Anzeige
|

Gold: Weiterer Spielraum für Kursanstieg

Die Handelspositionen der größten Gold-Händlergruppen an der US-Warenterminbörse sind gegenüber Vorwoche erneut gestiegen. Sie weisen aber keine solchen Extremwerte auf wie vor einem Jahr, als der Goldpreis einknickte.

Im Zuge des Goldpreis-Anstiegs zu Jahresbeginn haben die kommerziellen Händler an der US-Warenterminbörse COMEX Short-Positionen aufgebaut, während die „Großen Spekulanten“ noch stärker „long“ gingen. Das zeigen die aktuellen wöchentlichen CoT-Daten der Börsenaufsicht CFTC per 2. Februar 2016.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg gegenüber Vorwoche um 29 Prozent auf 77.355 (Futures-)Kontrakte. Die Untergruppe der „Swap Dealers“, darunter die Großbanken wies eine Netto-Short-Position von 21.365 Kontrakten auf. Deren Verkaufsposition stieg damit um 195 Prozent.

Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ nahm gegenüber Vorwoche um 23 Prozent zu. Das Managed Money (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) steigerte seine Netto-Long-Position um 73 Prozent auf 29.036 Kontrakte.

CoT 02.02.16

CoT 02.02.16 Tab

 

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte, fiel gegenüber Vorwoche um 1,6 Prozent auf 379.185 Kontrakte.

Zur Bewertung der Lage vergleichen wir die Situation mit den Verhältnissen vor genau einem Jahr. 2015 war der Goldpreis im Januar auch steil angestiegen, danach kam jedoch der Einbruch. Im Gegensatz zu damals, sehen wir heute keine dermaßen extreme Positionierung der größten Händlergruppen (vgl. Kreise in der Grafik). Unser Einschätzung nach besteht damit für Gold weiteres Kurspotenzial in den kommenden Wochen.

Hinweis: Die auf Goldreporter.de bereit gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Sie beinhalten keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlageprodukten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=56420

Eingetragen von am 6. Feb. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

82 Kommentare für “Gold: Weiterer Spielraum für Kursanstieg”

  1. Der Open interest sinkt weiter. Man könnte vermuten, dass keiner mehr Papier-Goldderivate kaufen möchte.

    Aufgrund der vielen derzeitigen äußeren Bedingungen wird der Goldpreis weiter steigen.

    Der Rücksetzer von gestern mit dem mehr als doppelten Rückschwung nach oben war erstaunlich und nicht unvermutet. Deutliche Manipulation, und man fragt sich welche Beträge in solchen kurzen Zeiträumen wohl so umgebucht werden.

    32+
    • @Force majeure
      Es waren exakt $1.2 Billion (Milliarden) US-Dollar in „naked Shorts“ oder Papiergold-Kontrakte an der Comex.
      Vom Umfang her tippe ich nicht auf eine „zockerfreudige“ Hausfrau, sondern eher auf die US-Notenbank, die ihren „Scheiß-Dollar“ verteidigen muß, wie Jim Willie immer so nett schreibt.

      22+
  2. Während es für EM immer Luft nach oben gibt geht den Greichen dieselbe demnächst vielleicht aus ,wetten das Merkel noch im Amt ist wenn das 4. Rettungspaket geschnürt werden muß :

    Heute im Griechenland.blog :

    Schwindelerregende private Verschuldung in Griechenland

    Unternehmen und private Haushalte in Griechenland schulden rund 210 Milliarden Euro an Finanzämter, Banken und gesetzliche Versicherungskassen.
    Die fälligen Verbindlichkeiten der Unternehmen in Griechenland an Fiskus, Versicherungsträger und Banken belaufen sich auf insgesamt über 150 Mrd. Euro und bringen einerseits die Existenz der Firmen selbst und des Finanzsystems und andererseits die Gesamtheit der nationalen Wirtschaft in Gefahr……

    13+
    • Griechenland: 3 Rentner auf 4 Arbeitstätige;
      die Rentenbezüge wurden nach meinem Wissen schon x-mal gekürzt.
      Die Renten sind das Haupteinkommen wenn nicht das einzige Einkommen der Griechen.
      Für die Zukunft soll Tsipras für weitere Rentenkürzungen sorgen, da
      die EU sonst die Schulden Griechenlands nicht weiter sponsern will.

      Griechenland bleibt in einer äusserst schwierigen Lage. Aber ähnliches
      kommt möglicherweise auch auf Italien zu; das wären dann nochmals
      ganz andere Dimensionen, wenn man bedenkt, dass Griechenland
      rund 2-3% der EU ausmacht.

      Anderes Thema: Ich habe mir „Mainz wie es singt und lacht“ angesehen;
      Aufgefallen sind mir die Büttenredner, die sich für die Aufnahme von
      Flüchtlingen stark gemacht haben (ein feiner Zug), während sich die
      solventen Zuschauer die Kekse in den Mund geschoben und applaudiert haben.
      Andere Meinungen scheint es hier nicht zu geben.

      Dafür hat man mindestens 3x auf Sepp Blatter eingedroschen, warum
      eigentlich? Hier sind sich die Medien ja immer einig, wenn man sich auf
      Einzelpersonen einschiessen kann, was mich ja auch an
      einen gewissen Vorgänger von Gauck erinnert, den man auch monatelang
      beschossen hat.
      Nun sind Sepp Blatter und eben dieser Vorgänger sicher nicht zu vergleichen,
      aber was hat denn Sepp Blatter gemacht ? – Er hat aus einem defizitären
      Verein ein prosperierendes Milliardenunternehmen gemacht, – und das
      ist sicher schon mal unsympathisch.
      Selbstverständlich sind irgendwo Bestechungsgelder geflossen. Man könnte meinen, die Deutsche Industrie sei ohne Bestechungsgelder Exportweltmeister geworden.

      Und BTW: Wer sagt dann, dass die Deutsche Fussball-Elf ohne Sepp
      Blatter Weltmeister geworden wäre :-)
      Möglicherweise hat eben jener Sepp den Titel und alles was so nötig
      ist, erst sichergestellt. :-))

      Grüsse NOtrader

      15+
      • NOtrader :

        Tja das Flüchtlingsbashing ist derzieit in ,während die tumben Deutschen sich in Büttenreden üben lenkt die Berliner Poltimafia die Asylkrise u. Migrantenporbleme geschickt an die Wand ,um wie ich vorher schon postete es anschließend dem dummen deutschen Michel als selbstverschuldet in die Schuihe zu schieben. Wir haben seit dem 1.11.15 ein neues Bundesmeldegesetz das mich eher an das alte Reichsmelde-gesetz von 1933 erinnert ,aber seit 20 Jahren keine Einwanderungs,-u. Asylbehörde in dieser Saftladenministerialbürokratie,

        Mit den seit einem Jahr andauernden Asyldebatten wird mal wieder von ganz anderen viel brisanteren Themen abgelenkt , das z.B. der deutsche Richterbund die TTIP Entwürfe als falsch abgewatscht hat, das sich die Globalrezzession langsam festfrisst u. sich eine neue Finanzkrise entwickelt gegen die 2008 wie ein Wintermärchen war.

        Also wird das sedierte Bildungsbürgertum (sofern nicht verstorben oder verrentet )wieder an den Stammtischen u. vorm Weihnachtsbaum sitzen während hinter ihnen das Deflationsmonster die Wirtschaftsräume plattmacht.

        Wie sagte Einstein : Wenn die Menschen nur über das sprächen was sie begreifen dann würde es sehr still auf der Welt sein , !

        Also müßte man in Berlin u. Brüssel dann das Gras wachsen hören ….

        9+
        • @hasenmaier,

          Was mich bei den Fonds stutzig macht, ist, dass mittlerweile
          bsp. in Japan die Zentralbank grössere Teile der Aktien-ETF hält:
          Die Rede ist von bis zu 50% !! (aktuell).
          Nun sind wir natürlich bei der EZB noch längst nicht soweit.
          Aktuell möchte Renzi zwar die Defizit-Grenze erhöhen, unklar ist aber,
          wer dann die Anleihen kaufen soll… ich schätze man wird sich hier
          einmal mehr auf die EZB einigen.

          Zurück zu den Fonds: Die rechtliche Lage der Fonds wurde bisher noch
          nie auf den Prüfstand gestellt. Die Auszahlungsmodalitäten waren bisher recht klar.
          Allerdings gibt es auch bedenkenswerte Negativbeispiele:
          Insbesondere Immobilien-Fonds wurden für Jahre dicht gemacht;
          ebenso soll es Regelungen geben, die Auszahlungen bei
          Geldmarktfonds zu verhindern: Fonds, die als sicherer als alles andere
          gepreist werden, machen keine Auszahlungen mehr (Bsp. USA), wo
          die konkreten Regelungen sich auf „Ausnahmesituationen“ berufen.

          Ich vermute, und ich glaube, ich bin hier nicht unsachlich und nicht
          tendenziös, dass dereinst die Auszahlungen bei Anleihen-Fonds und
          Aktien-Fonds mit denselben schwammigen Gründen verhindert werden.

          So gesehen ist und bleibt Bargeld (diverse Währungen, darunter
          Gold und Silber) das einzig zuverlässige Asset, das es ermöglicht,
          flexibel zu bleiben, wenn die Märkte nach Gutdünken gesteuert
          werden.
          Ein abbezahltes Eigenheim mit Gemüsegarten ist eine
          gute Idee für Leute, die sich das leisten können.

          Was bei den Fonds berücksichtigt werden sollte (also auch bei Aktien und Anleihen) ist, dass hier die Märkte tatsächlich geschlossen werden können (China hat uns unlängst eine Idee hiervon vermittelt).
          Es kann also ein Zustand eintreten, wo entweder
          a) die Auszahlungen nicht mehr erlaubt sind – oder –
          b) keine Märkte mehr da sind, die den Handel ermöglichen.

          Zu berücksichtigen ist die Liquidität der letzten Jahre – ist sie einmal
          weg, ist sie weg und kommt nicht so schnell wieder.
          Das vermeintliche Geld könnte sich, wie Max Otte sehr richtig sagt,
          wortwörtlich in Luft auflösen.
          Diese Situationen müssen wir uns tagtäglich vergegenwärtigen, bevor
          wir Entscheidungen fällen.

          Grüsse NOtrader

          11+
          • Notrader : Natürlich ist das so, alle führenden Notenbanker lassen kaum sind sie aus dem Amt die Hosen runter u. sprechen Klartext, wie Bernanke,Greenspan,Axel Weber, C.Trichet, J.Stark ,J.Fisher, etc.:
            :
            1. Kein Asset ist mehr sicher
            2. Nur mind. 30% Cash u. Streubesitz kann dein Portfolio vor der Kernschmelze retten
            3. Staatsschulden u. Inflation sind die heimtückischste Art der Enteignung und nur physische Sachwerte wie EM ,Immobilien etc. können schützen.

            8+
          • alter schussel

            NOTRADER,
            fogendes entspringt keiner satirezeitschrift!!!!

            DAS NÄCHSTE PROGRAMM HEISST
            QQE!!!!! – !quantitative und qualitative Geldmengenlockerungen!
            (und das übernächste QQQE) ????

            „Als ein Reporter ihn fragte, ob die Bank of Japan (BOJ) noch Spielraum für weitere Lockerungen hätte, schmunzelte Kuroda, dass die Zentralbank bisher ja „nur“ 33% aller Staatsanleihen gekauft hätte und vermittelte die Bereitschaft, jede verfügbare staatliche Schuldverschreibung zu monetarisieren, die die insolvente japanische Regierung herausgibt.“

            „japans Chef-Gelddrucker, Haruhiko Kuroda, wollte sich nicht von den Europäern überbieten lassen und während er sein Programm diskutierte, das er QQE nennt, quantitative und qualitative Geldmengenlockerungen, schien ihm vor monetärer Trunkenheit regelrecht schwindelig zu werden – als ob ein „Q“ mehr das Programm plötzlich viel schmackhafter und effektiver machen würde, als die generische Form der quantitativen Lockerungen.“

            „Da Herr Kuroda die Zerstörung der eigenen Landeswährung offenbar lustig findet, hat er mit Sicherheit viel mehr zu Lachen als Herr Draghi. Die Bilanz der EZB beläuft sich auf rund 25% des Bruttoinlandsproduktes der Eurozone, während die BOJ mit einer Bilanz von sage und schreibe 78% des japanischen BIP aufwarten kann.“

            „Herr Kuroda hat beteuert, dass zwei Drittel der japanischen Staatsanleihen ja noch zu haben sind, bevor ihm die Schulden ausgehen, die er kaufen kann.“

            aus.
            http://www.goldseiten.de/artikel/273430–Michael-Pento~-Der-Davoser-Konfetti-Club.html

            8+
            • @ Schussel,

              Das nächste Mal heisst es wohl:

              the BRAND new QQE-Super-Alles-Gesichert-&-alles-gerettet-Garantie :-)

              Apropos: ich hätte noch ein altes Velo und ein paar alte
              Schallplatten als Sicherheit für die EZB ;-) Ich schicke
              schon mal vorsorglich den Einzahlungsschein über
              2 Milliönchen Euro zu Draghi ;-) Millionen sind ja heute
              nur noch bei den Nachkommastellen zu finden. ;-)

              Gruss, NOtrader

              4+
  3. @Hasenmeier

    Die Schulden der Griechen, sind die Riester-Renten, Lebensversicherungen, Bausparkassen und Sonstiges der Deutschen. Das Eine wie das Andere sind nicht realisierbar.

    SPIEGEL-ONLINE bzw. FINANZTEST empfiehlt heute morgen weiter in Aktien, Fonds Derivaten und sonstiges Papier zu investieren. Gold habe sich schließlich schon vor Jahren als Blase erwiesen. Aktien dagen seien sicher und zwar für Jeden.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/geldanlage-so-investieren-sie-richtig-in-aktien-und-fonds-a-1075966.html

    4+
    • @Krösus,
      der Spiegel wird bei mir, seit Alice Schwarzer als Rassistin denunziert
      wurde (selbst wenn diese Aussage IRGENDEINEN Wahrheitsgehalt hätte),
      boykottiert – und zwar für immer. Der Spiegel bekommt von mir keinen
      müden Euro mehr.

      Zu den vom Spiegel empfohlenen Aktien:
      Man sollte beim Spiegel anfragen, ob sie die anfallenden Vermögenskurse
      von Aktienhaltern zu ersetzen gedenkt.

      Ich persönlich bin durchaus auch (theoretisch) ein Anhänger von
      Aktien; kurz gesagt möchte ich aber darauf hinweisen, dass es unwahrscheinlich ist, dass es der ganzen Welt schlechter geht,
      Kriege herrschen, die Anleihen wertlos werden, die Wirtschaft
      stottert, die Rohstoffe ins Bodenlose sinken, bei den Immobilien
      eine Blase entsteht, und die Aktien trotz allem aus fundamentalen
      Gründen immer weiter steigen. Ich denke dies ist eine
      sachliche Sicht auf die heutige Bewertung von Aktien.
      Auch die Dividenden-Kürzungen werden noch kommen.
      Dann sieht die Rendite von teuer gekauften Aktien dann ziemlich
      ganders aus.
      Grüsse NOtrader

      5+
      • @NOtrader

        Den SPIEGEL habe ich kurz nach dem Mauerfall bis ca Mitte der Neunziger Monat für Monat gelesen. Ich kannte ja nichts Anderes als die SED Presse und war neugierig. Irgendwann habe ich realisiert, das zwischen SED und sogenannter freien Presse, mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede existieren. Spätestens nach Augsteins Tod ( 2002 ) ist der SPIEGEL völlig auf den Hund gekommen und von der BLÖD-Zeitung faktisch nicht mehr zu unterscheiden. Nee ich lese die Postille schon ewig nicht mehr. Allerdings lese ich regelmäßig SPIEGEL-ONLINE, nicht weil ich das irgendwie Ernst nehme, aber immerhin ist SPON immer sehr schnell, was die neuesten Tatsachen und Fakten weltweit betrifft. Die Bewertung von diesem nehme ich natürlich selbst vor und plappere nicht nach was die LÜGENPRESSE, mir erzählen will. heute morgen fiel mir besagter Artikel von Tenhagen, seines Zeichens Chefredakteur von Finanztest ( https://www.test.de/……auch so ein Lügenblatt ) ins Auge.

        Was Frau Schwarzer betrifft, die Frau ist eine verlogene Psychopatin, die faschistoid-psychopatischen Männerhass als Geschäftsmodell betreibt. Furchtbar diese Person.

        Ansonsten wer hinter den freiheitlich-demokratischen d.h. demagogischen Kulissen schauen will, der muss Anderes lesen.

        http://www.lunapark21.net/

        http://www.hintergrund.de/

        5+
        • Nun ja: Man kann aus guten Gründen die Aktivitäten der
          Frau Schwarzer so und anders sehen…

          Vorangestellte Frage: War die Arbeit und Agitation von Frau
          Schwarzer gut und notwendig? Vielleicht ja, vielleicht nein – wer weiss das
          schon.

          Und ich räume ein, dass es natürlich aus Frauensicht durchaus gute
          Gründe geben kann, gegen das „System Mann“ zu opponieren.
          Auch dafür habe ich Verständnis.

          Bezüglich ihrer Argumentation betreffend der Flüchtlinge jedoch,
          ist sind die Statements und die Argumentationen von Frau
          Schwarzer durchaus schlüssig.

          Gruss, NOtrader

          1+
          • Diese Frau ist eine glühende Protagonstin des Feminismus.
            Der Feminismus ist eine Hauptwaffe zur Zerstörung der westlichen Wertegemeinschaft.
            Ich habe das entsprechende Zitat von Herrn Rockefeller hier mehrmals angeführt.
            Niemand ist mir mehr suspekt, als eine gesellschaftszerstörerisch handelnde Propagandistin, die sich an diesem Treiben persönlich bereichert und dazu die Volksgemeinschaft auch noch mittels Steuerhinterziehung schädigt.
            Diese Frau ist so bigott, dass sie von jedem einigermaßen ehrhaft Denkenden und Handelnden boykottiert werden müsste.
            Sozietätsfeindliches Handeln wird hierzulande sowieso schon lange nicht mehr geächtet oder gar bestraft.
            Da können sich solche skrupellosen Figuren wie ein Fisch im Wasser bewegen.

            4+
          • Dieser Schwarzer Schnalle haben wir es zu verdanken, dass sich die Frau vom Mann entfernt und umgekehrt was zur Folge hat, dass immer weniger Kinder geboren werden, UNSERE Kinder, wohlgemerkt!
            Das 50% in Deutschland ein Single Dasein führen und die traditionelle Familie schwer beschädigt ist.
            Unser ganzes (eigener) Nachwuchsdesaster geht zurück u.a. auf diese elendige, aus den USA finanzierte Schlampe!

            1+
        • Der SPIEGEL sollte sich langsam an die Realität anpassen und sich Spiegel-BILD nennen.

          6+
    • @Krösus
      das erinnert nur noch an Propagandasprüche der früheren DDR vom siegreichen Sozialismus,obwohl alles schon den Bach runter ging.
      Aber was will die Lügenpresse wie Spiegel Online denn auch sonst vermelden?
      Sie müssen bis zum Zusammenbruch,wieder besseren Wissens den Endsieg verkünden.
      Wer da noch in Aktien Fonds und sonst was einsteigt kann ja nur an Gehirnerweichung leiden.

      6+
    • Wenn dien „Speichel“ oh Entschuldigung „Spiegel“ noch jemand Ernst nimmt — ist er selber schuld !!!!!!

      3+
  4. Wenn Gold auf über 5000€ steigt (oder neubewertet wird)…und es ein bargeldlimit gibt…dann……dann „müsste“ jeder käufer euch diesen Preis auf euer konto überweisen und damit zu den „geliebten Banken“ ….welch hübscher Gedanke … :-)

    6+
    • @Jack,

      das ist natürlich kein hübscher Gedanke.
      Aber natürlich verkauft man das Gold nicht gegen „Geld“.
      Das wäre dumm.
      Grüsse NOtrader

      4+
    • @Jack
      Das beträfe nur die Unze.Aber eine halbe Unze zu 2.500 Euronen ginge.
      Es sind schon Unzenteiler im Gespräch,damit kann man eine Goldmünze problemlos teilen.Und eine Goldwaage kostet nicht mal 20 Euro.
      Ich garantiere, nix wird überwiesen.Einzig und alleine BAT Geschäfte werden getätigt. (Bar Auf Tatze).

      3+
      • @toto ,dann hättest du nur den Schmelzwert ! Kauft 1/2 und 1/4 ,sowie 1/10! Sind auch nicht teurer als der Aufpreis bei Silber !

        2+
        • @karl ziegler
          Sicher,der Schmelzwert. Aber bei 5.000 EUR die Unze kann man das vernachlässigen, wenn der Euro den heutigen Kaufwert abbildet.
          So oder so, wenn es soweit ist, wird sich keiner um die 5.000 EUR Grenze mehr kümmern.Dann haben die Behörden wahrlich anderes zu tun.Und wenn der eine das Geschäft nicht macht,dann macht es eben ein anderer.Eine Bessere Werbung für Gold / Silber als ein Bargeldverbot kann es gar nicht geben.
          Kostet ein Handwerker 10.000 Euro, so stellt er eben eine Rechnung über 5000 aus und kassiert die anderen 4.999,99 bar und schwarz.
          Ich denke nicht,dass so ein Bargeldverbot bis 5.000 wirklich Sinn macht.
          Wenn,dann muss man es komplett abschaffen und für ungültig erklären.
          Das ginge.Nur, dann kommen eben wieder die EM oder Fremdwährung ins Spiel.Denn den Dollarschein werden sie nicht abschaffen und das Pfund auch nicht. Das macht der Cameron niemals mit.

          4+
          • Das Gerede um Bargeldverbot oder Beschränkung ist ein dezenter Hinweis unserer Regierung, in EM zu gehen.
            Die wissen, der Euro ist erledigt. Darum ist auch egal, was was kostet.
            Wenn nun aber das Volk sein Billionenvermögen zum guten Teil in EM umwandelt, befindet sich in Deutschland ein Wert, (verteilt auf viele Bürger, damit versteckt und geschützt vor US-Zugriff) und nicht wertloses Papiergeldvermögen.
            Zudem könnte der irre scheinende Flüchtlingsstrom aus aller Herren Länder ein gewisser Schutz vor einem US-Militärangriff sein, den man vielleicht vorhat oder hatte, wenn man uns wieder einmal alle Schuld in die Schuhe geschoben hat?
            Jetzt kämen ja nicht nur Deutsche bei einem kriegerischen Angriff um……
            Diese Überseemafia ist das schlimmste Übel, was jemals Gottes schönen Erdboden mit seiner Anwesenheit besudelt hat!
            Es gibt absolut nichts, was diese Psychpathen an der Ostküste nicht durchziehen würden, um ihren elenden Dollar, der trieft vor Blut, nicht auf egal welche Kosten anderer zu retten.

            1+
  5. Apropos Büttenreden in Mainz:
    Ebenfalls aufgefallen ist natürlich der

    DÜRSTENDE GERECHTIGKEITSSINN

    der Redner bezüglich Uli Hoeness, die es natürlich
    unfein finden, dass dieser das Gefängnis verlassen kann.

    Interessant für mich an der ganzen Sache ist, dass
    Uli Hoeness, wenn er steuerpflichtig in der Schweiz wäre,
    schlimmstenfalls eine Steuernachzahlung hätte begleichen müssen,
    ohne einen einzigen Tag in der Zelle zu sitzen.

    Ebenso interessant ist, dass Uli Hoeness natürlich kein gewerbsmässiger
    Trader ist: Gerne stürzte sich hier das Deutsche „Rechts-„system und
    das „Rechts-“ „Gefühl“ auf den erfolgreichen Zocker.
    Hätte er abgrundtiefe Verluste gehabt, hätte sich das Steueramt sicher nicht für ihn interessiert: Merke: Wo Du Gewinne besteuerst, müsstest Du auch die
    Verluste zum Abzug bringen können.
    In Sachen Steuern hat Deutschland mittlerweile denselben Ruf wie
    der Vatikan in Glaubens-Dingen.

    Grüsse, NOtrader

    5+
    • Oh mann.
      Ich kann diesem „verordneten“ Narrenkappen-Pappnasen-Volksbesäufnis nix
      aber auch gar nix abgewinnen…

      …und nun unser Programmhinweis.
      Zuerst sehen Sie „Das schwarze Loch“ und danach „meins, wie es singt und lacht !!!“ xD

      Äh. Mainz…

      1+
  6. Es gibt 4 deutschsprachige Staaten in Europa.
    1. Deutschland
    2. Österreich
    3. Schweiz (auch wenn man „übersetzten“
    muss :-) )
    4. Luxemburg

    welche alle 4 aneinander grenzen……

    In keinem dieser Länder halte ich es für tatsächlich wahrscheinlich dass eine art Bargeldbeschränkung eingeführt wird.

    Also Entwarnung …
    Ein solcher versuch, Bargeldlimits in d.land einzuführen, würde den völligen gegeneffekt haben.
    Jeder der irgendwie kann würde es umgehen….ZUM TROTZ.

    Die 4 oben genannten Länder haben übrigens ca 35% des EU bip’s schweiz mitgezählt )

    Wie schön dass der „deutsche block“ in Europa eine zusammenhängende landmasse ist….das ist Vorteilhaft ;-)

    13+
    • Jack,
      „Wehret den Anfängen“, heisst es.

      Die Art der Bargeldbeschränkung ist ja bereits da; insofern
      ist Dein Text (mit Verlaub) Makulatur.

      Nach meinem Dafürhalten MUSS ZWINGEND JEDER BÜRGER
      UND JEDE BÜRGERIN IHR MONETÄRES VERMÖGEN VOLLKOMMEN
      BANKEN-UNABHÄNGIG LAGERN UND HANDELN KÖNNEN – NUR DIES
      IST FREIHEIT. ALLES ANDERE IST TOTALITÄR.

      Wenn wir bedenken, dass es diese Freiheit nicht mehr gibt, dann
      gehen wir für eine Lohn arbeiten, der letztendlich jemand anderem
      gehört. Dies kann es nicht sein. Unter diesen Bedingungen sollten sich
      die Bürger/Innen weigern, überhaupt noch arbeiten zu gehen ! !

      Auch der Negativzins macht klar, dass uns das Geld nicht mehr gehört.

      Jack, WACH AUF !

      Grüsse NOtrader

      13+
      • alter schussel

        notrader,

        ZDF SHOWCHEF OLIVER HEIDEMANN
        FÜHRT DIE EINSTELLUNGSGESPRÄCHE!!!
        AUS:

        http://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article151697198/ZDF-setzt-auf-Polit-Buettenreden-fuer-Mainz-bleibt-Mainz.html

        ———————————-
        und vergesst die kölner nicht!

        3+
      • Am Geld erkennt man glasklar, dass sämtliche Staatsgewalt letztlich von privat organisierten Wirtschaftsunternehmen übernommen werden wird.

        Vieles, was früher originäre Staatsaufgabe war ist längst in privater Hand.

        Selbst die Bundeswehr ist bereits teilprivatisiert (Bundeswehrfuhrpark)
        Polizeiliche Aufgaben werden immer mehr von privaten Wachdiensten übernommen.
        Privatarmeen sind nichts unbekanntes mehr.
        TTIP ist nur der konsequente Sargnagel für individuelle Freiheit.

        Die Bargeldabschaffung ist so gesehen einer unter vielen konsequenten Schritten zur Wiedereinführung des Sklavenhaltergesellschaft.

        Von einer Gesellschaft, die selbst das menschliche Genom privatisiert, also dem Individuum sogar das Recht an seiner eigenen materiellen Existenz raubt, ist alles (Schlechte) zu erwarten.

        Man sollte sich bezüglich des Bargeldverbotes daher keinen Illusionen hingeben.
        Selbstverständlich wird es kommen.
        Gar keine Frage.

        6+
        • Lucutus,
          kann schon sein.
          Die Masse hat eh kein Geld, nur Schulden.
          Bargeldverbot ist denen eher wurscht.
          Weil man ja auch ziemlich dumm ist, wenn man kein Geld hat.
          Es trifft also eher wenige, im Verhältnis.

          1+
    • Ich meinte ca 41 % …mit der Schweiz

      6+
    • …denke auch, dass sie sich an dem „harten Kern“ Europas die Zähne ausbeissen werden !

      5+
  7. Der deutsch-slavische Raum in Europa und Eurasien wird eine andere Entwicklung nehmen als der rest Europas *vor allem langfristig*

    MERK DIR MEINE WORTE !!!

    10+
    • Nach Libyen und dem Irak: der Iran will sich sein Erdöl nicht in Petro-Dollar, sondern in Euro bezahlen lassen…

      Aus der Geschichte weiß man, wie die USA darauf reagierten und wie das für Ghaddafi und Saddam Hussein ausging.

      http://www.zerohedge.com/news/2016-02-07/iran-says-no-thanks-dollars-demands-euro-payment-oil-sales

      Was jetzt, Mr. Petro-Dollar (Kissinger)?

      1+
      • omama aus weisshous

        Was, was jetzt?
        Wir bezahlen dann halt mit unsere lange Kanon.
        Okay?

        0
      • 0177translator

        Rommels Afrika-Corps, oder Recycling lohnt sich:
        https://www.youtube.com/watch?v=LYww6JaVMP0
        Hier der neue Text zum Mitsingen!

        Panzer der NATO, ihr Perser habt acht,
        die sind zu eurer Vernichtung erdacht.
        Die fürchten vor Mullah und Mufti sich nicht,
        an ihnen der persische Hochmut zerbricht.
        Es rasseln die Ketten, es dröhnt der Motor.
        Panzer rollen nach Teheran vor, Panzer rollen nach Teheran vor!

        Als wir nach Persien fuhren, die Sonne glüht.
        Unsere Panzermotoren singen ihr Lied.
        Deutsche Panzer im Perserland,
        schießen wir gleich ’ne Moschee in Brand.
        Es rasseln die Ketten, es dröhnt der Motor,
        Panzer rollen nach Teheran vor.

        0
        • @0177translator
          …und das Original:

          1. Ob’s stürmt oder schneit,
          Ob die Sonne uns lacht,
          Der Tag glühend heiß
          Oder eiskalt die Nacht.
          Bestaubt sind die Gesichter,
          Doch froh ist unser Sinn,
          Ist unser Sinn;
          Es braust unser Panzer
          Im Sturmwind dahin.

          2. Mit donnernden Motoren,
          Geschwind wie der Blitz,
          Dem Feinde entgegen,
          Im Panzer geschützt.
          Voraus den Kameraden,
          Im Kampf steh’n wir allein,
          Steh’n wir allein,
          So stoßen wir tief
          In die feindlichen Reihn.

          0
      • 0177translator

        Oder wie wär’s damit?
        https://www.youtube.com/watch?v=TcVn5FlX4bE
        Hier der neue Text. Zum Mitsingen natürlich:

        Schon brausen nach Osten die Heere ins syrische Land hinein.
        Kameraden an die Gewehre, der Sieg muß unser sein!
        Von Türkland bis zum Roten Meer!
        Vorwärts, vorwärts, vorwärts nach Osten so stürmen wir!
        Erdgas das Ziel, Öl das Panier, Ami befiehl, wir folgen Dir!

        Ich frage mich mittlerweile, ob das kranke Gesindel, das uns regiert überhaupt noch irgendwas merkt. Schlimm genug, daß wir uns mit den Kiewer Nazi-Ratten ins Bett gelegt haben. Mutti & Co. ekeln sich offenbar vor nichts mehr.

        2+
      • 0177translator

        @Meckerer
        Ich hätte noch was zum Recyceln:
        https://www.youtube.com/watch?v=sw-zn0vyEqU

        Wir flogen jenseits der Grenzen mit Bomben gegen den Feind.
        Hoch über der persischen Erde mit den Fliegern Judäas vereint.
        Wir sind deutsche Legionäre, die Bombenflieger der Legion.
        Im Kampf um Erdöl und um Ehre, Soldaten der Nation.
        Vorwärts Legionäre, vorwärts im Kampf sind wir nicht allein,
        der Iran muß das Ziel uns’res Kampfes sein. Vorwärts Legionäre.

        Da gebe ich unserer Flinten-Uschi doch glatt die Lizenz zur Verwendung.
        Was für ein Glück, das die Ausrüstung unserer bunten Wehr schrottreif ist.

        1+
  8. Die swap dealers sind short. Klar, das sind die, welche mit Venezuela das swap Geschäft machen.Venezuela verleiht das Gold an die Dealer gegen Dollars. Diese verhökern es zum gestiegenen Preis und gehen short. Dann, wenn der Goldpreis durch diese shorts gedrückt wird, kaufen die Dealer es zurück und geben es Venezuela, wieder gegen Dollars.Vom Differenzgeschäft lebt man. Geht man aber dabei pleite, macht nichts, es gibt ja noch die Spareinlagen.
    Wer clever ist, hält cash und kauft das Gold, wenn die anfangen zu drücken. Vorher werden die aber den Goldpreis noch hochtreiben um das Venezuela Gold möglichst teuer zu verkaufen. Dazu verängstigt man die Käufer, mit Bargeldverbot, Inflation, Währungscrash und ähnlichem.Damit die ja kaufen.
    Ob es so ist, wer weiss ?

    7+
  9. Preisfrage….

    Warum besuchte Seehofer *wirklich* Putin?

    Die *wahre* Antwort würde viele überraschen.

    7+
  10. Diesen Inhalt wollte ich in einem anderen non- EM etc. Forum posten,
    habe aber davon abgesehen, weil ich eine Eskalation fürchte.
    Was meint ihr
    a. zum Inhalt diese Textes
    b. zu meinen Befürchtungen

    TEXT

    Viel Spaß beim „bail in“, lieber Gläubiger.
    Italienische Bankenkonkurse und Suizide der „Sparer“ wohl nicht mitbekommen oder was?

    Der immune Gouverneur Gollum Schäuble
    http://www.eib.org/about/structure/governance/board_of_governors/?lang=de
    hat deustche, also auch DEINE
    Spareinalgen als Sicherung für bereits marode Banken als Sicherheit hinterlegt.
    Bei wem und wofür?
    Bei der EZB zur Rettung eben solcher Banken
    Die Reaktion bzw Forderung die erdolfsche Erpressung „Rondo a la (ak47) Turk“ gab es schon vorher) von Renzi folgte auf dem Fuß.
    Aber ok, stimmt natürlich alles nicht.
    Wie auch immer, deine Auskunft und Sichtweise der Fakten bzgl. interessiert mich:

    1.Welche genauen Assets (bitte posten) mit welcher Rendinte hat denn deine LV?
    2.Schau dir doch die Assetklassen sowie die Vertragsbedingungungen deiner bereits prekären „insolventen“ Schuldner und wie ist deren Wertentwicklung?
    3. Erkläre bitte mal die Bedeutung und Prognostizitätsfunktion des BDI und was dessen Entwicklung erwarten läßt?
    4.Die demnächst platzdende Bondbubble (Anleihen) haben sich wahrscheinlich nur Kommunisten wie Zappa ausgedacht, um den vermeintlich bösen Kapitalismus zu besudeln.
    5.Wieviele Billionen USD sind weltweit vorhanden?(selbst ohne Schattenbanken)
    Wer glaubt, es so halten zu können, wie bisher wird sich wundern, daß er im Keller nach Dosen sucht und sich selbst sowie Madagskarpalisander zum Anfeuerholz degradiert.

    Too big to jail!
    http://www.hup.harvard.edu/catalog.php?isbn=9780674368316

    4+
  11. Jack
    Volle Zustimmung.
    Denn: man muss wissen WOFÜR man ist,
    nicht nur WOGEGEN.

    7+
  12. „Ein Teil des Vermögens in Gold zu „bunkern“, scheint bei vielen Investoren eine interessante Anlagealternative zu sein.“

    http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/Goldpreis-COT-Report-Gold-anhaltender-Optimismus-unter-Terminspekulanten-4719022

    1+
  13. Ein Gutmensch, ist ein Mensch, der will, dass ANDERE das umsetzen, was er/sie FORDERT.

    Gutmenschen fordern von anderen etwas, wofür sie selbst zu feige sind, wobei sie „das Fordern“ selbst in aggressiver und empörter Weise vortragen.

    Mit anderen worten:
    die Appelle von Gutmenschen sind ganz schön unverschämt.
    Andere sollen also deren Ideen umsetzen, weil diese selber empört sind.
    Dennoch macht der moderne Gutmensch nichts, ausser sich zu empören.

    Solche Menschen sind witzfiguren.

    Jetzt klopfe sich jeder SELBST darauf ab, wie sehr er/sie von anderen etwas fordert, was er/sie selber tun/erreichen will, oder beabsichtigt.

    Der Gipfel ist, das Gutmenschen, andere als Gutmenschen bezeichnen.
    Es ist wie,wenn ein hässlicher Nerd, einen anderen als Nerd diffamiert.

    ALSO LÄCHERLICH.

    Solche Witzfiguren sollten mal zur Besinnung kommen !!! Spaßties !!!!

    8+
    • @V+
      ich weiß nicht, wer es einmal sagte, aber Bescheidenheit, Pazifismus und Gutmenschentum gehören zu den schlimmsten menschlichen Eigenschaften.
      Warum: weil man damit potentiellen Bösewichtern Tür und Tor öffnet und nicht nur sich sondern auch anderen schadet.

      8+
  14. Kennen alle Christoph Hörstel?
    Ich finde ihn richtig Klasse!

    https://m.youtube.com/watch?v=5flVTRxttO8
    (Hoffe der Link geht – doofes Tablet)

    3+
    • der Hörstel war lange Zeit für die andere Seite tätig, Medien und Konzerne, an exponierter Stelle. Daher haben seine Aussagen, nachdem er sich gewendet hat, umso mehr Gewicht. In meinen Augen ein wertvolle Quelle mit viel Verstand und noch mehr Wissen. Sehr beachtenswert.

      3+
  15. Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte einmal einen Blick in den heutigen Artikel von Dave Kranzler und das ‚Balance Sheet‘ der Fed werfen:
    am 23. Dezember 2015 brach der Kapital-Überschuß um 65% (oder $19 Billion (Milliarden)) ein: offenbar ist eine oder mehrere Bank(en) im US-Energiesektor (Öl-Firmen) ‚in die Knie‘ gegangen?
    Außerdem wird vermutet, daß die Silberpreis-Manipulation an der LBMA während des 14-minütigen Chaos beim Silberpreis-Fixing von den Bullionbanken dazu benutzt wurde, 7,6 Millionen Silberunzen zu $13,58 billigst aufzukaufen, obwohl der Silber-Spotpreis bei $14,43 lag.

    Hat die US-Fed die Kontrolle über den Goldpreis verloren, wie der Artikel vermuten läßt? Die kommende Woche wird zeigen, ob der Aufwärtstrend bei den EM anhält.

    9+
    • So wirklich kann ich mir den Kontrollverlust der Fed nicht vorstellen, jedoch der Handelsverlauf bei Gold am Freitag , war alles andere als bis jetzt.
      Der N8chtwächter in seiner technischen Analyse sieht sieht auch den möglichen
      Trendwechsel . Gold braucht erst mal 1231$ durchbrechen dann wäre der Weg
      bis 1400 „offen“. Wie dem auch sei, fundamental tut sich sehr viel was die Eurozone und die Einheitswährung durchrütteln könnte. Hier gibt es auch genug schwache Banken.
      Ich möchte keine großen Hoffnungen aussprechen, aber unter der Haut und intuitiv spüre ich was kommen. Ob der vergangene Freitag der Anfang ist ?

      4+
    • @Watchdog
      Der Mensch ist nicht naiv, er ist leider primitv, sang mal der Westernhagen.Und der Mensch ahnt sehrwohl, dass die regierungen die Kontrolle verloren haben.Hier in der Migration, dort bei den Finanzen.Bargeldabschaffung, Kapitalverkehrskontrollen, Goldverbot,all das wird in der Presse ausfühlich kolpotiert und wird auch so kommen.
      Wie sagte der Jean Claude Junker „Wir stellen was in den Raum und wenn es kein großes Geschrei gibt, beschließen wir es und so machen wir weiter, Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt“
      Nur der Mensch ist eben primitiv und durchschaut das Spielchen und soziales Gutmenschentum ist ihm völlig fremd.Deshalb kauft er Gold und Silber.Weil Gold zwar keine Zinsen bringt, aber nicht wie Geld Zinsen kostet und beschränkt wird.

      1+
    • @Watchdog
      Am 23.12.2015, einen Tag vor Weihnachten, kurz vor Jahresende, werden 19 Mrd. USD vom FED-Konto abgezogen.
      Das sind einfach „Bonus-Zahlungen und Weihnachtsgeschenke“ für die Besitzer der FED: „Die Federal Reserve wird von vier Konzernen kontrolliert:
      BlackRock, State Street, Vanguard und Fidelity.“

      Nachzulesen hier:

      3+
  16. Kosto

    Wir sind OHNE JEDEN ZWEIFEL IM CRASH.
    Kein crash verläuft geradlinig runter…zwischendurch gehts etwas rauf…usw.

    Die Frage ist: wie weit lässt die FED die Märkte sinken, bevor qe4 kommt?

    SOBALD dann qe4 da ist…..“springen em auf“ zu ungeahnten Höhen.

    In der Zwischenzeit kannst du einen Kaffee oder ein Glas Wein trinken und Freude haben.

    Noch Fragen?

    5+
    • V+
      es ist meine persönliche Vermutung: jemand wollte die Russen mit dem niedrigen Ölpreis wirtschaftlich schwächen und hat neben bei eine Deflationsspirale losgetreten. Preise von ca. 30$ für über 100kg Rohstoff aus dem Boden in einer Ära wo das Geld hemmungslos gedruckt wird, ist einfach ungesund. Da Deflation die Rezession zu Folge hat, werden die bald in Panik verfallen, denn vielleicht zu einem der weniger male in der Geschichte, läuft den Strippenziehern etwas aus dem Ruder.
      In den letzten Tagen, wo Goldpreis gestiegen ist, passierte das immer zu Ushandelszeit, also die comex….Wollen die so den Weg in die Inflation schaffen?

      2+
  17. Der Hörstel ist super, alles was er sagt, habe ich eigentlich in laufe der Zeit selber recheriert.
    Habe ich dann gegoogelt und wie ich es mir dachte, auf Wiki, er ist Verschwörungstheoretiker, genau wie Daniele Ganser. Man, was hält man uns für blöd.
    Auf DWN wieder ein Artikel, Comerzbank fürt Negativzinsen für einige Gruppen ein, damit sie sich bei den EZB Übernachtzinsen mit beteiligen.

    3+
    • Ja so ist es, vergesst den ganzen amerikanischen Scheiß – alles zu 100% manipuliert. Egal ob wikipedia, ebay, amazon, android, verzichtet wos geht drauf und schmeißt denen nicht das Geld in den Rachen! Auf wikipedia kannst fast alles zu technischen Dingen korrekt erfahren (erweckt seriosität beim Leser) und zu politischen Dingen wird dann gelogen und amerikagefärbt das sich die Balken biegen (der dumme Leser glaubt das weil die technischen Infos ja auch stimmen).

      6+
    • toto,kosto :

      COMEX-Ausverkauf , Silber bald als Goldersatz …?

      Die physischen Bestände bei der COMEX seien zu Jahresanfang auf Niveaus gefallen, die es zuletzt vor 5 Jahren gegeben habe. Silber zum »Gold-Ersatz« – 78 Unzen Silber seien heute genau so viel wert, wie eine Unze Gold und die massive Nachfrage nach Gold aus Asien erzeuge bereits seit Längerem einen massiven Sog von West nach Ost. Nur so läßt sich auch erklären warum die USA u. Indien seit Jahren nun in 2015 ca. 60 % der Weltjahressilber-produktion gekauft haben. .In den USA betätigt sich hierbei JP Morgan als Hauptakteur der seit Jahren massiv physisches Silber hortet u. in 2015 in auffällig großen Mengen auch physisch hin u. her bewegt hat. Es ist bekannt das JP Morgan verstärkt seit der letzten Finanzkrise 2008 zur Sicherung des US-Silberbestände die EM-Kurse drückt um dann zu höheren Preisen verkaufen u. zu günstigsten Preisen einkaufen kann. Silber ist als Industriemetall unverzichtbar und wird im Gegensatz zu Gold ständig verbraucht.

      Durch die seit 15 Jahren stark andauernde asiatische Goldnachfrage haben die Schweizer Raffinerien so viel aus den COMEX-Beständen genommen, wie sie konnten, u. die 100-Unzen-sowie vorh. Kilobarren genommen, u. die neuen Kilo-Barren nach Asien geschickt. Daher sei die COMEX physisch leergeräumt.. Gold sei weltweit derart knapp, dass nun auf physisches Silber ausgewichen werde. Die seit ca. 8 Jahren auffälligen extremen Silber,-u. Goldkursbewegungen treiben jetzt aber auch die die Silberbestände nach unten. »Da das Gold/Silber-Verhältnis historisch gesehen hoch ist – es war vor kurzem noch bei 80, ist jetzt etwas gefallen und im April 2011 lag das Verhältnis bei 30 -, erwarte ich, dass dieses Verhältnis in den kommenden paar Jahren von den hohen 70ern in die 30er, wenn nicht darunter, fällt. Dies bedeutet im Grunde, dass Silber Gold auszuperformen könnte, was es seit dem Ende des letzten Bullenmarktes 2011 nicht mehr gegeben hat.«

      Der physische Markt ist derart knapp, dass die Zentralbanken irgendwann das Handtuch werfen müssen und kein Gold mehr aus der Federal Reserve oder aus existierenden Beständen entnehmen werden, um es in den Markt zu geben – denn Gold ist einfach zu wertvoll. (Wie beim London Gold Pool 1967 , als sie den Abfluss ihres Zentralbank-Golds gestoppt und den auf $ 35/Unze festgelegten Goldpreis freigelassen haben).»

      Das Bankensystem steht unter enormem Zahlungs,-u. Ratingstress, da es die Risiken einer andauernden Backwardation erfahren hat: Diese tritt ein, wenn alle Gebote, Gold für Dollar zu verkaufen, zurückgezogen werden – unabhängig davon, welchen Preis die Käufer zu zahlen bereit sind. Die Goldbasis – der Unterschied zwischen Terminpreisen in naher Zukunft und dem Gold-Spotpreis – wurde negativ. Dies zeigt einen Mangel an lieferbarem Gold und das Horten von Gold u. jetzt auch bei Silber an. ( Siehe auch die schleppende Rückführung der deutschen Goldreserven)

      Wenn angesichts der jetzigen US-Rezession der Industriesektor abstürtzt u. den US-Aktiemarkt mitzieht , u. womöglich der Wert der US-Staatsanleihen fällt, wird die Federal Reserve nicht in der Lage sein, genug Anleihen zu kaufen, um den Zusammenbruch des Fiat-Dollars aufzuhalten. Da reicht auch der ESF-US Geheimfonds nicht mehr aus der nur gegenüber dem Präsidenten u. dem jetzigen Finanzminister Jac Lew auskunftspflichtig ist.Die Geldreserven der Weltwährung würden ausgelöscht, was die größte Zerstörung von Finanzwerten in der gesamten Geschichte sein wird. Viel hängt davon ab, wie sich das Bankensystem halten wird, während die neue Gold-Strategie gegen die US-Interessen umgesetzt wird.

      Das Modell der Spieltheorie in der Politikwissenschaft sagte 2004 voraus, dass die USA das ungeschriebene Privileg verlieren werden, den Präsidenten der Weltbank zu nominieren, und dass die NATO aufgelöst wird, wenn die USA die von der Federal Reserve ausgehende Korruption nicht beenden. Die Zensur in den US.-Massenmedien, die den Aktionären der Supergebildes Federal Reserve u. gehören, u. von ca. 120 US-Personen die in den Direktorien der zehn großen Mediengiganten sitzen hilft dabei garantiert nicht weiter, Politiker zur Verantwortung zu ziehen. Auch Teile der europäische Tagespresse sind Sprachrohr der täglichen US-Agitation.

      Nach dem Modell der Spieltheorie müssen die Vereinigten Staaten sich weiter mit der EU verbünden und versuchen, Russland in die Koalition einzubinden. Ich weiß, dass diese mathematische Theorie im Verteidigungsministerium sehr ernst genommen wird. Teilweise ist die Theorie bereits eingetreten, 2010 verloren die USA den Vorsitz in der Weltbank und 2015 wurden nach 5 -jähriger Blockade die IWF-Reformen beschlossen u. der Renmimbi als SZR in den Währungskorb aufgenommen. Dafür ist aber die USA immer noch nicht bereit die Korruption der Fed zu beenden u. Senator Mc Cain polemisierte erst letzte Woche in Washington das das Ende der Russensanktionen nicht von der EU sondern von den USA entschieden würden.Und Obama lässt die US-Banken für einen Brexit sammeln da die USA nur ein vereintes Europa als Brückenkopf gegen russische u. asiatische Interessen einsetzen
      können.

      Einseitige Aktionen der Vereinigten Staaten, ob im Irak, Lybien, oder in Syrien oder die unwillkommene Überwachung der Verbündeten, untergraben die westliche Allianz und stärken die Staaten in Asien die sich vom Petrodollar verabschieden u. die AIIB sowie ein eigenes SWIFT -System gegründet haben. Außerdem beobachten wir die Gesetzgebung in vielen Staaten, physisches Gold und Silber als offizielles Zahlungsmittel anzuerkennen.

      Die makroökonischen Daten u. monetären Kennzahlen der Weltwirtschaft zeigen auch in diese Richtung .: 25 % der Staatsanleihen auf der Welt sind bereits jetzt negativ, in 13 Ländern sind die Zinsen auf 2 jährige Staatsanleihen negativ , in 10 Ländern sind die Zinsen für 10 jährige Zinsen negativ. – Die Bilanz der EZB steht bei rund 25 % des Bruttosozialprodukts (BIP) der Eurozone, derweil weist z.B. die BOJ satte 78 % des japanischen BIP auf. In Davos wurde als nächste Maßnahme der Notenbanken (Fed,BOE,EZB,PBOC;BOJ etc.) die Einführung von Minuszinsen auf breiter Front empfohlen, nach einer Studie des unabhängigen Forschungsinstituts Capital Economics könnten erst negative Zinsen unter minus 2 Prozent einen weltweiten Bankrun auslösen. Volle Wirksamkeit von QE u. Minuszinsen wird aber erst mit der größtmöglichen Bargeldeinschränkung erreicht die bereits sukzessive weltweit umgesetzt werden. China exportiert Deflation u. die USA importieren sie. Derweil haben die Chinesen in 2015 die höchsten Zukäufe in der EU-Realwirtschaft von über 110 Mrd € getätigt.

      Das derzeitige Geldsystem fällt auseinander ,die Finanzeliten erpressen einander und das Gold wird für die Rückkehr zu einem neuen soliden Geldsystem benötigt, nachdem das derzeitige, aufgrund der enormen Menge an Schulden innerhalb des Systems, kollabieren wird.« Daher horten die Asiaten u. Russen, historisch u. seit ca. 15 Jahren extrem Gold, vermutlich wurden die letzten 2 Wochen der Informationssperre an der Shanghei Gold-Börse von der PBOC dazu benutzt um wichtige inoffizielle physische Goldtransfers abzuwickeln.

      19+
      • @hasenmaier

        Das Forum kann sich glücklich schätzen über diese sehr informativen Mitteilungen.

        Zu all dem kommen jetzt noch die gewichtigen Abkommen (TTIP, TiSA,TAFTA, CETA usw) hinzu.

        1+
  18. Klapperschlange

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) dürfen natürlich keine Krisenstimmung an
    den Börsen aufkommen lassen, und formulieren „beiläufig“:

    „DAX knüpft an jüngste Talfahrt an…“

    Würde man jetzt melden, daß „Chaos“ an den Aktienmärkten einsetzt
    und toppen: „Rette sich wer kann – verkaufen Sie jetzt ihre Aktien,
    bevor sie nichts mehr wert sind“, dann – ja, dann…

    Deshalb aufgepaßt: bald fliegen sie wieder…

    2+
  19. Kurz vor der Börsen-Eröffnung: „Liebesgrüße“ von Goldman-.Draghi; der Goldpreis wird schnell noch einmal vom Italo-Balkon geworfen…

    Die Bankster haben die Hosen anscheinend „gestrichen“ voll.

    0
    • @Watschdog.Eine einfache frage eines einfachen älterern Rentners(ü77).Als stiller leser unseres forum seit 2011,als ich zum goldzitterer wurde(inzwischen als emhüters):was machen?!em nachkaufen,Bargeld haben,dann vollständiger bargeldverbot ohne Möglichkeit noch auf kto einzuzahlen,anschließend emverbot?!-denn das wollen doch unsere Ell?!itenKommplette Enteignung des ohnehin wehrlosen bürgers?!Danke!

      0
      • @schlaumeyer

        Eigentlich gibt es gar kein Eigentum. Wir uns alles was wir besitzen gehören dem Staat, sind Eigentum des Staates. Alles fällt an ihn zurück, vorausgesetzt wir werden geographisch wo anders beerdigt. Aber alles bleibt hier, in heutiger Zeit mehr denn je, denn de facto haben wir eine Kapitalverkehrskontrolle und was wir mit nehmen könnten ist „vorgeschrieben“.

        Man sollte jetzt die Konten, also das Giralgeld, auf das absolute Minimum begrenzen, nur zur Liquidität der laufenden Zahlungen, also die Konten räumen.

        Was wollen sie da „ohne Möglichkeit noch auf kto einzuzahlen“ noch mit. Gerade angesichts des Alters. Schlafen Sie auf ihrem Geld und kaufen sich eventuell noch eine schöne Gold- oder Silbermünze, die Ihnen gefällt. Wer es erben wird, wird sich den Rest des Lebens freuen und immer an sie denken. Vielleicht vererbt es sich weiter und von dem Schlaumeyer wird noch lange gesprochen werden. .-)

        Ein komplettes Bargeldverbot wird so schnell nicht kommen, in Deutschland ganz zuletzt, wir sind konservative Barzahler.

        0
        • @Force majeure!Vielen DANK für antwort!Na dann werde ich eine schöne müntze suchen.Erstaunlich:bei pro aurum gibt es noch alles zu kaufen,ich meine von 1g-bis 1Kg em.NOCH!

          0
          • @schlaumeyer

            Bitte nicht falsch verstehen, ich wünsche Ihnen selbstverständlich noch ein langes Leben, wenn dies auch ihr eigener Wunsch ist.

            Man sollte sich keinen Stress machen mit dem Kauf. Man verpasst in der Regel nichts. Heute ist es wieder etwas günstiger morgen wieder teurer. Immer genug Bargeld behalten und immer wieder mal ein schönes Stück kaufen, da kommt es nicht darauf an „Schnäppchen“ zu machen, sondern eher darauf ein wunderschöne Münze zu besitzen.

            Und nicht in die Verlegenheit kommen, davon verkaufen zu müssen.
            Mein Sohn ist 12 und die Augen haben geleuchtet als ich ihm zu Weihnachten seinen ersten Goldbarren geschenkt habe.

            1+
            • respect!!!…alter force.

              „Mein Sohn ist 12 und die Augen haben geleuchtet als ich ihm zu Weihnachten seinen ersten Goldbarren geschenkt habe.“

              2+
  20. @Force majeure!Toll vom papa!!!Goldpreis steigt.

    1+
  21. Noch einmal zur COMEX:

    http://www.goldseiten.de/artikel/273999–Baldiger-Kollaps-der-Gold–und-Silber-Papiermaerkte.html

    Also beim Silber sieht es da auch düster aus, neben dem Gold.

    0
    • Force majure :
      Hier eine Kurzfassung des Artikels von St. Angelo :

      Die bisherige Entwicklung macht deutlich, dass der Auslieferungsprozess der Comex nichts als ein Ringelreigen der Bullionbanken ist. In einem Monat lässt sich eine Bank das Gold ausliefern, im nächsten bietet sie es wieder an. Nur selten verlässt das fragliche Gold das Lagersystem der Comex und ungeachtet der heutigen Bewegungen wird es sogar selten überhaupt von einem Lagerhaus in ein anderes transportiert. Die Gesamtmenge des sofort lieferbaren Goldes an der Comex ist noch immer geringer als je zuvor in der Geschichte der Terminbörse. Und bei Silber bahnen sich ähnliche Entwicklungen an .

      Diese Charts signalisieren , dass der Kollaps der Edelmetall-Papiermärkte nicht mehr fern ist. Ich fürchte, dass der Zusammenbruch der Futures-Märkte für Gold und Silber ein neues, dunkles Zeitalter einleiten wird. Auf alternativen Webseiten gibt es zahlreiche Spekulationen und Verschwörungstheorien über die Pläne der machthabenden Eliten, den Zerfall des auf dem US-Dollar basierenden Fiatwährungssystems zu verschleiern und sich bis dahin weiter gegenseitig zu erpressen. Daher wird der Wirtschafts,-u. Finanzsystemkollaps eher über Nacht geschehen. Und auch Russisch-Roulettspieler sollten die Party lieber früher verlassen, und das auch nur mit EM ausserhalb des Banksystems …..

      1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Beatminister: Guter Gott, ist der schlecht gemacht! Selbst für einen Godzilla Film und das will schon was heißen.
  • Force Majeure: Wieder einmal hat man daneben gelegen. Doch es gibt nicht das Geringste zu bereuen wenn man sich ein...
  • Force Majeure: @Goldtaler Da gehört es jetzt neben der amerikanischen Kulturgeschichte, dem englischen Kochbuch und...
  • Force Majeure: Der Herr De Maizière hat ja nun heute die angeblichen Zahlen mitgeteilt. Es sind jetzt viel weniger...
  • frznj: Ma warten was da die Tage noch kommt. & wenn sich die Lage erstmal wieder beruhigt, eins ist trotzdem...
  • NOtrader: @Ahat, Was erwartest Du von einer Generation, die denkt a) das Geld kommt aus dem Schlitz b) die Milch aus...
  • frznj: Niemand mag Klugscheißer. Wobei es mir bei Ihnen wie das Agressive aufdringen von Halbwissen vorkommt....
  • copa: Eine Gute Nacht… :)
  • copa: ? Höchstwahrscheinlich sich selber noch „geliked“ peinlich…
  • NOtrader: Was mich an der ganzen Sache erstaunt, dass kein einziges Institut jemals den „ordentliches...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter