Anzeige
|

De-Hedging: Goldproduzenten setzen weiter auf steigenden Goldpreis

GoldmineNacht

Goldmine in Südafrika: Bergbauunternehmen betreiben Hedging, um sich gegen die Risiken eines fallenden Goldpreises abzusichern.

Laut einem aktuellen Marktbericht haben Bergbau-Unternehmen auch im ersten und zweiten Quartal Versicherungen gegen einen fallenden Goldpreis abgebaut.

Die zuletzt stark gefallene Goldpreis hat Goldproduzenten offensichtlich nicht verunsichert. Im Gegenteil. Im ersten Quartal haben Bergbau-Unternehmen weltweit 11 Tonnen Gold am Markt zurückgekauft, um Versicherungen gegen einen fallenden Goldpreis aufzulösen. Sie betrieben De-Hedging. Per Ende März 2013 umfasste das so genannte globale Hedge Book – also die Summe der Hedging-Positionen aller registrierter Minenunternehmen weltweit – 112 Tonnen Gold. Es war laut dem aktuellen Bericht von Société Générale und Marktforscher GFMS der niedrigste Quartalswert seit Aufzeichnung der Statistik. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 saß die Industrie noch auf einem Hedge Book von 3.000 Tonnen Gold.

32 Firmen hätten ihr“Hedge Book zuletzt reduziert, während nur drei der beobachteten Unternehmen Hedging-Positionen aufgebaut hätten. Im zweiten Quartal hätten die Minenbetreiber im Umfeld des starken Preisrückgangs weiteres De-Hedging betrieben. 17 Tonnen seien bereits an Vorwärtsverkäufen glattgestellt worden.

Hintergrund: Mit Hedging sichern sich Bergbauunternehmen zwar gegen die Risiken eines fallenden Goldpreises ab. Die meist börsennotierten Unternehmen profitieren dann aber nicht von einem steigenden Goldpreis, da sie künftigen Output bereits zu einem festgelegten (niedrigeren) Preis verkauft haben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher über die Grenze bringt: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=34647

Eingetragen von am 25. Jul. 2013. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

4 Kommentare für “De-Hedging: Goldproduzenten setzen weiter auf steigenden Goldpreis”

  1. Als Nachtisch für den WiWo-Artikel empfehlenswert:
    ein neuer Beitrag von Jim Willie (in Deutsch, und lesenswert):

    „Mainstream-Presse = unerschrockene-clowneske Miethostessenpresse“

    http://www.goldseiten.de/artikel/177556–Zusammenbruchssignale-aus-zahlreichen-Stoerzonen-Teil-1~2.html

    0
  2. @anaconda
    Danke, dito!
    Die Goldbären würde ich nehmen,- die 2 Goldhasen könnte man einfrieren und im Dezember mit Alufolie zum „Nikolausi“ umfunktionieren ( oder als Krisenvorsorge verwenden).
    Als Ausgleich könnte ich einen 1,5 kg Feuerlöscher anbieten, falls bei JPM nochmals ein Feuerchen im Goldlager ausbricht.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • stan: @Kettner, ProAurum und co… Warum gibt es in Nord-West Deutschland keine Gold Filiale? Weil es eine...
  • stan: Ob das stimmt oder nicht, da halten ALLE Politiker zusammen.
  • stan: Argumentation der Politiker für die 2. höchsten Steuern in der Welt? „Ansonsten ist unser Sozialstaat...
  • Nordlicht: @Taipan, ich möchte nicht an Merkels Stelle oder einer anderen Position sein, die dann für einen Zustand...
  • Sev5: Stillhalter Die Rechnung bekommt der deutsche. Evtl. Wird Macron auch den Gollum überreden den Eurobonds...
  • Stillhalter: Die Türken werden von ihrer Elite verarscht. Aber die Franzosen auch. Problem, die Menschen werden die...
  • Asterix: ja, das nennt man predictive programming
  • Chango: Die Türken werden sich noch wundern, wie ihr nach Land nach Syrien ebnfalls zerstückelt werden wird....
  • Taipan: Heute mal der fette Finger beim Euro ?
  • Sev5: https://youtu.be/gaTnVpHTz6c
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren