Anzeige
|

Silbermarkt: Was wurde aus der Manipulations-Klage gegen JP Morgan?

Haben US-Großbanken jahrelang mit Silberpreis-Manipulation viel Geld verdient? Die Justiz ermittelt noch.

Ein Jahr ist es her, seit gegen JP Morgan und HSBC Klagen wegen mutmaßlicher Silberpreis-Manipulation eingereicht wurden. Nun hat sich die US-Aufsichtsbehörde CFTC in der Sache zu Wort gemeldet.

Erste Vorwürfe wurden im Jahr 2008 laut. Vergangenes Jahr kamen die Dinge dann ins Rollen. Im März 2010 ließ die amerikanische Warenterminmarktaufsicht CFTC (Commodity Futures Trading Commission) erstmals Kritiker in einer öffentlichen Anhörung zu Wort kommen. Im Mai folgte die Meldung, dass die US-Justiz Untersuchungen aufgenommen habe. Im Oktober reichten zwei Investoren Klage ein. Seither wird gegen die US-Großbanken JP Morgan und HSBC Holdings PLC (US-Tochter der britischen HSBC) wegen mutmaßlicher Silberpreis-Manipulation ermittelt (Goldreporter berichtete)

Zuletzt war es allerdings still geworden um diesen spektakulären Fall. Nun hat sich die CFTC in der vergangenen Woche zu Wort gemeldet. Allerdings ohne wirklich Neues zu vermelden. Die Untersuchungen dauerten an, ließ man die Öffentlichkeit wissen.

Immerhin, die Sache ist nicht im Sande verlaufen. Aber die Mühlen der US-Justiz mahlen in diesem Fall langsam. Man darf weiter gespannt sein, wie die Sache endet.

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Jetzt vorbereiten! Mit Gold sicher durch den Crash

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=16174

Eingetragen von am 14. Nov. 2011. gespeichert unter Banken, News, Politik, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Silbermarkt: Was wurde aus der Manipulations-Klage gegen JP Morgan?”

  1. Wahrscheinlicher Ausgang: Wenn überhaupt, eine lächerlich geringe Geldstrafe für die beiden Banken nach einem Prozess, der über gefühlte 20 Jahre hingezogen wurde. Anschließend geht’s unverändert weiter.

    0
  2. Das wird verzögert und verschleppt, bis die Preisdrückung zusammenbricht. Dann ist es sowieso zu spät und man kann es ruhig zugeben, wenn es dann noch einen interessiert.

    0
  3. Stimme meinen Vorrednern voll zu, es kann nur so enden, dass es verschleppt wird. In unserer Welt gibt es schon seit langem keine Gerechtigkeit mehr, nur noch Verschleppung, Vertuschen, Profitgier. Der „kleine“ Mann ist wie immer der Lackierte… Rette sich wer kann!

    0
    • @Silberstar
      Wir sog „kleinen Leute“ können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel danach stellen und unseren Verstand einsetzen.Indem wir nicht mehr den Banken und dereren freundlichen Versprechen glauben,nicht mehr den Politikern,nicht den Gurus.Wir bilden uns unsere eigene Meinung und handeln danach.Wir betreiben Hedging und verweigern den Kauf von deren Produkten und deren Wahl-Propaganda.So sind wir viel mächtiger als sie glauben wollen.Und das Internet hilft uns dabei uns auszutauschen.Das gab es früher nicht.Meine Eltern glaubten und vertrauten noch der Obrigkeit und den Mächtigen.Wir nicht mehr ! Es ist vorbei mit dem ehrlichen, obrigkeitsgläubigen, vorauseilend gehorsamen und braven steuerzahlenden deutschen Michel. Er wurde von eben diesen beseitigt.Er kann nicht mehr betrogen werden, weil es ihn nicht mehr gibt.

      0
      • @anaconda
        Ich stimme dieser Aussage voll und ganz zu:
        „Wir sog “kleinen Leute” können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel danach stellen und unseren Verstand einsetzen.Indem wir nicht mehr den Banken und dereren freundlichen Versprechen glauben,nicht mehr den Politikern,nicht den Gurus.Wir bilden uns unsere eigene Meinung und handeln danach.Wir betreiben Hedging und verweigern den Kauf von deren Produkten und deren Wahl-Propaganda.So sind wir viel mächtiger als sie glauben wollen.Und das Internet hilft uns dabei uns auszutauschen…“

        0
  4. @anaconda
    Doch, es gibt ihn noch, den dummen Michel und zwar zahlreich! Er hat nur vor lauter Schufterei keine Zeit, sich mit solchen Dingen zu beschäftigen und ist froh, wenn er nach einem langen, harten Arbeitstag in seinen Fernsehsessel setzen und schlafen kann. Leser von Seiten wie dieser hier stellen eine absolute Minderheit in Deutschland dar.

    0
  5. Alles was auf Sand gebaut ist hat keinen Bestand. Mauern fallen, Dikatatoren werden gestürzt nur die Wahrheit mach frei.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Warc: Wenn ich eins gelernt habe an der börse dann das gold nicht moderat steigt oder fällt.das kannst knicken.klingt...
  • Safir: So manipulativ war auch gestern die Fragestellung auf ntv: Wann kommt die Zinsanhebung? Damit wird suggeriert,...
  • Goldkumpel: Der schlimme böse Stresstest oder das Italo-Chaos der Banken haben sich bisher herzlich wenig im...
  • Goldkumpel: @Stillhalter Der Dollar hat seine kurze Entwertung Feb bis Mai abgebrochen (http://50wire.com/id/16336...
  • Stillhalter: Bei dem derzeitigen Zenario, Stresstest usw wundert es mich doch sehr, dass der Euro so stark ist. Hätte...
  • Stillhalter: Wenn man seinen Kopf benutzt, dann wird einem schnell klar wo das Problem sitzt. Wenn ich mir jetzt eine...
  • Force Majeure: Im Nach Hinein war immer „Das war erwartet worden“. Und man beginnt aus der aktuellen...
  • Helmut Josef Weber: Wenn ich es richtig verstehe, dann kann die Weltwirtschaft keine Zinserhöhung verkraften, weil...
  • Watchdog: @f.s. Die meisten hier im Forum können sich am Freitagabend wahrscheinlich entspannt zurücklehnen, während...
  • Stillhalter: Ich hatte ein bißchen gehofft, dass in Asien noch ein paar in EM investieren, so dass die Shorties kalte...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter