Anzeige
|

Griechenland-Premier verspricht, Schulden zurückzuzahlen

Bei seinem Treffen mit der deutschen Bundesregierung hat der griechische Ministerpräsident Antonis Smaras um Aufschwub bei der Umsetzung der geforderten Reformen gebeten. Auf die Frage, ob Griechenland seine Schulden zurückzahlen werde, antwortet er in einem Interview mit der Bild-Zeitung: „Natürlich werden wir unsere Schulden zurückzahlen, ich verspreche es“. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=25543

Eingetragen von am 23. Aug. 2012. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

8 Kommentare für “Griechenland-Premier verspricht, Schulden zurückzuzahlen”

  1. Genau! Man sollte den Griechen noch mehr Kohle geben und immer brav am Pc alle Popups beantworten… Zitat Homer Simpson: „Der hüpfende Pinguin möchte meine Kreditkartennummer haben… Das ist fair!“

  2. Denen kann man nicht mehr trauen ,
    es beginnt das gleiche Spiel .
    Zusagen machen , tricksen und täuschen.
    Warten bis die nächsten Milliarden überwiesen werden und dann nichts
    einhalten.
    Und das geht so weiter bis zum Ende ,
    oder stoppt unser Gericht endlich den Wahnsinn ???

  3. Smaras will sogar 10 MRD zurückzahlen, und braucht weiter Geld? bisher konnte die Troika keine Fortschritte erkennen. warum also soll man weiteren Sparzielen noch Glauben schenken? es kommt mir so vor, dass voll auf Zeit gespielt wir, in der Hoffnung dass der ESM mit unbegrenzten Billionen um sich feuert. dass allerdings währe völlig Bescheuert, ihr Rettungshelden.

  4. Waere damals als Kriegserklärung gewertet worden,wir haben als Deutsche keine Freund!Warum also welche kaufen?

    • 0177translator

      @Heiko
      Da gibt es eine historische Parallele. Napoleon hatte als Kaiser von Frankreich für 2 Mio. Goldfranc Getreide auf Pump von Algerien bezogen. Als dann Jahrzehnte später der Herrscher von Algier den anwesenden französischen Gesandten fragte, wann denn nun mit der Zahlung/Rückzahlung des Betrags zu rechnen sei, bekam er nur eine schnoddrige Antwort, so daß er dem Gesandten den Fliegenwedel über’s Gesicht zog – der berühmte „Schlag mit dem Fliegenwedel“.
      Fazit: Französistan packte die Gelegenheit beim Schopf, man war beleidigt, weil man beleidigt sein wollte, erklärte Algerien den Krieg und annektierte es. Erst hundert Jahre später konnte Algerien sich befreien, wofür es mit 1 Mio. Toten bezahlte. Aber hundert Jahre wurde das Land ausgebeutet und ausgeplündert.
      Deutschland erinnert mich an den Orden der Tempelritter, bei denen waren auch alle verschuldet. Und im 14 Jahrhundert wurde dann das Schuldenproblem ganz elegant gelöst. Auf Druck von König Philipp dem Schönen von Frankreich, der den deutschen Papst erpreßte, wurden die Templer zu Ketzern erklärt, gejagt, verfolgt, umgebracht und enteignet. Und das ganze Adelsgesocks (Staaten inklusive) war fein die Schulden los.
      Fazit: Als Gläubiger lebt man erst recht gefährlich.

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Boa Die leben gefährlich, die Saudis. Der Legende nach soll Putin dem Erdogan nur Stunden vor dem...
  • Klapperschlange: @Silbersurfer “Ich will ja nicht sagen, dass ich morgens nach dem Aufstehen etwas träge bin, aber...
  • Taipan: Na also. Meine geplante Aktie macht mich reich, für weitere 5Kg. http://mobil.n-tv.de/wirtsc...
  • Taipan: Ganz schlecht. Zum Glück ist auch der Euro rauf. Nun werden Shorts gekauft und die werfen Gold vor...
  • SilverSurfer: Da hat gestern John Williams ja ganze Arbeit geleistet im Goldmarkt
  • Boa-Constrictor: Das Außenhandels-Defizit der USA dürfte ebenfalls immer weiter steigen (2016: $481,6 Milliarden,...
  • Watchdog: „Financial (Fake) Times“: „Verkauft schnell Eure Bitcoin, weil…“ Folgerichtig...
  • Thanatos: Meinen Respekt! Das muss man der Finanzindustrie ja lassen – immer auf der Höhe der Zeit: Jetzt kann...
  • Klapperschlange: @Asterix „BITCOIN hat man nach der Geburt wohl dreimal hochgeworfen, aber nur 2 mal...
  • Klapperschlange: @0177translator Das wundert mich gar nicht! In meinem nordkoreanischen Kalender „dallyeog...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren