Anzeige
|

Permanente Rettung: Wer in Brüssel wirklich regiert

Nachdem Portugal in der vergangenen Woche EU-Hilfen beantragt hat, kann man sich jetzt wieder günstiger gegen Bankenpleiten versichern. Klar, die Institute wurden erneut rausgeboxt und die EU-Bürokraten haben einmal mehr ihre gut bezahlten Jobs gesichert.

Griechenland ist pleite, Irland ist pleite, Portugal ist pleite. Und allzu lange dürfte es nicht dauern, bis nach diesen ökonomisch eher unbedeutenden Ländern der erste große europäische Staat, nämlich Spanien, unter den EU-Rettungsschirm schlüpft.

Die Gewissheit, dass die EU nun für die Schulden Portugals einsteht, hatte direkte Auswirkungen auf die so genannten Credit Spreads europäischer Banken. Hierbei handelt es sich um die Risikoaufschläge bei der Versicherung gegen einen Zahlungsausfall dieser Wertpapieremittenten.

So muss man sich nicht wundern, wenn es am vergangenen Donnerstag wieder durchweg günstiger wurde, sich gegen einen Zahlungsausfall dieser Institute zu versichern.

Quellen: Bloomberg, Deutscher Derivate Verband, Goldreporter-Newsletter vom 08.04.11

 

Logisch. Durch die nun fließenden Hilfsgelder für Portugal sind die (Banken-)Gläubiger erneut aus dem Schneider. Die Institute, die in Staatsanleihen des Pleitestaates mit hohen Renditen investiert haben, werden nun von der Europäischen Union erneut freigehalten. Vergleichen Sie dazu: „Endlich gerettet – Die größten Gläubiger Portugals“

Es hat sich also nichts geändert. Banken-Gewinne werden privatisiert, deren Verluste sozialisiert. Die Welt wird von den Banken regiert. Wenn es dazu noch einen Beweis gebraucht hätte, bitteschön.

Dafür notierte die Rendite deutscher Staatsanleihen mit 10-jähriger Laufzeit auf dem höchsten Stand seit Juni 2009. Auch kein Zufall.

In der „Europäischen Transferunion“ werden sich die Renditen der ökonomisch so ungleich leistungsfähigen EU-Länder immer mehr angleichen. Eine erneute Fehlentwicklung, die die starken EU-Länder schwächt und den schwachen erneut falsche Anreize setzt.

Zu den Profiteuren der Permanent-Retterei gehören natürlich auch Euro-Bürokraten in Brüssel. Sie sichern ihre gut bezahlten Posten und dürfen ein bisschen Weltherrschaft spielen.

Vor diesem Hintergrund dürfte es kein Fehler sein, regelmäßig Teile des privaten Vermögens aus der Regierungsreichweite dieser Papiergeldkönige zu entfernen.

Mit dem Kauf von Gold und Silber liegt man weiter richtig. Auch die aktuelle Kursentwicklung der Edelmetalle macht das einmal mehr deutlich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=8230

Eingetragen von am 10. Apr. 2011. gespeichert unter Banken, Euro, Europa, Marktkommentare. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Watchdog: Also doch (vorzugsweise) „Balance Sheet …und Inflation“ .
  • Prophet: Die Industriemetalle „explodieren“ heute regelrecht. Sollte sich der Anstieg fortsetzen, werden...
  • Hoschi: Goldzug, versunkene Schiffe, Meergold,… Wird ja auch irgendwann langweilig. Also jetzt Tempelgold :-)
  • alter schussel: ERGÄNZUNG: http://www.spiegel.de/wissensc haft/mensch/sensationeller-tem pelschatz-hindu-verband-dr...
  • alter schussel: ALLES GOLDENE TORE: „Ruhen im Hindu-Tempel weitere Milliardenschätze?“ AUS:...
  • alter schussel: GOLDSCHATZ??? – und auch tatsächlich gefunden…schon mal was davon gehört?????...
  • 0177translator: @Taipan Glaub ich nicht. Die Koreaner im Süden und Norden läßt man ganz bewußt hängen. Sie bekommen...
  • Taipan: @stan Wertsteigerung, Anlage, alles schön und gut. Aber eines fehlte: Ein Krügerrand ist der letzte...
  • Watchdog: „FED-Showtime“: um 20 Uhr unserer Zeit werden die Juli-Protokolle vom letzten FOMC-Meting...
  • 0177translator: @Falco Wer einen Hund schlagen will, findet stets einen Knüppel. Ist meines Vaters Spruch. 1793 gab...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren