Anzeige
|

Goldbestände der Fed gesunken: 29 Tonnen für Deutschland?

FED NY Ecke

Federal Reserve Bank of New York: Hinter diesen Mauern befindet sich das größte Goldlager der Welt (Foto: Goldreporter)

Der Wert der im Fremdauftrag gelagerten Goldreserven in der Federal Reserve Bank of New York ist im Juni um 40 Millionen US-Dollar gesunken. Hat die Bundesbank eine neue Goldlieferung erhalten?

Die U.S. Federal Reserve hat den Wert ihrer Vermögenswerte per Juni 2016 veröffentlicht. Daraus hervor gehen auch die Goldbestände, die die Federal Reserve Bank of New York in Manhattan für ausländische Kunden verwahrt („Earmarked Gold“). Dieses Goldinventar ist gegenüber Vormonat um 40 Millionen US-Dollar gesunken.

Da das Gold zu einem Kurs von 42,22 US-Dollar/Unze in den Büchern steht, entspricht dies einer Goldmenge von 947.418,28 Unzen oder 29,46 Tonnen Gold.

Wohin ist das Gold abgeflossen? Dazu macht die Fed keine Angaben. Bekannt ist nur, dass die Deutsche Bundesbank bis 2020 insgesamt 300 Tonnen Gold aus New York in die Heimat überführen will. Ende vergangenen Jahres waren laut Angaben der Bundesbank noch 1.347 Tonnen deutsches Gold (Feingewicht) in Manhattan gelagert.

Fed Gold Bestände

Sollte die genannte Goldmenge für Deutschland vorgesehen sein, dann wäre dies vermutlich die größte monatliche Goldlieferung, seit das neue Bundesbank-Lagerkonzept bekanntgegeben wurde. Die Frage ist nur, warum eine glatte Summe von genau 40 Millionen Dollar aus dem Goldbestand verschwindet und nicht etwa eine runde Gewichtsmenge. Die Gold-Aktivitäten der Zentralbanken geben wie immer Rätsel auf.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=60083

Eingetragen von am 3. Aug. 2016. gespeichert unter Banken, Deutschland, Fed, Gold, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

80 Kommentare für “Goldbestände der Fed gesunken: 29 Tonnen für Deutschland?”

  1. Was soll das immer wieder mit Goldlieferung an „Deutschland“?
    Die Deutschen Völker sind handlungsunfähig, nach wie vor besetzt und es herrscht nur Waffenstillstand. Das Gold ist beschlagnahmt worden und wird garantiert nicht „zurück geliefert“ – zu welchem rechtmäßigen Besitzer denn auch ?
    Die Bezeichnung „Deutschland“ ist benutzt worden vom 3. Reich.
    Das echte DEUTSCHE REICH besteht rechtsgültig weiter in Form von den 26 souveränen Bundesstaaaten.
    Aber wen interessiert das schon……
    Die Schafherde schon mal nicht

    26+
    • schnell! Holt die Alu-Hüte raus!

      sorry. Selten so viel Schwachsinn gelesen…

      3+
      • @Hans

        Ja, seltsam, nicht wahr? Aber Vorsicht, die „Reichsbürger“, eine umtriebige Sekte von Verschwörungstheoretikern, haben enormes Trollpotential. Mit Verlaub: Nicht satisfaktionsfähig.

        3+
        • Thanatos.

          An die BRD Bürger zur Info. Der Perso und der Reisepass der BRD sind kein rechtlicher Nachweis auf die deutsche Staatsangehörigkeit sondern äußern nur die Vermutung das man deutscher sein könnte.

          Tolle Ausweise der BRD Staatssimulation.

          3+
      • @ Hans
        Es sei mir gestattet, auch etwas Schwachsinn zu schreiben!
        Das Grundgesetz ist nicht mehr rechtskräftig, weil Artikel 23, der Geltungsbereich zwei Jahre, 1990 – 1992 etwa, nicht mehr existierte. Danach kam ein nicht ernstzunehmender Ersatz, der irgenetwas von Europäischer Union faselte, also juristischer Schwachsinn! Ergo existiert die BRiD jetzt nur noch als Firmenkonstrukt im Firmennetzwerk. Übrigens kann man sich um diese Tatsachen informieren!
        Dann noch die Frage: Warum steht unter den Schreiben der Finanzämter, Polizei, Gerichten usw „Dieses Schreiben ist auch ohne Unterschrift gültig.“? Im KFZ-Brief steht auch nix von Eigentümer, obwohl man das KFZ gekauft und bezahlt hat. Warum?
        Warum heißt das ehemalige Arbeitsamt jetzt Jobbörse? Warum haben wir einen „Personal“ Ausweis? Undsoweiter …..
        Mein Tip: Die Informationen sind zugänglich, bitte informieren Sie sich, bevor Sie eine abfällige Bemerkung loslassen.
        Ich bin mit Marlie weder verwandt, noch verschwägert.
        Gruß MM

        8+
        • @Mikki Maus
          Es ist völlig egal,ob darunter eine Unterschrift ist oder nicht,ob der Staat überhaupt berechtigt ist oder nicht.
          Entscheidend ist,er hat die macht.Auch Idi Amin war nicht legitimiert.Aber hat seine Macht ausgeübt.Und das kann auch die BRD.
          Gegen wen wollen Sie klagen und wo ?
          Sie brauchen eine schlagkräftige Miliz nach dem Vorbild der Daesch.
          Dann könnte es klappen,mit der Revolution.
          Leider kosten Milizen einen Haufen Geld und ohne kapitalstarken Sponsor ist da nicht viel drinnen.

          5+
          • @toto

            Ja, sicher, Donquichotterie, aber ein sehr interessantes Phänomen. Als wäre die Büchse der Pandora geöffnet worden. Es gibt zwar bundesweit nur einige hundert Anhänger dieser Leere, aber nichtsdestotrotz belustigende Ausdifferenzierungen, die wiederum ein Gesamtbild erzeugen.
            Sehr schön und unterhaltsam finde ich das „Königreich Deutschland“ des Mystizisten Fitzek, eher bedenklich die Aktivitäten des Rechtsextremisten Horst Mahler, traurig die Entwicklung von „Germanitien“, deren Mitglieder mit Betrügern in ihren eigenen Reihen zu kämpfen hatten, aber wohl am schlimmsten ist die „Reichsbewegung, neue Gemeinschaft von Philosophen“, die sich in der Versendung von rassistischen Drohungen spezialisiert hat.

            3+
            • @Thanatos

              Horst Mahler vor allem. Vom linksradikalen ( Abteilung dunkelkelrot ) RAF-Anwalt zum völkischen Beobachter. Das ist allemal eine bemerkenswerte Wandlung und man weiß nicht ob man lachen oder weinen soll.

              2+
              • @Krösus

                Ähnlich ist es mit Jürgen Elsässer. Vom Kommunistischen Bund zum Herausgeber von „Compact“. Das kann einen schon nachdenklich machen. Zu vermuten ist aber, dass die Brüche in den jeweiligen Personen begründet liegen.

                2+
                • @Krösus

                  Übrigens ganz lieben Dank für die Erwähnung von Victor Klemperer in einem Deiner Posts. Sein LTI liegt mir sehr am Herzen…

                  2+
              • @ Krösus
                Horst Mahler, nachdem ich folgendes Video gesehen habe, sage ich einfach nur: Hut ab!
                https://www.youtube.com/watch?v=4CL3T7xAbLk
                Eine sehr interessante Betrachtungsweise des Geldes!
                Gruß MM

                2+
                • @MikkiMaus

                  Dann wird Dir vielleicht auch nicht entgangen sein, was ein gewisser Wahkonda dazu geschrieben hat.

                  0
    • Aluhutalarm!!!

      1+
      • Aluhutalarm ist als Argument nicht sehr sachlich, finde ich.
        Daher mal die sachliche Frage:
        Wenn der räumliche Geltungsbereich eines Gesetzes nicht definiert ist, wo (territorial) entfaltet es dann seine Rechtswirkung?

        Jedes Gesetz hat einen klar definierten zeitlichen und räumlichen Geltungsbereich. Muss es auch haben, sonst wüsste ja wohl niemand wissen, wo und wann es Rechtswirkung entfaltet, nicht wahr…

        Art. 145 und 146 definieren auch heute noch den zeitlichen Geltungsbetreich.
        Nämlich von der Verkündigung bis zur Ablösung durch eine Verfassung.

        Der ehemalige Art. 23 definierte den räumlichen Geltungsbereich des GG, nämlich:
        „Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.“

        Artikel 23 GG wurde umformuliert und enthält nun keine klare Aussage über einen territorialen Wirkungsbereich mehr.
        Dieser ist im GG aber sonst nirgendwo rechtswirksam geregelt.
        Damit ist der territoriale Wirkungsbereich nicht mehr definiert.
        Was mag das für das GG bedeuten?

        In letzter Konsequenz bedeutet das, dass das GG zwar existiert, es entfaltet jedoch NIRGENDWO irgeneine Wirksamkeit.

        So, lieber Aluhut-Jap-Troll – jetzt bitte mal keine unklaren Totschlagargumente, sondern eine sachliche, mit Fakten und logischen Schlussfolgerungen unterlegte Antwort.

        7+
        • kurze Frage in die Runde: Was haltet ihr von der Glaubhaftmachung der Staatsangehörigkeit mittels des sogenannten gelben Scheins? mfg

          1+
          • @t.h.orsten
            „Persoausweis oder Reisepass … begründen lediglich die Vermutung, dass jemand Deutscher Staatsangehöriger ist.“ (http://gelberschein.info/historisches/). Genau wie wir immer noch ein von sog. „Verbündeten“ besetztes Land sind also unsere Souveränität eine Illusion ist soll nun die Staatsangehörigkeit schleichend gekippt werden. Nur raus hier … selbst der australische Busch ist da besser !

            5+
            • Danke für die Antworten. Heißt aber eigentlich in der Konsequenz, dass man seinen Perso gleich offiziell abgibt! ?

              1+
          • @ t.h.orsten
            Guck mal (lies) diese Seite an, da kann man sogar die jetzt gegebene Verfassung anerkennen (als nachgewiesener Deutscher Abstammung)
            Gruß MM

            3+
          • 0177translator

            @t.h.orsten
            Lies mal bei Fjodor Dostojewski nach. Im Roman „Schuld und Sühne“. (Neuübersetzt „Verbrechen und Strafe“.) Der Roman erschien in Rußland im Jahre 1866, und der „gelbe Schein“ ist dort nichts anderes als die Anmeldung einer Weibsperson als Hure. In Sankt Pauli wird das Ding, so glaube ich, Bockschein genannt. Will sagen, „sie holte sich den gelben Schein“ heißt nichts anderes, als „sie geht jetzt auf den Strich“.

            1+
  2. Man sollte noch in Betracht ziehen, was erst kürzlich von der Schweiz aus in die USA geliefert wurde. Diesbezüglich wurde hier im GR ausführlich berichtet.

    Grüße

    Pinocchio

    9+
  3. Helmut Josef Weber

    Ich denke eher, das die Eliten in den USA sich die 29 Tonnen in ihre privaten Tresore gelegt haben.
    Würde ich ja auch tun, wenn ich noch schnell meine Baumwolllappen gehen Unkaputtbares eintauschen könnte.
    Und über einen Privaten Händler würde es wohl sehr eng werden, wenn sich einige Leute gleich 29 Tonnen bestellen und auch wohl an die Öffentlichkeit gelangen.
    Da setzen sich lieber die Bankster zusammen und machen eine Sammelbestellung über das Konto ihrer Bank.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    13+
  4. 42,22$ ist der Unzenpreis. Jetzt gibt es tatsächlich Leute, die sagen sich, ich kaufe Gold erst, wenn es unter diesen Preis fällt.
    So 12 Dollar wäre ein guter Einstiegspreis für Dmx.
    Gold fällt demnächst auf 12 Dollar, haut weg das Zeug und überlegt dann einzusteigen. Demnächst.
    Leider, ein Problem gibt es. In der Evolution kann demnächst durchaus eine Million Jahre bedeuten. Das sollte man aber als potentieller Goldinvestor vom Schlage eines ukunda ausitzen kännen.

    7+
  5. http://www.welt.de/wirtschaft/article157457183/Der-Staat-spart-sich-kaputt-fuer-die-alten-Waehler.html
    Dieses „Gottesgeschenk ist wohl nicht ganz dicht. Sie ist mir schon vorher im Presseclub sehr negativ aufgefallen und so eine ist Chefkorrespondentin bei der Welt.
    Eiskalt werden hier zwei gleichermaßen berechtigte Interessen gegeneinander zu,m Kampfe aufgehetzt. Aber was will man erwarten bei der CIA gesteuerten Springerpresse. Ekelhaft.
    Es ärgert mich.

    8+
    • @KuntaKinta

      Immer wieder, Imma Fieta, von morgens bis abends, von vorn bis hinten, von links nach rechts von unten nach oben, wird die Lüge dem Volk eingehämmert, dass sie gierigen Alten die Lebenschancen der verarmten Jungen verfrühstücken.

      Eine Methode ,mit der auch auch Dr. Joseph Goebbels immer wieder gern gearbeitet hat. Man muss es nur oft genug widerholen, damit die Lüge zur Wahrheit und die Wahrheit zur Lüge wird.

      Die simple wirkliche Wahrheit ist, dass die Marktwirtschaft ohne beständiges Wachstum zum erliegen kommt, die weitere simple Wahrheit ist, dass es ein ewiges Wachstum auf immer höherer Stufe bei nun einmal begrenzten natürlichen Rsssourcen eben nicht geben kann.

      Letztendlich ist es eine simple mathematische, historisch und empirisch längst bewiesene Tatsache, dass die sogenannte Marktwirtschaft alle paar Jahrzehnte wie ein Kartenhaus zwangsläufig zusammen brechen muss.

      Um die Herrschafft der Herrschenden des zusamennbrechenden Kartenhauses, doch noch irgendwie garantieren zu können, müssen Sündenböcke her, an denen der Pöbel seine verständliche Wut abreagieren kann.

      Die Palette ist lang und lässt sich beliebig erweitern.

      Mal sind es die arbeitsscheuen Ossis die nun endlich einmal die Ärmel hochkrempeln sollen, dann die korrupten Griechen die den ganzen Tag in der Sonne liegen, muslimische Extremisten die die doitsche Volksgemeinschaft in Rage bringen oder in diesem Fall die angeblich verteufelt langlebigen Alten die den Jungen die Wurst vom Brot wegfressen.

      Alles, Alles Alles hat Schuld, nur die simple Realität die darf nicht wahr sein. Denn wie seinerzeit die letzten SED Banditen in Wandlitz, so behaupten heute die Apologeten der Kapitalverwertung;

      Das System ist gut, nur der Mensch ist schlecht !!!

      Halleluja

      11+
      • Ich lese immer wieder interessiert Deine Analysen. Indess würde mich interessieren ob es brauchbare Alternativen gibt zu den Kartenhäusern die immer wieder aufgebaut werden nur um einzustürzen. Gibt es ein Wirtschaftssystem das es besser wäre?

        2+
        • @thomas70513
          Nein ds gibt es nicht.Denn alles von Menschen gemachte,also auch ein Wirtschaftssystem ist fehlerbehaftet und vom Menschen abhängig.
          Das System ist schon ok, nur der Mensch ist schlecht,weil er es missbraucht.Das war schon seit dem Altertum so.
          Das Käsemesser, das Schwert oder die Pistole ist nicht schlecht,man braucht sie eigentlich nicht verbieten,jeder könnte und dürfte eine Maschinenpistole tragen (Wie bei den Paschtunen ). Der Mensch ist es,
          der das Teil missbraucht.
          Warum aber bringen sich die Paschtunen nicht in großer Zahl gegenseitig um, wo doch jeder 17 Jährige bereits seine eigene Kalschnikow besitzt und vom Vater zum Geburtstag eine geschenkt bekommt ? Weil es das Paschtunwali gibt,so einfach.

          8+
        • @thomas

          Erst einmal vielen Dank für Ihre Anerkennung. Der erste Schritt zu einer alternativen Wirtschaftsordnung und Produktionsweise ist die Erkenntnis dass die derzeitige keine frohe Zukunft haben kann.

          Wenn man sich darüber klar wird, warum dies so ist, können Ideen und Gedanken reifen was und wie man es besser machen könnte. Einen ganz konkrten genau ausgetüftelten Plan nach Blaupause und Baukasten, wird Niemand und natürlich auch ich nicht ernsthaft liefern können.

          Man könnte sich höchstens fragen wo ansetzen. Da wäre z.B. der Tauschwert der sein Äquivalent im Geld findet. Wenn die Produkte aufgrund hoher Produltivität keinen Tauschwert mehr haben, dann braucht es freilich auch kein Geld um disen Tauschwert ausdrücken bzw. darstellen zu können.

          Nehmen wir z.B. die Nahrungsmittelproduktion, kein Menschenkind brauchte Hunger zu leiden würde die globale Nahrungsmittelproduktion nicht den Zwängen des Kaufens und Verkaufens unterliegen.

          Es ist wie bei der ( derzeit noch kostenlosen ) Atemluft. man könnte kostenlos Nahrungsmittel verteilen, die Produktion von Nahrungsmittel
          müsste in diesem Fall nicht nach der Kaufkraft des Marktes, sondern nach dem objektiv realen Bedarf an Nahrungsmitteln ausgerichtet werden.

          In präkapitalistischen Gesellschaften wie z.B. Antike oder Mittelalter gab es zwar bereits Geld, Märkte Wucher usw. aber alles nur als gesellschaftliche Nische. Die Menschen haben von davon gelebt, was Ihre Felder und Viehbestände hergaben. Geld hat für die damaligen Menschen nur eine Nebenrolle gespielt. Die jeweiligen Abgaben an die Obrigkeit wurden überwiegend in Naturalien gezahlt, das war damals der berühmte Zehnte.

          Später wurden die Abgaben monetarisiert, gigantische Staatsapparate
          zwecks Verwaltung von Markt und Staat wurden installiert und der heutige Durchschnittsbürger gibt geschätzt 2/3 ( oder noch mehr ) seines hart erarbeiteten Einkommens an den Staat ab und kann dennoch nicht sicher sein, ob er im Alter noch eine Rente bekommt.

          Eine künftige Produktionsweise müsste sich also im Grundsatz am Bedarf und nicht am Markt ausrichten. In diesem Fall wird auch die gesamte Geldwirtschaft mit all Ihren völlig unnötigen Kosten überflüssig.
          Die Berufe des Finanzberaters, Investmentbänkers, Finanzminister, Bankangestellten, also alles Berufe die keinerlei rale Werte schaffen sondern lediglich Kosten verursachen, würden überflüssig.

          Dies z.B. wäre eine grobe ungefähre Vorstellung wie es gelingen könnte, etwas besser fubktionierendes als die kapitalistische Geldwirtschaft herzustellen. Ich fürchte allerdings es muss erst noch schlimmer kommen, bevor es besser kommen kann.

          2+
          • Nahrung für alle ! Aua! Warum nicht auch Waffen für alle ? Dann hätte man doch automatisch Nahrung,oder ? Oder wie ist das mit dem F!cken? Ich habe ein Recht auf Ava Devine und Salma de Nora ! Dürfen dann alle dran ?Gangbang? So wie bei den Traumatisierten? Und wie wäre es mit Hirn für alle , dann müßte man so Scheißposts von total hirngevögelten Weltverbesserungsgurus nicht ,im Vorbeiflug, überlesen ! Das wichtigste ist wohl einen total verschwulten Ansatz zu finden ! Leider ist Gott vor langer Zeit gestorben ,sonst hätte man ihm zeigen können wie lange man für Genesis wirklich braucht ! Nicht die vaginale Geburt ist die natürliche , sondern die anale ! So viele Arschgeburten !

            2+
            • @Prack – mit den Arschgeburten hast wirkli recht – hahaha
              Bei manchen ham´s a die Nachgeburt aufzogn :-)
              Na , de Welt steht wirklich nimma lang !

              2+
              • @Resilein, ich bringe dich gerne zum schmunzeln ! habe heute beim Kartoffelernten mit einer netten Dame geklönt. Ihren Vater (74 J.) hat man Montag von zwei Pigmentverstärkten bereichert und erleichtert. Nichts im Radio, TV oder Papiermedien, erst heute im Radio EN wurde berichtet .Also erst wo diese „rechte Lüge“ weitläufig bekannt wurde , jetzt fehlt nur noch die multikulturelle Befingerung im Schwimmbad Platsch, der ältere Bademeister schaute lieber ganz weg und schloss die vollfäkalierte Wasserrutsche ! Als ich mal beim Radlertreff ,in der Nähe des Bades, mich erleichterte (@Pipispieler) ,sprang er noch wie ein Wiesel ! Ja der linke Rassismus kennt keine Hautfarbe und Landsmänner !

                2+
            • @Prack

              Hirn für alle wird in der Tat nur schwer zu realisieren sein. Wäre allerdings dennoch zu begrüßen, weil es in diesem Falle vielleicht sogar Dir gelingen könnte einen qualifizierten Beitrag zu schreiben.
              Ich habe zwar nur wenig Hoffnung, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu Letzt.

              Deine Wortwahl ( Fi..Anal.total .verschwult…Gangbang usw. usw. ) von der ich hoffen will, dass es keine christliche ist,( oder sprecht Ihr in der Kirche auch so ? ) zeigt mir allerdings, wo Dein geistiges bzw. geistloses Zuhause ( sofern überhaupt vorhanden ) zu finden ist.

              oder um es mit Victor Klemperer zu sagen;

              Was jemand willentlich verbergen will, sei es nur vor anderen, sei es vor sich selber, auch was er unbewusst in sich trägt: die Sprache bringt es an den Tag.

              5+
          • @Krösus
            Ja,das hörte ich schon mal,von meiner Frau.Leninistisch marxistisch erzogen.
            Jeder leistet was er kann und entnimmt,was er bedarf.
            Tja,ein Supersystem.Ich bin sofort dabei.Leider ist meine leninistisch marxistisch aufgewachsene Frau damit gar nicht einverstanden.
            Nämlich dass ich im Haushalt leiste was ich kann und entnehme,was ich bedarf.
            Denn der Geist ist willig……..

            4+
            • @Toto

              Ich kann nur feststellen, dass Du nicht begreifst, worauf ich hinaus will. wenn Du Dir die Mühe machen würdest, in Ruhe nachzulesen, würdest du womöglich verstehen worum es mir geht.

              Möglicherweise habe ich mich auch ungeschickt ausgedrückt.
              Es geht mir weniger um Produktion für Nullover, sondern um Produktion für den objektiven Bedarf.

              Versuche einfach einmal zu begreifen dass der Markt für Nahrungsmittel und der objektive Bedarf an Nahrungsmittel 2 völlig unterschiedliche Dinge sind.

              Der globale Bedarf an Nahrungsmittel kann ganz locker gedeckt werden, allerdings nicht mittels marktwirtschaftlicher Nahrungsmittelproduktion.

              Willst Du bestreiten, dass je mehr Brote am Markt angeboten werden will, der Tausch-Wert d.h. der Kaufpreis des einzelnen Brotes ins Bodenlose fällt ? Und je weniger Brote am Markt angeboten werden, desto höher der Tauschwert d.h. der Kaufpreis des einzelnen Brotes steigt. Soweit ich dich kenne und einschätze schreibe ich Dir damit nichts Neues.

              Und wenn Dir dies nichts Neues ist, dann müsstest du schlussfolgern können, dass würde man Brot für die ganze Welt backen – und technologisch ist dies ganz locker möglich – der Kaufpreis des einzelnen Brotes bei Null-Niente-Nichts liegt.

              Ich hoffe ich habe Dir weiter helfen können.

              1+
              • @Krösus ,wo liegt dann der Preis für Ackerboden ,Arbeit,Energie und Produkt(Getreide)? Bei Nichts? Und woher holst du die Baumwolln.g.r die dann als Leistungsträger eingesetzt werden sollen? Oder soll der Klassenfeind( dreckige Biodeutsche) eingesetzt werden?

                1+
              • Wie groß muss der Widerwille späterer Geschlechter sein, sich mit der Hinterlassenschaft jener Periode zu befassen, in welcher nicht die lebendigen Menschen, sondern öffentlich meinende Scheinmenschen regierten; weshalb vielleicht unser Zeitalter für irgend eine ferne Nachwelt der dunkelste und unbekannteste, weil unmenschlichste Abschnitt der Geschichte sein mag.

                Friedrich Nietzsche, Unzeitgemäße Betrachtungen, Schopenhauer als Erzieher

                Passt viel mehr auf unsere Zeit als auf seine.

                1+
              • @Krösus
                Das ist alles schon klar.
                Nur wie willst Du das verwirklichen ?
                Dazu bräuchtest Du
                1. einen Weltdiktator mit absoluter Macht und Weisungsbefugnis
                2. Jemanden, der verhindert, dass es zur Überbevökerung kommt.
                Soviel ich weiß, plant man gerade eine Neue Weltordnung.
                Vieleicht hilft es ja.

                2+
                • @Toto
                  Zweitens liesse sich durch Erstens lösen. Siehe China.
                  Leider braucht man aber auch noch Drittens, nämlich eine Weltbevölkerung mit einer völlig anderen Mentalität als die, die die Menschen jetzt haben.
                  Daran scheitern alle Modelle für eine „schöne neue Welt“ schon im Ansatz. Und solche Modelle gibt es ja genügend. Nur gehen die Schöpfer dieser Modelle immer davon aus, das alle Menschen auf der Welt die selbe idealistische Motivation haben wie sie selbst – und das ist einfach nicht der Fall.

                  1+
                • QToto

                  Da hast Du Recht, es wird schwierig das praktisch umzusetzen.

                  Die Menschen müssten sich von Vernunft und Rationalität leiten lassen, davon aber ist weit und breit nichts zu sehen.
                  Ganz im Gegenteil ist die Mehrheitsbevölkerung unvernünftig genug sind von jedem geschickt agierenden Demagogen einlullen zu lassen.

                  Jemanden hingegen mit diktatorischen Vollmachten auszustatten, da ist der Missbrauch vorgpramiert.

                  Ich habe freilich auch keinen Masterplan in der Tasche, ich bin nur sicher dass die Menschheit marktwirtschaftlich keine 100 Jahre mehr überleben kann.

                  Ich bin sehr pessimistisch was die Zukunft anbelangt und glaube dass wird uns in ein dunkles Zeitalter einer völligen Entzivilisierung begeben. Wenn die Menschheit als Gattung überhaupt überleben kann. Den meisten Menschen ist dies nicht einmal bewusst.

                  Der von mir beschriebene Ansatz ist auch nur ein Vorschlag im Sinne einer eventuellen Möglichkeit. Ich beanspruche keineswegs die vollkommene Idee für ein Schlaraffenland
                  vorgeschlagen zu haben.

                  Danke für Dein Interesse

                  0
          • @Krösus
            Zum Teil muss ich Dir recht geben, zum Teil aber auch nicht.
            Die derzeitige „Ordnung“ funktioniert nicht, das ist richtig, darüber sind wir uns alle einig.
            Du willst aber „…etwas Besseres als die (derzeitige) kapitalistische Geldwirtschaft herstellen…“
            Das Problem dabei: Wir haben keine kapitalistische Geldwirtschaft, sondern einen bankistischen Geldumlauf.
            Das, was wir heute erleben, hat mit Marktwirtschaft, Warenproduktion (Grundlagen des Kapitalismus) gar nichts mehr zu tun. Der Kapitalismus ist nur eine Randerscheinung.
            Derzeit ist im Finanzsektor mehr als 10 x so viel Geld im Umlauf, wie das weltweite BSP, also über 10 x mehr Geld außerhalb des Kapitalismus. Man redet bereits von Billiarden (amerik. Trillionen) an Anleihen, Derivaten und Oblikationen usw.. Das ist völlig abgekoppelt von der kapitalistischen Warenproduktion. Das ist ein eigenständiges System innerhalb des Bankensektors, völlig außerhalb der Produktion.
            Wem werden 100erte von Milliarden in den Ar… geschoben? Hat Schlecker Geld vom Staat bekommen, als er Konkurs angemeldet hatte? Nein. Aber als die Banken schrien: „Griechenland kann seine Schulden nicht zurückzahlen, wir brauchen das Geld.“ Ja, da fluteten die Milliarden (offiziell nach Griechenland, aber wirklich…) zu den Banken.
            Das Problem ist die Vermengung von kapitalistischer Produktion und dem bankistischen Geldumlauf. Das sind zwei völlig verschieden paar Schuhe. Da den Banken die Politiker, die Universitäten und die Presse gehören, schieben sie die Schuld immer auf den bösen Kapitalismus. Das funktioniert wie beim Ladendieb, der auf einen harmlosen Käufer zeigt und ruft: „Haltet den Dieb.“
            Die Finanzoligarchie versucht mit aller Macht von sich abzulenken. Sie suchen immer einen anderen Schuldigen für den Finanzzusammenbruch. Die einfachen Menschen sollen um Gottes willen nicht erkennen, wer der eigentlich Verantwortliche der gegenwärtigen Misere ist. Deshalb versucht Washington auch einen großen Krieg zu provozieren, denn dann ist der Krieg an der baldigen Vernichtung aller Ersparnisse des Kleinen Mannes Schuld.
            Der „böse Kapitalismus“ ist nur ein Ablenkungsmanöver. Die DDR hat es ohne ihn versucht und ist kläglich gescheitert.

            5+
        • @thomasXXXXX

          Die Antwort ist erstaunlich einfach:
          1. Abschaffung des Zinseszins-Systems
          2. Abschaffung der Möglichkeit Geld aus der Luft zu schöpfen.

          Das sind die Hauptübel, die dieses permanente Wachstum erforderlich machen. Das Zinsennehmen war im Christentum und ist bis heute im Islam streng verboten. Zeitweilig stand darauf sogar die Todesstrafe.
          Man wusste damals schon, warum.
          Erst die dritte Religion hat es durchgesetzt, dass dieses teuflische Doppel gesellschaftfähig wurde.
          Danach folgten Kriege auf Kriege, Revolution auf Revolution, Boom und Crash immer und immer wieder.

          Weil sie mit den Zinsen, die sie nehmen, den durch die Fleißigen erwirtschafteten Mehrwert sich selbst leistungslos aneignen können

          und

          weil sie mit Hilfe des „Geldes“, das ausschließlich sie selbst erschaffen dürfen, alle Prozesse weltweit steuern können:

          die wirtschaftlichen
          die politischen
          die gesellschaftlichen.

          Der Markt ist okay. Markt gibt es schon seit Menschengedenken und hat auch immer gut funtioniert.
          Bis das vermeintliche „Geld“ erschaffen wurde.
          Solange Gold bzw. Silber als Geld (gold-/silberhinterlegte Währung) ausschließliches universales Tauschmittel waren, prosperierte die Wirtschaft.

          2+
          • @Lucutus

            Der Zins ist dem Gelde inhärent. wer das Eine nicht will, wird sich auch vom Anderen verabschieden müssen. Geld und Zins sind allerdings nur die Oberfläche, für etwas wesentlich tiefer Liegendes, nämlich die Trennung von Produktion und Produzenten. Die gab es in Altertum, Antike und Mittelalter eben nicht. Wer von seinem eigenem Acker und Viehbeständen leben kann, wie dies Jahrtausendelang der Fall war, der hat es schlichtweg nicht nötig seine Arbeitskraft auf sogenannten Arbeitsmärkten zu verhökern. Der muss kein Geld verdienen, der muss nur säen damit er auch ernten kann.

            Die Menschen wurden in der frühakapitalistischen Moderne ab ca dem 16 Jh. mit Waffengewalt von ihren Feldern vertrieben, um der Schafzucht für die Wollmanufakturen Platz zu machen. Alte Rechte wie das freie Jagen, Fischen und Holzsammeln in den Wäldern wurden abgeschafft. Und wenn die verarmten Massen dann bettelnd und stehlend durch die Lande zogen, wurden sie in Arbeitshäuser und Manufakturen eingesperrt, um sie mit Arbeitsfoltermaschinen zu malträtieren und ihnen ein Sklavenbewußtsein von gefügigen Arbeitstieren einzuprügeln.

            Nicht freiwillig gingen die meisten Menschen zur Produktion für anonyme Märkte und damit zur allgemeinen Geldwirtschaft über, sondern weil sie durch den Verlust Ihrer Felder, Wälder, Viehbestände genötigt wurden, sich wie Vieh auf die damals entstehenden Arbeitsmärkten zu prostituieren.

            Durch den frühkapitalistsich- absolutistische Geldhunger wurden Steuern und Abgaben monetarisiert und gleichzeitig exorbitant erhöht. Nicht für sich selbst mußten die Menschen “Geld verdienen”, sondern für den militarisierten frühmodernen Feuerwaffen-Staat, seine Logistik und seine Bürokratie. So und nicht anders ist der absurde Selbstzweck der Kapitalverwertung und damit der Arbeit in die Welt gekommen.

            Bald genügten monetäre Steuern und Abgaben nicht mehr. Die absolutistischen Bürokraten und finanzkapitalistischen Verwalter machten sich daran, die Menschen direkt als das Material einer gesellschaftlichen Maschine für die Verwandlung von Arbeit in Geld zwangsweise zu organisieren. Die traditionelle Lebens- und Existenzweise der Bevölkerung wurde zerstört; nicht weil diese Bevölkerung sich freiwillig und selbstbestimmt “weiterentwickelt” hätte, sondern weil sie als Menschenmaterial der angeworfenen Verwertungsmaschine herhalten sollte.

            Märkte gab es schon immer, das ist wohl wahr. Sie führten allerdings in allen präkapitalistsichen Gesellschaften, aus oben genannten Gründen, eine gesellschaftliche Randexistenz.

            Erst die Trennung von Produktion und Produzenten hat zum totalen Markt, ( indem fast alles und am Besten noch Atemluft und Sonnenschein, den Zwängen des Kaufens und Verkaufens unterworfen ist ) der sich heute zunehmend selbst zerstört, geführt.

            Produktion und Produzenten müssen zusammen kommen, um selbstbestimmt entsprechend den Notwendigkeiten zu produzieren und nicht für anonyme Märkte, die heute nicht mehr funktionieren, weil ganz einfach der Tauschwert bei Null liegt und dieser insofern keinen Geldwert mehr haben kann.

            Wer die Krise der permanenten Geldverwertung die sich vor unser aller Augen abspielt nicht wahr haben will, dem ist nicht zu helfen, der kann ja später seine Geldscheine, seine Riester-Rente oder Bausparkasse aufessen.

            3+
          • @Lucutus

            Ich habe Dich kennengelernt, als jemanden, mit dem man sich vernünftig auseinandersetzen kann. Was soll denn da wieder dieser subkutane, aber dafür umso aufdringlichere Antisemitismus. Diese unendlich alte Leier des Weltjudentums, die uns das Zins- nein, sogar das Zinseszinssystem aufgezwungen haben?
            Mit Erklärungsmustern solch geringen Erkenntniswertes beschränkst Dich nur selber.

            1+
    • @ Kunta
      Der Frau fehlt ein Rad. Das ist nämlich ab, könnte ich meinen.
      Ekelhaft, diese Hetze!
      Gruß MM

      1+
      • Jau, danke Dir MM!
        Wie die auch schon rummrennt! Mit so einem bescheidenen Harrreifen aus den Siebzigern, welchen damals vor alölem die ungeschickten, tüdeligen Mädels beim anstrengenden Turnen getragen haben.
        Wenn diese Person auftrtitt oder schreibt, ist mir diese Parallele nun sofort klar.
        Hetze ist anstrengend und eigentlich müßte man dafür auch geschickter sein.
        Mutteis tüdeliges Mädchen kannn das aber nicht, dafür sitzen ihre Haare.

        1+
    • KuntaKInte :

      Auflageneinbruch: Niedergang der deutschen (Springer) Presse setzt sich in QE2 rasant fort….

      Die neuen IVW-Zahlen bestätigen den Trend:

      Der Niedergang der Auflagenzahlen der Leitmedien erodiert stetig weiter..t. Überregionale Tageszeitungen wie Bild (minus 11,9 Prozent) und Welt (minus 10 Prozent) gehören zu den größten Verlierern. Dagegen kommen die taz (minus 2,3 Prozent) und die FAZ (minus 3,5 Prozent) vergleichsweise gut davon. Auch regionale Tageszeitungen wie das Boulevardblatt Kölner Express (minus 14,4 Prozent), die Berliner Zeitung (minus 11,1 Prozent) und der ebenfalls aus Berlin stammenden Tagesspiegel (minus 8,7 Prozent) bleiben vom Rückgang nicht verschont. Ganz hart getroffen hat es auch die Berliner Morgenpost mit einem Rückgang von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal……

      1+
  6. Das passt wohl nicht ganz zusammen xD
    Liberty + One Way…
    siehe Strassenschild
    (Was steckt dahinter?)

    1+
  7. Zuerst dachte ich an eine „Not-Lieferung“ der Fed an die COMEX, weil sie ihre Lieferverpflichtungen nicht mehr erfüllen kann („DEFAULT“), aber der „alte Goldpreis“ von $42,22 paßt nicht in dieses Thema.

    „Germany must have sent out an extra SOS to get their gold back!! to get their gold back!!

    6+
  8. Die Flüchtlinge, Neubürger und Profiteure kosten das Gold der Deutschen.

    6+
    • @Buhmann ,dafür steckt in JEDEM von ihnen Gott ! Öffnet man die Türen für die Neugeburten ,so öffnet man Gott! Gott belohnt dich dann ,mit HIV, Hepathitis,Rape und Messerung ! Er öffnet dein Herz , er öffnet deine Kehle ! Hallejulla !

      1+
      • 0177translator

        @Prack
        Namentliche Erfassung aller Deutschland-verrecke-Brüllaffen, und bei denen werden die Neubürger in Kost und Logis einquartiert. Jede einzelne Rechnung sollen gefälligst die Ignoranten zahlen. Heute kam im Videotext, wie jetzt die Krankenhauskosten im D-Land explodieren. Der Chef der Ausländerbehörde Beeskow, Ralf Müller, sagte mit vor 15 Jahren einmal, daß 50% der auf HIV getesteten Asyl-Afrikaner in seinem Landkreis (Oder-Spree) positiv sind. Er saß für die CDU im Kreistag und brachte das zur Sprache. Gleich wurde er als Leiter der Abh abgesetzt – politisch nicht mehr tragbar. Translator hatte in den letzten Jahren 5mal Kontakt mit ausl. Personen mit offener Tuberkulose – jedesmal die Androhung der Vorführung mittels blauem Taxi und silberner Acht vom Gesundheitsamt, wenn ich nicht zum Röntgen erscheine.
        Es ist keim Mythos, da läuft ein Masterplan zur Ausplünderung und zur Ausrottung der Biodeutschen. Aber auch des alten Europas. Denn eine Mischpoke, die nicht weiß, was Heimat bedeutet, die weder Fleisch noch Fisch ist, um es mit Heinrich Heine zu sagen, wird sich nicht wehren, wenn auf einmal, wie bei mir zu Hause im Oderbruch, Kohlendioxid (Carbon Caption Storage) verpreßt oder Schiefergas (durch Fracking) gefördert werden soll. Ständig wird einem ins Gehirn gefickt, daß Heimatliebe etwas Schmutziges sei, schlimmer als Sodomie.
        Ich glaubt ja gar nicht, wie ich die Russen beneide.
        Die haben ihr Gold nicht bei den Amis deponiert.

        3+
        • @Translator

          Die Krankenhauskosten explodieren, weil die Krankenhäuser heimlich still und leise fast allesamt privatisiert wurden. Es explodieren nicht nur die Krankenhauskosten, es explodieren auch die völlig unnötigen Operationen. Es explodieren ferner auch die Krankheiten.

          Wessen Existenz von der Zunahme von Krankheiten abhängig ist, der wird schon irgendetwas finden was ein völlig gesunder mensch für Beschwerden haben kann.

          Das ist so wie mit folgendem etwas ekligem Witz.

          Da kommt ein Typ zum Arzt und sagt Herr Dr. ich fühl mich irgendwie nicht gut, aber ich weiß nicht was es ist. Der Dr. macht diverse Untersuchungen, findet aber nichts. Der Dr. fordert darauf hin den Patienten auf seinen Darm auf dem Tisch zu entleeren. Der Typ ist vorerst geschockt aber der Dr. erklärt Ihm das wäre schon irgendwie in Ordnung. Der Typ tat was Ihm befohlen. Nun fordert der Dr. Ihn auf seinen Finger in den Haufen zu stecken und dann davon zu kosten.

          Iiiih sagt der Typ um Gottes Willen….Na bitte sagt daraufin der Arzt, da wissen wir ja schon was Ihnen fehlt…Appetitlosigkeit…..Da hab ich was für Sie, ich kenne da ein nettes Krankenhaus……………

          2+
          • @Krösus
            Na würde mich nicht wundern wenn die nun privaten Krakenhäuser (UZA lassen grüssen) sich als systemrelevant ansehen und von unseren Bankstern lernen … Gewinne privatisieren und Kosten verstaatlichen so geht der Raubtierkapitalismus wo Ego Trumpf ist. Das wird explodieren wie die Verfahren vor Schiedsgerichten. Auch dafür ist unser Ferkel und ihre Saubande verantwortlich … Leute denkt an den Sauspiess als Dank !

            4+
          • 0177translator

            @Krösus
            Ich hatte mich unpräzise ausgedrückt. Ich meinte die Behandlungs-Kosten für unsere Neuankömmlinge. In Tschetschenien, die Sprache dort ist Russisch, sind alles abgeschlossene Bergdörfer und Clans – die heiraten nur untereinander. Wie in Hinter-Anatolien, nur schlimmer. Aller verinzuchtet, verkrüppelt und krank. Wenn selbst die Moskauer Krankenhäuser kapitulieren, bekommen die jedesmal gesagt: „Geht nach Germanien, da werden Sie geholfen.“ Was auch so ist. Rein menschlich verständlich, was die verzweifelten Eltern angeht. Translator hat Arbeit, muß ran. Du solltest mal sehen, wie Kinderstation und Kinder-Chirurgie im Klinikum Frankfurt (Oder)-Markendorf stets gut gefüllt sind. Allesamt prioritäre teure Notfälle, wo die hiesigen Kinderärzte sich erst mal die Haare raufen. Ärgerlich an der Sache ist nur, daß der gesetzliche krankenversicherte deutsche Michel, was die Versorgung angeht, wesentlich schlechter gestellt ist als Knackis oder Asylis, letztere werden wie Privat-Patienten behandelt, elend lange Wartezeiten gibt es da nicht. Deshalb ist eine private Krankenversicherung der einzige unverschämte Luxus, den ich mir (400 € im Monat) erlaube.

            2+
            • @0177translator

              http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/80219-regierung-plundert-gesundheitsfonds

              Bereits beschlossen: die Krankenkassen werden noch in diesem Jahr die Zusatz-Beiträge um 1,5% erhöhen, damit auch die willkommenen Asylforderer dringend notwendige Zahn-Implantate, neue Hüftgelenke und die nachziehenden Eltern und Großeltern aus dem Hindukusch endlich eine Graue Star-OP erhalten.

              4+
            • 0177Translator

              Es ist in der Tat ein himmelschreiendes Unrecht, hiesige Bürger schlechter zu stellen als Zugewanderte die mit keinerlei eigener Leistung zur Schaffung hiesiger medizinischer Infrastruktur beigetragen haben.

              Aber das ist politisch gewollt, nicht aus moralischen humanen Gründen—-schließlich ist es nicht human die eigenen Bürger schlechter zustellen—–sondern aus Gründen politischer Zweckmäßigkeit. Schließlich steht fest, solange sich der Pöbel prügelt kann man sich in den Chefetagen lächelnd zurück lehnen.

              1+
  9. Waffen und Kriegsvorbeeitungen wollen eben auch bezahlt sein. Und was sollen die entsprechenden Lieferanten und Finanziers auch mit diesen Zahlen im PC oder Papierlappen, die können sie sich ohnehin schon selbst zuteilen.
    Da ist Gold schon besser.

    6+
  10. offtopic
    Unser Ferkel bediehnt ihre zukünftigen Wähler :
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/03/regierung-entnimmt-fuer-fluechtlinge-eine-milliarde-euro-aus-gesundheits-fonds/
    Der Irrsinn steigert sich noch … und zwar täglich !!!

    9+
    • Die Zerstörung des Sozialsttaates ist und bleibt das Ziel und wird agendamäßig und volksveräterisch voran getrieben.

      4+
      • Uuuups … da schlug der Blitz mal anna richtigen Stellen ein … GS zahlt Strafe ich lach‘ mich schief (http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Wegen-Fed-Leak-Goldman-Sachs-zahlt-weitere-Millionenstrafe-5018212)

        2+
      • KuntaKInte :

        So ist es , da alle Politiker dieser Welt wissen das das Altersheim auf der nördlichen Halbkugel nicht finanzierbar ist (mal ganz abgesehen von dem Erhalt der Infrastruktrur etc.) haben die Zentral.-u. Notenbanken den Elitenauftrag mittels Geldflut das Sytem so lange wie möglich am Laufen zu halten aber bei passender Gelegenheit ist jeder Vorwand ( Börsencrash, Krieg,Ökokatasrophen ) recht um einen radikalen Kursschwenk Richtung NWO umzusetzen …..

        Wie sagte Greenspan schon fast philosophisch : Die Nationen produzieren nur noch Defizite wo man eigentlich Gewinne machen sollte ,,,dabei kommt nach neuesten Erhebungen das Weltwirtschaftswachstum in QE 2 bei optimistischer Berechnung vielleicht auf 1% ,von mal angepeilten 2,5 % …der Code blue ist nur noch eine Frage der Zeit ….

        4+
  11. Lieber Krösus,
    Ihre Analyse ist die einzig richtige! Nur möchte man diese nicht so gerne hören.
    Viele Grüsse

    2+
  12. @Goldliebling

    Dass Du meine Analysen hören kannst mus ein Naturwunder sein, wie machst du das bloß ? Alle anderen können die nur lesen ?

    1+
  13. @trompeter – moch weiter so .
    Des passt scho :-)

    1+
  14. @translator

    Kannst Du das alles hier übersetzen? Und noch ne Frage: Ziehst Du in das Haus, welches Dein Vater (für Dich) zurück gekauft hat?

    1+
    • 0177translator

      @Thanatos
      „Rot, teurer Freund, ist alle Theorie,“ würde Mephistopheles wohl zu Karl Marx sagen, „doch grün des Lebens gold’ner Baum.“ Hab mal einen Übersetzungs-Vergleich gemacht. Der schönste Goethe-Übersetzer in Rußland war übrigens der Pasternak. Weil er aber wegen seines Dr. Shiwago bei der Obrigkeit in Ungnade gefallen war, kennen die meisten Russen nicht seine Übersetzung des Faust – die kam erst in den späten 80ern in die sowjetischen Schulen.
      Und in das andere Haus muß ich umziehen. Hab eine Nutzungsuntersagung mit Abrißverfügung an der Backe für das Haus, in dem ich noch wohne. War eine Intrige der Kreisverwaltung gegen meinen Vater, um ihn klein zu kriegen, weil er sich als Dorf-Bürgermeister gegen die Gemeindegebietsreform wehrte. Das war ein Hirnfurz vom Innenminister Schönbohm (Brandenburg) gewesen, der hat viel Schaden angerichtet. Haben Vater’n und meine Familie in der Märkischen Oderzeitung, in der BILD-Zeitung und im Regional-Fernsehen mit Dreck überschüttet. Lief eine widerliche Schmier-Kampagne, wie die Engländer sagen. Bin auf GEZ-Maulhuren seitdem Zeit nicht gut zu sprechen. Wer auf den Befehl „Faß“ einen anderen in den Arsch beißt, ist in meinen Augen kein Mensch, sondern ein Köter.
      Aber lassen wir das Thema, das führt sonst zu weit.
      Anfrage an Sender Jerewan: „Kommen Maulhuren-Journalisten in den Himmel?“ Antwort: „Im Prinzip nein, aber Gottes Gnade ist grenzenlos.“

      4+
      • @Tranlator ,sowas kenne ich ! Unser BM und Genossenschaftsbauvorsitzende trieb dies auch mit uns ! Aber nach mehreren Glasschäden (Türen ,Fenster ) und Projektilöffnungen an seinem Privatgebäude ist dieser nach Düsseldorf weggezogen . Man muß halt immer ein Stück weiter gehen als der Gegner(die Gegner). Der alter Täve tat dies auch !

        1+
  15. https://giphy.com/gifs/xTiTnIjLbfJqGoTlh6
    Video: Freundliche Begrüßung Angela Merkels von Giphy

    1+
  16. Merkel: Anzeige wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung
    03.08.2016

    Bundeskanzlerin Merkel wurde wegen des Verdachts auf Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung (§ 129a Abs. 5 Satz 1 und § 129b Abs. 1 Satz 2 erste Variante StGB) angezeigt.

    Zur Sach- und Rechtslage

    URL: § 129a Abs. 5 Satz 1
    URL: § 129b Abs. 1 Satz 2 erste Variante StGB

    Von René Schneider

    A. Sachverhalt.

    Die Beschuldigte ist Kraft Amtes verantwortlich für die sogenannte „Flüchtlingspolitik“ der Bundesregierung, insbesondere ist die Beschuldigte dafür verantwortlich, daß schon weit über 1,5 Millionen selbsternannte „Flüchtlinge“ ohne Visa und größtenteils völlig unkontrolliert und illegal in das Bundesgebiet einreisen – oder das Bundesgebiet durchreisen – konnten.

    In der sogenannten Migrantenwelle, welche schon länger als ein Jahr Deutschland und Europa überschwemmt, befinden sich offenkundig nicht nur

    echte“ Asylberechtigte gemäß Artikel 16a Abs. 1 GG und
    „echte“ Flüchtlinge im Sinne des Abkommens über die Rechtstellung der Flüchtlinge vom 28. Juli 1951 in der Fassung des Protokolls vom 31. Januar 1967,

    sondern auch illegale Einwanderer, ausländische Schwerverbrecher und Terroristen.

    Die österreichische „Kronen-Zeitung“ vom 18. November 2015 verdeutlichte das mit einer Graphik: „IS-Killer reiste 3200 km zum Attentat“ (von Syrien durch Deutschland nach Paris).

    Quelle/URL: “Kronen-Zeitung” vom 18. November 2015,
    http://www.krone.at

    In dem Zeitungs-Artikel „Herbst der Kanzlerin. Geschichte eines Staatsversagens“, von Stefan Aust und Manuel Bewarder, in: „Die Welt” vom 9. November 2015, wurde die zeitliche Entwicklung der sogenannten „Flüchtlingskrise“ sehr ausführlich beschrieben.

    URL: http://www.welt.de

    Hinzu kommt eine allgemein bekannte Erklärung der Beschuldigten, welche während einer Sitzung ihrer Bundestagsfraktion vom 22. September 2015 sagte: „Mir ist es egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt einmal da.“

    B. Objektiver Tatbestand.

    Die Unterstützung einer terroristischen Vereinigung ist eine zur Täterschaft verselbständigte Beihilfe eines Nichtmitgliedes dieser Vereinigung. Tatbestandsmäßig ist nur eine Handlung, die als Förderung, Stärkung oder Absicherung des spezifischen Gefährdungspotentials der terroristischen Vereinigung wirksam und der Organisation vorteilhaft ist, auch wenn diese den Vorteil tatsächlich nicht nutzt (Fischer, StGB, 63. Aufl. 2016, § 129, Rdnr. 30, m.w.N.).

    Die Unterstützung muß nicht speziell die organisatorische Struktur der Vereinigung fördern, sondern kann auch die Tätigkeit oder den Zweck der Vereinigung betreffen (wie vor).

    Ganz fraglos und völlig unbestreitbar nutzen offene Staatsgrenzen – hier: die deutschen Außengrenzen – und unterlassene Einreisekontrollen jeder (!) Terror-Organisation, die nach Deutschland eindringen und hier operativ tätig werden will. Ebenso gehört dazu die Nutzung Deutschlands als sicheres Durchreiseland oder als sicheres Versteck für die operativ tätigen Mitglieder der ausländischen Terror-Organisation.

    C. Subjektiver Tatbestand.

    Für den subjektiven Tatbestand genügt bedingter Vorsatz, und dieser läßt sich mit dem Ausspruch der Beschuldigten nachweisen: „Mir ist es egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt einmal da.“

    Bedingter Vorsatz kommt in Betracht, wenn der Täter die Tatbestandsverwirklichung weder anstrebt noch für sicher, sondern nur für möglich hält (Fischer, § 15 StGB, Rdnr. 9, m.w.N.). Das ist nicht der Fall, wenn der Täter nur „bewußt fahrlässig“ handelt.

    Nach der Rechtsprechung des BGH ist der bewußt fahrlässig Handelnde mit der als möglich erkannten Folge nicht einverstanden und vertraut deshalb auf ihren Nichteintritt, während der bedingt vorsätzlich Handelnde mit dem Eintreten des Erfolges in dem Sinne einverstanden ist, daß er ihn billigend in Kauf nimmt (wie vor).

    Das „billigende in Kauf nehmen“ setzt voraus, daß der Täter den Erfolgseintritt „als möglich und nicht ganz fernliegend erkennt“ (aaO, Rd. 10a m.w.N.). Dabei hat der Begriff des Billigens einen über die allgemeine Sprachbedeutung hinausgehenden Anwendungsbereich: Der Täter billigt auch einen an sich unerwünschten, aber notwendigen Erfolg, wenn er sich mit ihm um eines erstrebten Zieles willen abfindet, wenn er die mögliche Folge hinzunehmen bereit ist oder aus „Bedenkenlosigkeit und Gleichgültigkeit“ die Folge in Kauf nimmt, ausreichend ist jedenfalls, wenn dem Täter der als möglich erkannte Erfolg gleichgültig ist (wie vor). Bei besonders schweren Gewaltdelikten bzw. bei besonders gefährlichen vorsätzlichen Gewalthandlungen kann das kognitive Element so weit im Vordergrund stehen, daß ein voluntatives „Vertrauen auf einen glücklichen Ausgang“ der Annahme bedingten Vorsatzes nicht entgegensteht (aaO, Rdnr.10b, m.w.N.).

    Nach alledem ergibt eine Gesamtschau und Abwägung aller Aspekte, daß der Beschuldigten ihre konkrete „Flüchtlingspolitik“ so wichtig ist, daß sie darüber die abstrakte Gefahr des ausländischen und internationalen Terrorismus’ ebenso ausblendet wie die konkrete Tatsache, daß ausländische Terroristen infolge der sicherheitsgefährdenden „Willkommenskultur“ mit ihren offenen Grenzen Deutschland wahrscheinlich schon lange als Einreise- und Durchreiseland bzw. als sicheres Versteck und als Basis für terroristische Operationen im In- und Ausland nutzen. Die Terror-Anschläge von Paris (2015) und Ansbach (25. Juli 2016) bestätigen diese realistische Betrachtungsweise.

    4+
  17. # 124 Lachnummer ! 3. August 2016 – 22:10 0
    An den Traumtänzer , Nichtwisser und Falschmeldungverbreiterer Rene Schneider :
    Zur Sach und Rechtlage ( ohne s ) :

    Wir Menschen erklären, dass wir keinem der obigen Rechtssysteme oder deren Auswirkungen mittels vermuteter Verträge unsere Zustimmung erteilen und weisen
    diese unter Offenlegung und Bekanntmachung zurück. Jegliche Verträge hieraus
    sind null und nichtig. Ebenso wird die Rechtmäßigkeit der nachfolgenden „Institutionen“ und „Rechtssysteme“ zurückgewiesen und ihre Selbstermächtigung, wirkliche Menschen in ihren künstlichen „Syste-men“ zu erniedrigen und zu versklaven. Diese sind allesamt rechtungültig,
    null und nichtig:

    -Court of Rota: Supreme Court of all Courts -Admiralty Law -Law of the Holy See
    -Court of 12 Protonotary (eingesetzt von Papst Pius X.) -Kanonisches Recht -Rabbi
    of a Talmud-Court -12 Stämme vom Hause Menasse -Schwarze Khasaren und Venezianische Adelsfamilien -sämtliche Banken inkl. BIS -CROWN CORPORATION -BAR Association -UCC

    Wir Menschen unterliegen keiner rechtlichen Verpflichtung oder Haftbarkeit gegenüber einer der obigen Institu-tionen und Rechtssystemen oder deren Auswirkungen auf angebliche bestehende Verträge und weisen diese unter Offenlegung und Bekanntmachung zurück. Jegliche vermuteten Verträge hieraus sind null und nichtig.

    Und das wichtigste schlechthin :

    Auflösung des Römischen Rechts: Seit dem 21. Juni 2011 ist die Romanus Pontifex offiziell aufgelöst, über Ritus Mandamus und Ritus Probatum; öffentlicher Eintrag
    Nummer 983210-331235-01004. Hiermit ist alle Rechtsprechung des Römischen Reiches auf der Erde null und nichtig. Alle Cestui Que Vie -Trusts sind seit dem
    15. August 2011 über den Ritus Probatum Regnum und Ritus Mandamus aufgelöst. (Öffentlicher Eintrag des Doku-mentes Nummer 983210-341748-240014) Dies
    beinhaltet die Auflösung des Trusts und Amtes bekannt als Aeterni Regis, und als
    die „Ewige Krone“ oder „die Krone“ nebst all ihrer Ablegern, die Beendigung aller Sied-lungsurkunden (settlement certificates), Geburtsurkunden, Sterbeurkunden,
    der Bonds und Ansprüche (claims) einschließlich der Autoritäten der Bank for
    International Settlements (BIS = Zentralbank der Zentralbanken) Goldene Regel als höchstes Gesetz:
    „Alle Menschen sind ausgestattet mit universellen Rechten und niemand steht
    zwischen ihnen und dem Schöpfer. Nichts steht über diesem Gesetz.“ Für uns
    Menschen ist dieses bis zu seiner Widerlegung das alleinig gültige Gesetz!

    Glauben Sie Rene Schneider Angela Merkel wüßte das alles nicht ?
    Das Kriegsrecht wird per Ungültigerklärung ( Abatement ) ausser Kraft gesetzt und fertig ist der Lack.

    Angela Merkal kann vor kein irdisches Gericht gestellt werden , und das weiß sie !

    4+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Der nächste griff ins Klo „unserer“ bundesreg. Eine solche...
  • catpaw: Die Bundesbank hat durch die Target II Salden ein Guthaben con ca 800 Mrd angehäuft.Normalerweise sollte das...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Wenige Tage nach dem b7lderberger „meeting“ im juni…trat...
  • Thanatos: @Meckerer So war es in Indien auch 2013, als sich die Nachfrage nach Silber glatt verdoppelte....
  • Klapperschlange: Der Artikel liest sich wie ein Beitrag im Wallstreet-Journal: „Ben Bernanke prüft in Fort Knox...
  • Meckerer: @Randnotiz Was werden die vielen Gold-/Silber-Schmieden und Edelmetallfreunde in Indien (zwangsläufig)...
  • Thanatos: @Goldkiste So ist es, es reicht ein Funke. Inzwischen lässt sich ja selbst der Mainstream dazu herab, die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter