Anzeige
|

Londoner Goldhandel: Morgan Stanley darf jetzt Preise stellen

London, Telefonzelle, Big Ben

London ist nach wie vor einer der bedeutendsten Goldhandelsplätze weltweit.

Eine Tochter der amerikanischen Bullionbank Morgan Stanley wurde von der LBMA als Market Maker eingesetzt. Das Geldhaus darf in London bei der Preisstellung im Gold- und Silber-Handel behilflich sein.

Market Maker haben in der Börse eine wichtige Funktion. Sie vermitteln im Handel zwischen den Marktteilnehmern, stellen Preise und springen selbst als Kontrahent ein, wenn sich für einen Handelsgeschäft keine Gegenpartei findet. Damit garantieren sie die Funktionsfähigkeit des jeweiligen Handelsplatzes.

Market Maker handeln aber auch auf eigene Rechnung. Das heißt, sie folgen in Teilen auch ihren eigenen geschäftlichen Interessen – im Normalfall heißt dies: billig einkaufen, teuer verkaufen. Nicht selten soll es vorkommen, dass dabei der ein oder andere (unerfahrene) Kunde übers Ohr gehauen wird, weil insbesondere bei schwachen Handelsaktivitäten für ihn unvorteilhafte Preise gestellt werden.

Die London Bullion Market Assosiation hat nun eine der großen Bullionbanken als Market Maker berufen, wie der Nachrichtendienst Reuters berichtet. Morgan Stanley & Co International Plc ist eine Tochter der US-Investmentbank Morgan Stanley. Seit dem gestrigen Donnerstag stellt dieses Haus am London Bullion Market nun als Market Maker Preise im Spot- und Optionshandel mit Gold und Silber.

Laut LBMA-Angaben arbeiten insgesamt 13 Market Maker für die Londoner Metallbörse. Vor drei Wochen hatte man Citigroup als Market Maker für den Spotmarkt eingesetzt.

Nachdem die Aufsichtsbehörden vor einigen Monaten Fälle von Marktmanipulation im Londoner Goldfixing untersuchten, haben sich einige Großbanken vom Londoner Goldhandel verabschiedet. Die Deutsche Bank etwa ist per 13. Mai 2014 als Mitglied der London Bullion Market Fixing Ltd. ausgestiegen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=45675

Eingetragen von am 17. Okt. 2014. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, Goldpreis, Handel, News, Silber, Silberpreis. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

85 Kommentare für “Londoner Goldhandel: Morgan Stanley darf jetzt Preise stellen”

  1. Dann kann die Drückerei ja weitergehen.

    0
  2. natürlich bis zum bitteren Ende

    0
  3. Am ende stehen die russen und chinesen

    0
    • O auer auer ha !!! Eggehaaaaaaad, Werner, geht mal in’n (Gold-)Keller. Ich glaub, die Russen sind da.
      Aber mal ernsthaft: Was machen wir, wenn Zar Wladimir der Unbotmäßige weder Dollar noch Euro mehr akzeptiert für sein Erdgas, Öl, etc. pp?

      0
  4. Translator@ mache dir keine Sorgen, wegen der bösen IS wird bald der noch bösere Assad weggebombt und dann ist der Weg frei für die Katar/Saudische Gaspipeline nach Europa. Dann gibt es für immer Gas gegen Dollars, dafür garantiert der Draghi den Arabs die schnellstmögliche Islamisierung Europas. Das nennt man bei GS eine win win situation.

    0
    • @Christian
      Vor 3 Tagen kam was auf Russia Television. Ein paar Femen-Schlampen hatten nackt eine Sauerei in einer Pariser Kathedrale abgezogen, wurden aber vor Gericht freigesprochen. Meinungsfreiheit. Verurteilt wurden die Security-Leute, welche die Tussen aus der Kirche rausgeschmissen hatten, sie hätten sie zu hart angefaßt. Auf der Insel Mayotte – liegt im Indischen Ozean nördlich von Madagaskar, gehört zu Frankreich und hat 95% Musel-Bevölkerung – hatten ein paar besoffene Touristen aus dem Mutterland die Idee, einen Schweinskopf vor einer Moschee abzulegen. Die „Fachkräfte“ erhielten dafür Haftstrafen. Dann sagte noch ein Offizieller namens Pichon, daß es in Frankreich 8 Mio. Muselmenschen gibt sowie 3.000 Moscheen. Da wird mir langsam unheimlich; was machen die denn bloß aus unserem alten Europa und der azurblauen Welt?
      Friedman, hilf !!!

      0
      • @0177translator.Deshalb brauchen wir viel mehr Katholibans:)!Köpfen kann ich auch!Alleine das hier eine solche Diskussion steht beruhigt mich,wer außer der Mittelstand kann den nach dem Crash was ändern!

        0
      • Noch was@0177translator,ohne Kreuz(ich weiß,ist zweideutig)geht es nicht in Europa!;)

        0
  5. Translator@ Passt schon, soll ich etwa in meinem zukünftigen Ruhestand Tauben füttern? Da baue ich lieber in der Pension für einen gutes Zweck im Keller Rohrbomben. Jaja, das Friedensprojekt EU, wir werden alle noch den Krieg erleben(müssen).

    0
  6. Früher wollten alle nach Europa xD
    Jetzt wollen alle raus….

    0
  7. @Christian
    Einen Landsmann von mir , wurde vor ein paar Jahren , bei einem Überfall auf einen Juwelier in den Kopf geschossen.
    Einer der Täter wurde vor ein paar Tagen (durch einen Fehler) um 3 Jahre zu früh entlassen.
    Ein weiterer Täter wurde gestern zu 6 Jahre Haft verurteilt..
    Das Opfer ist im letzten Jahr verstorben – nach mehreren Jahren mit 98 % Behinderung.
    Wenn Kinder die Hand heben , werden sie eingesperrt.
    Das ist Österreich.

    0
    • Vor Jahren sprach der ehem. Innenminister Brandenburg Jörg Schönbohm, nachdem er seine „Polizeireform“ mit Wachenschließungen eingeleitet hatte, und nachdem Bundespolizei und Zoll infolge der Grenzöffnung abzogen, die Worte: „Wir können das Land doch nicht vollends den Wölfen und den Strolchen überlassen.“
      Es hat doch der Mensch eine Heimat, verdammt noch mal. Hier liegt meine Mutter auf dem Friedhof begraben, hier ist mein Vaterhaus mit Garten, in welchem wir Kartoffen, Zwiebeln, Spargel, u.v.m. mehr züchten, wo wir Hühner und Bienen halten und Eier und Honig verkaufen. Hier ist die Erde, die uns ernährt.

      0
      • @0177translator/Bauernbua.Das wird wieder unsere Heimat,inZitat.“Nun hört was der Haderlump so denkt,frei ist nur der ,der sich der Freiheit selbst beschenkt“!Das Germanische kommt wieder,Freiheit ist der Geist des Germanentums!Wir brauchen nur einen guten Verbündeten,dr uns seit ewigen Zeiten die Hand reicht!

        0
        • Ich hoffe und bete, dass Du Recht hast!
          Ich habe mich 2008 ins Ausland abgesetzt. Ob ich wiederkomme?
          Ja.
          Aber nur zum Befreiungskampf!

          0
  8. Nun steigen die Indizes wieder.Grund sind die Analysen des Verbraucherindexes.
    Man nennt diese Ersteller auch die langhaarigen Bombenleger von Michigan.
    Gut möglich,dass sich der Anstieg auch als eine Bullenfalle entpuppen könnte. Jedenfalls zeigt das alles, wie unsicher und volatil das Investmentgeschäft geworden ist. Einige haben ihre Aktien mit Verlust verkauft und müssen jetzt zu höheren Preisen wieder Einsteigen um dann erneut abgezockt zu werden.Andere haben gehalten und zittern vor dem nächsten Abschwung.Jetzt verkaufen oder was nun ? Gekauft hat wohl kaum einer, mitten im Abschwung ohne Bodenbildung. Nur was für kalte Zocker mit fremden Geld.
    Die EM werden wieder gedrückt und weiter geht das Spielchen, eben bis es einmal nicht mehr geht.Der Euro wieder auf Talfahrt.Soll das nicht der Auslöser gewesen sein ?

    0
    • @anaconda.
      Sie kommen mit der Erklärung wie gerufen.
      Wollte soeben nachfragen was denn da los ist an den Börsen.
      DAX mit Mach 3 unterwegs.
      Draghödie sei Dank!

      0
    • @anaconda
      Zum Freitag-Nachmittag-Gebet gehört immer ein Fed-Auftritt, um den Börsianern ein friedliches, fröhliches Wochenende zu wünschen.
      Was gab es heute Neues zu berichten?
      Wie Mr. Bullard als Fed-Vertreter so trefflich andeutete, steht ein QE4-Programm (!AHA!) mit weiteren, lockeren Geldspritzen der Fed auf dem Programm, weil die US-Wirtschaftsdaten doch „etwas“ schlechter ausgefallen sind, als erwartet.

      Geahnt haben wir es ja, aber die heutige Ankündigung hat den DOW-Index um satte 400 Punkte nach oben schnellen lassen, die anderen Börsen machten ebenfalls einen Freudensprung.
      http://www.zerohedge.com/news/2014-10-17/dow-surges-400-points-after-feds-bullard-prevents-plunge-qe4-bluff

      Spätestens am Sonntagabend dürfte aber die Ernüchterung kommen: noch mehr Papiergeld zum Nulltarif?
      Der „Bluff“ wird nächste Woche seine Wirkung zeigen, weil die Analysten merken, daß die Fed – wie die EZB – in der Sackgasse sitzen.
      Inflation war gestern, jetzt kommt Hyperinflation.

      0
      • @Watchdog
        Man könnte fast meinen, die geben wöchentlich gegensätzliche Ankündigen raus,gerade so wie es paßt. Mal Zinsen rauf, nächste Woche Zinsen runter, heute hü morgen hott.Letztlich kann man denen überhaupt nichts mehr glauben uns so glaube ich auch die G&S Ankündigungen auch nicht.
        Meine eigene Einschätzung ist so, dass der Zug für Zinsenerhöhungen und Auslauf von Aufkaufprogrammen längst abgefahren ist.Die USA wird mit diesem Dollar weder die Zinsen erhöhen noch die Druckerpresse stoppen können.Niemals.Nur durch massiven Geldeinsatz kann man die Wirtschaft vor dem kompletten Absaufen retten.Ohne diese Infusion ist der Patient sofort tot.
        Das muss eigentlich jedem mit einem halbwegs gesunden Bauernverstand klar sein.

        0
        • @anaconda.
          Das glaube ich auch.
          Was haben QE1-QE3 der US-Wirtschaft in 4 Jahren – außer Top-Schulden – gebracht?
          QE4 soll’s dann bringen?
          Hat es in Japan geholfen?
          Aus etwas Abstand betrachtet müßten jetzt eigentlich die Edelmetalle von der neuen Geldflut profitieren, aber wir wissen ja…

          0
      • KritischerLeser

        @Watschdog
        Der Dax macht auch Freudensprünge, denn:

        „Die Eurozone ist immer noch auf einem Erholungspfad. Wir erwarten ein Wachstum im dritten und vierten Quartal“, sagte Direktoriumsmitglied Benoît Cœuré am Rande einer Konferenz in Riga zu Journalisten.“

        Was rauchen die in der EZB?

        Diesen Müll liest man natürlich nur im „Wallshit-Journal“
        http://www.wsj.de/nachrichten/SB12555689437384833539804580220001062295166

        0
        • @Kritischer Leser
          Die Erwartungen einer Erholung betreffen den Sankt Nimmerleinstag. Möglich, dass die Kristallkugel des Franzosen etwas dejustiert ist. Japan hat seit über 20 Jahren eine Deflation und die erwarten jedes Jahr eine Erholung. Eine Erholung kann aber nur stattfinden wenn:
          1. Man den Luxus und Versorger-Staat auf ein Minimum zurückfahrt.
          2. Die unwirtschaftlichen und Überflüssigen Wirtschaftsbetriebe pleite gehen läßt und alle und jede Subvention rigorous streicht.
          Und so stellt sich die Frage: Will man denn überhaupt eine so unbequeme Erholung oder wurstelt man lieber so weiter wie bisher und nimmt in Kauf, dass eines Tages das Schicksal die Ereignisse bestimmt.?

          0
  9. Deutschland sollte endlich austreten. Inzwischen will nicht mal mehr die Türkei rein.

    0
  10. Ein Nachdenkender

    Wuensche einen hoffentlich guten Abend,

    nun was haben wir heute bisher „markttechnisch“ sehen und erkennen duerfen…….
    Nun den Umstand, den ich vor zwei Tagen hier erwaehnt hatte, die standart Aktien, ergo SPX, OEX , DAX ect. waren technisch via u.a. Futures „UEBERVERKAUFT“ , und machen nun eine „Short Ralley“! Und an der CME „, hat jeder EM Papier Spekulant, erkennen duerfen,, „wie die CME – Comex, gn die Signale VORGIBT“.

    Wie das ganze System in angelsaechsischer Hand ist, wird ganz klar ersichtlich, wie, in den letzen Wochen der WTI und Rubel Kurs zum Ausdruck bringt!

    Der Rubel wird fast ausschliesschlich via NY Interbanken Handel gehandelt.
    Die Namen erspare ich mir.
    Kein Volumen wird angezeigt, geschweige denn ein Options HANDEL!, Bei WTI sieht es rein optisch etwas anders aus, man kann Optionen und Futures schreiben, sogar bis ins Jahr 2022! Nur ob diese dann real eingeloest werden, ist wie bei den EM , zumindest, fast absolut AUSZUSCHLIESSEN!
    Man macht offensichtlich via WTI , Druck auf Herrn Putin, koste es Europa was es wolle…
    Nun zu den EM, wie ich schon in den letzten Tagen geschrieben hatte, dies ist leider keine Ironie, Gold ist , also Papiermaessig „UBERKAUFT“ die Comex, macht das MOEGLICH.
    Leider wurden, bisher keine Charttechnischen, Linien nach oben gerissen, es wurde leider nur „ANGEKLOPFT“! Die,“ Finanzmafia,“ wird Ihr „bestes GEBEN“, so wie bisher weiterzumachen.
    Die Comex EM REAL Baestaende evt. also nicht existierende, zum Trotz!

    Jeder der REALES GOLD ODER SILBER HAELT, sollte dieses auch behalten,
    die „Alernative“ waere nur FAIT MONEY, ergo Dollar oder Euro, bedenken Sie ganz einfach, wer KAUFT IHRE , ANSPRUECHE , denn eigentlich auf, wenn diese „so WERTLOS SIND“!!!

    Wuensche eine Gute NACHT

    Ein Nachdenkender

    0
  11. zum gruss
    also diese daten und erklährungen von den fed-euro usw- heinis lassen wie ich bemerke, diese und jene schlüsse zu. je nach dem, was und wem man glauben schenkt. ich interpretiere das so: ein freund von mir, mit fachgebiet erderekennung aus der höhe, sagt stets: all das verrückte zeug was die von da oben herab können, ist bloss dass was wir wissen sollen. der vermisste vogel von den malaisiern wäre schon längst gefunden worden, wenn die amis ihre technologie verraten würden wollten. wie sollte es da mit ihrer geldpolitik anders
    sein?

    0
    • Wer weiss,wie weit die schon sind mit ihrer Technologie…
      Oder wer weiss,wie weit eine Zivilisation schon vor uns war,vieles wird verschwiegen,geheime Akten bleiben verschlossen.
      (Es gibt einen uralten Tierschädel von einem feinen Projektil durchschossen,das zu dieser Zeit noch lange nicht existieren durfte,und andere Geschichten)

      Wenn das Hirn zu voll,umso gefährlicher ein Leck..

      0
    • Ein Nachdenkender

      Guten Abend Goldgugi,

      nun Ihre Einwaende, sind berechtigt, es gibt
      ueberall und JEDERZEIT, ein PRO und KONTRA!
      Nur sollte man sich speziell bei EM und Minen, ueber deren
      Gewichtung und damit einhergehenden Manipulationen im KLAREN SEIN!
      Ein US Praesident NAMENS NIXON, hat im Jahr 1971, dessen GOLD Glaeubiger,eiskalt „ueber NACHT 1971, MITGETEILT, es gibt keine
      Gold -US$ GOLD Umtauschpflicht mehr!
      Nun es gab „einmal“ wie im Maerchen, einen Franzoesischen Preasidenent, dessen Name war und ist, Charles de Gaulle ,der zuvor den MUT hatte , FRANZOESICHES GOLD zurueckzuholen!
      Eventuell interessiert Sie ein Beitrag von der „Zeit von 1966………

      http://www.zeit.de/1966/36/besiegt-de-gaulle-den-dollar

      die „Zeit“ war damals auch nicht real unabghaengig. ABER DER REDAKTEUR , war MUTIG!

      Nun Fakt ist, de Gaulle hat 1969 seine „Demmision“ als Franzoescher President eingereicht, und ist dann , wenn ich micht recht erinnere, im Novemer 1970 verstorben!
      Zufaelle gibt es……

      Frage, welche westlicher ergo EUROPA KANZLER – PRAESIDENT, hat nach De Gaulles Tod , oder zuvor,. solch ein „Ansinnen“ jemals in die „Tat“ umgesetzt…….

      Einfach die Geschichte Kennen und man erkennt die Zukunft.

      Darf Ihnen nochmals eine gute Nacht und Wochenende wuenschen.

      Ein Nachdenkender

      0
      • @Nachdenker.War halt ein Soldat der alten Zeiten(wenn man von Maghreb-Kriegen absieht),der hatte noch militärische Ehre/Eier.

        0
  12. Ein Nachdenkender

    Guten Abend bzw. Nacht Heiko,

    Ja , die Maghreb Konflikte, Irre ich mich, oder dauern, diese Konflikte, nicht bis heute an!…
    Weshalb eigentlich…..

    Sie kennen die Antwort..

    Wuensche auch Ihnen abermals

    0
  13. Kommt die nächste Silber Rally?
    Jedenfalls in der Technik wird Silber immer mehr gebraucht.
    Verdrängt Silber – Platin in der Autoindustrie?
    http://www.silverdoctors.com/silver-prices-are-ready-to-rally/

    0
    • Ein Nachdenkender

      Guten Abend Bauernbua,

      Ihre Frage impliziert, eigentlich schon die Antwort auf, Ihre Frage,
      Ich habe absolut keine „Ahnung“ wie und in was Sie Investiert haben.
      Nur ein Fakt ist EINDEUTIG, „die heutigen Finanz – Mearkte, haben durch die noch, existente US PAPIER Hegomonie, ist unter noch bescheidenen „Beschuss.“Nun wie Sie eventuell den aktuellen Daten,eigentlich entnehmen durften, mein Nick Name, wurde hier und HEUTE wahrscheinlich, 2 MAL gesperrt, respektive die Texte „veraendert“!

      Wuensche eine gute Nacht.

      Ein Nachdenkender
      ,

      0
  14. Seit wievielen Jahren sieht jeder Crash-Prophet UNUNTERBROCHEN, bei jedem festeren Furz in der Finanzwelt, den Kollaps des (Wirtschafts-)$ystems ?!? Ehm….seit 7 Jahren oder so??! Und jeden Monat behaupteten alle „Untergangspropheten“ das es „DIESMAL“ wäre…DIIIIIESMAL…JA..DIIIIESMAL geht es ums GAANZE ……immmmmer…und iiiiiiiiiimmer wieder…..iwann muss docj alles zusammenbrechen……ja iwann muss doch der Christus oder der sohn gottes wieder auf die erde kommen ….. vlt müssen wir einfach noch etwas warten ….. hahaha ! Wenn jeder vom „crash“ „redet“ …. wird es keinen crash geben …. ou man …. ich erspare mir weiterzuschreiben …. gegen eine „crash“ GLAUBENSgemeinschaft hat man keine Argumente. ….dagegen hat man das Irrenhaus. .. nochmal. ..es wird keinen crash geben……..es wird eine Enteignung(auf die eine oder andere art) geben…und nichts anderes….ou man !!!!!

    0
    • Was kommt nach der Enteignung?

      0
    • @fed siggy
      Mein Gott, können Sie das nicht in vernünftigeren Worten ausdrücken ?
      Ich will es für Sie versuchen: Nicht jede Turbulenz an den Finanzmärkten führt gleich zum Crash.Crashpropheten oder Kassandras gibt es schon seit tausenden jahren. Selten kam ein vorausgesagter Crash unmittelbar.
      Da haben Sie völlig recht.
      Die Welt wird sich weiterdrehen, mögen die Vorzeichen auch anders sein.Schließlich fällt ja kein Penny vom Erdball runter. Es wird nur anders verteilt.
      Nur, das Problem ist: wer will bei diesem Umverteilungsprozess (oder wie Sie sagen Enteignungsvorgang) der Benachteiligte sein ? Sie sicher auch nicht, auch wenn Sie nicht an den Crash glauben. Um nichts anderes geht es hier.
      Wir, das Volk im allegemeinen und die Teilnehmer hier im speziellen, wollen nicht (Seit 1900 mindestens 3 mal) beim großen Umverteilen erneut die Gelackmeierten sein.

      0
  15. @Heiko
    „Die Deutschen sind arme Schweine, denn man hat ihnen das Rückgrat gebrochen.“ (Charles de Gaulle)
    Kreuz ist nötig. da hast Du Recht. Und der Verbündete, der uns schon seit ewig die Hand reicht, um uns aus der anglo-amerikanischen Fäkal-Grube zu ziehen, heißt Putin-Rußland, aber die Hand wird auf Befehl aus Warschau, USA, Paris, Brüssel usw. nicht angenommen. Du glaubst gar nicht, wie gern Rußland uns an Land ziehen würde. Deutschland hat all das, was den Russen schmerzlich fehlt. Und andersherum. Ich wünschte mir, die Wirtschaft würde einen Pinochet ranzüchten und in die Spur schicken. Ein paar tausend debile Schreihälse „sieben Jahre zur Karre“. Das war eine Bestrafungs-Methode beim Alten Fritzen mittels Handschellen gewesen, da ließ man Soziopathen nützliche, körperliche Arbeit verrichten zum Bau von Dämmen bei der Trockenlegung des Oderbruchs.
    @anaconda
    Man muß den Luxus- und Versorger-Staat auf ein Minimum zurückfahren, damit eine Erholung stattfinden kann, hast Du geschrieben. Das wird eine Gaudi, kann ich Dir sagen. War gestern zum erstenmal seit 30 Jahren wieder in einer Schule – Brandenburg hat 1.200 Aushilfslehrer eingestellt, weil Lehrkräfte schmerzhaft fehlen. Ich gab mein Debüt als Englisch-Lehrer, der sich an der 6. Klasse einer märkischen Grundschule versuchen durfte. Muppet-Show war nichts dagegen. Die Schüler hatten 1/2 Jahr gar keinen Englisch-Unterricht gehabt und waren im Grunde genommen frei von jeglicher Kenntnis dieser fremden Sprache. Als ich ihnen erzählte, daß ich eigentlich voll ausgebildeter Kabinen-Dolmetscher bin, daß mir die Justiz 70€ pro Arbeitssstunde zahlt, daß man für einen ganzen Tag in der Kabine gut und gern mal 500€ netto in Rechnung stellen darf, hörte nur einer von 21 Schülern interessiert zu. Als mir dann der Kragen platzte und ich die Klasse laut fragte – sehr laut – ob sie gern auf dem Gurkenflieger ihre Zukunft verbringen würden, wo sie flankiert von Saisonarbeitern aus Polen und Rumänien für 3€/Stunde auf dem Bauch liegend Gurken pflücken, kam nur ein „Na wenn schon“. Die werden, anaconda, dann entweder beim Sozialamt Aufstockung beantragen oder gänzlich hartzen gehen. Ich habe Schiß, den Schülern was vom Sarrazin-Buch zu erzählen, wo der Autor schrieb, daß es immer weniger Jobs für Doofe in Deutschland geben wird, und erst recht davon, daß wir am Rande des Abgrunds stehen, weil Deutschland für die Schulden anderer Staaten einstehen muß, bald wieder Kriege geführt werden, daß dann amerikanische Verhältnisse einziehen mit Null-Sozialversorgung. Das lasse ich lieber sein, bevor ich als „Nazi-Lehrer“ von der Schule fliege und in den Medien mit Dreck beworfen werde. Das ist wie gesagt eine Klasse in Ostbrandenburg in einer Dorfschule, bloß wenn ich an die Rütli-Schulen in den Multikulti-Vierteln denke, wird mir flau im Magen. Ich werde es mal mit englischen Liedern versuchen, ich habe da einen schönen Vorrat irischer Folklore parat, die zu Herzen geht, habe schon die Texte dazu aus dem Netz geladen, abgeschrieben und vervielfältigt.
    Ach ja, und ich habe Deutschlands Nationalhymne in Übersetzung, die werde ich mit den Schülern auf Englisch singen, ich kapituliere nicht …

    0
    • @0177translator
      1. Dieser Kommentar darf als „politisch nicht korrekt“ eingestuft werden.

      2. Jedes Ex-Grünen-Pädophilen-B90-Mitglied müßte gegen diesen anti-multikulti-Artikel Sturm und zu Claudia RothGrün laufen, um sich auf der Fußmatte ihrer 2.1/2-Zimmerwohnung weinerlich-fiebrig „auszukotzen“; Achtung: Ebola-verdächtig!

      3. Passend zum Wochenende könnte dieser Beitrag als „Wort zum Sonntag“
      gewertet werden; gleichermaßen aufrüttelnd und aufklärend das beschwerliche Handwerk eines völlig unterbezahlten Bandscheiben-geschädigten Billiglohn-Gurkenpflückers beschreibend.

      4. Gegenfrage: wenn die Brandenburg-Kids bei McDonalds nicht zwischen einem Big Mac und Chicken Mac Nugget auf der Speisekarte unterscheiden können: können sie dann wenigstens per Pictogramm im Fast Food-Menü unterscheiden; so wie die Analphabeten in Mexico auf dem Hauptbahnhof? (Bildchen „WC“, „Bahn“, „Bus“,…) ?

      5. Ich ahne es schon: der Beruf eines Kabinen-Translators ist in diesen
      Zeiten nicht erstrebenswert: ein Hoch auf das saubere Handwerk eines Bankers.

      0
      • @0177translator
        Ich hoffe, Du weißt, wie Du meinen Kommentar bewerten sollst (Satire/Ironie); schließlichlich bin ich Ehrenmitglied im Fanclub der freien Kabinen-Übersetzer, die in diesem, unseren Lande eine kraftvolle und aufrichtige Sprache sprechen…

        0
        • @watchdog
          Justice, unity and freedom for our German fatherland.
          Let us all pursue this purpose unified, with heart and hand.
          Justice, unity and freedom are the pledge of happiness.
          Flourish in this blessing’s glory, flourish German fatherland.
          Flourish in this blessing’s glory, flourish German fatherland.
          Das nächstemal, wenn Deutschlands Frauen Fußball spielen, setze ich mich mit meiner Klasse vor den Fernsehschirm. Wirst Du sehen. Weißt Du was, ich übersetze gleich mal die 2. Strophe vom Fallersleben-Lied.

          0
  16. Lieber 0177translator und alle anderen engagierten Schreiber auf dieser Plattform, ,ich galube dass es auf diesem Podium viel „Kiebitze“ gibt, die lesen und nie oder selten posten. Und alle nehmen, darauf wette ich, eine ungeheure Menge an Inspiration durch jeden einzelnen Beitrag mit (auch durch Silberjunge, der ja nichts dafür kann, dass er nicht 66 Jahre alt ist, wie ich, und auf einen alten Hasen etwas unbeholfen wirken mag). Warum sich dieser wunderbare Internetblog ausgerechnet unter Goldseiten etabliert hat, kann ich auch nicht erklären, aber ich kenne keinen, der vergleichbar informativ und menschlich ist. Bitte weiter so !!!

    0
    • @gregor
      Als ich die Rasselbande fragte, ob sie deutsche Weihnachtslieder kennen, kam unisono ein lautes „Nöö“. „Ja, singen denn Vater & Mutter oder eure Großeltern keine mit Euch?“ „Nöö.“ Ich hatte mir mit Vorbedacht ein Weihnachtslied von Noel McLoughlin „Christmas is coming“ ausgedruckt, mitgebracht und vervielfältigt. „Was heißt Santa Claus?“ „Keine Ahnung“, kam unisono. Ich will es nächste Stunde mal hiermit versuchen:
      Silent night, holy night, all is calm, all is bright.
      Round you Virgin Mother and Child, Holy Infant so tender and mild.
      Sleep in heavenly peace, sleep in heavenly peace.
      @Heiko
      Magst Du mich jetzt wieder?

      0
      • @0177translator,ich mag dich immer!War zurzeit seltener hier,weil ich gehörig eingespannt bin(trotz wenig Arbeit!),Bäume fällen,Holzhacken und meiner Schwester Pfähle für ihre Pferdekoppel reinzukloppen(steiniger,lehmiger Boden)eine Riesenscheiße!

        0
  17. sorry, meine natürlich GOLDREPORTER

    0
  18. @gregor

    keine Sorge, ich werde wieder Stiller leser habe verstanden, dass ich hier nicht willkommen bin. Wünsche noch einen schönen Abend.

    0
    • Jeder ist willkommen ;)
      Wenn hier nur Leser sind,dann wirds schnell dunkel!
      Ein gr. Dank an Watchdog, 0177translator, anaconda, Kondor, Ein Nachdenkender und Andere.. !!
      Ich lese immer aktuell auf:

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
      http://www.silbernews.com
      http://www.goldseiten.de
      Andere Charts+News auf:
      http://www.finanzen.net

      0
    • Ein Nachdenkender

      Guten Abend, -Nacht,

      Silberjunge

      Ich kann nur fuer mich scheiben,aus meiner Sicht und Erfahrung,

      0
      • Ein Nachdenkender

        Guten Abend, in die Runde,, ganz speziell
        an die Redaktion.

        weshalb wurde nur ein Bruchteii,
        meine vorherigen Postings veroeffentlicht!

        Konkret, weshalb fehlen ca. 90 Prozent, meines Textes…ergo Beitrages., von heute Abend!, das ich spontan geschrieben haben.

        Eine konkrete Atntwort ist mehr als erwuenscht.

        Ein Nachdenkender

        .

        0
        • @Ein Nachdenkender

          Von mir wurde noch nie etwas gelöscht.
          Ich kann es fast nicht glauben.
          Am Samstag Abend , da wird die Zensur etwas anderes zu tun haben , als Ihre ,,harmlosen,, Texte zu korrigieren.
          Vielleicht hat Ihr PC ein Problem.

          0
        • guten tag nachdenkender
          hatten sie nicht schon bei ihren früheren, konstruktiven postings, als P.
          probleme mit der textverarbeitung?ihre sprachgewante ausdrucksweise kommt mir irgendwie bekannt vor
          gruss ein zwischen den zeilen lesender

          0
        • Guten Morgen, Peter (ergo Guten Tag in der Karibik);

          Ihr beschriebenes Problem hat eher etwas mit Ihrem verwendeten
          Provider/ bzw. auch Betriebssystem zu tun.
          Mir passiert es auch häufig, daß etwas kritische Kommentare, die
          ich auf dem iPad meiner Tochter erstelle und abschicke, im Apple-
          Schnüffelzentrum und vor ALLEM bei GOOGLE-Analytics hängenbleibt.

          Wie Sie den Schnüffeldienst „Google Analytics“ deaktivieren können,
          finden Sie viele Beispiele im Internet.

          Manche Kommentare werden schlichtweg abgefangen und auch bei
          Goldreporter nicht mit dem Text: „Ihr Kommentar muß noch freigegeben
          werden“ quittiert.

          Derselbe Kommentar taucht anstandslos hier im Nachrichtenfenster
          auf, wenn ich ihn per Desktop-PC verschicke.

          Ein bissiger Wachhund, ergo Watchdog

          0
          • Ein Nachdenkender

            Hallo Watchdog,

            Etwas verspaetet, darf ich eine guten Abend bzw. Nacht
            wuenschen.

            Danke fuer Ihre Infos, tatsaechlich muessen Fehler vorliegen,!
            Nun ich werde eruieren, welcher ART!

            Unabhaengig davon, es ist wirklich ein Intellektueller Genuss, so
            verschiedene Beitraege , ihrerseits geniessen zu duerfen!

            Also in diese „Richtung“!

            Ein Nachdenkender

            0
        • Guten Tag,

          generell gehen wir mit Kommentaren recht liberal um. Hürden gibt es folgende:
          – automatischer Spam-Filter (Hier bleiben aber eher selten echte Kommentare hängen)
          – Überprüfung durch die Redaktion (in der Regel werden rassistische, drohende/beleidigende, gesetzeswidrige, sexistische Kommentare etc. gelöscht bzw. nicht zugelassen)

          In Ihrem Fall liegen uns keine Informationen vor, warum die Kommentare nicht durchgekommen sind.
          Grüße
          Die Redaktion

          0
          • Ein Nachdenkender

            „Ach Goldreporter“

            etwas mehr EHRLICHKEIT und OBJEKTIVITEAT!

            ich darf massiv bezweifeln, das „Watchdog“ betroffen war!

            Danke!

            Ein Nachdenkender

            0
        • Das läuft heutzutage alles automatisch,find ich klasse!!
          Wir brauchen uns um nix mehr kümmern…
          Wer weiss,vielleicht werden bald unsere Telefonate gekürzt/oder bei Schimpfwort kommt piepsTon, automatisch..

          0
    • @Silberjunge,nee bleib mal,du bist der Rabauke(translator,comment,christian,bauernbua,schuldenhasser,watchdog und meine Wenigkeit sind die Haderlumpen,anaconda der Räubershauptmann),sowas ist immer wichtig!Hast einen Welpenschutz!Nur manchmal werden die ollen ,steifen,schwächelnden Rüden beisswütig!Nimm es uns nicht krumm!;)

      0
  19. Wenn ich das richtig verstanden habe schnüren Unternehmen viele hübsche Packete mit Lebensversicherung/Rentenvorsorge/Aktienpacket in denen diese hübschen Staatsanleihen/Aktien etc. versteckt sind.
    Denn irgendwie muss der ganze Käse an den Mann gebracht werden.
    Dazu soll das Zyste m gestützt werden,Geld in den Markt gepumt werden,oder irre ich mich?

    Früher hatte ich nie darüber nachgedacht,wie zum Teufel verdient der Bankberater sein Geld durch Verkauf/Zusatzverkauf,wenn er gleichzeitig schauen muss,dass die Bank ihr Interesse verfolgt (nicht unbedingt das Ziel des Kunden)

    Was mir aufgefallen ist,neu oder alt. Für jedes Bisschen werden Spesen verlangt:
    -Zu oft Geld abgehoben
    -zu oft Geld transferiert
    -0,02€ Nikolaussteuer etc…

    0
    • @copa
      Genau so ist es.War es bisher schon schwierig genug, die Lebensversicherungen, Rentenvorsorgen etc zu durchschauen,ist es jetzt gänzlich unmöglich geworden.Eines ist jetzt aber sicher: geht das betreffende Institut pleite, ist das Geld weg.Schützt der Staat seine Bürger durch Helmpflicht und Sicherheitsgurte im Straßenverkehr, interessiert ihn in obigen Fällen der Bürger nicht einen Deut.Wohl nicht ganz uneigennützig ?
      Wo bleiben die Bußgelder und Strafen für gefährliche Finanzprodukte ?

      0
      • @anaconda
        Nun ja – in den USA hat es schon sehr hohe Bußgelder für Banken
        gegeben, die „faules“ und „gutes“ Obst gemischt und dann als
        „frisches“ Mischobst auf Paletten verkauft haben: das waren die
        „vergammelten“ Hypotheken-Anleihen vor der Lehmann-Pleite.

        In Summe bisher ca. 200 Mrd. US-Dollar Strafe; davon kassierte
        das Finanzministerium in den USA ca. 70 %, der Rest wurde an die
        mittlerweile „zwangsversteigerten“ Haus-Kunden als Wiedergutmachung
        ausbezahlt.

        Aber Strafen?
        Die BaFin hat die Deutsche Bank aus dem Silberpreis-Fixing in London
        nach Manipulations-Vorwürfen „hinaus-komplimentiert“, mehr nicht.

        Viel eher wird bei uns ein 16-jähriger Straßenbahn-Schwarzfahrer
        (Wiederholungstäter) zu 60,-€ STRAFE und 1/2 Jahr Jugendstrafe im
        Knast verurteilt.

        Das „schreckt“ ab.

        Wenn Banken beim Libor-Zinsskandal 32 Mrd. Euro „Gewinn“ kassieren,
        schreckt ein Bußgeld von 2,9 Mrd. Euro viel weniger ab –
        Wiederholungstäter werden nur ermuntert, weiterzumachen (tun sie ja auch).

        Vor dem Gesetz sind eben alle „gleich“: oder,- bildlich gesprochen:
        http://wb7.hk/wp-content/uploads/2014/03/WALL-STREET-JUSTICE_8408099339_o-1024×943.png

        0
  20. Die europäische Verschuldung (zinsfalle bei hohen schulden)dient nur dazu dass banken und internationale „Investoren“ ..“umsonst!“ An europäische Infrastruktur (als Zwangsvollstreckungsobjekte der Staatsschulden zur Tilgung) kommen. Damit die „fleissigen“ europäer für alle lebensnotwendigkeiten immer mehr arbeiten(=zahlen) dürfen. Jetzt laufen die ALLERletzten vorbereitungen um die europäische Demokratie zu einer subtilen Sklaverei zu machen. Sogar unser baldiges genfood kann sich nicht selbst reproduzieren, so dass immer neues saatgut geordert werden muss. Soweit der plan. Dann wird alles (Energie, Wasser, Nahrung, wohnen, Steuern etc.) so teuer sein, dass man nur noch dafür arbeitet. Seelig werden die Eigentümer und Anteilseigner solcher „Lebensnotwendigkeiten“ sein. Nur mal so zur Info, das wird nicht nur „vorübergehend“ so sein. Selbst wenn man 100 kg gold hätte, würds nur Sinn machen dieses dann „zur rechten zeit“ in eben solche „Infrastruktur“ zu stecken und zu den Eigentümern (oder Vermietern)zu gehören. Es ist schon fast zu spät…Revolten dagegen sind mittlerweile fast unmöglich gemacht worden… interessant oder ?

    0
    • Ich finde immer lustig,dass man ein Haus „kauft“ um anschliessend darauf nicht wenig Steuern zu zahlen. (In Zukunft wieviel??)
      Also gehörts einem doch nicht?!

      Vielleicht lieber ein Grundstück mit einem „Keller“ oder einem Wohnmobil,oder einem Turm errichten.
      Noch nicht nachgeschaut,was alles unter den Begriff „Haus“ fällt.
      Oder ein Zelt über ein Haus stülpen und meinen,das wäre ein Zelt mit Räumlichkeiten…

      0
      • @copa
        Na ja – der gute Mann hat sicher geglaubt , ein billiges Haus , welches sich durch die Miete in kurzer Zeit selbst bezahlt.
        So schlau wie der , sind andere schon längst.
        Ein Sprichwort sagt : Die Gier ist ein Schwein.

        0
  21. http://m.youtube.com/watch?v=EtZ8K22PoTE

    Hier … alles was man wissen muss … nie wieder mehr mit „geld“ bezahlen … private errangements treffen und nur noch mit physischem gold und silber bezahlen und dafür die preise (menge an silber oder gold gegen die ware/leistung)untereinander ausmachen.

    0
  22. http://m.youtube.com/watch?v=EtZ8K22PoTE

    Hier … alles was man wissen muss … nie wieder mehr mit “geld” bezahlen … private errangements treffen und nur noch mit physischem gold und silber bezahlen und dafür die preise (menge an silber oder gold gegen die ware/leistung)untereinander ausmachen.

    0
  23. Klappt eh nicht :-)

    0
    • Du stellst was ein und behauptest bissl später klappt eh nicht :)
      Sonst noch irgendwas Sinnvolles? xD

      0
  24. An mir liegrs ja nicht, dass es wohl nicht geht, eher an den „Umständen“.

    0
  25. Haste dir das Video überhaupt zuende angeguckt?!?

    0
  26. Fat-siggy@ Falscher Link, ich sehe nur eine Rothschild Verschwörungsdoku.

    0
  27. Gold – Silber Ratio soll sich zu Gunsten von Silber ändern.
    Ich setzte auf Silber – wissen tue ich nichts.
    @ein _ anderer . setzt nur auf Gold. (rät zum Silberverkauf).
    Wissen tut er aber auch nichts.
    http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article133308419/Gold-duerfte-wieder-an-Wert-gegenueber-Silber-verlieren-Grafik.html
    Das alles auf niedrigeren Niveau als heute.
    Ach ja – Zukunftsperspektiven für Edelmetall müssen ja IMMER negativ sein.

    0
    • @Bauernbua
      Es ist wie beim 100-jährigen Bauernkalender:
      „Kräht der Hahn auf dem Mist,
      ändert sich das Wetter,
      oder es bleibt,
      wie es ist“.

      0
  28. Der Fed-Report: Das Geheimnis um den größten Goldspeicher der Welt
    http://www.goldreporter.de/der-fed-report-das-geheimnis-um-den-groessten-goldspeicher-der-welt/gold/45735/

    Muss wohl der kürzeste Report gewesen sein, das es je auf Goldreporter gepostet wurde.
    Dort befindet sich nichts. :-D :-D :-D

    0
  29. GOVERNMENT & POLICY
    Déjà Vu: Janet Yellen “Saves” the Markets
    Ein Markt braucht nie gerettet werden. Ein Markt kann und muss auch enden. Doch hat diese Frau anscheinend nie ein Markt gesehen in ihrem leben. Aber ich will die Sache nicht personifizieren. Die Fed hat noch nie ein Markt im Leben gesehen. Da die Industrie verlagert wurde, bilden die Aktienindizes auch nur ein Derivatenstatus ab, was Wirtschaft bedeuten könnte, wenn es sie noch gäbe.

    The Fed’s Price Control and Pavlov’s Traders

    This Wasn’t Supposed To Happen
    http://www.zerohedge.com/news/2014-10-18/wasnt-supposed-happen

    So werden die Dellen in den Aktienindizes geglätet. Irgendwann eghört die nichtexistente Wirtschaft der Notenbank :-D :-D :-D
    http://trueeconomics.blogspot.de/2014/10/18102014-latest-news-on-russian-economy.html

    The Farce That Is Economics: Richard Feynman On The Social Sciences
    http://www.zerohedge.com/news/2014-10-18/farce-economics-richard-feynman-social-sciences

    0
  30. Ein Nachdenkender

    Hallo ,

    Ich darf allgemein, einen guten Abend, in de Runde wuenschen,
    .
    so mancher versteht, was vor sich geht, aber mein persoenliches ,
    Kompliment, gilt „Watchdog“ , dieser besitzt allgemeines und Boersen- Wissen!
    nur nutzt dies zumindest den Long Positionen positionierten , zur Zeit,relativ wenig,!
    Tatsache ist, alle KREDIT POSITIONEN, die sich darauf eingelassen haben, werden bzw. wurden ausgestoppt.!

    Darf Watchdog speziell und der „Gemeinde“, einen guten Abend wueschen

    Ein Nachdenkender

    0
  31. Der momentane Schuldenstand der USA. Größter Gäubiger China, dann Japan und als 3. das kleine Belgien.(Also die EU)
    http://german.ruvr.ru/news/2014_10_19/US-Finanzministerium-China-weiterhin-gro-ter-Glaubiger-Amerikas-6685/

    0
    • Ein Nachdenkender

      Geschaetzte Anaconda,

      nun sehen Sie doch bitte, die „Sachlage“ real an, wenn moeglich, auch aus einer anderen Sicht!
      Verzeihung, sie gehen von „Schuldenstaenden“ aus, die, die WENIGSTEN,
      leider verstehen !

      Wer zahlt die VERBINDLICHKEITEN!! REAL!!

      Wuensche nochmals eine gute Nacht

      Ein Nachdenkender

      Da liegt der Ansatz, aber leider nicht, die Antwort!

      0
      • @Ein Nachdenkender
        Sicher, ein Schuldner ab einer bestimmten Größe von Schulden, ist unantastbar.Der Gläubiger ist der Dumme.Aber alles nur bis zu einem bestimmten Grad. Man sieht, dass China anfängt das Problem „anzugehen“.Zusammen mit Russland und den anderen asiatischen Staaten.
        Die USA merkt schon selbst, dass die Zeit der Hegemonie zu Ende geht.Noch ist es nicht so weit,wir zahlen deren Schulden, aber die Welt beginnt sich zu wehren und zu verstehen.Da helfen auch die vielen angezettelten Unruhen nicht,auch wenn mancher noch froh sein mag, dass die USA dann die Bomber schickt.

        0
  32. Zu „zahlen“ bedeutet=(letztenendes)zu arbeiten (bzw. Naturalien zu verkaufen) … es is hoffnungslos auf Denkende damit zu stoßen. …..

    Ich schreibe auf ein blatt Papier die zahl 500 und du gehst dafür 7 tage a 8std für mich arbeiten, am ende gebe ich dir für deine arbeit den zettel mit der 500 drauf. Das ist unser system. Jetzt hab ich es so ausgedrückt damit mans versteht. Aber damit fängt dieses system erst an. Es is hoffnungslos, die leute kapierens einfach nicht was für ein perverser betrug das ist. Ich kann so viele papiere rausgeben wie ich will und andere tun dann was Ich ihnen aufgebe. Ou man ich gebs auf .

    0
    • @fat-siggy
      Es ist eben ein Schuld-System in dem wir leben. Wenn Sie einen Kredit aufnehmen und ein Haus bauen, bekommt die Bank auch nur einen Zettel von Ihnen wo drauf steht………Nur so funktioniert eben eine Gesellschaft.Das war fast immer so.Der Zettel ist ja nicht schlecht, er darf nur nicht missbraucht werden. Schuldscheine (Zettel) sind eben auf Vertrauen basiert, wie die Straßenverkehrsordnung auch. Wenn sich einer nicht dran hält,dann kracht es.Und wenn ein Mann heiratet, vertraut die Frau ja auch auf den Zettel (Heiratsurkunde), darauf, dass der Göttergatte nicht mehrere von den Dingern „herausgibt“.

      0
  33. Dann vertrau mal der fed+ihren hintermännern :) …es werden echte werte gegen papier eingetauscht…und alle paar jahrzehnte…auf die eine oder andere art enteignet(zwangshypotheken hohe grundsteuern..etc) oder zerstört(krieg etc)immobilien sollen bleibende werte sein und sind es nicht. Wo ist sind die einzigen bleibenden werte? Im prinzip nur EM . Ca. 1000 Jahre war auf diesem grund und Boden Silber das einzige zahlungsmittel . Das konnte auch nicht irgendeiner beliebig vermehren … wie papierzettel mit zahlen drauf (denen man vertraut haha ) .

    0
  34. @fat-siggy…-etwas komplizierter ist das Schuld-System schon, auch wenn es nicht besonders kompliziert ist :D

    0
  35. Und wenn du einen kredit aufnimmst dann will die bank eine gebührende sicherheit dafür, welche sie bei ausfall deiner tilgungs(geld)raten dann zwangsvollstreckt und somit einen echten wert hat. DU aber musst dafür arbeiten und hoffen das du in dieser zeit immer genug geld für deine arbeit bekommst und nicht arbeitslos wirst. Du erbringst echte leistung, die (geschäftsbank)bank holt es sich LEISTUNGSLOS einfach so von der zentralbannk(und diese zentralbank druckt das geld aus dem nichts, oder sendet eine elektronische zahl ebenfalls aus dem nichts). Merkst du was?

    0
    • @fat-siggy
      Dass die Papierwerte missbraucht werden ist völlig richtig.Nur leider geht es eben auch nicht ohne.Man kann doch nicht mit einem halbe Hasen ein paar Eier bezahlen und das Gold/Silber rumschleppen ist seit der Zeiten des Templer-Ordens auch vorbei.Wenn die Menschen ihren eigenen Verträgen nicht mehr trauen dürfen,ist die Zivilisation am Ende.Es ist Aufgabe einer jeden Gesellschaft,einer gewählten Regierung, die Vertrauensgrundlagen sicherzustellen,damit eine Gesellschaft auch funktionieren kann.
      Nichts desto trotz soll am sich mit Sachwerten gegen etwaige,hoffentlich nur kurzfristige Amokläufe der herrschenden absichern.
      Leider läuft die FED und die EZB zur Zeit Amok. Aber das wird sich ändern.
      Noch was zum Geld
      Geld war und ist immer nur ein Tauschmittel zum baldigen Verzehr (Verkehr)
      gedacht und nicht zum Horten oder als Wertaufbewahrungsmittel.Dafür sind die Sachwerte da,wie Gold und Silber zum Beispiel. Dass der Bürger sogenannte Wertpapiere (es sind eigentlich Schuldpapiere) auch als Schatzmittel verwenden soll ist eine eklatante Verkennung der Sachlage und meines Erachtens ein Betrug. Darin sollte die Aufklärung erfolgen.Wertpapiere sind reine Spekulationsobjekte und müssen ebenfalls wie das Geld bald getauscht werden,nur nicht so bald wie das Geld selbst.

      0
  36. @anaconda … ja richtig … ein „eklatanter betrug“ . Mit anderen worten und letztenendes *eine verschwiegene sklaverei* . Vor etwas längerer zeit musste man ein sklavensystem nicht verstecken, jedoch haben sich die sklaven erhoben und mittlerweile macht man es dem Verstand der sklaven (also 90 bis 99% aller menschen) fast unmöglich zu verstehn das sie jetzt wieder sklaven sind, indem man ein System erschaffen hat, das schlicht zu kompliziert für die Dummköpfe ist. Das ist es auch schon. Das war leicht oder?

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Ahat: @translator Nach 3 Mercedes habe ich mir letztes Jahr einen Dacia Sandero gekauft. Anfangs haben die...
  • Antoni voyage: Nachtrag: Comex Gold ist nicht Scharia-konform. GLD-ETF ist ok. So schauts aus!
  • 0177translator: @Ahat Ich kann/darf auch kein Auto made in Germany fahren. Wohne dicht vor der offenen, deutschen...
  • 0177translator: eykiway Hierzu gibt es das Buch „The Pity of War“ von Niall Ferguson, siehe:...
  • 0177translator: @Hillbilly Ja, ich möchte unbedingt den Stoff-Papagei. Und der gibt wie eine Sprechpuppe stets von...
  • Haribo: Du scheinst da was durcheinander zu bringen, du kommst in einem Satz von 1/10Oz Au zu 10Oz Ag…. Die...
  • Catpaw: @ForceMajeure Die Comex natürlich nicht, das ist ja keine Person. Es sind die Leute, welche an der Comex...
  • GolderBuddha: … wenn „man/frau“ sich so umschaut, könnte man diverse Goldmünzchen im Angebot als...
  • Krösus: Kleiner Nachtrag, soeben gefunden. http://www.spiegel.de/wirtscha ft/unternehmen/lebensversic...
  • Krösus: @Irgendein Typ Gehörst Du zu den Herrn vom andren Stern ? Die gute alte Mutter Erde kann Dein Zuhause nicht...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter