Anzeige
|

Offizielle EU-Inflation steigt auf 0,4 %

Die offizielle jährliche Inflation in der Europäischen Union lag im September bei 0,4 Prozent. Das meldet die Statistikagentur Eurostat. Im August hatte die Inflationsrate noch bei 0,2 Prozent gelegen. Für Deutschland werden 0,5 Prozent genannt. Belgien weist mit 1,8 Prozent die höchste Inflationsrate in der EU aus, während in mittlerweile zehn EU-Ländern negative Inflationsraten vorherrschen, darunter auch die Niederlande und Griechenland (jeweils -0,1 %). Mehr

eu-inflation

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61605

Eingetragen von am 17. Okt. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

34 Kommentare für “Offizielle EU-Inflation steigt auf 0,4 %”

  1. Ein Durchbruch zur 1,92%? Na endlich. Dann steigt das Gold doch ganz sich in dieser sehr inflationären Phase der Deflation.

    4+
  2. Kürzlich kostete die Butter noch 85ct, jetzt 1€25, Kaba 1,69€ jetzt 1,99€, Bananen plus 35%, Äpfel, Fisch, Benzin, Krankenversicherung und und und…, also irgendwie lebe ich woanderst

    7+
    • @Antoni
      Kaufpreissteigerung ist nicht mit Inflation gleichzusetzen. Inflation: inflare=
      aufblähen. Hiermit war „früher“ immer die Geldmenge gemeint in Verbindung mit der Geldumlaufgeschwindigkeit.
      Richtig ist, dass Inflation Kaufpreissteigerung auslösen kann und letztendlich auch wird. Solange aber die aufgeblähten Geldmengen in den Kauf von Bonds und Altien fliessen, finden sie eben noch nicht ihren Weg in die Konsumpreise. Da man bei steigender Inflation die Schuldigen immer sofort beim Namen nennen und an der Nase fassen kann, nämlich Zentralbanken und Politik, muss beim Begrifff Inflation eben die Kaufpreissteigerung herhalten. Also: um das richtige Augenmass nicht zu verlieren – immer schön die Begriffe auseinander halten. Das schärft den Blick auf das Wensentliche.

      6+
      • @Goldesel
        Richtig erklärt. Da es aber Otto Normalverbraucher egal ist, was die Notenbanken tun, interessiert den nur der Preis und sein Einkommen in Relation dazu.Und es ist ihm egal, ob das Inflation oder sonstwie heisst.
        Es wird alles teurer. Mit Inflation oder ohne.
        Dass letztlich der Staat der Preistreiber ist ahnt er dagegen sehr wohl.
        Auch in der schlimmsten Depression wurde lebensnotwendige teuer verkauft. Nur Luxusgüter, welche ohnehin keiner brauchte,wurden billiger.
        ZB Im Interhalt sehr teure Villen, feucht und kaum zu beheizen und Personalintensiv.

        4+
      • @Goldesel

        Inflationäre Geldmengenausweitung ohne jede Kaufpreissteigerung bei den Verbrauchsgütern. Bestes Beispiel: Italien, wo der „grandios gescheiterte“ Euro eine „inflationäre Kreditblase“ geschaffen habe, wie Hans-Werner Sinn maliziös anmerkt.
        http://www.businessinsider.de/hans-werner-sinn-der-euro-ist-gescheitert-2016-10
        Und der Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz rechnet folgerichtig mit einem Ausscheiden Italiens aus der Euro-Zone.

        3+
  3. Nun kommt auch cashkurs zur Ansicht, dass bei uns die Kriegspropaganda läuft
    Nicht umsonst stellt man Hillary als Präsidentin dar, eine Dame,welche sich klipp und klar zum Krieg als Lösung bekennt.
    http://www.cashkurs.com/kategorie/gesellschaft-und-politik/beitrag/ard-und-zdf-zeigen-kriegspropaganda-pur/

    5+
    • @Toto

      Dabei hat mein man die Meier-Leiern aus Kostengründen in den Städten abgebaut. Zivilschutzübungen? Die Bevölkerung soll ein wenig etwas einlagern zum Trinken und Essen.

      Ganz ehrlich, man sieht auch nur noch Hetze wenn man sich die öffentlich-rechtlichen und auch sonst ansieht. Von allen Seiten. Auch auf den Trump, neben den Russen. Der Trump will der Monroe-Doktrin wieder folgen? Das ist doch kein schlechter Ansatz. Raus aus der Nato (sagt er für die USA) , sollen die Europäer sich doch selber schützen. Das ist doch bestens. Wenn man sich, als Europäer, dann mit den Russen wieder gütig einigt, ist alles in Butter.

      Aber sieh man sich mal den kleinen englischen blonden beißenden Hund neben dem Kerry mal an. Solch ein Kriegstreiber auch. War es der ehemalige Bürgermeister von London?

      Der Bericht stimmt voll. Wo sind jetzt die Bordkameras. Es war schon immer so, es werden nur die Bilder gezeigt, die die Leute sehen sollen.

      4+
  4. @Toto. Bei der Atomwaffenmenge auf der Welt eigentlich ein Wahnsinn.

    6+
  5. @ Goldesel
    Inflation: Verbraucherpreisindex als Berechnungsgrundlage

    Der Verbraucherpreisindex (VPI) für Deutschland ist der bekannteste Messwert für die Inflation in der Bundesrepublik.

    Der Verbraucherpreisindex (VPI) spiegelt die Preisentwicklung eines repräsentativen Warenkorbs bestehend aus Waren und Dienstleistungen wider, die für den täglichen Bedarf für eine typische Durchschnittsfamilie (2,3 Personen) wichtig sind.
    Inflation: Der Verbraucherpreisindex und seine Bedeutung

    Aufgrund seiner Bedeutung für die Inflationsermittlung dient der VPI auch als Richtwert für wirtschafts- und finanzpolitische Maßnahmen von Regierungen und Notenbanken.

    In Deutschland wird die Inflationsrate vom Statischen Bundesamt (Destatis) ermittelt. Die Berechnung stützt sich dabei auf einen repräsentativen Warenkorb, der laufend aktualisiert wird, um die realen Lebensgewohnheiten zu berücksichtigen.

    Die Auswahl der Produkte und Preise kommt durch Stichproben zustande.

    Der VPI misst damit die Inflation auf der Einzelhandelsebene, also direkt beim Verbraucher, während der Erzeugerpreisindex (EPI) die Inflation im Großhandel, also bei den Herstellern misst.
    Inflation – wie erfolgt die Berechnung?

    Die Inflation beim Verbraucherpreisindex wird mit Hilfe des repräsentativen Warenkorbs bestehend aus 750 Waren und Dienstleistungen berechnet.

    Um die Inflation zu errechnen, wird festgestellt, inwieweit der VPI in einem bestimmten Zeitraum gegenüber dem Basisjahr gestiegen ist.

    Ergibt sich ein Rückgang bei den Preisen, wird nicht von einer Inflation sondern von einer Deflation gesprochen.

    3+
  6. Ratet mal was in diesem Inflationskörbchen alles drin steckt- blanker Hohn.

    2+
    • Alles auf was man nicht verzichten kann (wohnen, miete, heizen, strom, grundnahrungsmittel, ärztliche versorgung) ist untergewichtet, und der ganze sinnlose Konsumsklaven-firlefanz ist absichtlch zu hoch gewichtet (flachbildfernseher, scheixxphone, handytarif, nageldesigner und friseur). Das schöne am Warenkorb ist ja dass man ihn genau nach Bedarf des erwünschten Ergebnisses zusammenstellen und gewichten kann, damit kann man jeden Inflationsbetrag berechnen von -10% bis +10%, genau so wie die das gerne darstellen wollen. Natürlch ist die Imflation für die wichtigen und unverzichtbaren Dinge des Lebens viel höher, aber wenn man das beröffentlichen würde müsste man höhere Löhne zahlen und jedes Jahr mit den depperten Gewerkschaften hohe Abschlüsse akzeptieren. Die verarschen uns doch alle NACH STRICH UND FADEN!!!

      11+
    • @Ralf

      Was willst Du uns mit diesem Link sagen?

      Ich sage es mal mit Franz Kafka:
      Du bist die Aufgabe. Kein Schüler weit und breit.

      3+
  7. WER möchte in einer Meinungs-Umfrage von „MSNBC“ zu den US-Wahlen mal seine Stimme abgeben („für“ oder „gegen“ Hellary Clinton) ?

    Und anschließend das Ergebnis der laufenden Befragung ansehen?

    http://www.msnbc.com/msnbc/poll-hillary-2016#56789

    Die vom Clinton-Clan bezahlte BullShitPresse kommt natürlich auf ganz andere Umfragewerte.

    5+
    • Genial, Pi mal Daumen 80% und mehr die nicht für Hillary wählen würden.

      Wenn die MSM wirklich ihre Umfragen fälschen(und daran besteht kein Zweifel) wird es ein „landslide victory“ für Trump

      0
      • @chinaman
        Der „hauseigene“ TV-Sender der Clinton Foundation „CNBC“ (Clinton’s Network Bullshit Channel) kommt dagegen auf 54,7% der Stimmen für Hellary.
        Etwas weniger schätzt der zweite TV-Kanal der Clinton Foundation „CNN“ (Clinton Network News) an Prozenten: 51,6%.

        1+
  8. Ich informiere ohne zu werten, andere werten ohne zu informieren.

    1+
    • @Ralf

      Gerne noch einmal meine Frage: Was wolltest Du mit Deiner „wertfreien“ Info vermitteln? Dass die sogenannten „Reichsbürger“ unbelehrbare rechtsextreme Verschwörungstheoretiker sind, die gerne öffentlich ihren Abschied aus der Realität demonstrieren oder dass dieselben mit einschlägigen Methoden die Justiz nicht nur beschäftigen, sondern auch blockieren können? Nicht weil deren Destruktivität, sondern Effektivität gezeigt werden soll?
      Bin gespannt…

      1+
  9. Wie hier schon jeder weiß, es gibt keine Zinsen mehr.

    So wurde auch die Kapital gedeckte Beamten Pensionsvorsorge gekillt.

    Um noch Rendite zu erwirtschaften hat der Brandenburger Beamten Pensionsfond
    ausgerechnet in zypriotische Staatsanleihen investiert.

    Wie dämlich sind die?

    http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/wirtschaftskommentare/5103464/Altersvorsorge-wird-soeben-zu-Grabe-getragen?_vl_backlink=/home/index.do

    1+
  10. Langsam wird es wirklich Zeit, den Bauernbua aufzugeben.

    Er kommt und kommt nicht durch.

    Ist er wirklich so böse?

    1+
    • Meingott, sei hald a bissl gefinkelt, und schummelt a wengal. Is ja ned so schwer. Bauernbursch.at zb., dann machst gleichzeitig a nu Werbung für das Tourismusland Österarm. :))))

      1+
      • Genauso wie du mit deinem Silber raffiniert trixt, musst es hald in den Foren auch machen. Ewig und drei Tag dem bauernbua nachjammern hüft da nixe weida!!!

        1+
    • @Ahat – mia ham schon an neuen @BB . Du warst eben z´langsam :-)

      1+
  11. Probier mal Deinen Bauernbua mit bauernbua@aol.de oder gmx.de oder irgend sowas.

    1+
  12. Kaum sinkt der Euro erwas, faselt man schon von Parität. Das wird die USA nicht zulassen. Und weil man bei den Aktien eine Jahresendralleay will, vermeldet man jetzt plötzlich gute Daten aus China und den USA sowieso.
    Man muss Klein- Investoren schon für äusserst blöde halten.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter