Anzeige
|

Deutschlands Auftragseingänge mau, Italien zurück in Rezession

Nach der Euphorie der vergangenen Monate über die womöglich ausgestandene Krise, tritt nun  wieder Ernüchterung ein. Die Euro-Krise ist nicht vorbei, sie könnte zu einem neuen Schlag ausholen. Die deutschen Auftragseingänge sind im Juni so stark geschrumpft wie zuletzt 2001: Ein Minus 3,2 Prozent gegenüber Vormonat überraschte viele Analysten. Vor allem die Aufträge aus der Euro-Zone sind stark zurückgegangen (mehr). Hinzu kommt, dass Italien im 2. Quartal 2014 wieder in die Rezession abgerutscht ist. Nun darf erneut befürchtet werden, dass die italienischen Staatsschulden angesichts der schwachen Wirtschaftsentwicklung nicht tragfähig sind. (mehr).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

 


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=44174

Eingetragen von am 6. Aug. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

26 Kommentare für “Deutschlands Auftragseingänge mau, Italien zurück in Rezession”

  1. Wetten dass…. Wetten dass Schäuble auch nächstes Jahr wieder fette Schulden schreibt ,dann wird Deutschand nämlich statt in fetter Konjunktur in der nächsten Wirtschaftskrise stecken und die idiotischen Sanktionen gegen Russland werden einen guten Teil dazu beitragen.Ich würde fast einen five nine fine wetten.

    0
    • @Bernd Walter
      Die Wette halte ich locker mit.Übrigens will ich gar nicht mehr zählen, wie oft eine Bundesregierung von einem ausgeglichen Haushalt ohne neue Schulden gefaselt hat.Ich glaube es waren so ein Duzend mal.Immer ist es anders gekommen.Zuletzt 2008.

      0
  2. Der Konsumkreislauf kommt gewaltig ins Stocken…

    0
  3. Welch ein Wunder auch. Der ganze EU Wirtschaftsmotor kränkelt seit Jahren und es wird immer schlimmer. Kaum Wachstum EU-weit, Krise in der Ukraine, Embargo gegen Russland, wodurch die Wirtschaft noch mehr geschwächt wird und die USSA reiben sich die Hände im Hintergrund. Die EU wird entweder von US-Vasallen oder aber Idioten geführt. Eine andere Erklärung habe ich nicht zu dem was seit geraumer Zeit abgeht.

    0
  4. Und das jammern seitens der Bauern in Österreich geht auch schon los wegen der russischen Sanktionen gegenüber der EU. http://derstandard.at/2000004076026/Putin-reagiert-Russland-verhaengt-Import-Verbote

    Wir (die EU) schneidet sich ordentlich ins eigene Fleisch, ohne eine Strategie für die Auswirkungen der eigenen Handlungen ausgearbeitet zu haben.

    0
  5. Seht ihr nicht, dass die nichtgewählten, antidemokratischen EU-Bosse amerikanische U-Boote sind?

    0
  6. Ja, und unsere liebe Frau Merkel wird von Israel und von den USA hochgelobt und mit Orden überschüttet.
    Aber wo bleibt das Lob der Deutschen?

    0
    • @guguk.Das ist das Problem mit dem Humanismus!Man wendet aus diesen Gründen,welche in vielen Zusammenhänhen missinterpretiert werden,den für Täter humanen Weg!Selbst leidet man dann unter dieser Zwangsmoral,aber man fühlt sich dadurch anderen moralisch überlegen!ImTantra- Bhuddishmus galt dies bei den Gelbmützen nicht,es gab junge starke Mönche die nur der Leibesertüchtigung und der Verteidigung zugetan waren.Badip-badop nannte man diese!Es wird Zeit !

      0
    • Schon in vorherigen Kriegen haben Menschen für ein billiges Stück Blech an ihrer Brust die abscheulichsten Verbrechen an der Menschheit begangen.

      Die Zeit hat uns gelehrt, dass wir nichts gelernt haben.

      0
      • KritischerLeser

        Die Nachricht von einem abgeschossenen ukrainischen Kampfjet im Osten der Ukraine um 17:45 Uhr sorgte für einen Preis-Sprung bei Gold um gut
        8 Dollar.
        Rechnet man die verbleibenden 283 ukrainischen Kampfjets in ein
        solches Szenario mit ein, könnte der Goldkurs theoretisch um
        283 * 8 Dollar = 2264 Dollar ansteigen.

        http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-im-news-ticker-putin-verhaengt-einfuhrverbot-fuer-nahrungsmittel_id_4044737.html

        Das rechnet sich natürlich nur, wenn die ukrainischen Piloten nicht
        wie ihre 438 „fahnenflüchtigen“ Mit-Krieger nach Rußland desertieren.

        Der Pilot konnte sich zwar mit dem Schleudersitz retten, aber der
        Restwert eines solchen Fallschirmes ist = 0 („Null“).

        Gegenüber allen Fibonacci-Trendfolge-Momentum-Goldpreis-Prognosen ist das mal eine Analyse „aus dem richtigen Leben“ gegriffen.

        0
      • Wir vielleicht schon. Ich glaube eher, die ganz grossen Geldbesitzer haben nichts gelernt.
        Oder wollen nichts lernen, weil sie von den Kriegen profitieren.
        Wie immer schon.

        0
        • Irrtum, die ganz großen Geldbesitzer haben gelernt, dass man mit jedem Schurkenstück davonkommt wenn man nur wichtig genug ist.

          0
          • Seit 2008 haben die großen US-Banken in Summe ca. 200 Milliarden (in US-Zählweise: 200 BILLIONEN) US-Dollar an Strafen wegen Betrug, Manipulationen und anderer krimineller Aktionen an die US-Justiz bezahlt; bisher wurde noch kein CEO „gefeuert“, geschweige denn in den Knast geschickt.

            Erst vor wenigen Tagen wurde die Bank of America zu knapp 17 Milliarden $ Strafe verdonnert (die Bank-CEO’s „feilschen“ derzeit noch mit dem Justizministerium um die letzten Kommastellen der Strafhöhe), weil sie nachweislich „faule“ Äpfel mit wenigen „guten“ Äpfeln vermischt und das Paket als frische Ware (Hypotheken-Anleihen) an die Kunden verkauft haben.
            http://davidstockmanscontracorner.com/good-work-if-you-can-get-it-big-banks-have-paid-200-billion-in-settlements-since-the-crisis-but-not-ceos-have-been-fired/

            In Süddeutschland wurde vor einigen Wochen ein 16-jähriger Schwarzfahrer (Straßenbahn) als Wiederholungstäter von einem „gnadenlosen“ Jugendrichter zu 60,-€ Strafe und 6 Monate Jugendhaft verurteilt.
            Vor dem Gesetz sind eben alle gleich, – vielleicht hätte der Schüler den Richter mal privat anrufen sollen…

            0
  7. Der nächste Schritt von Draghi wird ein Wertpapier-Ankaufsprogramm nach US Vorbild sein.Die Zinsen kann er nun ja nicht mehr senken.Leider kommt er damit zu spät.Auch das wird nichts mehr nützen,sondern nur die Finanzblase weiter aufblähen. Wer jedoch das Game mitspielen will.könnte es mit Wertpapieren versuchen und tanzen solange die Musik spielt.Vielleicht wäre es aber sogar besser, das Geld mit dem Hubschrauber über den Städten abzuwerfen.So oder so, das Ende wurde nur rausgezögert und wird dafür umso schrecklicher sein.Es gibt eben nichts umsonst.

    0
  8. Die Aktienmärkte seit einem Monat im Sturzflug, fast nur noch rote Zahlen.Auch das Hochziehen zum Börsenschluss oder nachbörslich klappt nicht mehr.Jeder noch so kleine Anstieg wird gleich für Abverkäufe genutzt.Möglich,dass jetzt die Blase platzt, noch bevor die Notenbanken wieder eingreifen.Mit noch mehr Schulden. Für das Drücken des Goldpreises hat man, glaube ich, überhaupt keine Kapazitäten mehr.Keine dicken Bertas sowieso.

    0
  9. Hier, und bei diversen anderen Blogs formiert sich eine Gegenposition zum Main stream. Aber wir sind alle zu träge, daraus eine GEGENBEWEGUNG zu machen. So werden wir alle im Abwärtsstrudel mitgerissen, und hoffen den Niedergang irgendwie zu überstehen. Hat jemand eine Idee, wie wir alternative Gedanken ins Bewußtsein einer breiteren Öffentlichkeit bringen könnten? Oder haben alle schon resigniert, weil „die breite Masse“ eh zu blöd oder lethargisch ist?

    0
    • Anna@ Es gibt die Gegenbewegung, in Italien, Spanien oder Frankreich gibt es ständige Demos zu unterschiedlichen Themen die auch immer größer werden und das Netz ist voll von alternativen Nachrichtensendern. Auch in den USA sind immer mehr Menschen gegen die NWO aber auch dort steuern und zensurieren die großen Medienkonzerne den öffentlichen Informationsfluss. In den Foren der großen Tageszeitungen sind die Leserkommentare alles andere als gleichgeschaltet aber es ist trotzdem eine Minderheit die selbständig denkt. Der Mehrheit ist einfach alles egal. Solange der Wohlfahrtsstaat dem Volk den Idealzustand vorgaukelt, solange läuft alles weiter wie bisher. Ein beachtlicher Teil der Bevölkerung ist dumm, faul und opportunistisch und daher habe ich auch kein Problem damit wenn dieser Anteil der Bevölkerung einmal vor die Hunde geht. Es gibt eine kleine Anzahl von Menschen für die fast alles tun würde aber der Rest geht mir inzwischen am @ vorbei.

      0
  10. Ansonsten bin ich seit 2008 der festen Überzeugung, dass diese Finanzkrise mit Absicht in den USA angeleiert wurde und am Ende mit Absicht, die in den USA und auch GB liegt, in einen grossen Krieg und der wiederum auf europäischen Boden münden soll und münden wird, bevor Russland nach der Auflösung des Sowjetimperiums in den 90igern nun wieder zu mächtig wird und deshalb uns dieser neuerliche Krieg eher eher als später und durch die Unfähigkeit der europäischen Politik diesen zu verhindern, heimsuchen wird.
    Die Karten sind gezinkt, der Mainstream ruft geradezu zu den Waffen und dem russischen Bär wird, dermassen in die Ecke gedrängt und wundwaid getroffen garnichts anderes übrig bleiben, als endlich wie vorhergesehen in die russisch bewohnten Gebiete der Ostukraine diesmal ganz offen einzumarschieren, will er nicht auch noch die Krim riskieren, die unweigerlich nach den Ostgebieten zum nächsten militärischen Ziel verkommen wird.

    0
  11. Wie ich lese, scheint es hier im Gegensatz zu vielen anderen Blogs und auf der Straße, Menschen zu geben die den Durchblick haben.

    Wir sehen wie die Welt täglich tiefer ins Chaos stürzt.
    Kriege, Katastrophen, Milliardenbeträge werden eilig verschoben, Dax bärig, Gold Bullig.
    Alles spricht dafür das uns eine handfeste Katastrophe ins Haus steht.
    Ist da eigentlich noch was zu retten oder ist es sinnvoller für die eigene Sicherheit Vorsorge zu treffen und auf gepackten Koffern zu sitzen ?

    Wenn Sie mich fragen, ich sehe für die nächsten Wochen, Monate und Jahre sehr schwarz…

    0
    • Was nutzen dir die gepackten Koffer wenn du nirgendwo hinein darfst. Glaube mir, weder Asien noch Lateinamerika, Australien oder eine Bananenrepublik wartet auf uns. Abgesehen davon, sollte ein globaler Crash kommen, gehen überall die Lichter aus und dann bin ich lieber hier wo ich die Landessprache spreche und Verbündete habe.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • frznj: Am 6. Dezember wird allerdings der neue Scharia-Gold-Standard vorgestellt. Dann werden wir erfahren, welche...
  • MS79: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
  • Spontaner Gast: …und , entweder weinen oder lachen…….
  • 0177translator: @alter schussel Ja, man muß sich echt fragen, was für ein Kraut sie raucht, diese Madame von der...
  • frznj: Bald werden wir die Zeitzeugen sein
  • freier Denker: Hallo zusammen vielen Dank für den Geschichtsunterricht! War schon in der POS mein Lieblingsfach. Ja...
  • Catpaw: @Mikki Maus Da hat jemand das toxische Zeug einfach auf dem Kinderspielplatz illegal entsorgt. Absolut...
  • Mikki Maus: Das ist doch was! Da möchte ich Kind sein: http://www.bild.de/regional/mu enchen/edelmetalle-gold/kin...
  • Catpaw: Vielleicht hat es ja der eine oder andere schon gesehen,hier das video zur Manipulation...
  • dachhopser: @Ahat Das kommt davon weil Der selber nicht arbeiten wollte um sein Gold und Silber zu verstecken....
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter