Anzeige
|

Crash-Warnung von Marc Faber: „Alles wird einbrechen“

Marc Faber Bloomberg

Marc Faber im Bloomberg-Interview: „Die Titanic wird untergehen“. Gold und Goldaktien sieht er quasi als Rettungsbote.

Der Schweizer Finanzexperte warnt in einem Bloomberg-Interview vor dem Platzen einer „kolossalen Kreditblase“, nicht nur in China. Seit 1981 habe es weltweit eine gigantische Kreditexplosion gegeben. „Die Titanic“ werde untergehen. Er empfiehlt jetzt Gold und Goldaktien.

Die Aktienmärkte in China sind gleich zu Beginn des Jahres abgestützt. Eine harte Landung in China könnte sich dramatisch auf den Rest der Welt auswirken. In Sachen USA spricht der bekannte Finanzmarktexperte bereits von Rezession.

Die chinesische Zentralbank hat in dieser Woche dreistellige Millionenbeträge in die Aktienmärkte gepuppt, um die Kurse zu stabilisieren. Auch die Aktienmärkte im Westen sind schwach ins neue Jahr gestartet. Die Edelmetall machen dagegen Boden gut. Was kommt da auf uns zu?

In einem Interview mit dem Nachrichtendienst Bloomberg hat sich der Schweizer Finanzexperte und Asien-Kenner Marc Faber zur aktuellen Lage in China und zu den allgemeinen Aussichten für 2016 geäußert.

„Es gibt generell eine große Diskrepanz zwischen der realwirtschaftlichen Entwicklung und den Vermögenspreisen weltweit, mit wenigen Ausnahme, wo schon eine Anpassung stattgefunden hat. In China ist es bereits seit zwei Jahren offensichtlich, dass sich die Konjunktur verlangsamt“, so Faber. Dort habe es habe es bereits eine harte Landung der Rohstoffpreise und der Aktienmärkte gegeben und nun sei auch eine harte Landung der chinesischen Wirtschaft möglich.

Faber: „Es gibt eine kolossale Kreditblase in China. Wie sich diese entladen wird, wissen wir nicht. Das kann sich in einem signifikanten Rückgang des Renminbi äußern, das könnte aber auch zu in einer bedeutenden Wirtschaftsschwäche führen. Die chinesische Stahlproduktion ist bereits abgestürzt. Ich wäre in Sachen China lieber vorsichtig und nicht allzu optimistisch.“

Und weiter sagt er: „Zentralbanken können die Finanzmärkte fast unendlich manipulieren, bis der endgültige Kollaps eintritt. Ob der Kollaps nun über die Währung, über den Asset-Preisverfall oder durch eine Schuldenimplosion, ist derzeit offen“.

Faber sieht eine gigantische Vermögenspreis-Inflation bereits ausgehend vom Jahr 1981, als die Renditen für 10-jährigen US-Bonds mit bis zu 16 Prozent  ihren Höhepunkt erreicht hätten. „Seither gab es eine weltweite Rally bei Bonds, Aktien und Immobilien und es gab eine globale Kreditexplosion. Nun gibt es diese Asset-Blase. Ich denke, es wird als nächstes einen Crash geben. Egal was Sie besitzen, Häuser oder den S&P. Alles wird fallen. Die Titanic wird untergehen.“

Er hält eine Marktkorrektur von 50 Prozent nicht für ausgeschlossen.

Gute Chancen sieht Faber bei den Edelmetallen. „Ich würde Gold und Goldaktien kaufen. Diese Vermögensklasse ist bereits sehr, sehr stark sehr gedrückt. Diese Kurse können sich problemlos verdoppeln, bei begrenzten Abwärtsrisiken“.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Vorbereiten auf den Systemwechsel: Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=55694

Eingetragen von am 6. Jan. 2016. gespeichert unter China, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

131 Kommentare für “Crash-Warnung von Marc Faber: „Alles wird einbrechen“”

  1. Der liebe Hr. Faber ist Dauerpessimist. Klar trifft es irgendwann mal zu.

    Abhacken, nä Thema!

    6+
    • Gilwbuka
      Jedenfalls hat er zumindest bei Gold recht.Ist auch klar,bei all der Drückerei wird der druck im Kessel zu groß und dann macht es päng.Ger Goldpreis kann sich binnen sehr kurzer Zeit durchaus vervierfachen.Das geschieht spätestens dann, wenn seine andere Warnung zutrifft und die Kreditblase platzt.Und zu den Krediten gehören auch die Bonds,nicht nur die staatlichen,auch die privaten anleihen der Firmen.Und was dann dazu die Aktien eben dieser Firmen sagen,braucht man nicht zu erklären.
      Denn viele dieser Firmen haben einfach die Kredite als Gewinne ausgewiesen.
      War zwar nicht erlaubt,aber geschert hat sich keiner drum.
      Das wird allerdings ein Heulen und Zähneknirschen geben,bei den Anlegern.
      Ich werde mir Ohropax zulegen.

      6+
      • Einige wenige US-Aktien steigen gegen den Trend: Smith&Wesson, Sturm Ruger,…
        Sieht ganz so aus, als ob einige Amerikaner aufgewacht sind und alternative Medien verfolgen; schließlich will der braune Mann im schwarzen Haus die Waffengesetze verschärfen.
        http://www.zerohedge.com/news/2016-01-05/some-folks-are-buying-more-gun-stocks

        6+
        • @watchdog die S&W (38er) ist ein feines Ding! Haben in Hagen viele Türklinge. Nicht ohne Grund ! Ruger gibt es in Solingen und Remscheid/Wuppertal zuhauf! Die Silvesterknallerei fängt erst noch an !

          2+
          • @Jacob Frye
            Ich habe auch gedient und kann das Geräusch eines „DumDum“-Projektils von einem Stahlmantel unterscheiden.
            Ebenso eines Leopard Treibspiegel (mit Wolfram-Kern) von Quetschkopf (um Schafherden ‚umzupflügen‘).
            Dieses Feingehör braucht man, um zu wissen, wann Man(n) und Frau in Deckung gehen sollten.

            5+
            • @wachtdog.7,65 !;)

              2+
            • @Watchdog
              Sie sind eine Labertasche vor dem Herrn. Es gibt keine Stahlmantelgeschosse bei Handfeuerwaffen – allenfalls einen Tombakmantel – Messing- oder Kupermäntel. Ist ja auch logisch – Stahl würde Züge und Felder langfristig beschädigen.
              Und ein Geräusch können Sie bei bis zu dreifacher Schallgeschwindigkeit mitnichten unterscheiden, weil der Geschossknall, bei erreichen der Schallmauer, vom Explosionsknall der Ladung überlagert wird.
              Und wenn Sie etwas hören wollen, dann nur, wenn Sie neben oder unterhalb der Flugbahn des Geschosses – weitab vom Explosionsknall liegen/stehen. Das errechnet sich daraus, dass das Geschoss schneller als der Schall bei Ihnen auf Gehör-Höhe ist.
              Also – nicht solch einen Scheiß verbreiten – das klappt allenfalls bei Leuten, welche keine Ahnung haben. Und bei einem Bums einer 120 mm Glattrohr-Kanone, unterscheiden Sie auch nicht den Unterschied zu einem Treibspiegelgeschoss oder einer konventionellen 120 mm Granate. Bei Treibspiegelgeschossen wird lediglich eine höhere Geschwindigkeit erreicht mit weniger Treibladung. Die Treibspiegelsegmente zerlegen sich bei Verlassen des Rohres und der Kern ist um ein vielfaches leichter als eine Granate und ebenso stabil in seiner Rotation. Übrigens, selbst bei Glattrohrkanonen haben die Granaten mindestens 2 Führungsringe aus Kupfer.

              9+
              • Browning,7,65 Fullmetal jacket? Ist das kein Stahlmantelgeschoss?

                0
                • @ Jacob Frye

                  FMJ (Full Metal Jacket) heisst Voll-Mantel-Geschoss und hat nichts mit dem Material des Geschosses zu tun, dies heisst nur, dass es eben voll ummantelt ist, d.h.
                  Es gibt prinzipiell 3 „Oberarten“ von Geschossen (man darf mich gerne korrigieren):

                  Vollmantel
                  Teilmantel
                  Hohlspitz

                  Bis auf „Labertasche“ würde ich sonst Tyr57 absolut zustimmen, wobei ich vorwiegend bei Handfeuerwaffen mitsprechen kann.

                  Für mehr Infos einfach googeln, Patronen, insbesondere die Geschosse sind eine Wissenschaft für sich.

                  Achja und um die Frage einfach zu beantworten, nein das ist kein Stahlmantelgeschoss, ein Stahlmantelgeschoss nennt sich „steel jacketed bullet“

                  0
                • Frye…..und die anderen.

                  Stahlmantelgeschosse gibt es, die Schweizer GP-11 die Ordonanzpatrone der Armee und auch die früheren Chargen der neueren GP-90 sind Stahlmantelgeschosse.
                  Erst etwa 2008 wechselte man hier zu Tombak.

                  Allerdings ist es lediglich eine hauchdünne Stahlblechummantelung die bei grossen Kalibern dem Lauf nicht schadet, bei schnelleren Geschossen wie der 5.56mm GP 90 aber den Lauf in der Tat schneller abnutzt.

                  Trotzdem ist es heute unüblich Stahlbleche zu verwenden um Projektile zu ummanteln, Tombak ist besser wenn auch das Geschoss selber etwas empfindlicher wird, was eine Zerlegung im Ziel angeht. Es verwundet mehr.

                  Bei Pistolenmunition findet man den Stahlblechmantel noch, bei den Gewehrkalibern kaum noch.

                  Dum-Dum wie oben einer schrieb, deren Knall interscheidet sich in keinster weise von anderen. Dum-Dum ist zudem lediglich eine Volkstümliche Bezeichnung für von Hand angebrachte Kerben in „Rundkopf“geschossen wie sie bis ca. 1920 üblich waren, würde man heutige Patronen (Spitzkopf) so einkerben, man würde bestimmt nichts mehr treffen.

                  In der Jagt verwendet man Dum-Dum noch, aber man redet dort von Teilmantel oder Kupferhohlspitz.

                  Natürlich kann der gefechtserfahrene Soldat die Kaliber und Geschütze unterscheiden, aber solche Gefechtserfahrung hatten die Landser im WK2, heutige Soldaten erleben viel zu wenig schweren Beschuss als das sie das noch könnten.

                  0
              • @Tyr57
                Wenn sich hier im Forum zwei langjährige Mitglieder über wirklich „ernste“ Themen unterhalten, fehlt eben manchmal der Zusatz „Satire EIN“ und „Satire AUS“.
                Neue Kommentatoren sind dann verwirrt und verkennen den Spaß der Lage, Sie eben auch.
                Sie befinden sich hier in einem Forum zum Thema Edelmetalle, und nicht in der Waffenkammer von „007“ mit der Lizenz

                5+
      • Yes…. Ohropax haha

        2+
    • Diese Schuchtel mit w wie Warmer hat noch 2011/12 empfohlen, in Aktien chinesischer Firmen zu investieren.
      Der weiss weniger, als die Meisten hier im Forum wissen!

      2+
      • @Odin ,das war 11/12 ! Bis jetzt habe ich auch Haare verloren! Mit Aktien muß man traden! Mindestens 1x im Monat! Deshalb EM, die kauft man und legt sie weg! Keine Arbeit, kein Stress und nie einen kompletten Wertverlust!

        3+
        • Ja Heico,
          und mein Schnaps wird auch immer mehr wert.
          Warts mal ab, wenn überall die Leute nur noch demoralisiert sind, dann saufen sie meinen teuren Schnappes….weils vielleicht nix mehr gibt in den Läden.
          Ich gebe aber nur gegen Gold her.
          Di Schnapsdrosseln werden bei mir Schlange stehen.

          1+
          • @odin
            Hab mir Spiritousen zugelegt damit könnte ich einige Fussballmannschaften absaufen lassen! 1. das Zeug wird nicht so schnell schlecht! 2. In Notzeiten bauen dir die Alkis nur um Alk zu
            bekommen eine eigene Schutztruppe auf. Und wie gesagt: Nur gegen Gold zu bekommen !!!!

            1+
    • @Gilwbuka, All,

      Nöö, so pessimistisch ist Faber eigentlich nicht – wohl eher … realistisch ;-)
      Im übrigen weist er ja auch immer auf Assets hin, die er kauft (optimistischerweise), auch über
      die übliche Gold-Empfehlung hinaus.
      Ich hatte vor vielen Jahren mal das Glück und den Spass, mir mal
      einen Live-Vortrag bei Investoren von Marc Faber zu Gemüte führen
      zu dürfen.
      Abgesehen davon, dass Faber natürlich ein Entertainer der Finanzbranche ist,
      muss ich sagen, dass die Tiefe und Menge seiner ökonomischen Betrachtungen, die er letztendlich für einige wenige Schlussfolgerungen
      zu Hilfe nahm, mich tief beeindruckt hat (das Booklet, das er verteilt hatte,
      war dementsprechend dick und erforderte zum seriösen „Konsum“ einige
      Wochen).
      Die meisten Oekonomen sind ja völlig erfolglos in Sachen Spekulation…
      eine der wenigen Ausnahmen ist hier sicher Marc Faber.
      Was mir an Faber gut gefällt, ist dass er nicht nur Oekonome ist, sondern
      auch immer wieder die Geschichte und Geldgeschichte zu Rate zieht.

      Es gibt wenige Leute, denen ich mein Geld anvertrauen würde im Investmentbereich, und zu diesen wenigen würde wahrscheinlich auch
      Faber gehören.

      Grüsse NOtrader

      5+
      • Passt, ok danke!
        Ich kenn ihn halt such schon lang und mich nerven diese TV Clowns (sorry)…. Gleich wie der Hr Leuschel (von dem hört man auch nix mehr) oder dem Jungen Obersilberguru („silberjunge“)

        1+
        • Genau.
          Dieser „silberjunge“ Thorsten Schulte ?????

          Ich sehe in ihm einen über-opportunistischen turbo-cowboy, welcher für ein Genie, besser noch unerreichter Übermensch GEHALTEN WERDEN WILL.
          Finger weg und Ohren zu, wenn der das Maul aufmacht.
          Als BEWEIS!!!! Dafür dienen youtube Videos die die entsprechenden zeiteinträge/datum aufweisen und die preisverläufe und tatsächlichen Geschehnisse kennt man ja.

          Wer auf SOLCHE hört……hat sie nicht mehr alle!!!

          0
          • alter schussel

            V+ ,
            opportunistisch ist er nicht mehr.
            jeder kann sich ändern.

            AUS EPOCHTIMES
            „Der Silberexperte Deutschlands, Thorsten Schulte, gibt sein CDU-Parteibuch zurück und fordert alle CDU-Mitglieder auf, aus Protest gegen die Merkel-Flüchtlingspolitik aus der Partei auszutreten.“
            AUS EPOCHTIMES

            BITTE ANHÖREN.

            https://www.metallwoche.de/thorsten-schulte-fluechtlingspolitik-klartext-zum-kurs-angela-merkels

            8+
            • Thorsten Schulte ist doch okay.
              Sein Geschäft ist halt das Silber – Aus persönlicher Ueberzeugung
              heraus – da unterscheiden wir beide uns kaum.

              Das obenerwähnte Interview fand ich gut. Abseits vom Thema
              hat Herr Schulte ein paar interessante Gedanken.

              Er warnte auch oft vor fallenden EM-Preisen.

              Ich meine, welcher professionelle Vermögensverwalter -Berater
              kann es einem schon in jedem Punkt recht machen??

              Seine Ueberlegungen zu den Preisbildungsprozessen sind zudem
              recht interessant.

              Grüsse, NOtrader

              1+
  2. Das irgendwann steht aber vor der tür!!!!!!!und das hat nichts,aber rein gar nichts mit optimismus oder pessimismus zu tun!!!dieses jahr,spätestens 2017 rappelt’s im karton!!!der druck im kessel muss aber noch viel höher….das reicht noch nicht liebe IM erika!!!!!

    10+
    • @thor, der Druck muß stärker werden, man will ja für seine folgenden Taten geadelt, und nicht bestraft werden!

      0
  3. Na klar Marc Faber seit 8 Jahren hören oder lesen wir das nun von ihm und Seinen. Wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren. Will der Mann sein Gold zu guten Kurs verkaufen und puscht es nun?

    1+
    • @obsti
      Ich glaube kaum,dass der Faber sein Gold verkaufen wird.Er alleine kann es sicherlich nicht pushen.Jeder,welcher bei klarem Verstand ist, muss sagen,dass der Mann recht hat.Im übrigen wissen das auch alle Finanzexperten,sogar der Dirk Müller von Cashkurs und geben es auch ganz offen zu.Nur tanzen die halt mit,solange die Musik spielt.Andere gehen früher nach Hause.Das ist allein temperamentssache.Jedenfalls,das eine kann ich Ihnen sagen,die,welche früher nach Hause gehen, geraten niemals in die Kneipenschlägerei.Und die kommt,so sicher wie das Amen.
      Das wird lustig anzusehen.

      11+
      • @toto,
        Die meisten meinen ja, keinen Tag ohne einen Profit zu machen. Gold wirft ja bekanntlich keinen Gewinn ab, deshalb meinen alle an der Börse zocken zu müssen, den Absprung schaffe ich ja rechtzeitig, dann gehe ich ins sichere Gold über. Nur, ob das so klappen wird, schauen wir mal. Ich verzichte gerne auf Zuwachs durch Dividende und bleibe beim sicheren Gold. Schlafen kann ich allemal gut.

        Grüße

        Pinocchio

        7+
    • Marc ist einer der Wenigen die für mich glaubhaft sind, der Mann hat ein sehr umfangreiches Wissen und gute Einblicke. Bereits vor über einem Jahr hat Marc genau das vorhergesagt was jetzt in China passiert – das trifft übrigens auf mehrere Ereignisse zu, deshalb wird er ja Dr. Doom genannt. Er ist mit seinen Vorhersagen zwar oft ein paar Monate zu früh dran, aber das macht Ihn für mich noch glaubwürdiger. Ich für meinen Teil höre auch in Zukunft genau was Faber sagt! Und Gold zu verkaufen hat Marc Faber nicht nötig, der Mann ist mitnichten ein Edelmetallhändler…

      8+
  4. anaconda und ich waren immer grosse M. Faber Fans. Der Mann ist einfach geil, kann jedem nur seine seltenen Seminare(letzte 2009 Düsseldorf) empfehlen! Danach kommt Bocker!

    5+
  5. Das erzählt man uns schon seit Jahren.

    2+
  6. Netter Gag vom Goldreporter,… „daß die chinesische Zentralbank Millionenbeträge …in die Aktienmärkte gepuppt hat: das heißt, die „verpuffen“ einfach.

    3+
  7. Problembären haben manchmal doch ihren Namen verdient.
    Leider weiß man es erst defintiv, wenn die Schafe gerissen worden sind.
    Wer wird in wessen Auftrag dann der Jäger sein?

    2+
  8. @Jacob………..ich will nicht geadelt werden,so wie’s der eichelburger erzählt!!!!!aber taten werden folgen,darauf kannste dich verlassen!!!

    4+
  9. Bis auf Gold-Papier alles ´raus? Die Zähne sind gut, nur das Zahnfleisch muß ´raus, woll? Sämtliche Unwerte aus dem Depot geworfen – bis auf die werten Papier-Goldfonds, woll?

    Notenbank erhöht Zinssatz. An der Zinsschraube ´rumdrehen bringt doch auch nichts, wenn die Geldmenge 84:1 zu den Realwerten steht. Da kannste hoch oder ´runterdrehen. Was soll der Blödsinn bringen?

    Seit 40 Jahren steigt der Goldpreis aufgrund der wundersamen Geldvermehrung per Mausklick. Und zwar vom 15.08.1971 von 35,00 US-Dollar je Feinunze auf 1.914,50 US-Dollar je Feinunze am 23.08.2011.

    Und seit 4 Jahren fällt er völlig ohne Grund immer unter diese Höchstmarke. Hat sich denn die Geldmenge seit den letzten 4 Jahren reduziert? Wohl kaum. In 44 Jahren ist die Kaufkraft des US-Dollars auf 1/84 stel gesunken. Na klasse!

    Was lernen wir in der Schule? Die Zentralbank ist unabhängig und sorgt für Geldwert/Kaufkraft-Stabilität. Guter Witz, man sieht´s ja am Goldpreis.

    Preis für eine Feinunze Gold am 15.08.1971 = 35,00 US-Dollar (1:1)
    Preis für eine Feinunze Gold am 23.08.2011 = 1.914,50 US-Dollar (54,7:1)
    Preis für eine Feinunze Gold am 06.01.2016 = x.xxx,xx US-Dollar (84,7:1)

    Schon heute geschaut, wo der tatsächliche tagesaktuelle Goldpreis ohne Goldpreisdrückungen steht? Dynamische Tabelle!

    Die Excel-Tabelle kann online angeschaut und unter Punkt „Datei / Exportieren Als“ (17,5 kb) gespeichert werden. Alle Angaben ohne Gewähr. Zum Vergleich der aktuelle Realtime-Goldkurs einschließlich „Goldpreisdrückungen“ Realtime!

    Excel-Tabelle errechnet tagesaktuellen Goldpreis ohne Preisdrückungen online

    9+
  10. Irgendetwas stimmt doch nicht mehr.
    Sowas wird erwachsenen Menschen zugemutet. Bleibt die Frage, wurde der Mißbrauch mit Gold oder Silber aufgewogen?
    http://www.n-tv.de/panorama/Ex-Soldatin-Aliens-haben-mich-missbraucht-article16133811.html
    Schönen Gruß

    2+
    • Naja, wass willst denn von ntv dem Oberverblödungssender erwarten?

      Vorige Woche lief eine interessante Doku auf Phoenix über die Area 51, mit Interviews von Leuten die dort gearbeitet haben. Es läuft daraus rauf das alle Ufosichtungen der 50er-60er Jahre mit den Testflügen der U2 und später mit der SR71 zusammenhängen. Die Geheimdienste, die Lügenmedien und Hollywood setzten alles daran Ufo Gerüchte zu verbreiten damit man von den militärischen Entwicklungen ablenken konnte. Sender wie ntv senden aber noch heute regelmäßig diese misteriösen Rosswell-dokus gespickt mit billigen Computeranimationen – lächerliches Unterschichtfernsehen!

      6+
    • Alles ist zu etwas zu gebrauchen und diese Meldung bestätigt dass das geistige Niveau in der US-Army ziemlich down sein muss,kein Wunder dass sie nichts und garnichts irgendwo in die Reihe kriegen.

      2+
  11. @Watchdog
    Es gibt keine Stahlmantelgeschosse bei Handfeuerwaffen – allenfalls einen Tombakmantel – Messing- oder Kupermäntel. Ist ja auch logisch – Stahl würde Züge und Felder langfristig beschädigen.
    Und ein Geräusch können Sie bei bis zu dreifacher Schallgeschwindigkeit mitnichten unterscheiden, weil der Geschossknall, bei erreichen der Schallmauer, vom Explosionsknall der Ladung überlagert wird.
    Und wenn Sie etwas hören wollen, dann nur, wenn Sie neben oder unterhalb der Flugbahn des Geschosses – weitab vom Explosionsknall liegen/stehen. Das errechnet sich daraus, dass das Geschoss schneller als der Schall bei Ihnen auf Gehör-Höhe ist.
    Also – nicht solch einen Scheiß verbreiten – das klappt allenfalls bei Leuten, welche keine Ahnung haben. Und bei einem Bums einer 120 mm Glattrohr-Kanone, unterscheiden Sie auch nicht den Unterschied zu einem Treibspiegelgeschoss oder einer konventionellen 120 mm Granate. Bei Treibspiegelgeschossen wird lediglich eine höhere Geschwindigkeit erreicht mit weniger Treibladung. Die Treibspiegelsegmente zerlegen sich bei Verlassen des Rohres und der Kern ist um ein vielfaches leichter als eine Granate und ebenso stabil in seiner Rotation. Übrigens, selbst bei Glattrohrkanonen haben die Granaten mindestens 2 Führungsringe aus Kupfer.

    3+
    • @Tyr57
      Waffentechniker unter sich.
      Also habe nachgesehen, meine kleinen 9 mm Para Patrönchen haben einen Kupfermantel. Nur setzt der schon Grünspan an,ich glaube,ich werde etwas Ballistol draufkippen.
      ähm ? Braucht man für dieses Kleinkaliber eigentlich eine Waffenkarte oder ähnliches ?

      2+
      • @toto

        Wie das in A oder D aussieht weiss ich nicht, in der CH braucht man, seit einer Waffengesetzanpassung, mindestens einen Strafregisterauszug damit überhaupt Munition (auch Kleinkaliber und 9 mm ist übrigens kein Kleinkaliber, .22 lr/lfb ist z.B. ein Kleinkaliber) kaufen kann.

        Grünspan deutet auf Feuchtigkeit hin, wenn Du Pech hast, ist das Pulver auch feucht und die Patrone zündet nicht einmal mehr, würde da unbedingt neue besorgen.

        Übrigens in der ach so freien CH sind für Faustfeuerwaffen ausschliesslich nicht deformierende Geschosse erlaubt, d.h. Hohlspitz und grösstenteils auch Teilmantel kann man hier nicht mehr einfach so legal kaufen, was aber z.B. in D und A kein Problem darstellt (viel bessere Mannstopwirkung)

        3+
      • @Toto
        Wenn Du so einen „kleinen“ Ballermann besitzt, würde ich das an Deiner Stelle nicht so laut hinausposaunen.
        Sowohl KK-, als auch Großkaliberwaffen (9 mm) sind nach dem deutschen Waffenrecht WBK- (Waffenbeitzkarte) pflichtig.
        Solltest Du Deine 9mm ohne WBK und dazu unangemeldet besitzen, könnte schnell mal das SEK freundlich an Deine Türe pochen.
        Nach dem Gesetz in Deutschland bist Du verpflichtet, eine illegale Waffe unverzüglich bei der Waffenbehörde anzuzeigen und abzugeben.
        Kannst zwar die WBK nachträglich erwerben und die Waffe zurückverlangen, soweit sie legal in Dein Eigentum übergegangen ist (durch Erbschaft z.B.), aber das dauert und kostet einiges.
        Der Staat hat die Waffenliebhaber nämlich längst als melkende Kuh für sich entdeckt.

        0
      • Eine echte Kanone vom feinsten ist die CH Armeepistole >SIG, P2010 9mm Para: Durchschlgskraft problemlos 50 Meter! Der zweite dahinter
        fällt auch um! Hoch präzises Ding.
        **************************************************************************************
        Nach der Dienstpflicht in der CH kannst du die Waffe behalten!
        Es wird lediglich ein P (Privat) eingestanzt.
        Ende der Vorstellung.
        *************************************************************************************

        0
        • @Kondor
          Bei mir liegt auch noch eine SIG P226 rum und eine FN Herstall 5,7 N
          dazu die kleinen Patrönchen SS90.(Steht jedenfalls drauf) Die sind aber nun wirklich Kleinkaliber !
          Die sehen so niedlich aus,deshalb habe ich diese auch nicht weggeschmissen,auch weil die kaum Rückstoss haben und das Magazin so 20 Stück fasst.Da schieße ich so gerne Dubletten im Keller damit.(Zur Beruhigung meiner Nerven)
          Ich hoffe,dass nun Schleifstein der Meinung ist,dass ich wenigstens dafür wenigstens keine Waffenkarte brauche.Das ist nun echtes Kleinkaliber,oder geht es noch kleiner ?
          Keine Ahnung,ich kenne mich damit nicht aus,ich habe die alle geerbt.
          Ansonsten liegt da bei mir noch ein Karton der Erbschaft rum,da habe ich noch nicht rein gesehen.

          1+
          • toto, schreib mir mal.
            umzugspezi@ yahoo.se

            0
          • @toto
            Auch ne sehr gute Pistole.
            Ab 1993 erhielten die CH Offziere und höhere U.Offiziere,
            die P226, hat ein 14 Schuss Magazin. Ist im Nahkampf geeigneter als meine schwere Kanone P210.
            Die Durchlagskraft der P226 beträgt 25 Meter.
            ******************************************************************************
            Gold hebt langsam aber sicher ab…mal schauen was in den kommenden Tagen noch so alles geschieht an der Börse.

            0
          • @toto

            Ist nicht ganz einfach zu beantworten, kenne das Kaliber selber nicht wirklich. Im militärischen Sinn wäre es wohl ein Kleinkaliber, im sportlichen Sinn eher nicht. Wegen der Waffenkarte, kann ich leider nicht weiterhelfen die Bedingungen zum Munitionskauf kenne ich nur aus der CH, hier bräuchtest Du für dieses Kaliber genau gleich auch mindestens einen Strafregisterauszug.

            Betreffend Kleinkaliber hilft Dir ev. diese Seiten weiter, wenn es Dich interessiert.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinkaliber
            http://www.gutefrage.net/frage/was-ist-ein-kleinkaliber

            Aber eine Sig P226 ist schon mal eine feine Sache, nicht ganz so fein wie eine P210 aber wirklich eine gute, fast unzerstörbare, Pistole

            0
    • @Tyr57

      Also wenn schon denn schon. Also eine 120mm Glattrohr das wäre schon was.

      0
      • Auch bei dem heutigen Straßenverkehr mit den Millionen von irren Autofahrern würde man sich deutlich sicherer fühlen.

        0
        • @Force majeure
          Bei einem Spritverbrauch von 340 l/100 km (Strasse; 500 l/100 Gelände)
          und Geschwindigkeit von 70-80 km/h mußt Du beim nächsten Tank-Stop schon etwas tiefer in die Tasche greifen.
          Vorteil des Glattrohres ist, daß man es besser mit der Zahnbürste reinigen kann.

          0
          • @Watchdog

            Auf die Frage wie schnell denn nun so etwas fahren kann, habe ich die Antwort von einem Rettungsassistenten erhalten, dass er auf dem Kasernengelände mit 85km/h geblitzt wurde und es mächtig Ärger gab.

            0
            • @Force majeure
              Die ‚guten‘ Panzerfahrer kennen die Drosselschraube am Motor; dann schafft die Badewanne auch über 100 km/h auf der Autobahn.

              0
              • @Watchdog

                Genau darauf zielte die damalige Frage ab, denn man hatte bereits bis 110km/h gehört. Wenn der Sprit noch günstiger wird müsste man nur noch die Genehmigung bekommen. In London, also in GB, fährt einer mit einem Schützenpanzer zur Arbeit, da ist es erlaubt.

                0
                • @Force majeure
                  Ich bin selbst schon im Manöver auf der Autobahn mit 120 km/h im Leo gefahren (und habe dabei manchmal einen älteren VW-Käfer (‚das Auto…‘) überholt – das Gesicht des Fahrers hättest Du sehen sollen); das Problem dabei (für nachfolgende Zivil-Fahrzeuge) ist der kurze Bremsweg (trotz 62 Tonnen Gewicht) von 15m bei Vollbremsung…deshalb wird die Kanone am Heck fixiert, weil der Leopard vorne ‚einknickt‘ und hinten 1m abhebt.
                  Aber mit 80 km durch’s Gelände rauschen ist schon ein Erlebnis.

                  0
  12. Leute , was ist heut los ? ca. 170 Postings hab i heute bis jetzt gezählt ! Des woar noch nie da , glaub i . Liegt da was in der Luft ? Menschen handeln oft intuitiv .
    Irgendwie hab i a unguates Gfühl .

    3+
    • @resi
      Finde das zu viel.
      Aber wenn jeder etwas beiträgt (mehr oder weniger),naja..
      Vieles wiederholt sich.
      Die Börse sieht „etwas“ nervös aus. Irgendwann ist schluss mit retuschieren.

      2+
    • Hans - Jörg Hofer

      Was soll los sein?
      Hier sind alle Goldbugs, und das hat ein par Millimeter angezogen,
      des war los !!!

      1+
  13. Der Druck wird doch befeuert und die MENSCHEN sans ned mea aso deppat, wia allzfur.
    Sorry für mein mangelhaftes Süddeutsch…

    3+
  14. „Alles wird einbechen“

    Ich denke, dass die Zerstörung des Geldsystems, die innere Sicherheit jedes Landes erheblich schädigt. Das „Gesetz der Straße“ würde überall dort gelten, wo sich genug Gewaltbereite zusammenrotten und auf Schatz und Futterjagt gehen.

    5+
    • „Alles wird einbrechen“

      Ja, der stuhl auf dem „du“ sitzt…..und

      Die nordafrikaner werden auch „einbrechen“,bei dir ;-)
      Am besten du wartest mit 2 malinois und einem bleispucker mit großem mag. :-) ???

      2+
  15. Wenn die Aktien und Anleihen crashen – kommt die Stunde der Wahrheit !

    3+
  16. „Goldaktien“!
    Genauso ein wertloser Papierschwachsinn wie „Geld“ und andere „Wertpaiere“ auch.

    5+
    • @HJ-Hofer
      Es war schon mehr los, …denn heute Nacht gingen die chinesischen Börsen zum 2. Mal in dieser Woche in den Not-Stop-Zustand und blieben für den Rest des Tages geschlossen.
      Der Goldpreis hupfte über die $1100,- Marke, der Preis für Crude-Öl fiel erstmals unter $33,- und die US-Börsen spielen den „Gravity“-Song von Stanley Miller.
      Jetzt wartet der Rest der Welt auf die Ankündigung des QE-4 Programmes der Fed, und dann werden aus den Millimetern Centimeter.

      8+
    • @Florian,

      Wenn Du also z.B. eine Firma besitzt, sagen wir mal eine AG, die zudem
      rentabel ist, und die Aktien Deine Eigentumsrechte an Deiner Firma (! ;-)
      verbriefen, dann ist das also ein wertloser Papierschwachsinn?

      Wenn Kapital-Substanz mithilfe von Aktionären zusammengebracht wird,
      damit ein wichtiges, nachhaltiges Projekt, das einer allein mitnichten
      finanzieren könnte, realisiert werden kann, dann ist das
      auch wertloser Papierschwachsinn??

      Ich stelle fest, dass sich hie und da Schreiber auf diesem Forum
      zurückziehen: dies wundert mich auch nicht wirklich; es wird z.T. hier
      dermassen blöder Schwachsinn ausgerufen, dass kein halbwegs vernünftiger
      Mensch mehr Lust hat, hier seine Perlen den Schweinen zu verfüttern.

      Wer ohnehin nichts zu sagen hat, soll sein Profilierungsdefizit doch
      bitteschön woanders ausleben. Vielleicht als Kommentator oder Like-Button-Drücker bei der Bild-Zeitung (es gibt sicher noch andere Möglichkeiten).

      Grüsse, NOtrader

      1+
      • @NOtrader
        Aktien sind nun mal Schuldscheine, ob verbriefte Eigentumsrechte oder nicht.
        Wenn ich mir von der Bank 1000 Euro leihe,sind die auch verbrieft,worin steht,dass diese der Bank gehören.
        Leider ist das so eine Sache mit den Briefen,die können nämlich gelesen werden oder auch nicht,beachtet werden oder auch nicht.
        Und dann ?,ja dann rennt man zum Anwalt und der zum Richter.So in einem Rechtsstaat.Aber,hat nicht gerade jemand in Köln gesagt,der Rechtsstaat ging gerade verloren ?
        Alle Papiere,einschließlich des Grundbucheintrages eines Hauses basieren auf Vertrauen in einen Rechtsstaat.Geht der hinüber,hat man nur Schrott in Händen.
        Bei Gold ist das anders,da brauch ich kein Vertrauen in irgendjemand,auch nicht in den Staat.
        Damit sie mich nicht falsch verstehen, eine funktionierende Wirtschaft in einem Rechtssystem braucht sowohl Banken als auch Börsen und Aktien.
        Nur,dann muss der Staat aber auch seine Kontrolle ausüben und nicht weg sehen wie in Köln.

        0
        • Hi toto,

          Also mal halb „spasseshalber“: Was garantiert Dir eigentlich Deine
          Eigentumsrechte am Gold?? Okay, Du kannst natürlich in den Taschen soviel mitschleppen wie Du kannst. Und Du kannst natürlich auch einen
          Haufen Gold verstecken, in der Hoffnung, dass niemand ‚ran kommt (aber was tust Du, wenn doch jemand ‚rankommt ?)

          Was ich damit eigentlich ausdrücken möchte, ist, es macht wenig
          Sinn über die wirtschaftlichen Realitäten zu sprechen, wenn wir
          eine untergehende Zivilisation als Szenario nehmen – da bin ich nicht mal sooooo sicher, dass mir dann Gold weiterhelfen würde (vielleicht würde
          ich versuchen, damit etwas zu bezahlen und würde bei dieser Gelegenheit gleich erschossen, weil mein Gegenüber denkt, da gibt
          es doch noch mehr (Gold) zu holen ?!?!

          Die Zivilisation, die wir alle mögen, kommt ohne Aktien nun mal nicht aus;
          man könnte es natürlich anders nennen, aber am Schluss steht halt
          irgendwo geschrieben, wem was gehört. Das Eigentumsrecht ist einer
          der Grundpfeiler unserer Zivilisation und Kulter. Geht es verloren, gehen nicht einfach Eigentumsrechte verloren; es gehen dann einen Haufen
          anderer Werte verloren.
          Die Aussagen, wonach Aktien „wertloser Tand“ sind, setzen schlicht
          das denkar schlechteste Szenario voraus, das überhaupt möglich ist:
          Kriege, Bürgerkriege, Verseuchte Landstriche, „Raubrittertum“.

          Selbst in den bisher miesesten Zeiten zwischen 1900 und 2000 hat
          es etliche Menschen und Gesellschaften gegeben, die ihr wirtschaftliches
          Fortbestehen mit Hilfe von Aktien möglich machten.

          By the way: Sehr reiche Leute haben nicht nur Gold, sie haben auch
          Goldminen ;-) Aber das führt uns dann halt wieder zu Aktien…
          (Aktien können sehr wohl langfristig auch der Teuerung Widerstand leisten. Aktien können privates Vermögen indirekt sichern. Aktien
          können helfen, wertvolle Steuern zu sparen; Aktien können helfen,
          Gewinne und Verluste gegenseitig „klein zu rechnen“. Aktien
          reduzieren Risiken bei Menschen, die keine persönliche Haftung übernehmen möchten, resp. diese reduzieren wollen, Aktien
          ermöglichen Spezialerträge wie Tantiemen, Honorare; Aktien
          liefern Natural-Leistungen etc. etc.)
          Wenn meine Versicherungen und Sozialwerke etc. nicht schon
          mit ca. 40/45% in Aktien investiert wären, dann möchte ich nicht
          missen in Aktien investiert zu sein)
          Der Vergtleich Gold/EM zu Aktien zieht einfach nicht; Gold ist Geld;
          Aktien sind ein Unternehmen oder Teile davon; Aktien sind ein Vermögenswert mit Risiken, deshalb ist dort der Ertrag auch am höchsten. Gold ist ein Vermögenswert ohne Risiken, deshalb ist
          der Ertrag dort auch am Niedrigsten.

          Grüsse, NOtrader

          2+
          • @notrader
            Natürlich, Aktien wären ja und für sich nicht schlecht, genauso wie Papiergeld. Wenn, ja wenn enen die Obrigkeiten schlau, weise und vom göttlicher Vorsussicht gesegnet wären. So aber ist der Altienhandel ein Kasino und die Altien die Spielkarten.
            Vielleicht haben die Chinesen recht, dass Aktien mindestens 2 Jahre gehslten werden müssen und der Verkauf 4 Wochen vorher angekünfigt und genehmigt werden muss. Dann wären das langfristige Anlagen zum Wohle der Firmen ohne Zockerei.

            1+
  17. @ all

    …scheinen ein wenig viel Waffenkenner, ähh sorry Rambos hier an board, was?

    2+
    • „Goldminen-Aktien“?
      Wenn die Minenbetreiber ihre (wahre) Ware unter Produktionskosten verkaufen müssen, sollten sie besser die Mine stilllegen und dem Personal mal ein paar Monate Sonderurlaub gönnen.
      In der Zwischenzeit kaufen wir die EM bei eBay, natürlich mit doppeltem Echtheitszertifikat und zweifachem Vertrauenssiegel inkl. Wolfram-Prüfstempel.

      Wie das dann weitergeht, weiß nur der Geyer….

      1+
    • Waffen“kenner“ sind selten das, was Du Rambos nennst.
      Die haben, im Gegensatz zu dieser illegal stark bewaffneten Ausländermaffiameute, eine ziemlich gute Ausbildung über die Sache selbst und alles drumherum.

      Es befinden sich Millionen legaler Waffen im Besitz deutscher Schützen (-sportler) und man hört, verglichen mit den USA, so gut wie nichts von Missbrauch und Unfällen.

      Wenn es hier auf offener Straße knallt, zum Teil sogar wie in Chicago der 20er aus fahrenden Autos heraus, dann sind das eigentlich ausschließlich unsere Kulturbereicherer, die die Bedingungen des Zusammenlebens im Einwandereungsland Deutschland neu mit uns ausverhandeln.
      So hat es wohl die erste türkische Staatsministerin in Deutschland mal ausgedrückt.
      Ein weitere Verhandlungsrunde fand wohl gerade in Köln, Hamburg und Stuttgard statt.

      Beachte bitte den Ausspruch Napoleons über die Deutschen: gutgläubig, naiv und bereit, sich gegenseitig zu vernichten wegen Parolen, die ihnen ihre tatsächlichen Feinde unterjubeln. (Natürlich nur sinngemäß.)

      8+
      • den Spruch vom Napoleon kenn i: trifft es komplett auf den Punkt!

        Der Deutsche rackert sich solange ab (und checkt es nicht mal) dass er verarscht wird und mukst auch nicht auf. Für die Obrigkeiten eigentlich der perfekte „Mensch“….ähhh Arbeitsmaschine :)

        3+
      • „dann sind das eigentlich ausschließlich unsere Kulturbereicherer, die die Bedingungen des Zusammenlebens im Einwandereungsland Deutschland neu mit uns ausverhandeln.“
        „mit uns ausverhandlen“ würde ich durch „uns bekannt gegeben“ ersetzen.

        0
    • @Gilwebuka

      Fühle mich bei Rambo zwar nicht angesprochen, aber dennoch, es gibt viele Leute die beschäftigen sich beruflich oder sportlich mit Waffen, was überhaupt rein gar nichts mit „Rambo“ zu tun hat (gibt es vereinzelt zwar sicher auch, aber die Mehrheit ist definitiv nicht so). Und man versucht doch nur anderen dort zu „helfen“ wo man auch selber etwas Ahnung hat, auch wenn es nicht unbedingt in dieses Forum passt. Solange nicht jeder 2-te Artikel mit anderen Themen geflutet wird finde ich das auch nicht schlimm, aber da kann man ja geteilter Meinung sein.

      Von EM, Aktien und Bonds etc. haben hier einige Schreiber viel mehr Wissen und Erfahrung als ich „Anfänger“, da bin ich auch immer wieder froh um Aufklärung, darum lese ich auch schon lange hier und schreibe seit kurzem auch :)

      1+
    • @Gilwebuka
      Yeah, hooyah , They can take our gun only out of our dead cold hands.
      (Heston, Vizepräsident der NRA)

      0
  18. Die chinesische Ecke des Weltschulden-Kartenhauses knirscht schon wieder mächtig und die Länge der chinesischen Börsentage sinkt immer mehr.Es scheint kein gutes Jahr für die Schuldenjongleure (Banker)zu werden..

    8+
  19. da hilft nur Eins. Gleich den Shop-Link oben drücken und Gold kaufen. Stellt euch vor, ein Metzger erzählt euch, das vegetarische Ernährung ungesund sei.

    2+
  20. So schnell kann sich die Stimmung drehen. Jetzt wird es echt eng für den DAX. In China wurde der Handel zum 2. Mal die Woche gestoppt. Wenn wir nicht wieder mal 3-5 % minus bekommen. Gold steigt dafür auch, Goldminen nicht. Das scheint ganz schön erst zu werden.

    5+
  21. Der obige Artikel ist Bauchgefühl, der folgende Artikel eine realistische Analyse:

    http://kingworldnews.com/what-is-happening-with-gold-and-crude-oil-is-astonishing-plus-yamada-weighs-in/

    0
  22. @ Schleifstein schrieb: In Krisenzeiten ist Blei ein fliegendes Edelmetall….
    ###
    Blei ist ein giftiges Schwermetall!!! :-)

    0
    • Hans - Jörg Hofer

      Macht nix !
      Es soll ja auch von dir wegfliegen,
      nicht auf dich zufliegen !

      10+
    • @Tyr57

      Bin mir jetzt nicht sicher ob das ironisch gemeint ist oder doch eher ernsthaft?
      Falls ernst, nicht fliegendes Edelmetall, sonder fliegendes Blei und nur fliegendes ist ein Edelmetall ;-)

      0
      • Ich persönlich bevorzuge homogene Kupfergeschosse, welche speziell auch für Drückjagden entwickelt wurden. Das HDB beispielsweise ist ein Geschoss des deutschen Herstellers Reichenberg – oder Sax KJB (Kupferjagdgeschosse) – oder Balle GPA oder Sellier& Berlot Voll-Kupfer Hohlspitz für die Elchjagd. Vor allen Dingen bilden die größeren Kaliber sehr schöne Geschossfahnen mit gutem Pilz und Restkern am Geschossboden.
        Bleivergiftung ist unschön! :-D :-D :-D

        0
        • Klapperschlange

          Hoffentlich kommt hier bald mal ein Artikel zum Thema ‚Kalte Fusion‘: dann kann ich hier neben dem Jägerlatein-Forum auch ein Billig-Energie-Forum eröffnen.

          0
          • @Klapperschlange
            Was heißt denn Jägerlatein? Das sind Fakten mein Lieber – aus dem Einmaleins der Waffenkunde… Aber scheinbar wissen Sie nicht um den Begriff „Jägerlatein“ – nicht wahr? :-D

            0
            • Klapperschlange

              @Tyr57
              Doch, doch…
              Ich probiere es einmal:
              Jägerlatein und Jägersprache sind zwei Begriffe innerhalb der Jagd, die gerne verwechselt werden.
              Die Jägersprache hat jedoch nichts mit dem in Deutschland geprägten Begriff „Jägerlatein“ zu tun.
              Als Jägerlatein bezeichnet man die meist humoristische gemeinte Übertreibung oder das absichtliche Schwindeln beim Erzählen von Jagd- und anderen Geschichten.“

              Humor ist demnach, wenn man trotzdem lacht!

              0
  23. Ein Meditationsmeister erzählt eine schöne Geschichte :

    Ein Fischer sitzt am Bootssteg, seine Beine baumeln und er blickt aufs Meer hinaus.

    Ein wohlhabender Tourist tritt zu ihm hin und fragt: „Waren Sie heute schon auf Fischfang?“

    Der Fischer nickt.

    „Fahren Sie noch einmal aus?“

    Der Fischer schüttelt den Kopf.

    „Aber es ist doch gutes Wetter und Sie können, wenn Sie noch zwei- oder dreimal ausfahren, viel mehr Fische fangen!“

    Der Fischer blickte ihn nur groß an. Der Tourist, offensichtlich ein erfolgreicher Geschäftsmann, fährt fort:

    „Sie können mit den Einnahmen der weiteren Ausfahrten zusätzliche Fischkutter kaufen und Fischer aufnehmen, die die Ausbeute und die Gewinne weiter steigern. Sie können bald eine eigene Fischfabrik aufbauen und …..“ Begeistert redete der Geschäftsmann weiter, machte den armen Fischer in Gedanken zu einem reichen Fischerei-Unternehmer. Er schloss mit den Worten: „Und wenn Sie das alles erreicht haben, guter Mann, dann – dann können Sie hier sitzen, den Tag genießen und aufs Meer hinausschauen!“

    Der Fischer sah ihn wieder an, blickte eine Minute aufs Meer hinaus und sagte: „Aber das habe ich doch gerade getan, bis Sie mich dabei gestört haben!“

    Lasst uns in 2016 etwas von dem Geiste des Fischers mitnehmen!

    16+
    • Kenn ich, uralter aber sehr guter Humor :)

      1+
    • @resi
      Eine schöne Geschichte. Aber bitte habe auch „Verständnis“ für den Touristen / Geschäftsmann. Wer nur aufs Diesseits fixiert ist wird nie den Tag genießen und aufs Meer hinaus blicken sondern immer weiter, höher, schneller und größer am Rad drehen. Denn das ist die Ersatzreligion, der Mammon. Je mehr er hat, je mehr er will und wird dabei nie Ruhe geben. Letzten Endes ist dann auch nicht mehr die Höhe des Vermögens ausschlaggebend sondern der Zuwachs im Verhältnis zur Zeit sowie der Vergleich mit Anderen.

      Da alle, die so gepolt sind, in einem permanenten Wettbewerb untereinander stehen kann es Ruhephasen garnicht geben. Denn wenn der Eine sich ausruht, ist der Andere bereits einen Schritt weiter. Das hält der Geschäftsmann mental einfach nicht aus und hat deswegen sein Smartphone auch auf der Skipiste, am Strand und im Puff immer griff – und einsatzbereit.

      Vielleicht sind viele auch genau aus diesem Grund nicht in Gold und Silber investiert, denn die beiden Edelmetalle strahlen Ruhe, Freiheit und Souveränität aus.

      4+
      • Die Eliten wussten, dass die Sklaven bald entdecken würden, dass sie die Eliten überwältigen können, allein schon durch ihre Zahl.
        So beschlossen die Eliten, die Sklaven frei zu lassen, indem sie deren Arbeit mit Münzen bezahlten. Je mehr sie arbeiteten, desto mehr Münzen erhielten sie, und sie bekamen ein besseres Haus, Kleider und Essen. Dadurch erzielten sie nicht nur mehr Arbeit von den Sklaven, sondern jeder Sklave konkurrierte nun mit seinen Kollegen, und seine Achtsamkeit lag nun nicht länger darauf, die Elite zu verabscheuen.
        Mary Jane Croft, 1916-1999, US-amerikanische Schauspielerin

        2+
    • @resi Ja Super Geschichte. Bringen die Dinge ohne jahrelanges Studium auf dem Punkt.

      0
      • @dachhopser , danke . I hab dafür viele Silvester Stupidium :-)
        “ Die volumöse Expansion des subtilen Nachtschattengewächses , ist umgekehrt proportional zum Intelligenzquotienten des Agrarökonomen “

        dh:
        “ Die dümmsten Bauern haben die größten Kartoffeln “ hi hi

        0
  24. ihr seid ja ein lustiger aber auch meist gescheiter Haufen. Lese schon ne ganze Weile eure Kommentare. Vieles verstehe ich nicht – nomen est omen!
    Wer es begriffen hat, dass im E M der langfristige Segen liegt, der ist bei euch richtig! Auch wenn er nicht alles versteht.
    Ich hab das Gefühl, dass zur Zeit alles, aber auch alles aus dem Ruder läuft. Wer kann den Irren noch Einhalt gebieten?
    Ich wünsche uns ein vielleicht noch friedliches Jahr 2016!

    9+
    • Ich schätze mal, dass es dafür bereits zu spät ist.
      Liest Du hier:

      „Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung.
      Alles, was wir brauchen ist die richtige, allumfassende Krise, und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen!“
      David Rockefeller im Juni 1991 vor der Bilderberger-Konferenz in Baden-Baden

      3+
    • Oberdepp,
      macht mich zum Obersten, dann erschlagen wir die Volksverräter in 3 Tagen mit der Scheisshausbürste!

      5+
  25. Merkel, Schwesig un Hayaly müssen aber vorher zu Karneval noch auf der Domplatte Spalier laufen.

    4+
    • Bitte die Grünen und Linken nicht bei der Einladung vergessen.

      Claudie Grün(e) (Roth) beschwichtigt mit viel Sabber an der Warzen-Backe zum Thema Köln: ‚…es gibt auch bei den Grünen immer wieder sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche,- also alles ‚halb so wild‘.
      Man hat zwar versucht, diese ’sexuellen Übergriffe‘ zu legalisieren, sei aber leider an den verkrusteten Moralvorstellungen der Bevölkerung gescheitert.
      Schon wieder mal giftgrün: ‚die Opfer sind die wahren Täter!

      0
      • @meckerer
        Bei arabischen Männern gilt eine unverschleierte Frau, noch dazu alleine unterwegs, als Hure un Freiwild. Genau so, wie bei uns eine mit Burka, als Unterdrückte gilt. Das ist so und wird auch in 100 Jahren so sein. Die Frauen hier sollten sich darauf einstellen. Übrigens, darf eine Hure auch geschagen werden. Soviel zur Selbstverteidigung oder Armlänge oder Schreien.
        Das hilft garantiert nicht sondern reizt gerade diese Männer, welche selber gerne Kampfsport machen ( auf unsrere Kosten natürlich).

        2+
        • @Toto
          Ich werde mir ein paar deutsche Aktien aus der Textil-Branche aussuchen und investieren: die kommende Badesaison 2016 dürfte bei der Burkha-Bademode die Nachfrage nach ‚mehr Körper-bedeckendem‘ Stoff anheizen.
          Top Badeanzüge der Firmen Adidas, Nike, Puma, Diesel (& Benzin?) sowie Wolfskin? sind vorwiegend bei den Badegästen mit ‚Irritations-Hintergrund‘ festzustellen, während der deutsche Normalverbraucher billigst bei Aldi-Süd, Aldi-Nord und Lidl-Rundum einkauft.

          1+
      • Unverständlich, dass die noch lebt.

        1+
        • Ich hoffe ja immer das Merkel und Roht auch mal durch so Migrantenhorde getrieben werden.Das waere wenigstens eine kleine Genugtung Bezahlt haetten sie damit ihre Schuld noch nicht.Aber ein Anfang waere gemacht.

          5+
          • Dann wird auch verständlich, warum die Berliner Blazer-Industrie ihre Produkte mit TEFLON beschichtet und (auf Anfrage) auch mit ’schlank-machender‘, Taillen-betonender integrierter Schu.ss-Weste ausliefert.
            Bei der Farbauswahl sind nur Rot-Töne verpönt; ’schwarz‘ oder ‚Bimbo-braun‘ wird am meisten nachgefragt.

            0
          • Bitte lieber Odin,äh lieber Gott, lass das wahr werden!

            0
          • @dachhopser

            Ein public outcry wäre und ist bei weiteren solchen zukünftig annehmbaren Vorfällen unbedingt erforderlich. Eine Demonstration, dass hier in Europa nicht jeder machen kann, was man will ohne eine Ahndung dafür zu erfahren.

            1+
  26. Kürschnereiaktien vielleicht noch… der Markt für Schafsfellmäntel und Ziegenlederhandschuhe mit Hufen könnte explodieren.;-)

    0
  27. Es ist unerträglich, wie die Maulhuren vom bayerischen Rundfunk versuchen, die Kölner Vorkommnisse zu übertünchen, indem sie jede halbe Stunde vom Missbrauchsskandal der Regensburger Domspatzen vor gefühlten 100 Jahren berichten und nicht vergessen, den Papstbruder Ratzinger als Leiter des Knabenchors beständig zu erwähnen.
    Dieser veganverschwulte Sender ist nur noch eine Belastung!

    1+
  28. Die bisher treffsicherste Analyse zu den Kölner multi-kriminellen Terrorausschreitungen findet sich bei Christoph Hörstel:
    http://christoph-hörstel.de/koeln-bericht-der-bundespolizei-wirft-mehr-fragen-auf-als-er-beantwortet-vermutlich-absichtlich/

    0
  29. Nachtrag zu Hörstels Analsye:
    „Up
    Christoph Hörstel

    Facebook
    Youtube
    Twitter
    Impressum

    Herzlich Willkommen bei Christoph Hörstel
    Deutsche Mitte

    Slide # 1
    Letzte Beiträge

    Köln: Bericht der Bundespolizei wirft mehr Fragen auf als er beantwortet – vermutlich absichtlich
    Nach dem Chaosmanagement von Köln: Bundesregierung in Erklärungsnot, versucht Spin-Doctoring! Aufruf an alle Beamten: Rettet diese Republik vor dem Zerfall! Redet!
    Österreichischer Bankensumpf im jetzigen System unheilbar? Aufruf zur Unterstützung!
    Besonders eklig: Wenn Hochverratspolitik auch noch moralisiert – Kölner Übergriffe liegen im Regierungsplan! Aufruf an Whistleblower!
    Botschaft für das Jahr 2016

    Ich bin auf OKiTalk
    mumble
    Diskutieren mit Christoph Hörstel! Aktuelle Politik, Partei, Ideen: Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat ab 20:30
    Facebook
    Archive

    Januar 2016
    Dezember 2015
    November 2015
    Oktober 2015
    September 2015
    August 2015
    Juli 2015
    Juni 2015
    Mai 2015
    April 2015
    März 2015
    Februar 2015
    Januar 2015
    Dezember 2014
    November 2014
    Oktober 2014
    September 2014
    Mai 2014

    Kategorien
    Kategorien
    Deutsche Mitte
    Flyer
    Kurzprogramm
    Außenpolitik

    Verteidigungspolitik

    Innenpolitik
    Finanzpolitik
    Satzung DM

    Politische Führungskräfte – Kriterienliste

    Parteineutrales Programm der
    Friedens- und Protestbewegung

    „Nach dem Chaosmanagement von Köln: Bundesregierung in Erklärungsnot, versucht Spin-Doctoring! Aufruf an alle Beamten: Rettet diese Republik vor dem Zerfall! Redet!“
    http://christoph-hörstel.de/nach-dem-chaosmanagement-von-koeln-bundesregierung-in-erklaerungsnot-versucht-spin-doctoring-aufruf-an-alle-beamten-rettet-diese-republik-vor-dem-zerfall-redet/

    Bleibt zu hoffen, daß sich noch mehr Beamte und Insider aus der Deckung wagen, am besten miut rehctlicher Unterstüzung und unter Verweis auf den bislang erfolgosen Gebrauch ihres Remonstrationsrechtes!

    0
  30. Wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann gehört Deutschland auch zum Islam.
    Und dann sind diese Zustände von nun an unsere Realität.
    Quot errat demonstrandum:

    http://www.cicero.de/berliner-republik/zu-den-ereignissen-koeln-religion-ist-mitverantwortlich/60341

    1+
  31. @Lucutus
    …dann sind diese Zustände völlig normal. Jedenfall, bis ein Kalif an die Macht kommt, nach Vorbild von Mubarak, Sadam Hussein, Gadafi etc.
    Dann ist erst mal wieder Ruhe, bis die Amis erneut anfangen zu zündeln.

    1+
    • Toto,
      ick wund’re mir ja janz jewaltich, dat der Russe noch keen’n Spruch in Richtung Berlin jemacht hat.
      Jemäß der Feindstaatenklauseln der UN-Charta hätte der ja jetze schon das Recht, hier wieda ma einzumarschieren, nachdem Germania nu bereits zum zweeten Male bei ’nem völkerrechtswidrijen Anjriffsfkrieg mitmacht, nich wahr…
      Aba so werden späta wohl de Polacken und de Schneckenfresser sich dat Jebiet untern’ander uffteilen, nachdem wia ausjerottet wurd’n und der Rest von Europa hier einmarschiert is.
      So wollten’s ja schon seit ‚m Dreißichjährijen Kriech.
      Eijentlich war uff de Russ’n imma Valass jewesen. Schon bei de französische Revolution ham se mit Preussen jemeinsam de Franzmänner verhau’n.
      Aba, naja, de Zeiten ändan sich eben…

      1+
  32. Sollte Alois Irlmeier Recht behalten, dann werden sie in Kürze auch hier sein.

    0
  33. 0177translator

    @Lucutus
    „Moskau ist das dritte Rom, und ein viertes wird es nicht geben,“ sprach einst der orthodoxe Mönch Filaret, nachdem Konstantinopel gefallen und Moskau zum Zentrum des christlich-griechisch-orthodoxen Glaubens geworden war.
    Allen Rußland-Verächtern und Putin-Hassern empfehle ich Dostojewskis „Schuld und Sühne“ zur Lektüre. Oder „Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoi.
    Zu Zar Iwan IV. (dem Schrecklichen) und seinem polemischen Briefwechsel mit Fürst Kurbski schrieb ich vor 25 Jahren eine Semester-Arbeit. Russisch habe ich damals auch ein bißchen gelernt, Odin.
    Einige Trottel zwischen Oder und Rhein werden bald „Russisch“ lernen, und zwar auf die harte Tour. Mit einem „russisch reden“ heißt in der Sprache dieses Volkes „Tacheles reden“ oder „sich jemanden zur Brust nehmen“.

    2+
    • Tja, Transe, das kann man irgendwie nur hoffen.
      Militärisch wäre der Russe dazu durchaus in der Lage, so, wie er jetzt seine Armee ausrüstet.
      Nur leider wird’s uns Deutschen nicht mehr helfen.
      Was will er denn machen, mit den Millionen und Abermillionen Fachkräften?
      Die wird auch er nicht mehr los, ohne in den Ruch eines Völkermordes zu kommen.
      Die paar Deutsche, die noch übrig sind und die unter der jahrzehntelangen Reeducation eine intellektuelle Talfahrt ohne Gleichen genommen haben, werden das Ruder nicht mehr rumreißen.
      Ich glaube auch nicht, dass es den Russen über die Maßen interessiert.
      Er findet auch ohne Europa seine Prosperität – im Osten.
      Die Asiaten sind die neuen Wissenschafts- und Technologieträger.
      Was er vorher mit uns gekonnt hätte, kann er eben jetzt mit denen.
      Der Wirtschaftsraum und mithin die Absatzmärkte – die auch der Russe braucht – sind in Asien viel größer.
      Nur wegen uns wird sich Putin nie auf einen Weltkrieg einlassen.

      1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldminer: @Toto / Goldiger Kumpel Die Notenbanken stehen in der Sackgasse, mit dem Rücken zur Wand,- jetzt hängt...
  • @Radi: @Watchdog, Danke dir für Deine Informationen. Mit Freundliche Grüssen.
  • Toto: Tja, zur Zeit braucht man wohl keine Goldzüge mehr, das Zeug soll ja wertlos werden....
  • Goldkumpel: @Goldminer jetzt hab ich endlich verstanden warum die Calls mit Fälligkeit Nov und Dez plötzlich Strikes...
  • Toto: @Watchdog Genau so ist es. Die arbeiten zusammen. Aber letztlich verschwindet auch physisches Gold damit. Denn...
  • Toto: @Concorde Wenn Sie Blattgold meinen, dann schon.Sonst eher nicht.
  • Toto: @Alex Beim Samstags Lotto sind die Chancen grösser.
  • Toto: @Peter L. Da brauchen Sie schon ein wenig mehr als 4 Kg. Eher 4 Tonnen.
  • Toto: @Goldminer Da nuss man jetzt kurz vor Börsenschluss weitere 50 Tonnen nach Asien verhökern.Die ETFs haben es js.
  • Goldkumpel: @translator Das wär ein Grund zum Feiern … allein der Typ hat Eier (oder ist noch dümmer als er...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter