Anzeige
|

„Swap Dealers“ stehen mit 394 Tonnen Gold auf der Verkaufsseite

Die an der US-Warenterminbörse mit Gold handelnden Großbanken haben hohe Bestände an Short-Positionen aufgebaut. Der Umfang des Goldhandels an der COMEX nimmt aber insgesamt weiter zu.

Die Extrem-Positionierung der größte Goldhandelsgruppen an der US-Warenterminbörse COMEX hält an. Das zeigen die aktuellen CoT-Daten vom 10. Mai 2016. Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ging nach dem starken Anstieg der Vorwoche um 3 Prozent auf 284.996 (Futures-)Kontrakte zurück.

Die Untergruppe der „Swap Dealers“ (darunter die Großbanken) legten bei ihren Terminverkäufen dagegen noch einmal nach. Schon vergangenen Woche stieg deren Netto-Short-Position auf Gold um ein Drittel.

Vergangenen Dienstag standen diese Händler mit umgerechnet 394 Tonnen Gold auf der Verkaufsseite. Das ist der höchste Wert seit Goldreporter die Daten wöchentlich analysiert (Juli 2013).

CoT 10.05.16

CoT 10.05.16 tab

Die „Großen Spekulanten“ haben ihre Netto-Long-Position gegenüber Vorwoche um knapp 2,5 Prozent auf 264.898 Kontrakte reduziert.

Der Open Interest (die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX) ist noch einmal um 2,48 Prozent auf 579.777 Kontrakte angestiegen.

Bis zum gestrigen Freitag ist der Goldpreis um 0,6 Prozent auf 1.273 US-Dollar angestiegen. Der Open Interest nahm um den gleichen Prozentsatz auf 582.991 Kontrakte zu.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58515

Eingetragen von am 14. Mai. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

61 Kommentare für “„Swap Dealers“ stehen mit 394 Tonnen Gold auf der Verkaufsseite”

  1. Force Majeure

    Erneut ein Plateau, weiterhin die Ungewissheit. Wer möge sich vorstellen, das jetzt alles plötzlich wieder sinkt, zurück zum Dezember 2015 Niveau. Irgendwie unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Die Tendenz wird jedoch von der Anzahl der long-Kontrakte bestimmt, so meine ich. Da die vermutlich hoch bleiben wird, werden sich die Shorties Commercials aus der Sache irgendwie bewegen müssen? Und dann ist da noch die SGE.

    6+
    • @Force Majeure
      Die Coms, Inhaber de ganzen offenen shorts, haben die Wahl :
      Entweder den Preis mit immer neuen shorts drücken was den OI expoldieren lässt und auch zu höherem/stabilem Goldpreis führt
      oder glattstellen mit riesigem Verlust da der Preis seit Dez stark gestiegen ist, was auch den Preis erst recht hochtreibt.
      Ich tippe auf ein Szenario wie März 2015, wo nach der unteren Trendwende bei 1150 nach dem Jan-Top von 1300. Damals hatten alle wieder mit länger bergauf gerechnet, doch ab der Hälfte der offenen longs wurde der Markt
      – erst totgemacht indem auch jede kleinste Erhöhung sofort runtergeprügelt wurde
      – dann ohne Gegenwehr erste langsam dann immer schneller zum ersten Sellout bei 1071 geführt, bald darauf folgte der zweite mit 1045

      Mit der EU in den letzten Zügen (Brexit, verschleppter Grexit usw.) sowie einem stark überschuldeten China denke ich dass wir keine Preise unter 1100 USD sehen werden. Allerdings auch dies Jahr keine 1400. Das Gold wird erst unter 450k OI gedrückt, dann langsam weiter sowie es der Markt zulässt. Fallen die Interbankzinsen des USD, sollte es deutlich zurückgehen da die Zentralbanken nun ihr Gold nicht mehr zur Absicherung brauchen … jedoch dies ist noch sicher 3-6 Monate hin, denn dazu müsste sich die USA real vonna Rezession erholen.

      7+
  2. Müssen die Shorties ihre Positionen irgendwann glatt stellen oder können Sie das machen wann es ihnen passt? Die Short-Kontrakte müssen doch eine gewisse Laufzeit haben, oder? Dann müssen die Shorties kaufen ob sie wollen oder nicht. Oder sehe ich da was falsch?

    4+
    • Force Majeure

      @scholli

      Da gibt es Auslauftermine:

      http://www.marketwatch.com/optionscenter/calendar

      3+
      • Dann wirds nächsten Samstag wohl wieder rund gehen.Bis dahin werden die Shorties den Preis ordentlich drücken wollen.
        Das Gold zum Verkaufen haben die nicht, es geht ja immer nur ums Papier. Lustig wäre wenn die Chinesen die Kontrakte kaufen und auf Lieferung bestehen. Aber selbst dann könnten die den Chinesen Papiergeld andrehen, oder?

        7+
      • Force Majeure,
        Danke,ich habe Auslauftermine angekugt.
        Aber ich könte nicht ferstehen ,was mit die farben(grün,gelb,oranj) genau gemeint worden ist???!!!.Köntest du bitte die bieshen erkleren?
        Ich bedanke mich da für noch mal .
        FG.

        0
        • Force Majeure

          @RADi

          Kreis: Holiday = Ferien, Feiertage. An diesen Tagen findet kein Börsenhandel (irgendwo) statt.

          Grünes Quadrat: Options stop trading = Stop des Optionen- (Leerverkäufe) -Handels, monatlich

          Grünes leeres Karo: Options expire = Auslaufen der Optionen, d.h. Zahltag und Auslieferung, monatlich

          Gelbes Quadrat: Quarterly expiration = Auslaufen vierteljährlicher Optionen, d.h. Zahltag und Auslieferung, alle 3 Monate.

          Die Optionen sind Leerverkäufe: Bsp. Sie haben Gold beim EM-Händler gekauft. Dieser hat nachbestellt. Zu einem bestimmten Preis hat er dafür eine Option gekauft. Die Ware ist ausgegangen und er lässt zu diesen Terminen seine Option ausliefern, denn er will ja verkaufen. An den „Expire“-Terminen, d.h. Auslaufterminen, muss ihm (physisches Gold oder EM) geliefert werden, darauf kann er bestehen.

          1+
          • Force Majeure,
            Das ist sehr sehr nett von dir.
            Ich hätte gerne von dise (oder von so ehnliche) Auslauf Termine Kalender gewurst wann gold oz,preise runter rutchen oder hoch steigen!!??.ZBS.Wird gold preis in die tage wo Grünes Quatrat ist runter rutchen oder höche steigen??!!.
            Kann mann so was villeicht ungefehr irgend wo lesen von Fachleute?!.
            Danke.
            FG.
            FG.

            0
            • Force Majeure

              @RADi

              Wie der Kurs an dem Tag des „Auslaufens“ ist, bestimmt sich nicht durch den Termin, sondern durch voran gegangene vielfältige Einflüsse darauf. So kann man keine genaue Prognose angeben, wie der Kurs gerade an den „Expiry“-Tagen steht.

              http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6950905-gold-einflussfaktoren-goldpreis

              Zudem kommen u.a die US-Arbeitsmarktdaten, FED-Sitzungen mit eventuellen Zinshebungen- oder Zinssenkungen

              1+
              • Lieber Force Majeure,
                Vielen danke für Ihre schreiben.
                Können Sie villeicht schreiben,wie aktuelle&nechste monate gold preise nach Ihre meinung ,laufen könten?
                Ich bedanke mich da für voraus.
                FG.

                1+
    • Silver Surfer

      Ja, wenn die futures auslaufen muss abgerechnet werden. An der comex grösstenteils in cash. Oder die contrakte wurden vorher zurückgekauft.

      4+
      • …oder die 3. Möglichkeit:
        die ‚Händler‘ können die Kontrakte in den nächsten Liefermonat der CME/Comex „rollen“ oder „verschieben.

        Das ist allerdings mit (nicht unerheblichen) Kosten (auch: Maintenance Fee, also Wartungskosten) verbunden, weil der Betreiber die Administration übernimmt und überwacht.

        Ein „echtes“ Kasino also, wie auf den Bahamas, ‚Paradise Island‘.

        9+
    • @scholli
      Es gibt auch Derivate mit open end. Die laufen niemals aus und man hat halt dann ein paar Jahre Null auf dem Depot.
      Stellen Sie sich vor, Sie hätten vor 10 Jahren shorts auf Öl gekauft. 10 Jahre lang im Minus, aber dicke, doch Anfang 2016…..

      5+
  3. Das Problem ist wahrscheinlich, dass die 495 Tonnen versprochen haben zu verkaufen, das Gold aber nicht haben. Das hatten die nämlich noch nie und bekamen es immer von der Notenbank geliehen. Ob es diesmal auch so ist ?
    Es kann sein, dass die Verleihbank auch mal kalte Füsse kriegt, ob dieser Menge und ob man das Gold wieder bekommt.Denn dieses muss physisch zurückerstattet werden, auf alle Fälle, so es die Commercials nach Asien verkauften.Es sei denn, es wurde nur auf dem Papier verksuft und die Chinesen haben sich damit abspeisen lassen. Ein allesamt gefährliches Wettspiel.

    8+
  4. Positiv zu bewerten ist der Umstand, dass der Goldpreis im Umfeld eines solchen
    OI nicht fällt , sondern eher steigende Tendenz aufweist. Die Priester haben immer wieder neue Short-Positionen eröffnet in der Hoffnung den Preis damit drücken zu können.
    Was die sie noch einfallen lassen werden keine Ahnung, unterschätzen würde ich die nicht.
    Aber fundamental spricht viel für steigende EM-Preise. Zu dem was @Nugget aufgezählt hat, füge ich noch hinzu:
    -USA neigt sich dem Ende zu
    -große Militärmanöver NATO im nächsten Monat, direkt vor der Nase Russlands
    Die Stimmung eskaliert , es ist schon fast wie im kalten Krieg.
    Ich persönlich sehe aus dieser Richtung ein grosses Potenzial an Gründen für negative Ereignisse in Europa.
    Bin ein Kriegsgegner, aber wenn den Leuten in DE irgendwann in den Köpfen dämmert und sie fangen massiv pfysisches Gold zu kaufen, dann ist die Panik da.

    15+
  5. Am Rande erwähnt…

    Der Goldpreis liegt heute dort, wo er ca. zum selben Zeitpunkt in 2010 war.
    Ahnt schon jemand was jetzt kommt ??? :)
    Ein knapper Jahr später markierte Gold sein ATH bei 1915 $. Das war ein Wertzuwachs von +/- 50% in einem Jahr.

    Der Presianstieg von Anfang Januar bis jetzt hat auf dem 10jährigen Chart
    dieselbe Steigung wie die in 2010 .
    http://www.ariva.de/goldpreis-gold-kurs/chart?t=all&boerse_id=130

    9+
  6. knappes * Jahr später..

    3+
    • @kosto
      Man sieht, bis 1915 ist noch viel Luft nach oben. Erst muss dieses Ziel abgearbeitet werden und dann wird man sehen, wie es weiter geht.1915 $ werden aber auf alle Fälle erreicht werden.

      7+
  7. Die Jungs die da mit spielen sei es Short oder Long wissen eh das es sich nur um Papiergold handelt, die wollen eh keine Auslieferung. Wenn sie tatächlich physiches Material haben wollen dann kaufen sie wo anders nicht bei der COMEX.

    9+
  8. Lustig wird es wahrscheinlich, wenn die Dealers mit 30.000 Tonnen auf der Verkaufsseite stehen.Dann müßte auch einem Idioten klar werden,dass man soviel Gold nicht verkaufen kann,wenn man es von vornherein nicht hat.Aber Papier ist ja sehr geduldig,da kann man draufschreiben,was immer man will.

    9+
  9. Ich erinnere mich an einen Freitag im Mai 2015. Am Wochenende war Mutti im Klinch mit der Rotznase aus dem benachbarten Land. Es ging um Rettung Griechenlands und der Untertan des euro stand auf dem Spiel.
    An dem Tag war kein einziges Gram Gold Deutschland weit bei den offiziellen Händler zu bekommen. Viele hatten geschlossen oder gingen gar nicht ans Telefon.

    Was ich damit sagen will.
    Die Goldbewertung wird irgendwann von der breiten ( sorry ) Masse bestimmt.
    Im selben Augenblick wo die Gefahren erkannt werden, fällt comex in die Bedeutungslosigkeit.

    12+
  10. Untergang des euro stand auf dem Spiel

    3+
  11. Die Dealers sind auch noch woanders short.
    http://www.boerse-express.com/mobile#/mobile/pages/2792144
    Bei den Fracking Firmen gibts billionen Verluste.

    2+
    • Beatminister

      Sind „nur“ Milliarden, trotzdem. Der ganze Fracking-Quatsch war ja darauf ausgelegt, das ein Barrel $100 und mehr kostet. Genau das selbe beim Öl-Schiefer. Da aber jetzt ein Barrel nicht mal 50 kostet, sind die total ineffizent geworden. Ist aber gut so – Fracking ist eh scheisse.

      11+
      • @Beatminister

        Ich vermute eher eine politische Handlung. Es ging darum, Russland wirtschaftlich in die Knie zu zwingen. Diese Fracking kam zeitgleich mit dem Umsturz in der Ukraine . Seit dem ist Russland durch wirtschaftssanktionen und politisches Ausgrenzen zum Feind der sg. westlichen Welt geworden.
        Der zweite Punkt mag doch ökonomischer Natur sein. Amis wollten mal wieder eine Bubble schaffen, was am Anfang immer Pseudovorteile der Wirtschaft bringt und gut für die Kreditindustrie ist. Dass es am Ende platzt, who cares ?
        Die machen es immer nach dem gleichen Muster.

        9+
        • Beatminister

          @kosto
          Politisch schon, aber eher um die Probleme im Nahen Osten vom Hals zu bekommen und unabhängig von deren Öllieferungen zu sein. Denn es wird ja immer komplizierter (und teuerer), die Scheichs bei der Stange zu halten.
          Ich denke eher nicht, das der jetzt niederige Ölpreis von den Amis gewünscht ist, nur um den Russen zu schaden. Das tut es zwar, aber innerhalb der USA macht es auch eine Menge Probleme – 6-stellige Arbeitsplatzverluste gerade in strukturschwachen Gebieten, geplatzte Zig-Milliarden Kredite durch Konkurse, was die eh schon wackeligen Banken weiter stresst. Und viel Wut in der Bevölkerung über die Politik, vor der Wahl.

          9+
  12. Ja, die Banken sitzen, was das Fracking betrifft, auf einer ganzen Menge fauler Kredite. Und sicher haben auch nicht wenige Banken auf den Kreditausfall gewettet. Das wird noch lustig wenn der Stein erstmal ins Rollen kommt. Denn dass das Öl kurz- bzw. mittelfristig auf 100 Dollar steigt, nehme ich nicht an.

    6+
  13. ISIS Armee nach Deutschland geschmuggelt.
    Ich sage es immer wieder:
    Diese Dreckspolitiker haben eine riesige Sauerei vor!
    Mir kann keiner erzählen, dass die nicht wissen, was da läuft:

    https://www.youtube.com/watch?v=zwGk2FzD8Dk

    12+
  14. Ich würde ausser einen umfangreichen Notvorrat auch die sichere Einlagerung von Heizöl empfehlen.
    Jeder Diesel fährt ohne Probleme mit Heizöl.
    Heizöl ist nichts anderes als Dieselöl, nur rot eingefärbt, um es vom höher besteuertem Diesel unterscheiden zu können.
    Ich habe da so eine Ahnung, dass der Sprit bald unbezahlbar werden wird und vielleicht auch nur noch zugeteilt wird.
    Wer Krieg führt, braucht viel Treibstoff.
    Generell würde ich ein sparsames kleines Dieslauto haben.
    Meine Maschinen für die Grundstückspflege und Bearbeitung haben alle einen Dieselmotor.

    11+
    • @gukuk
      Leider fahren nicht alle Dieselautos mit Heizöl,nur die ältere Generation.
      Dazu kommt,dass in einem Konfliktfall die dieselbetriebenen Fahrzeuge beschlagnahmt werden,weil Behörden und Militär diese brauchen.
      Weiters kommt,dass man leider Diesel / Heizöl nicht unbegrenzt lagern kann.
      http://www.lagerhaus.at/diesel-richtig-lagern+2500+1076557
      Im Prinzip ist schon richtig,der Öltank sollte gefüllt beleiben.als Heizung empfiehlt sich ein Brenner, welcher auch Kohle und Holz verarbeiten kann
      Und Kohle läßt sich leichter lagern.
      Wir hatten zu Hause immer einen großen Öltank und zusätzlich einen Kohlenkeller voll mit Koks.Das Zeug wird glaube ich nicht schlecht.Und in den Zimmern standen die ollen Kokskamine.Meist wurden die nur zur Dekoration gebraucht,da die Zentralzeizung ja lief.Aber für den Fall der Fälle hätte man damit heizen können.Wenn nur die Kohle und Ascheschlepperei nicht wäre.
      Fehlt noch der Strom,denn moderne Heizungen brauchen den. Also noch einen Stromgenerator,geignet für den Dauerbetrieb.Diesel scheidet aus,denn die machen ordentlich Krach.Bleibt nur der Benziner von einer Markenfirma, wie Honda oder Suzuki oder Yamaha.
      Kühlschrank oder Kühltruhe kann man in Krisenzeiten vergessen.Hier ist die alte Kunst der Konservierung angesagt.Omas wissen das noch,wie das geht.
      Ans Auto würde ich als letztes denken
      Ein ordentliches Fahrad mit Anhänger tuts auch.Oder ein sparsames Mofa.
      Wer ein größeres Grundstück mit Schuppen hat,könnte es ja auch mit einem Gaul und Kutsche probieren,sofern man davon was versteht.Aber man kann ja alles lernen.Früher fuhr man meilenweit mit so einer Kutsche.Leise und umweltfreundlich.Denn die Strassen könnten leer sein,in der Krise,also Bahn frei für den römischen Kampfwagen……(al la Charlton Heston in Ben Hur).
      Mit dem entsprechenden Kostüm und Ausrüstung angesaust,macht das mächtig Eindruck bei den Fremden……dazu braucht Thor nicht mal den Hammer…..

      8+
      • @toto
        Also Diesel bzw. Heizöl habe ich mal was bei meinen Eltern gefunden in einem alten Tank was 15 dort gestanden hat und konnte es ohne weiteres noch in meinem Opel Omega füllen und damit fahren.Und 15 Jahre ist schon eine gute Zeit wenn man etwas lagern will für Notzeiten. Bei Benzin ist das wirklich begrenzt.

        3+
        • Ich habe alte Heizöltanks entrümpelt und den uralten Inhalt gesiebt und sodann ohne jedes Problem in Motoren verwendet.
          Auch glaube ich nicht, dass neue Motoren nicht mit Heizöl fahren können sollen.
          Heizöl ist der bessere Diesel, da ohne dieses Rapszeugs.

          0
          • Ein gutes Dieselaggregat, ich habe ein älteres mit Honda Dieselmotor und 7,5 KW, säuft am Tag ca. 3 Liter Heizöl.
            Bei rund 50 Cent/Liter ist das leistbar.
            Ich habe auch ein 2000 W Honda 20i Benziner. Sehr leise.
            Säuft genausoviel an teurem Benzin.
            Bringt aber nur ca. 1/4 Leistung.
            Ich habe auch schonmal 1 Liter Salatöl (Sonnenblumenöl) im Honda Diesel ausprobiert, ohne Problem.
            Nur war das Salatöl teurer als das gerade billige Heizöl.
            Fazit:
            Der guguk liebt sein Heizöl über alles!

            0
            • Wenns mal wircklich soweit kommt das diese Dinge alle real werden, liegen 99% der Männer sowieso in irgend welchen Schützengraben um ihr Land zu verteidigen. Hoffe es zwar nicht das wir eine solche Zeit nochmal erleben müssen. Aber wie uns die Geschichte gezeigt hat, gehts leider mit sowas sehr schnell

              0
              • werner
                Das stimmt schon.
                Die jungen Männer!
                Die alten Deppen wie ich sitzen in ihren Bunkern, die sie im Laufe der Zeit ausgebaut und mit allem Notwendigen zum Überleben eingerichtet haben.
                Vorsorge ist alles!
                Wohin will die v.d.Leyen mir ihren Einberufungsbefehl zustellen?
                Ich habe aus gutem Grund seit 2008 keinen festen gemeldeten Wohnsitz mehr.
                Arschlecken.

                0
                • Ich habe nämlich keine Lust, für diese gottverreckten verlogenen Verbrecher in der Politik auch nur einen Finger zu rühren!
                  Wenn Deutsche Männer und Frauen sterben, sitzen Merkel und Konsorten, die das alles anrühren, beim Rotwein und Lachsbrötchen in Paraguay (beim dachhopser?) oder sonstwo zusammen.
                  Ein Gewehr dürften die mir sowieso nicht geben.
                  Das würde nämlich rückwärts schiessen.

                  0
  15. Offenbar ist der Goldpreis am Freitag gegen 22:00 plötzlich auf 1278 Dollar hochgeschossen.Haben da die Amis gepennt ?
    Die ganze Drückerei der vorausgegangenen Tage rein umsonst gewesen und dafür Millionen für short Zertifikate verbraten.
    Bin ja mal gespannt, was die Swap Dealers verkaufen wollen,außer heißer Luft.

    12+
    • Beatminister

      Ja, sah so aus als hätten Wallstreet Bangster früher Feierabend gemacht, vieleicht um sich noch zu einer Runde Pfingstgolfen zu treffen, bevor sie zu Ihren Ferienvillen auf den Florida Keys oder Martha’s Vineyard jetten.
      Ist doch ein schönes Geschenk – wenigsten für ein paar Tage hübsche Zahlen für uns. Wie es dann während der Woche wird werden wir ja sehen.

      4+
    • Schleifstein

      @toto

      Das ist mehr oder weniger jeden 2-ten Tag zu beobachten, seit etwa einem Jahr, in letzter Sekunde mal rauf mal runter. Am nächsten Handelstag steht dann der Kurs aber immer wieder vor dem „Ausschlag“, keine Ahung was das soll, es ist auch nicht immer in allen Charts ersichtlich. Bei Cash.ch ist dies aber andauernd zu beobachten.

      6+
  16. @systemverweigerer

    Themenwechsel

    Migrantenvergewaltigungsepidemie erreicht Österreich

    http://de.gatestoneinstitute.org/8054/migranten-vergewaltigungen-oesterreich

    Mein X bei Herrn Ing. Hofer

    7+
    • @systemverweigerer

      Schon vor Tagen habe ich mit Briefwahl für Hofer gestimmt.
      Da ich am kommenden Sonntag arbeiten muss.

      Meine Schicht wählt geschlossen Norbert Hofer per Wahlkarte.
      Da rühre ich schon um.

      Meine Schicht – 20 : 0

      Alle Parteien auch die Schwarzen trommeln für den linken “Terrorist“.

      3+
      • @systemverweigerer

        @bauernbua,
        Danke, ich weiß eh was du wählst. Aber dass du auch deine Schicht von Hofer überzeugst, spricht für dich.

        2+
      • Das stimmt so nicht ganz, die schwarzen sind bei unser auf der Seite vom HOFER

        1+
        • @werner

          Willst Du mich verarschen?

          https://www.vanderbellen.at/nc/komitee/

          Sind das Schwarze oder nicht?

          Franz Fischler, Herbert Krejci, Josef Riegler, Othmar Karas, Josef Pröll, Ferry Mayer, Erhart Busek, Maria Rauch Kallat, Christian Konrad …………………………………………………………………………………………………………

          1+
    • Ein Mann sieht Rot, mit Charles Bronson.
      Genau sowas muss gemacht werden.

      3+
  17. Lustiges Goldspitzen Abfangen am Pfingstmontag. Sonst wäre Gold schon weit über 1300.

    4+
    • @Toto

      Die Lunte zu dem Päckchen mit dem Namen Short-Squeeze brennt.
      Der Goldpapiermarkt scheint unermüdlich zu sein. Es kommen immer neue Käufer dazu. Ich kann mir die CoT Daten im siebenstelligen Bereich vorstellen, aber die Bäume wachsen nicht in den Himmel. Irgendwann knallt es.
      Die bewährte Methode der kleinen Schritte, erst den heutigen Handelsschluss
      abwarten, und dann den nächsten, und den nächsten.
      Vielleicht kommt auch die 4493 $ Marke über die Nacht, so wie das unkontrolliert kurzfristig am 25.04.2016 um 00:59 und paar Minuten danach passiert ist.

      4+
      • @kosto
        Die Taschen der Notenbanken sind zwar tief, aber eben auch nicht unbegrenzt. Die können mit Frischgedrucktem die Short Optionen und den OI weit treiben, nur das Vertrauen in diese Banken, der eigentliche Wert allen Papiergeldes, schwindet bis zum Reset immer schneller. Und einen Reset hat es in der Geschichte des Geldes schon tausende male gegeben und immer verlor der Anleger alles.

        3+
        • Die Backen drücken mal wieder senkrecht auf den Goldpreis. Heute Abend erholt er sich aber Papier bleibt verbrannt. Die Arroganz verwehrt eben einem die Lernfähigkeit. Deshalb kommen Imperien immer zu Fall, weil sie nicht in der Lage sind die Realität wirklich einzuschätzen.

          1+
  18. Dazu kan man nur eines sagen…….

    Mander S Isch Zeit

    4+
    • Ja.
      Bin ich dafür.
      Doch denke ich, dass gewisse Kreise, diejenigen, die uns die Migranten hierher lotsen, genau das wollen.
      Darum sollte man auch diese Kreise zerstören.

      2+
  19. In Sachen Steuerregulierung, Transparenz bringt
    man sein Geld momentan am besten in die USA: :-))

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/die-vereinigten-staaten-sind-das-land-der-unbegrenzten-steuertricks-14231949.html

    Gruss, NOtrader

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • irgendeinTyp: Hmm die Lage der Goldseller muss ja sehr verzweifelt sein, wenn man mit solchen...
  • Christof777: @eykiway Vorräte sind immer gut. Meine Großeltern haben immer Vorräte gehabt, auch wenn nur ein strenger...
  • Christof777: @f.s. Es sieht noch düsterererererer aus was Silber angeht. Wenn man den Zahlen was die oberirdischen...
  • eykiway: @all http://www.pravda-tv.com/2016/ 12/donald-trump-der-tiefe-staa t-usa-und-die-unterwerfung-rus slands/...
  • ukunda: @cadafi Da muß ich dir 100% recht geben !!! Leider kann man keine Charts hier einfügen…>Goldrepo...
  • scholli: Nochmal was lustiges. Wer in Brüssel zur Weihnachtsfeier auf dem Tisch tanzen will, sollte das hier lieber...
  • scholli: Meinungen die kein Mensch braucht: „Das US-amerikanische Finanzdienstleistungs-Unterneh men INTL...
  • Force Majeure: In unserem reichen und wohlhabenden Land, das die Pforten für alle Welt geöffnet hat, leben 16...
  • Goldmarie: Bei Silber scheint es jetzt schon sehr knapp zu sein, zu mindest bei der Sonderausgabe des Krügerrand zu...
  • Hillbilly: Bei irgendwelchen Prognosen bin ich mittlerweile sehr skeptisch, denn oftmals werden Meinungen mittels...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter