Anzeige
|

Schweiz lieferte im Januar nur 119 Tonnen Gold ins Ausland

Schweizer Raffinerien liefern rund zwei Drittel des weltweit nachgefragten Goldes.

Nach einem transaktionsreichen Vormonat sind die Schweizer Goldexporte und Goldimporte im Januar deutlich zurückgegangen. Die Goldausfuhr erreichte den tiefsten Stand seit März 2016.

Laut den Angaben der Eidgenössischen Zollverwaltung hat die Schweiz im vergangenen Monat insgesamt 233,74 Tonnen Gold im Wert von 7,58 Milliarden Schweizer Franken (7,13 Mrd. Euro) aus dem Ausland erhalten.

Im Gegenzug lieferte die Schweiz 119,52 Tonnen Gold im Wert von 4,62 Milliarden CHF (4,34 Mrd. Euro) ins Ausland. Es waren die niedrigsten Schweizer Goldexporte seit März 2016.

Wie sind die Zahlen einzuordnen? Die Goldimporte der Schweiz gingen gegenüber Vormonat um 25 Prozent zurück und fielen im Vergleich zum Januar 2016 um 22,7 Prozent niedriger aus. Die Goldexporte der Schweiz schrumpften gegenüber Vormonat um 57 Prozent und lagen 10 Prozent unter Vorjahr.

Die größte Goldlieferung erhielt die Schweiz aus Großbritannien. Und zwar 84 Tonnen im Wert von 3,26 Milliarden CHF. Schon im Dezember 2016 kam mit 148 Tonnen eine enorme Goldmenge aus UK. Dies ist regelmäßig der Fall, wenn erhebliche Finanzmittel aus den großen Gold-ETFs abgezogen werden. Deren Metallbestände lagern in London und Umgebung.

Die größten Empfänger Schweizer Goldes waren Indien (26,49 Tonnen), Hongkong (21,39 Tonnen) und China (17,8 Tonnen). Nach Deutschland kamen im Januar 9,4 Tonnen Gold und damit 150 Prozent mehr als im Vorjahr und 39 Prozent mehr als im Dezember 2016.

Hinweis: Bei dem genannten Gold handelt es sich um definitionsgemäß um „Gold, einschl. platiniertes Gold, in Rohform, zu anderen als zu monetären Zwecken (ausg. als Pulver)“.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym kaufen, sicher verwahren: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=64311

Eingetragen von am 21. Feb. 2017. gespeichert unter China, Europa, Gold, Handel, Indien, Marktdaten, News, USA, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

6 Kommentare für “Schweiz lieferte im Januar nur 119 Tonnen Gold ins Ausland”

  1. Den Importüberschuss wird die Schweiz sicher wieder in den nächsten Monaten Gewinn bringend verkaufen.

    Trump als Hellseher? Oder doch nur jemand, der weiter über den Tellerrand als die Regierung von Schweden oder die hiesige Regierung sieht?

    http://www.zerohedge.com/news/2017-02-21/it-looks-war-zone-trump-vindicated-after-violent-riot-erupts-swedish-suburb

    2+
  2. Hintergründe des Bullionbanking, eine Infografik.

    6000t Gold werden täglich in London gehandelt. Das ist 600 mal mehr als an einem Tag global produziert wird. 1,5 Mill t Gold beträgt das jährliche LBMA Handelsvolumen, Dies entspricht dem 15.000 fachen der physisch vorhandenen Goldreserven.

    http://www.goldseiten.de/artikel/320039–Infografik-ueber-die-Hintergruende-des-Bullionbanking.html

    3+
  3. Es war von vorn herein klar: Die Bausparer sind die Gelackmeierten. Die Banken und Versicherungen müssen gerettet werden.

    Alles was zum Nachteil ist, wird systematisch eingeführt.

    4+
  4. Kitco.com Seite ist gerade down!!!!

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: Am interessantesten ist der Abschnitt unten zu den einzelnen US-Bundesstaaten....
  • 0177translator: @Klapperschlange Hier mal was zum Lachen. http://www.manager-magazin.de/ finanzen/boerse/bitcoin-ka...
  • eX: Alle ü50 sollten sich lieber nicht mehr allzu große Gedanken darüber machen, dass ihr Wunschzettel zu Lebzeiten...
  • 0177translator: @ukunda Aus Österreich kommt das hier: http://derstandard.at/20000613 46956/USA-machen-mehr-Schul...
  • Klapperschlange: @ukunda Medizinmann Ja,- die Naturgesetze darf man nicht unterschätzen: (1) Bei Nacht ist verstärkt...
  • Prophet: Ich glaube, der/die gute „ukunda“ erlaubt sich gerne mal ein Späßchen, nicht wahr?
  • 0177translator: @eX http://www.zeit.de/zeit-geschi chte/2009/03/Oekonomischer-Dis kurs Interessant ist, was der...
  • Antoni voyage: „Ein Optimist kauft Gold UND Silber, ein Pessimist Konserven.“ Anlegerweisheit (Goldreporter 2011)
  • eX: Zum Glück geniessen wir eine Bevölkerungsexplosion, nie dagewesenen Ausmaßes. Das Wachstum, und der Konsum wird...
  • eX: 2020 ? Selten so einen Unsinn gelesen. Woher nehmen Sie die meisten ihrer Infos her ? Oft kristallisiert sich...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren