Anzeige
|

Goldkartell verschafft sich Zugang zu Indiens Goldreserven

China kauft Gold lieber heimlich (Foto: Zentilia - Fotolia.com)

Aus alt mach neu? Indien tauscht echtes Gold gegen Goldforderungen.

Im Rahmen eines Gold-Swaps soll altes Gold der Indischen Zentralbank gegen Gold in vermutlich westlichen Tresoren getauscht werden.

Offiziell heißt es, die Reserve Bank of India (RBI) wolle ihre Goldreserven erneuern. Älteres Gold, das nicht den modernen Qualitätsstandards in Sachen Reinheit und Form entspricht („London Good Delivery“), soll gegen neue Barren ausgetauscht werden. Das meldet The Economic Times. Das Medium beruft sich dabei auf Händler, die mit der Angelegenheit vertraut seien.

Das brisante an der Geschichte: Es soll ein Gold-Swap stattfinden, bei dem Gold aus dem RBI-Goldspeicher im indischen Nagpur gegen Goldbestände an einem anderen Ort getauscht werden sollen. Fachbegriff: Loco Swap (Location Swap oder Ortstausch). Indien wird also Gold aus den eigenen Tresoren abgeben und sich darauf verlassen müssen, dass dafür anderes Edelmetall in ihrem Auftrag an anderer Stelle eingelagert ist, zum Beispiel bei der Bank of England in London. Indien tauscht somit physischen Gold gegen Goldforderungen.

Nachdem in den vergangenen zwei Jahren tonnenweise Gold aus amerikanischen ETF-Verkäufen aus dem Westen in den Osten gelangte (Goldreporter berichtete), könnte dies ein Weg für das „Goldkartell“ rund um die amerikanischen Bullionbanken sein, diese Migration teilweise rückgängig zu machen. Für Aufmerksamkeit sorgte zuletzt ein Golddeal von Goldman Sachs mit der Zentralbank Ecuadors. Die US-Investmentbank lieh sich ebenfalls im Rahmen eines Swap-Geschäftes 466.000 Unzen Gold von dem südamerikanischen Staat (Goldman Sachs leiht sich 14 Tonnen Gold von Ecuador).

Indien besitzt nach offiziellen Angaben Goldreserven im Umfang von derzeit 557,7 Tonnen. Die RBI erwarb 2009 insgesamt 200 Tonnen Gold aus Beständen des Internationalen Währungsfonds (Goldreporter berichtete). Man muss allerdings davon ausgehen, dass dieses IWF-Gold nie indischen Boden gesehen hat. Die Goldbarren wurden vermutlich nur buchhalterisch an Indien übertragen und physisch nicht bewegt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gefälschte Goldmünzen sicher erkennen: Der Falschgold-Report

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=43284

Eingetragen von am 2. Jul. 2014. gespeichert unter Asien, Banken, Gold, Indien, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

12 Kommentare für “Goldkartell verschafft sich Zugang zu Indiens Goldreserven”

  1. Wenn die Inder sich auf diesen Deal einlassen, dann muss ich an deren gesunden Menschenverstand zweifeln.
    „London Good Delivery“!? Dass ich nicht lache! bei physischen Gold kommt es nur auf das Feingewicht an, es ist egal in welcher Form es vorliegt und sei es in Schmuckform.
    Anscheinend geht den Bankstern das Gold aus um den Preis zu drücken.

    0
  2. LottoSpieler

    Das Goldkartell scheint sich auf das Unvermeidbare vorzubereiten:
    erst der Raub der ukrainischen Goldreserven, dann der Gold-Deal
    zwischen Goldman&Sachs und Ecuador, und jetzt Indien.

    Die BRICS-Staaten haben ihr Treffen auf den 14.-16. Juli 2014
    verschoben, bei dem China offiziell bekanntgeben wird, daß in Konkurrenz
    zum korrupten IWF/der USA-dominierten Weltbank China eine eigene
    Weltbank mit einem Startkapital von umgerechnet 100 Mrd. US-Dollar
    gegründet wird.

    Daß eine neue Weltleitwährung (YUAN) als Sicherheit und echtem Gegenwert
    eine gewisse Gold-Deckung voraussetzt, wird den „ahnungslosen“ Westen
    überraschen…auch die aktuellen Zahlen über Chinas tatsächliche
    Goldreserven in xx-tausend Tonnen Gold.

    http://www.magazineins.com/china-plant-eigene-weltbank/

    Daß Indien zum jetzigen Zeitpunkt seine Goldreserven leichtfertig an
    das westliche Goldkartell „verleihen muß“, kann man auch so interpretieren,
    daß die FED-Feuerwehr sich zum Löschen eines aufkommenden, finanziellen
    Flächenbrandes noch ein paar Eimer Lösch-Wasser in den Keller stellt.

    Ob das ausreicht?

    In der Zwischenzeit geht der CEO Jamie Dimon (J.P. Morgan) wegen
    Lungenkrebs in’s Hospital zur Chemotherapie; in seinem Brief an die
    Angestellten bedankt er sich für die ausgezeichnete Arbeit und Mithilfe
    bei der Preisdrückerei/ Manipulation der Edelmetalle…
    http://www.silverdoctors.com/jpms-jamie-dimon-diagnosed-with-throat-cancer-to-begin-chemo-radiation/#more-44450

    Ich wünsche ihm baldige Genesung.

    0
  3. Wenn das, das indische Volk erfährt wird es sehr gefährlich werden, da versuchen sie auf jede Art Gold zu kaufen und auf der anderen Seite Verkauft die Regierung das Gold, was dem Volk gehört! Das ist Betrug am Volk !!! Egal was sie als Ausrede bringen.

    0
  4. Tja, der lange Am der rothschildschen Kriegsgewinnler-Bande reicht eben um die ganze Welt.
    JEDER Staat ist halt verschuldet und abhängig von seinen Gläubigern.
    Die Staaten hängen ALLESAMT in der Fiatwährungs-Kreditfalle.
    Das ist schon seit langem so.
    Niemand beißt die Hand, die ihn füttert (sprich: politisch am Leben erhält).
    Und nur, weil Indien sich politisch vom British Commonwealth unabhängig gemacht hat, gilt das noch lange nicht für seine Abhängigkeit von den Banken.
    Egal, wer die Kredite vergeben hat oder wo derjenige seinen Sitz hat – am anderen Ende sitzen IMMER dieselben (Auserwählten).

    0
  5. Peter Drechsler

    Die 6 ,in privatbesitz befindenen Banken,ihre Ceos und sonstigen Besitzer,lassen jeden Mafiaboss ,wie ein neugeborenes Baby erscheinen.USA die axis of evil. God save the devil.

    0
  6. „Offiziell heißt es, die Reserve Bank of India (RBI) wolle ihre Goldreserven erneuern“, ist das irgendwie verifizierbar? Oder nur eine „Beruhigungsnachricht“ in Hinblick auf den 14. – 15.07?
    Andererseits sind 200 Tonnen auch viel zu wenig um gegenzuhalten…..

    0
    • Datum: 14. Juli 2014 und die ‚magic „7“‚

      7 Jahre nach der letzten Finanzkrise (2007) …
      folgt der „finanzielle Reset“ (Christine Lagarde auf einer IMF-Pressekonferenz im Januar 2014)
      http://www.youtube.com/watch?v=woCXmGLyl9k

      7. Monat (Juli)

      2014: (2×7 = 14)

      2014: 2+1+4 = 7

      Ab Mitte Juli startet das Szenario,- der 20.7.2014 ist ein
      Sonntag, also ideal für ein paar anschließende Bank-Feiertage.

      Also ein echtes „Illuminati-Wochenende“…

      0
      • :) Aber die Idee, dass das jetzt die 7 schlechten Jahre waren ist kühn. Das waren die 7 guten.

        0
  7. Wechsel von Gold zu Schuldscheinen… xD wie intelligent..
    Scheint denen wirklich das Gold auszugehen, im Westen.

    0
  8. 0177translator

    Ein „loco swap“ also. Heißt „el loco“ nicht auf Spanisch „der Behämmerte“?

    0
  9. Tausche altes (echtes) Gold gegen Papier.
    Eine Weile geht es gut.
    Das erinnert mich an die alten Römer.
    Überall Legionäre , zu viele Importe , aufgeblähter Staatsapparat –
    weit und breit niemand den sie überfallen können (Kriegsbeute).
    Immer mehr Kupfer , Bronze und Nickel wurde in die Silbermünzen gemischt.
    Niemand wollte die neuen Münzen mehr.
    Das Staatswesen kollabierte.
    Das erinnert mich irgendwie an heute.

    0
    • 0177translator

      @Bauernbua
      Nach dem 3. Peloponnesischen Krieg war es ähnlich. Sparta hatte Athen niedergerungen, aber die Spartaner hatten Münzen aus Blei statt EM, und alle mußten diese im Handel akzeptieren. Bis sich alles (ehem. Verbündete sowie Feinde) zusammenrottete und unter Führung des Epaminondas von Theben Sparta den Garaus machte. Hochmut kommt vor dem Fall.
      Indien hat Atomwaffen. Und Trägermittel auch. Mit Ländern wie Indien und Rußland würde ich keine dummen Scherze treiben.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Spontaner Gast: Auch ICH freue mich, dass es noch keine FINALEN Kurse gibt/geben wird. Das dauert noch ! ICH hoffe...
  • Podiceps cristatus: Davon ist tatsächlich auszugehen.
  • Podiceps cristatus: Einverstanden !
  • Thanatos: @0177translator Ja, sorge Dich um Deinen alten Vater, ich finde das fabelhaft. Mir ist es nicht mehr...
  • Podiceps cristatus: Mit „natürliche Feinde“ meine ich selbstverständlich die Bankster.
  • Podiceps cristatus: @Toto: ich bin dankbar für jede Meinung die von der meinigen abweicht. So ergeben sich andere...
  • schlaumeyer: @Toto!Danke!Sie haben Recht!
  • hasenmaier: Zum heutigen Independence Day : 1: Cameron tritt ab (Nach mir die Sintflut) u. die City of London hüllt...
  • Force Majeure: Drecks -TTIP, Danke den Briten! Frau Len Pen hat sich bei den Briten bedankt und wird nächstes Jahr...
  • Force Majeure: Hallo liebe Leute, komme gerad zum Lesen und möchte nur sagen, dass ich Euch gut leiden kann: Der...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter