vor, die schulden in diesen 5 jahren zu verdoppeln…. und man glaubt auch, dass man trotzdem um eine steuererhöhung herumkommt….

    Ich war jetzt an 3 parlamentssitzungen und hab die schnauze schon gestrichen voll von all den sozialisten. Aufmucken ist sinnlos, wir, die (rechts)populisten sind in der unterzahl, jeder unserer anträge wurde bisher von den sozis “einstimmig“ abgelehnt. Und da waren anträge dabei, bei denen sich durchaus stimmen finden könnten. Aber der antrag ist von den populisten also wird er abgelehnt…

    Naja, ich nehm das hin, aber es kommt die zeit, wo sie gekrochen kommen…. dann werd ich aber auch “ablehnen“….

    9+
  8. Die Schulden können nicht zurückgezahlt werden weil es kein Geld mehr gibt. Der Euro ist keine Banknote und daher auch kein Geld sondern lediglich ein Schuldschein. Daher können wir auch nicht mehr bezahlen sondern lediglich ausgleichen, egal was wir kaufen.

    Vor diesem Hintergrund stellt sich natürlich auch die Frage: Wenn ich nicht mehr bezahlen sondern nur noch ausgleichen kann, kann ich dann überhaupt Eigentum erwerben oder besitze ich nur die Waren und Güter. Stichwort Eigenheim oder Kfz. In Deutschland wird immer nur von Eigenheimbesitzern geredet, nicht von Eigentümern. Und wenn ich tatsächlich Eigentum hätte, dürfte dieses niemand besteuern (Grundsteuer). Tut man das, kann es kein Eigentum sein. In der Zulassungsbescheinigung für das Kfz steht es ja auch drin, man lese die Ziffer C4C.

    Übrigens, da der Euro nur aufgrund von Kredit erschaffen werden kann (Fiatmoney) würden wir bei Rückzahlung aller Schulden komplett ohne einen Euro an Zahlungsmitteln dastehen. Das ganze System ist ausschließlich auf Krediten aufgebaut bei dem die Zahlungsverpflichtungen in die Zukunft outgesourct werden. Ein gigantisches Schneeballsystem dass nach einer gewissen Zeit neu gestartet werden muss. Je länger das Ausbuchen hinausgezögert wird (was wir spätestens seit 2008 beobachten können) umso katastrophaler wird der Neustart.

    Schon ein gewisser Herr Greenspan hat das erkannt und als einzige Lösung für dieses Problem Gold empfohlen. Es gibt keine andere Lösung für Otto Normalverbraucher.

    11+
  9. @alle

    Nun es gibt genügend Beispiele in der Geschichte, was so passieren kann, wenn die Staats-Schulden für jeden einzelnen real werden.
    Eines davon ist gar nicht so lange her und durchaus vergleichbar mit heute.
    An welcher Stelle wir heute stehen ist nicht ganz klar aber es trifft heute schon jeden.

    Beispiel:
    „Im Hinter­grund stand aber eine schwere wirtschaft­liche Krise. Die DDR war an ihrem Ende hoch verschuldet. Sie hat ihre Zahlungs­pflichten erfüllt, sie war also nicht zahlungs­unfähig. Aber die Zahlungs­unfähigkeit war absehbar. Der Kronzeuge hierfür ist Günter Mittag, der lang­jährige Cheflenker der DDR-Plan­wirt­schaft. 1991 sagte er in einem Spiegel-Interview (Quelle 10):

    „Ohne die Wieder­vereinigung wäre die DDR einer ökono­mischen Katastrophe mit unab­sehbaren sozialen Folgen entgegen­gegangen, weil sie auf Dauer allein nicht überlebens­fähig war. … Man denke nur, ange­sichts der schwierigen Lage in der Sowjetunion, was heute hier los wäre, wenn es die DDR noch gäbe. Unbeschreib­lich. Da läuft es mir heiß und kalt über den Rücken. Mord und Totschlag, Elend, Hunger. Es reißt mir das Herz kaputt.“

    Die histo­rische Lehre der DDR-Wirt­schafts­politik ist daher:

    Lang­fristig dürfen die Ausgaben die Einnahmen nicht übersteigen!“

    :-)) Ojeminee…..

    8+
  10. Das Thema ist ja seit Jahren ein „Dauerthema“ und die Leute stumpfen dazu immer mehr ab. ! Das ist doch so gewollt !
    Unsere Politiker verhalten sich asozial, auch wenn ständig was anderes erzählt wird! Schulden auf Kosten der Jungen Generationen… haha! Diese Generation sind WIR heute!
    Diese Quelle zu dem Thema ist gut gemacht.

    http://www.staatsverschuldung.de/

    2+
  11. @Wenn auch immer: Es hat vor kurzem jemand im Forum gefragt zur Bargeldabschaffung in Australien: Et voila:
    Australien will „bargeldlos“ werden
    Auch andere Länder sind eifrig dabei, das Cash einzudämmen. Beispielsweise Australien. Dort erklärte die Schweizer Großbank UBS vor wenigen Tagen, dass die Abschaffung der australischen 50- und 100-Dollarnote „gut für die Wirtschaft und die Banken“ wäre. Vorab hatte die amerikanische Großbank Citigroup verlautbart, dass sie in einigen ihrer Filialen in Australien ab sofort kein Bargeld mehr akzeptieren werde. Schon seit Anfang des Jahres macht das australische Finanzministerium mit diversen Veröffentlichungen mobil gegen das Papiergeld mit dem Credo: Der Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft würde Milliarden einsparen.
    Gruesse

    8+
    • @sao paulo
      Ideal wäre es für Banken und Staat: Bargeld und Goldfrei zu sein.
      Das würde noch mehr Milliarden sparen und die Kriminalität der Mafia eindämmen.
      Leider glaubt das nicht mal eine Oma aus dem Alzheimer Wohnstift.

      5+
  12. Ja,das ist die USA.
    Der Dow und der S&P steigen als gäbe es keine Probleme.Offenbar hat nur die Presse Probleme mit Trump,nicht die Börsianer
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_79620272/trump-weiter-auf-kriegsfuss-mit-us-medien.html
    Und Gold wieder seitwärts, bis zum nächsten Schlag ausgeholt wird.Wenn es denn funktioniert,wie das Kartell es will.

    6+
  13. Lee Harvey Oswald

    Wie sollen Schulden auch abgebaut werden mit 1 Mio. „mitessern“?

    2+
  14. Ein neues Schreckgespenst geht um.
    Anleger blicken den 4 Dez. nervös entgegen.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5122747/Neues-Schreckgespenst-fur-Anleger_der-4-Dezember?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

    Verliert Renzi das Referendum droht Chaos in Italien.
    Europa bröckelt, Edelmetall steigt nicht.
    Irgendwie faszinierend, die Hohlköpfe kapieren das nicht.

    Die Schweiz hält 600 Mrd. Euro in Devisen.
    Für die kommt auch noch das böse Erwachen.

    6+
    • @Ahat
      Bin sicher die EZB soll die PBOC ablösen, das System der ausländischen Zahler für die verunreinigende Schuldenparty bleibt … wen wunderts !

      Bernakee hatte ja Mitte Juli die Japs „beraten“ und kurz darauf verlauteten die das „Nullzins-Ziel“ ihrer 10Y Anleihen, also QE ohne Ende. Auch die EZB ist für QE bekannt, ihr GS-Chef Dragulhi hat schon oft bewiesen wie die Bankenbereicherungsmaschine EU funktioniert.

      Wenn nun Japs und EU schön drucken, müssen die UZA nur noch durch höhere Zinsen den Fluchthafen öffnen und die Asche kommt ja rennt denen die Tür ein ganz ohne eigenes QE. Bingo !

      Dann können sie sich auch alles erlauben von teurer Währung über Schutzzölle bis zu absolut egoistischer Politik. Das wurde Ende 2014 begonnen (Dollar massiv aufgewertet), durch zB schrittweise Energieselbstversorgung (Dakota ist der Eckstein darin) oder den Schuldenabbau der Fed („Normalization“) vorangetrieben. Trump wird es nun weiterführen.

      Meine Hoffnung liegt auf den Volksbewegungen Front Nationale, AfD und M5S. Sie könnten Europa vom UZ-Sklaven wieder zur eigenständigen Macht machen. Am 4. Dez gewinnen hoffentlich die Völker, nicht die Banken !

      4+
      • @Goldkiste

        Am 4 Dez. ist auch die Wahl in Österreich.
        Das linke Trommelfeuer ist extrem.

        3+
        • @Bauernbua
          hmmm warte mal war das nicht die „urplötzlich“verschobene Wahl wegen auf einmal als unbrauchbar empfundener Briefstimmzettel ? Auf jenen klebte angeblich der Klebrand nicht und sie mussten dann alle neu gedruckt werden … was in einem Industrieland schon mal dauern kann …

          Es ist alles sooo offensichtlich, wer frage ich fällt darauf noch rein ? Leider noch viel Melkmasse …

          2+
  15. Das Trump Bashing in den Medien geht weiter.Alles, was er sagt, wird mies gemacht und jetzt unterstellt man ihm noch Wahlbetrug. Man solle nachzählen und Hillary zum Thron führen. Komischerweise sind die Börsen völlig anderer Ansicht. Die glauben 1:1 alles, was er sagt.
    Ja, die Medien jätten ach so gerne die Hillary gehabt.

    3+
    • @Catpaw

      Ja, sicher, die Medien müssen erst mal Trauerarbeit verrichten, das ganze Establishment steht unter Schock und zeigt sich beleidigt angesichts des Wahlausgangs. Allerdings hätten sich doch viele genau auf solche Nachrichten gestürzt
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-wahl-2016-spezialisten-finden-angeblich-hinweise-auf-manipulation-a-1122711.html
      wäre Hillary gewählt worden. Und das die Börsen in Trump-Euphorie durchdrehen, müsste bei uns doch alle Warnsignale aktivieren.
      Da stimmt was nicht – vor allem an den Erwartungen, mit denen Trumpel gewählt wurde…

      3+
      • @verfranstlator

        War es der pöse Putin? Nein, das kommt gar nicht in Frage – es kann schließlich nicht sein, was nicht sein darf. Die Aufklärung mit ihrem leidigen Vernunftglauben hin oder her.
        Gemein: Jetzt haben sich die Mainstream-Medien auch noch des an sich so schönen Themas der Wahlmanipulationsvorwürfe bemächtigt. Die Medien- und Kulturindustrie vermag alles, aber auch wirklich alles zu inkorporieren.
        Böse: Die Wirklichkeit ist nicht die Unterkategorie des Wunschglaubens.

        1+
        • @Tinnitus
          Das mit den Wahlautomaten (voting machines) war in den Vorwahlen schon ein Thema. Und zwar gewann Hillary dort, wo die Dinger standen. Und Bernie Sanders dort, wo Handzettel auslagen. War für die Qualitäts-Medien bei uns nicht erwähnenswert. Auch nicht, daß 2 der 3 Firmen im Amiland, welche die Dinger herstellen, feste Geld an Hillary gespendet hatten. Ich glaube durchaus, daß manipuliert wurde, was das Zeug hält. War ja auch schon im Herbst 2000 in Florida so gewesen, siehe das Buch „Stupid White Men“ von Michael Moore, wo alles bis ins kleinste Detail nachgewiesen wurde. „Mind my words,“ hatte George Bush im Sommer 2000 gesagt, „we will win Florida“.
          Ich schreibe das, weil ich in meinem Heimatdorf seit über 20 Jahren, wenn bei uns irgendwas oder -wer zu wählen ist, den Leiter des Wahlvorstands mache. Von ca. 130 abgegebenen gültigen Stimmen bei uns im Dorf sind stets so 16-18 für die AfD, und in der Zeitung steht jedesmal am nächsten Morgen, die AfD hat 6-8% erreicht …

          3+
          • @Wie geht’s denn DEINEM Tinnitus?

            Claro, dieses Chaos um die Wahlautomaten ist ja bekannt. Also könnte Hillary einmal (in den Vorwahlen) profitiert haben und jetzt ist womöglich das Gegenteil der Fall? Ich denke, wir werden da noch ein paar Überraschungen erleben.
            Wieviel von den 16-18 AfD-Stimmen waren denn dann jeweils von Dir;-)?
            Danke übrigens, dass Du auf meinen etwas scharfen Ton nicht eingegangen bist. War nämlich (ausnahmsweise) so nicht gemeint.

            1+
            • @Griechischer Todesgott
              Also MEIN Tinnitus ist rechts und laut, anders als du. Und von den abgegebenen AfD-Stimmen können von mir als Schizophrenem maximal zwei sein.
              Meine Katze hat übrigens Whiskas gewählt.

              3+
              • @0177 Transe , meine Dogge hebt auch immer die rechte Pfote , dann gibt es Banane oder Leberwurstschnitte ! Tiere sind so klar denkend ! Man sollte die in Parteien schicken !

                3+
              • @Langenscheidt Katze-Deutsch, Deutsch-Katze

                Also, meiner ist links, aber die Lautstärke scheint ja eine Gemeinsamkeit zu sein…

                Schon gut, mir fiel nur die ohrenbetäubende Stille auf, die hier nach der Trumpelwahl ob des Wahlvorganges herrschte, das wäre bei Hillary gänzlich anders gewesen. Denke, eine kritische Haltung sollte diesbezüglich so etwas wie eine Äquidistanz halten.

                2+
                • @Thanatos
                  Was für eine Wahl haben wir denn? Wir sind das Protektorat Böhmen und Mähren. Hillarys Niederlage bedeutet erst einmal keinen Krieg mit Putin-Land. (Wohne am Rand des Oderbruchs.) Freiheit gibt es für uns erst, wenn Darwinhasserland implodiert ist wie 1991 die UdSSR.

                  1+
      • 0177translator,
        dir wird es gefallen.

        „Seit 1920 veranstaltet die „White House Correspondents‘ Association“ jedes Jahr ein festliches Abendessen.“

        WARUM WURDE TRUMP PRÄSIDENT:

        WEIL OBAMA DEN TRUMP EINGELADEN UND VORGEFÜHRT HATTE!!!

        Interessante Doku über Donald Trump und Hillary Clinton –
        Wahlkampf USA 2016

        AB MIN 0 BIS MIN: 5

        aus:
        https://www.youtube.com/watch?v=nvRG5__CYZM

        ———————————————————————-
        „Der Sieg Donald Trumps ist auch eine persönliche Niederlage für Barack Obama.
        2011 begann Trump seine politischen Ambitionen mit Angriffen auf den demokratischen Präsidenten.
        Obama machte sich damals öffentlich darüber lustig. Jetzt lacht Trump.“

        https://kurier.at/politik/ausland/us-wahl/trump-sieg-ist-obamas-groesste-niederlage/229.931.394

        4+
        • ERGÄNZUNG:
          TRUMP UND DAS MILITÄR

          „Die Militärschule: Als Reaktion auf das Verhalten des Sohnes schickte ihn der Vater im Alter von 13 Jahren auf eine Kadettenschule. Die New York Military Academy, eine der härtesten Militärschulen der USA. Gegründet 1889 von Charles Jefferson Wright, einem Veteranen des US-Bürgerkrieges (1860-1865). Statt Luxus hieß es nun Strammstehen. Trump musste sich zwangsweise unterordnen.“

          AUS:
          http://www.merkur.de/politik/us-wahl-wie-aus-donald-trump-praesident-wurde-6968070.html
          —————————————————————–
          „Rückblende ins Jahr 2011:
          Als Obama den Raum betritt, erschallt die Hymne „Real American“
          des Wrestlers Hulk Hogan. Auf den Bildschirmen ist seine Geburtsurkunde zu sehen. Trump starrt stur nach vorne, als der US-Präsident ruft: „Niemand sollte glücklicher sein,
          dass wir den Streit um die Urkunde endlich beenden können
          als The Donald.
          Er kann sich nun um wichtige Dinge kümmern:
          etwa die Frage, wie die Regierung die Mondlandung gefälscht hat.“
          Obama demütigt Trump auf offener Bühne“

          http://www.sueddeutsche.de/politik/white-house-correspondents-dinner-trump-von-der-lachnummer-zum-horror-kandidaten-1.2972596

          3+
      • @0177translator
        Die können es einfach nicht verkraften,dass die Hexe nicht gewonnen hat.
        Die wird den Teufel tun die Wahl anzufechten.Dann schmeisst sie der Trump in den Knast, wohin sie auch gehört.

        3+
  16. Was zur Zeit auffällt,dass die Rohstoffpreise seit 6 Monaten anziehen.Kupfer,Zink, Zinn aber auch Blei und Paladium.Sollte es zu einer Rohstoffhaussee wie 2011 ? kommen,sollte man daran denken,eventuell mitzumachen.Für unsere Papierspekulanten.
    Gehen die Rohstoffe rauf,wird Silber und Gold zwangsläufig folgen müssen.Ich habe allerdings den Eindruck,dass das frisch gedruckte Geld daran schuld ist und nicht der Verbrauch durch die Wirtschaft.
    Im Gegensatz zu Öl kann man allerdings die Metalle unbegrenzt horten.Da laufen die Lager nicht über und schlecht wird das Zeugs auch nicht so schnell.
    Kupferplatten im Keller,Bleiplatten für die Taucher, Zinn und Zink für die Modellbauer und Paladiumplatten für die Zähne.
    Was meint Goldminer zu den Rohstoffpreisen ?

    3+
  17. Na da hat unser Saubermann und Justizminister, der selbst immerwieder zur virtuellen Hasenjagd aufruft, mal über das Ziel hinausgeschossen….

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159668484/SPD-Agentur-soll-Treffen-mit-Ministern-verkauft-haben.html

    1+
    • @Sao Paulo
      Die 3000 – 7000 €URO pro Gesprächstermin sind ja „Ackermann-Peanuts“ zu den 1-Millionen US-Dollar Vermittlungsspenden der Saudis an Hellary Clinton, um ein Gespräch mit ihrem „Wild-Bill“-Ehemann zu „arrangieren“.

      1+
      • @Klapperschlange: Mal abwarten, der Mass-Anzug entwickelt sich schon noch. Hat ja ein paar Dienstjahre weniger Erfahrung als das Herbergs-Ehepaar Sellerie-Flintstone…;-)
        Gruesse

        1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • frznj: Am 6. Dezember wird allerdings der neue Scharia-Gold-Standard vorgestellt. Dann werden wir erfahren, welche...
  • MS79: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
  • Spontaner Gast: …und , entweder weinen oder lachen…….
  • 0177translator: @alter schussel Ja, man muß sich echt fragen, was für ein Kraut sie raucht, diese Madame von der...
  • frznj: Bald werden wir die Zeitzeugen sein
  • freier Denker: Hallo zusammen vielen Dank für den Geschichtsunterricht! War schon in der POS mein Lieblingsfach. Ja...
  • Catpaw: @Mikki Maus Da hat jemand das toxische Zeug einfach auf dem Kinderspielplatz illegal entsorgt. Absolut...
  • Mikki Maus: Das ist doch was! Da möchte ich Kind sein: http://www.bild.de/regional/mu enchen/edelmetalle-gold/kin...
  • Catpaw: Vielleicht hat es ja der eine oder andere schon gesehen,hier das video zur Manipulation...
  • dachhopser: @Ahat Das kommt davon weil Der selber nicht arbeiten wollte um sein Gold und Silber zu verstecken....
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter