Anzeige
|

Gold kaufen per WhatsApp: Deutscher Händler macht es möglich

Gold kaufen WhatsAppDie GoldSilberShop.de GmbH gibt ihren Kunden erstmals die Möglichkeit, Edelmetall per WhatsApp zu kaufen. Mit dem populären Smartphone-Messenger kann man seinen Bestellwunsch mit einer kurzen Textzeile an den Goldhändler übermitteln. Warum sollte man das tun? Schnelles Bestellen ohne überflüssige Dateneingabe nennt der Anbieter als einen der Gründe. Etwa, um sofort auf kursrelevante Ereignisse zu reagieren. Außerdem könne man seine Order damit praktisch an jedem Ort abgeben, im Zweifel auch dann, wenn die Internetverbindung für eine normale Onlinebestellung zu schwach sei. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=68239

Eingetragen von am 21. Sep. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

77 Kommentare für “Gold kaufen per WhatsApp: Deutscher Händler macht es möglich”

  1. Ich wurde heute gefragt, warum soll ich Gold kaufen, warum Bargeld unters Kissen legen.Ist doch mit der Karte alles viel einfacher.
    Ich sagte, einfacher ja, aber das hat seinen Preis.
    Fragende Blicke.
    Weil wir alle mittlerweile gläsern sind.
    Jedem von uns kann etwas passieren, ein persönlicher Schicksalsschlag aus mannigfaltigen Gründen.Dann fällt man ins hoffentlich soziale Netz. Dieses ist hart und heisst allgemein ALG 2 oder Peter Harz 4.
    Dann gibts 2 Möglichkeiten:
    Entweder man resigniert oder man kämpft sich raus.
    Bis auf das Schonvermögen muss aber in beiden Fällen alles Ersparte, ( Aktien, LV, Bausparverträge, Festgeld und meist auch Haus und Hof) aufgebraucht werden. Jeder, auch der Gutsituierte sollte sich darüber kundig machen.
    Hat der Resignierende Bargeld und Gold im Hintergrund, kann er sich ein paar schöne Jahre machen und weniger Angst vorm Jobcenter haben.
    Der Kämpfende kann mit diesem Hintergrund mit erhobenem Kopf und durchgedrücktem Kreuz vors Jobcenter treten und fordern.
    Bewerbungen ganz anders formulieren und bei Vorstellungsgesprächen profilierter auftreten.
    Das beeindruckt wiederum die Personalchefs und die Agentur.
    Deshalb mein Motto:
    Gold und Bares im Hintergrund ist ein scharfes Schwert in Zeiten der persönlichen Not.
    Je älter man ist, desto mehr sollte man davon haben.
    Denn es ist nicht angenehm, mit 50 oder 55 Jahren bei der Arbeitsagentur vorsprechen zu müssen, weil die Firma, wo man jahrelang in höherer Position schuftete, pleite ging und dann noch die Frau abhaute und das halbe Haus ausbezahlt haben will.
    Genau dann braucht man anonymes Bares und Gold, von dem man nur selbst weiss.
    Solch geschehen in meinem Bekanntenkreis.

    • @Taipan
      du hast ja so recht. nur: die masse kapierts halt nicht, leider.
      und das mit der karte ist ja so easy und cool…

    • Auf den Punkt gebracht! Danke für deine nie müde werdende Schritte uns gute Gedanken immer wieder aufs Neue zu schenken! Top!!

    • @Taipan

      Ab einer bestimmten Vermögensgröße kann man im Grunde nicht mehr in die Armut fallen. Arme, reiche Mädchen ( Barbara Hutton ) sind auch nur die Ausnahme die diese Regel bestätigen.

      Ich habe das von Dir beschriebene Szenario 2mal hinter mir. Die realen Sozialisten haben mir 1988 Haus und Hof und Hab und Gut geraubt.
      Als ich nach der deutschen Wende in den Neunzigern begann mich davon zu erholen und wieder Boden unter den Füßen bekam, fiel es der Ehefrau Krösus I ein, dass man ja auch a auch ohne eheliche Pflichten, sich von seinem Ehemann aushalten zu lassen und reichte die Scheidung ein.

      Damals habe ich aufgehört zu arbeiten, 2 deutsche Staaten haben mich in den wirtschaftlichen Ruin getrieben, weshalb mir bei Begrifflichkeiten wie Vaterland und Heimat, regelrecht der Mageninhalt nach oben kommt.
      Heimat ist dort wo es mir gut geht.

      Teils durch persönliche Cleverniss, teils durch glückliche Umstände bin ich ein drittes Mal zei einem bescheidenen Vermögen gekommen, welches allerdings größtenteils versteckt ist. Das einzig nach außen Sichtbare ist ein schuldenfreies Eigenheim, der Rest ist dort wo Ihn Niemand findet.

      Der Staat der seinen leistungsfähigen und leistungswilligen Mittelstand ausplündert, der untergräbt die eigene Substanz, wie der Untergang der DDR es ja bewiesen hat.

  2. Nach Wuppertal, Essen wird nun ein Hochhaus in Dortmund „evakuiert!“. Wohin, niemand weiß es. Es bestand die Mutmaßung, dass es womöglich in eine leere Flüchtlingsunterkunft gehen könnte. Und- tatsächlich, wie gerade mitgeteilt wurde. Fehlt nur noch das dort bald “ die, die erst neuerdings dazu gekommen sind“ einziehen dürfen.

    • Wie bitte? Was meinen Sie?

    • diesen Aktionismus der aufgeblasenen Behördenfuzzys finde ich sowas zum Kotzen. Erst genehmigen diese Typen den Bau solch menschenverachtender Humansilos und lassen sich dafür noch gut bezahlen und ein paar Jahre später werden die Mieter (die ärmsten Schweine) von genau dieser Sorte Bürokraten aus ihren Behausungen vertrieben, als bräche in der nächsten Viertelstunde ein Großfeuer aus. Eine Begründung für ihr Handeln finden die immer, sei sie auch noch so blöde. Mir sieht das eher nach einem Wettbewerb aus, wer die tollsten Ideen hat, um in die Presse oder gar ins Guinnessbuch der Rekorde zu kommen. Auch die Evakuierungen beim Fund von Blindgängern laufen seit einiger Zeit nach diesem Muster. Die Betroffenen spielen dabei überhaupt keine Rolle.

      • @Oberdepp So isses erst pennen diese unfähigen Bürokraten 20 Jahre im Tiefbürokratenschlaf und wenn dann irgendwie irgendwo was passiert dann kommt der völlig sinnfreie überängstliche Rundumschlag.Es könnte ja…morgen könnte auch der Mond auf die Erde fallen .

  3. Hallo erstmal

    wer hätte gedacht,das die Damen und Herren der Deutschen Bank doch so brillant Analysieren können,wenn es um Gold geht :-)

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/09/20/deutsche-bank-warnt-vor-schwerem-schock-im-finanzsystem/

    Grüßt Euch

  4. Da heute Wahltag ist und alles weitere schließlich auch die EM-Bugs in zukünftigen Entscheidungen betrifft:

    „…. AfD nicht bei 11% der Stimmen landet, wie es das letzte ZDF-Politbarometer voraussagt, sondern bei 12, 13, 14 oder gar mehr Prozent.“

    Die FDP wird nur gewählt, weil man/frau es sich nicht traut, die AFD zu wählen.

    Also 15% sind realistisch, ohne FDP wären so um die 24-25%. Wahlbetrug ist hoch wahrscheinlich. Für die Linke wird es zukünftig heißen, mal ein bisschen links-konservativer.:-)

    Denn immerhin: Wo Unrecht zu Recht wird, da wird Widerstand zur Pflicht.

    http://www.achgut.com/artikel/mehr_als_erwartet_google_enthuellt_afd-wahl-interesse

    • @Force Majeure

      AfD am Wahlabend 2013: nach den ersten Hochrechnungen bei 4,9% „eingefroren“…

      „Am Wahlabend 2013 war eines schon befremdlich:

      Den ganzen Abend über hat sich die allererste Hochrechnungszahl für die AfD nicht geändert. Sie stand wie eingefroren bei 4,9%.

      Während sich die Zahlen der anderen Parteien mal nach oben, mal nach unten bewegten, hatte man die AfD bei 4,9% festgelegt. So schien es jedenfalls. Mehr durften und konnten sie nicht bekommen.

      • @Klapperschlange

        Es ist zu Recht zu bezweifeln ob das alles noch rechtmäßig abläuft. Bei solchen Zweifeln sind wir bereits wieder gelandet.

        • @Force Majeure

          Wo wir inzwischen ‚gelandet sind‘, zeigt dieser Fall des deutschen Arbeitgeberverbandes.

          Das Thema ‚Familienzusammenführung‘ wird uns noch viel Freude und anschließend Kopfzerbrechen bereiten.

          Genau diese Fälle des Sozialbetruges treibt Wählerstimmen zur AfD.

          • @Klapperschlange
            Der sogenannte „Deutsche Arbeitgeber Verband“ ist ein Fake!!! Zumindest insoweit, wie es der Name suggerieren soll. Denn der DAV e.V. ist noch nicht einmal Mitglied im Dachverband der Arbeitgeber, dem BDA. Hier wird mit Hilfe eines scheinbar respektablen Namens die übliche rechte Desinformation betrieben!
            Klapperschlange und andere: Der Familiennachzug, der in größeren Ausmaßen zu kommen droht, ist tatsächlich kritisch zu sehen. Aber was ich hier zu lesen bekomme, ist oft unseriös oder sind Fake-News. Meint Ihr nicht, dass Ihr Eurer Sache damit nicht eher schadet??

            • @Falco

              Nein ich glaube nicht, dass fehlende Seriosität und Fake News, der rechten Sache schaden, ganz im Gegenteil. Wer rechten Glaubens ist der liebt das Einfache, das Griffige, für das prüfen das abwiegen, das selbstständige Denken ist der Rechte in seiner Majorität nun einmal nicht gemacht. Das muss er auch nicht, es reicht wenn der Gauleiter Gauland ins rechte Horn bläst. Im Zweifelsfall ist alles ganz einfach, dann gilt eben nur;

              FÜHRER BEFIEHL WIR FOLGEN DIR

              • @Falco

                Ganz davon abgesehen, dass die vom Export abhängigen Arbeitgeber Deutschlands, mit den Nazis ganz gewiss nichts zu tun haben wollen.

                Wenn es um Money,Money,Money geht, da kennen die Nichts.
                Wer in aller Welt deutsche Produkte verhökern will, der kann sich das rechte Gesindel schlichtweg nicht leisten.

                Und ohne Export gehen in Germany ganz, ganz, schnell die Lichter aus, aber das kommt ohnehin.

              • @Krösus
                Vor allen Dingen herrscht auch IGNORANZ. Da weise ich darauf hin, dass die Seite des „Arbeitgeberverbandes“ ein glatter Fake ist, und doch postet unser geschätzter 0177tranlator abends einen Facebookeintrag von Meuthen, der sich genau auf dieselbe Hetzseite bezieht.
                Das dürfte uns nun häufiger begleiten: Thanatos wies letztens auf die „Schweigespirale“ hin. Wenn die nun durchbrochen wird, werden die Hetzer alle aus ihren Löchern gekrochen kommen.
                Seriosität? Das wird einfach keine Rolle mehr spielen. Hauptsache, man bringt irgendwie die Hetzbotschaften unter.

      • @Klapperschlange Wenn heute die AfD um 18.15 bei 10,3% liegt dann ist dieses Ergebnis im Gegensatz zu den Ergebnissen der anderen Parteien schon ein paar Tage alt.

      • @Klapperschlange Das mit den 4,,9% geht ja nun nicht mehr aber die 12,9 kriegen sie noch hin wetten ?

        • Ich war beim Auszählen in meiner 100.000 Einwohner Stadt und bin erschüttert, was im Fernsehen manipuliert wird. In unserem Wahlkreis mit 600 Personen wurde so gewählt:

          CDU 18%
          SPD 14%
          Linke 21%
          AfD 28%
          Grüne 5,5%

          • Korrektur. Ich habe die FDP mit den Grünen verwechselt:
            Also hier endgültig das Wahlergebnis, nach % geordnet:
            AfD 28%
            Linke 21%
            CDU 18%
            SPD 14%
            FDP 5,6%
            Grüne 2,3%

    • @Force Majeure
      Also bitte! Was suggerierst Du denn hier? Kommt die AfD nicht auf deutlich höhere Ergebnisse, als vorausgesagt, kann es nur Wahlbetrug sein?? Sie WIRD höher liegen (viele bekennen sich nicht öffentlich) – alles andere ist aber nur Selbstbetrug!
      Ausserdem hat diese Wahl keine Auswirkungen auf Gold. Weder auf den Goldpreis, noch auf meine Kaufentscheidungen.

      • @Falco

        All die wirklichen Selbstbetrüger werden ihre heutige Entscheidung noch sehr bereuen. Das tun sie bereits durch die vorherigen Wahlen, so nach der Devise, es kann nur noch schlimmer werden.

        • @Force

          Genau, die große Mehrheit Jener die dämlich genug sind die Arschlöcher Für Dödels zu wählen, für die wird es ein bitteres Erwachen geben, falls diese Leute irgendwann wirklich mal etwas zu entscheiden haben, was hoffentlich verhindert werden kann.

          Ich wollte mich eigentlich nicht mehr an Wahlen beteiligen, bei denen es nix zu wählen gibt, allerdings würde ich es bereits als Erfolg ansehen, wenn diese verlogenene Mischpoke verhindert werden kann.

          Spielen sich als Alternative auf und sind nix Anders als braun gefärbte gewesene CDUler und FDPler, denen die Raubzüge der ROT-GRÜNEN-AGENDA- VERBRECHER noch nicht brutal genug gewesen sind.

          Es reicht völlig aus deren Programm zu lesen, um zu erkennen dass die Fleisch vom Fleische der Herrschenden sind.

          Ich werde heute mein Kreuz bei jener Partei machen, die als EINZIGE von allen Anderen, den RENTENRAUB AB 67 wieder rückgängig machen will. Die insofern als Einzige eine wirkliche ALTERNATIVE sind, die einzige Partei die den Namen ALTERNATIVE auch verdient.

          • @Krösus

            Hihi, es ist doch irgendwie zum Lachen, wenn es nicht so ernst wäre.
            Das sind dann sicher die mit dem C vor dem DU, die Blockflötenspieler.

          • @Krösus Entschuldigung,obwohl es mich als leicht vorgezogenen Rentner sogar betrifft : Mit der 0-Bock/keine Ahnung-Generation und den Import-Fachkräften werden wir bald die Rente mit 70 brauchen.

      • @Falco
        Hallo Falco, dieses Wahlbetrugsgenöle erinnert mich an meine Kinder. Die wollen auch immer mehr, als ihnen gut tut (z.B. Süßes oder Fernsehen). Bekommen sie aus guten Gründen nicht mehr, fühlen sie sich von der Welt betrogen (ja, manchmal ist Selbige einfach ungerecht, hihi).
        Nein, diese Haltung ist infantil und übrigens ganz und gar unpolitisch.

  5. Hi folks, in meinem Heimatdorf in Ostbrandenburg sah es so aus: 118 gültige Zweitstimmen, davon CDU 33, AfD 29, SPD 27, Linke 13, der Rest ist Tierschützer u.ä. mit 1-4 Stimmen. Klares Ding eigentlich. Habe als Wahlleiter für einen korrekten Ablauf gesorgt. Wir waren insgesamt 6 Wahlhelfer, und ich hatte 5 patente Mädels an meiner Seite. Für die ich Gott danke. Noch nie lief es so glatt beim Stimmenauszählen, nach 1 Stunde waren wir fertig und Wahlunterlagen beim Kreiswahlleiter abgegeben.
    @Krösus
    Am besten, die Regierung löst das Volk auf und wählt sich ein neues.
    Bertolt Brecht

    • @translator

      Katzenschützer? Sollte es für Dich nicht die „Alternative“ werden? Bin mir jedenfalls sicher, dass es unter Deiner Ägide zu keiner Wahlfälschung gekommen ist – wenn auch sonst mindestens flächendeckend! Schlage Dich also hiermit als Bundeswahlleiter vor!
      Malträtiere Krösus mal nicht mit Brecht (auch Force kam heute nicht umhin, Brecht quasi umzuwidmen). Die 13% Volk werden die Diskussion verändern. Entscheidend wird sein, ob die AfD ihre Spinner im Griff hat – frei nach Lafontaine, dass alle Pateien 5% Spinner in ihren Reihen haben. Was denkst Du, wie hoch der Anteil bei der „Alternative“ ist?

      • @Thanatos Der Anteil der Dummschwätzer in der AfD scheint wirklich relativ hoch zu sein . Zum Beispiel Höcke und von Storch,wozu muss man denn an der Grenze schiessen wenn die Deppen es nicht mal schaffen nur die reinzulassen die sich ausweisen können.Der Meuten dagegen ist top mit solchen Leuten machen sie eine gute Figur..

    • Habt ihr auch ausgezählt und im Fernsehen erfahren, dass die AfD bei 13% liegt. Habt ihr euch auch gedacht, warum machen wir das alles? Das Wahlergebnis steht 18 Uhr fest, wenn die Stimmen noch in der Urne liegen. – Bei uns waren überall Wahlbeobachter in den Lokalen. Auch alles ehrlich und offen.

  6. @materialist und @Thanatos
    Zu Prof. Dr. Meuthen mal das hier:
    https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/posts/897632080385498
    Ich meine, daß es sich bei den beschriebenen Vollhonks um eingebaute Soll-Bruchstellen handelt, um Maulwürfe, die auf Bestellung eine imbezile Sprechblase produzieren. Weil sie es sollen. Die haben ihre Führungs-Offiziere bei der Neo-Stasi, sind zumeist mit irgendwas erpreßbar. Und wenn eine wertvolle Systemkröte wie Edathy auffliegt, ist das die Schuld eines Wasserpolizei-Sergeanten in Lissabon, der nicht Bescheid wußte, daß ihn das nichts anging. Mir hat mal einer erzählt, die NPD sei von einem britischen Geheimdienst-Offizier gegründet worden. Als die DDR kollabierte, sollen ganze westdeutsche NPD-Landesverbände, z.B. in Niedersachsen von der Stasi geführt worden sein. In Ost-Berlin gab es bis zur Wende 36 Nazi-Skinhead-Gruppen, und das MfS hatte die genau im Visier und wußte, was läuft. Offiziell durfte es die natürlich in der DDR nicht geben, das hätte unseren antifaschistischen Mythos nachhaltig ruiniert. Ist aber auch Teil der linken Geschichts-Klitterung, der Rechtsradikalismus im Osten sei erst mit dem Kollaps des SED-Systems gekommen, die roten Indianer logen sich ein neues Selbst-Verständnis herbei, die Welt würde sie, die abgehalfterten Stalinisten, als Antifanten unbedingt brauchen. Deshalb das Deutschland-verrecke-Geschrei. Wobei die Schreihälse wie die linken Trottel in Amerika, welche die Denkmäler stürmten, gar nicht raffen, daß sie die nützlichsten Idioten von Soros und NWO sind. Multikulti und Deutschland-halt’s-Maul ist für die ein willkommener Ersatz-Fetisch. Ich denke hierbei an meine ganz spezielle Freundin Anetta Kahane. Was nach DDR und Stasi stinkt, das IST auch Diktatur und Schnüffelei. Das weigern sich die Wessis zu begreifen. Unsere gelebte kollektive Erfahrung im Osten ist für sie als „Sieger der Geschichte“ von keinerlei Belang. Ist auch kein Trost zu wissen, daß die Amis mit ihrer NSA alles noch viel schlimmer treiben, als Mielke es je gekonnt hätte.
    @Thanatos, ich wünsche uns eine andere Welt. In welcher der Mensch zählt, der was kann, was leistet, dem seine Mitmenschen nicht egal sind. Habe vorgestern in die Dorfschule, wo ich mal Aushilfs-Pauker war, 10 Liter Apfelsaft hingebracht. Für die Kinder. Dazu 12 Flaschen Frucht-Glühwein. Für die großen Kinder. Alles aus der Mosterei, wo ich mein Obst abgeliefert hatte.

  7. Vivat Saxonia ,in Sachsen wirkt die CDU irgendwie sehr ausgemerkelt.

    • „D“ hat gewählt, bei einer Wahlbeteiligung von 76,1%.

      1/4 der Wähler waren also „desinteressiert“, „Protest-Nichtwähler“ oder haben entnervt „abgewunken“, denn trotz Einführung der „Eurobonds“
      ( Merkel: „nur über meine Leiche“ ) ist Mutti noch einmal angetreten und wurde – wie SPD-Schulz – ordentlich abgewatscht:

      die Grafik „Gewinne und Verluste“ im Artikel zeigt die Wähler-Wanderung deutlich.

      Mit der Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik haben nicht nur die Briten (BREXIT) die „rote Karte gezogen“, sondern auch viele neue AfD-/FDP-Wähler/-innen.

      • @Klapperschlange
        Lustig ist, dass man die Afd immer wieder als rechts und Nazis bezeichnet. Was sich schon gegenseitig ausschliesst. Ein Rechter kann kein Nazi sein, denn letzterer ist ein Sozialist.
        Die Afd ist alles andere als Rechts oder Nazi.
        Es sind reine Protestwähler einer Demokratie gegen eine Regierung, welche am Volk arrogant vorbei regiert.
        Diese Leute wollen einfach ihr Land wieder haben.

        • @Taipan

          Die sogenannte NSDAP nannte sich sozialistisch, weil es seinerzeit politisch opportun erschein und die Begrifflichkeit Sozialismus seinerzeit – aus nur allzu nachvollziehbaren Gründen – überaus populär war.

          In Wirklichkeit wurde diese angeblich sozialistische Partei von Leuten finanziert die an alles Andere als Sozialismus interessiert waren.

          Kurzum die Nazis waren genausowenig sozialistisch – wie die die sogenannte AFD – eine Alternative ist. Man muss nur deren Wahlprogramm lesen, das könnte auch von der rechten Hälfte der FDP und CDU stammen.

          Nix mit Alternative.

          • Vergiß nicht Karl Marx, der von sich sagte, er sei kein Marxist.

            • @Translator

              Marx war kein Marxist, weil er Wissenschaftler und kein Dogmatiker war. Zu Letzterem wurde er erst nach seinem Tode gemacht, von Leuten die mittels diverser Vulgärmarxismen, Ihre Herrschaftsinteressen legitimieren wollten. Mit Politik hatte er lediglich als Journalist und Chefredakteur einer Zeitung zu tun. Parteiengezänk war Ihm ein Greuel, auch wenn er freilich ein politischer Denker war.

              Friedrich Engels an Karl Marx in einem Brief;

              Wie passen Leute wie wir, die offizielle Stellungen fliehen wie die Pest, in eine Partei ? Was soll uns , die wir auf die Popularität spucken, die wir an uns selbst irre werden, wenn wir populär werden, eine Partei , d.h. eine Bande von Eseln die auf uns schwört, weil Sie uns für Ihresgleichen hält.

              • Die Idee wird zur materiellen Gewalt, wenn sie die Massen ergreift.
                Diesen Spruch von ihm werde ich also in die Tonne kloppen. Nur bleibe ich dabei, daß ein paar kreative Mathematiker das Ergebnis der AfD von DM in Euro umrechneten, sie haben es durch 1,95583 geteilt.
                Ein Esel bin ich übrigens wirklich. Anbei lag in den Wahlunterlagen für jeden Wahlhelfer eine Dankesurkunde des Bundes-Innenministers, daß der Dank des Vaterlands, ob BRiD oder Reich, uns ewig nachschleichen wird. Werde ich mir vor lauter Enthusiasmus an die Wand hängen. Eine elende Frechheit ist das. Wirst durch den Kakao gezogen und sollst diesen noch trinken.
                @Krösus, wie wär’s, wenn wir beide uns The Marx Brothers nennen?

                • Warum willst Du das in die Tonne kloppen. Was wären die Konföderierten ohne eine zündende Idee gewesen.

                  ……………………………………………………..

                  Der erste Eintritt von Engels und mir in die geheime Kommunistengesellschaft geschah nur, unter der Bedingung, daß alles aus den Statuten entfernt würde, was dem Autoritätsglauben förderlich.

                  Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, daß sich vieles ändern läßt, bloß nicht die Menschen.

                  Karl Marx

                  (1818 – 1883), deutscher Philosoph, Sozialökonom und sozialistischer Theoretiker

                  Im Übrigen bleib ich besser beim Krösus, auch wenn der alte Besserwisser ein heller Kopf war.

                • @Krösus
                  Da hat der Karl der Rote aber vom Immanuel Kant abgekupfert, der (vorher) schrieb, daß eine Revolution nie zu einer Revolution der Denkart geführt hat, sondern stets dazu, daß ein Satz Vorurteile gegen einen anderen ausgetauscht wurde.
                  P.S.: Ich bleibe auch lieber bei meinem transischen Namen.

              • @Krösus . Top-Kommentar. Ich bringe auch eines ! Hurra die AFD ist da , mit einer lesbischen Weidel ,Alice ! Eine Ex-Bankerin ! Aber es braucht eine Alternative ! Nur WO ?

        • Es ist eichfach traurig wie die Menschen durch MSM manipuliert werden.
          Die AFD vertritt heute genau die Positionen die die CDU früher vertreten hat (man lese einfach das Parteiprogramm)
          ich zitiere mal die liebe Frau Merkel aus dem Jahr 2000
          „… dass die multikulturelle Gesellschaft keine lebensfähige Form des Zusammenlebens ist und das glaube ich auch!“

          wenn heute jemand so etwas von sich gibt ist er direkt ein böser böser böser Nazi, das Land ist mittlerweile so Links gewaschen das ich mich extrem auf die AFD freue und sollten die Etablierten Parteien nicht endlich wieder Politik für das Volk machen wird die AFD nur noch stärker.

          • @Simon
            „Am besten, die Regierung löst das Volk auf und wählt sich ein neues.“ Diese Worte fanden sich im schriftlichen Nachlaß von Bertolt Brecht, und es ging dabei um die Niederschlagung des Aufstands vom 17. Juni 1953. Mein Spieß bei der NVA war seit 1952 bei dem Verein, und er erzählte mir, besoffen und dreckig lachend, daß er auch dabei war. Bei eben dieser Niederschlagung. Evtl. noch in einer sowjetischen Uniform, vielleicht kommt ja die Wahrheit irgendwann heraus. Es sollen Dutzende sowjetischer Soldaten erschossen worden sein – standrechtlich – weil sie sich weigerten, an dieser Sauerei mitzumachen. Selbiges 1968 in Prag.
            Ach ja, und die Obrigkeit IST gerade dabei, sich ein neues ethnisches Menü zusammenzustellen, sie tauschen das Volk aus. Bloß ob die integrationsunfähigen und -unwilligen Neubürger die Pensionen und Privilegien unserer feisten, widerlichen Bonzen absichern werden, daran wage ich zu zweifeln. Die Bonzen sind selbst wohl optimistisch, was dieses angeht.

            • @Translator

              Was den Parteitag der KP der USA und das FBI betrifft;

              Irgendeiner ist immer dabei

              https://www.youtube.com/watch?v=bsADD-YMqII

            • @Krösus
              https://www.youtube.com/watch?v=QoGl4BL0GFk
              Vor denen fürchte ich mich am meisten.

              • @Translator

                Ja siehste, dass eben ist typisch toitsch, das ist so toitsch, toitscher gehts nicht. Ein Volk von Blockwarten und Denunzianten, eine wunderbare Spielwiese für Diktatoren jeglicher Art. Es ist wohl kaum ein Zufall, wenn es im Toitschland des 20zigsten Jh. gleich 2mal mit der Diktatur geklappt hat. Die Toitschen sind anfällig für den starken Mann.

                Und genau deshalb weiß ich auch nicht, ob eine volle toitsche Souveränität wirklich von Vorteil ist. Ich fürchte die Wahl zwischen amerikanischer Besatzung und toitscher Souveräntität ist gleichbedeutend die Wahl zwischen Kot oder Sch…und ich weiß nicht was schlimmer ist.

                Und natürlich hast Du recht, vor denen fürchte ich mich auch. Man sollte solche Leute, trotz Ihrer Dämlichkeit nie unterschätzen.

                ………………………………………………………………………..

                Der Fall Chris Gueffroy

                Gehorsam hat sich toitschland noch immer mehr gelohnt als Rebellion.

                Nach dem Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 setzt Karin Gueffroy alle Hebel in Bewegung, um den Tod ihres Sohnes aufzuklären. Am 12. Januar 1990 erstattet sie beim DDR-Generalstaatsanwalt Strafanzeige gegen Unbekannt.[19] Nach der Vereinigung beider deutscher Staaten übernimmt die Zentrale Ermittlungsstelle für Regierungs- und Vereinigungskriminalität die Untersuchungen.

                Unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit erhebt die Staatsanwaltschaft Berlin am 27. Mai 1991 Anklage gegen vier frühere DDR-Grenzsoldaten wegen der Schüsse auf Chris Gueffroy. Damit beginnt der erste einer Vielzahl von Prozessen gegen die Todesschützen an der Berliner Mauer und deren Vorgesetzte. Am 20. Januar 1992 fällt das Berliner Landgericht sein Urteil: Der Todesschütze wird wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt.[20] Die übrigen Angeklagten werden zu Bewährungsstrafen verurteilt bzw. freigesprochen. Die Höhe des Strafmaßes für den Todesschützen wird vom Gericht damit begründet, dass die Erschießung von Chris Gueffroy „ein besonderes Maß an Gefühlskälte und Verwerflichkeit erkennen“ lasse.

                Der Bundesgerichtshof hebt das Urteil am 14. März 1994 auf und verweist die Sache zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an eine andere Kammer des Landgerichts Berlin. Er hält dem Landgericht Berlin vor, es habe nicht ausreichend berücksichtigt, dass der Todesschütze in der militärischen Hierarchie ganz unten stand und im Gegensatz zu den noch nicht zur Verantwortung gezogenen Funktionsträgern „in gewisser Weise auch Opfer des Grenzregimes gewesen“ sei. Mit diesem Urteil wird ein Präzedenzfall geschaffen, nahezu alle kommenden Verfahren folgen dieser die Mauerschützen entlastenden Rechtsprechung. Nur der Todesschütze Ingo H. wird in einer Folgeverhandlung vom Landgericht Berlin zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe verurteilt, die nun auf Bewährung ausgesetzt wird; sein Postenführer kommt „mangels festzustellenden Tötungsvorsatzes“ straffrei davon.

                • @Translator

                  Ich verstehe Deine Empfindungen für Familie und Heimat durchaus, auch wenn ich Sie nicht teile. Der Forderung dass man Vater und Mutter ehren solle, steht dem Anspruch des Kindes entgegen, dass Vater und Mutter sich diese Ehre durch eine ehrenhafte Lebensführung für Wert erweisen.

                  Ich glaube dass solche Empfindungen wie deine und meine
                  tief in unserer Biographie in unserer frühesten Kindheit wurzeln. Ich nehme mal an, dass Du eine glückliche oder zumindest normale Kindheit hattest und in diesem Fall wären Deine Empfindungen auch völlig in Ordnung und auch nachvollziehbar.

                  Bei mir war es eben sehr viel anders. Meine Kindheit und meine Jugend waren ein einziger Schrecken. Ich war 3 Jahre alt, als die Ehe meiner Eltern zerbrach. Meinem Vater war ich völlig egal, der hat mich nach der Scheidung einfach abgeklingt, kein Kontakt, kein Geburtstagsgruß, kein Weihnachten…einfach NICHTS.

                  Meine Mutter hat dann wieder geheiratet. Einen schweren Alkoholiker, der nur 2 Dinge in seinem Leben kannte schuften bis zum Umfallen um anschließend die Kohle ins Wirtshaus zu tragen. Ich kann heute nicht mehr zählen wie oft ich den sturzbetrunkenen Alten aus der Kneipe geholt habe, weil mich die Mutter darum gebeten hatte. Ich hatte noch Halbgeschwister, die waren und sind die Guten und ich war und bin bis heute der ungeliebte Anhang aus erster Ehe.

                  Ich weiß heute nicht mehr wie oft mich der Alte halb tot geschlagen hat, wofür er heute wegen Kindesmisshandlung garantiert hinter Gitter sitzen würde. Meine Frau Mutter hätte eingreifen müssen, was Sie nicht tat.

                  Ich kann mich nicht erinnern, wie oft ich zur Tante meines Erzeugers zum Betteln geschickt wurde, weil wir ständig Pleite waren und nicht einmal Geld zum Heizen hatten.
                  Der Alte hat alles versoffen.

                  Mit 17 habe ich zurück geschlagen und bin von zuhause abgehauen. Habe versucht eine eigene Wohnung oder wenigstens Irgendwo ein Zimmer zu bekommen, vergebens.
                  Mit 18 musste ich zurück, weil man eben nicht dauerhaft bei Freunden unterkommen kann.

                  Ich habe mich dann freiwillig 3 Jahre zur NVA gemeldet, u.A. um da wegzukommen.

                  Nach den 3 Jahren verstarb die Tante meines Erzeugers und hinterlies mir die ideelle Hälfte von 2 Grundstücken, deren anderer hälftiger Eigentümer mein leiblicher Vater war.

                  Erst jetzt habe ich meinen leiblichen Vater richtig kennengelernt. In den folgenden Jahren habe ich all meine Ersparnisse in die Sanierung der maroden Immobilie investiert, ca 20 000 Ostmark. Mit meinem Vater hatte ich damals keine Probleme wir hatten fast 3 gute Jahre miteinander, bis er 1985 in dritter Ehe die Volksgenossin C.H. ehelichte. Von da an verschlecherte sich das gute Verhältnis. 1987 hat mein Erzeuger dann den sogenannten gerichtlichen Verkauf der Grundstücke zur angeblichen Aufhebung des gemeinschaftlichen Eigentums beantragt, er wolle nunmehr mit seiner Ehefrau Gesamteigentümer der Grundstücke werden. Diesem Wunsch wurde entsprochen. Alle Gesetze die DDR wurden ( wie ich heute nachweisen kann ) gebrochen, Beweise unterschlagen, Tatsachen verfälscht usw. usw. Ich bin bis zum obersten Gericht der DDR gegangen vergebens.

                  Ich wurde im Frühjahr 1989 aus den Grundbüchern gelöscht mit 6000 Ostmark angeblich entschädigt und meiner Stelle wurde die Volksgenossin C.H. eingetragen. Ich habe dann im Herbst 1989 das Nest in das ich hinein geboren wurde verlassen und bin in die nächste Kreistadt gezogen.

                  Tja das war kurz umrissen meine wunderbare Kindheit und Jugend. Nichts und Niemand hat mir geholfen, das konnte ich nur selbst tun. 2 toitsche Vaterländer haben mir Haus und Hof und Hab und Gut gestohlen und meine wirtschaftliche und soziale Existenz zerstört.

                  Mehr als einmal war ich am Ende und ich weiß nur allzugut wie bitter es ist, wenn man nicht mehr weiter weiß. Suizidgedanken ( die ich heute nicht mehr habe ) haben mich meine ganze Kindheit und Jugend begleitet.

                  Allerdings hatte ich nach 1990 endlich auch mal so etwas wie Glück im Leben. Ich habe meine heutige Frau ( wieder ) gefunden und bin sehr, sehr glücklich verheiratet. Die Not in meiner Kindheit und der Verlust meiner Grundstücke haben mich zur Sparsamkeit erzogen. Seit ca 20 Jahren ernte ich die Früchte dieser Erziehung.

                  Ich kann wirtschaftlich denken und weiß das Privileg eines bescheidenen Wohlstands zu schätzen. Ich bin dankbar für Alles was ich jetzt habe.

                  Mit Familie, Vaterland und Heimat aber, kann man mich jagen. ich habe erfahren müssen dass dies verlogene Begrifflichkeiten sind.

                  Heimat ist mir dort wo es mir gut geht und meine Eltern taugen nichts bzw. haben nichts getaugt. Mein Vater verstarb ja 2004. Nicht ohne mir noch mit allen juristischen Tricks zu versuchen mir auch noch ein Pflichtteil vorzuenthahlten.

                  Vielleicht kannst Du mich jetzt besser verstehen, warum ich mit Vaterland und Heimat nicht viel anfangen kann.

                • @Krösus

                  Meinen Respekt für diesen Beitrag!

                • @Thanatos

                  Vielen herzlichen Dank für Dein Verständnis.

                • @Thanatos / Translator

                  Songs wie dieser haben mir geholfen, als ich nicht weiter wusste wie es weitergehen sollte.

                  https://www.youtube.com/watch?v=sCFBFbPaojM

                  Mir tut jede arme Sau leid, der seine Heimat verlassen musste, oder alles verloren hat, weil ich ziemlich genau weiß wie beschissen man sich dabei fühlt. Meine erste Tochter heißt im Übrigen Juliane.

                • @Krösus
                  Seltsam. Anderthalb Kilometer von mir weg steht ein Apfelbaum auf einem zu Kriegsende zerschossenen und seither aufgegebenen und verlassenen Grundstück. Der Stamm ist oben abgeknickt, die Äste liegen auf dem Boden auf. Seit 10 Jahren. Stamm ist ausgehöhlt. Der Baum will einfach nicht sterben. Kann dieses Jahr keine Früchte von ihm ernten oder sammeln. Fiel vor einem Monat aus 2m Höhe von der Leiter am eigenen Apfelbaum, hab mir böse dabei den Fuß verknackst, jeder Schritt ist eine Qual. Der Witz ist nur, nirgendwo gibt es so schöne Äpfel wie von diesem alten, morschen Baum, der sich einfach weigert zu krepieren. Dieses Jahr werden die Wildsäue die Äpfel fressen statt ich. Aber das wird den Früchten wohl egal sein. @Krösus, es gibt Ausnahmen von der Regel.

              • @Krösus
                Diese Pißnelken von der NVA-Grenztruppe sind später alle beim BGS gelandet. Könnte Dir auch Namen nennen, wer von denen hier früher bei der Stasi war. Als Hauptamtlicher. Werden halt gebraucht. Kontinuität des Ekels, würde ich sagen. Sämtliche kaiserlichen Beamten, außer die im WK1 gefallenen, wurden von der Weimarer Republik übernommen. Haßten die Republik zutiefst, schworen aber einen Eid auf sie. Aus diesem Staat konnte nix werden. Die schizophrenen Ratten schrien laut Hurra, als der Adolf an die Macht kam. Ganz wie mit den Zecken von SED und Stasi nach 1990 bei uns im Osten. Was kaum einer weiß, die gesamte 2. und 3. Garnitur, zum Teil auch die 1., der kackbraunen Adolf-Zeit wurde von der DDR übernommen. Ich erinnere mich mit Grausen, als mir, wo ich bei der NVA war, mein Politoffizier (Hauptmann Dittmann) in Eggesin mit aller Selbstverständlichkeit erzählte, daß die NVA bzw. deren Vorläufer, die Kasernierte Volkspolizei (KVP) von Offizieren und Generälen der Wehrmacht aufgebaut wurde. Und wie stolz war der Mann, daß er 1968 an der Tschechen-Grenze bereitstand und gern mit einmarschiert wäre. Und daß kein einziger NVA-Soldat damals aufgemuckt hat, anders als die Russen, von denen am 17. Juni 1953 und später beim Prager Frühling jedesmal Dutzende wegen Befehlsverweigerung an die Wand gestellt wurden.
                Ein gewisses Verdauungs-Endprodukt schwimmt stets oben.

                • @Translator

                  FREIHEIT IST KEIN DEUTSCHES WORT.

                  Deutschlands Schicksal: Vor dem Schalter zu stehen. Deutschlands Ideal: Hinter dem Schalter zu sitzen.

                  Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.

                  Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht.

                  Alles 3 von Kurt Tucholsky. Schon dafür hätte der den Literaturnobelpreis verdient, und wer hat in bekommen Härter Müller.

                • @Krösus
                  Das alles tut mir nur deshalb weh, weil ich dieses Land dennoch liebe. Auch wenn die Einwohner mich regelmäßig auf die Palme treiben. With all thy faults I love thee, England. So sagen sie auf der Insel. Und glaub mir, die NIcht-Rindviecher unter den Tommys empfinden dasselbe wie ich. (Kenne etliche.) Geht vielen Russen auch so. Das 4. Gebot sagt, du sollst Vater und Mutter ehren. Mein alter Herr ist nicht einfach. Und dennoch bin ich froh, daß ich ihn habe, Ohne ihn würde es mich nicht geben. Das hier um mich ist die Heimaterde, die mich ernährt. Habe eben wieder 70kg Äpfel gesammelt, die gehen morgen zur Mosterei. Hier in dieser Erde, in meinem Dorf ist meine Mutter begraben. Und glaub mir – wenn hier irgendwelche Fickfratzen anrücken, um im Oderbruch Fracking zu machen, werde ich zum Axtmörder. Empfindest Du für Deine Lausitz nicht genauso?

        • @Taipan
          Sollte Ihr Kommentar humoristisch gemeint gewesen sein – mein Respekt! Weil soviel politische Verwirrung traue ich Ihnen im Ernst nicht zu. Denn dann hätte ich glatt den Rat geben müssen, sich doch auf das zu beschränken, von dem Sie wirklich Ahnung haben – Gold. Bin also froh, dass ich das nicht machen muss.

          • Jetzt fehlt nur noch @Prophet (alias @Falco), der genau das bestätigt, was der Falco hier 257% politisch korrekt korrigiert herunterbetet.

            Dasselbe Possenspiel sieht man auch an der ‚Hartgeld-Front‘: -zig Leserbriefe aus D, AT, CH bestätigen immer wieder folgsam, was der „Chef WE.“ unermüdlich herunterleiert.
            Alles viel zu leicht durchschaubar, sehr „Troll-verdächtig“…
            Der „echte“ Falco würde im Grab rotieren…

            • @Boa-Constrictor

              Ich versuche mich mal an einem ersten Resümee. Was hatten wir denn so?: Alles ist Wahlbetrug, die AfD ist eigentlich links, alles ist Hetze, die AfD ist die verfolgte Unschuld, Spinner, Trolle, Dummschwätzer, Selbstbetrug, selbst Kinder und Katzen mussten als Beweise herhalten.

              Woanders geht es aber auch nicht besser zu: Frauke Petry nennt die AfD inzwischen einen „gärigen Haufen“ (da muss man erst mal drauf kommen!) und drängt andere zukünftige Bundestagsabgeordnete zu ihr überzulaufen. In Mecklenburg-Vorpommern verlassen (daraufhin?) 4 Landtagsabgeordnete der AfD ihre eigene Fraktion. Den besten Kommentar lieferte heute allerdings „Die Partei“ ab (1% der Stimmen):

              „Danke für das beste Ergebnis seit Kriegsende.
              Wir sind die größte außerparlamentarische Oppositionspartei und werden Gauland jagen!“

              • @Tinnitus
                Ich habe es bereits erklärt mit den Soll-Bruchstellen. Genauso war es mit der DVU vor über 20 Jahren in Bremen. Kaum hatte er sein Mandat, trat ein gewisser Dieter Blome aus der DVU aus und gründete seinen eigenen Verein. Das Mandat behielt er natürlich. Es erwies sich, daß er ein Spitzel des Verfassungsschutzes war. Obwohl wir gar keine Verfassung haben. Sondern nur ein Grundgeschwätz. Huch, jetzt bin ich ja im Bereich der Verschwörungs-Fuzzis und Reichsbürger gelandet, Muß meine Katze streicheln, sonst ist der Tag versaut.
                Ich weiß nicht, ob ich Ignoranten beneiden oder bemitleiden soll.

                • @Verfranztlator

                  Bin Dir auch immer dankbar für Deine Erklärungen. Gebe aber zu: So ganz überzeugt bin ich nicht. Liegt bestimmt an mir.

                  Du meintest sicher KLAUS Blome, zunächst ein Hinterbänkler der DVU in Bremen und tatsächlich „freier Mitarbeiter“ des Verfassungsschutzes. Nach Querelen um den Fraktionsvorsitz trat der Frontmann Hans Altermann 1991 aus der DVU aus und gründete in der Bremischen Bürgerschaft die „National-Konservativen“ (NK). Insgesamt traten 5 der 11 DVUler der NK bei.

                  Klaus Blome verließ erst 1993 die DVU, um der NK beizutreten, kehrte aber nach kurzer Zeit wieder in den Schoß der Partei (DVU) zurück. Ende 1993 vollzog er wieder einen Schwenk und landete endgültig bei der NK. Im Weiteren bestand die parlamentarische Arbeit sowohl der DVU, als auch der NK ausschließlich in Betrügereien und weiteren Querelen.

                  Warum eine wirklich unwichtige Figur wie Klaus Blome nun als Erklärung für den Machtkampf innerhalb der AfD herhalten kann, erschließt sich mir wirklich nicht. Ich halte mich lieber an Fakten, Fakten, Fakten.

                • @Tantalus
                  Du bereitest mir Qualen. Du hörst einfach nicht zu. 1954 war ein Parteitag der CPUSA, der Kommunistischen Partei der USA, Später stellte sich heraus, daß 80% der Delegierten Spitzel des FBI waren. (Dessen Chef Hoover hatte ja einen Ruf zu verlieren, das FBI war eine politische Polizei, eine kastrierte Gestapo.)
                  Ach, ich gebe auf. Ich haue jetzt ab. Muß zur Apotheke, um Vaters Pillen zu holen. Tschüß alle. Bin Deutscher, kapituliere.

                • @Translator Siehe hierzu auch gescheitertes NPD-Verbot weil der grösste Teil der relevanten Straftaten welche das Verbot begründen sollten von V-Männern eines gewissen verdeckt operierenden Vereins begangen wurden.

                • @materialist
                  Dazu die Suizide all der NSU-Zeugen, die dreimal nacheinander die Treppe runterfallen und sich dabei das Genick brechen.

                • @Thanatos
                  Eigentlich müsste man hier mal so einen Fakten-Check-TÜV einführen. Von Ungenauigkeiten über bloße Behauptungen bis hin zu offenen Fantasiegeburten lässt sich alles finden. Wie soll man denn so ernsthaft diskutieren?

                • @Falco

                  Und wer sitzt dann in der „TÜV“-Kommission? Du, ich oder etwa der genauso unvergleichliche, wie legendäre @Sternhagelvoll? Verstehe zwar, was Du meinst, aber sehe doch das Forum einfach als so eine Art Schwarmintelligenz. Da wird es Ausrutscher nach oben und unten geben, aber letztlich geht es doch voran, oder?

              • @Thanatos

                Dank,- immer wieder: Dank für das überzeugende, kostenlose Resümee.

                Daß die „Satire-Partei“ im Wahlbezirk Berlin-Kreuzberg 7% Stimmen bekam, („…Ama merhaba… „, kann man nachvollziehen.
                Denn im Wahlprogramm der AfD steht ein Gesetzesvorschlag (:uıǝ sʍǝu ǝʞɐɟ), wonach aus Feuerschutz-/Sicherheitsgründen das Grillen von Hammeln in allen Wohnungen mit einer Ordnungsstrafe von 66 Erdogahn bestraft werden soll.
                (snɐ :sʍǝu ǝʞɐɟ)

                • @Boa-Constrictor

                  Bitte schön, immer gerne wieder. Von Deiner Dankbarkeit werde ich lange zehren können. Wie sagte schon der alte Goethe:
                  „Die Dankbarkeit ist ein Laster, das man ertragen muss!“

                  „Die Partei“ hatte übrigens 452.922 Wähler, also ebenso viele Zweitstimmen, was nach dem Parteiengesetz zu einer Überweisung von 452922 Euro an Selbige führen wird. Eigentlich ist so eine Parteigründung lukrativ! Tja, wie sagte meine Mutter immer: „Augen auf bei der Berufswahl!“

  8. Bei allem Wahlteather und Protestwählern:
    Pünktlich um 2 Uhr morgens hat man wieder shortkontrakte en masse auf einen Schlag verhökert. Die Verluste spielen da wohl keine Rolle, denn man macht sich nicht die Mühe, in Portionen zu verkaufen. Man haut einfach raus, in einem Schlag.
    Der Steuerzahler zahlts eh.
    Diese Art von Politik und Handlungen ist mit ein Grund, dass radikale Parteien den Etablierten die Wähler abjagen.
    Denn die meisten Afd Wähler, da die nicht vom Himmel gefallen sind, kommen von der SPD, der CDU und den Grünen.

    • @Taipan

      Hier sieht man es: http://www.kitco.com/charts/livegold.html

      „Viele Grüße vom GLOBEX-/COMEX-Papiergold-Kasino“

      • @watchdog
        Danke. Diese Schamlosigkeit, die Manipulation nicht mal ansatzweise zu verschleiern,sondern ganz offen zu zeigen, die wird sich rächen.
        Das ist eben kein Markt mehr, das ist eine Diktatur.Ein Kartell, eine Mafia diktiert den Markt, um keinen Deut besser als ein Drogenkartell in Mittelamerika.

        • @Taipan

          Viel zu auffällig (weil immer kurz vor Öffnung der asiatischen Märkte) kann man beobachten, daß das sog. Goldkartell
          (das sind diejenigen, die rund um die Uhr die Preise von Gold&Silber kontrollieren und manipulieren müssen, weil sie die Edelmetalle am liebsten allein für sich haben und verhindern wollen, daß die breite Masse sich frivoler Weise dieses „echte Geld“ zulegt (eine gut dokumentierte und kluge Erkenntnis eines JP.Morgan))

          neben New York und Frankfurt/London mit der Shanghai Gold Exchange seit 2016 eine dritte Front im fernen Osten „bedienen muß“.

          Wohin ein solcher 3-Frontenkrieg längerfristig führt, läßt sich in der Militär-Geschichte beeindruckend nachlesen.

          Spätestens nach dem nächsten Raketen-Test („Rocket Man did it again…“)
          müssen die Papiergold-Paletten zum „Fernost-Schalter“ der GLOBEX/COMEX-Verkaufs-Kasse geschoben werden.

  9. Unser Bundeswahlleiter ist ein Grieche mit Namen Egonos Krenzatis. Hat einen Abschluß in Kreativer Buchführung an der Fakultät für Kreative Mathematik der George-Soros-Universität.
    Und übrigens, Frauke Petry tritt aus der AfD-Fraktion aus. Was habe ich Euch über die Soll-Bruchstellen erzählt? Denkt mal an die von Stasi-IMs durchsetzten neuen Parteien im Herbst 1989 in der DDR.

    • Nein, es ist natürlich die Fakultät für Alternative Mathematik. Alternative-für Deutschland-Mathematik, eh Alternative Mathematik für Deutschland.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • MK: Ohne Worte (?): Erst buddelt man große tiefe Löcher, um Gold rauszuholen, dann buddelt man (nicht ganz so große)...
  • 0177translator: @MK „Böse“ sind sie doch nur, wenn sie dem Westen nicht gehorchen. Und mal ganz ehrlich,...
  • 0177translator: @Falco Ich verstehe von dem Finanzchinesisch i.d.R. auch nur so um die 35%. Ist wohl Gewöhnungssache....
  • 0177translator: @popocatepetl So, jetzt gebe ich alles zu. Ich habe vor Jahren 70kg Silber gekauft, um das Geld aus...
  • taipan: @Falco Ach der Trump,der plant so manches oder hat so manches geplant. Die FED hebt die Zinsen an, nicht weil...
  • Stillhalter: @taipan Draghi hat keine Chance. Er wird auch die Zinsen erhöhen müssen, sonst fliesst das Kapital ab....
  • Falco: Aber was ich gerade verstanden habe, ist, das die Korrespondentin der Washington Post Yellen als Vorbild für...
  • Becisoft: https://m.futurezone.at/b2b/10 00-personen-besitzen-40-prozen t-aller-bitcoins/301.483.08...
  • Stillhalter: @f.s. Warum sollte sich das auch ändern? Hat bisher gut funktioniert.
  • taipan: @f.s. So war es meist bei Gold. Oder es steigt still und heimlich,weil es aus dem Fokus ist.So wie 2000 bis...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren