Anzeige
|

Neue Silberbarren von Degussa

Den Namen Degussa verbinden Anleger seit vielen Jahrzehnten mit physischem Edelmetall.

Die Degussa Goldhandel GmbH erweitert ihr Edelmetall-Angebot um vier Silberbarren mit dem bekannten Degussa-Signet.

Der Name Degussa ist vielen Anlegern ein Begriff. Er stand ursprünglich für Deutsche Gold- und Silber-Scheide-Anstalt. Ein Unternehmen, das 1873 gegründet wurde und eine wechselvolle Geschichte  durchlebte, als Devisen- und Universalbank, Aktiengesellschaft und zuletzt in Form einer GmbH (Degussa Bank) als Teil der Hamburger Privatbankgruppe M.M. Warburg & Co. Seit 2010 steht Degussa auch wieder für physisches Edelmetall.

Mit der Degussa Goldhandel GmbH wurde in Frankfurt ein Handelshaus gegründet, das neben Münzen auch Gold- und Silberbarren mit dem bekannten Signet vertreibt.

Ab sofort bietet das Unternehmen ein neues Sortiment mit vier verschiedenen Silberbarren an. Die Stücke zu einer Unze und 100 Gramm werden in geprägter Form angeboten (aus Silberblech gestanzt). Die größeren Barren mit 500 Gramm beziehungsweise 1 Kilogramm entstehen in gegossener Form. Die Herstellung erfolgt in der Schweiz.

Bereits seit November erhältlich sind sieben Degussa-Goldbarren im Gewicht zwischen 1 Gramm und 1 Kilogramm. Die Barren besitzen die Zertifizierung der London Bullion Market Association (LBMA), dürfen also in London offiziell gehandelt werden.

Die Degussa Goldhandel GmbH betreibt eine Verkaufsniederlassung in München und eröffnet demnächst einen Online-Shop.

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold in der Krise: Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=18606

Eingetragen von am 2. Feb. 2012. gespeichert unter Gold, Goldbarren, Handel, Investment-Tipps, News, Silber, Silberbarren. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Neue Silberbarren von Degussa”

  1. Tim Schieferstein

    Davon habe ich auf http://www.fondsvermittlung24.de/blog/blog/degussa-goldbarren-wieder-prasent-am-markt.html schon gelesen – ein kluger Schachzug gegen Umicore:
    “…Die Namensrechte an Degussa wurden von dem in Essen beheimateten Evonik-Konzern erworben. In diesem Konzern ging die Degussa ehemals auf.”…

    Ich bin gespannt!

  2. Mit gratis Horusauge oben drauf.

Zuletzt kommentiert

  • stan: Die werden zu verhindern wissen das sich andere Staaten am Goldpreis zu schaffen machen. Sux und JP werden den...
  • 0177translator: In den 20er Jahren kaufte die UdSSR Unmengen an Waffen aus den USA. Alles bezahlt mit Gold. Mit...
  • GameChanger: Ja der euro is am ende wegen den aussenhandelsbilanz defiziten oder überschüssen, je nach euro –...
  • NOtrader: Hallo Kuno, Richtig: Der BRD-Austritt aus dem EUR ist für mich praktisch zwingend: Es gibt KEINE...
  • Heiko: Gut das da erfahrene Akteure dort am Werke sind!Gar nicht auszudenken wenn dort Chinesen und Russen mitmischen...
  • GameChanger: Übrigens sterben im ami-staat durchschnittlich 80 Menschen durch Schusswaffen…macht im jahr ca....
  • NeuImThema: @Goldtaler falls es gehen sollte, wäre in dem Moment die Versicherung pleite und somit wirkungslos
  • Löwenzahn: Am Besten wieder wie früher gegen Einbrecher wappnen. Mit einer Pistole unterm Kopfpolster schlafen. Es...
  • Löwenzahn: …Australien will eine Steuer auf Bankguthaben einführen…… quasi als...
  • Löwenzahn: :-@ Das sieht unserem Staat ja wieder mal ähnlich. Immer schon brav die Vorreiterrolle übernehmen, wenn es...