Anzeige
|

Gold: Lage am US-Terminmarkt spitzt sich weiter zu

Die größten Goldhändler am US-Terminmarkt halten nach wie vor Extrempositionen an Futures-Kontrakten. Wann kommt der Ausverkauf?

Die aktuellen CoT-Zahlen vom US-Terminmarkt zeigen, dass die größten Goldhandelsgruppen per 5. April weiterhin extreme Positionen an Futures-Kontrakten halten.

Außerdem ist der Open Interest (die Summe aller offenen Handelskontrakte) erneut zurückgegangen, und zwar um 1,33 Prozent auf 474.094 Kontrakte.

Im wichtigsten Veränderungen im Einzelnen: Die Netto-Short-Position der „Commercials“ schrumpfte gegenüber Vorwoche nur leicht um 0,35 Prozent auf 207.245 Kontrakte. Demgegenüber wiesen die „Großen Spekulanten“ mit 190.400 Kontrakten noch einmal eine leicht höhere Netto-Long-Position aus (+0,31 %).

CoT 05.04.16

CoT 05.04.16 tab

In den vergangenen Jahren mündete eine solche Extrem-Positionierung häufig in eine größere Goldpreis-Konsolidierung. Wer oder was den Gold-Crash auslöste war in der Regel unklar („Flash-Crash“?!). Profitiert haben in der Regel die „Commercials“ (darunter die Großbanken). Sie konnten regelmäßig ihre hohen Short-Positionen glattstellen.

Auch der Umstand, dass der Open Interest nun zwei Wochen in Folge gefallen ist, spricht für eine kurzfristige Top-Bildung.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57702

Eingetragen von am 9. Apr. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

93 Kommentare für “Gold: Lage am US-Terminmarkt spitzt sich weiter zu”

  1. Force majeure

    Ein Peak mit Plateau. Zeigt, dass man sich nicht recht entschließen kann. Sobald der Kurs für EM fallen sollte, stehen die Käufer der physischen EM bereit.:-)

    17+
    • Am 6.4. wurden in 2 Blöcken a) 2600 und b) 3400 Papiergold-Kontrakte an der Comex-Preisdrückerkasse verkauft; damit konnte der Goldpreis von $1231,- auf $1218,-/Unze abgesenkt werden.
      Doch die Freude der Drückerkolonne dürfte nicht lange gedauert haben: am 7.4. stieg der Goldpreis wieder auf über $1242,- sodaß die Zahl der Open Interest-Kontrakte am Freitag-Nachmittag (8.4.) etwas tiefer bei 468.000 gemeldet wurde.

      Über das Wochenende (das kann nur über den weltweiten Globex-Handel der Comex erfolgt sein), erhöhten sich die OI erneut auf 487.838 (+ 17.400), sodaß die im Artikel (Goldreporter) genannten OI morgen früh bereits um 14.300 Kontrakte zugenommen haben: siehe Zeile „Gold Futures“: http://www.cmegroup.com/market-data/volume-open-interest/metals-volume.html

      Ein Doppelklick auf diese Zeile ‚Gold Futures‘ zeigt deutlich, daß der Schwerpunkt der OI im Monat Juni (nächster Liefermonat) liegt: 368.101
      Kontrakte, die das Gold-Kartell zum Spielen/Kontrollieren zur Verfügung hat.

      Wer heute noch nicht gelacht hat, sieht sich die Erläuterung zu den Gold-Future-Kontrakten (rechts neben der Tabelle) an:
      http://www.cmegroup.com/trading/metals/precious/gold_quotes_volume_voi.html?optid=437

      Things to know about the contracts:
      * Physically delivered“

      Schön wär’s, denn dann wären die Comex-Goldlager schon längst leergeräumt.

      4+
      • @Goldminer

        Beim OI geht es 1,3 % herauf und dann wieder herunter. Es werden keine markanten Veränderungen erreicht. Vielen Dank für die Info, bin Fan vom Goldminer u.a

        2+
  2. Oder es geht weiter aufwärts mit dem Goldpreis, wie bei den Schulden. Nur der sky ist das limit.

    13+
  3. sobald es knall zuschlagen aber nur physisch! Egal ob Gold oder Silber alles mitnehmen was noch geht!

    9+
  4. Aus dem Hartgeld Forum “ausgeborgt“
    Silber ist die derzeit preiswerteste Geldanlage.
    Gold steigt auf 10 – 50 000 $/Unze

    http://n8waechter.info/2016/04/john-embry-silber-ist-die-derzeit-preiswerteste-geldanlage-der-welt/

    8+
    • @systemverweigerer

      @bauernbua, alles ist möglich. Aber in Wahrheit geht es nur darum die Kaufkraft unseres nicht verkonsumierten Einkommen zu erhalten. Gib dir den Chart von Papiermark gegen Gold während der Weimarer Hyperinflation. 1920 konnte sich sich kaum jemand vorstellen , daß bis Ende 2023 das Papiergeld komplett entwertet werden soll. https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Inflation_1914_bis_1923#/media/File:Goldpreis_in_Papiermark.png

      14+
      • @Systemverweigerer

        Ja – ich möchte meine Kaufkraft erhalten.
        Fahre ich mit meinem Auto in den Graben, das Auto (Geld) ist kaputt.
        Selber schuld!
        Lege ich erspartes Geld an und es wird fahrlässig entwertet sind andere schuld.
        Ich habe kein Vertrauen in die EU.
        Es tendiert gegen 0.

        Gestern berichteten Arbeitskollegen sie haben Post vom Finanzamt erhalten.
        Die, die ihre landwirtschaftlichen Gründe verpachtet haben (eh nichts wert) müssen bis zu 6 000 Euro nachzahlen .
        Bis zu 5 Jahre greift der Fiskus zurück.

        Österreich der Pleitestaat.
        Da fällt mir die Aussage der Bundespräsidenten Kandidatin Griss ein –
        9 000 Euro, das ist eine normale Beamtenpension.

        13+
  5. @systemverweigerer

    @bauernbua, ja Europa ist pleite und massivst verschuldet. Daher muss das Gegenüber von Schulden nähmlich die vermeintlichen Papiergeldvermögen entwertet werden.Da ist man jetzt gerade dabei. Zinsen wurden abgeschafft. Lebensversicherungen werden schleichend entwertet.Aktien befinden sich meiner Meinung nach schon im Baissemodus. Die Immobilienblase wird auch noch platzen. Ein Kollege von mir hat sich gerade in einem oberösterreichischen Türkendorf eine knapp 90 qm große Wohnung um € 330.000.- gekauft. Einfach Irre.

    14+
  6. Schnell an Asylforderer vermieten.

    3+
  7. Goldreporter fragt, wann kommt der Ausverkauf ?
    Wenn,dann müsste auch bei den Indizes, beim Öl ein Ausverkauf kommen,da sind die Positionen noch viel größer.
    Also warten wir auf den totalen sell off, den sich manche gerne wünschen.Komischerweise nur beim Gold, bei den Aktien kenne ich keinen,der sich fragt, wann kommt der totale sell off.
    Ich meine, erst mal kommt aber der Aktien sell off und zwar ein gewaltiger.
    Wer schlau ist,wartet nicht auf solche sell offs, sondern sichert sich ab, und zwar physisch.Dann können die sell off machen, wie die wollen
    Denn der Mai kommt bald und da heißt es bei den Papieren und Aktien immer noch: Sell in May and go away. Besonders bei dieser gigantischen Blase
    Und buy in October, da werde ich kaufen, bei einem Dax unter 3.500 Punkten.

    8+
  8. Europa ist nicht pleite. Europa ist die Bezeichnung für einen Erdteil, der nie pleite sein kann.
    Auch die EU ist nicht pleite.
    Jeder vermeintliche Buchungssatz (Fiktion apriori), der mit der leider landläufig gebrauchten Bezeichnung einer sog. „Schuld“ bezeichnet wird, knüpft bewußt an religiöse Schuld-und Moralbegiffe an.
    Grund: Schuldgefühle beim Kreditnehmer evozieren und…

    Da Geld und die Schaffung desselben nun mal eben genau, aber meist unbekannterweise, eine Fiktion ist, welche aus dem Nichts geschaffen wird, kann eine etwaige Schuld im moralischen Sinne,
    wenn überhaupt, allenfalls beim Geldverleiher liegen.

    Vor der jeweiligen Geldschöpfung (woher kennen wir nur den Begrif der „Schöpfung“?) nicht existierte.FIAT/“Es werde…“- Money
    war nichts, ert recht keine Zinsen, auf erfundenes Geld.

    Das ist keine Haarspalterei zum Wochenende, sondern ein freundschaftlicher „Ordnungsruf“ zum bewußten Umgang mit Sprache, und derer jeweiligen Zweckkodierung.
    Ich finde, wir sollten uns diesbezüglich gegenseitig mit mehr Aufmersamkeit, begegnen, natürlich freundschaftlich und kameradschaftlich.

    Diese seltenen und notwendigen Luxus, der leider nicht mehr Standard ist, sollten wir uns leisten und (re-) kultivieren

    Sprache bestimmt unser Denken und wenn wir die sprachlchen Zuschreibungen der sog. Eliten übernehmen, haben wir wenger bis keine eigene Gedankenkonstrukte, die uns (allen) einen Ausweg bieten könnten.
    Genug klug gesch… :-)
    Ich trinke jetzt einen schönen spanischen Rioja Rotwein und wünsche euch allen einen schönen Abend und ein geruhsames, tolles Frühlings- Wochenende.

    14+
    • @KuntaKinte,

      Gegenrede (kurz gehalten ;-)
      Ich finde, die Aussage, dass Europa pleite ist, durchaus stimmig.

      1) Betrachte ich die aussereuropäischen Verkäufe nach Europa, bemerken
      die Verkäufer, dass Europa kein Geld mehr hat, um zu kaufen…
      (Industrie). [Das sind jedenfalls die Rückmeldungen die ich von
      der Verkäuferfront erhalte: Da heisst es wortwörtlich: „Die Europäer sind pleite: Italien, Frankreich, Spanien, England haben kein Geld mehr um zu kaufen – Die Wirtschaft steht still] (Geschäfte werden allenfalls noch
      mit Schwarzgeld gemacht !)

      2) Die Schulden Europas sind gigantisch und nicht rückzahlbar. Dies
      läuft auf Enteignung der Gläubiger (also auf Wertlos-machung per
      Dekret durch den Staat) hinaus: Die Gläubiger sind (so nehme ich an)
      Leute wie Du und ich, die ihr tatsächlich erarbeitetes Geld ZWANGSLÄUFIG
      partiell in diesen Schulden stecken haben, ob sie wollen oder nicht (trifft uns
      Schuld, weil wir materiell gesehen „Kreditgeber“ sind) ??

      3) Irgendeinen Begriff für den Geldgeber und Geldgeber musst Du benutzen, um die Parteien auseinanderzuhalten. Ich verbinde damit keine moralische
      Besetzung der Begriffe.

      4) Wenn Du sagst, dass die Europa / EU nicht pleite sind, so sage ich Dir,
      dass ganz einfach die „freie“ Marktwirtschaft regeln wird, ob Europa / EU
      pleite sind oder nicht; spätestens an dem Tag, an dem wichtige Güter
      nicht mehr an die EU gegen Euro geliefert werden, wird für alle ersichtlich,
      WIE pleite Europa / EU ist.

      5) Wir können lange darüber debattieren was pleite heisst und was nicht.
      Sehe ich die vielen Arbeitslosen in Griechenland und Spanien, mittlerweile
      wohl bald die dritte Generation in Spanien (noch nie im Erwerbsleben drin
      seit wenigstens 2 Dekaden wenn nicht mehr) dann bedeutet das für mich
      auch „pleite“.

      6) „pleite“ sein bedeutet für mich u.a., dass der Cash-Flow nicht mehr
      ausreicht, um die Kosten und die Ammortisation zu decken (z.B. auch
      Kapitalkosten). Diesen Punkt hat Europa überschritten und wird aller
      Voraussicht nach auch nicht mehr rückgängig gemacht werden ohne
      Währungsreform. „Währungsreform“, wir erinnern uns, ist das schönere
      Wort für Staatspleite.

      Grüsse, NOtrader

      8+
  9. @KuntaKinte
    Das Weltfinanzsystem ist untereinander so verflochten,dass der Konkurs einer einzigen systemrelevanten Bank (Deutsche Bank zum Beispiel) das ganze System in den Abgrund reissen würde.
    Das wird man nicht zulassen und sich einigen, gezwungenermaßen und zähneknirschend.
    Solange alle Schuldner und Gläubiger sich einig sind,solange kann das Spiel weitergehen.
    Wie beim Monopoly.Solange ich dem Verlierer einen Teil der Häuser wieder zukommenlasse,kann ich mit ihm weiterspielen.Und das möchte ich ja.Oder nach Hause gehen.
    Wie gesagt,es müssen sich alle einig sein.Jedoch, werden die Bilanzsummen,also die Summe aller Schulden und Guthaben zu groß, wachsen die Spannungen unter den Teilnehmern.Und dann braucht nur einer auszurasten,ein kleiner Funke und alles fliegt uns um die Ohren.
    Es ist wahrlich ein Pulverfass.Ein Tanz auf einem Vulkan.
    Man muss aber nicht mitspielen,man muss nicht mittanzen.Niemand wird gezwungen.
    Dehalb: Gold kaufen, Bargeld und Valuten vorhalten und sich zurücklehnen und den Frühling genießen.Angst- und sorgenfrei leben.
    Solange ich genug Gold/Silber habe, ist es mir egal, ob ich noch etwas mehr hätte kaufen können.Wozu auch.Ins Grab kann man nichts mitnehmen.

    14+
    • @Kunta & toto – IHR bekommt 10 Bienchen von mir . Guats Nächtle

      8+
      • Habe die Ehre und danke ergebenst!

        5+
      • resilein,
        zunächst las ich, dass jeder 10 Bierchen von Dir bekommt.
        Da wollte ich schon den guten Daumen geben.
        Dann aber die Korrektur, 10 Bienchen.
        Damit kann ich wenig anfangen und den Durst löscht es auch nicht, darum Enthalt der Stimme.

        1+
    • @toto

      100 Punkte.
      Niemand kann etwas mitnehmen.
      Was anderes ist es wenn man Kinder hat.

      Ich überlege auch immer, soll ich noch nachkaufen?
      Eigentlich habe ich “genug“.
      Wobei ich nicht weiß, wie viel “genug“ ist.

      Jedenfalls ein Guthaben auf der Bank, bei den niedrigen Zinsen (Kreditzinsen) wird es bei mir nicht mehr geben.

      9+
  10. @toto
    Sind die Ausgaben für unsere Bereicherer in Farbe in gewisserweise nicht auch Helikopter Geld?
    Meiner Einschätzung nach sollte dieses Geld ebenso die Inflation in Gang setzen, oder sehe ich das falsch?

    6+
    • @peace
      Schon, aber das reicht nicht. Die Bevölkerung wächst nicht mit.Im Prinzip gibt es ja schon Helikoptergeld in vorm von Harz4, Wohngeld, Lohnzuschuss und viele mehr.Nur wird eine Wirtschaft damit nicht angekurbelt. Das geht leider nur mit Leistung jedes Einzelnen.Sie können dem Sohnemann noch so viel Taschengeld schenken, die Schulnoten werden dadurch nicht besser, eher schlechter.Leistungsloses, Geschenktes Geld, verschlimmert die Sotuation nur noch.
      In der Schweiz wird das diskutiert. 1000 Franken für jeden und die Steuer auf 50%, ja, auch die Mwst. In Schweden gab es mal 80%, dafür leistungsloses Geld. Es hat so gut funktioniert, dass nur noch Öko- Masochisten Volvo fuhren.
      (das Teil stand wegen ständiger Defekte immer nur in der Garage).
      Fazit: Keiner wird mehr arbeiten oder sich bei der Arbeit anstrengen.
      ImPrinzip wäre es einfach: Steuern senken auf 10%, Lohnnebenkosten runter, Sozialleistungen streichen. Dann boomt die Wirtschaft, weil sich Arbeit und Leistung lohnt und den Faulen in den Hintern tritt.Wie es sich gehört.
      Migranten kommen dann nur, um Leistung zu Erbringen und zu arbeiten.Ohne Leistung kein Einkommen. Wir hätten 50% weniger Migranten, welche uns auf der Tasche liegen.

      9+
      • Ich fordereToto zum obersten Boss in Europa!
        Das da die Politiker Dödln noch nicht drauf gekommen sind?
        Etwa wegen dem blôden Stimmvieh, die solch einfache Zusammenhänge nicht begreifen?

        1+
      • 0177translator

        In der Russischen Föderation zahlst du als Resident (Steuer-Inländer) 13% Einkommens-Steuer, als Nicht-Resident (Steuer-Ausländer) 30%. Hängt alles davon ab, ob ich mich mehr als die Hälfte des Jahres im Putin-Land aufhalte.
        Gell Resi, do legst di nieda und stehst nimma auf !!!

        1+
      • @toto

        Grundsätzlich als Anreizinstrument richtig, nur: Im 21. Jahrhundert kann nicht mehr für jeden arbeitsfähigen und -willigen Menschen eine mehrwertschaffende Tätigkeit (in der Produktion, Entwicklung oder Forschung) zur Verfügung gestellt, resp. geschaffen werden. Der Grad der Automatisierung lässt dies schlichtweg nicht zu. Das ist das große Dilemma, in dem wir uns befinden meiner Ansicht nach.

        1+
        • @Horst
          Reinigung,Service und Altenpflege kann nicht automatisiert werden. Das hirnlose Zusammenschrauben von Autos dagegen schon.

          1+
          • Das ist mir bewusst. In den von Ihnen genannten Sparten werden jedoch keine Mehrwerte geschaffen – belasten ergo eher das BIP.

            1+
      • Ohne Produktivität kein Einkommen muß es heißen.
        Leisten tun Viele und werden denoch unfair entlohnt.
        Zu leisten vorgeben tuen wenige und werden dafür unfair belohnt.
        Arbeit ist dazu da, vermieden oder vermindert zu werden.
        In einer fairen Gesellschaft, kommt der Produktivitätszugewinn allen Menschen zugute, solange sie sich an die Regeln halten, selbst zu leisten und selbst nicht unverhältnismäßig zu fordern und zu ergaunern.

        Der Begriff der individueller „Leistung“ und vermeintlich nicht erbrachter „Leistungen“ ist Unsinn, sonnst wären alle Sklaven Herrscher.

        Hat Herr Ramses II die Pyramiden gebaut?
        Guter Mann, gute Leistung! Der muß ja Muckies haben oder ein Alien sein!
        Hat Jesus den Petersdom erbaut oder die Billionen der katholsichen Kirche erarbeitet und zinsfrei vererbt?
        Guter Geschäftsmann der Jupp!

        Wozu immer dieses Kollekte?
        s.o.

        Leistungsforderung ist letztlich auch eine Kollekte.
        (Ohnenhin mehrfach bei den Schäfchen abkassiert!)

        Zurück zum Thema:
        Es kommt auf das Eigentum und die Produktivitätsverteilungsunterschlagung gegenüber der sog. „verschuldeten“, produzierenden, vermeintlich lohnabhängigen Mehrheit an.

        Das ist des Pudels Kern, unabhängig davon, ob man beim Schuldengeld, Zinseszins, Doppelbesteuerungen, Steuerraub und-zeckentfremdung, Marktmanipulation, Migartionswaffe, Krieg oder sonstwo anffängt.

        Wo es aufhört, weiß jeder, verdrängt aber auch jeder, der ein Geschichtsbuch lesen kann.
        Wie lange lassen SIE es sich noch gefallen?
        Panama ist überall.

        1+
  11. und der Gran Reserva erst… :-)

    2+
  12. Banken abwickeln !

    Wieso unterhält ihr euch über Gold, wenn Silber um sooooooo viel günstiger ist und wieso soll das der Preis sein ???
    Ist schon komisch;
    Die Menschen füttern Computern mit Daten, damit diese ihnen nacher sagen, was sie machen sollen. Und die Menschen folgen dann auch noch.

    6+
  13. Helmut Josef Weber

    In mir ruhen auch zwei Seelen.
    Einmal habe ich 2009 (zugegeben in Panik) meine Lebensversicherung gekündigt und einige Hunderttausende für meine Altersversorgung in Edelmetalle umgetauscht.
    Die ganzen Jahre konnte ich gut schlafen und habe noch etwa 60% Kursgewinne gemacht.
    Natürlich würde ich mich freuen, wenn der Goldpreis heute bei 1.500 Euro liegen würde.
    Aber– auf der anderen Seite kann meine Ehefrau 2018 , wenn sie dann 65 Jahre alt ist, ihre Immobilie in den Bergen über Málaga steuerfrei verkaufen.
    Ich hoffe, dass sich Draghi und Co. noch mindestens bis 2018 weiter durchwurschteln und– was ganz wichtig ist, dass der Goldpreis bis dahin nicht steigt, denn wir werden natürlich alles sofort in unkaputtbare Unzen umtauschen.
    Ich denke auch, dass unsere Kinder lieber einen kleinen (steuerfreien) Goldschatz erben werden, als eine Immobilie in Málaga, für die sie dann noch Erbschaftssteuer bezahlen müssen; und die ist in Spanien recht happig.
    Also ihr Edelmetalldrücker,
    bis 2018/19 dürft ihr weiter drücken; desto mehr desto besser.
    Viele Grüße
    H. J. Weber

    6+
    • @Hans Josef Weber
      Jede Investor hofft aufs richtige Pferd zu setzen.Das ist menschlich.Nur ist Gold kein Investment, sondern ein Rettungsboot. Kommt es zum Krieg im Europa, erst wirtschaftlich, dann militärisch, dann nützt Ihnen weder eine LV noch eine Immobilie.
      Sie werden Glück brauchen, Ihre Fähigkeiten und Gold.
      Und eine Frage: Hätten Sie Ihre LV nicht aufgelöst und die Prämien brav weiterbezahlt, was hätten Sie mit dem Geld nun gemacht, ausser täglich zu zittern, ob nicht morgen schon die Banken Sie Zypern ?
      Gold, egal wann und wie gekauft, da gibt es kein Moratorium, kein Zypern, kein Argentinien, kein Finanzamt und keine Strafgebühren und ähnliche staatlichen Raubzüge.

      10+
      • Helmut Josef Weber

        Hallo Toto,
        ja- das ist so mein Problem, denn ich kenne mich mit den Strategien an der Börse nicht aus.
        Ich lese hier immer die Berichte und Kommentare und verstehe vielleicht 1/4; höchstens.
        Allerdings ist Gold in Euro auch etwa 60% gestiegen, seitdem ich es 2009 gekauft habe.
        Gut- es sind nicht klassische Zinsen oder Dividenden, aber mir ist es egal wo die 60% Prozente herkommen, Hauptsache legal steuerfrei.

        Viele Grüße
        H. J. Weber

        4+
      • Das mit den Fähigkeiten ist vollkommen richtig. Allerdings wäre eigener Grund und Boden zum Anbau von Lebensmitteln und wohl auch etwas zur Verteidigung selbigen (was auch immer) wichtig. Falls es soweit kommt dass die staatliche Ordnung komplett zusammenbricht, reicht der Besitz von EM wohl nicht aus. Ich finde „The Walking Dead“ gibt einen netten Einblick was alles passieren kann. Wenn man die Zombies mal übersieht meine ich.

        4+
        • Mein lieber Scholli,

          mach wie der gugu.k.
          Der sitztini seinem nordschwedischen Erdkeller auf seinen immensen LM Vorräten, seinen enormen Schnapssammlungen, EM`s und Notwehr-Verteidigungsinstrumenten.
          Jetzt muss er ständig alles Umettikettieren, wegen dem MHD, damit nix verkommt, langsam verfault ihm der Holzvorrat, weil er nicht soviel heizen kann, wie er dahergehackt hat und ob seine Patrona-Bavarias noch funktionieren, wenn die angesagten Horden kommen, steht auch in den Sternen.
          Zum Teufel nochmal.
          Wann geht`s denn endlich los?

          1+
    • Hallo @Helmut Josef,
      ZITAT
      In mir ruhen auch zwei Seelen.
      Einmal habe ich 2009 (zugegeben in Panik) meine Lebensversicherung gekündigt und einige Hunderttausende für meine Altersversorgung in Edelmetalle umgetauscht.
      Die ganzen Jahre konnte ich gut schlafen und habe noch etwa 60% Kursgewinne gemacht.
      ZITAT ENDE.

      Ich habe auch eine Versicherung gekündigt. Seither lege ich ebenfalls, was
      über ist, in EM.
      Natürlich bin ich zu klein, um alle Assets zu haben, ich kann mir nur eines
      „leisten“. Und weil dem so ist, entscheide ich mich für das, was mir
      am sichersten „erscheint“ (das ist natürlich mit einem Risiko verbunden und
      etwas spekulativ).
      Aber immerhin
      a) EM gleich HARD-Asset
      b) in rund 4000 Jahren noch nie pleite gegangen. (Wo gibts das noch???)
      c) kein Gegenparteienrisiko (wo gibt’s das schon ???)
      d) jederzeitige Liquidität und Handlungsfähigkeit ohne Fristen (wo gibt’s das schon ?!

      Helmut-Josef, ich denke, wir haben gemacht, was wir konnten.
      Und wenn Du nette ordentliche Kinder hast, werden sie es Dir danken und
      Dich in guter Erinnerung behalten.

      Grüsse NOtrader

      5+
      • ein anderer (@einandererblog)

        NOtrader, (c) stimmt nicht ganz – jedenfalls nicht, solange man allgemein von »EM« spricht. Zwar gibt es auch bei Silber keine Gegenpartei, das ist richtig: aber der Silberpreis ist so massiv abhängig von Konjunktur und industriellem Bedarf, dass eben doch eine weitere Partei mit im Boot sitzt – eine »Quasi-Gegenpartei«.

        3+
        • @ein anderer (@einandererblog)
          Zum Silber gibt es eine Story vom anaconda:
          Angenommen, es gäbe eine 10 EUR Münze.Die eine bestünde aus Eisen, Nickel und Kupfer (Alles wertvolle Industriemetalle) und die andere aus einer 3/4 Unze reinem Silber. Mit beiden könnte man seine 3 Bier bezahlen.
          Nun: Ich gebe dem Wirt einen 50 EUR Schein und lasse mir 40 EUR rausgeben.
          Der Wirt hätte in der Schublade 8 Stück 10 Euromünzen, 4 mit dem Eisen und 4 mit dem Silber.
          Welche würde er alls Wechselgeld zurückgeben und welche behalten ?
          Die Story klingt banal,trifft aber unbarmherzig ins Herz der ungedeckten
          Geld-Befürworter.
          Übrigens hat das schon im 16 Jahrhundert Gresham-Kopernikus erkannt.

          4+
          • ein anderer (@einandererblog)

            Hallo toto,
            anacondas Story steht und fällt mit dem Wörtchen »Angenommen«. Er geht von einer Voraussetzung aus, die der Vergangenheit angehört. Gedecktes Geld wird es nicht mehr geben. Aus zwei Gründen nicht:

            Erstens würde Deckung wieder zu festen Wechselkursen zwingen. Das wäre verheerend. Wir sehen ja in der Eurozone, zu welchen Problemen das führen kann.

            Zweitens würde sich dadurch nicht das Problem lösen, dass Tauschmittel als Wertspeicher missbraucht werden.

            Die Entwicklung zeigt in eine andere, gesündere Richtung: vollständige Abkoppelung von Wertspeicher und Tauschmittel. Heißt: Auf der einen Seite die Währungen, mit denen Handel betrieben und Leistung honoriert wird. Eine moderate Inflation schadet hier nichts.

            Auf der anderen Seite der Wertspeicher (physisches Gold), in den alle längerfristig aufzubewahrenden Geldmittel eingetauscht werden. Das klassische Sparen. Neue Dienstleistungen werden die Folge sein (Tresorraum).

            Heute wird bekanntlich nicht mehr wirklich gespart, sondern stattdessen mit mehr oder weniger großem Risiko spekuliert, also Geld verliehen (Sparbücher, Aktien, Fonds, Anleihen).

            1+
            • @ein anderer – warum das Wechselkurssystem? Diesen Zwischenschritt könnt ma jo weglassen . Warum net glei a Gold& Silberwährung ? Da würden a die Handelsbilanzüberschüsse bzw. Defizite net soo hoch ausfallen , wenn man die EM im Land behalten möcht . Bilaterale Verträge , wo keiner beim Anderen anschreiben läßt bzw. nur minimal . Da würd schon a jedes Land besser achtgeben auf sein Gold und Silber . Des wär dann Tauschmittel und Wertspeicher gleichzeitig . Die Fiat-Money Inflation würd ja dann wegfalln . Das bisserl Gold was jährlich aus dem Boden geholt wird , entspricht dem weltweitem Bevölkerungszuwachs . Oder seh i des falsch ?

              2+
              • ein anderer (@einandererblog)

                Währung spiegelt die Leistungsfähigkeit einer Wirtschaft wieder. Deshalb wird es immer schwache und starke Währungen geben. Das heißt: In einer Welt mit Golddeckung wäre Gold unterschiedlichen Ländern unterschiedich teuer. Die daraus resultierenden Ab- und Zuflüsse von Geld würden fortwährend zu Verknappung/Überangebot von Geld führen. Die Geldmenge würde fortlaufend schwanken. Dem würden die Zentralbanken verständlicherweise einen Riegel vorschieben (feste Wechselkurse).

                In einer Welt ohne Golddeckung, in der der Preis von Gold [phys.] frei ausgehandelt wird, wäre ebenfalls Gold unterschiedlich teuer in den verschiedenen Ländern. Folge hier: Zu- und Abfluss von Gold. Das Geld (Währung) bliebe davon unberührt. Die Geldmenge könnte auf natürliche Weise »atmen«.

                2+
  14. Verschwörungstheorie oder Verschwörungstatsache?

    https://youtu.be/Y61rIBBzdGk

    2+
  15. „Warum horten Notenbanken eigentlich GOLD, wenn ‚Gold‘ kein ‚Geld‘ ist?

    Bericht vom „Silver Summit‘ 2016

    8+
    • ein anderer (@einandererblog)

      Erst einmal: Die Notenbanken horten im Wesentlichen physisches Gold, keine Gold-Zertifikate (ETFs etc.). Physisches Gold wird von den Notenbanken als währungsunabhängiger Vermögenswert verstanden, als Reserve für Krisenzeiten. Die Wikipedia schreibt: »Heute wird Gold als nationale Reserve für Krisenzeiten sowie als Risikoausgleich zu Schwankungen des US-Dollar [eine der beiden bedeutenden Weltreservewährungen; e.a.] aufbewahrt. Zudem bedeutet ein hoher Goldbestand auch hohe Unabhängigkeit, da Gold jederzeit als Zahlungsmittel dienen kann.«

      Es ist durchaus interessant, warum sich (letztlich seit Jahrtausenden) Gold als Reserve und Wertspeicher durchgesetzt hat: Unverderblichkeit, keine Korrosion, leichte Teilbarkeit, leichte Identifizierbarkeit, schwere Fälschbarkeit, hohe Wertdichte, geringe Lagerhaltungskosten. Gold (phys.) war und ist Bezugspunkt für [materiellen] Wert an sich – heutzutage »nur« konterkariert durch papierene Goldspekulation, die derzeit den öffentlich sichtbaren physischen Markt überlagert und preislich bestimmt.

      4+
      • ein anderer (@einandererblog)

        Wie es der Zufall wollte, stieß ich heute auf eine, ältere, gleichwohl sehr gelungene »in depth« Erläuterung FOFOAs zum Thema Zentralbank, Gold und Gold-Shares (GLD). Für die, die’s interessiert (engl.). Man beachte vor allem den Absatz beginnend mit »The idea of central banking« sowie die nachfolgenden drei.

        1+
  16. Banken abwickeln !

    Polizeipräsidium Karlsruhe fährt täglich 50 Flüchtlingseinsätze

    LEA Karlsruhe: „Das ging fast bis zur Stürmung der Zahlstelle“ # Größtes Problem: „männlich, alleine unterwegs, zwischen 18 und 35 Jahre alt, aus Schwarz- und Nordafrika. Ladendiebstähle, Körperverletzung, Trickdiebstähle, Drogenhandel – erfahrungsgemäß eine Domäne von jungen Männern aus Gambia. Erschwerend kommt hinzu, dass sämtliche Flüchtlinge aus Gambia Karlsruhe zugewiesen wurden.“

    Soso, vor was sind denn die aus Gambia geflohen ???
    Nicht nur, dass sie wahrscheinlich über Italien gekommen sind, ich kann nirgendwo ein Krieg in Gambia finden.
    Also mit was kann man sich sonst den Status als Flüchtling erwerben ? :-~
    Wieso müssen wir für deren Unterhalt aufkommen und sie und ihre Taten aushalten ?
    Diese Kreaturen haben nichts in der Gesellschaft verloren.
    Sie kennen die Sprache und Regeln nicht. Und das darf keine Entschuldigung sein für geopfertes deutsches Vieh.

    14+
    • So ist das – recht hast Du ! BLOß z.B. in Berlin, ist alles auf Kabbala-Psychose und die sind deutsch und nicht minder drauf ! Ich rede hier nicht von reGierung sondern von den Kiezen. Wenn Du wüsstest was von deutsch noch übrig ist würdest Du vor Angst anfangen zu klappern dank Deiner Einsamkeit.
      Hier sind alle Messen gelesen ! Das sind mindcontrolte pysiotische wenn nicht gar psychopathische schizoide Vollpfosten und Mega-Arschlöcher freundlich grinsend.

      3+
    • 0177translator

      @Banken abwickeln !
      Den Grund kann ich Dir sagen, warum jede Pappnase behauptet, aus Gambia zu sein. Beim gambischen Konsulat ist nur einmal jährlich eine Vorstellung, wo Behörden, die abschieben wollen, die Herrschaften (im blauen Staats-Taxi) hinbringen können, und wo dann ein gambischer Konsular-Beamter JA oder NEIN sagt, ob es sich bei der abzuschiebenden Person, welche vorgeführt wird, überhaupt um einen Gambier handelt, der dann einen Paß ausgestellt bekommt, denn ohne diesen ist eine Rückführung bzw. Abschiebung nicht möglich. Gezielte Sabotage halt. Und wenn dann z.B. ein ausreise-pflichtiger „Gambier“ aus Zufall auf einem Bahnhof von einer Streife der Bundespolizei festgestellt wird, und die Bundespolizei förmlich darum bettelt, daß Richterin Frau Dr. Gutmensch-Doppelname diesen Pinsel bis zur Vorführung in 3 Tagen beim Konsulat in Haft nimmt, dann könnt Ihr Euch denken, wie Richterin Frau Dr. Gutmensch-Doppelname entscheidet …

      2+
  17. Diese Dame steckt ganz tief drinnen, in den US Machenschaften.Ein Grund, weshalb sie imer wieder auftreten darf und ihren pro US Senf dazugeben kann.
    http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/navidi/Kanzlei-in-Panama-ist-nur-ein-ganz-kleiner-Ausschnitt-article17416881.html

    2+
    • Das sie wahrscheinlich nur eine Marionette Washingtons ist, ist eine Tatsache, welche die Menschen wohl schon vergessen haben oder nie mitbekommen haben.
      Nämlich dass die Merkel, BEVOR sie Kanzlerin wurde, den Bush in Washington besucht hatte. Damals gab es ähnlichen „Krawall“ wie jetzt mitm Seehofer beim Putin, mit dem Unterschied, dass die Merkel damals nicht Teil der Regierung war sondern der Opposition. Was wurde da bereits beredet und beschlossen? Heute kann man sich seinen Teil dazu denken.

      1+
      • @chinaman

        Grad hat eine Grüne im ntv gesprochen.
        Deutschland muss unbedingt diese 11 000 Schutzsuchenden aus Griechenland holen.

        Ich fürchte mich vor den Grünen!

        3+
        • @Bauernbua

          Nicht nur Du – vor Kindergärten und Spielplätzen werden immer mehr Warnschilder aufgestellt, daß froschgrüne Pädophile keinen Zutritt haben.

          1+
  18. Mal ganz Allgemein gefragt,
    warum lassen wir uns eigentlich von diesen ausgewiesenen hochverräterischen und verlogenen Politiklumpen noch irgend etwas sagen?
    Wer unterstützt noch die verbrecherischen Medien durch Abo oder Kauf und wieso gibts noch Leute, die egal welche der deutschen Parteien ihre Stimme geben?
    Wisst ihr, wo dieses Land wäre, hätte es patriotische und anständige Politiker, a stelle von charackterlosem Abschaum?

    6+
    • „Wisst ihr, wo dieses Land wäre, hätte es patriotische und anständige Politiker, a stelle von charackterlosem Abschaum?“… Dein letzter Satz ist falsch !

      Es geht nicht um Politiker sondern um die Bürger, den Suffer-ähn !
      Jedes Volk hat die reGierung die es verdient !

      2+
  19. 1. Politiker haben keinen Charakter, es geht nur immer um Gewinn. Sehr extrem Engländer und noch extremer Amerikaner.
    2. Es wird jeden etwas versprochen damit er Gewählt wird.
    3. Die jüngeren Zahlen dann wenn es noch möglich ist die Ganze Rechnung.
    Es gibt keine schlechten Ausländer in Deutschland alles nur Spinnerei weil wir haben ein Gesätz das dieser sofort abgeschoben werden darf und muss um das wohl der Allgemeinheit zu schützen besonders der der Minderjährigen Kinder. NUR DIE ANWENDUNG FEHLT. IST WOHL AUCH GEWOLLT
    VON CDU CSU SPD GRÜNE UND FDP
    NUR die AFD WILL KRIMINELLE AUSLÄNDER SEHR SCHNELL LOSWERDEN. Sofort Abschieben die CDU,SPD und Grüne sind voll dagegen wie so???? Was ist deren Deal?
    Habe so aber meine Zweifel , es passiert nicht warum ah Sie sind Eigentümer.
    Von Immobilien und dürfen somit nur in Deutschland auf Steuergelder Finanziert werden. Mein X bekommt die AFD bevor eins meiner Töchter für die anschaffen gehen muss weil die Blockparteien es so wollen CDU CSU SPD und besonders die Grünen die uns deutschen mitteilen wir sollen uns Ihrer KULTUR anpassen und ARABISCH lernen. Sollen die doch erstmal Schweinefleisch essen wie wir.
    Um zu zeigen das Sie sich anpassen wollen dazu gehört auch das Kopftuch abzulegen aber wir wissen die Facharbeiter bereicherer wollen gar nicht arbeiten. NICHT FÜR DEUTSCHLAND. WÄHLE CDU, SPD und GRÜNE
    wenn man im Alter keine Rente erwarten will.
    Das ist nur meine Unwissende Meinung!!!

    5+
  20. Heute findet ein außerplanmäßiges Treffen der US-Fed statt, wie Freitag letzte Woche überraschend bekanntgegeben wurde.

    Hintergrund sei das Thema ‚Zinserhöhung‘ in den USA, wird berichtet,- doch nun wird es interessant: im Anschluß an das Fed-Meeting ist am Nachmittag ein zweites, außerplanmäßiges Treffen zwischen Janet Yellen, Obama und Vize-Präsident Biden angesetzt, das in dieser zeitlichen Kombination durchaus eine gewisse „Brisanz“ enthalten kann.

    http://www.reuters.com/article/us-usa-obama-fed-idUSKCN0X7105

    Gold und Silber haben dieses plötzliche „Krisen-Meeting“ bereits ab Mitternacht eingepreist und sind kräftig gestiegen.

    Ab $1252,- pro Goldunze mußte die EZB heute Morgen schon sichtbar eingreifen, um „Schlimmeres…“ zu vermeiden:

    Goldspike bis auf $1440:
    Der Goldpreis will nach …oben, unverkennbar!

    4+
  21. @watchdog
    Gut beobachtet.Das Haus brennt wieder mal.Wir werden noch über Nacht einen Goldpreis weit über 2000 Dollar sehen und keine wird verkaufen wollen. Auch kein Händler. Die Goldläden werden leer sein, die Portale nur auf Anfrage Ware anbieten, zu horrenden Preisen, wenn überhaupt.

    3+
  22. ein ploötzlicher Sprung auf 2000 USD u mehr ist jetzt jederzeit möglich. Einfach abwarten ihr werdet sehen. Wer jetzt in Gold u. Silber ist verkauft nicht da er sich schon lange mit dem maroden Finanzsystem auseinandergesetzt hat. Diese Leute wissen den wirklichen Wert des Goldes u. Silbers zu schätzen. Es wird sehr sehr sehr eng für das Finanzsystem und es steckt mit jedem Tag tiefer in einer nie endenen Sackgasse fest.

    5+
    • @f.s. absolut richtig, aber so schnell geht es nicht, Widerstände müssen überwunden werden…..die Drücker sind weiterhin am Werk, Gold wird sich Stück für Stück durch die Widerstände bohren…….aber mit Gemach

      1+
  23. hat jemand mal auf die Silberkurse geschaut, bilde ich mir das ein oder fängt Silber Stück für Stück an besser als Gold zu steigen……ich glaube ich muss nochmal zur Degussa :-)))

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: @Toto Eben wurde gemeldet DB-Aktie unter 10€. Genau da wird bald sozialisiert. Wir werden schon noch...
  • Goldkrone: @scholli Genua !
  • scholli: Wenn ich das richtig verstanden habe, hat die DB 223 Mrd an liquiden Mitteln und braucht das Abziehen der...
  • Goldkrone: @scholli oh das wird ja unseren Translator freuen ;)) Tina schnurrt denn sie merkt dass ihr Herrchen gaanz...
  • Hoschi: @Klapperschlange „Ein Kurs von …€9,99 wäre eine Katastrophe gewesen.“ Ich denke, die Grenze liegt...
  • Goldkrone: @Klapperschlange Guter Text ! DB ist viel gefährlicher als Lehman (http://www.zerohedge.com/n...
  • Dorfdepp: Und was gibbbet es vom Dorfdeppen? NIX! Absolut Nassing. Keingarnix ned. Hähähähä! Ihr Oaschgeign.
  • Gilwebuka: Und ich kenne Fr. Merkels Statement dazu schon: Wir zahlen nix und Wir schaffen das schon Gruss G.
  • Dorfdepp: Deutsche-Bank? Ha! Daran ist nix Deutsch, nur der Vornahme. Gehört doch fast komplett den Schwarzkäpplis....
  • scholli: Deutsche Bank fast 9 % im Minus und lässt den DAX abrauschen: http://kurse.boerse.ard.de/...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter