Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im August

Der August gehört statistisch gesehen nicht zu den besten Monaten des Jahres. Ein Blick auf unsere Goldpreis-Statistik verrät, wie der Euro-Goldpreis in den letzten Jahren in diesem Monat abgeschnitten hat.

Der Goldpreis notierte am letzten Tag des vergangenen Monats in London bei 1.267,55 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.078,56 Euro. Im Juli ist Gold damit in USD um 2 Prozent gestiegen. Aufgrund der Euro-Rally schloss der Euro-Goldpreis 0,8 Prozent unter Vormonat.

Wie wird Gold in diesem Monat laufen? Wir werfen einen Blick auf unsere Goldpreis-Statistik seit 1970. 28 von 48 Mal endete der August mit einem Kursgewinn, also in 58 Prozent der Fälle.

Im Durchschnitt sprang in dieser Zeit ein Monatsplus von 0,94 Prozent heraus. Damit rangiert der August unter den besten Goldmonaten des Jahres auf Platz 5.

Goldpreis in Euro, August

Im vergangenen Jahr beendete der Euro-Goldpreis den August mit einem Minus von 2,27 Prozent. Davor gab es drei Jahre in Folge Kursgewinne.

Die beste August-Performance (Top-5)

1982: +20,92 %

2011: +10,86 %

2010: +9,04 %

2003: +8,79 %

1979: +6,59 %

Die schlechteste August-Performance (Top-5)

1993: -12,14 %

1976: -9,65 %

1992: -9,42 %

1973: -5,71 %

1999: -5,10 %

Hinweis: Alle Angaben beziehen sich auf den Goldpreis in Euro jeweils am Monatsende, basierend auf dem Goldpreis-Fixing London P.M. / LBMA-Kurs. Bei der Ermittlung der Datensätze vor Einführung des Euro (2001) wurden die DM-Kurse (1 Euro = 1,955 D-Mark) sowie die Londoner Fixing-Kurse zugrunde gelegt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=67241

Eingetragen von am 2. Aug. 2017. gespeichert unter Euro, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

49 Kommentare für “So entwickelt sich der Goldpreis im August”

  1. Eure top5 Prozente stimmen nicht mit obiger Tabelle überein.

    6+
  2. Die Krise um Nordkorea scheint sich zuzuspitzen. Führt Trump bald seinen ersten Krieg?

    Dank Twitter sind wir ja inzwischen in Echtzeit über die Seelenlage Trumps unterrichtet: Er sei „sehr enttäuscht von China“ – die USA hätten lange zugelassen, dass die Chinesen einträglichen Handel mit Nordkorea betreiben konnten, aber diese würde gar nicht daran denken, ihm jetzt zu helfen. Dabei wäre es ein Leichtes für sie, den Konflikt zu lösen.
    Daraufhin überflogen zwei in Texas gestartete B-1B Bomber die koreanische Halbinsel.

    Der chinesische UNO-Botschafter erklärte nun, China sähe gar keine Möglichkeit, den Konflikt zu lösen.
    http://www.deutschlandfunk.de/nordkorea-china-sieht-keine-moeglichkeit-konflikt-zu-loesen.1939.de.html?drn:news_id=775100

    Derweil treibt Nordkorea die Eskalation voran: Nach dem Start von zwei Interkontinentalraketen wurden nun Raketen von U-Booten gestartet:
    http://www.businessinsider.de/nordkorea-ist-es-jetzt-moeglich-raketen-aus-u-booten-abzufeuern-2017-8

    Gestern sagte der US-Senator Lindsey Graham dem Fernsehsender NBC, Trump habe ihm versichert, dass er vor einer militärischen Antwort auf die jüngsten Raketentests durch Pjöngjang nicht zurückschrecke.

    Ja, translator, Du sagst es: Die Kacke ist echt am Dampfen.

    14+
    • @Thanatos
      ich weiss nichts über Nordkorea außer dem, was uns so erzählt wird. Aber das glaube ich nicht. Da dieses Land derart abgeschottet ist, kann man uns erzählen was man will, eine Verifikation, unter transparenten Verhältnissen angesichts der Eigentumsverhältnisse bei den Mainstreammedien auch nur bedingt möglich, fällt hier völlig aus. Daher habe ich mir zu diesem Thema auch mal ein Geschichte ausgedacht und die geht so:

      Die USA sind endgültig Pleite und können sich nicht in einen weiteren Konkurs retten, ausgeschlossen. Daher brauchen sie dringend einen Krieg um einen Schuldigen für die kommende Katastrophe präsentieren zu können. Da kommt der kleine Dicke aus Norkorea wie gerufen. Kein anderes Land auf diesem Planeten eignet sich besser dafür aufgrund seiner Abschottung. Im Grunde genommen könnten die USA bzw. Hollywood einen Krieg im Studio abdrehen und keiner würde es merken so wie im Film „Wag the Dog“. Stanley Kubrik soll ja auch für die Mondlandungsfilme verantwortlich zeichnen.

      Nachdem sich die Kriegsvorbereitungspropaganda hochgeschaukelt hat und die USA vielleicht demnächst Nordkorea militärisch angreifen (natürlich präventiv) bleibt den Nordkoreanern, so die weitere Story, gar keine andere Wahl mehr als ein Atomrakete auf NYC zu schießen, aus Vergeltung. In den Medien wird seit Monaten darüber berichtet, dass Nordkorea in Kürze dazu in der Lage sein wird, man spricht von nur noch wenigen Monaten.

      Rumms, und damit ist das (vermeintliche) Weltfinanzzentrum ausgelöscht und ein Schuldiger kann präsentiert werden.

      Wie gesagt, dass könnte man alles wunderbar inszenieren ohne dass ein Mensch zu Schaden kommt – mit einer Ausnahme. Die Bombe, die NYC in Schutt und Asche legen würde, die ist natürlich echt und liegt vermutlich bereits dort.

      Dass gewisse Kreise vor nichts zurückschrecken wissen wir spätestens seit 9/11. Dick Cheney hat bereits vor einigen Jahren gesagt, dass er mit einem wesentlich schlimmeren Anschlag auf NYC rechne, der den 11. September in den Schatten stellen würde.

      So, jetzt ist die Geschichte aus.

      18+
      • @christoff777

        Bombe, die Geschichte ist gut. Das könnte ein Szenario sein. Schick die doch mal Trump, vielleicht sind die selber noch gar nicht darauf gekommen?!

        6+
      • Also dass die Amis WTC7 selber nieder gelegt haben wird wohl so sein, aber dass sie sich selber eine Stadt atomar weg knallen glaub ich nicht. Der kleine Dicke kann keinen atomaren Angriff starten.

        2+
        • @LosWochos
          ist ja nur eine Geschichte.

          Aber zu New York sollte man wissen, dass es eigentlich nicht zu den USA gehört, jedenfalls nach dem Selbstverständnis der New Yorker und auch dem großen Rest der Amerikaner jenseits des Hudson Rivers.

          Vielen US-Amerikanern in Texas, Kentucky oder Georgia ist das liberale, weltoffene multikulti NYC ein Dorn im Auge. Und viele New Yorker halten die US-Landbevölkerung für Hinterwäldler.

          Nun, und dann möchte ich noch sagen: Die Kreaturen, die die Türme pulverisierten, sind Wesen, die keinerlei Empathie besitzen. Wenn man diesbezüglich aufgrund seiner eigenen Wertmaßstäbe Rückschlüsse zieht, begeht man einen großen Fehler. So wie es Wesen gibt, die einem niedergeschlagenen, bereits schwer verwundeten und handlungsunfähigem Menschen weiter auf den Schädel treten, so muss man sich leider auch diese Wesen vorstellen, die so etwas machen.

          Die Vorstellung, wenn ich gut zu anderen bin, dann sind die auch gut zu mir, ist kindliches Wunschdenken.

          13+
      • 0177translator

        Christof777
        Um den einen New Yorker hier täte es mir echt leid. Wär schade um ihn.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Noam_Chomsky
        Aber ich würde nicht New York opfern, für einen Börsencrash reicht schon ein Elektro-magnetischer Impuls (EMP auf Englisch). Das weiß auch Kim. Wie wäre es mit Okinawa? Alles bloß nervige Schlitzaugen dort, die ständig demonstrieren, weil minderjährige Asien-Puppen von GIs vergewaltigt werden, und die den Truppenabzug fordern; und rein zufällig war kaum US-Militärpersonal anwesend, nur bißchen 3. und 4. Garnitur wie bei Nine-Eleven, und dann wird ab 5.45 Uhr zurückgeschossen. Und Bombe mit Bombe vergolten.
        https://de.wikipedia.org/wiki/USS_Maine_(ACR-1)
        Um die Explosion der USS Maine vor Havanna rankt sich eine Geschichte: Der US-Zeitungskönig Randolph Hearst war zu der Zeit in der kubanischen Hauptstadt. (Kuba war damals eine spanische Kolonie.) Er kabelte ein Telegramm nach Hause zu seinem Chef-Redakteur, der solle doch was vom Krieg USA-Spanien schreiben. Aber wir haben doch gar keinen Krieg mit Spanien, kabelte der zurück. „You deliver the news, I deliver the war.“ (Du bringst die Nachricht raus, und ich liefere den Krieg.) Das soll Hearst damals dem Chef-Redakteur geantwortet haben.

        8+
        • @Translator

          Bemerkenswert wie Du Dich für Charles Murray Rassistenunfug The Bell Curve und den genialen Wissenschaftler Chomsky gleichermaßen begeistern kannst. Irgendwie passt dies nicht zusammen, finde ich jedenfalls.

          7+
          • 0177translator

            @Krösus
            Das mit der Bell-Kurve ist genauso ein „rassistischer Unfug“ wie Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“. Alles penibel mit Fakten, Zahlen und Statistiken hinterlegt. Um den Sarrazin niederzuschreien, bedurfte es eines Sebastian Edathy – dieser war in der SPD sein lautester Kritiker – und ähnlicher inquisitorischer Rechthaber mit angewachsenen Scheuklappen.
            https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Mathabane
            Ich erzähle Dir mal was von Mark Mathabane. Träger des alternativen Literatur-Nobelpreises. Anti-Apartheid-Aktivist. Er veröffentlichte vor 25 Jahren im TIME einen Artikel über das Leben in den Schwarzen-Vierteln New Yorks. Und berichtete mit Grausen, was ihm da entgegenschlug. Eine ihm völlig unverständliche Verweigerungshaltung, sich in die Gesellschaft zu integrieren. Jeder schwarze Jugendliche, der was lernt (und somit aus der Reihe tanzt), kriegt Klassenkeile, wird ausgegrenzt: „You are trying to be white,“ so macht man sie fertig. „Wo ich herkomme,“ so schrieb er, „sprechen die Leute drei, vier Sprachen fließend. Hier können sie nicht einmal ein verständliches Englisch von sich geben.“
            Allerdings ist diese Haltung inzwischen nicht mehr auf die Schwarzen begrenzt, der „white trash“ zieht voll mit. Ich empfehle diesen Film:
            https://www.amazon.de/Idiocracy-Luke-Wilson/dp/B00IK6JWZK

            8+
          • 0177translator

            Ergänzung: Es ist nämlich so, daß den Schwarzen in Südafrika unter der Apartheid die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ausdrücklich verwehrt wurde. Viele wären gern zur Schule gegangen, zur Fachschule, zur Uni – durften aber nicht. Leider haben die ANC-Präsidenten im Lande nie die Schulgebühren abgeschafft, was die Schwarzen wieder und weiterhin ausgrenzt. Erhöhungen der Studiengebühren an den Unis führen dort regelmäßig zu Studenten-Krawallen.
            In einem der Carolina-Staaten in den USA gab es bis vor ein paar Jahren noch ein Gesetz, das es bei Strafe verbot, schwarzen Kindern Lesen und Schreiben beizubringen. Hatte man schlicht vergessen, dieses Gesetz abzuschaffen. War dem Sender Russia TV natürlich eine genüßliche Mitteilung wert.
            Der Präsident nach Mandela, Thabo Mbeki, hielt mal eine Wutrede in Richtung USA, wo ihm richtig der Kragen platzte. Er listete auf, wieviel Geld aus Berlin und Brüssel kommt, damit junge Menschen zur Schule und in die Lehre gehen können in der RSA, insbesondere die AIDS-Waisen, die stellen ein richtiges Problem dar. Und er schimpfte auf die Amis, die nur ihre Head Hunter und Talent Scouts losschicken, um die frisch Ausgebildeten in die USA abzuwerben. (Weswegen der Ulbricht bei uns die Mauer bauen ließ.) Kurz danach war Thabo Mbeki nicht mehr Präsident.

            9+
          • @Krösus vs. @translator

            Habe ein wenig hin- und herüberlegt, was ich schreiben soll. Kam leider nichts Besseres dabei heraus, als das, was mir zuerst in den Sinn kam: Ihr beide seid nicht wirklich weit von einander entfernt. Eher wie zwei Spiralgalaxien, deren Schicksal es ist, zu verschmelzen. Trotz der stark divergierenden Kräfte.
            Und so wird Krösus irgendwann über den Sarrazin milde hinwegsehen können, so wie translator den Kommentar von Krösus irgenwann sogar als Lob verstehen wird.

            Soll ich das jetzt wirklich abschicken? Egal, ich bin gerade in der Stimmung. Es lebe der Rioja!

            8+
            • 0177translator

              @Tantalus
              Kann sei, daß Du Recht hast. Ich hab‘ das mit dem Lob erst nicht verstanden. Mein Interesse an Prof. Chomsky ist beruflich bedingt. Funktions-, Situations- und Adressaten-Spezifik beim Dolmetschen (als die heiligen 3 Säulen) gehen auf ihn zurück, er gilt als der Einstein der Translations-Theorie. (Hat übrigens Luther auch so gemacht bei seiner Bibel-Übersetzung vor 500 Jahren.) Klar auch, daß NC, als er die Möglichkeiten erforschte, wie man mit Sprache ganze Völker manipulieren und in die Irre führen kann, zu ein paar Einsichten über den Staat USA gelangte, die sich dem Rest der Erdbevölkerung nicht so einfach offenbaren. Und schließlich kennt die Welt ihn als aktiven Pazifisten zu Zeiten des Vietnamkriegs und der Irak-Kriege. Sollte er je in Deutschland Asyl begehren, nehme ich ihn freiwillig bei mir auf und zahle all seine Aufenthalts-Kosten.
              Zwischen Charlie Chaplin und Albert Einstein gab es seinerzeit einen Briefwechsel. „Jeder Mensch auf Erden, der ihre Filme sieht, bewundert Sie, weil ein jeder Sie versteht,“ so schrieb AE. CC antwortete: „Und Sie genießen noch größeren Ruhm, obwohl kein Mensch Sie versteht.“
              @Krösus hat dasselbe Problem wie ich, er ist nicht verstand- sondern emotions-gesteuert. So ist man sich selbst stets der größte Feind und landet schlußendlich zwischen allen Stühlen. Die einen sind zum Kapieren zu doof, und die anderen wollen dich mißverstehen. So geht es mir, wenn ich anderen von der Bedeutung des Goldes erzähle.
              Trink nicht soviel Rotwein, davon gibt’s Tinnitus!

              6+
      • Man muss wissen, Nordkoreas Militärdoktrin erlauben keinen atomaren Erstschlag. Nur ein atomarer Gegenschlag wäre möglich, wenn Nordkorea angegriffen werden würde. Ob der dicke Kim dazu in der Lage wäre, ist zu bezweifeln. Brisant ist nur, wer die Nachbarn sind. Russland, China. Und, welche Handelsroute dort über das Meer verläuft. Welcher internationaler Krieg, in der USA Gechichte, beruht denn auf echter Wahrheit? Also ich kenne keinen.

        7+
        • @Revolution,

          man MUSS nur eins wissen !
          gebt mir die macht über die Währung einer Nation, dann ist es mir egal, wer was …

          Frei nach Gruenklappe aus Frankfurt..

          Die ganz einfache Wahrheit zum Krieg, ist dem Zinsschuldgeldsystem geschuldet !!!

          Goldschmied Fabian bei Youtu… ca. 49 min

          Anschauen und Verstehen..

          Kein Zins, kein Krieg !!!

          Ausser man muss zwischendurch, das Blut mal wieder austauschen…

          Es gibt 3 Arten des Lernens:

          Nachmachen : die einfachste
          Selber lernen : die schwierigste
          Erfahrung. : die bitterste

          Ist nicht auf meinem Mist gewachsen, trifft es aber zu 100 %

          8+
    • Ich frag mich jetzt gerade warum der kleine Dicke der Eskalatör sein soll. Meines Wissens nach sind die USA ständig mit ihrem Militär in anderen Ländern und nicht die Nordkoreaner. Weiters wissen wir von den USA dass sie jederzeit bereit sind die ihnen zur Verfügung stehenden Waffen einzusetzen. Sie haben atomar bombardiert. Sie haben mit Phosphor bombardiert. Sie haben Gas eingesetzt. Sie setzen radioaktive Munition ein.

      Man sollte die USA fürchten. Nicht die Nordkoreaner.

      12+
      • 0177translator

        @LosWochos
        Hier ein Artikel aus 1962. Auch deshalb haben sie den Kennedy entsorgt.
        http://www.zeit.de/1962/38/die-tote-monroe-doktrin
        Weil er die Monroe-Doktrin beerdigen wollte. Er hatte u.a. vor, in seiner 2. Amtszeit das „Engagement“ der USA in Vietnam auf Null zurückzufahren.
        Ich meine, Nordkorea hat keine Monroe-Doktrin.

        4+
      • @LosWochos,
        nicht die Amis, USA oder die NATO sind das eigentliche Übel !

        Es sind die Geldherausgeber, die das wollen und durch ihre Organisationen umsetzen !

        Auch der kleine Dicke spielt nur seine ROLLE !

        9+
        • 0177translator

          @Nordlicht
          Und noch ein anderer hatte ursprünglich nur seine Rolle zu spielen.
          http://sauber.50webs.com/kapital/
          Lies mal die Liste der Namen (einschl. J.P. Morgan).
          Es packt einen nur noch der Drang zu kotzen.

          11+
          • Danke guter link…

            5+
          • @Translator,
            Danke für den link.
            Passend dazu geht dieser weiter in die Richtung der eigentlichen…

            kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/13blutlinien.html

            Die Familie Li ist bisher noch gar nicht in Erscheinung getreten bzw. irgendwo genannt worden…

            Sehr zeitintensiv, das alles aufzunehmen und zuzuordnen..

            Viel Spass bei Studium :-)

            7+
          • @Translator,
            Über Anna Schickelbruber, ist der Weg zu Hennoch Kohn und Angie (IM Erika) nicht mehr weit zum HERRN… dem sie dienen weg.

            Pyramide !!!

            5+
          • Erschreckend die Parallelen.

            Ich frag mich manchmal, was für einen Schrott wir in Geschichte gelernt haben.

            5+
            • Nur DASS… was wir wissen sollen, mehr nicht !!!!… aber ja nicht mehr um DASS System (Matrix) in Frage zu stellen… zu können und dann bei zu vielen Wissenden, es wohl auch wohl würde…

              Rumänien 1989 !!!

              4+
      • @LosWochos
        Alles richtig, ich will noch ergänzen, dass die Finanzierung über den ungedeckten Dollar funktioniert. Also zahlt die ganze Welt, weil der Dollar unbegrenztes Vertrauen genießt, die Waffen gegen sich selbst. Unter dem Aspekt verstehe ich den soliden (tiefen) Goldpreis nicht. Aber es macht heuer Freude, die eigene Versicherung zu erhöhen bei den geringen Beiträgen. Die Ruhe trügt, weil alle Psychopathen im Urlaub sind.

        4+
  3. @täusch dich da nicht……der Teufel regiert persönlich in den UZA (und nein, ich meine damit nicht Trump)….ich traue denen ALLES zu……ist auch alles bereits angekündigt worden, was so passieren kann……Kim ist maximal der Sündenbock, denn den braucht es……und wenn es nicht Kim ist, dann sind es eben unsere Fachkräfte…..

    10+
  4. @Taipan
    Der Dollar schmiert ab.

    https://www.bloomberg.com/quote/DXY:CUR

    6+
  5. Erstaunlicherweise sind die türkischen Gold-Importe im Juli praktisch „durch die Decke gegangen“,
    nachdem die türkische Lira abstürzte.

    7+
  6. Sehen wir heute noch die 1,19 ???

    Dann wohl spätestens zum Wochenende, mit einem kleinen Event garniert…

    Uncut-news.ch/2017/08/02/wichtige-meldung-zur-lage-und-situation-um-nordkorea-droht-zu-eskalieren/

    Wie auch bei Fulfi, hier mit entsprechender Skepsis lesen…

    4+
  7. Für alle Neuleser,
    hinterfragt die kommentare der Leser sehr genau selbst, bevor ihr euch ein Urteil über dessen bildet…

    3+
  8. Klapperschlange

    „Es geht los!“

    Wer sagt das?
    => Walter Eichenlaub.

    Und Wann?
    In 4 Wochen.

    Wer sagt das?
    => Walter Eichenlaub.

    „Was geht dann los?“
    Der Systemabbruch.

    Wer sagt das?
    => Walter Eichenlaub.

    Wer rettet uns?
    Nicht nur Rußland, auch andere osteuropäische Länder.

    Wer sagt das?
    => Walter Eichenlaub.

    Was sollen die Österreicher tun?
    Blumen für die ungarischen Retter vorbereiten.

    Wer sagt das?
    => Walter Eichenlaub.

    7+
    • 0177translator

      @Klapperschlange
      Was geht los? Das geht los:
      http://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/trump-unterzeichnet-gesetz-zu-russland-sanktionen/ar-AApjjL8?li=AA520o&ocid=spartandhp
      Am Tag vor Adolfs Überfall hatte die UdSSR noch Getreide an ihn geliefert …

      5+
      • Klapperschlange

        @0177translator

        Der Sommerschlußverkauf.

        Das bei den Hartgeldfreunden zu lesende „Ereignis“ (‚diese Woche muß es losgehen…‘) lese ich schon seit 2012.

        Rußland-Sanktionen: die Amis wollen mit aller (krimineller) Gewalt verhindern, daß Rußland Europa mit Gas/Öl beliefert.

        Stattdessen sollen die ‚blöden‘ Europäer das viel teurere (weil ‚freiheitlich angehaucht‘) US-Gas kaufen.

        8+
        • @Klapperschlange @translator

          Die Rußland-Sanktionen kann man auch ganz anders lesen: Und zwar innenpolitisch. In den USA werden die Sanktionen weniger unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ventiliert, als vor dem Hintergrund der Vorwürfe der Kollaboration Trumps mit dem russischen Feind.
          Die Sanktionen haben ihren Ursprung im Kongress, Trump scheint dagegen die Unterzeichnung noch verzögert zu haben, konnte sich aber in dieser Situation nicht verweigern. Er selber gab sogar Hinweise darauf, dass die Sanktionen angefechtet werden könnten – und zur Sicherheit hat er wohl im Vorfeld noch mit Putin telefoniert. Also, vielleicht wird auch das nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

          Der Systemabbruch kommt Ende August? Das passt mir aber gar nicht. Nach den Sommerferien kommt meine Tochter aufs Gymnasium. Bin da ganz der stolze Vater – das Ende der Zivilisation kann ich da gar nicht gebrauchen, Herr WE.

          9+
          • Klapperschlange

            @Thanatos
            Ohne das ewig hochgekochte, über 50 Jahre bestehende Feindbild Rußland würde der Verteidigungshaushalt nie diese Summen genehmigt bekommen, welche die Hardliner (Rüstungsindustrie) fordern.
            Haben denn die bisherigen Sanktionen gegen Rußland etwas bewirkt?
            (vom Schaden der europäischen Länder einmal abgesehen).

            Systemabbruch?
            Na gut – werden mal mit dem bald in Wien geadelten Ritter und zukünftigem Schirrmeister des Kaisers Walter E. ein ernstes Wort sprechen; September tut’s nämlich auch.
            Im August machen die Franzosen/Italiener alle Urlaub, und da wäre der Augusttermin sehr unpassend.

            6+
  9. Nein Klapperschlange,
    Einfache Mathematik !!!

    Exponentialfunktion !

    Hoffe, Lernphase 3 kommt nicht zur persönlichen Anwendung !!!

    Die bitterste….

    4+
  10. Man könnte fast meinen, der Wallstreet-Abgeordnete Draghi hat was gegen den Goldpreisanstieg in der Eurozone. Nur hilft er dem deutschen Aktienmarkt damit auch nicht grad auf die Sprünge, wie man tagtäglich beobachten kann…..

    6+
    • @Skorpion
      Das Spiel der Marktmanipulationen und Betrügereien geht zu Ende.
      Auch ein Draghi muss das einsehen.
      Der Euro ist für die schwache Wirtschaft viel zu hoch bewertet, gegenüber Dollar und Gold.
      Da jetzt auch die deutsche Industrie einbricht, vor allem im Automobilsektor und Geiz wieder geil ist, statt Konsum, steht die Krise wieder vor der Tür.
      Nur diesmal hat Draghi kein Pulver mehr, es ist alles verschossen.
      Bargeld kann er nicht abschaffen, dann geht Gold durch die Decke, Zinsen kann er nicht senken, dann gehen die Banken Pleite und Aktien / Bonds kann er nicht kaufen, die hat er schon alle gekauft und neue werden nicht mehr ausgegeben.
      Ich frage mich, was noch im Werkzeugkasten drinnen sein soll, von dem er grossmundig italienisch immer faselt ?

      18+
      • Irrtum: Aktien und Bonds gehen niemals aus – die braucht man ja nicht mal mehr zu drucken. Die werden einfach digital erstellt.
        Die digitalen Blockchain Währungen werden es richten.

        2+
        • Grade in meiner Computerzeitung gelesen. Es wird doch behauptet dass das echte Goldschürfen die Umwelt belastet (ist soweit richtig). Das „Mining“ von Cryptowährungen belastet die Umwelt auch extrem, nur das dabei nichts „Fassbares“ rauskommt. Beispiel hier: zur Herstellung von 200 € Kryptowährung wird (in D) Energie für 100 € verschwendet!
          Das heißt um Nichts herzustellen benötigt man 100 €. Wenn das die Umweltschützer wüssten.

          2+
          • @Hoffender
            Es ist eine Tatsache, seit der Vertreibung aus dem Paradies durch Gabriel, dass die Menschen die Umwelt belasten.In allem, was sie tun.
            Am meisten belastet die Profitgier ( siehe Dieselgipfel) und das Renditestreben ( siehe Aktienmarkt).
            Da einzugreifen wäre schon mal ein Anfang.

            0
  11. @Taipan,
    Zu Draghi und der Finanzsituation könnte man auch sagen: hast Du Flasche leer.
    Leider interessiert sich der Durchschnittsbürger zu wenig oder erst gar nicht für die Finanzlage. Wo die tollen Umfragewerte der CDU herkommen ? Hier ruft nie einer an und fragt uns was wir zu Thema X oder Y . Wir können nur gelassen zuschauen. Erschreckend fand ich am Wochenende, das man in Aachen Jodtabletten verteilen will ????was erwartet man da ??

    Grüße

    Pinocchio

    4+
    • @Pinocchio
      Jodtabletten schützen Kinder und Jugendliche vor Aufnahme des Jod 131.
      Dieses Isotop wird bei nuklearen Ereignissen freigesetzt und gelangt in die Milch.
      Und da keiner H-Milch trinkt, sondern in Schulen und Kitas Frischmilch verteilt wird, ( ungesünder geht es eh nicht mehr), mussen Jodtabletten her.
      Obwohl es darauf nicht mehr ankommt. Milch ist genau so ungesund wie Jod 131 und Jodtabletten. Letztere alles andere als harmlos.
      Übrigens, nützen Jodtabletten bei Erwachsenen ohnedies nichts, sondern schaden nur.
      Warum ?
      Weil die Schilddrüse beim Erwachsenen schon mit Jod gesättigt ist und das Isotop nicht mehr aufgenommen werden kann.

      9+
    • 0177translator

      @Pinocchio
      Das ist die bittere Lehre aus Tschernobyl. Viele Kinder aus dem Dreiländer-Eck Ukraine-Belarus-Rußland hatten Schilddrüsen-Krebs vom radioaktiven Jod, das sich eingelagert hatte. Entsetzlich auch die hohe Zahl von Blutkrebs (Leukämie) bei Kindern. Vor 25 Jahren hatten sie dort eine Therapiequote von 5%, also 1 von 20 Kindern konnten sie retten. In der Bundesrepublik lag die Therapiequote damals schon bei 80%. Wer immer konnte, schaffte sein todkrankes Kind irgendwie nach Deutschland. Oft hat man sogar Babys in Körbchen vor Krankenhäusern bei uns ausgesetzt. Mit einem Zettel, wo auf Russisch Belokrowije (Leukämie) draufstand.
      Heute sollte ich um 14 Uhr mit Warp 7 ins hiesige Klinikum. Ging aber nicht, mußte bereits bei einem Notar dolmetschen. Da war wieder so ein krankes Kind, daß Russisch spricht. (So wie die Eltern.) Die Kinderstation und die Kinder-Chirurgie haben haufenweise prioritäre Notfälle, wo sich das med. Personal erst mal die Haare rauft. Wo dann morgen früh um 9 Uhr die Alles-oder-nichts-OP stattfindet.
      Es war ausgemacht gewesen, daß Siemens für 5. Mia. Euro Medizintechnik aller Art liefert. Computer-Tomographen usw. 2014 war das. Dann kamen die Sanktionen, die Ausrüstung durfte nicht geliefert werden. Die Dummen dabei waren und sind die Patienten im Putinland, und ich möchte nicht wissen, wie viele kranke Menschen (Kinder) deswegen unnötig den Löffel abgeben mußten. Danke, liebe Angela. Klopf nie an meine Tür, wenn sie dich mit Mistforken und Fackeln durch die Straßen jagen.

      5+
  12. Seit einigen Tagen beobachtet „Zerohedge“ (hier:)
    ein neues „Flash-Crash“-Szenario der Edelmetalle im ‚fernen Osten‘:
    Punkt 19:06 Uhr Eastern Time (ET, entspricht 7:00 Uhr abends New Yorker Zeit)
    springen die Kurse in Sek. nach oben, um dann sofort wieder einzubrechen.

    Anschließend fallen die Kurse weiter;
    es sieht also ganz so aus, aus ob die „High Frequency-Trader“ in Shanghai
    der Comex Konkurrenz machen wollen: bei der Preisdrückung der Edelmetalle.

    7+
    • @Goldminer
      Das ist ja wunderbar für Goldanleger.
      Konkurrenz belebt das Geschäft und man ruiniert sich gegenseitig.
      Aber das muss nicht so sein, denn Gold kann wie andere Assets rund um die Uhr gehandelt werden. Die Börse hat immer offen.Nur Privatanleger sind an die Börsenzeiten hier und da gebunden.

      5+
      • @Taipan

        Der wiederholt auftauchende Zeitstempel 19:06 Uhr in Shanghai bei diesen Aktionen läßt die Vermutung aufkommen, daß die Shanghaier Terminhändler sich in das Kapitel „Spoofing“ eingearbeitet haben.
        ( https://finanzmarktwelt.de/trader-wissen-was-ist-spoofing-16123/ )

        Man stellt eine größere Verkaufsorder(z.B. Silberfutures) in das Auftragsbuch, löscht diese Order aber anschließend wieder.

        Daß der Silberpreis dann absackt, obwohl die Order gelöscht wurde, ist entweder eine Schwachstelle an der Handels-Plattform, oder ‚Absicht‘.

        Denn dasselbe funktioniert auch mit größeren ‚Kauf-Ordern‘.

        8+
        • @Goldminer
          Dann ordere ich kurz mal 1000 Tonnen und lasse das am nächsten Tag löschen. War nur ein fetter Finger. Wollte 1000 Gramm bestellen.

          4+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Christof777: @Hamster Wie soll nach einer 50 %igen Rasur der Euro jemals wieder stabil werden ? Wenn er es überhaupt...
  • Taipan: @Fledermaus Danke. Aber bei allen anderen Assets könnte ich das nicht tun und müsste ständig beunruhigt sein....
  • Safir: Repräsentative Demokratie als Elitendemokratie: https://www.rubikon.news/artik el/die-wahrheit-uber-die-de...
  • Safir: Was wir schon lange wissen hat jetzt auch die DB realisiert: Deutsche Bank warnt vor schweren Verwerfungen im...
  • Fledermaus: @ super Taipan! …einfach gemütlich zurücklehnen, du machst alles richtig, wenn du PM zugelegt hast,...
  • Hamster: Mal eine Frage an die Profis unter uns im Forum. Angenommen die EU schafft es finanzell nicht mehr und...
  • 0177translator: @Draghos https://www.youtube.com/watch? v=f83J7okTnl8 Let me out of here …
  • 0177translator: @Draghos Der Troschinsky war’s: https://www.youtube.com/watch? v=QoGl4BL0GFk
  • Goldminer: Sorry, Korrektur bei den umgerechneten Papiergold-Kosten fehlen natürlich 3 Nullen; es muß heißen:...
  • Goldminer: @taipan Die ‚glibbrige‘ Fed-Show hat die „Gold-Shortseller“ ab Punkt 20:00 Uhr in...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren