Anzeige
|

Demnächst wird Ihr persönlicher Rettungs-Beitrag fällig!

Deutsches Rettungsgeld ist immer stärker gefragt.

Die europäische Schuldenkrise zieht immer weitere Kreise. Ein Bankrott der Griechen ist kaum mehr zu verhindern. Bekommt jetzt auch Portugal einen Schuldenerlass? Und wer zahlt wohl am Ende die Rechnung?

Der endgültige Griechenland-Bankrott wird nur noch immer weiter hinausgezögert. Die Bankenvertreter haben sich mit der Regierung in Athen immer noch nicht auf die Bedingungen für den (freiwilligen) Schuldenerlass geeinigt. Der Internationale Währungsfonds macht zunehmend Druck auf die großen Gläubiger. Deutschland soll mehr Geld zur Euro-Rettung beitragen. Und auch von der Europäischen Zentralbank fordert IWF-Chefin Christine Lagarde jetzt eine Beteiligung am Schuldenerlass.

Nachdem wir am vergangenen Freitag bereits in unserem Newsletter über neue Probleme in Portugal spekulierten (Anleihen-Rendite stark gestiegen), rückt das Land nun tatsächlich wieder stärker in den Fokus. Man zweifelt in Bankenkreisen daran, dass sich Portugal – wie in Brüssel eigentlich geplant – bis 2013 wieder am Markt, also zu Marktkonditionen, finanzieren kann.

Nun muss man sich allerdings folgende Fragen stellen: Warum sollte Portugal für seine Verbindlichkeiten in vollem Umfang geradestehen, wenn man Griechenland einen weitreichenden Schuldenschnitt genehmigt? Werden weitere Länder auf ähnliche Ideen kommen? Was ist mit Irland, Spanien, Italien? Und wer darf sich als letztes seine Schulden streichen lassen, bevor es es jene dahinrafft, die die finanzielle Last am Ende tragen müssen? Deutschland ist dann ohne Zweifel ganz vorne mit dabei.

Die Schuldenkrise nimmt ihren Lauf und sie rückt Tag für Tag näher an die Sparkonten der Bürger heran. Heute sind es die Lücken in den Bankbilanzen, die durch Staatsschuldenstreichung an anderer Stelle wieder ausgeglichen werden müssen. Dreimal dürfen Sie raten, wer Ihre Verluste deckelt, wenn sich die Politik weiterhin um jeden Preis an den Euro klammert – niemand. Direkt über Steuern, Vermögensabgaben und Leistungskürzungen oder versteckt über Inflation wird demnächst Ihr persönlicher Rettungs-Beitrag fällig.

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=18405

Eingetragen von am 27. Jan. 2012. gespeichert unter Banken, Euro, Europa, EZB, Marktkommentare, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

17 Kommentare für “Demnächst wird Ihr persönlicher Rettungs-Beitrag fällig!”

  1. Die EUdssr-Diktatoren in Brüssel in Komplizenschaft mit der Bilderberger- und NWO Marionette Merkel werden Deutschland und das gesamte Europa in den totalen und totalitären Bankrott stürzen.
    Die Garantien für Griechenland, Spanien, Portugal etc. sind ein Fass ohne Boden!
    Es war von vornherein hinrissig, verschieden ausgerichtete und unterschiedlich starke Volkswirtschaften durch den EURO auf Gedeih und Verderb miteinander zu verbinden. Dieses „Experiment“ sollte scheitern, und es w i r d scheitern mit unabsehbaren Konsequenzen für jeden Einzelnen Europäer, für unsere Kinder und Kindeskinder.

  2. 0177translator

    Stichwort Volkszählung – eine Weile hab‘ ich gegrübelt, weswegen die so penetrant waren, alles so genau zu erfassen, auch Land- und Immobilienbesitz. Unter ständiger Androhung von Bußgeldern für Leute, die die Bögen nicht oder unkorrekt ausfüllen. Das Ganze riecht nach Zwangshypothek, die man nach Erklärung eines Notstands den Land- und Immobilienbesitzern auf’s Auge drücken wird. Meine Schwiegermutter und ihre Schwester – russische Bürger und wohnhaft in Kaliningrad – haben heute noch ein Zertifikat an der Wand zu hängen über eine Staatsanleihe in Höhe von 500 Rubel, die sie beim Staat UdSSR in den 50er Jahren zwangsweise aufnehmen mußten. Natürlich bekamen bzw. bekommen sie das nie erstattet, es sei denn, bei ihnen meldet sich mal ein interessierter Sammler bzw. Numismatiker.

    • @0177translator
      Das haben Sie völlig richtig erkannt. Ich weiß das von einer sehr hohen behördlichen Mitarbeiterin. Die Grundstücke stehen zwar im Grundbuch, aber man wollte den genauen Wert eruiren.ZB wieviele Bäder hat das Haus und welche Ausstattung (Parkett,Isolierung etc) um dann entsprechend die Gebühren festsetzen zu können.
      Der Staat oder die Staatskrake ist ein so mächtiges Organ, da gibt es kaum einen Ausweg. Immer wieder werde ich von Jüngeren gefragt, wieviel Gold und Silber sie anlegen sollen. Ich sage denen, ganz wenig davon. Steckt das meiste Geld in euren Kopf in Form von Bildung, dafür braucht man kein Schließfach und keine Besteuerung. Eventuell ein 2.Standbein im Ausland, und Sprachen lernen, das ist ganz wichtig. Man sehr gut in Singapur leben, vorausgesetzt man hat Wissen, einen überall gesuchten Beruf und beherrscht ein paar Sprachen.
      Die älteren unter uns fallen den Bach runter, werden sich aber irgendwie arrangieren müssen. Lebenserfahrung mit „Regimes“ kann da nicht schaden.
      Übrigens vielen Dank für das Angebot in Brandenburg. Ich werde es mir überlegen.hm…vor allem die leckeren Biber…

  3. Bald wird sich das Problem Euro und Schulden von alleine lösen, dann nämlich, wenn alles den Bach runter geht. Und das wird unweigerlich passieren.
    Aber was ist dann? Geht es mit dem gleichen Gezocke wieder los. Zuvor sind wir Bürger erts mal entreichert. Merkels Alternativlosigkeit zum heutigen Wirtschafts-und Finanzsystem ist dummes Zeug, denn dann könnten wir uns gleich in die Sklaverei begeben. Ich habe da mal was interessantes im Internet gefunden, was mir schlüssig scheint und eine Perspektive bietet. Ist halt nur ein Konzept einer kleinen Partei, aber hat was – nämlich die Lösung. Wirtschaftswunder 2.0. Der Name: Einsteinpartei. http://www.ddp-partei.de/wirtschaftswunder. Lösung für eine sozialere und humanere Welt. Bitte ganz neutral und ohne Parteiverdrossenheit kritisch hinterfragen

  4. Ich habe das Wirtschaftswunder 2.0 (woanders wird es auch Bandbreitenmodell genannt) gelesen und sage: das ist genial und wäre „die“ Lösung. Aber natürlich werden die „Etablierten“ dies so lange wie möglich bekämpfen.

  5. Hallo, das stimmt mich doch zuversichtlich, dass das Wirtschaftswunder 2.0 doch nicht mehr so unbekannt ist. Wie schon geschrieben, wir sind dazu verurteilt Lösungen zu finden und dann, na ja, dann müssen auch Aktive her, die es auch gegen die Macht der Ohnmächtigen durchzubringen. Wenn irgend jemand sich mal darin vertieft hat, wird er begeistert sein. Nach dem Schneeballsystem muss eine ddp-Bürgerbewegung entstehen

  6. @ anaconda
    Richtig; wer das Wissen und die Ausbildung hat welche gebraucht wird, wird sehr gut auch dann sein leben meistern. Ich mache das schon seit langer Zeit so.
    Wer allerdings dazu noch das richtige Startkapital hat wird bald wieder ganz oben schwimmen. Auf die Mischung kommt es an.
    Wer bis jetzt allerdings nur blauäugig durchs Leben gegangen ist wird nun auch nichts mehr reißen.

  7. Warum gibt eigentlich keine jungen Männer, die diesem Pack mal auf die Fínger haut

  8. @ThomaD @0177translator @anaconda
    ich bin entsetz! Ihr seid euch der Problematik was auf uns zu kommt bewußt, oder vielleicht auch nicht. Problemanaylyse zu betreiben ist ja ok und zu versuchen, sein Schäfchen ins trocken zu bekommen ist ja auch ok. Aber eurer Leben ist die Zukunft. Ist es da nicht angebracht, statt nur an sich zu denken (was bei den auf uns zu kommenden Verwerfungen sowieso nur wenig bringt denn dann werden wir alle geschoren), lieber daran zu denken, Zukunft zu gestalten. Damit meine ich, den „etablierten“ Politikern den Marsch blasen, sich Lösungen zuwenden, die Alternative Wirtschaftswunder 2.0 in die Welt zu posaunen und mit helfen, das Eure eigene / unsere Zukunft wieder eine Chance hat?

    • @Hajo Selzer
      In diesem Forum treffen sich eben Menschen, welche nicht in erster Linie die Welt verschönern wollen, sondern sich selbst und andere vor dem kommenden Unbill zu retten versuchen. Und die Welt kann man nur verbessern, nachdem man sich erst selbst gerettet hat. Denn ein toter Retter nutzt niemandem mehr. (lernt man übrigens bei der Feuerwehr, man glaubt es nicht, aber es ist so).In der Vergangenheit hat es schon so viele gute Ideen gegeben, die Welt besser zu machen, jedoch sind noch alle an der menschlichen Unzulänglichkeit gescheitert. Man darf diesbezüglich nicht zu viel erwarten und man sollte sich warm anziehen.
      Wir machen uns keine Sorgen ums Geld, Geld wird es immer in irgendeiner Form geben und wenn es Rubel sind. Wir machen uns Sorgen um unser sauer Erspartes, um unser klein Häuschen und unser Grundstück, um unsere Freiheit und unsere Existenz. Denn das alles versucht man uns gerade wegzunehmen und einzuschränken unter irgendeinem fadenscheinigen Vorwand. Eine Zukunft kann es nur geben, wenn die Staats-Hydra aus dem Leben der Bürger verschwindet und den ganzen Gesetz und Vorschriften Moloch auf die, von mir aus, „10 Gebote“ reduziert.
      Statt dem ersten Gebot kann man dann auch sagen: Du sollst die Umwelt nicht ruinieren. Das reicht schon.

    • 0177translator

      Hajo, Du solltest mal Bulgakow „Die verhängnisvollen Eier“ lesen. Und vorher „Die Farm der Tiere“ von George Orwell. Als ich 2011 das Hauptgebäude der Berliner Humboldt-Uni betrat, wo ich meinen Übersetzerberuf erlernte, so prangt dort gut sichtbar im Foyer immer noch in goldenen Lettern der Spruch von Karl Marx: „Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kömmt darauf an, sie zu verändern“. Angesichts des von seinen Jüngern Erreichten frage ich mich heute, ob es darauf wirklich ankömmt. Am Ende reißen doch wieder irgendwelche Halbidioten, die fehlende Vernunft durch Skrupellosigkeit kompensieren, das Ruder an sich, machen alles nur noch schlimmer, spielen Jakobiner, und am Ende haben wir den nächsten Napoleon. Oder Adolf. In Kindheit und Jugend hat man uns im Osten ständig ins Hirn gekackt, wie toll doch dieser Marx war, schließlich hat er ja 1.500 Bücher gelesen, bevor er „Das Kapital“ schrieb. Selber war er ein Bankrotteur und konnte keine 3 Taler beisammen halten. Mindestens ein Kind von ihm starb an Hunger und Krankheit, und dafür schaffte er es immerhin noch, sein Dienstmädchen zu schwängern. Am Ende haben seine Anhänger mit den Völkern dieser Welt Prokrustes gespielt – ich meinen den mit dem Hackebeil – und trotz der 1.500 gelesenen Bücher hatte dieser Marx eigentlich nichts begriffen und ist in meinen Augen einer der schlimmsten Brandstifter und Soziopathen, den dieser Planet je erlebt hat. Verzeih mir Hajo, aber ich mag keinen Weltverbesserern mehr trauen. Die ganzen letzten Jahre über hab‘ ich die Piratenpartei gewählt, und jetzt reißen sie sich den Hintern auf – die LINKEN übrigens auch – für die Rechte von Kiffern, die Freigabe ALLER Drogen und für die Einrichtung von Kifferstuben. Gestern war meine Nichte bei mir. Sie will Medizin studieren. Das wird wohl Pi mal Daumen 60.000 Euro kosten. Mein Vater hat der Finanzierung zugestimmt. Und lieber gebe ich IHR meinen ganzen Silber- und Goldkram, als es einem „neuen“ Staat zu überlassen für das nächste Versuch-und-Irrtum-Experiment.

      • Hallo 0177translator, der Analyse zu Marx stimme ich zu, ich war in Peking auf dem Platz des Friedens (neija, dort wo soviele Studenten mit Panzern überrollt wurden) und wer hängt dort immer noch an der Mauern als übergroßes Idol: Mao TseTung, einer der Top3 Massenmörder unglaublich. Soll heißen: 1) jeder Mensch hat ein Herz und einen Verstand, 2) Wenn schon ein System von Menschen für Menschen, dann bitteschön ein System, das nicht aus Lügen und Korruption besteht, sondern aus Dienst und Förderung (Aufbau). Die Piraten sind nun mal leider ganz stark unterwandert und abgewandert von Ihren Ursprungsideen, wieso trifft sich den der Piraten-Chef mit dem weltweiten per Haftbefehl gesuchten Mörder Henry Kissinger (Haftbefehl wird in Nato-Staaten nordatlantisches Terror-Organisation nicht umgesetzt…). Zu den Kiffern: Hanf tötet nicht, würde zahlreiche Probleme lösen, besser als totbringendes Heroin oder Speed und Achtung Medizinstudium (siehe Bayer Uni Köln u.a.) Vorsicht vor Symptompfuscherei mit teuerer Chemie, Naturmedizin ist (fast) kostenlos und wirkt bei regelmäßiger Anwendung sehr gut und ohne Nebenwirkungen.

  9. Elmar Oberdörffer

    Wirtschaftswunder 2.0? Gut gemeint ist bekanntlich das Gegenteil von gut. Mit dem beabsichtigten Umstieg auf die teuren und unzuverlässigen „erneuerbaren“ Energien läßt sich jede Volkswirtschaft zerstören und jedes Wirtschaftswunder verhindern.

    • Also, ich könnte ich Solaranlagen bestellen die in sonnenschwachen Deutschland Solarstrom für ca. 10 cent Herstellungskosten produzieren. Da hat die ddp Partei eine geniales System vorgestellt: KfW vergibt erneuerbare Energien Kredite (zum Selbstverbrauch): Tilgung = gesparte Stromrechnung, Ergebnis: kostenloser Strom nach Tilgung des Kredites! Einzig mögliche Ausrede: schwach geförderte Stromspeicher, einfach mal nachlesen, was es alles schon gibt, kann ja nun kein Problemsein (z.B. Windgas): http://www.buch-der-synergie.de/c_neu_html/c_10_00_inhalt_energiespeichern.htm

  10. Keine NEWS.

    Wer, ausser der bürgende Bürger, soll die Zockermafia und ruiösen Nachbarländer denn sonst mit Geld zuschmeissen? Die Politiker, ja, aber leider mit unserem Geld, und dem unsere Kinder und Enkel, in Form von Armutslöhnen und Minirenten für alle.

  11. Piratengeneral

    Der Kapitalismus muss mit allen Mitteln abgesichert werden, so sehen dies zumindest die Politiker unserer deutschen Einheits(brei)partei, also die CDUCSUSPDGRÜNEFDP-Partei, dazu passt auch die oben stehende Meldung,
    die mal wieder einen Rettungsschirm für die Banken avisiert!!!

    Überlegung: Wenn ich im Spielcasino meine Kohle verzocke ersetzt diese mir niemand, wenn die Banken dies tun, muss der Steuerzahler die Verluste (dann wirklich?) begleichen, wo liegt da die Gerechtigkeit???
    Eine Lösung bietet die „Einsteinpartei“ mit dem zuvor schon aufgezeigten „Wirtschaftswunder 2.0“, allerdings bedeutet dies auch die Abschaffung des Kapitalismus, ein System, das noch nie gut war und seit dem Zusammenbruch des Kommunismus seine Daseinsberechtigung generell verloren hat!!!
    Also weg mit dem Kaptalismus, Wirtschaft muss dem Menschen, dem Bürger dienen und nicht der Mensch der Wirtschaft und dem Geld, denn dies ist schlussendlich Kapitalismus, ALLES muss sich dem Geld unterordnen!!!

  12. Beim deutschen Steuerzahler Michl, sind noch ca. 5.000.000.000.000 € ( 5 Millionen, Millionen) zu holen & die Politikerkaste zu des Großkapitals Gnaden, wird dafür sorgen das dieses Vermögen umverteilt wird, zu Gunsten des Großkapitals. Alles andere würde mich überraschen.
    Armer Bundesbürger/Sparer :-(

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Watchdog: @Klapperschlange Die 1 Mrd. „Menschen auf der Flucht“ beziehen sich auf unsere „Erdscheibe“; diese könnte...
  • sauriger: Öl steigt schon wieder:-) Ich wünsche mir bitte einen Brent Preis von 200 Dollar je Barrel und einen Benzin...
  • Klapperschlange: @0177translator Es sieht ganz so aus, als würdest Du nicht arbeitslos; als her mit dem...
  • Hans: devisenbedingt
  • Falco: Gute Nacht, Du Schwerenöter.
  • Asterix: Anscheinend gilt der Grundsatz „kaufe nichts was du nicht verstehst“ ja nicht für den Bitcoin...
  • 0177translator: Als Frau?
  • Falco: @0177translator Das Thema fasziniert Dich anscheinend. Ich halte es mit Höcke und gehe von einem ungezügelten...
  • 0177translator: @Falco Folgendes: Die Polizei verlangt einen Qualifikations-Nachweis. Der des Afghanen muß erst noch...
  • Hoffender: Gold steht für Gott. Gott ist rein, Licht und Liebe. (Wissen aus einer Postwurfsendung) Goethe brach es...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren