Anzeige
|

Kapitalschnitt, Währungsreform und dann Goldstandard (Video)

Ein TV-Beitrag beleuchtet die Historie des Goldstandards und fragt, was man tun müsste, um die Welt nach der Finanz- und Schuldenkrise wieder grundlegend zu gesunden.

Prof. Thorsten Polleit, Chef-Volkswirt der Barclays Bank ist der Meinung, dass Geldvermehrung keinen volkswirtschaftlichen Nutzen bringt. Nach der Ansicht von Edgar Most, dem ehemaligen Vorstandsmitglied der Deutschen Bank, müsste das globale Kapitalvermögen um zwei Drittel abgewertet werden, um die Welt zu gesunden. Ein bemerkenswerter ARD-Beitrag beschäftigt sich mit Vergangenheit und möglicher Zukunft des Goldstandards.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Alter: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=5428

Eingetragen von am 30. Jan. 2011. gespeichert unter Banken, Gold, Hintergrund, News, Videos, Währung, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Kapitalschnitt, Währungsreform und dann Goldstandard (Video)”

  1. Auf dem Edelmetallsektor werden wir noch Sachen in den nächsten Jahren erleben das sich einem die Haare aufstellen,vor allen dingen den Leuten die Papierwerte für echte Werte halten !Wenn der Haicut passiert ,kommt für die Papierhalter das böse erwachen und ihre Spar und Wertpapierkonten werden dahinschmelzen wie Butter unter der Höhensonne und das Land kann sich entschulden und Immobesitzer und Sparer zur Wiedergutmachung betrügen um neues Geld zu schaffen,was sie dann wieder für ihre Bürokratie verschwenden werden!

  2. Ich mach, was der Jud macht. Und der sammelt Gold.

    • Es wäre auch mal Interessant zu wissen, was habe ich in einer Krise von meinem Gold ? Wer kauft mir das Gold zu dem Hohen Wert ab, denn das Gold dann angeblich haben soll ? Es hat doch niemand Geld! Also bitte, was nutzt mir das Gold, wenn keiner Geld hat es zu kaufen? Einige schreiben, nach dem zweiten Weltkrieg konnte man für 5 Gramm Gold ein Haus kaufen ! Blödsin, denn wer ein Haus hat wird es doch in einer Kriese nicht verkaufen !

      • Es geht doch gar nicht darum, bei so einer Krise Gold zu verkaufen. Gold wird dann selbst (wieder) zu einer Währung, die man gegen Waren oder Dienstleistungen eintauscht. Man ersetzt das dann wertlose Papiergeld durch Werte, die sich nie in Luft auflösen können, nämlich Edelmetalle wie Gold oder auch andere Rohstoffe. Sicherlich wird niemand mit einem 1kg Goldbarren bezahlen wollen, aber das Schöne an Gold ist ja, daß man es einschmelzen und zu kleinere Einheiten (Münzen) umwandeln kann. In der Geschichte der Menschheit hat Gold als Währung schon lange eine Rolle gespielt. Wenn auf etwas Verlaß ist, dann auf Gold, denn man Gold nicht beliebig vermehren wie Geldscheine, die man einfach nachdrucken läßt und damit die Inflation fördert. Privatleute haben ja diese Möglichkeit nicht, d.h. man muß mit dem auskommen, was man hat. Staaten hingegen können einfach die Druckerpresse anwerfen, wenn man Geld braucht, ohne Rücksicht auf Verluste, wie man sieht.

  3. Nur hoffnungslose Optimisten ohne eigenen Verstand lassen sich von unseren Politikern noch weismachen das unser System wieder in Ordnung ist (war es vorher ja auch nicht) und alles nur ein Unfall war. Der Betrug geht immer weiter jetzt eben nur mit größeren Summen. BUMS bis es gewaltig knallt.

  4. Verbrecheralbum?

    Wie kommte es, dass ich immer wenn ich einen Politiker sehe, an ein einstmals mir von der Polizei vorgelegtes Verbrecheralbum denken muss?

  5. Wir brauchen kein Geld, oder Banken oder ein neues Geldsystem!
    Wir brauchen Info: Zwei Weltwährungen: Gold (weltweite Akzeptanz) und virtuelle Tauscheinheiten ohne Zwischenhändler = BIP-Anrechte.
    Und die Einführung der binären Wirtschaftsordnung – alles andere ist Wahnsinn!
    Info: http://bit.ly/exeUsJ

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Einkaufstipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Spontaner Gast: Iphone gibts dann nicht mehr ! BOSS gehört chinesischen flinken Fingern, mit Produktionsstandort in...
  • Spontaner Gast: RICHTIG !!! Genau SO wird es kommen ! die Relation…die Relation ! …ist der entscheidene...
  • Spontaner Gast: Kirche = Verblödungs- und UNTERdrückungsinstrument ! Kirche, Glauben und Sektierer = die Anstiffter...
  • Spontaner Gast: Sudel-Ede…..war der ÜBELSTE Demagoge und Volksverhetzer, den man sich vorstellen kann !...
  • 0177translator: Leute, Gold ist was für Spießer, Rechte und Antialkoholgegner. https://de.sputniknews.com/...
  • Christof777: @Falco Das stimmt. Das ist ein Restrisiko, was man eingehen muss, wenn man eine Firma beauftragt. Und zu...
  • taipan: Falco Sehe ich genau so.Nicht nur die Tresorfirma,auch der Lieferservice und die Nachbarn bekommen das mit.Da...
  • taipan: Toto rät alle EM umgehend zu entsorgen und Wertpapiere und Kryptocoins zu kaufen.Denn ab jetzt gehen die EM...
  • Wolfgang Reiter: Die Folge dieses „Ausräumens“ wird letztlich auch diese Entwicklung zu verantworten...
  • Falco: Knasterfahrungen natürlich…;-)

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren