Anzeige
|

HSBC: Goldpreis könnte bei Brexit explodieren

Image relative to politic relationships between Europe Union and United Kingdom. National flags on concrete textured backdrop. Brexit theme

Bereits jetzt schon sichern sich Briten mit Gold gegen den möglichen Brexit ab (JEGAS RA – Fotolia.com)

Die britische Investmentbank rechnet mit einem starken Goldpreis-Anstieg sollten die Briten am 23. Juni für den EU-Austritt Großbritanniens abstimmen.

Bereits jetzt berichten internationale Goldhändler wie Coininvest über eine steigende Goldnachfrage in Großbritannien. Zurückgeführt wird dies auch auf Unsicherheiten der Briten bezüglich ihrer künftigen Zugehörigkeit zur Europäischen Union.

Die Analysten der britische Großbank HSBC erwarten sogar, dass der Goldpreis eine ordentliche Rally hinlegen könnte, wenn sich das Land im Referendum am 23. Juni für den EU-Ausstieg abstimmt. Denn Gold sei neben dem Schweizer Franken eine effektive Absicherung für die finanziellen Risiken eines möglichen Brexit.

„In seiner wahrgenommenen Eigenschaft als ’sicherer Hafen‘ bewegen sich der Schweizer Franken und Gold oft in einer Richtung. Eins stärkerer Franken könnte indirekt auch Gold unterstützen“, so das HSBC-Urteil laut Business Insider.

Und weiter: „Wie der Franken würde wahrscheinlich auch Gold im Fall eines Brexit von der beträchtlichen Nachfrage nach „sicheren Häfen“ profitieren.“

Die Bank sieht auf der anderen Seite keine größeren Abwärtsrisiken für Gold und Franken, sollte der Brexit ausbleiben. Im anderen Fall sei eine Flucht der Briten aus dem Britischen Pfund und dem Euro wahrscheinlich.

Generell sehen die HSBC-Analysten ein Goldpreis-Potenzial von 1.300 US-Dollar pro Feinunze in diesem Jahr. Der schwächere US-Dollar, die globalen Risiken und die moderate Erholung des Ölpreises seien positiv für Gold – ebenso wie die zunehmende Vorsicht der Fed bezüglich einer Fortsetzung der Zinswende in den USA.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58097

Eingetragen von am 27. Apr. 2016. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, Goldpreis, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

82 Kommentare für “HSBC: Goldpreis könnte bei Brexit explodieren”

  1. Es wird keinen „Brexit“ geben…..

    13+
    • @nemesis
      Die wären auch blöd. Haben jetzt schon alle Rechte und kaum Pflichten.
      Und was der Goldpreis mit England zu tun hat, ist Verschwörungstheorie. Der Preis wird nun in China gemacht, bis auf weiteres und China, das ist weit.

      13+
      • Irgendwie muss ich an die letzte Bundestagswahl denken, in dem die AfD von 18:00 Uhr bis 0:00 Uhr bei 4,9% verharrte.
        Am nächsten Morgen hiess es AfD 4,7%.
        Ein Schelm der Böses denkt ^^

        6+
        • …war damals schon unglaubwürdig, wird bei der nächsten Show so nicht mehr möglich sein.
          Hurra, es lebe die Stimmabgabe. Ist die Stimme einmal abgegeben, ist der Bürger (seine) macht_los. Wer kümmert sich schon um etwas, das tot ist? Man wirft die Stimme ja nicht umsonst in die Wahl_urne. Da bewegt sich goar nix mehr… Forget (Brex)it!

          1+
          • maß_voll – sog i jo dauernd :
            “ Die „Mächtigen” spielen ka Rolle. Sie wären der Mehrheit hoffnungslos unterlegen. De eigentliche Macht wird von denjenigen ausgeübt, die die „Mächtigen” legitimieren. Es san de vielen Menschen, de in blinder Obrigkeitshörigkeit ihre Stimme abgeben und anschließend stumm zusehen, wie in ihrem Namen Leid und Elend verbreitet werden.
            Die meisten ham dabei net amoi a unguates Gefühl dabei. Viele applaudieren a noch und verteidigen de Verbrechen, die Staat und Regierung in ihrem Namen begehn “ .
            Des kann ma net oft gnua wiedaholn . Mia wissn´s eh , aber es san hoit imma neue Leser dabei – vielleicht geht denen a Lichtle auf !

            5+
            • Genau. :-)
              Und es is mir so SCH_E_I_SS_EGAL, wie’s uns nennen.
              Gerne Wutbürger,
              neurechts,
              Verschwörungstheoretiker,
              Populist,
              linksextremer Anarchist und Systemkritiker,
              mir doch sch***wurscht, den ganzen Massenmedienkas hört, schaut und zoid doch eh bald koana mehr, dann is a scho wurscht wos de sogn.
              Sollen so oft links und rechts schrein bis eana ganz schwindlig is. Den Mist durchschaun’d Leid schee langsam.

              Der vernünftigste Weg lässt sich weder in die extrem linke noch in die extrem rechte Schublade pressen. Aber genau des is die Taktik von denen. Ansichten immerzu polar darstellen, auf schwarz und weiß reduzieren, und dann das als dumm und einseitig hinstellen und gegeneinander ausspielen…. ja ja. macht nur. Bloß keine differenzierte und kritische Betrachtung von Kernfragen des Systems aufkommen lassen! ;-)

              2+
              • @maß_voi

                Des sog i schon seit Joahren, ma muass net de Elite fürchten, denn ohne de ganzen Helfershelfer und Mitläufer san de goar nix und könnten nix tuan .
                Es ist so ,als läge man in Ketten , weil ois ausgebremst wird , entweder durch Verordnungen , Bürokratie , oder den schafsdepperten Mitmenschen , de wirkli ois neiden , oba selbst nix zsammen bringen . Es is a unwürdigs Leben , wos ma unter diesen Zombies teilweis führn muass . Unter ständiger Bevormundung von Irgendwas , ois wärn wir ois geistige Volltrotteln – na ja , vielleicht san´s de Meisten eh !!

                1+
        • Schelm oder Verschwörungstheoretiker ?

          0
      • Wenn Gold redet schweigen auch die Inselaffen.

        4+
    • @Nemesis,

      ….mehr kann man dem nicht hinzufügen.
      (oder doch?)

      9+
    • Wenn der Imperator ordnet, dann wird Breit kommen. Schließlich brechen neue Zeiten auf. Die EU , Staaten und Konzerne werden doch regelrecht von den us Gerichten geschwächt. Warum dann kein Brexit, wäre doch ein Knaller.
      Es ist an der Zeit, die alte Allianz , dh. Anglo-Amerika neu zu erfinden.

      11+
  2. Sehe ich auch so. Die Tommies wollen sich nur in eine gute Position für weitere Extrawürste, die wir bezahlen müssen, bringen.
    Business as usual.
    Wer „rituellen GV mit toten Schweinen“ ausübt und wöchentlich bei der Queen zumm Rapport antanzen muß, dem sind auch ganz andere Sachen relativ gleichgültig, solange er nur selbst noch so immun bleibt, wie sein kriegsverbrecherischer Vorgänger Tony Blair.
    Bei den Panama Papieren und den Verbindungen seines Daddys hat er aber gut gezuckt, der schnittige Maßanzugsträger. hehehe…
    Das macht weiter Schule, nicht nur in Europa, siehe Türkei.
    Und D. nickt alles ab, hockt auf dem Sofa, geht brav schubbern und blecht treudoof glotzend und mucksmäuschenstill auf den eigenen Untergang.
    Es ekelt mich einfach nur noch an.

    19+
    • Was sollen diese Pfeiffen auch sagen?
      Alle hamse Dreck am Stecken!
      Wie sagte mal einer mit der Schillerlocke?
      Wir haben gegen jeden was…

      13+
    • @KuntaKinte genau das ist es…voll auf den Punkt gebracht, Grenzen ausreizen…….und dann mit noch mehr Rechten als vorher darf das „Britisch Elend“ dann drin bleiben…

      10+
    • Dann sollte es auch einen „Deuixt“ geben und aller wären zufrieden. Endlich Euro weg und Europa (als ganzes) weg.

      14+
  3. IWF warnt vor der Verschuldung Chinas. Gerade die haben es nötig zu warnen. Vor ihrer eigenen Haustüre gibt es genug zu warnen. Und man wartet heute suf die Zinswende der FED. Wieder mal wendet der Zins. Wahrscheinlich nach unten hin zu weiteren Schulden.Vielleicht macht ja China Schulden und kauft dafür Gold und Silber.Dann haben die Amis die Schuldscheine und China das Gold.

    16+
    • @Toto richtig aber so ist es irgendwie immer……..wenn wir doch eines gelernt haben ist es viel einfacher mit dreckigen Fingern auf anderen Dreck zu zeigen und von sich selbst abzulenken…..

      6+
    • @Toto

      Die US-Wirtschaft ist in keiner „RECOVERY ™,©“ (Erholung), sondern
      rutscht immer mehr in die Rezession.
      Zuerst waren es die US-Großbanken, dann die Energie-Firmen und
      nun folgt die TECH-Branche, die Schwäche-Anzeichen zeigt:

      Die FAANGS-Firmen (Facebook, Apple, Amazon, Netflix and Google)
      liefern schlechte zahlen ab; gestern sogar Apple mit -8%.
      Letzte Woche meldete sogar „INTEL einen Stellen-Abbau von
      über 12000 Jobs,- vorletzte Woche war BOEING mit 4500 Jobs
      in die Schlagzeilen geraten, die abgebaut werden.

      Die Wallstreet ächzt, stöhnt und schreit auf:

      163 Hedge Fonds sind bei der APPLE-Aktie „LONG positioniert,
      sogar die Schweizer Nationalbank ist mit über 15 Mrd. Franken in
      „Apfel-Aktien“ investiert.

      Es geht noch weiter: TWITTER mit – 12%

      So,- jetzt braucht die Fed nur noch die Zinsen erhöhen (bitte, heute Abend noch, dann geht auch der US-EXIT schneller).

      12+
      • @watchdog
        So ist es. Heute laufen jedenfalls die April Futures beim Gold ab.Es scheint, dass die Shorties Totalverlust einfahren. Hoffentlich keiner vom Forum. Wer auf GS gehört hat, kann sich dort bedanken. In meinem näheren Umfeld kaufte einer für 8.000 Euro statt Gold short optionen, teilweise mit Hebel und kann die nun mit Totalverlust verbuchen. Dafür ist nun auch sein Girokonto im minus und das Aktiendepot sowieso, da man natürlich VW, Eon, RWE, Deutsche Bank etc drinnen hat. Da reisst auch Infineon oder Addidas nivht mehr raus.
        Ich sagte Ihm, ich hätte Jahresanfang ca x unzen Gold gekauft, zu 1.008 Euro, meinte er welche WKN ?
        Da fiel mir nichts mehr ein. Ich habe es bereits entsorgt, im Waldboden.
        Seit der Zeit warte ich auf weitere 5 Kg, aber das wird wohl nichts mehr.

        8+
        • Ich habe einem Kollegen vor 14 Jahren Gold empfohlen die Unze lag bei 300-350 Euro er hat lieber Solarworld Aktien gekauft…..

          3+
          • @Materialist ,der Kollege hat Charakter !;) Find ich klasse !

            3+
            • @materialist

              Wirklich so günstig? Im Oktober 2002 habe ich in Cairns in Australien ein Goldnugget 10,7 Gramm für umgerechnet etwa 212.50 Franken gekauft.

              4+
              • @Alex:War so die billiggste Unze (Krüger) kaufte ich kurz nach Euroeinführung für 325 Euro,Weihnachten 2002 lagen Krüger und Maple in Deutschland bei 330 bis 340 Euro.

                5+
              • Wenn für Gold-Nuggets der ca. doppelte Preis zu erzielen is , dann wern wir statt Bleigießen in Zukunft halt Goldgießen und Nuggets verkaufen !!

                4+
      • @Watchdog

        Deswegen war doch der Obama da! Es war total offensichtlich: Die brauchen die deutsche Technik. Die haben Angst den Anschluss zu verlieren.

        4+
        • Force Majeure

          Da die USA große Lieferprobleme mit ihrer neuen F 35 haben orientieren sich die Besteller schon mal im usland um …..

          4+
        • Force Majeure!Hier ist wieder der(ü77)-seit 2011.Sollte ich noch erleben,das das zittern ein ende hat.denn ich habe nicht verkauft?!Angesichts der Entwicklung em könnte ich doch noch das geheime licht em sehen?Sorry,das ich nichts zum Thema schreibe,habe zu wenig Ahnung.Sollte ich doch noch glanz/gloria-em erleben ist meine Einstellung zu em als emziterrer die selbe.Bei keinem verlust mehr verkaufen?Ich glaube mitlerweile,bei dieser ganzen Entwicklung ist das problem verkaufen noch größer?Wannn fällt der euro?Denke also schon eher an meine Töchter,die aber zu meinem leidwesen typische shopping konsumenten sind.Spreche ich von em,könnte ich genauso vom mond sprechen.Na ja,jedenfalls freud mich das natürlich,das em steigt zum leidwesen der käufer,denn 1000-em werden wir wohl nicht mehr erleben?!Gruß an alle hier im Forum!!!

          3+
          • Force Majeure

            @schlaumeyer

            Hallo. Wenn man mit ü77 noch ein paar Jahre zu erwarten hat, gibt es derzeit keinen Grund zu verkaufen. Die EM Preise werden, vielleicht mit zwischenzeitlichen Rückstufungen, weiterhin nach oben gehen. Bevor man das EM jemanden geben müsste, der es nur billig verkauft um davon sinnlose Dinge zu konsumieren, würde ich es für mich selbst verbrauchen. Wofür immer man will. Aber wofür? Hat man nicht schon alles? So lang gesundheitlich alles in Ordnung ist, die EM behalten und sich daran erfreuen. Bedenken dass jederzeit das ganze Wirtschaftssystem plötzlich nicht mehr funktionieren kann und man dann eine reelle Grundlage hat um noch etwas weiter existieren zu können. Denn das ist es, das kurze Leben in Wohlgemutheit und Wohlbefinden genießen zu dürfen.

            Neuerdings haben die USA England vor einen Brexit gewarnt und gedroht, d.h. auch hier mischen die Amerikaner ein, denn der Erhalt des Euro scheint denen sehr wichtig zu sein, entgegen der Auffassung, dass es ihnen sehr recht wäre, dass dieser untergeht. Aber Europa entscheidet das selber, wenn unsere Politik-USA-Huren sich nicht im Voraus eilenden Gehorsam wieder unterwirft.

            Mit dem Gold muss man einfach Geduld haben. Es ist kein Spekulationsobjekt, dient der Werterhaltung und Absicherung, und wenn der Kurs mal etwas steigt, darf man sich auch einmal freuen.

            Auf dem Schreibtisch liegt immer mindestens 1 Maple Leaf Kupferbarren 10oz polierte Platte, ein-zwei Silberstücken und manchmal auch eine Goldunze.

            Da sieht man sich seine Altersrente an, denn meine Generation wird von der Altersarmut betroffen sein. Bis dahin haben sich die Politiker nämlich schon wieder das tollste einfallen lassen. Wir werden jetzt schon darauf vorbereitet und dürfen zusehen wie es mit vollen Händen in alle Richtung zum Fenster heraus geworfen wird.

            Von daher lieber immer mal noch ein Stückchen kaufen, wenn man etwas von der Rente übrig hat

            1+
            • Force Majeure!Wie immer besten DANK für promte antwort!Habe mich sehr gefreud auf ihre wertvolle antwort!Leider haben wir nicht alzuviele hier im Forum von ihrem Kaliber!Hoffe,die anderen sind nicht sauer?!Es ist vielmehr die freude,ihren Kommentar zu lesen ähnlich wie früher von anaconda u.s.w.Dank ihrer mühe wie auch von einigen hier im forum wurde ich aufgeklärt in sachen em.Der GLanz DES em möge nie Erlöschen!!!!

              1+
              • Force Majeure

                @schlaumeyer

                Die Foristen, d.h. die Leser, die hier landen um doch einmal die ein oder andere Aussagen zu machen, sind alle Kaliber. Ich habe ich auch sehr viel gelernt und tue dies täglich von fast jedem. Und die Diskussionen sind notwendig, damit wir erkennen, dass nicht wir die Verrückten sind. Sind ja auch nur Meinungen und man kann sich auch einmal verschrieben haben.

                Die Jüngeren hier müssten viel mehr zittern. Aber sie lassen sich nicht irre machen und nutzen den verkümmerten Instinkt, der seine Berechtigung hat, bei aller Vernünftlei und Verstand. Und falls doch Verunsicherung aufkommt, hier kann man ja mal fragen. You’re welcome.

                2+
                • Force Majeure

                  @schlaumeyer

                  Hallo, noch einmal. Hoffe, das Sie mich nicht falsch verstehen. Wir haben ja nur noch einen Rest-Instinkt. Frei von den vormaligen biologischen Reflexen gewinnen wir die Möglichkeit zu entscheiden, aber die richtige Entscheidung zu fällen ist immer mit der Unsicherheit des Verlustes eines sicheren instinktiven Reflexverhalten verbunden, ist gemeint.

                  Aus dem uns verbliebenen Restinstinkt, Vernunft und Verstand ist es richtig EM zu besitzen.

                  1+
                • Force Majeure!Natürlich sind viele hier im unserem Forum vom Großen Kaliber!Der DANK Gebührt Euch allen,die ihr hier Streitet,Kluge Gedanken austauscht!Ich. Kann mich leider nicht so klug äussern als ehemaliger KMMilionär/Linien buße.Jedenfalls habe ich durch unseren Forum eine menge über em dazugelernt.Soviel,das ich vom emziterrer zum Beruigten dasein mit etwas em geworden bin.Ist nicht viel,als aleinikoff verdiener kan man nicht so viel sparen.Mein Gott,wie oft wollte ich schon mein etwas em verkloppen.Ihr habt mir a kleines lichtlein bezug auf em gegeben.Werde bis zum ende meiner Tage Eure komentare lesen.Leider nur als aleinikoff in der famielie.Die sind wie fast das ganze Volk nur auf Shoppen/konsum eingestellt.Glauben,es geht immer so weiter und machen sich keine Gedanken.Wir Nachkriegs kinder sind da anders erzogen worden wobei die heutige Jugend besser ist als ihr Ruf,nur diese Gedankenlosigkeit gegen über der obrigkeit?!gibt mir schon zu denken.Danke nochmals allen hier im Forum!!

                  2+
              • alter schussel

                ABSOLUT AUSSERGEWÖHNLICH!!!

                2+
            • alter schussel

              FORCE:
              „Da sieht man sich seine Altersrente an,
              denn meine Generation wird von
              der Altersarmut betroffen sein“

              WER IST HIER ECHT?????

              DER SCHLAUMEYER ODER DER FORCE?

              2+
              • @alter schussel!Die nächste Generation lebt in Armut.Deitschland war schon mal bitter arm.Die jetzige Völkerwanderung wird Deutshland nachhaltig verändern,fürchte zum untergang.aber das deutsche Volk lebt in den tag hinein,als gebe es nicht anderes mehr.das erwachen wird furchtbar sein,zu späht.Em?was ist das,so die übewiegende mehrheit?!Inzwischen geben es die CDU/SPD-politiker auch schon zu.Ich habe nur noch ein paar jahre,trotzdem macht man sich so seine Gedanken.Wenn em emporfliegt zu höchstständen,was gibt es dann noch an lebensmittel?!Wir wissen doch alle,A.kommt es anders,B.sowieso.Grüsse an alle hier im Forum.Danke.

                2+
  4. zur Ueberschrift: „HSBC: Goldpreis könnte bei Brexit explodieren“

    Meine bescheidene Analyse: …..“es könnte aber auch ein non event sein“……und ev. „könnte“ sich auch gar nix tun und biz as usual…..

    14+
    • So is es: Breit gehört zur Gruppe der fundamentalen Gründen der Goldpreisabstimmung, und die wie wir wissen, spiel so gut wie gar keine Rolle.
      Sonst wäre der Goldpreis jetzt schon bei 5000 $ alleine auf Grund des Gelddruckens. Aber interessant kann es alle mal werden.

      11+
    • @Gilwebuka
      Das ist entweder ein Witzbold oder vom Kartell besuftragt.
      Gold kann man nicht kontrollieren oder Abschaffen, genausowenig wie den Wind.
      Ich bin mal gespannt, was Draghi gegen 15:00 macht. Beim Gold gibt es bisher keine Bewegung.
      Bei den Aktien und Öl sieht man deutlich Stützungskäufe. Dafür büsst Draghi beim Euro.
      Ich sage Ihnen was: die sind sowas von fertig, fertiger gehts nicht mehr.Die können nur noch beten.

      9+
  5. schneider joachim

    Bei einem Brexit kommt es zu Verwerfungen in der EU,die Dominosteine Italien,Spanien, Griechenland usw. werden fallen. Das Ende des Euros liegt dann auf der Hand. im Moment 50-50 kann sich aber schnell ändern. Cameron ist geschwächt das gibt mir zu denken. Was dann mit Gold geschieht ist klar

    11+
    • @schneider Joachim Sie haben den PERFEKTEN Hintergrund erörtert, warum der Brexit NICHT kommen wird…..

      10+
      • Ich bin etwas überrascht dass das hier noch keiner in Betracht gezogen hat aber das zählt wohl als Verschwörungstheorie…
        Und zwar denke ich dass sehr wohl ein Brexit kommt.
        Es haben wohl schon alle vergessen wer diese Volksabstimmung überhaupt erst in die Wege geleitet hat. Das war Cameron himself und so etwas macht niemand einfach so oder leichtsinnig…
        Ich hatte aus privater Quelle schon im Jahre 2013 die Warnung bekommen dass 2016 etwas großes kommt, konnte aber erst jetzt die Punkte verbinden.
        Die Elite will das große Chaos um ihre Agenda pushen zu können.
        Ihr werdet sehen…

        2+
        • Cameron hatte, so hörte man zumindest, mit vielmehr
          Unterstützung aus der eigenen Partei gerechnet;
          diese scheint aber schon seit längerem zu schwinden;
          nichts desto trotz wird es keinen Brexit geben, höchstens
          als „Wahlunfall“ – selbst bei einem Ausscheiden aus der EU würden
          die Aenderungen Jahre benötigen. In dieser Zeit kann vieles passieren.

          Vielleicht wäre ein Brexit auch ein wirklich guter Warnschuss für
          die EU, dass man nun wirklich mal etwas ändern MUSS – ansonsten
          könnte das Beispiel natürlich Schule machen.

          Trotzdem : Ich halte nahezu jede von mir bezahlbare Wette gegen
          den Brexit.

          Grüsse NOtrader

          0
        • Wes Diener er ist, müßte man wissen, um dei Frage zu beantworten…
          Triaden?
          Mafia?
          Satanisten?
          georgische armenischen Krimeinelle?
          die Jungs aus Virginia?
          OTO?
          Sch…egal, derBubeisteineDrohne.
          Man weiß nichts über Drohnen, die sich demnächst auch noch selbst programmieren können sollen und über einen konkreten Einzelziel-Angriff ohne menschliches Zutun entscheiden werden. KI wir danken dir!

          Oder dachte wer , daß die Abstandswarnsyteme von Daimler (E..) nur für den ADHS-kranken oder schläfrigen KfZ-Führer ersonnen und gedacht worden sind?

          0
        • Zorniger

          Ich glaube auch es kommt zum Brexit.

          2+
    • Der schottische Exit wurde auch verhindert, und der Grexit kam auch nicht.
      Man erinnere sich.
      Die Medien sind auf Linie.
      Forget Brex(it)!

      Die EU als zentral steuerbares Konstrukt ist Teil der geostrategischen Planung des Imperiums. Alles andere ist nur Show für’s Volk. Druckventile und so…

      2+
  6. England ist nicht bedeutend. Auch die produzieren, wie alle anderen, im Osten ( China ) Dieser Alliiertenkram ist jetzt über 70 Jahre alt. Es sind alle am Ende!

    14+
    • @Marc das ist gefährlich oberflächig analysiert…..

      8+
      • @Nemesis: Das mag sein, wobei es keine Analyse ist. Trotzdem prod. alle im Osten und alle Währungen werden weicher. Ist doch scheiss egal, ob mit oder ohne England.

        8+
        • @Marc mich irritiert die „Einfachheit“ mir der sie „diese Sache“ betrachten. Ich empfinde es so wie das Zitat eines Autofahrers der nicht die Wut der anderen Autofahrer über den steigenden Ölpreis verstehen kann und das so begründet: „Spielt doch keine Rolle, ich tanke eh immer nur für 20 Euro“
          Seine Aussage ist in der Oberfläche betrachtetrichtig, an seinen 20 Euro die er immer ausgibt ändert das nichts, nur das Gesamtkonstrukt erschließt sich ihm (noch) nicht.

          9+
        • und um nur einen Punkt zu erwähnen, die Briten sind einer der größten „Nettozahler“ in der EU, was passiert wenn sie wegfallen ?

          7+
          • Nemesis
            Die Briten sind nicht die größten Nettozahler sondern dank Thatcher,. Blair u. Cameron mit die größten Nettoempfänger, wenn die rausfliegen so sagte es Gordon Brown treffend sind die Briten in 10 Jahren auf dem Niveau von Nordkorea ..,die EZB würde die dann vogelfreie City of LOndon an die Regelungskandare nehmen, die GB-Wirtschaft hätte es dopplet schwer, wobei die Briten schon mal vorsorglich angedeuetet haben das sie TTIP u. CETA nicht unterschreiben werden …..

            5+
          • Nemesis
            Heute in EurActiv.de :

            OECD: Brexit würde Haushaltseinkommen der Briten deutlich senken

            Ein Brexit würde sich laut OECD stark auf das Haushaltseinkommen eines jeden Briten auswirken.

            Ein Brexit würde jeden Briten der OECD zufolge um ein Monatsgehalt ärmer machen. Der EU-Austritt hätte damit Auswirkungen wie eine Steuererhöhung.

            Die Brexit-Gegner haben erneut prominente Schützenhilfe bekommen: Knapp zwei Monate vor dem britischen Referendum über einen EU-Austritt des Landes hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) den Briten vorgerechnet, was jeden einzelnen von ihnen ein Brexit kosten würde. Demnach könnten die Haushaltseinkommen um ein Monatsgehalt sinken: im günstigsten Fall über die kommenden vier Jahre um bis zu 2200 Pfund (2800 Euro)……..

            5+
  7. Banken abwickeln !

    Jo Leute;
    Jetzt versucht man die Edelmetallpreise mit Währungskursmanipulationen zu manipulieren. Man versucht durch Währungskursstürze die Stoplosorder zu aktivieren.
    http://media.finanzen.smarthouse.i24.cc/usercharts/hartgeld_dollarchart_style_intraday.png
    http://media.finanzen.smarthouse.i24.cc/usercharts/hartgeld_goldchart_style_intraday.png
    http://media.finanzen.smarthouse.i24.cc/usercharts/hartgeld_silberchart_style_intraday.png
    http://media.finanzen.smarthouse.i24.cc/usercharts/hartgeld_goldchart_usd_style_intraday.png
    http://media.finanzen.smarthouse.i24.cc/usercharts/hartgeld_silberchart_usd_style_intraday.png

    Da scheint es jetzt, dass die Zentralbanken selbst ihren Glück versuchen.
    Also ran an das physiche Zeug und trocknet diesen Verbrecherpfuhl aus !
    Lasst euch von den Zeitangaben nicht irritieren. Es passiert gleichzeitig !

    4+
  8. Der Goldpreis explodiert erst, wenn es gewollt ist, vorher explodieren aber noch einige Sprengstoffgürtel – Allah huh akbar!

    8+
    • @Hillbilly ich glaube wir erleben erst eine richtige „Explosion“ des Goldpreises, wenn irgendjemand die Kontrolle verliert, wenn der Dominoeffekt nicht zu stoppen ist, wahrscheinlich wird der Handel dann ausgesetzt, dann wenn es keine Kurse mehr dazu gibt……wird es am wertvollsten

      3+
  9. Heute in der Zeit.de :

    Elektronisches Geld: Zentralbanken prüfen „Staatsbitcoins“

    Weil immer mehr Menschen nicht mehr mit Bargeld, sondern elektronisch bezahlen, reagieren die Notenbanken: Sie könnten eine eigene digitale Währung herausgeben…

    Das große Masterplanpuzzle gedeiht jeden Tag weiter…:

    1. Die Weltwährungsreform mit den Asiaten u. Europäern durch Veränderung der SDR-Rechte u. Neugewichtung derer (Globale Handelsströme werden nach u. nach dem Dollar entzogen u. in anderen SDR-Währungen konvertiert)

    2. Nach Einführung globaler Negativzinsen kann sich nach Einführung eines digitalen Geldes diesen Repressalien keiner mehr entziehen )

    3. Schäuble schafft auch das deutsche Bankgeheimnis ab , setzt die Bargeldabhebegrenzen auf 5000 Euro runter u. die EZB zieht die 500 Eruoscheione sukzessive aus dem Verkehr …,.

    4. Große UNO-Suborganisationen wie die Gates Foundation etc.bereiten Afrika ,u. Asien auf einen flächenhaftendigitalen Bargeldlosen Zahlungsverkehr vor.

    5. George Orwell hatte doch recht ….
    .

    Bitcoin-Münzen
    Die großen Zentralbanken bereiten sich auf eine Welt ohne Bargeld vor. Nach Informationen der ZEIT aus Notenbankkreisen prüfen einige Währungsbehörden der G-20-Staaten, in Zukunft elektronisches Geld herauszugeben.

    3+
  10. Heute in den Deutschen Mittelstandsnachrichten interessantes Interview mit M.Demary vom IW Köln

    Ist wirklich Draghi allein für die Niedrigzinspolitik der EZB verantwortlich?

    M.Demary :Die Zinsen fallen seit ca. 1980 kontinuierlich. Das ist ein globales Phänomen. In den 1970er Jahren waren die nominalen Zinsen in sehr vielen OECD-Ländern hoch, weil die Inflation hoch war. Inflationsbereinigt waren die Zinsen (Realzinsen) sogar negativ. Ab 1980 gingen die meisten Zentralbanken zu einer stabilitätsorientierten Geldpolitik über. In den 1980er Jahren sanken die Zinsen dann, weil die Inflation sank, während die Realzinsen stiegen. Dann kam die große Überraschung. Ab 1990 sanken die nominalen Zinsen weiter, obwohl die Inflation seitwärts verlief. Dahinter steckte ein Rückgang im langfristigen Realzins, der durch demografische Entwicklungen in den OECD-Ländern zurückzuführen ist. Dadurch ist das Marktzinsniveau nun niedrig und die Zentralbanken können sich über dieses niedrige Marktzinsniveau nicht hinwegsetzen, ohne das Wirtschaftswachstum zu verlangsamen. Die Geldpolitik der EZB ist zwar expansiv, sie ist aber nur für einen geringen Teil des Zinsrückgangs verantwortlich. Dass die EZB aktuell keinen Spielraum für eine Zinserhöhung hat, liegt daran, dass der langfristige Realzins gefallen ist, die Inflation unter dem Zielwert der EZB liegt und das Wirtschaftswachstum im Euroraum sehr gering ist. Die EZB kann die Zinsen nicht anheben, ohne eine Rezession herbeizuführen…..

    Dabei wurden bereits bei der Gründung der EZB .gundlegende Fehler begangen,
    die unter Trichet auch noch verstärkt wurden …

    4+
    • @Hasenmaier

      Verantwortlich sind weder Draghi noch Merkel, noch sonstwie irgendwelche Personen. Auch die stets beschworene demographische Demagogie hat Nichts aber auch gar nichts damit zu tun.

      Was sich seit den späten 60zigern bis heute abspielt, iast nichts Anderes als die entwertung des werts, bzw. die funbdamentale Krise einer Produktionsweise deren Funktionalität, eine beständige Verwertung des Werts zur Vorraussetzung hat.

      Ende der 60ziger war das nach dem Weltkrieg Numero II, begonnene sogenannte Wirtschaftswunder schon wieder zu Ende. Der Keyniamismus, der das Problem lösen sollte, der allerdings ( wie absehbar war ) zur Inflation der 70ziger führte, wurde durch den Monetarismus ab ca 1980 abgelöst. Der allerdinsg ebenso wie absehbar war zu Deflation führte.

      Der Entwertung des Geldes…Inflation…folgte 1980 die Entwertung der Sachen und Menschen ( neue Armut ) . Beides sind 2 Seiten derselben Medaillie. Diese Entwicklung ist determiniert, völlig egal wer nun in Brüssel oder Washington oder Berlin der großen Zampano gibt.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_des_tendenziellen_Falls_der_Profitrate

      In diesem Buch, hat dessen Autor 1991 also zu einer Zeit als alles noch den kapitalistsichen Endsieg feierte, als goldene Berge und blühende Landschaften versprochen wurden, die heutige Entwicklung vorrausgesehen und alles in seiner Substanz auch so eingetroffen.

      Ob die EZB die Zinsen nun anhebt oder fallen lässt, ist im Übrigen völlig egal, die Rezession braucht nicht befürchtet zu werden, wie der Autor orakelt, die ist bereits da und Sie wird sich weiter verschärfen.

      3+
      • @Hasenmeier

        Dieses Buch, war gemeint.

        http://www.die-andere-bibliothek.de/Originalausgaben/Der-Kollaps-der-Modernisierung::93.html

        Das Gesetz zum tendenziellen Fall der Profitrate wurde von Marx im dritten Band des Kapitals entwickelt. Dieses Gesetz bedeutet vereinfacht ausgedrückt, dfass die Technisierung der Produktion, die menschliche Arbeit in der Tendenz überflüssig macht. Da aber nur menschliche Arbeit, werte schaffen kann, kommt mit der systematischen Krise der Lohnarbeit ( die wird nämlich überflüssig ) die Verwertung des Werts zum stehen. Da mittels realer Produktion Geld nicht mehr verdient werden kann, flüchtet Kapital in Finanzprodukte die natürlich keinerlei reale Wertsubstanz mehr haben. Diese Finanzprodukte werden sich also früher oder später entwerten, egal was der Draghi oder sonstwer da ausbrütet.

        Das in solchen Zeiten Parteien, wie die Affen für Deutschland Konjunktur haben, ist natürlich folgerichtig und war auch in früheren Zeiten nicht anders. Die Nazis waren Ergebniss von Marktversagen. Was damals die Juden sind heute Flüchtlinge, Muslime, oder Griechen oder sonstwelche Sündenböcke, die man dem Pöbel zum Fraß vorwirft.

        3+
        • @ Krösus und hasenmaier: Leider ist es so…
          Der Neoklassiker würde sagen: Der Markt regelt den Markt. Das kommt ca. 2017 und dann ist das Geheule gross. Das wird ein ganz grosses Kino. Wenn man auf fallende Kurse setzt, macht man wahrscheinlich den Reibach seines Lebens, aber wer betet den Mammon an?

          2+
          • @Marc
            Natürlich Gold verkaufen, noch besser shorten zu 310 Dollar.Am besten gleich entsorgen.
            Meist aber kommt es anders als man denkt.Die Alten sterben aus und damit auch die ewig gestrigen, neue kommen nach.
            Miemand weiss, was kommt, nur eines ist sicher, weder die EU noch der Euro wird bestand haben.
            Warum ? Weil wir beides schon mal hatten und es hat auch nicht funktioniert.

            3+
            • @Toto: Mit shorten meine ich Aktien und Finanzprodukte ( evt.auch Immos ). Gold wird auf ca.2.600 USD die Unze steigen. 310 USD..ich kauf Dir alles ab!Deal?

              2+
              • @marc
                Alles klar.
                Mir wurde gerade von einem berichtet, der hatte Gold zu 980 Dollar geshortet und dafür 35.000 Euro eingesetzt. Gestern war alle futsch. Option expiry.

                0
                • @toto und mir wurde von einem berichtet der hat durch naked shorts alles verloren und dann seine Frau. Der ernährt sich jetzt nur noch von Hansa ist jetzt aber total glücklich und schwul.

                  0
        • 0177translator

          @Krösus
          Die Nazis waren in erster Linie ein Ergebnis des Versailler „Vertrages“. Und der Weigerung der Regierungen in Paris und Brüssel Ende 1929, trotz britischen Drucks das ganze Ding noch mal aufzuschnüren angesichts der Weltwirtschaftskrise und die Lasten zu senken für ein Land, das so schwer wie kein anderes nach dem Schwarzen Freitag gebeutelt wurde. Und weiter für einen Krieg zahlen mußte, den es niemals losgetreten hat, sondern London und Paris. Im Auftrag eines gewissen Indianerstamms, Stichwort: „Germany must perish“, dessen Indianer wie George Soros, Paul Singer, Lloyd Blankfein etc. ich nicht als Sündenböcke sehe.
          Literatur-Quellen:
          1. Christopher Clark: Schlafwandler
          2. Paul Schmidt: Statist auf diplomatischer Bühne

          2+
  11. Guten Morgen….
    hasenmeier…danke für Deine und eure Beiträge sehr gut zu lesen diese Seite

    heute kommen meine 2 OZ Niue Silberlinge 20 an der Zahl für 35,-EUR eigentlich preiswert (finde ich)
    mal eine Frage?????
    welcher Münze gebt Ihr den Vorrang: Vrenli oder Sovereign??
    Danke für eure Hilfe
    wünsche genehmen ausländerfreien Arbeitstag bei dem Dreckswetter
    (Manitou ist kein Basti-Fan)

    1+
    • ist keine von den Münzen die ich normal beziehe, ich favorisiere Krügerrand, 1 Dukat und 4 Dukat Münzen, aber bei deinen Vorgaben würde ich den Sovereign nehmen…..

      1+
    • Ich als Schweizer, habe natürlich einige 20 Franken Goldvrenelis bzw. 20 Franken Helvetias (Vorgänger vom Goldvreneli mit identischem Gewicht) Zuhause. Achtung; Die 10 Franken Goldvrenelis haben einen exorbant hohen Zuschlag und sind daher etwas füe Sammler und Liebhaber. Die 20 Franken Goldvrenelis kosten aber selbst bei uns immer etwas mehr, als gleichwertige Münzen wie die 20 Francs Belgien oder 20 Francs Franzosen der lateinischen Münzunion. Bei den Sovereigns (seltene Jahrgänge oder Münzanstalten S wie Sydney etc. ausgenommen) bekommt man bei uns mehr Gold fürs Geld als bei den Goldvrenelis hochgerechnet.

      Mein Geheimtipp, will man bei 5,8 Gramm bis 6 Gramm bleiben, sind die 10 Gulden Goldmünzen der Niederlande mit ganz wenig mehr als 6 Gramm eine gute Alternative. Diese kosten bei uns in etwa soviel wie ein 20 Franken Goldvreneli, haben aber fast 0,2 Gramm mehr Gold drin als das 20 Franken Goldvreneli. Auch erwähnenswert sind die 20 österreichischen 20 Kronen Goldmünzen als NP sprich Neuprägung, die sogar bei nahezu identischen Preis ein ganz kleines bisschen mehr Gold drin haben, als die 10 Gulden Goldmünzen. Diese Angaben sind jedoch auf die Schweiz bezogen, in Deutschland mag es anders aussehen!

      Ich habe es gesplittet bzw. einige Münzen der lateinischen Münzunion mit identischem Gewicht wie das Goldvreneli plus ein paar niederländische 10 Gulden Goldmünzen, weil die mir sehr gut gefallen. Den Sovereign habe ich bis jetzt nur einmal, weil er mir nicht so gut gefällt wie die kleineren Stückelungen anderen Goldmünzen.

      2+
    • Der Sovereign hat einen etwas höheren Goldgehalt 917er,ansonsten gibt es beim Sovereign ähnlich wie beim Krüger seltene teure und häufige billigere Jahrgänge.

      0
    • @alter Schussel
      Heisst wohl, die FED braucht Gold und will dafür die Umwelt bei den anderen versauen. Noch dazu wegen dieses wertlosen, atavistischen Zeugs, welches man nicht essen kann und keine Zinsen bringt und von toto tuto kompletto entsorgt werden muss.

      3+
      • @Toto

        Toto lebt mit seiner „Schrott-Metall-Entsorgungs-Firma“ evtl. auch
        tuto kompletto pericoloso (‚gefährlich‘), denn mehrere Goldabbau-Gebiete (z.B. in Afrika) liegen nahe an Uranabbau-Gebieten.

        Kann es sein, dass das abgebaute Gold Uran enthält, bzw. kontaminiert ist?

        Goldman & Sucks meint: JAA !.

        „Klugscheißer-Modus EIN„:

        In der Natur tritt das monoisotopische chemische Element Gold nur als
        Isotop Gold-197 auf. Neben diesem stabilen Goldisotop sind 40 weitere
        Goldnuklide bekannt, die allesamt instabil sind.

        Sehen wir uns die „kritische“ Halbwertzeit von Gold an, kann ich nur jedem Goldbesitzer dringend davon abraten, dieses gefährliche, extra-terrestrische, verstrahlte Material in die Hände zu nehmen, geschweige denn, zu Hause zu lagern!
        „Klugscheißer-Modus AUS„.

        Also: Schubkarre aus der Garage geholt und das Altmetall bei ‚Toto tuto kompletto‘ entsorgen, solange es noch ohne Gebühren erlaubt ist!

        Wer das Gefühl hat, sich bereits einer Strahlenbelastung ausgesetzt
        zu haben, sollte schnellstens eine Therapie mit „kolloidalem Silber“
        beginnen.

        4+
        • @goldminer
          Verstrahlt natürlich. Sondermüll. Das BFS ( Bundesamt für Strahlendchutz und Reaktorsicherheit) hat mich bereits informiert. Draghi will gleich drücken, damit das Zeug weg kommt.

          1+
  12. @Toto
    Siehe Unfall mit radioaktiven Abwässern. Gute Idee.

    „Hmm…, wir haben euer Gold , aber leider, kann es innerhalb der Halbwertszeit
    der radioaktiven Verseuchung vorerst und vermutlich auch danach nicht ausgeliefert werden.“

    „Unsere „Pferdeversicherung“, die Sie unterschrieben haben, hat nun leider auch noch einen bedauerlicherweise sowie unerklärlicherweise unvergleichbaren Liquiditätsengpass.
    Zu Ihrem besseren Verständnis, als Privatkunde und nicht zuletzt zur Rettung Ihrer bisherigen Investitionen, empfehlen wir Ihnen dringend einen finanziellen Nachschuß und zur Absicherung vorzugsweise in Höhe des Dreifachen Ihrer bisherigen, risikoaffinen und volatilen Assets.
    Hierfür wird eine Managementgebühr in Höhe von 5,78 % fällig, sowie eine einmalige Abwicklungspauschale von 9% auf das einstmals veranlagte, sowie das nachgeschossenen Kapital maximal jedoch 11500 Euro pro Buchungsvorgang.
    Renditen der Vergangenheit ergeben keine Garantie für zukünftige Renditen.

    Die zu beobachtende finaziellen Turbulenzen des gegenwärtigen Finanzmarktes war von unserem und anderen Instituten nicht vorhersehbar und ist dennoch aufgruznd Ihres Anlageverhaltens folgerichtig und desatröserweise suboptimal.
    Sie haben nicht zuletzt durch Ihre, überdenkenswerte Anlagestrategie diesen Anlagenotstand hervor gerufen.
    .
    Die Risiokoberwertung unseres Hauses deutet zunehmend auf weitere zurückgehende Umsätze auf Ihrem Geschäfts-und Privatkonto hin.

    Gleichzeitig möchten wir Sie an die weitere, regelmäßige Zahlung Ihrer drei Leasingraten für Ihre Firmenwagen, sowie eines privat genutzten Fahrzeuges und nicht zuletzt an den Immobilienkredit, des bislang gemeinsam mit Ihrer Ehefrau bewohnten Hauses erinnern.

    Eine Fälligstellung, die auch bereits von Ihrer Frau beantragt wurde, wollen wir als langjähriger finanzieller Partner selbstvertändlich vermeiden, zumal wir die Zahlungsmoral Ihres Vaters und Großvaters immer als gemeinsame und vorbildlich gedeihliche Geschäftsgrundlage betrachtet haben.

    Ihre Frau hat am 26.04.16 die drei Sparkonten mit jeweils 50000 Euro,
    gemäß der von Ihnen erteilten gemeinsamnen- sowie Generalvollmacht aufgelöst.

    Außenstände bitte wir Sie freundlichst um 15.30 Uhr in der Filiale am.
    Nach Klärung Ihrer Umsätze und Assetklassen auf Ihren Konten der letzten 20 Jahre können wir Ihnen nunmehr auch kostenlos ein Schließfach für Ihre bisherigen und weiteren regelmäßigen Käuf evon Edelmetallen anbieten

    Um eine eine einvernehmliche, gemeinsame Veränderung Ihrer Kreditlinie andernfalls sofortiger Fälligstellung Ihrer Außenstände zu erörtern,
    bitten wir Sie freundlichst um 15.30 Uhr in der Filiale am.

    Gammelplatz 1
    Zimmer 666
    Herr A.B. Zock“ vorzusprechen!“

    MfG!
    PlatzBank

    2+
    • alter schussel

      grundsätzlich ist alles möglich,

      man kann auch den größten anzunehmenden unsinn logisch erklären.

      – zu mindestends wäre diese annahme
      in kombination mit informationen garniert,
      wenigstens lesenswert.
      – mit dem link und deinem namen kann ich nichts anfangen.!!!!!
      ———————————–

      – vor einer woche schrieb jemand beim „NACHTWÄCHTER“
      die erde sei flach wie eine scheibe.
      – und flugzeuge fliegen nicht über die polregionen.

      – das flugzeuge über die pole fliegen habe ich auch noch nicht gehört.
      – es geht ja um den kürzesten weg!!!!
      – hat jemand von euch gehört…..
      …wir sind von russland nach canada über den pol geflogen????

      – also eine mail an anderswelt piloten peter h. geschickt.
      und die antwort war da.
      – ja es wird über die pole geflogen.
      ———————————

      DAS WAR LESENSWERT, AUCH WENN ES NICHT STIMMT:

      nachtwächter, flache erde, was stimmt hier nicht.

      (sorry, meine kopierfunktion doesn t work)

      0
      • Die Zeit für obige Prosa hättest Du für einen Blick in den Blogbeitrag nutzen können ;)
        Dort fasse ich kurz zusammen, was der »Mann ohne Kristallkugel« (FOFOA, sicher einer der besten Kenner der Goldgeschichte), zu 2016 gesagt hatte. Der Rest – Lesen – obliegt dem geneigten Leser.

        0
  13. Das ist ja heute ein regelrechter Crash beim Dax und auch beim Dow.
    Das wird dem Draghi nicht gefallen.
    Oder es ist Absicht, all die Dummköpfe, welche auf stetige Anstiege setzten, auszunehmen.
    Verkaufen sie Gold, shorten sie Gold, springen sie jetzt auf den Aktienzug auf, so tönte man noch voe 10 Tagen.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Der nächste griff ins Klo „unserer“ bundesreg. Eine solche...
  • catpaw: Die Bundesbank hat durch die Target II Salden ein Guthaben con ca 800 Mrd angehäuft.Normalerweise sollte das...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Wenige Tage nach dem b7lderberger „meeting“ im juni…trat...
  • Thanatos: @Meckerer So war es in Indien auch 2013, als sich die Nachfrage nach Silber glatt verdoppelte....
  • Klapperschlange: Der Artikel liest sich wie ein Beitrag im Wallstreet-Journal: „Ben Bernanke prüft in Fort Knox...
  • Meckerer: @Randnotiz Was werden die vielen Gold-/Silber-Schmieden und Edelmetallfreunde in Indien (zwangsläufig)...
  • Thanatos: @Goldkiste So ist es, es reicht ein Funke. Inzwischen lässt sich ja selbst der Mainstream dazu herab, die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter