Anzeige
|

Fed hält erstmals US-Staatsschulden von mehr als 2 Billionen Dollar

FederalReserve

Mit dem Aufkauf von US-Staatsanleihen auf dem Sekundärmarkt betreibt die Fed indirekt Staatsfinanzierung durch die Notenpresse.

Die US-Notenbank ist der größte Gläubiger der USA. In der vergangenen Woche ist deren Bilanzposition an US-Staatsschulden auf ein neues Rekordhoch gestiegen.

Staatsfinanzierung mit der Notenpresse: Die Summe an US-Staatsanleihen in den Büchern des Federal Reserve Systems ist in der vergangenen Woche erstmals über 2 Billionen US-Dollar gestiegen. Per 14. August 2013 wies die Fed einen Wert von 2.001.093.000.000 als US-Staatsschulden-Titeln in ihrer Bilanz aus. In der Vorwoche hatte der Betrag noch 7,718 Milliarden US-Dollar niedriger gelegen. Das berichtet unter anderem CNS News.

Zum Vergleich: Am 31. Dezember 2008, bevor die US-Notenbank erstmals US-Staatspapiere im Rahmen der „Quantitativen Lockerung“ (QE) aufkaufte, besaß die Fed US-Staatsanleihen im Wert von lediglich 479,9 Milliarden US-Dollar. Die Bestände an US-Staatsschulden in den Fed-Büchern hat sich damit seither mehr als vervierfacht.

Aus den Bilanzdaten der vergangenen Woche geht auch hervor, dass die Fed US-Hypothekenpapiere (Mortage Backed Securities = MBS) im Umfang von 1,299 Billionen US-Dollar besitzt, die von den Hypotheken-Fnanzierern Fannie Mae, Freddie Mac und Ginnie Mae stammen. Anfang 2009 befanden sich lediglich MBS-Papiere im Volumen von 5,6 Milliarden US-Dollar in den Büchern der Fed.

Der US-Notenbank ist es nicht gestattet, US-Schulden direkt vom US-Finanzministerium aufzukaufen. Man tut dies über den Sekundärmarkt. Das heißt, man erwirbt diese beispielsweise über die Geschäftsbanken. Die eigentlich verbotene Monetarisierung von Staatsschulden durch die Fed findet trotzdem statt, wie in dem CNS-Bericht erläutert wird. Denn die Regierung zahle der Fed Zinsen auf die Staatspapiere. Diese Erträge (Notenbank-Gewinn) wanderten später zu rund 95 Prozent wieder in die Kassen des US-Finanzministeriums und würden dort als normale Einnahmen verbucht. Das entspreche einem zinsfreien Darlehen an die US-Regierung.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=35301

Eingetragen von am 21. Aug. 2013. gespeichert unter Banken, Fed, News, Politik, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Fed hält erstmals US-Staatsschulden von mehr als 2 Billionen Dollar”

  1. Nachdem die Zinsen für die 10-jährigen Staatsanleihen am Montag erstmals seit 2 Jahren auf den Höchststand von 2,90 % angestiegen sind, nimmt die negative Bilanz der Fed-Baumwoll-Notenpresse rasant zu, denn sie kauft ja ihre eigenen Schrottpapiere jeden Monat in Milliardenhöhe auf.
    Kein Wunder, daß die Zinsen weiter steigen, denn Japan, China und andere Investoren fliehen aus den toxischen Staatsanleihen und werfen diese der Fed vor die Notenpresse; „return to sender“, wie Jim Willie (Jackass.com) vor kurzem titelte!
    http://www.marketwatch.com/investing/bond/10_year

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • f.s.: wozu GOld! Bitcoins sind das neue Gold …. Wegen Dieselabgase wird diskutiert ABER haben die eigentlich...
  • Krösus: @Christoff Ich habe ganz gewiss keine überspannte Erwartungen an den Möglichkeiten von Wahlen im bürgerlichen...
  • eX: US-Schulden gehören zu den sichersten der Welt. Das liegt nicht nur am guten Rating durch die Ratingagenturen,...
  • Thanatos: @Krösus Sehr interessant ist die politische Selbstverortung der Deutschen Mitte im unvermeidlichen...
  • Christof777: @Krösus Das Programm lässt erkennen, dass es den Protagonisten tatsächlich um Deutschland (dieser...
  • EuroTanic: Diesen Berufslügnern glaubt doch heute keiner mehr. Ich habe nur das Gold, was ich selber anfassen kann.
  • Goldminer: Interessantes „Timing“, nicht wahr? Anfang der Woche besucht der neue US-Finanzminister Fort...
  • Hoffender: Zu den Goldmünzen: Könnte nicht mal ein Rechtskundiger prüfen, mit welchem Recht es vereinbar ist, ein...
  • Krösus: Aus dem Programm der deutschen Mitte …………&# 8230;………R 30;. In...
  • Krösus: ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND ??????????????????? Möglicherweise könnte die DEUTSCHE MITTE eine solche sein. In...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren