Anzeige
|

Russische Zentralbank weitet Bezugsquellen für Goldkäufe aus

Russland hat seine Goldreserven zuletzt um rund 200 Tonnen pro Jahr aufgestockt (Foto: Stefan Rajewski – Fotolia.com)

Die Russische Zentralbank hat Goldkäufe über die Moskauer Börse angekündigt. Sie will den Goldmarkt in Russland weiterentwickeln und die Anzahl der Gegenparteien erhöhen.

Die Bank of Russia, Russlands Zentralbank, hat Goldkäufe über die Moskauer Börse angekündigt. Laut Nachrichtenagentur TASS hat das Institut sein Gold in der Vergangenheit ausschließlich im Direkthandel („Over the Counter“/OTC) von anderen Parteien bezogen. „Mit Beginn am 1. November 2017 wird die Bank of Russia während der Handelszeiten an der Moskow Exchange Beschaffungsangebote platzieren, neben den Goldkäufen am Over-the-Counter-Markt, um den organisierten Handel mit Edelmetallen auszubauen und die Anzahl der Gegenparteien zu vergrößern“, lautet eine Erklärung der Zentralbank.

Weiter heißt es, die Kaufangebote würden dreimal innerhalb eines 5-minütigen Intervalls zu aktuellen Marktpreisen platziert, preislich jedoch nicht oberhalb des Ruble-Äquivalents zum A.M.-Preis in London. Im vergangenen Jahr sind Russlands Goldreserven offiziell um 201 Tonnen gewachsen. Etwa die gleiche Menge soll in diesem Jahr gekauft werden.

Kommentar: Man würde sich wünschen, die westlichen Zentralbanken würden ihre Goldtransaktionen mit der gleichen Transparenz durchführen. Auch die People’s Bank of China lässt die Welt seit dem Oktober 2016 erneut im Unklaren, über ihre Goldkäufe. Denn auch im vergangenen September wurde aus Peking keine Veränderung der chinesischen Goldreserven gemeldet.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Geniale Lagerlösung: Gold vergraben, aber richtig!

Gold extern lagern: Ratgeber `Schließfach- und Depotlagerung´

Kaufberatung: Gold kaufen: Das müssen Sie wissen!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=68714

Eingetragen von am 19. Okt. 2017. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, Russland. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

12 Kommentare für “Russische Zentralbank weitet Bezugsquellen für Goldkäufe aus”

  1. Anscheinend hat die russische Zentralbank heute Morgen schon zugeschlagen und ordentlich Gold und Silber in den Einkaufswagen an der Londoner LBMA gelegt.
    Die Papiergold-Gruselclowns an der GLOBEX/COMEX haben heute Nacht (ab 03:00 Uhr, nach Eröffnung der Shanghaier Börse) den physischen Goldhandel attackiert und Rußland ein spezielles Kauf-Angebot unterbreitet, was nicht unbeachtet geblieben ist; siehe aktuelle Kurse.

    Vergleicht man die beiden Charts (Gold, Silber) http://www.mmnews.de
    in der Einstellung „FXCM“ (Forex) und „Intraday“ (per „Übersicht“ einstellbar) sieht man ab 04:00 Uhr zwei völlig übereinstimmende Kursverläufe, welche nur durch automatisierte Algorithmen-Kontrolle – und Papiergold-/Silber-Verkäufe – entstehen können: die DNA-Spuren zeigen – wie fast immer – auf die bekannten Shortseller der US-Notenbank.

    Also, Mario – pack‘ es an, es gibt einiges zu tun.

  2. Was für ein „großer“ Tag heute…;-) Heute vor genau 30 Jahren…19.10.1987

    • @sauriger
      Das ist das Schöne am Crash: Er passiert extrem tief und kurz. Und dann viele Jahre „Freude“ am Steigen der Kurse. Tiefer Schmerz und lange Freude, so hat sich der homo oekonomicus eingerichtet. Und so werden die großen Gewinne gemacht. (Satire zur Lage)

    • Boa-Constrictor

      Einige Mauern sind „gefallen“, andere werden wiieder aufgebaut.

      Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen… “, das hatten wir vor 54 Jahren schon einmal gehört.
      8 hübsch ‚designte’ (einladende ?) Mauer-Prototypen stehen zur Auswahl, um im 21. Jahrhundert (?!) auf diese häßliche (Denkens-)Art und (Denkens-)Weise “wieder bedrohliche Palisaden-Zäune“ zum benachbarten Stamm der „Azteken, Tolteken, Teotihuacán, Mixteken, Zapotheken, Maya und Olmeken“ bauen (lassen).

      Daß in Berlin und Frankfurt noch keine „Trump-Tower“ stehen, lag an der fehlenden Baugenehmigung, noch „höher und glamouröser“ bauen zu wollen, als die dort ansässigen „Platzhirsche“.

  3. Halte grade die Prognose von dem Typen auf Goldseiten für sehr Warscheinlich, wonach der Dollar-Index in den nächsten wochen bis auf 97 steigen wird, bevor er dann endgültig abdanken wird und richtung süden schlittert.

    das sollte dann bedeuten wie auch nach Eliott Waves Gold Richtung 1200 Silber Richtung 16 Dollar Evtl tiefer

    Euro Runter Also Dax Rauf ?! (für uns ja eher irrelevant was der Dax macht)

    Danach solls wohl endgültig aufwärts gehen bei den EM da der Dollar absaufen wird. Mal schauen. Toto wird wohl um die 1200$ zuschnappen können, sofern das noch der Plan ist. Werde es ihm nachmachen.

    Es sei denn ein anderes Ereignis passiert vorher (Kim ballert rum, Trump lässt „den Sturm“ von der Leine, China kündigt irgendwas von wegen Golddeckung an, der Eichelburg Flieger Taucht in NYC auf, oder was da nicht sonst noch alles auf uns zukommt von dem man jetzt noch nichts weis)

    Economist Cover von 1988 wird wohl zutreffen, dazu passt auch die Oben genannte Analyse, wonach der Dollar spätestens Anfang 2018 anfängt abzudanken um Platz für etwas neues (goldgedecktes ?!) zu machen.
    Get Ready for a World Currency.

  4. Klapperschlange

    Wofür bekam Bill Clinton $500.000,- USD von den Russen?

    Der Clinton-Clan in Erklärungsnot, ebenso das US-Justizministerium unter Eric Holder und das FBI: alle „geschmiert“ für den Uran-Deal mit Rußland?

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • rstt: Der Begriff finde ich unübertrefflich: Inwandern anstatt auswandern :-) Sehr schön ausgesagt!
  • Grandmaster: Ein Kommentarausschnitt zu dem WO Bericht: Zitat: „…Und einen Run auf Edelmetalle kann ich...
  • Gary Eich: Ich hab mich Gary Eich genannt, weil mir der Name spontan einfiel. Es hätte auch “Harald...
  • Taipan: @ex Na, dann kaufen Sie doch den Bitcoin Viel Spass am PC.
  • balte: werter Christoph, danke für die Blumen. Ich weiß sehr genau was ich tue und kenne auch sehr genau mein...
  • Domino: Im Bezug auf diese widerlichen EM’s Manipulationen sind Kryptos z.Z. noch angenehm alternativlos. Die...
  • Gary Eich: Das müsstest du doch besser als ich, welche Nachteile ein Gold- oder Silberstandard hätte. Übrigens...
  • Christof777: Jetzt ist es in der WeLT: https://www.welt.de/finanzen/a rticle172614181/Bitcoin-Cra...
  • balte: Kauft halt nach dem cost-average-effect, da ist das Timing nebensächlich. Bezüglich...
  • balte: Werter Falco, ich bitte zur Kenntnis zu nehmen, dass ich ein überzeugter Goldbug bin und stets von 2-5%...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren