Anzeige
|

Euro-Falschgeld hat Konjunktur

Falschgeld, Euro, BubaIm ersten Halbjahr haben Banken und Behörden 50.500 falsche Euro-Banknoten aus dem Verkehr gezogen. Das entsprach einer Verdoppelung gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Das hat die Bundesbank am heutigen Freitag mitgeteilt. Gefälscht werden vor allem 50-Euro-Scheine. Sie repräsentieren fast fünfzig Prozent des entdeckten Falschgelds. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=51845

Eingetragen von am 17. Jul. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

28 Kommentare für “Euro-Falschgeld hat Konjunktur”

  1. Jetzt sagt es auch ein ex-IWF Direktor ÖFFENTLICH:

    „DIE LÖSUNG DER €-KRISE IST, DASS DEUTSCHLAND DEN EURO VERLASSEN MUSS, NICHT GRIECHENLAND.“

    http://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Deutschland-sollte-den-Euro-verlassen-article15540576.html

    0
  2. Öl preis sinkt weiter … es ist in vollem gGange … merkt man es ? Nein!
    Warum nicht ?
    Weil es langsam passiert !!! Aber schnell genug!

    0
  3. Endlich ..ein paar aufgewachte,aus ihrer gemütlichkeitswelt.

    In den letzten 6 Jahren gab es mehr Rücktritte von Politikern als im gesamten letzten Jahrhundert.
    Allein in den letzten 2 Jahren war due rücktrittswelle Epidemiehaft. Auch und besonders in d.land. vom rest-europa nicht zu reden!

    Was kann es sein DASS höchstrangigen Politikern so massenhaft nur ein Rücktritt als Möglichkeit als Handlung in ihrer Situation offenlässt ? Hängen diese doch sonst so erbittert und fest an ihrer macht, posten und geld, welches damit verbunden ist.

    Ich glaube sie wollen nicht in sichtbarer verantwortlicher Position sein, wenn „das alles offen beginnt zu eskalieren“…..nämlich fürchten sie die blinde und ausser sich geratene (rechtmäßige!) wut der Bevölkerung.

    Entweder ein auftragskiller der elite wird sie erledigen oder das volk.
    Auf soetwas hat natürlich kein politiker bock !
    Dennoch kann es dafür keine andere Erklärung geben als diese…!
    Das müssen wohl die wahren gründe sein, für die ungehemmte rücktrittswelle, die seit jahren ununterbrochen anhällt.

    Witzig nur, dass gerade im deutschen tv keine Berichterstattung und live bilder aus anderen eu staaten bezüglich der „eurokrise“ kommen.
    Will man verhindern dass die deutschen und andere geberländer nachbarn sehn dass andere sich wehren? Herdentrieb? Wenn die einen sich wehren, dann fangen auch andere ab sich zu wehren … hat man so sehr angst vor einem vorzeitigen Volksaufstand ???
    Es IST die maximale Medien Manipulation.
    Maximale geistige unterdrückung.
    Zwecks ruhig Haltung der Bevölkerung im norden, in ansehung des sicheren Schicksals derselben.
    Nach dem Motto :
    „sie dürfen sich nicht zu früh wehren,damit wir unsere pläne umsetzen können!“

    0
  4. Interessant…
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/19/oesterreich-erstmals-tuerkische-partei-bei-wahl-in-wien/

    Bin mal gespannt, wann sich in D. die „Kulturbereicherer“ formieren und eine Art „Burka-Partei“ ins Leben rufen.
    Kann allerdings auch sein, daß diese weiterhin U-Boote der Grünen bleiben um auf den passenden Zeitpunkt zu warten…
    Armes Europa… :-/

    0
  5. @Bauernbua:
    Ok, nach dem Bericht scheinen die in Österreich wohl nicht viel Unterstützung zu erhalten.
    Nach den Wahlen wird man dann schlauer sein.
    Mal schaun, wie lange die Türken in Deutschland Ruhe geben und sich weiter an den Grünen halten ?
    Bei den Türken, die ich kenne steht die AKP zu meinem Leidwesen allerdings hoch im Kurs. Die Deppen wollen einfach nix davon wissen, daß das „Neo-Faschisten“ sind ! Selbst die Twitter- und Internetsperrungen lassen bei denen keinen Zweifel aufkommen…
    Naja. Vllt. wachen die ja auch nochmal auf… :-/

    0
  6. @Goldtaler

    Bei uns bekommen rechte Parteien das Sagen.
    Schon in 2 Monaten sind wieder Landtags – Wahlen.
    Es wird ein schweres politisches Erdbeben geben.
    Und das ist gut so.

    0
    • @Bauernbua
      a, vllt. brauchen die das auch mal, um mal wieder „geerdet“ zu werden und mal mehr auf das VOLK, anstelle der „Hochfinanz“ zu hören…
      Hoffentlich passiert das in Deutschland auch bald mal so.
      Ich kann diese verkackte Regierung hier nicht mehr ab und denke auch schon an Trinidad oder Tobago…

      0
    • Bauernbua, ich bete, dass Du Recht behältst!

      0
      • @guguritzi

        Darauf kannst Du setzen , glaub mir .
        Die Österreicher schäumen vor Wut.

        0
        • Bauernbua, habe aktuell Österreicher zu Besuch.
          Es stimmt!
          Denen steht der Schaum vorm Maul.
          Aber sonst sind sie nett.

          0
  7. Warum Griechenland in die Schulden getrieben wurde?
    Damit superreiche ihre eigenen Inseln als fluchtburg erwerben können, auf denen sie, wenn der kollaps kommt, in Sicherheit vor ihrer eigenen Bevölkerung sind !

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/privatisierungen-in-griechenland-diese-insel-gehoert-jetzt-warren-buffett/12075820.html

    das passt ja immer mehr wie die Faust aufs Auge … und Inseln hat Griechenland tausende!
    Und was für einen perfekten sinn das ergibt !!!

    ja, in Griechenland lässt es sich leben .. autark .. mit Yachten, wenn der Luftraum sowieso demnächst gefährlicher wird….dann halt eben mit dem bötchen durchs mittelmeer shippern …

    0
    • @abrissbirne
      Das ist eben das Problem mit Griechenland. Es ist ein Inselstaat und der Inselfürst schert sich meist wenig, was die in Athen oder anderswo so beschließen.Die boykotieren die Reformen subtil nach dem Motto,da könnte ja jeder kommen.Vielleicht klappt es in Athen,aber bestimmt nicht in Hydra oder Korfu und in Kreta schon gar nicht.Da kommen die Kommissare der EU nicht hin.
      Apropos die EU Kommissare,die sollen mal nach Sizilien fahren oder in die Abruzzen und dort herumschnüfflen.In Corleone etwa.
      Da nimmt man doch lieber Griechenland, die sind gastfreundlicher und friedlicher.

      0
      • Trigger,
        die Kreter sind echt gut drauf!
        Denen macht nichts und niemand eine Vorschrift!
        Dabei sind sie doch angenehme Leute, wenn man ihnen nicht blöde kommt.

        0
  8. Das Falschgeld EURO wird von der EZB herausgegeben.
    Und so schreibt auch die washington Post völlig richtig, der Euro führte auch zum Niedergang von Finnland und den Niederlanden.Die sind noch mehr bankrupt als Island 2008
    http://www.washingtonpost.com/blogs/wonkblog/wp/2015/07/17/the-euro-is-a-disaster-even-for-the-countries-that-do-everything-right/
    und das ganze auf Deutsch bei Sputnik
    http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20150719/303348820.html

    0
  9. Wer ansatzweise verstehen will, was auf uns deutsche/ und auch europäer zukommt

    http://m.youtube.com/watch?v=FHopAeQAbEk

    und

    http://m.youtube.com/watch?v=VhCCoAvjGQ4

    und zuletzt,
    für die, die vollständig verstehen wollen was mit europa passieren WIRD…

    http://m.youtube.com/watch?v=qfnhUKGKXoc

    alle 3 videos haben EXAKT denselben Ansatzpunkt und teilen in ihrer Tendenz dasselbe Ergebnis.
    Muss man jetzt noch besonders viel Fantasie haben um die intention ganz zu verstehen?

    0
    • Schuldenhasser

      Na, bei George Soros im dritten Link braucht man aber echt Phantasie. Der Mann bringt ja keinen vernünftigen Satz mehr heraus.
      Das er seit Jahren Deutschland den Dexit empfiehlt, liegt auf der Hand und dürfte an seiner Vergangenheit liegen.
      Wo waren die internationalen Ökonomen damals, um Kohl den Euro auszureden? Jetzt kriegen wir zum dritten Mal in hundert Jahren eine aufs Maul, ausgelöst ausgerechnet durch die „Friedenswährung“.

      0
  10. Vom Toilettenpapier gibts auch verschiedene Farben…
    2 lagig, 3 lagig…

    0
  11. Aber schon die eu als „tragedy“ zu bezeichnen ist Aufklärung genug ..

    Tragisch=man will etwas sehr gutes, und erreicht etwas sehr schlechtes.

    witzig dass so getan wird als ob allein Deutschland der fiese Disziplinator ist…nein…Deutschland hat eine Mehrheit DAMIT hinter sich.
    Griechenland,Zypern, Frankreich und Italien stehen zu viert ALLEIN.
    Bei denen ist niemand anderes auf deren euro-kurs.

    Benelux, Österreich, Finnland, Baltikum, auch Slowenien und Slowakei AUCH SPANIEN UND PORTUGAL stehen bei der frage der austerität und der Reformbewegung hinter Deutschland.
    Von den nichteurostaaten sowieso auch viele andere.

    0
  12. Ein neues Geschäft blüht…
    :))) später werden Einige erfahren,ob das Zeug in ihrer Hand pur oder gefälscht ist.

    goldseiten.de
    China, zunehmend mehr erstklassige Fälschungen. Prüfverfahren werden schwieriger.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Nun eine kleine Ergaenzung, hoffe es klappt mit dem schoenen Wochenende und darueber-hinaus, fuer die Bezahl...
  • EN: Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge! Allseits gute Nacht und Wochenende
  • EN: Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“ nein, „wozu“ ihr persoenlicher...
  • oberdepp: @ translator Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben...
  • 0177translator: @oberdepp Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem...
  • oberdepp: @ Bestminister und Force Majeure Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins...
  • 0177translator: @Catpaw Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: …ünzlosen. Safir :D
  • Resilein: ….nur wer prüft bei einem Goldstandard die angegebenen Gold-Tonnagen auf Echtheit ? Da kann...
  • catpaw: @Lee Harvey Oswald Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr. Geht nur vorher...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter