Anzeige
|

Deutschland stößt US-Staatsanleihen ab

US-Staatspapiere waren in Deutschland zuletzt nicht mehr so stark gefragt (Nnv – Fotolia.com)

Deutsche Investoren haben im Januar 13 Prozent ihrer Bestände an US-Staatspapieren abgestoßen. Auch China hat seine US-Beteiligung erneut reduziert.

Das U.S. Department of Treasury hat die Zahlen zur US-Auslandsverschuldung per Januar 2017 bekanntgegeben. Darin enthalten sind die Bestände an US-Staatspapieren in den Büchern ausländischer Investoren.

Auffällig: Deutschland hat im Januar US-Staatsanleihen im Wert von 10,6 Milliarden US-Dollar abgestoßen. Das Volumen sank gegenüber Vormonat um 13 Prozent auf 71,6 Milliarden US-Dollar. Es ist der niedrigste Stand seit zwei Jahren.

Nach zwischenzeitlichen Käufen im vergangenen Dezember hat sich auch China im Januar erneut von US-Staatsanleihen getrennt.  Die nun vom US-Finanzministerium gemeldeten Bestände beliefen sich auf 1.051,1 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einer Verringerung der chinesischen Dollar-Bestände um 0,6 Prozent oder 7,3 Milliarden US-Dollar gegenüber Vormonat. Es waren gleichzeitig die zweitniedrigsten Bestände der vergangenen vier Jahre.

Insgesamt ist die Auslandsverschuldung der USA in Form von Anleihen im Januar wieder gesunken. Und zwar um 0,8 Prozent auf 5.956,1 Milliarden US-Dollar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Private Goldreserven richtig nutzen: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=64816

Eingetragen von am 16. Mrz. 2017. gespeichert unter China, Deutschland, News, US-Dollar, USA, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

85 Kommentare für “Deutschland stößt US-Staatsanleihen ab”

    • @Smokey

      Vielen Dank für die Info. Dann ist ja alles wieder bestens. Bei der Ruhe um dieses Thema in den letzten Tagen war dies nicht anders anzunehmen. Lt Stockmann sollte man nun den Juni abwarten. Eine nochmalige Zinserhöhung, um die Goldbugs anscheinend gar nicht fürchten müssen, sondern begrüßt werden kann, wie wir gestern sahen, ist anzunehmen, doch die Sache mit der Schuldenobergrenze könnte bis dahin dann doch noch einmal richtig akut werden.

      5+
    • @Smokey

      Das alles wieder in Ordnung ist, kann man nicht gerade sagen. Eher sehen wir jetzt das „same procedure as every time“.
      Die Schuldenobergrenze ist mit dem heutigen Tage tatsächlich in Kraft getreten. Die USA dürfen ab sofort keine weiteren Schulden z.B. über die Ausgabe weiterer Schuldverschreibungen/Anleihen machen. Zur Erinnerung: Bislang lag die tägliche Schuldenaufnahme der USA bei 2,3 Milliarden Dollar.

      Auch Obama musste 2015 die Zeit bis zu einer Einigung mit dem Kongress mit Notmaßnahmen überbrücken. Damals waren es die Republikaner, die strikt gegen eine Erhöhung der Schuldenobergrenze waren. Bis auf ein paar Abweichler werden sie diesmal aber zustimmen (eine Reihe Demokraten werden müssen auch zustimmen).

      Das Konfliktpotenzial bzw. die Unsicherheit, die die „Märkte“ ja hassen, wie die sprichwörtliche Pest, liegt in dem Budget-Entwurf des Trumpeltiers. Und ob die radikale Umverteilung von Sozial-, Umwelt- und Gesundheitsprogrammen zugunsten erhöhter Militärausgaben so ohne weiteres durch den Kongress kommt, darf bezweifelt werden. Der government shutdown wird dabei auf beiden Seiten – wieder mal – erhebliches Erpressungspotential bieten.

      11+
      • Nachtrag: In den USA herrscht somit ab heute ein faktischer Haushaltsnotstand. Es kann nur noch so viel ausgegeben werden, wie eingenommen wird.
        Die relative Ruhe, die angesichts dieses nicht funktionsfähigen Zustandes herrscht, ist halt der perversen Logik geschuldet, dass alle davon ausgehen, dass es schon noch weitergehen wird: Schuldenexzesse ad infinitum.

        14+
        • alter schussel

          der alte schussel hat festgestellt….

          in diesen forum sind:
          *notorische querulanten!!!

          – nun, nicht nur einer……..
          sondern empirisch nachweisbar ist alles hier verseucht.

          – dieses phänomen ist wissentschaftlich erschlossen.
          – die unglücklichen können nix dafür.

          – nichtsdestotrotz,
          (musste ich nachschlagen, sieht aber auch scheisse aus…dieses wort)

          hat der alte schussel,
          entsprechend einer alten germanischen tradition, eine liste angefertigt.

          – eine liste wo alles drauf steht.

          – die ganzen verfehlungen hier!!!!
          – schämt euch!

          JEDER,
          ABER AUCH WIRKLICH JEDER HAT DIE GELEGENHEIT
          SICH VON DIESER LISTE STREICHEN ZULASSEN!
          WIE?

          !!!! durch besondere wohlwollende artikel, beiträge, stellungsnahmen
          über:

          – fräulein ferkel
          – dem gabriel
          – dem martin
          – der claudia roth

          oder alternativ übergebührend negativ über:

          – putin
          – trump
          – erdogan

          (in allen fällen sind wahrheit oder fakten nicht relevant)
          ————————————————————————–

          – wir werden zur zeit in den MSM nicht belästigt
          mit dem EU ADELsowie dem IWF ADEL…u.s.w.
          WARUM?
          – wir haben wahlen!!!!
          —————————-
          * Querulanten
          „1PSYCHIATRIE HEUTE
          Seelische Störungen erkennen, verstehen, verhindern
          , behandeln Prof. Dr. med. Volker Faust
          Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Gesundheit
          QUERULANTEN
          TEIL 1: HISTORISCHE ASPEKTE
          „Rechthaberei“ – „Prozesskrämer“ – „Krakeeler“ – Qu
          erulanten – „Rechtsverdreher“ – „Prozess-Hansel“ – „Prozesslust
          “ – „Neurasthenia querulatoria“ – u. a.
          Querulanten – was sind das für Menschen?
          Wie hat man sie früher gesehen
          und wie beurteilt man sie heute? Gibt es auch „norm
          ale Querulanten“, die den Behörden und Gerichten zur endlosen Last werden („Q
          uengler-Listen“)? Und wenn sich dahinter eine Krankheit verbirgt, was wir
          d dabei diskutiert (Psycho-pathie, Persönlichkeitsstörung, Charakter-Neurose,
          Hysterie, Zwangsstörung, Wahn u. ä.)? Gibt es tatsächlich unterschiedliche Q
          uerulanten-Typen, aufge-teilt in Rechts-, Karriere-, Renten-, Ehe-, Haft-,
          Kollektiv-Querulanten u. ä.?
          Und weiter: Gibt es erbliche, psychologische, soziologische und psychiatrische
          Theorien zur Querulanz? Dazu eine kleine Übersichts-Reihe, beginnend mit
          Teil 1: Historische Aspekte der Querulanz von einst bis heute. “
          AUS:
          http://www.psychosoziale-gesundheit.net/pdf/Int.1-Querulanten-Teil%201.pdf
          ——————————-
          ODER:
          „Manche Menschen haben das Gefühl, in einer feindseligen Umwelt zu leben. Sie sind ständig auf der Hut, wittern überall Böses, leben ständig im „Verteidigungsmodus“. Weil sie überzeugt sind, dass ihnen Unrecht geschieht, entwickeln sie sich zu gefürchteten und hartnäckigen Gegnern von Nachbarn, Ämtern und Gerichten oder auch der eigenen Familie.“

          https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article106188957/Der-Querulant-und-sein-ganz-normaler-Wahnsinn.html

          8+
        • alter schussel

          schlafmützen aufgepasst!!

          V.i.S.d.P._(Magazin)…selbst goog..

          copyright (c) eQuity Media e.K.
          Jürgen Fröhlich
          Franz-Schubert-Str. 5
          90513 Zirndorf
          Email: juerg…….

          http://handelsregister-online.net/neueintragung.cfm?cn=3433052

          http://www.whisky-kaufen-als-geldanlage.de/ebook-kaufen/

          und vieles mehr….

          – aber das mit dem whisky saufen können
          wir nicht so einfach unterstützen!!!!

          – bua, erst nach einer verkostung,
          können wir sagen ob es gut ist!!!!!… oder war….

          6+
      • @Force
        Ja ich habe es schon mehrmals gelesen.
        In den USA sind die Studenten Kredite ein riesiges Problem.

        Vom beschriebenen Pensions Kollaps abgesehen.

        Da fehlen in manchen Bundesstaaten viele Mrd. Dollar.
        —————————————————————————–
        Du wirst deine versprochene Pension vielleicht einmal bekommen.

        Ich sicher nicht, auf dem Papier stehen mir mit 52 Jahren schon knapp
        2 000 Euro zu .
        Das wären in 10 Jahren ca. 2 700 Euro brutto.

        Unser Pensionssystem ist ein Umlagensystem.
        Ich bezahle für die heutigen Pensionisten, das ist Betrug!

        3+
  1. Was tun beim Zinsverfall ?
    https://m.youtube.com/watch?v=3VSxgyb9o8c
    Auch Gerchtsvollzieher haben da so ihre Probleme.
    Aber die gehen gerade vorbei.

    3+
  2. Das Spielchen wird einfach weiter gespielt. Geld drucken kann man so viel man will und die Schuldengrenze wird sicherlich wieder erhöht. Die Manipulation von EM geht weiter. Wie lange? Tja, solange es nötig ist. Jegliche Logik wird über Bord geschmissen. Die Bevölkerung wird dumm gehalten und alle vertrauen weiterhin dem system. Es geht uns ja allen gut.

    Mir geht der ganze Mist so richtig auf den Sack.

    15+
  3. Der Silberkurs ist seit gestern um ca. 60 Cent gestiegen.

    Die Wetten auf einen fallenden Silberpreis an der Comex-Terminbörse lagen vorgestern noch bei 181.947 „Short-Positionen“ (vorwiegend “ Commercials“) .

    Nimmt man noch die Silber-Optionen (PUT) hinzu, die im hier und da eine „Knockout-Schwelle“ (je nach Laufzeit) von $17,90 und höher zementiert haben, dann dürften diese Spekulanten (vor allem die „ewigen Comex-Short-Seller“) langsam feuchte Hände bekommen.

    Wie ‚ruhig‘ schläft heute ein Options-Schein-Besitzer auf Silber, der eine Short-Wette (PUT) mit Laufzeit „Open End“, Hebel 97,89 mit einem Abstand zum Basispreis von nur noch 0,40% (= 0,07 Euro) in seinem Portfolio liegen hat?; der „gnadenlose Uppercut“ führt schon bei $17,50 pro Silberunze zum Knockout.

    Vom noch gärenden Thema „US-Schuldenlimit-Erhöhung“ liest (hört) man praktisch (per ‚Order de Medien-Groß-mufti‘) kaum etwas in den Medien; ich bin mir sehr sicher, daß in den Redaktionen der größten Putin/Rußland-Basher Europas („Spieglein, Spieglein an der Wand…“) den Redakteuren der aufgeschäumte Geifer aus den Mundwinkeln tropfen würde, wenn Rußland heute 20 Billionen Schulden vor sich herschieben würde und das russische Abgeordnetenhaus (die Duma) nun eine Erhöhung des „Überziehungskredites“ beschließen müßte.
    Eine fette Schlagzeile nach der anderen in unserer „Lügenpresse“ würde den unvermeidbaren Bankrott Rußlands dokumentieren.

    Leider, leider… ist Rußland ’nur ‚ mit 0,942 Billionen verschuldet,- ein deutlicher Beweis dafür, daß es Putin gelungen ist, die zerfallene, aufgelöste Sowjetunion neu zu ordnen und wieder zu einer Weltmacht zu führen, trotz der Wirtschafts-Sanktionen, die Putin nicht schwächer, sondern eher stärker gemacht haben.

    25+
    • @Goldminer
      Short Optionen mit Knock out ist schon was für hartgesottene Spieler.
      Normalerweise gilt die Regel: Nicht mit eigenem Geld und nicht im eigenen Land.
      Aber es fallen immer wieder Börsen Amateure drauf rein, denn die muss es ja geben, damit oben genannte abkassieren können.

      3+
      • @Catpaw

        Die Masse der 2017er-PUT-Optionen auf Silber segelt auf einem ‚Basispreis‘ von über $21,- US-Dollar, da ist also noch ordentlich Luft bis zum ‚Knockout‘.

        Allerdings wird der Hebel (schneller Profit) dieser Optionen dann immer kleiner.
        Trotzdem gilt auch dort, daß man als „Option-PUT/CALL-Spieler“ dann auch 25 Stunden am Tag am PC/ den Silber-Charts ‚hinterherhechelt‘, denn ein vorbeitrudelnder Schwarzer Schwan könnte ganz plötzlich zum Totalverlust des Einsatzes führen.
        (Sept. 2001/ 2008 ?).
        Da hilft es auch nicht (mehr), wenn man sich per automatisierten Kurs-Alarm und Notfall-Mail auf’s Handy vom drohenden Knockout warnen läßt: dann ‚fällt‘ das Messer so schnell, sodaß man nicht mehr hineingreifen kann.

        5+
        • @Goldminer
          Richtig, es reicht, wenn der Preis wenige Stunden erreicht wird, so über Nacht beispielsweise und am Morgen oder nach dem Wochende auf Sylt dem geneigten Anleger das Ei im Halse stecken bleibt.
          Muss man sich das antun ?
          Zwar kann man seinen Goldschatz mit Optionen absichern, aber nur, wenn man vor hat, diesen bald zu verkaufen.
          Ansonsten kann man das Geld für Optionen in eine Kiste tun und dieses Geld in physische Käufe stecken, sobald der Goldpreis unter die eigene Marke fällt. So hat man zwar nicht soviel Gewinn, wie bei Optionsscheinen, aber auch keinen Verlust.
          Ich habe einen Bekannten, der steckte pro Jahr so immer an die 2500 Euro in Puts.Er hat mal gewonnen, meist aber verloren.
          Nun investiert er dieses Geld in Unzen und hat mittlerweile einiges an Gold.Jedenfalls schläft er nun ruhiger.
          Mein Rat: man beteilige sich nicht bei den Börsen Bankstern.

          7+
    • @miner …und dann sollte Putin es mal wagen die EU Tagtraumtänzer als Nazis zu bezeichnen.Mutti würde Amok laufen.

      4+
  4. Was ich nicht verstehe. Es gibt so viele Infos im Netz. Mit einfachen Worten, sei es über YouTube oder andere Kanäle, wird beschrieben wie pervers unser Geldsystem ist und trotzdem vertraut die Masse darauf. Keiner tut was dagegen.

    Ist genauso wie mit der Politik. Keine Volksentscheide…..nichts. Deutschland und Europa steuert auf den Untergang zu und die Menschen sehen es einfach nicht.

    Wo ist der Kampfesgeist geblieben? Warum lassen wir alles stillschweigend über uns ergehen?

    Ich verstehe es einfach nicht.

    18+
    • Als die NSDP an die Macht kam war es doch genauso. Jahre später kommt dann die Frage, wie konnte das passieren, warum hat keiner was gemacht?

      9+
    • Weil es für die, die nicht Systemkonform sind, nur noch drakonische Strafen gibt.

      http://www.epochtimes.de/gesundheit/amerikanische-rechtsprechung-amisch-bauer-soll-fuer-herstellung-und-verkauf-von-natursalben-68-jahre-ins-gefaengnis-video-a2072163.html

      Ein Bauer der traditionellen Amisch-Glaubensgemeinschaft soll jetzt in den USA zu 68 Jahren Gefängnis für die Herstellung von hausgemachten Salben und Pasten verurteilt werden. Klingt seltsam, aber dieser Fall zeigt, wie absurd die amerikanische Rechtsprechung agieren kann.

      Dann doch lieber Kopf einziehen und unter dem Radar bleiben. Irgendwann kommen auch wieder andere (bessere?) Zeiten. Das einzige was mich zur Zeit noch positiv stimmt, ist, das die Erde, wie schön sie auch ist, ein Ablaufdatum hat. Und das der Mensch es niemals schafft außerhalb von ihr zu leben.

      8+
    • @Smokey
      kennst du den Spruch der Deutschen: „Es gibt viel zu tun, fangt schon mal an “ ?

      3+
      • @ Newbie

        Oder den Spruch; „Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten“ und wer macht uns frei? Die Adolf Partei.

        2+
      • @newbie

        Ich für mich persönlich habe damit angefangen. Deswegen investiere ich physisch in EM und habe meine Lebensversicherungen gekündigt. Deswegen informiere ich mich mich auch außerhalb der Lügenpresse und teile diese Infos im Bekannten- und Freundeskreis. Deswegen bin ich auch politisch aktiv.

        Und wenn die Masse das ebenfalls tun würde, dann hätten die Eliten nicht die Spielwiese die sie aktuell haben. Doch stattdessen wird Dschungel Camp geglotzt.

        12+
        • 0177translator

          @Smokey
          Sie sollten lieber Musik hören, Deine Bekannten. So z.B. das hier.
          Eine Botschaft der Liebe. Mario (Marijuscha) Draghis Liebe.
          https://www.youtube.com/watch?v=7J__ZdvsZaE

          Marijuscha

          Leuchtend prangten ringsum Euro-Blüten,
          still vom Main zog Nebel noch ins Land;
          Fröhlich singend druckt einer die Moneten
          emsig, hurtig, voller Unverstand.
          Fröhlich singend druckt einer die Moneten
          emsig, hurtig, außer Rand und Band.

          Und er schwang ein Lied aus frohem Herzen
          jubelnd, jauchzend, bis die Presse kracht,
          weil Frau Yellen ein Brieflein ihm geschrieben,
          Hoffnung ihm auf Zinserhöhung macht.
          weil Frau Yellen ein Brieflein ihm geschrieben,
          Hoffnung ihm auf Zinserhöhung macht.

          Oh, du kleines Lied von Glück und Freude,
          Solch Gefühle kaum er hat gekannt.
          Bringt den Trotteln geschwinde die Nachricht,
          Gold zu kaufen ist ja hirnverbrannt.
          Bringt den Trotteln geschwinde die Nachricht,
          Gold zu kaufen ist ja hirnverbrannt.

          Er muß an die Börsenkurse denken,
          An Frau Yellens Stimme Silberklang.
          Weil er innig dem Blankfein ist ergeben,
          Bleibt der Wall Street Liebe ihm zum Dank.
          Weil er innig dem Blankfein ist ergeben,
          Bleibt der Wall Street Liebe ihm zum Dank.

          Leuchtend prangten ringsum Dollarblüten;
          von der FED zieht Nebel heut ins Land.
          Weil er Deutschland in den Ruin getrieben,
          Küßt die Janet Mario die Hand.
          Weil er Deutschland in den Ruin getrieben,
          Küßt die Janet Mario die Hand.

          5+
        • 0177translator

          @Smokey
          Oder damit:
          https://www.youtube.com/watch?v=t8EMx7Y16Vo
          Das Internationale

          Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
          Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Börse bringt.
          Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf!
          Null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

          /Refrain:/ Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
          Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
          Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
          Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

          Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Tribun.
          Uns von dem Nullzins zu erlösen können wir nur selber tun.
          Leeres Wort des Sparers Rechte, leeres Wort der Banken Pflicht.
          Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

          /Refrain:/ …

          6+
        • @smokey

          Stimmt, leider tun das auch viele in meinem engsten Umkreis. Man möchte die Realität ausschalten. Denn wenn man sich damit befasst, dann käme man zum Schluss, dass man was machen müsste. Das ist unbequem und anstrengend, darum lieber RTL.

          5+
          • 0177translator

            @Stillhalter
            Hab heute im Gerichtsflur, weil wir lange warten mußten, bis wir drankamen, sechs Polizisten gefragt, ob sie wissen, was Target-II-Salden sind. Keiner wußte es. Hab ich es also erklärt. Das mit den >800 Mia. €. Reaktion? Keine. Sie ließen das nicht an sich ran. Dickes Fell.
            Hab letzte Woche drei Bäume gepflanzt. Muß sie heute gießen.
            Yellenland soll mich am Arsch lecken. Und krepieren.

            9+
    • @Smokey
      Das kommt immer auf die Schmerzschwelle an.
      Das Volk muss schon ordentlich hungern, bis es auf die Barrikaden geht.
      Immer schon.Das wussten schon die Römer und hielten es mit:
      Panem et circenses ( Essen und Unterhaltung dem Volk geben, dann bleibt es ruhig). Heute heisst das Aldi und Dschungel Camp oder Bildzeitung.
      Geändert hat sich damit aber nichts.

      10+
  5. Faßt man den Artikel zusammen, dann haben im Januar die Inhaber von US-TBonds über $45 Milliarden US-Schuldscheine …
    vor das (jetzt wieder) Weiße Haus gekippt.

    Ein echter ‚Vertrauensbeweis‘ für die „US-Leidwährung“.

    8+
  6. Es geht los…

    http://www.swr.de/swraktuell/rp/kaiserslautern/95-millionen-euro-fuer-ramstein-cash-fuer-die-base/-/id=1632/did=19184070/nid=1632/m49hng/index.html

    Es ist ein gigantisches Projekt: Die USA planen, für rund 95 Millionen Euro den US-Flugplatz in Ramstein auszubauen. Außerdem soll der Standort personell verstärkt werden.

    Und dazu noch ein Kommentar aus einem anderen Forum;

    Ich war 1998 bis 1999 auf Auslandssemester in USA (Großraum Washington DC). Nachts war vor unserem Haus immer HalliGalli weil 5 Meilen entfernt die Andrews Air Force Air Base war. Auf Nachfrage bei meinen Nachbarn was hier los sei, war die lapidare Antwort „Wir gehen in den Krieg“. Auf meine Frage „Wo“ war die lapidare Antwort „in Europa bzw. in Jugoslawien / Serbien“. Nach meiner Rückkehr Anfang 1999 wurde in D noch gegen ein militärisches Eingreifen demonstriert. Aber der Drops war gelutscht. Dh wenn die USA in diesem großen Stil Militärmaterial verschifft werden sie es auch einsetzen.

    7+
    • @Peppi
      Die USA lebt vom Krieg. Die Armee ist die größte und ertragsreichste Firma.
      Dagegen ist bei und die Autoindustrie ein Krämerladen.
      Man exportiert Rüstungsgüter, Security und ähnliches und sorgt natürlich auch, dass dieses verwendet wird.
      Bei und ist das der Strassenbau, unlimitierte Geschwindigkeiten, damit die Autoindustrie auch was zu verkaufen hat.
      So hat eben jeder seinen Exportschlager.
      Waffenverbot in den USA wäre soetwas wie bei uns Autoverbot.
      Füherschein mit 17 hier, Waffenbesitz mit 13 dort.
      Kommt auf gleiche raus Jeder tötet nach seiner Fasson.
      Also, seien wir tolerant, das bisschen Krieg bringt uns nicht (alle) um.

      16+
      • Ob CIA oder US-Militär, man hat hier ohnehin nichts zu melden. Als Bewohner eines US-Nachschubhafens war das Gefühl zwiespältig. Einerseits waren es Besatzer (nicht Befreier) und anderseits auch Beschützer (vor dem bösen Russen). Nehmen wir es als das beste als das man es nehmen kann. Wenn der Islam hier mal richtig Stunk machen will, haben wir auch einen großen Bruder.

        8+
        • Hah und die Frau Flintenministerin bekommt damit nun noch mehr Probleme „für was“ denn nun das Geld überhaupt verschleudert werden soll/kann.

          7+
        • Klapperschlange

          @Force Majeure

          Daß Ramstein vergrößert wird, macht Sinn.

          Wer regelmäßig die Kommentare von Dr. Jim Willie liest (Jackass), weiß bestens, daß Ramstein der größte Heroin-Umschlagplatz der US-Armee ist, mit dessen weltweitem Verkauf die „schwarzen Konten“ der verdeckt operierenden Geheimdienste finanziert werden ($800 Mrd. US-Dollar Umsatz/Jahr).

          Warum ist die US-Armee noch in Afghanistan?
          Nur deshalb, weil dort das größte Rauschgift-Anbaugebiet der Welt unter dem Tarnmantel der US-Armee existiert.
          Lieferwege: Afghanistan-Incirlik-Ramstein.
          Ramstein ist das Drehkreuz für den internationalen Heroinhandel; die NATO-Stützpunkte eignen sich (weil unkontrolliert) hervorragend als Logistik-/Verteiler-Zentrum dieser Ware.

          Macht Sinn,- oder?
          (oder läßt sich der SI.EI.EY in seine Auftragsbücher sehen?)

          16+
      • @ Catpaw

        Alles richtig was Sie sagen. Toleranz den intoleranten gegenüber. Aber ehrlich gesagt sind mir die Blechlawinen von Audi bis Zastava plus Dieselgate immer noch lieber als die Ami Panzer und ihre uranverseuchte Munition in unserem Land.

        10+
      • @Catpaw

        Obwohl ich mit dem Daumen hoch, schon vorsichtig bin.
        Dein Kommentar hat ihn verdient.

        4+
  7. @stillhalter

    Den Vergleich würde ich so nicht ganz ziehen.

    Zu NSDP-Zeiten hatten die Menschen nicht diese Möglichkeiten sich zu informieren wie heutzutage.

    Heute liegen die Infos den Menschen zu Füßen und das sogar kostenlos.
    Jeder kann sich informieren und jeder kann im Vorfeld agieren und sich gegen das system stellen. Aber keiner macht das.

    Das war damals anderst.

    8+
    • @Smokey
      Wenn die Deutungshoheit durch die MSM Medien verloren geht, werden die Menschen heutzutage mit Angst regiert. Verschuldung / respt. Versklavung ist das Zauberwort. Wer den Mund zu wahrheitorientiert öffnet, verliert den Arbeitsplatz, das staatlich Forderungsmanagement steigt zu kreativen Höchstleistungen auf und innerhalb kürzester Zeit ist dein Leben ruiniert. Geht ganz schnell , ganz einfach, dank den Netzwerken.

      9+
      • … und das Alles /Verschuldung) basiert nur auf Papier und Gewalt der Kanonen und Bomben.

        „Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn. Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen. Bekümmert sich ums Ganze, wer nichts hat? Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl? Er muß dem Mächtigen, der ihn bezahlt, um Brot und Stiefel seine Stimm‘ verkaufen. Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen. Der Staat muß untergehn, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.“

        aus Fürst Leo Sapieha in Demetrius von Friedrich Schiller

        11+
      • kann man heute 20/03/2017 nachlesen:
        http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/drb-kritisiert-heiko-maas-gesetz-gegen-hasskommentare-14933413.html

        … geht ganz schnell , ganz einfach, dank den Netzwerken mit dem grossen „G“ .

        3+
        • was sagte bereits Voltaire:
          „Es ist gefährlich richtig zu liegen, wenn die Regierung falsch liegt“

          3+
        • 0177translator

          Erst mit Dreck bewerfen und danach „He, du stinkst“ rufen. So hat es die Stasi gemacht. „Methoden der operativen Zersetzung“ hieß das. Deiner besseren Hälfte erzählen, daß Du fremdgehst. Am Arbeitsplatz verbreiten, der Papillon hat ein Alkoholproblem. Karrieren verhindern, Biographien abknicken. Neffe darf nicht studieren, weil Onkel aufsässig.
          http://www.allgemeine-zeitung.de/politik/rheinland-pfalz/lesbische-soldatin-diskriminiert-vorwuerfe-gegen-rheinland-pfaelzischen-afd-chef-uwe-junge_17634839.htm
          Dieser Staat ist eine ausgeschissene Nachgeburt der DDR, ein Stasiland zwischen Oder und Rhein. Mitsamt Einheitspartei, deren Unter-Gruppierungen alle dieselbe linksfaschistische Sülze labern.

          3+
          • @Transe laß uns mal ein Bier trinken. Ich bin aus Berlin

            2+
            • 0177translator

              @papillon
              Zu mir sagte neulich einer (aus Berlin), den ich als Anhalter zum Bahnhof Frankfurt (Oder) mitnahm, es gäbe ein sog. Kassandra-Syndrom. Die Schwester von Prinz Paris und Tochter von König Priamos hatte Visionen. „Wenn Prinz Paris ein Weib aus Griechenland mitbringt, wird Troja brennen.“ Und später: „Zieht das Pferd nicht in die Stadt.“ Jedesmal ausgelacht, und am Ende zerrte sie einer an den Haaren aus dem Tempel – sie war Poseidons Priesterin – und machte sie zu seiner Sklavin.
              So ist es mit den griechischen Tragödien. Du siehst den Arschfick kommen und kannst ihm dennoch nicht entgehen. Wie auch nicht die Leute, die einem was bedeuten, die Du warnst, die über Dich noch lachen. Und es einem am Ende besorgen mittels einer kleinen Denunziation als EM-Besitzer beim Finanzamt. Aus Wut über die eigene Ignoranz.
              Heute sind die Griechen die Trojaner. Die trojanischen Esel auf dem Kontinent. (Scheinbar ist die Jungfer Europa auf einem Esel von Kleinasien entführt worden und nicht auf einem Stier.) Und der Ungar Orban hat Brüssel angeblich angeboten, seine eigenen Soldaten in die Spur zu schicken, um Europas Außengrenzen zu sichern. Jetzt kommt das warme Wetter, und das Mittelmeer wird ruhig sein. Was Kassandra wohl sagen würde?

              3+
  8. Hier kommt Trumps Budget-Plan als Blaupause:

    ‚rot‘ : Kürzungen

    ’schwarz/grau‘ : Erhöhungen

    Das sieht ganz so aus, als ob die Rüstungs-Lobby gewonnen hätte.

    http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user5/imageroot/2017/03/06/budget%20winners.jpg

    5+
    • Man muß aber noch hinzufügen, daß Senator Lindsay Graham, ein Republikaner, schon jetzt gesagt hat, daß dieser Trump-Vorschlag … eine ‚Tot-Geburt“ sei.

      2+
    • grade lese i i den ntv Einblendungen , welche unten mitlaufen : „Trump kürzt Geldmittel für Militär , Kultur usw. “ Na was jetzt . Ich dachte der hat das Militärbudget um 10 % erhoht ?

      3+
  9. Die USA werden ihr Handelsdefizit schwer abbauen können. Die können nur annähernd die Hälfte von dem bezahlen was sie allein aus D geliefert bekommen. Die Autowerke von Daimler und BMW nehmen aber als Bonus die Gewinne von dort aus mit. Der größte Exportanteil der USA sind Autos, von deutschen Firmen produziert. Ansonsten finden sich nur wenige Artikel „made in USA“ in deutschen und europäischen Haushalten.

    Die Produktionsbänder in D müssten gestoppt oder herunter gefahren werden. Urlaub für 6 Monate für alle nachweisbaren deutschen Arbeitnehmer und Gehaltsaufstockung um erst mal 200%.

    6+
    • So würde auch endlich einmal wieder der Binnenmarkt gestärkt und die Leute können sich endlich ein Premiumwagen von Benz, BMW und Audi leisten.:-)

      3+
      • Ich kauf mir dann aber ein paar Goldbarren, so wie der Bauernbub.

        8+
        • @Force

          Mir ist der Goldpreis zu hoch.
          Obwohl ich schon etliche Unzen teurer gekauft habe.

          Eigentlich brauche ich kein Em. mehr.
          Aber ich habe keine Lust, daß mein ganzes Geld der Staat durch Steuern holt.
          Balkan Österreich ist da fast Weltmeister.

          5+
        • @Force – lieber kleine Stückelungen tät i DIR empfehlen – da bist flexibler . Pfeif drauf , auf den geringen Mehraufschlag . Man muass hoit immer dran denken , dass ma mit den kleinen Münzen in naher Zukunft wieder einkaufen müssen tut – dann brauchst jedesmal eine Feinwaage und eine Raspel mit beim Einkaufen :-) Wer will das denn ? und rausgeben wern die Verkäufer jo a net können – zumindest am Anfang , glaubt des Reserl .

          6+
  10. Da haben sie schon die Pläne in den Schubladen:
    „Collateral Damage
    Back to Mesopotamia?
    The Looming Threat of Debt Restructuring“

    The Boston Consulting Group
    https://www.bcg.com/documents/file87307.pdf

    Außerdem:
    „Die Grünen haben in 2012 da sogar schon mit großem Fleiß einen komplett ausgearbeiteten Gesetzentwurf entwickelt:“
    https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/107/1710770.pdf

    3+
    • alter schussel

      KuntaKinte,
      ich abe jeden tag mit klugen leuten zu tun…
      amtlich anerkannte sachverständige….
      – alles kluge leute…….

      – wenn ich denen erzählen würde das die letzten drei päpste
      und die letzten drei usa präsidenten….
      beidhändig das teufelszeichen repräsentieren….

      ICH WÄRE EIN IDIOT!!

      14+
      • @schussl – jo genau . WIR Aufgewachten san hoit Idioten in einer Gesellschaft von Lemmingen , Schafen und Kälbern , welche die Mehrheit haben .

        7+
  11. Wenn ich mir die Entwicklung der Militärbudgets so anschaue, dann komme ich leider zu dem Schluss, dass das Vorbereitungen auf den nächsten Krieg sind. Frage nun: Wer ist der Feind?

    Eigentlich kann als Feind nur jemand in Frage kommen, wo man was zerstören kann, damit es anschliessend wieder aufgebaut werden muss. Wer kommt dafür in Frage?

    Ein Land mit Atomwaffen eher nicht, das könnte nach hinten losgehen!

    Europa eigentlich auch nicht, weil die USA von Europa gefordert hat mehr Geld für Rüstung auszugeben. Macht dann ja keinen Sinn.

    Wer könnte nun der Feind sein, damit es auch richtig was bringt? Ich komme nicht darauf!

    6+
  12. @Ahat

    Kann man denn wirklich genug EM haben? :)

    4+
  13. Heute läuft Obamas Schuldengrenze aus. Ab morgen ist man wieder bei 18 Billionen.
    Mmuchin hat schon angekündigt, dass er den Verkauf von Bonds aussetzen wird.
    Keine neuen Bonds, keine neuen Schulden also. Damit steigt matürlich der Wert der alten Bonds, auch wenn die keine Zinsen bringen und man sie nicht essen kann.
    Schon blöd, jetzt gibt es zwar Zinsen bei der Bank, aber die Sparkasse ist geschlossen.

    6+
    • @Catpaw

      Nein, nein, lieber Catpaw, die 20 Billionen (20000 Milliarden) bleiben natürlich bestehen – wäre ja noch schöner…

      5+
      • 0177translator

        @Thanatos
        Schließlich sind überall Zahlen drauf, auf Hausnummern, Mikrowellen …
        On the one hand you have math, and on the other hand you have – no math?
        Bei Miss Vermont mag ich wieder an Gott glauben:
        https://www.youtube.com/watch?v=gufg6oGUy1A
        Katze Tina hätte echten Grund zur Eifersucht.
        Grad ist sie auf meiner Bettdecke eingeschlafen.
        Der Mensch stammt vom Affen ab.
        Translator stammt von Katzen ab.
        Der homo americanensis stammt vom Griechen ab.
        Moment mal, Dein Nickname ist ja griechisch.
        Du kannst aber rechnen – betrügst Du uns alle etwa?

        6+
        • @translator

          Mundus vult decipi – die Welt will zwar betrogen sein, doch der griechische Zahlenmystiker würde mir sowieso nicht abgenommen werden. Mein Kampfname entstammt dem gleichnamigen Titel eines Buches von Helmut Krausser. Das schien mir für dieses Forum gerade düster und abgründig genug.
          Hast Du mal was von Kababyloth gehört? Ich auch nicht, das ist wohl ein zahlenmystischer Aberglauben. Da werden aus bestimmten Zahlen Vorhersagen abgeleitet. Wir würden Forecasts sagen. Gut möglich, dass Analysten also einer Geheimloge der Kababylothen entsprungen sind. Das würde so manches erklären.

          Wir hatten übrigens auch mal zwei Katzen, namens Fidel und Koschka – Schuppen und Flechte, wie von mir vorgeschlagen, wurde ohne Diskussion von der Familie verworfen. Sag bitte Tina von mir, es besteht kein Grund zur Eifersucht. Miss Vermont? Ich bitte Dich!!!

          8+
  14. Die Inflation galoppiert mit Vollgas vorwärts.

    2% wird geschrieben, 10 – 15% sind’s real.

    Lebensversicherungen und co werden entwertet.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5184889/Die-Inflation-sorgt-fuer-Probleme

    Besonders betroffen – Balkan Österreich!

    4+
  15. Heute bitte nicht wundern, wenn die Kurse an den Börsen ‚volatil‘ erscheinen.

    An jedem dritten Freitag im letzten Monat (also heute, 17.3.2017) eines Quartals ist Walpurgisnacht auf dem Parkett. Dann treffen sich wieder mal die Hexen zum Tanz an der Börse und sorgen für hektische Ausschläge im Wertpapierhandel.

    Der Hexensabbat bezeichnet den Tag, an dem viele Terminkontrakte an den weltweit wichtigsten Börsen verfallen. Verfallen bedeutet dabei, dass für alle Optionen, Futures und andere Produkte auf dem Terminmarkt die Abrechnungspreise ermittelt werden und diese dann anschließend glatt gestellt werden.

    7+
    • Nachtrag:

      Diese „Verfallstermine“ waren 2016 auch schon mit viel „Tam-Tam“ angekündigt worden, passiert ist aber kaum etwas.

      Allerdings hört man aus der JPMorgan-Derivate-Abteilung, daß heute allein auf den S&P-500-Aktienindex CALL- und PUT-Optionen im Umfang von ~$1.4 „Trillions“ (= $1.4 Billionen US-Dollar) Optionen verfallen …und daher glattgestellt werden müssen.

      6+
  16. Ist Deutschland schuld am Wallstreet- und G20-Verfall?

    „Die Wall Street mit G20 verfallen…“

    Am heutigen „Hexen-Sabber“ scheint ja doch einiges los zu sein.

    Hat man den Crash an der Wallstreet und G20-Verfall schon „eingepreist“?
    http://www.finanztreff.de/news/maerkte-usa-wall-street-mit-g20-und-verfall-noch-unbewegt/11969325

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Catpaw: Deshalb kämpft die Bankenwelt so gegen das Metall. Während sich die Indizes kaum rühren, gibt es beim Metall...
  • Force Majeure: Die Investoren, die nicht wissen wohin mit den Devisen möchten doch sicher flexibel bleiben. Also...
  • Hoffender: @Skorpion Ich sehe es auch so. Es bestehen zwei Wege, alles laufen zu lassen oder wenigstens...
  • Catpaw: @Thanatos Was viele nicht wissen, ist, dass man nach dem Beten schlafen muss. Klar, dass die Produktivät...
  • Force Majeure: @Klapperschlange In der Türkei soll es nur 16 Kirchen geben. Eine verschwundene Christengemeinde...
  • Christof777: „Mit dem Brexit und dem Abzug großer Banken aus London verliere Großbritannien seine erhabene...
  • Thanatos: @Krösus Ganz recht, lieber Krösus. Rücksichtslosigkeit als Lebenshaltung ist kein Menschenrecht, wie es...
  • Thanatos: @Klapperschlange Haha, hätte ich das bloß geahnt… Weniger ist zwar manchmal mehr, aber weniger von...
  • Klapperschlange: @Thanatos Sorry, dann habe ich ja zuviel geschrieben. (allerdings zeitgleich mit deinem Kommentar).
  • Thanatos: @Force „Die ganze Beterei schon.“ Sehr schön, das gefällt mir! Viel mehr muss man eigentlich...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter