Anzeige
|

Gold- und Silberpreis: Die Zentralbanken sind am Zug

Federal Reserve © Aaron Kohr - Fotolia.com

Überraschungen aus Washington? Die Fed gibt um 20 Uhr ihr Sitzungsergebnis bekannt.

Federal Reserve, Europäische Zentralbank und Bank of England dürften ab dem heutigen Mittwoch die Edelmetallkurse bewegen.

Der Goldpreis ging am Mittwochmorgen im asiatischen Handel mit einem kleinen Plus aus dem Handel. In Hongkong schloss das Edelmetall am Sportmarkt mit 1.332 Dollar, 0,6 Prozent höher als am Vortag. Um 9 Uhr wurde die Goldunze bei uns für 1.331 Dollar (1.004 Euro) gehandelt. Silber zur sofortigen Lieferung kostete 19,83 Dollar (14,96 Euro).

Anleger richten ihren Blick auf die großen westlichen Zentralbanken. Heute um 20 Uhr (MESZ) wird die US-Notenbank das Ergebnis ihres zweitägigen Meetings bekannt geben. Bereits gegen 10:30 Uhr wird sich die Bank of England in gleicher Angelegenheit zu Wort melden. Am morgigen Donnerstag tritt dann EZB-Chef Mario Draghi vor die Kameras. Verkündet er eine erneute Senkung des Euro-Leitzinses?

Fed-Chef Ben Bernanke wird heute möglicherweise schon einen Hinweis auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung in den USA geben. Wichtige Daten stehen hier erst am Freitag an. Dann gibt die Regierung ihre vorläufigen Arbeitsmarktzahlen für Juli bekannt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=34754

Eingetragen von am 31. Jul. 2013. gespeichert unter EZB, Fed, Gold, Goldpreis, Marktkommentare, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

17 Kommentare für “Gold- und Silberpreis: Die Zentralbanken sind am Zug”

  1. Man sieht an den Tagesverläufen,dass ein Ausbruch über 1350 $ mit allen Mitteln verhindert wird. Derat steile Anstiege und Abfälle sind nur durch speziell für Gold programmierte Computerprogramme zu erklären.Offensichtlicher geht es nicht mehr. Man will, das nach Aussage von Ökonomen ohndies wertlose Metall, mit allen Mitteln von den Investoren fernhalten. Man muss schon große Angst vor dem Metall haben, das zu tun.Umso interessanter wird es allerdings aber für denjenigen, der nachzudenken beginnt.
    Ich meine, man hätte Gold dort belassen sollen, wo es war, mit einer kleinen Steigerung jedes Jahr.Niemand wäre etwas aufgefallen und vielen wäre es einfach zu teuer gewesen.So aber treibt man die Menschen (nicht die institutionellen Anleger und Fonds) ungewollt genau dorthin, wo man ( Die Fonds) die einfachen Anleger eigentlich nicht haben will. Ins Bargeld und in die Edelmetalle.Eigentlich eine tolle Sache.Die Banken und Fondszocker kaufen ihre eigenen Schrottpapiere und hauen sich damit gegenseitig übers Ohr und die normalen Menschen kaufen EM.Das wäre in der Tat ein Occupy Wallstreet oder Frankfurt par excellance.Als mich unlängst wieder mein Bankberater (Bei dem Begriff geht mir schon die Hutschnur hoch) wieder mal auf seine Produkte aufmerksam machte und mich zulaberte, sagte ich ihm, „Warum kaufen Sie das Produkt nicht selbst auf ?“ Ich brauche es nicht. Basta.

    0
    • @anaconda
      Am 09. Juli waren Gold-Futures-Spekulanten (Shorties) mit 178.900 Kontrakten (= 17,9 Mio. Unzen bzw. 556,4 Tonnen Gold) laut Cot-Report registriert.

      Die Spekulation auf fallende Goldkurse ist immer noch gewaltig. Laut Definition produzieren oder konsumieren Futures-Spekulanten die Rohstoffe nicht, mit denen sie handeln. Zu den Spekulanten zählen keine Goldminengesellschaften und somit können sie die geliehenen 556,4 t Gold nur zurückzahlen, wenn sie diese Menge am Terminmarkt kaufen.

      Wenn die Shorties mit ihrer Wette bis Ende August falsch liegen, es also zum „Short Squeeze“ kommt, dürften die Computergestützten Programme zur Goldpreismanipulation um “ manuelle Intervention“ betteln.

      0
  2. Gold- und Silberpreis: immer mehr Länder (nun Malaysia) führen Gold und Silber als Währungsmittel ein.

    http://www.proaurum.de/home/aktuellwichtig/quer-gedacht/grandt-gold-als-waehrung.html?campaign=marketing/grandt_Malaysia/goldseiten

    Das Fiat- Falschgeld geht seinem Ende entgegen, ebenso wie das Ende der Amtszeit von Heli-Ben (von Jim Willie auch liebevoll „finanzielle Abrissbirne“ genannt).

    0
  3. Wenn der Draghi den Leitzins weiter absenkt werde ich ihn persönlich versenken!
    Das ist eine Drohung.
    Ich habe eine BU und Betriebsrente.
    Meine Versicherung hat jetzt schon Probleme.
    Ich waren Mario Draghi hiermit den Leitzins weiter abzusenken!

    0
    • @Steph
      Das sind konzertierte Aktionen aller Notenbanken im Wettlauf um die Abwertung der Währung.Das wird solange weitergehen, bis die Banken ihre Altlasten und Risiken beseitigt haben und saniert sind.Und wir mit unseren Guthaben, Lebensversicherungen und Pensionen bezahlen die Schulden und die Zockerei der Banken.Jeder Euro nach Griechenland geht in Wirklichkeit an die Gläubigerbanken,nur deshalb ist der IWF dabei.Nur aus diesem Grund.
      Und glauben Sie mir,der IWF ist sofort weg, wenn die Bankaktionäre ausbezahlt sind.Wir können nichts dagegen tun.Wer die Währungshoheit hat,hat die Macht, fast Gottgleich.
      If You cant beat them, join them.Spiele das Spiel mit, aber baue im Hintergrund ein EM Depot auf.Nur so für alle Fälle.
      Mario Draghi wäre durchaus in der Lage, den Zins auch negativ zu gestalten.
      Die Schweiz hat es schon vorgemacht.

      0
    • Ich weiß ja nicht wie alt du bist aber wenn du <45 Jahre bist sind deine Rentenansprüche reine Makulatur. Ich habe dank des dümmsten Wirtschaftskammerpräsidenten aller Zeiten in Österreich eine private Zwangszusatzpensionsversicherung die mir per Quartal vom Firmenkonto abgebucht wird. Bis jetzt habe ich rund 25% reinen Kapitalverlust und von den 0% Zinsen möchte ich gar nicht reden. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis diese Goldman Sachs H..e den Leitzins auf 0 setzt.

      0
  4. Ich *warne*

    0
    • @Steph.Jesus sagte.“Wer mir folgt muß mit dem Alten brechen“!“……,das Salz ist wichtig,doch wenn es schlecht geworden ,solle es ins Feuer geworfen sein“!So ist es mit Edelmetalle,entweder ist das dein Ding oder der Papierdreck ist es.Beides geht so wenig wie beim Roulette die selbe Summe immer gleich auf schwarz und rot zu setzen.Außer es kommt grün!Geh aus allem Dreck(wenn machbar) raus und tausche Papier in Echtgeld!

      0
  5. Ich bin hier meistens nur lesend „unterwegs“ und verfolge die vielen Kommentare von Anaconda, Comment-0815, Translator (um nur einige zu nennen) sehr interessiert.
    Auch ich bin erst vor ein paar Monaten in EM eingestiegen. Rückwirkend betrachtet eigentlich zu früh, aber egal, eine Unze bleibt eine Unze. Ich werde, wann immer möglich, weiter nachkaufen, denn der grosse Knall kommt, vielleicht noch im August, vielleicht erst im September oder auch noch später.
    Aber er kommt, ganz sicher, und dann werden einige mit heruntergelassenen Hosen dastehen.

    Vor diesen Geiern und Zockern bist Du nur halbwegs auf der sicheren Seite, wenn Du in anonyme Sachwerte umschichtest.
    Heiko’s Tip ist deshalb schon richtig. Raus aus dem Müll und rein in echte Werte.

    0
    • @Trigger
      Lieber ein paar Monate zu früh, als 5 Minuten zu spät. Erinnern Sie sich noch an den Spruch von Herrn Finanzminister Schäuble ?
      Sparkonten sind eine sensible Sache, deshalb macht man das übers Wochende. (Die Enteignung nämlich) und die des Eurochefs Herrn Djisselbloom: Zypern ist eine Blaupause für Europa.
      Was will man mehr ?
      Nach dem Motto: Schläfst Du schon ruhig (mit EM) oder zitterst Du noch.
      (Mit dem Konto)

      0
      • Absolut richtig. Man erwischt sowie nie den genauen Zeitpunkt, zum Ein- bzw. Verkauf.
        Als es Anfang Januar mit den Preisen regelmäßig runterging, habe ich erst echte Zweifel bekommen. Mittlerweile schlafe ich jedoch wieder ruhig und sehe das gelassener.
        Wenn der Euro crasht, und das wird er früher oder später, habe ich eine solide kleine Basis, an der ich mich erfreuen kann. Die bunten Zettelchen kann man dann höchstens noch zum Feuer anzünden verwenden.

        0
  6. was für eine wahnsinnige Achterbahnfahrt beim Gold heute und auch beim Euro.
    Sind die allesamt verrückt geworden, inclusive dem Ben Bernanke und dem
    Draghi ?
    Anaconda fliegt demnächst für 3 Wochen nach Ägyten Tauchen und hofft, dass bei seiner Rückkehr die Verantwortlichen in der Psychiatrie weggeschlossen sind.

    0
    • @anaconda
      Die „Verantwortlichen“ …in Ägypten ? oder der Goldman Sucks Mafiaclown und sein Kumpel Ben, die „Abrissbirne“?
      Wenn Sie erst in 3 Wochen wieder zurückkommen, könnte der Showdown schon gelaufen sein; vielleicht sollten Sie ein paar Unzen Silber/Gold zur Krisenvorsorge mitnehmen (die Bleigewichte im Tauchgürtel gegen ein paar Krügerrand austauschen, da bleiben Sie flexibel.)

      0
  7. @anaconda
    Stimmt, ich beobachte den Chart auch schon seit Stunden. Heute geht’s echt zur Sache. Bin mal gespannt, wer der sich weiter entwickelt.

    0
  8. @anaconda
    „Als mich unlängst wieder mein Bankberater (Bei dem Begriff geht mir schon die Hutschnur hoch) wieder mal auf seine Produkte aufmerksam machte und mich zulaberte, sagte ich ihm, “Warum kaufen Sie das Produkt nicht selbst auf ?” Ich brauche es nicht. Basta.“
    Frag ihn doch mal was er dir für pfändbare Sicherheiten gibt wenn sein ach so tolles Luftnummernmodell wieder einmal nicht funktionieren sollte! :)

    0
  9. Wenn die Zinsen für die US-Staatsanleihen steigen (tun sie gerade), muß der Goldpreis unbedingt gedrückt werden (wird er gerade), … sonst hat Uncle Ben „fertig“!

    http://www.propagandafront.de/1179220/tickende-zeitbombe-die-mit-abstand-wichtigste-zahl-der-gesamten-us-wirtschaft.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Propagandafront+%28PROPAGANDAFRONT%29

    0
  10. Oh mein Gott!!! Die Welt geht unter. Wo ist das nächste Rettungsboot ? Wenn ihr eure Geldscheine nicht mehr haben wollt… ich nehm sie gerne.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Watchdog: Siehe die Dialoge der Händler zum Silberpreis-Fixing…. http://www.zerohedge.com/ne...
  • Watchdog: Die Bank of America findet „Gold nicht mehr so gut“, weil die Deutsche Bank gestern, wie schon...
  • Mikki Maus: Hat man denn da nicht nachgefragt, ob man diese Münze im 3 reichlich jemanden weggenommen hat? Kann ich...
  • Goldesel: dann mache ich mal den Anfang: Butter (Block 250 gr.) von € 0,85 auf € 1,35 in den letzten drei Monaten....
  • materialist: Ein Glück daß der Kauf von schrottigen Staatsanleihen nicht auch schon alternativlos ist denn ich würde...
  • Christof777: @goldreporter die eingestellten Kruse von kitco sind falsch. Gold ist heute bis gegen 14:00 Uhr unter...
  • catpaw: @0177translator Leider gibt es den sender Jeriwan nicht,es hat ihn nie gegeben.jeriwan,die Hauptstadrt...
  • catpaw: Man sehe sich heute mal den Euroverlauf an.Von 1,09 auf 1,06 senkrechter Absturz.Erst rauf,dann runter.Damit...
  • Silbereule: … und wie viele Staaten haben in letzter Zeit neue Geldscheine eingeführt, mit der Begründung, dass...
  • Ahat: Da gilt das alte Sprichwort: Rette mich wer kann. Ha ha ha
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter