Anzeige
|

Indien: Belastet die Steuerreform den Goldmarkt?

Zwar wird der Goldkauf mit der Steuerreform teurer, ein Wirtschaftsaufschwung soll aber die Kaufkraft in Indien erhöhen (Foto: Michael Erlwein).

In Indien wurde eine große Steuerreform verabschiedet. Für Konsumenten wird wohl erneut teurer, trotzdem erwartet der World Gold Council positive Effekte für den Goldmarkt.

Ab dem 1. Juli 2017 tritt in Indien eine Steuerreform in Kraft. Landesweit wird ein einheitlicher Verbrauchssteuersatz (GST = Goods and Services Tax) von 3 % festgesetzt. Primäres Ziel ist es, die Produktionskosten für Unternehmen zu senken und die Wirtschaft anzukurbeln.

Mögliche positive Effekte für den indischen Goldmarkt sollen sich laut Expertenmeinung vor allem durch die Konjunkturbelebung ergeben. Denn für Konsumenten wird der Goldkauf nicht billiger, im Gegenteil.

Bislang ergab sich für Goldkäufer in Summe ein Steueraufschlag von bis zu 12,2 %. Der Großteil entfiel auf die weiter bestehenden Zollgebühren in Höhe von 10 %. Hinzu kamen je nach Region Mehrwert- bzw. Verbrauchssteuern von insgesamt 2,2 %. Allerdings hatten Handelsverbände befürchtet, die neue Verbrauchssteuer könnte auf bis zu 5 % steigen.

Der World Gold Council schreibt in einem Spezialreport zur indischen Steuerreform: “Während Goldkonsumenten mit etwas höheren Steuern konfrontiert werden und die Industrie eine Phase der Anpassung durchmachen wird, sehen wir die Auswirkungen auf die Goldindustrie unter dem Strich positiv. Die Versorgungskette im Goldbereich wird transparenter und effizienter und die Steuerreform kann das wirtschaftliche Wachstum beschleunigen, was wiederum die Goldnachfrage unterstützt.“

Das klingt ein wenig nach Zweckoptimismus. Die kommenden Monate werden zeigen, wie sich die Steuerreform auf die indische Goldnachfrage auswirken wird. Fest steht: Bislang haben sich die Inder kaum vom Goldkauf abbringen lassen, egal welche Maßnahmen der Staat ergriffen hat. Letztlich war immer das Wetter (Monsun) der entscheidende Faktor, der über die Kaufkraft der Inder und deren Goldnachfrage entschieden hat. Denn immerhin werden bis zu 60 Prozent der indischen Goldkäufe in ländlichen Regionen getätigt (Indien: Wie die Landbevölkerung den Goldpreis beeinflusst).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldlagerung zu Hause: Ratgeber Tresorkauf

Wann Gold verkaufen? Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=66288

Eingetragen von am 13. Jun. 2017. gespeichert unter Gold, Indien, Konjunktur, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

49 Kommentare für “Indien: Belastet die Steuerreform den Goldmarkt?”

  1. Wie sich heute wieder eindrucksvoll beobachten läßt, dürfen in den Tagen, da die Notenbank(-„Gruselmonster“) der Fed an zwei Tagen diskutieren, ob sie die Zinsen erhöhen oder nicht, die Edelmetalle auf keinen Fall steigen, sondern müssen ‚demütig‘ mehrere Stufen tiefer in den Keller gehen, während die Aktien-Indizes (wie von Draghi’s Geisterhand beschworen) in mehreren Stufen – kleinen Finanzspritzen gehorchend – nach oben gehoben werden;
    sehr deutlich in den Charts bei MMNEWS zu sehen: http://www.mmnews.de

    Diese „offene Manipulation“ nach unten könnte man durchaus so verstehen, daß die Fed morgen Abend bekannt geben wird, daß wegen der anhaltenden Schwäche der US-Wirtschaft (sehr schlechte Signale aus dem Einzelhandel, anhaltende Geschäftspleiten,…) eine Zinserhöhung im Juni nicht „empfohlen wird“.
    Im Dezember, vielleicht,- aber dann ganz gewiß, eventuell.

    Dann, ja- aber erst dann – dürfen die Edelmetalle am Mittwoch-Abend wieder aus dem Keller.

    13+

    • @Watchdog
      Und das lässt man sich eben gehörig was kosten.Nur ob sich das überhaupt noch lohnt, wo alternative digitale Währungen auf den Markt drängen ?
      Diesen wird man den Kampf liefern müssen.Denn, was, wenn das Kapital statt in Aktien, Bonds oder EM in Bitcoins wandert ?Was hätte es dann noch Sinn, die EM zu drücken ?

      11+

      • @Renegade

        Was sollen die Zentralbanken auch anderes machen:
        nach einer aktuellen Statistik der ‚Bank of America‘ haben die Notenbanken ( EZB, FED, BOJ, BOE, SNB ) bis heute die unglaubliche Summe von $1.5 Trillion (=“Billionen“) in Assets/Aktien investiert, siehe hier: .
        Daher müssen sie den Schein wahren, daß „alles wunderbar und die Welt in Ordnung“ ist, und sie müssen die Aktienkurse „pflegen“ (retten, mehrmals täglich), weil ihre $1.5 Trillionen sonst zerschmelzen, wie Butter in der Sonne.

        Wie soll denn die Bitcoin-„Kontrolle“ erfolgen:

        a) die Big Player (wie JPM, Intel, Microsoft, die schon alle im Krypto-Zug sitzen), gehen „Long“ (kaufen), und gehen anschließend (in konzertierter Aktion) „Short“, dumpen Krypto-Coins (mit Verlusten)
        a) BTC-Handel per Gesetz verbieten?
        b) eine Woche Stromausfall, ?
        c) Ein Jahr Stromausfall durch EMP über New York (Absender: Kim Jong, nicht dumm)

        8+

        • @watchdog
          Das ist es eben, was ich fürchte. All das Geld ist in Händen der Banken, alle Aktien mittlerweile auch.Ein Grossteil von Grund und Boden ohnedies.Gold haben die wohl auch genug und nun horten diese womöglich Bitcoins und co. Die kaufen einfach slles was gut und teuer ist.
          Alles in Händen der Banken.
          Im Prinzip ist das eine Diktatur. Da gehört auch alles dem Diktator.
          Man könnte das akzeptieren, sollte aber ein wenig abzweigen und gut verstecken. Geht am besten mit EM, Diamanten und Kunst- Artefakten.
          Alles andere ist dem Diktator offensichtlich.Kann sein, dass er es einem lässt, muss aber nicht so sein.
          Man hat definitiv keine Wahl.

          9+

          • Nachdem es theoretisch unendlich viele digitel Coins geben kann, können sie nicht damit beginnen alle Coins zu kaufen. Da schiessen sie sich gewaltig selber ins Knie

            LG

            2+

        • Fraglich ob man Bitcoins bzw. das halten von digitalen Coins verbieten kann. Es werden immer mehr Länder werden, die den BC als offizielles Zahlungsmittel akzeptieren werden und die Volkswirtschaft, die diesen Technologieschritt verspätet macht wird verlieren.

          Die Zentralbanken sind, da sie sowas wie echte Konkurrenz nicht kannten, sehr träge. Ich wäre mir nicht sicher ob sie diese neue Konkuerrenz überleben werden, denn die Vorteile liegen bei den digitalen Coins. Alles das eine Hartwährung wird, ist ein Opensourcecoin und der Schrott wandert in die Zentralbanken.

          Wesentlich interesssanter als Bitcoin wir wohl Ethereum sein.

          2+

        • @all

          was ich mich immer frage ist: warum der Bitcoin visuell immer als schöne glänzende Goldmünze dargestellt wird…. und nicht zum beispiel als Chip, oder wie eine Banknote oder sonstiger Papiermüll….. Nein! Er sieht aus wie eine Goldmünze.
          ich würde wetten wenn er wie ein schwarzer chip gestaltet wär,wär der hype halb so gross….

          2+

      • Interessant Inden erhöht die MWSt. auf 3%. Da sollten sie mal von uns lernen!

        @Renegade
        Währungen werden von einem Emittenten herausgegeben. Wer ist der Emittent?
        Die als gesetzliches Zahlungsmittel konzipierte Währung ist innerhalb des Staates mit einem gesetzlichen Annahmezwang ausgestattet. Welcher Staat garantiert mir das?
        Währung ist eine Unterform des Geldes. Wo kann ich universell mit Bitcoins zahlen?

        Also bevor die Fragen nicht geklärt sind, ist Cryptomist nichts als eine Blase, ein Kettenbrief für Dumme. Nun kann da aber ein Plan dahinter stehen, wer weiß? Denn die Machtelite hätte die volle Kontrolle über eine „beliebige“ Menge bit und bytes.
        Die „Gewinne“ sind exorbitant, die Globalisierung perfekt. Gott lass es nicht wahr werden!
        Darum: Ich hoffe, ihr habt das trübe Wetter auch zum Besuch des Lieblingsdealers genutzt und ehernen Stoff günstig abgestaubt… Einen schönen Tag

        5+

        • @Hoffender
          Leider ist es mit Gold nicht anders.Auch da besteht kein Abnahmezwang.
          Fairerweise muss man das sagen.Jedenfalls in Deutschland.
          Der Vorteil ist aber im Gegensatz zum jungen Bitcoin die jahrtausendalte Tradition, während der Gold immer noch gerne genommen wurde.
          Der Bitcoin muss sich erst bewähren, in ein paar richtigen, saftigen Krisen.
          Sonst ist er nichts weiter als eine Tulpenzwiebel im 16. Jahrhundert.

          6+

  2. Goldeinsteiger

    Hallo Leute​, ich bin noch ziemlich jung und noch ein kleiner Anfänger in Sachen Gold. Jedoch ein stiller Mitleser.
    Kann man überhaupt anonym Gold und Silber übers Internet kaufen, indem man es per Versand liefern lässt?
    Ich wohne sehr ländlich und habe keine Zeit( beruflichen Gründen) und Lust immer nach Köln zu fahren. Wenn ja, welcher Shop würdet ihr empfehlen?

    Danke im voraus ;)

    5+

    • @Einsteiger
      Tafelgeschäft, funkt nur mit Cash beim Händler.
      Bei Gold.de findest du die nötige Info.
      Finger weg von Ebay, sehr viele Fakebarren im Umlauf.

      9+

    • Klapperschlange

      @Goldiger Einsteiger

      Denke 1 x scharf nach: wenn Du eine Lieferadresse beim Online-Kauf angibst: bleibst Du dann noch „anonym“?
      Der Händler ist verpflichtet, die Rechnung (mit Name, Adr. Tel.-Nr.) 10 Jahre aufzubewahren.
      Anonym = Tafelgeschäft.
      https://www.goldsilbershop.de/tafelgeschaeft.html

      8+

      • @Klapper
        er könnte, meinen Namen und Anschrift verwenden, mir das wertlose Zeug schicken. Bleibt er Anonymos

        3+

        • Klapperschlange

          @Goldlover

          Können wir zusammen machen „gutte Geschäft“: kaufe ich ginstig Wolfram-Barren bei Schrotthändler, malst Du mit Goldfarbe an und schickst Sendung an @“Goldeinsteiger“.
          Ich besorge Zertifikat bei Amazon, auch ginstig (kein Problem).
          „fifty fifty“ ist ok?

          8+

      • @all
        Außerdem verlangt jeder Händler Vorauszahlung, also auch die Bankdaten sind gespeichert.
        Tafelgeschäfte sind aber teurer und lohnen nur bei großen Summen. Ich schlage vor: Suche eine Person, die die Geschäfte für dich abwickelt (Opa, möglichst mit Alzheimer;-).
        Falls du nur Ag kaufen willst in kleinen Mengen, sehe ich keine Notwendigkeit für Tafelgeschäfte, weil es noch nie ein Ag Verbot gab.

        6+

        • ….Opa mit Alzheimer ist eine gute Variante.Ansonsten muss man nicht unbedingt anonym kaufen.10 Jahre sind auch schnell rum und ansonsten kann man die Unzen verschenkt,verloren,verlegt,vergraben (weiss nicht mehr wo) im See deponiert oder sonst etwas haben.

          7+

      • @Klapperschlange
        Bist Du Dir da sicher ?

        Natürlich ist es immer besser, keine Daten über die Person freiwillig auszuhändigen. Insofern ist das Tafelgeschäft dem Onlineshop eindeutig vorzuziehen.

        Aber jeder Händler hat, schon aus Eigenschutz heraus, eine Videoüberwachung in seinen Geschäftsräumen installiert. Da wirst Du von allen Seiten erfasst. Und was heutzutage technisch möglich ist, davon haben wir nicht den blassesten Schimmer.

        Wenn Du (anonym) kaufst, bekommst Du natürlich trotzdem eine Rechnung mit einer Nummer. Es reicht völlig aus, wenn PC und Drucker mit der Videokamera synchron laufen und entsprechend ausgewertet werden. Wer glaubt, dass das hanebüchener Unsinn ist, mag das gern so sehen. Was möglich ist, wird auch gemacht.

        Immer wenn ich unter den sogenannten „Mautbrücken“ durchfahre staune ich über die mehr als 20 ! dort installierten Erfassungsgeräte. Alles, um ein Nummernschild zu erfassen ? Kinderdenken. Wohl eher wird damit u.a. auch biometrische Gesichtserkennung betrieben.

        Und Dein Handy solltest Du beim Tafelgeschäft auch besser zu Hause lassen.

        Außerdem: Wer täglich den Goldreporter liest und sich regelmäßig im Netz über die Kurse informiert ist längst nicht mehr ganz anonym.

        Trotzdem werde ich nie online bestellen. Denn damit unterschreibt man quasi eine Quittung und ist im System total erfasst. Man tut was man kann. Wenn es sein muss fahre ich auch mal 200 km.

        4+

    • @Goldeinsteiger
      Goldvorsorge speichert keine Daten.Liefert versichert.
      Absolut anonym gehts aber leider nur cash.
      Man könnte auch Omas Liefersdresse nehmen, aber letztlich sind alle überweisungen auch nachverfolgbar.Fragt sich nur, wen das interessiert, es werden täglich millionen Überweisungen getätigt.Und selbst wenn, dann hat man eben für jemand anders gekauft, als Strohmann.
      Hat man jedoch sog. nicht versteuertes Schwarzgeld, kann man dieses ohnehin nicht auf ein Konto packen.
      Hier bleibt nur, Geld in die Hand nehmen, Hintern bewegen, und bar kaufen.
      Trifft das nicht zu, gehts auch per Überweisung.
      Allerdings sollte man auch nicht gerade der Pfändung, Insolvenzverschleppung oder irgendwelchen Gläubigerforderungen ( geschiedene Ehefrau, GEZ Forderungen oder Erbschaften etc) unterliegen.
      Denn dann könnte einem das Enziehen der Insolvenzmasse in Klage fedtellt werden. ( Schlecker ist so ein Fall).

      6+

    • Force Majeure

      @Goldeinsteiger

      Es wurden ja schon viele gute Hinweise gegeben.

      Wenn Online ist der Kauf bei :

      https://www.ps-coins.com/index.php?page=categorie&cat=72

      und

      http://www.silber-corner.de/

      zu empfehlen.

      Auch silberling.de hat eine schöne und günstige Auswahl.

      2+

  3. heute/morgen sehen wir die 1240 USD, dann ist es geschafft denke ich.
    Wäre optimal

    2+

    • @Cadafi
      Wetten, dass dann gleich einige schreiben, wir sehen die 1200 oder 1180 ?
      So einfach ist das nicht.Schon jetzt ist die Drückerei extrem teuer und führt zu steigenden Aufkäufen.Das sieht man an Chart.
      Es sollte senkrecht nach unten gehen und nicht in Treppen.

      3+

      • das ist mir relativ wurscht was andere schreiben wenn ich das mal so frech sagen darf..

        meine Einschätzungen geb ich von Zeit zu Zeit hier preis, hatte bisher eine relativ gute Trefferquote
        ob Drückungen oder nicht ist mir dabei egal.

        3+

        • natürlich sind diese mit +- max. 15$ und 1-2 Tage verzögerung oft relativ ungenau gewesen, es läuft aber ganz zufriedenstellen möchte ich sagen

          1+

        • @ cadafi
          So wars nicht gemeint.
          Nur, wie soll man Prognosen stellen, wenn es da dunkle Mächte gibt, ohne Graus und Skrupel, welche nach Belieben schalten und walten dürfen ?
          Mit unserem Geld natürlich.
          Es ist auch mit insoweit egal, da ich kein Gold verkaufen muss und auch nicht werde. Ich lebe vom Fiat Money, solange das günstig geliefert wird.
          Und kaufe mit dem günstigen Fiat Geld das günstige Gold. Was will man mehr? Ich muss höchstens von Gold leben, wenn es kein Fiat Money mehr gibt. Aber auch nur dann.

          5+

    • @Ghadafi

      Es gilt: „Ruhe bewahren“.
      Die Füße unter dem Tisch ruhig halten, tief einatmen, ein Glas Rotwein könnte das Ambiente abrunden…

      http://www.goldseiten.de/artikel/335382–Gold–und-Silberinvestoren~-Bewahren-Sie-die-Ruhe.html

      9+

      • bitte nicht mit g..

        Danke, ich habe nur in soweit unruhe, dass es gern in € und $ nochmal runter gehen darf.

        Da ich noch unter 40 bin freue ich mich über diese und tiefere Kurse. Eine Neubewertung wird keine Jahre mehr auf sich warten lassen.

        6+

  4. Silber wird runtergeprügelt. Gold hält sich relativ stabil u. das ist ein gutes Zeichen.
    Ich denke nach dem jetzigen Gewitter folgt bald wieder Sonnenschein u. dann sehen wir ganz andere Preise ;) Also Chancen nutzen u. nochmal eindecken!!

    3+

    • @f.s.

      Mit Verlaub: das heißt nicht: „Silber wird runtergeprügelt“, sondern das „Jekyll Island Monster“, das Fed, sorgt für das „typische Krisen-Barometer-Ambiente“, in welchem die „Schekel-Jongleure“ ihre Zins-Entscheidung morgen Abend bekannt geben werden.

      6+

    • Wieder komplett blödsinnige Ideen der EU Bonzen,die kleinen und mittleren Firmen die ich kenne brauchen alle KEINE Kredite sondern gute und fähige ARBEITSKRÄFTE,Rabenmuttis Fachkräfte haben das bisher nicht geändert.

      3+

  5. @kunta kinte

    Wer sowas kauft ist selber schuld. Kein Mitleid. Ich kaufe lieber Silber, da sehe ich sofort wie hoch der Verlust ist.

    7+

  6. Die Lebernsversicherer kaufen den Mist und packen es in die Porfolios ihrer Kunden, die davon nichts wissen und verstehen.

    6+

    • @kuntaKinte

      Genau! Riester, Rürüp, Lebensversicherungen alles Betrug. So wird man den unsolidesten Schulden los. Man kauft sich gegenseitig diesen Müll und schiebt dass dann in die Depots der Unwissenden.

      Zuletzt hat man ja auch das passende Gesetz geschaffen, dass das jetzt risikofrei für die Versicherungen zu machen ist. Eine garantierte Leistung gibt es dann für die Betriebsrente nicht mehr, dafür mehr Risiko.

      7+

  7. Was ich ja interessant finde das der ETF VE Junior Mining über 3% im plus (A12CC M) liegt. Komisch oder?

    3+

    • Ist das der thesaurierende?

      Platziere Kauforders bis Fr nächste Woche für die titel,die ggf noch im gdxj verkauft werden. Mit großem abschlag.
      Vll gehts gut, dann verbillige ich noch, wenn nicht, dann hab ich was ich hab.

      1+

  8. Hab mal ein paar Fragen an Krösus.

    Was Halten Sie vom Islam ?

    Finden Sie es Falsch, das die AFD vor dem Islam warnt ?

    Was genau haben Sie gegen die AFD ? Alles Braunes Pack oder wie ?

    Finden sie Parteien wie CDU CSU GRÜNE FDP SPD besser als die AFD ?

    Oder Allesamt durch die Reihe scheiße ?

    5+

    • @frznj
      Man muss es nicht beleidigend ausdrücken aber Ihr letzter Satz dürfte tendenziell in die richtige Richtung gehen. Wobei ich (den Parteien) keine böse Absicht unterstellen möchte. Daher würde ich den Begriff Sch…. durch „systemkonform“ ersetzen. Dann wird aus der negativen (beleidigenden) Bewertung eine richtige Bewertung.

      11+

    • @frznj
      Also wenn eine Partei durch und durch faschistoid ist, dann ist das der Islam und der Komunismus, wie er bisher gepflegt wird.
      Die AfD ist weder faschistisch noch tragen die braune Uniformen.
      Noch hegen die sozialistisches Gedankengut.
      Denn der Faschismus, die Braunen, gehören zu den Sozialisten und Komunisten und dem Islam in einer Reihe. Sie alle hegen das gleiche Gedankengut.Diktatur, keine Meinungsfreiheit, keine Menschenrechte und eine verbogene, verborte und antiquitierte Weltanschauung.
      Rassismus, Islam und Komunismus sind ein und das Selbe Ding, nur mit anderen Farben.

      7+

      • @Renegade

        Meine Güte, lieber Renegade, da geht aber so einiges durcheinander. Reduktion von Komplexität ist ja gut und schön, aber müssen dann gleich sämtliche Begrifflichkeiten dekonstruiert, entkernt, heiß entmietet und meistbietend auf dem Markt der Vereinfachungen verschachert werden?

        Sicher, die AfD ist eigentlich mitte-links zu verorten, sie steht für Meinungsfreiheit und universelle Menschenrechte, ist besiedelt von den eigentlichen Gutmenschen und beseelt von Toleranz und den Glauben an Aufklärung. Und sie befindet sich im ewigen Kampf gegen Faschismus = Islam = Kommunismus. Ach, ist das schön!

        Wäre da nicht die lästige Kritik an Totalitarismus-Theorien, die Herrschaftsformen immer bloß nach den Erscheinungsformen erklären will (also Autoritarismus, eine allumfassende Ideologie, Terror, Aufhebung der Gewaltenteilung usw.). Dagegen werden die Voraussetzungen, Ziele und die sozialen wie sozioökonomischen Inhalte politischer Systeme leider regelmäßig stiefmütterlich behandelt.

        Das Herunterkochen der Systemfrage auf äußere Formen und einige gemeinsame Merkmale hatte denn auch immer nur eine Funktion: Die Gleichsetzung von Stalinismus und Nationalsozialismus, um den Holocaust relativieren zu können. Nicht umsonst gelten Totalitarismus-Theorien in der Politikwissenschaft inzwischen als zu ideologisch aufgeladen, um sie als Analyse-Instrument noch benutzen zu können.

        8+

        • @Thanatos
          Alle Achtung. Das hätte man unredigiert im TAGESSPIEGEL drucken können.

          Kleiner Witz am Rande:

          „Atze, schnell, mach de Glotze an, Merkel spricht.“

          „Worüber spricht se denn ?“

          „Det sagt se nich.“

          3+

          • @Christof

            Na, danke schön, Du siehst mich also in der Lügen-, Bullshit- und Mainstreampresse. Aber da es von Dir kommt, werde ich es einfach mal als Kompliment nehmen. Es kann ja nicht jeder über Deine Gaben verfügen.

            Habe ich Dir mal gesagt, dass ich eigentlich Deinen Schreibstil ganz gerne mag? Du solltest Ihn nur nicht so verschwenden – das liest doch keiner:
            http://www.mystica.tv/mysteries/

            5+

        • @thanatos
          Wie auch immer, die AfD ist ein Produkt der grossen Koalition
          Nie und nimmer wäre diese entstanden, hätte nicht diese Koalition ihre Politik am Bürger vorbei getätigt.
          Macht man nämlich eine ordentliche, bürgernahe Politik, verständlich, nachvollziehbar und für alle gerecht einsehbar, gäbe es weder eine Schill Partei, noch eine AfD und eine Linke auch nicht.

          2+

          • Und noch was
            Die meisten sind eben keine Politiwissenschafter wie Sie, sondern wollen eine einfache Politik, verständlich, eine auf dem Bierdeckel sozusagen.Eine Politik, welche auf in etwa den 10 Geboten basiert. Das reicht.

            2+

  9. Und munter geht die Drückerei um 4 Uhr morgens weiter.
    Bei Eröffnung der Europabörsen muss der Goldpreis nach unten zeigen und der Aktienindex nach oben. Dafür verpulvert man Milliarden, sinnlos, anstelle das Geld dem rentablen Unternehmen, vornehmlich familiäre Klein und Mittelbetriebe, also dem Mittelstand, zukommen zu lassen.Zum Beispiel durch deutliche Steuersenkungen. Denn, wer mehr schafft, sollte weniger Steuern bezahlen, wer faulenzt eben mehr.Wer studiert hat, etwas leistet und geleistet hat, hier muss angesetzt werden, mit Steuererleichteungen. Wer meinte, die Schule schwänzen zu müssen, mit Ach und Krach durchs Abi oder gar die Hauptschule zu wandern, soll mehr bezahlen. Harz 4 komplett absschaffen und die Sozialhilfe samt Wohngeld und ähnlichem gleich mit.Jeder soll seinen Lebensunterhalt selbst erwirtschaften. Dieser Anreiz würde Schuldenprobleme lösen und die Leute zufriedener machen.
    Der weitere Grund, warum ich auf Gold setze, ist, dass ich damit die sozialen Auswüchse nicht mitfinanziere.
    Dieses System wird scheitern und Tausende werden vor dem Nichts stehen.
    Und zwar ganz und gar ohne sozial.

    7+

  10. 0177translator

    @frznj
    Für mich sind intakte Familien die Stütze, die einer Gesellschaft Halt verleihen. (In einer feindlichen Umgebung kann sich selbst Donald nur noch auf die Loyalität seiner Sippe stützen.) Und mit Familie meine ich nicht sowas hier:
    http://www.stern.de/politik/ausland/kolumbien-erkennt-erstmals-ehe-zwischen-drei-maennern-an-7492772.html
    Eine ähnliche Hirnfäule, nur auf höherer Ebene, ist die bewußt betriebene Zersetzung der nationalen Gemeinschaft. Als Ersatz für die nationale Identität wird uns ähnlicher Dreck geboten. Und stets schöngeredet.
    Deutsch sein dürfen (und sollen) wir aber nur, wenn es ums Schämen und Bezahlen geht. Gelebte Schizophrenie halt, Orwell nannte es Zwiedenk – auf englisch „double-think“.
    Berufsmäßige Nationalmasochisten sind eigentlich ein Fall für die Psychiater-Couch, denn selbst das Deutsch-Schämen für was auch immer setzt das vorherige Bekenntnis zum Deutsch-Sein voraus. National-Bewußtsein herbeizurufen (wie ein Karzist den Teufel) und es gleichzeitig vertreiben wollen (wie der Exorzist) geht nicht.

    2+

  11. Ich heirate einen Hund!

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Stillhalter: @Taipan Nur wird die Macht der Banken (noch) nicht gebrochen. Wenn eine ausscheidet macht eine andere...
  • Conny: @Falco .Großartig! Sie sind ein Großmeister des Offensichtlichen . Weiter so !
  • Taipan: Noch irgendwelche Fragen zur Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit der Bullionbanken ? Lügen, betrügen,...
  • frznj: Das einzige was an Halloween verbrannt wird sind ein paar opfer… Möchte hier jetzt nicht ins Detail...
  • Klapperschlange: @Watchdog Bei n-tv gefunden: „Katalanische Separatisten räumen Bankkonten leer Die...
  • Taipan: @Watchdog Wenn das so ist, wird Madrid ein Moratorium verhängen. Zypern lässt wieder mal grüssen. Zypern ?...
  • Watchdog: Der „Aufruf zum Bank Run“ findet langsam Einzug in die „Hauptstrom-Presse“: https://finanzmarktwelt.de/...
  • Klapperschlange: @Boa-Constrictor Ganz meine Meinung! Dieses abgekartete Spielchen geht gar nicht! @Boa Wünsche Dir...
  • scholli: Die haben alle Angst, den nächsten Aufschwung zu verpassen. Sowas passiert immer vor dem großen Absturz....
  • Watchdog: @sauriger / @Taipan Die Fed/EZB müssen heute unbedingt dafür sorgen, daß die Edelmetalle „alt und nutzlos“...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren