Anzeige
|

Kauft die EZB den Geschäftsbanken jetzt faule Kredite ab?

In Frankfurt wird eine weitere umstrittene geldpolitische Maßnahme diskutiert. Es geht um den Aufkauf und die Bündelung von Unternehmenskrediten durch die Europäische Zentralbank. Privatwirtschaftliche Risiken könnten damit erneut auf den Steuerzahler umgewälzt werden.

Die Europäische Zentralbank hat die Geldschleusen bereits weit geöffnet. Der Leitzins wurde zuletzt auf das Rekordtief von 0,5 Prozent gesenkt. Die Anforderungen an die Sicherheitsleistungen für Zentralbankgeld wurde heruntergefahren. Die Geschäftsbanken erhalten von der EZB nach wie vor unbegrenzt Kredit zu festem Zinssatz. EZB-Präsident Mario Draghi hat angekündigt, im Notfall unbegrenzt Staatsanleihen bedürftiger Krisenländer aufzukaufen.

Alles außergewöhnliche Maßnahmen, die mittlerweile einen Dauerzustand in der europäischen Geldpolitik darstellen und die die EZB immer weiter von ihrem eigentlichen Ziel abbringen: Geldwertstabilität. Doch das alles scheint den Währungshütern in Sachen Euro-Rettung und Konjunkturstimuli nicht auszureichen. Denn nun denkt man in Frankfurt sogar darüber nach, den Geschäftsbanken Unternehmenskredite abzukaufen, um den Bankensektor weiter entlasten und Unternehmen indirekt Geld zuzuführen. Asset Backed Securities (ABS) lautet das Stichwort. Dabei werden Kreditrisiken in Wertpapieren gebündelt. Kommt Ihnen das auch bekannt vor? Dietmar Zantke von Zantke Asset Management erklärt die Hintergründe gegenüber Börse Stuttgart TV.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=32961

Eingetragen von am 25. Mai. 2013. gespeichert unter Banken, EZB, News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Kauft die EZB den Geschäftsbanken jetzt faule Kredite ab?”

  1. Geldwertstabilität…….
    Ich hatte heute noch nicht richtig gelacht
    Das was im realen Leben abgeht ist besser als Dick und Doof und Edgar Wallace zugleich….

    0
  2. Comment-0815

    ABS-Pakete: das hatten wir schon einmal;

    die Finanzkrise 2008 wird auch „Subprime“-Krise genannt, weil die sogenannten „Mortage Backed Securities“ (MBS) und „Collateralized Debt Obligations“ (CDO) die Finanzkrise 2008 zuerst verschärft und dann ausgelöst haben.

    Die EZB verkommt zur BAD Bank; J. Weidmann weiß, wovon er redet.

    Erkennbare Strategie:
    nicht der Markt, sondern die EZB (= Goldman Sachs) entscheidet über das Überleben einer kriselnden Bank.
    Wir wissen mittlerweile, welche Interessengruppen hinter der EZB stehen (sh. Link unten), und d i e s e entscheiden darüber, welche Bank „systemrelevant“ ist und gerettet werden muß,- die Rechnung zahlt wieder der Bürger:

    Europäer – merkt ihr langsam, wie diese Finanzhaie Euer teuer ERSPARTES abkassieren wollen?

    http://www.godmode-trader.de/nachricht/Mario-Draghi-Goldman-Sachs-und-die-Group-of-Thirty,a3022213.html

    0
  3. Dann müßte die EZB eigentlich pleite gehen.Kann aber nicht, da sie selber das Geld drucken kann.“Gebt mit die Hoheit über die Währungen und es ist mir egal, wer die Gesetze macht.“ Doch egal wie, das Ende vom Lied hieß und heißt noch immer Hyperinflation.Und die wird kommen, trotz aller Computer und Maschinen.
    Warum ? Weil sie noch immer kam, ganz einfach. Währungs-Reset nennt man das heute neudeutsch.

    0
  4. Comment-0815

    @a:
    Ich investiere in:

    Ohropax – Luxus für die Ohren. Seit über 100 Jahren angenehm sanft, für Ruhe und Wohlbefinden.

    …denn der nächste Knall an den Börsen hat eine ganz andere Dimension: der Tsunami wird die USA, Japan und Europa gewaltig aufschaukeln.

    Wie gesagt: Ohropax, Luxus für die Ohren.

    0
  5. Es wird alles immer unglaublicher. Alle Risiken der Banken werden auf uns Steuerzahler abgewälzt. Man sieht daran, wer in Europa und dem Rest der Welt das sagen hat und die Politiker steuert. Europa steht wie bereits der Bundesbankpräsident gesagt hat “ vor dem Abgrund“. Flüchte sich wer kann in sichere Anlagen wie gold und Silber! Nach der Bundestagswahl wird das große Erwachen kommen: Mehrwertsteuererhöhung, Vermögenssteuer, EU-Soli, Erbschaftssteuererhöhung……Die Katze ist noch nicht aus dem Sack! Wenigstens sollte man den Einheitsparteien zur Wahl einen Denkzettel verpassen und die AfD wählen…..

    0
    • die AFD ist doch das gleiche in Blau. Ich war kurzfristig Mitglied, was sich da intern abspielt unglaublich. Marxismus und Lenin lassen grüßen, die Elite würde keine „Alternative“ dulden, wenn es nicht der Sinn ist die Nebenwähler einzufangen! Sarrazin wurde doch auch schon erwähnt und wieviele jetzt abwandern von den Grünen und CDU, alles der gleiche Dreck!

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: @dachhopser Alles Gute nach Paraguay.
  • Toto: @Prophet Die EM steigen schon noch.Bisher hat in der Geschichte der Menschheit noch kein Deckel unter Druck...
  • Thanatos: @Watchdog Es drängt sich förmlich der Eindruck auf, als seien in Banken kriminelle Bandenbildungen keine...
  • Force Majeure: @Watchdog Interessanter Link mit einer Masse harter Fakten.
  • Toto: @watchdog Die haben einfach alles manipuliert. Und jetzt sind die Zocker und Spieler am Werk. Die Aktie wird...
  • Prophet: Ordentliche Drückungsversuche heute den ganzen Tag über bei den EM’s!!! Dollar, Aktien und...
  • Force Majeure: @Watchdog Man hat sich von UZA-Bankern das Finanzwesen neu erklären lassen und diesem nachgeahmt, nur...
  • Resl: gell , Karli :-)
  • Resl: @Kleingärtner , warum verbuddelst Du beim Nachbar und net bei dir ? I glaub , Du willst uns a wengerl...
  • Löwenzahn: Von welcher Zeit sprichst du? In der Gegenwart schnüffelt keine Polizei rum, wenn du nichts Illegales...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter