Anzeige
|

Trumps Wirtschaftsberaterin will zurück zum Goldstandard

Shelton Trump Fortune

Im Interview mit dem US-Wirtschaftsmagazin Fortune erklärt Dr. Judy Shelton, wie die Rückkehr zu gesundem, mit Gold gedecktem Geld angegangen werden könnte.

Dr. Judy Shelton wurde in den Beraterstab von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump berufen. Sie setzt sich für „gesundes Geld“ ein und hat eine Idee, wie man mit der Remonetarisierung des Goldes beginnen könnte.

US-Präsidentschaftskandidat ist Donald Trump ist bekanntermaßen ein Freund des Goldes. Sollte der Milliardär im November ins Oval Office einziehen, dann werden ihn Berater begleiten, denen die Probleme unseres heutigen Geld- und Finanzsystems sehr wohl bekannt sind.

Mit Dr. Judy Shelton hat Trump eine Frau in den Kreis seiner Wirtschaftsberater aufgenommen, die sich für die Rückkehr zum Goldstandard stark macht. Shelton ist Führungsmitglied im 2009 gegründeten Sound Money Project, das sich für Aufklärung über die Schwächen des bestehenden Systems und für die Rückkehr zu gesunden Geld einsetzt.

In einem Interview dem Wirtschaftsmagazin Fortune sagt Sie: „Ich glaube wir brauchen eine fundamentale Neubewertung der weltweiten geldpolitischen Ordnung.“ Shelton glaubt, dass Gold dabei eine bedeutende Rolle spielen sollte.

„Die Einbeziehung des Goldes sehen einige Leute möglicherweise als Rückschritt an. Aber ich halte es für einen durchdachten, vorausschauenden Ansatz, weil Gold neutral und weltumfassend ist. Es ist eine anerkannte, grenzüberschreitende und zeitlose Geldform. Wenn sie einen Blick werfen auf die Reserven der wichtigsten Staaten, sie halten das meiste in Gold. Ich möchte nicht zu viel hineininterpretieren, aber es bestätigt, dass Gold alles andere ist als ein barbarisches Relikt.“

In einem ersten Schritt könne man mit Gold gedeckte Staatsanleihen ausgeben, meint Shelton, ähnlich wie die inflationsgesicherten TIPS-Bonds. Damit könnten sich Anleger gegen eine große Finanzkrise absichern. Und Shelton ist sich sicher, dass auch China Interesse daran hätte, wenn Gold wieder eine größere Rolle als Währungsanker beigemessen würde. „China würde diese Entwicklung begrüßen, weil es den Dollar vermutlich stabilisieren und den Wert ihrer Dollar-Reserven schützen würde“, so Shelton.

Und sie ist sich sicher: Sollte auch China solche goldbesicherten Bonds ausgeben, dann wären diese praktisch das gleiche Wert, wie die US-amerikanischen und das fördere die Entstehung stabiler Wechselkurse.

Wie man sich als Anleger auf den Systemwechsel vorbereitet, erfahren Sie hier: „Wenn Gold wieder Geld wird“

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=60390

Eingetragen von am 19. Aug. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

195 Kommentare für “Trumps Wirtschaftsberaterin will zurück zum Goldstandard”

  1. Letztlich wird auch nichts mehr anderes übrigbleiben. Einer wird ausscheren und dann fällt das Kartenhaus und die anderen müssen nachziehen.Die Notenbanken wissen und fürchten das und halten aus diesem Grund am besagten Rüchschritt fest. Sie horten Gold. Warum wohl ?
    Man bräuchte gar kein Gold, vorausgesetzt alle gehen mit den Währungen und Schulden vernünftig und weise um.
    Doch bis das geschieht, halte auch ich am Gold fest.Tut mir wirklich leid, Herr Draghi und Frau Jellen.

    22+
    • @ toto

      Sie haben (leider) vollkommen recht. Da es jedoch wohl noch nie in der Geschichte einen langfristig vernünftigen Umgang -von Staaten- mit Währungen und Schulden gab, werden wir das Gold besser (selbst) aufbewahren!

      9+
    • Klapperschlange

      Ist der kommende Gold-Standard schon wieder in Gefahr?

      Der kriminelle Clinton-Clan holt zum Tiefschlag (deutlich unter die Gürtellinie,- guckst Du hier) gegen Trump aus, weil die verdeckte „Parkinson-Senioren-Pampers-Trägerin“ in den letzten Wahl-Umfragen deutlich an Stimmen verlor (wie die griechische Zeitung „Kalimeri“ gestern berichtete, soll Hillary auch die Ehrenbürgerschaft der Insel „Lesbos“ aberkannt werden; demnach muß sie dort ein Ticket wie alle anderen „Lesben“ (oder heißt das: „Lesbosianer“?) kaufen, wenn sie mit der U-Bahn zum Lesbos-Strand fahren will.)

      Wenn das Schule im Wahlkampf macht, wird auch bei uns der nächste Bundestags-Wahlkampf die „reinste Augenweide“, stimmts, Mutti?

      3+
  2. 0177translator

    Frage an alle: Müßte bei Einführung einer goldgedeckten Währung in den USA als Voraussetzung, um Vertrauen zu schaffen, nicht das längst fällige Gold-Audit vorgenommen werden? Die 8.300 Tonnen Gold sind gut und schön, nur an deren Existenz muß auch GEGLAUBT werden.
    Bei der Gelegenheit könnte man die Barren der Bundesbank auch gleich zählen.

    18+
    • @translator

      Gute Frage. Die Implementierung eines Goldstandards, egal in welcher Gestalt, bräuchte als notwendige Voraussetzung das VERTRAUEN der Menschen. Da ist er auch nicht besser als jede Fiatgeldwährung.
      Nur – leider leider – kann mit den bisherigen Geldmarktinstitutiinen kein „Staat“ mehr gemacht werden. Die notwendige absolute Transparenz bezüglich der Goldbestände und deren Verwendung bedarf also einer DEMOKRATISCHEN Kontrolle. IWF, Weltbank, BIZ, Fed und wie sie alle heissen mögen, werden dann Geschichte sein.

      4+
  3. Schade, dass ich nicht wählen kann dort. Ich glaube aber, dass Trump keine Chance hat-er hat einfach schon zuviele Minderheiten kaputt-getrumpelt.

    3+
  4. Der Rothschild-Clan stockt Gold und Edelmetalle um 8% auf.

    Zitat Jacob Rothschild: „In Zeiten wie diesen bleibt der Erhalt des Vermögens das wichtigste Ziel. Bei Aktien haben wir unser Engagement von 55 Prozent auf 44 Prozent abgesenkt. Unser Engagement bei Pfund Sterling wurde im vergangenen Halbjahr auf 34 Prozent heruntergefahren, wobei Währungen rund 25 Prozent des gesamten Portfolios ausmachen. Wir haben Gold und Edelmetalle zum Ende des Monats Juni auf 8 Prozent aufgestockt.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/19/rothschild-zur-geldpolitik-wir-erleben-das-groesste-experiment-der-geschichte/

    8+
    • @Anike Gold
      Was anderes bleibt dem Rothschild auch nicht übrig. Es wird zu Enteignungen kommen müssen und damit werden alle Papiere verlieren.
      Es bleiben ihm also nur EM, Edelsteine, Ländereien ind Antiquitäten. Sicher nicht all in, denn er muss ja danach auch noch glaubhaft jammern können und erklären, auch er wäre enteignet worden, durch den Verlust der Papiere ( mit 2,50 Dollar oder so) und erwarte von den bösen Deutschen und deren Bank nun eine Wiedergutmachung ( mit 250 Milliarden oder so).
      Und diesen Monstranz wird er und seine Sippe die nächsten Jahre vor sich hertragen.
      Also, langer Rede kurzer Sinn, auch Rothschild wird Federn lassen müssen.
      Oh, Jammer, oh Graus, wie erklärt er das seiner Frau und der 7 köpfigen Kinderschar……

      10+
  5. @AntikeGold

    Der Rothschild-Clan stockt Gold und Edelmetalle AUF (nicht um) 8% auf.

    Sie gewichten somit Gold höher, ohne jedoch alles auf die „Goldkarte“ zu setzen. In der jetzigen Zeit ein ganz normaler Vorgang zur Streuung des Vermögens und ein vernünftiger Schritt zur „Nutzung“ des Goldes zur Absicherung.

    3+
  6. Komischerweise hatten die Rothschilds die Aufstockung im Juni, also zur Zeit des Brexit-Referendums, vorgenommen. Da passen auch die 8% gut hin.

    vor Brexit = 1200 $ Oz
    nach Brexit = 1300 $ Oz

    Also ein Anstieg von guten 8% (8,3). Es zeigt klar an, wer die Fäden im Goldgeschäft in der Hand hält. Ein Schelm der Böses dabei denkt.

    8+
  7. Freitag nimmt man wieder gegen Börsenschluss viel Geld in die Hand um die Indizes wieder rauf zu bekommen, nach dem Abverkauf vorhin und die EM zu bashen. Denn man will ja von der Presse hören, versöhnlicher Wochenabschluss.
    Kleines Plus bei den Aktien, die EM kräftig minus. Bis Montag.

    13+
    • Lieber Toto,
      Danke.

      3+
    • @Toto
      … und dann knallt bei den EM die Hütte ! Gerade Erfrischendes über die US-Konjunktur gelesen (http://www.goldseiten.de/artikel/298141–Die-Konstellationen-spitzen-sich-zu.html?seite=2).
      Tenor : Gestern noch standen wir vor einem gewaltigen Abgrund, heute schon haben wir einen grossen Schritt nach vorn getan ! Die steigenden Indizes wollen nicht zu den anderen passen, jegliches Zinsgesäusel vollkommen lächerlich auf Halbjahre … die Rezession nicht aufzuhalten, trotz aller Statistiktricks und FeD-Puppen ! Die Märkte längst abgekehrt von jeglichem Zinszuwachs … muss ich noch mehr sagen ? @Radi nu‘ aber los ;))

      7+
      • Liber Toto,
        Ich verstehe leider nicht so viel von wirtschaftliche Fachbegriffe.
        Es wäre noch ein fache für mich zur feststehen wenn Mann schreibt,das könnte ca.ab dan und Dan bis so und so viel steigen oder runter fallen (es ist aber alles nicht %100).
        Danke.

        2+
        • @Radi
          hoffe Du nimmst auch mit mir vorlieb obwohl Du ja Toto angesprochen hast. Also …
          Gold Ausblick bis Dezember sehr gut, wird über 1400 vielleicht ein-zwei Monate über 1450. Ab Jan-Feb wieder zurück doch nicht unter 1300 – 1350.
          Aktuell ist alles unter 1300 geschenkt, also rein da ! Ab Sep würde ich auch alles unter 1330 als geschebkt ansehen, denn ab dann geht die Post ab (zyklisch Dollar runter, Gold rauf bis Dez).

          11+
          • Lieber Goldkumpel,
            Ich danke dir viel Mals .
            Ich danke an allen die meine Fragen direkt oder indirekt beantworten.
            Mit Freunlichen Grüße.

            1+
  8. Goldpreise bewgt sich seit Tagen in ehnliche höche.
    Kann vielleicht Jemand schreiben was heute mit Goldpreiss geschehen kann?
    Danke.

    0
  9. Und weil die Wirtschaft so gut läuft, führt jetzt nach VW auch Opel Kurzarbeit ein.
    Nur ist man diesmal schlauer. Man gibt einfach den anderen die Schuld. Bei VW angeblich die Zulieferer und bei Opel die Briten. So braucht man das nicht auf die mangelnde Auftasgslage zurückführen.
    Die Autos rosten auf Halde in Emden vor sich hin. Diesmal gibt es kein: China rettet uns und die Saudis investieren bei unseren maroden Firmen.
    Auch Katar nicht.
    Ach die Zahlen lassen sich nicht mehr schönen.Offenbar hat man nun fertig.

    18+
  10. Sollte das tatsächlich was im Artikel steht passieren, sprich ein Goldstandard, würde Gold in den Himmel steigen. Die Goldunze wäre dann für den Otto-Normalverdiener schlichtwegs nicht mehr finanzierbar bzw. leistbar. Ich würde in dem Falle von einer hohen vierstelligen bzw. sogar fünfstelligen Zahl für die Unze Gold ausgehen.

    5+
    • 0177translator

      @Alex
      Frage: Ist dann das Goldverbot die logische Endkonsequenz für uns kleine Muschkoten?

      4+
    • @Alex

      Würde man die heute weltweit im Umlauf befindlichen Geldmengen in einem System der Golddeckung abbilden wollen, könnte die Unze tatsächlich bis auf einen Preis von 40000 $ hochschnellen. Hier nochmal der – inzwischen schon etwas ältere – Artikel dazu:
      http://m.diepresse.com/home/wirtschaft/hobbyoekonom/608611/index.do?from=suche.intern.portal

      4+
      • Die 40000 wurden sogar in € veranschlagt. Allerdings darf man diese Zahl nicht zu wörtlich nehmen, da gibt es viel zu viele Unwägbarkeiten. Für jeden Dollar in der Realwirtschaft kursieren 70 in der Sphäre des Finanzkapitals. Diese riesigen Buchgeldsummen mit einer Golddeckung zu „unterfüttern“, macht wohl keinen Sinn. Realistischer ist tatsächlich eher eine sukzessive Absicherung von Staatsanleihen oder Sonderziehungsrechten.
        Aber schon das dürfte zu Kurssprüngen führen…

        6+
  11. Deutschland, du kleine Hure.
    Du nimmst sie alle, ob Schwarz, Braun oder Gelb. Wären es wenigstens die Richtigen, aber du stehst einfach auf die Falschen. Du schmiegst dich an sie, du willst so gerne von ihnen angenommen werden, aber hinter deinem Rücken lachen sie über dich und spucken dir auf deinen hässlichen, Quasimodo-Merkel-Rücken.

    Es geht bald los. In Stuttgart wurden in einer Kaserne eine Menge Waffen gestohlen. Wer das war ist noch unklar. Ich kanns mir aber schon denken:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/19/zahlreiche-waffen-aus-us-kaserne-in-stuttgart-verschwunden/

    Drogendealer gehören schon bald offiziell zu unserer Gesellschaft. Vielleicht zahlen die ja auch bald Steuern?
    http://www.pi-news.net/2016/08/berlin-dealer-als-teile-der-gesellschaft-sehen/

    Deutschland, ich habe kein Mitleid mehr mit dir.

    8+
    • 0177translator

      @Superschmitta
      Bei der Berechnung des BIP der Volkswirtschaften werden ja Schwarzarbeit, Prostitution, Drogen usw. mit einbezogen. Deswegen hat GB die Franzosen ganz offiziell überholt als Wirtschaftsmacht Nr. 2 in Europa.
      Wirst mal sehen, die Kohlen-Händler (Kohlen-Drogenhändler) von Berlin werden allesamt angemeldet. Und Abgaben sowie Steuern entrichten. Ganz bestimmt. Und holen sich dann jedes Jahr selbst vom Finanzamt den Vordruck EVD (Erlös aus dem Verkauf von Drogen).
      Dann brauchen wir auch keinen Finanzsenator Sarrazin mehr, damit Berlin einen ausgeglichenen Landeshaushalt aufweist.

      5+
      • Ja, in diesem Land ist inzwischen alles möglich und vorstellbar.
        Ein Paradies für Korrupte, Ganoven, Kinderschänder, Arbeitslose und Drogendealer.
        Deutschland hat keine Seele mehr, keine Identität. Rechtschaffene, konservative Menschen haben hier nichts mehr verloren.

        14+
        • Das liest sich so, als würdest du auch hier weg wollen. Nur: wohin? Südamerika scheint auch nicht mehr soo toll zu sein. Asien? Karibik…denk an die Kriminalität.

          5+
          • Ich mache mir tatsächlich Gedanken über eine Auswanderung. Demnächst ist vielleicht eine Besichtigung in Paraguay geplant. Zur Auswahl steht noch Neuseeland, Uruguay, Australien, Kanada.
            Was die Kriminalität angeht, so glaube ich, das Deutschland ebenfalls schon die hinteren Plätze in der Statistik für sich in Anspruch nehmen kann. Es gibt ja auch die offizielle Kriminalität genannt Steuern. Die sind, soweit mir bekannt ist, nur in 2 Ländern höher. In Paraguay zahle ich NUR die Mehrwertsteuer und als selbständiger 10 Prozent vom Gewinn.Das war’s auch schon.

            9+
            • Auswandern hört sich verlockend an, ist aber bei genauerer Betrachtung keine wirkliche Option. Zentral/Südamerika, Afrika, Asien fallen schon mal komplett aus. Sozial, wirtschaftlich und politisch absolute Krisengebiete. In Paraguay war ich mal -da ist mir eine verschrumpelte Indio-Frau im Flughafen bis in die Herrentoilette nachgelaufen, nur um mir ein selbstgebasteltes Souvenir für ein paar Cent zu verkaufen. Habe ihr dann meine restlichen brasilianischen Cruzados gegeben (im Wert von 3-4 Mark damals) da war se total happy – die günstigen Steuern dort haben ihr wohl nicht sehr geholfen.
              Kanada und skandinavische Länder ist auch nix für mich, zu kalt da im Winter. Bleibt nur Australien/Neuseeland… ohne britischen Pass sehr schwierig dort reinzukommen, und teuer.
              Zu allem… wenns hier nicht passt, muss was geändert werden. Weglaufen ist nur die letzte Option.

              9+
              • Stimmt!! Die Trümmerfrauen sind damals auch nicht davongelaufen…

                5+
                • Bevor ihr alle davonläuft und das Vaterland im Stich lässt, jagt lieber eure verdammte Merkel und die ganze Stasibrut zum Teufel!
                  Auf gehts, Aufstände organisieren. Berliner Regierungsviertel besetzen, Absetzen der Merkel fordern…etc..
                  Nur nicht den Schwanz einziehen, sondern mal zu härternen Bandagen greifen.
                  Die Regierung denkt ja immer noch, das vertrottelte Volk merke nichts, weil es keinerlei Aufstände zeigt.

                  6+
                • Wie meinte da mal einer? Man soll mit der Salamitechnik vorgehen.
                  „Wenn der Widerstand zu groß wird, nimmt man eben nur die Hälfte davon, die andere Hälfte folgt später nach um genau das zu erreichen was man mit der ersten Version nicht erreichen konnte, da es zuviel Widerstand gegeben hätte.

                  Niemand kann sich erinnern an die erste Version das liegt in der Natur der Sache und an der Vergesslichkeit des Volkes.

                  Von Wem war das?

                  5+
                • @Löwin , hallo .wo warst denn so lang ?
                  Die Salamitechnik wird vom Junkie stammen …..“ Schritt für Schritt , bis es kein Zurück mehr gibt „

                  2+
                • @ Resi
                  Ich war in Deutschland, Aufklärungskampagnen starten. Irgendwie ist bei euch alles „alternativlos“, erschreckend. Da sind ja wir im Süden schon etwas weiter….
                  *grübel*

                  1+
        • @Superschmitte,

          Schnittchen, lass uns doch mal sehen, was am 13 September so läuft und ob Du in irgend einer Weise Recht hast mit Deiner Vorhersage die Du vor ein paar Wochen hier kund getan hast. Ich habe mir den Termin vorgemerkt, lange ist es ja nicht mehr hin. Wäre interessant wenn es so kommt wie von Dir vorhergesagt.

          Grüße

          Pinocchio

          5+
          • @Pinnochio

            Alles klar, Langnase:-).
            Warten wir noch die paar Wochen ab…

            3+
            • @Superschmitta,

              Supperschmittchen, ich habe mich da etwas eingelesen und fand das ganze Thema nicht uninteressant, deshalb habe ich es im Outlook für 13 Septemer stehen. Kann ja was dran sein, ohne jetzt ins Detail zu gehen. Vorab mal Danke für die Info.

              Grüße

              Pinocchio

              2+
    • @Superschmitta
      gerade liess eine offizielle Stelle verlauten die Waffen seien von mehreren verwirrten Einzeltätern abgeholt worden. Da es sich wie gesagt um einzelne Leute handelte, konnte der Pförtner auch keinen Zusammenhang erkennen und liess alle rein und raus. Ein terr*ristischer Hintergrund muss allein deshalb ausgeschlossen werden um Teile der Bevölkerung zu beruhigen.

      In einem neuen Anlauf zur Legalisierung von Drogen hat das grüne Politbüro jetzt die Eingliederung vion Drogendealern gefordert. Während sie in anderen Ländern in Sportstadien hingerichtet oder im Knast für Jahrzehnte weggeschlossen werden entdeckte das grüne Politbüro ihre gesellschaftlich nützliche Funktion. Besonders Kindern würden sie helfen, erwachsen zu werden …
      Schmitta Du sagst es … das verdiehnt kein Mitleid mehr …

      Mit den geleakten Soros-Papieren müsste man doch Merkel Hochverrat nachweisen können ? Na meinen Segen habt ihr ;))

      10+
  12. Die Judy gefällt mir ,irgend ein Hauch von devoter Dominanz ala M. Thatcher und Elisabeth Volkmann ! Das waren die Frauen die mich in meiner sexuellen Adoleszenz maßgeblich geprägt haben .Die Dame hat auch so etwas davon ! Sicher trägt sie halterlos unter dem knielangen Rock ,dazu Pumps und ab und an weinrote (rot!!!!! Krösus,rot!!!!!!!) Dessous ! Prima Mr.Trump !

    4+
    • du machst mich ganz wuschig, lass das bitte.

      3+
      • @Allmächt naa. Haus am See ,im hohen Norden ! Miese Schwester und mal Rocker nach Haus eingeladen ? Wenn ja mach ich dich gerne wuschig ! Freut sich dein Zingarisches Weibsbild !;)

        1+
        • @Prack
          dank, heut ned. Mein Weibsbild? Die weiss nix…nicht mal von EM und sowas. Habs mehrfach versucht, sie meinte nur ob ich spinne. Und so zweige ich etwas Geld heimlich ab für Käufe. Leider ist es nicht viel, das könnte mehr sein. Naja, besser als nix. Ein bisschen Lebensmittel Vorsorge, ja, da hab ich sie überzeugen können. Auch in meiner restlichen Familie: niemand auf meiner Seite, alle gehirngewaschen. Ausser einer, der sammelt Känguruhs, aber nicht wegen Material, sondern weil sie so schön sind

          2+
  13. Kennt einer von euch die supersexyscharfe Dame v. MP-Edelmetall /Düsseldorf ? Da ist ungarische Rasse drin ,ihr frivoles Lächeln macht jeden Kauf zur einer Freude ! Und man kann mit etwas Glück @Anaconda treffen (bei mir war dies immer Freitags Morgens .

    6+
    • ich kenne die ;-). weiß aber ihren namen nicht. du hast anaconda da getroffen? ich wußte nicht, dass der hier in der nähe wohnt. vermisse den hier sehr. weißt du wie es ihm geht?

      4+
      • @Iris ,schon lange nicht mehr hier gepostet ! Er sah gut aus(einige Monate ist das aber her) ,halt älteres Semester , er wohnt in Düsseldorf ! Ließ sich von einem Gärtner bei mir Brennholz abholen , danach wollte er sich nochmals melden . Ich werde den ollen Kämpen dann bequatschen um hier wieder zu texten ! Du könntest aber auch mehr schreiben ,genauso sollte @Resilein das handhaben !

        6+
        • @Seppi – i würd jo gern mehr schreiben , oba i bin in Rente und hob deswegn sehr weni Zeit – imma im Stress . Des glaubt jo goar kana :-)

          7+
          • @Resl, ein Prachtweib hat nie Ruhe !

            2+
            • @Beppi – geh Ja net in Pension , weil sunst geht´s da genausoo wia mia . Furchtboar . Die Rente mit 90 wär wirkli a guta Ansatz :-) Satire AUS

              2+
              • morningskystar

                @Resl

                Offensichtlich denkt man über eine Rente mit 100 nach…
                Bin nicht ganz schlüssig ob da auch Satire mitschwingt, wobei das bei MMNews eher ungewöhnlich wäre:

                http://www.mmnews.de/index.php/politik/81136-afd-rente-mit-100

                4+
                • morningskystar

                  Und da wir ja nun auch zum Thema „AfD“ gekommen sind und es ja noch immer Leute zu geben scheint, die dieser Partei ihre Hoffnung schenken oder sogar ihre Stimme dafür !!!ABGEBEN!!! und in der WahlURNE zu Grabe tragen…

                  Ihnen sei dies gesagt:

                  https://youtu.be/D6soepMMLJo?t=1202

                  Mit Trump verhält es sich genau so !

                  Immer das gleiche Programm:

                  guter Bulle/böser Bulle
                  These/Antithese/Synthese

                  2+
                • @morningskystar
                  Gruss anden Harz !
                  Das vereinigte Königreich hat schon vor 3 Jahren mit der 70er-Rente angefangen (http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ruhestandsalter-grossbritannien-plant-rente-mit-1.1836031), war ja klar dass unsere Augsburger Puppenkiste nachzieht. Frankreich stehen noch solche Reformen an, denn sie leben über ihre Verhältnisse (dort sind die Sozialausgaben gemessen am BSP pro Kopf viel höher als im Europadurchschnitt). Wenn uns Ureinwohner nur ein Zehntel der Milliarden für EU, Griechenland und Asylforderer zugute kommen … das Land würde vor Krankenhäusern, Kindergärten und Schulen explodieren … aber schlau iss gefährlich, besser doof und überfremdet. Derweil haben viele ihr Trauma irgendwie überwunden und wenden sich anderen Dingen zu wie täglichen Vergewaltigungen oder Raub und Diebstahl (http://www.politikversagen.net/). Leute, wehrt Euch, bewuopnet Euch und verteidigt Eure Heimat … keine Gnade mit Arschlochkraten und Vergewaltigern.
                  P.S. Diese Nachrichten über vergewaltigte Frauen schaffen es nie in die überregionalen Zeitungen … da schocken nur Bilder von armen syrischen Kindern oder Deutschen die sich für die Überfremder aufopfern … Miss Piggy wie wäre ein Selfie mit einem Opfer ?

                  2+
        • grüß den anaconda mal ganz herzlich von mir. ich hab soooo viel von ihm gelernt und bin dankbar. wäre toll wenn er zurück käme. kann aber auch verstehen, dass er lieber im garten wühlt ;-) … tu ich auch gern. ich wohne dann möglicherweise ganz in seiner nähe

          2+
  14. Gold und Silber wird ja mal wieder richtig verprügelt, vor allem in Euro. Macht nicht wirklich Laune da zuzuschauen. Die 1350 ist da mal wieder ein ganzes Stück entfernt.

    5+
    • @Stillhalter
      Draghi alleine schafft es nicht mehr, die Indizes und die EM zu kontrollieren. Er muss auf die US Börsen hoffen.Der Verlauf der Charts zeigt das sehr deutlich.

      5+
  15. so langsam werfen die grossen Specs das Handtuch…hat diesmal echt lange gedauert….denke es wird auf $ 1.200- $1.250 runtergehen, bevor ein neuer Anlauf kommt….in die Schwäche hinein werden die Krim…äh..Banken dann ihre Shortpositionen abbauen….

    2+
    • @Draghos
      Es wird auf 1050 runtergehen. Dann auf 889 und eventuell auf 667.
      Wenn die nicht halten, gehts in einem Rutsch auf 442.
      man bedenke, 42 ist der Masstab.
      Es kann auch sein, dass Gold ins Negative rutscht, wie Öl ind die Zinsen. Wir tanken zur Zeit ja alle umsonst umd bekommen Guthaben auf die Karte bei jedem Tankvorgang. Bei mir ist es jedenfalls so.
      Und weil sich gleich ukunda meldet und die 889 ankündigt und ein schönes Wochenende wünscht, jetzt noch schnell das Zeug preiswert entsorgen lassen. Später wird es teuer.

      10+
      • Ja wir können das ganze Gold dann auf ner Halde kippen, ich hätte auch schon einen Platz dafür bei uns im VW Werk Zwickau Mosel auf dem Werker Parkplatz da kann man bald ne Halde errichten weil die Arbeiter sind ja zu Hause .

        3+
      • @Toto
        unter den vielen Artikeln war tatsächlich einer der etwas kritisch gegen Gold war (http://seekingalpha.com/article/4000856-omen). Hier wird das Jackson Hole-Treffen der Hochfinanz als kleines Risiko ausgegeben … denn … Mutti Yellen KÖNNTE ja was in Richtung steigender Zinsen sagen.
        Meiner Meinung totaler Schwachsinn ! Ich will nicht zum x-ten mal die unzähligen Fundidaten bemühen. Nehmt was ihr wollt alles schreit Rezession.
        Die Preise des aktuellen Goldes und des langfristigen Goldes (in 6 Jahren) zeigen seit dem letzten Ansturm Ende Juni einen leichten Überkauf. Folglich ist Gold auch von knapp 1380 runter, jedoch bei kurz über 1300 ohne Probleme wieder zurück. Denn mittel- und langfristig sieht es sehr gut aus. Deshalb wurde der Absacker der FED-Minutes auch in einen Sprung verwandelt, deshalb führt jedes Runterprügeln unter 1300 blitzartig zum Nachkauf und sogar zum deutlich weiteren Ansteigen.
        Ab Sep bis Dez fällt der Dollar, ab Dez bis Feb geht die indische Heiratssaison los. Beide sind bullisch. Die Coms wollen nicht ein drittes Mal shortgesqueezed werden, werden also ihren leicht überkauften Markt der sie gut vor starken und langen Bullenphasen schützt nicht aufgeben. Deshalb rechne ich mit Preisen nie unter 1300. Sollten sie kommen dann schnell rein denn dann gehts nach oben ab und zwar für Monate ;))

        7+
        • @Goldkumpel

          Sehe ich auch so, die Richtung ist klar, claro. Es wird bald jedem bewusst werden, wohin der Zug fahren wird – und zwar ins finanzpolitische Nirvana: Die Postbank hat heute das Ende der kostenfreien Konten verkündet und die erste britische Großbank hat Gebühren auf Guthaben eingeführt.
          http://app.handelsblatt.com/unternehmen/banken/royal-bank-of-scotland-erste-britische-bank-fuehrt-strafzinsen-fuer-grosskunden-ein/14432846.html?mwl=ok

          3+
        • @Goldkumpel
          Ich denke auch, dass sich das weitere Runterprügeln nicht mehr lohnt.Will man nicht alle Goldvorräte verlieren.
          Das System steht schon zu lange zu dem Scheideweg.All das Geld drucken hat nichts gebracht, ausser dass wiederum Blasen bei den Papieren geschaffen wurden.Denn was nützen den Firmen die Aktienkurse, wenn sie nichts verkaufen können. Aktien kann man schliesslich nicht essen.
          Was hat man also seit sagen wir 2007 erreicht ?
          Ausser Billionen von Schulden eigentlich nichts. Man sagt, die wären nötig, weil sonst die Wirtschaft ruiniert wäre.
          Ist sie dies aber streng betrachtet nicht auch so ?
          Man muss ständig neues Stroh nachschieben, sonst ist der Ofen aus.
          Ich will sagen, selbsttragendes Feuer ist seit langem vorbei.Dszu kommen noch viele Brandherde, bei den Währungen, beim Gold und beim Öl zum Beispiel.Das alles muss beinahe stündlich kontrolliert oder besser gesagt, manipuliert werden.
          Ich sehe keine andere Alternative, als das Feuer ausbrennen zu lassen und dann neu anzufangen.Ind ich denke, es kommt dazu, noch in diesem Jahr.

          7+
  16. also wenn hier Leute aus NRW kommen…ich würde ja gern eine Art Krisennetzwerk gründen…schonmal jemand darüber nachgedacht?

    3+
  17. …….smile……. Trump (el) oder Trampel(tier) wird es genauso so wenig schaffen jemals einen Goldstandard einzuführen, wie Obama Guantanamo schliessen konnte.
    Dazu müßte er erst auf das Niveau von Sultan Erdowahn aufsteigen.
    Außerdem würde dann 1 OZ Gold wirklich 10 Mille kosten und das werden die Mächtigen des Systems niemals zulassen.

    5+
  18. @Prack Kreis Mettmann

    @Toto also so war das jetzt wirklich nicht gemeint; urkunda wollte ich damit jedenfalls nicht anfüttern;-)

    1+
  19. Sehe ich genau so wie Juppie – die Idee ist nicht schlecht, aber die jetzigen Player am Spieltisch werden alles tun, um das zu verhindern. Und ich meine ALLES.
    Zur Zeit werden fröhlich Profite aus dem Nichts generiert – das werden die Nutzniesser sich bestimmt nicht nehmen lassen. Dann muss halt wieder ein schwuler, kommunistischer Attentäter her, und die Sache ist vom Tisch.

    5+
  20. In € sind EM nur schwächer, weil halt der T€uro sooo stark ist. Da werden sich die Olivenstaaten freuen – werden sich schwer tun mit Exporten. Macht aber nichts, denn wir verteilen ja sodann mit Bankenrettungen um und es ist Alles gut! Performance in EM find ich seit 6 Monaten super und warum solls nach +20% keine kleine Konsolidierung geben? Denkt doch daran, dass wir einen Bullenmarkt bei den EM haben – ubd zwar seit es Aufzeichnungen gibt! 4-5 Jahre kleine Korrektur wird doch zu verkraften sein!?

    6+
    • @InGoldwetrust
      Das mit dem Euro wird so nicht bleiben. Dann lassen sich die europ. Indizes nicht mehr stützen.Was heisst, der Euro muss runter durch die Geldpresse. Und weil das nichts mehr nützt, müssen schlechte Wirtschaftsnachrichten her. Das wirkt meist und nächste Woche werden wir die laut und deutlich hören.
      Der Kampf um die 1350 $ ist eigentlich einer um die 1400. Denn fallen die 1350 ist der Weg auf 1420 frei.
      Es ist nur eine zeitliche Verzögerung, mehr nicht.
      Denn Gold ist mittlerweile in sehr starke Hände gewandert.

      13+
      • @Toto
        Ich hoffe, du hast recht. Es nervt schon, diese fallenden Kurse. Ich erwische mich öfters dabei, dass ich überlege, doch ein bisschen was zu verkaufen und Gewinne zu realisieren. Auf der anderen Seite: Was mach ich dann mit dem Geld? Papier will ich nicht horten, auf die Bank legen auch nein, sinnlos verpulvern: no, dafür ists zu sauer verdient…hm, dann bleibts eben doch beim alten. Ich glaube, es geht vielen so.

        9+
  21. Hab grad ein bisschen News gestöbert: Es zeigen viele Versändnis für die Stinkefingeraktion des Siggis. Ich dachte mir, wenn Frau Petry oder Gauland sowas bringen würden…ob dann auch jemand Verständnis hätte?

    17+
    • @Allmäch naa
      Wichtige Korrektur : Es war nur ein verwirrter Einzelfinger von unserer lebenden Bio-Tonne … nicht etwa die ganze Hand. Die anderen Finger hatten mit dieser zufälligen Aktion nichts zu tun. Und selbst wenn … die Lügenpresse beeilt sich schnell Verständnis zu suggerieren, doch die Bio-Tonne kann keinen Anstand verlieren denn sie hatte nie welchen ;)) Eben ein Arschlochkrat !

      12+
    • Demokratie ist der große Feind der Europa- Politik. Deshalb ist es auch folgenlos geblieben wenn ein Gabriel Bürgern, die gegen seine Plolitik demonstrieren, den Mittelfinger zeigt und als Pack beschimpft. Wirtschaftsvertreter Medien zieht sofort mit und betiteln die Demonstranten als rechten Pöbel. Würde der Dicke nicht ihre wirtschaftlichen Interessen vertreten, hätten sie ihn für diese Äußerungen längst auseinandergenommen…

      2+
  22. Sigmar Gabriel aka „schlimmer Finger“ mit Botschaft an die Fans – mittelfinger stinkefinger orginal
    https://www.youtube.com/watch?v=xlTJ7fQcJaomInute
    „Meine Lehrein wollte, als ich zehn Jahre alt
    war, auf die Sonderschule schicken“
    Welch weiteren nicht ausgesprochenen Erklärungen zum weiteren Lebensweg des Herrn Gabriel, übrigens…, aber lassen wir das mit den Engeln, noch denkbar und wahrscheinlich sind, überläßt man der Phantasie des Wählers und der Akkuratesse der Wahlautomaten.
    Demokratie is good for you. Und ich Vollhorst dachte Guiness, wäre good for you and me, Bobby MC Ghee.
    Wer kennt Molly Tuttle?

    1+
  23. Molly Tuttle „Gentle On My Mind“
    https://www.youtube.com/watch?v=pzeKM_lyQI4

    Martin D-18 Authentic 1939
    https://www.youtube.com/watch?v=qYM-gwC0kqg

    1+
  24. https://www.youtube.com/watch?v=DJY5RjuHHDY
    Martin D-18 Demonstration by Molly Tuttle

    1+
  25. @translator

    Und wo ich gerade dabei bin, auch etwas für Dich – Vysotzky, einer meiner Helden
    https://m.youtube.com/watch?v=_G8Q1JgmJBs

    3+
  26. Schönes Ding, so fühle ich mich manchmal.
    Damals, war es 79(?) habe ich mit Verzückung Rockpalast geschaut.
    Der Typ ist aber sehr special, und gut, ein ganz besonderer Spieler und dufter Typ aus der irissche Folklore kommend, gewesen, er hat Feeling viel mehr als weitaus bessere Gitarristen als er selbst.
    See:

    Rory Gallagher – Shadow Play 1979
    https://www.youtube.com/watch?v=go9J9REtfdA
    Rory Gallagher – Going To My Hometown (1972)
    https://www.youtube.com/watch?v=zYYbK2sDaJ4

    Jutamann!

    2+
  27. Rory Gallagher – Too Much Alcohol
    Der Kollege hat es ja wohl eingermaßen drauf, oder?
    ich kenne 5-10 bessere, aber nicht mit dem inbrünsigen Feeling wie Rory …
    https://www.youtube.com/watch?v=z1zsRRt1FWE
    ;-)

    2+
  28. Rory hat sich einfach mal totgesoffen…..!
    Tut mir wirklich leid.

    1+
  29. Übrigens, ich kannte Molly Tuttle bislang nicht Danke für den Tipp:-)

    1+
    • @Thanatos

      Was du wahrscheinlich auch nicht kennst, ist eine Band die es offiziell nie gegeben hat, die ich hier einmal vorstellen möchte.

      Westlich der Elbe war es bis auf wenige Ausnahmen wie den Scherben, nicht nicht sonderlich schwer den wüsten RocknRoller zu geben, im Osten konnte das gefährlich werden. Ich habe nachfolgende Band leider nur einmal im Leben erleben dürfen, das war am , Sonntag den 3 Mai 1981. Und wenn ich Tausend Jahre alt werde, diesen Nachmittag werde ich nie im Leben vergessen. ich habe nie wider ein Rock Konzert in einer solchen Intensität erlebt, wie mit dieser Band.

      https://www.youtube.com/watch?v=ZR7SIjDaFH4

      Mann oh Mann, was waren das für Zeiten.

      http://www.schwarzkopf-verlag.net/store/p392/BYE_BYE%2C_LÜBBEN_CITY.html

      1+
      • @Krösus

        Sehr schön, danke Krösus. Gefällt mir gut, ich hätte AGP mit seiner Band gerne erlebt! In der Tat, der Rock ’n‘ Roll war im Westen schon früh zum bloßen Zitat, zur Pose verkommen, komplett vereinnahmt durch die Kulturindustrie. Was heute davon übrig geblieben ist? Der Spaß der Auszubildenden zum Bank- oder Einzelhandelskaufmann, die am WE mal nach Wacken fahren und dabei einen so umwerfend netten Eindruck hinterlassen. Und – übrig bleiben wir Älteren, die nur noch nostalgisch zurückschauen können. Ist aber auch schön.
        In der vermaledeiten DDR war (kulturelle) Widerständigkeit offensichtlich eine ganz andere Hausnummer. Freygang sind da wohl einen schweren Weg gegangen…

        1+
  30. Kann mir jemand erklären wieso Platin gerade abschmiert? Innerhalb einer Woche über 60$ an Wert verloren. Ich wollte meine einzige Platinmünze verscherbeln als sie ca. 1340 Euro wert war, noch am gleichen Tag hat der Preisverfall begonnen, jetzt wird sie für 1244 Euro gehandelt. Naja, eh klar, Strafe folgte auf den Fuß weil ans verkaufen gedacht wurde.

    6+
  31. *Jubel*
    gerade den Eckstein für meine Anklage gegen IM Erika wegen Hochverrat gefunden : Eine Juristengruppe stellt fest das geltendes Recht mit der Überfremdungsinvasion faktisch ausser Kraft gesetzt wurde (http://www.mmnews.de/index.php/politik/81319-putsch-von-oben).
    Okok das ist nicht wirklich eine neue Nachricht, doch es sollte reichen Miss Piggy einen Stich, vielleicht sogar Hieb, zu versetzen.

    6+
  32. Helmut Josef Weber

    Ich denke, es wird genau so unmöglich sein zum Goldstandart zurück zu kehren, wie die Landwirtschaft wieder per Pferd und Wagen zu betreiben.
    Es existiert pro Menschen auf der Welt nur 1 Unze.
    Alleine um das Sparvermögen der Deutschen in Gold aufzuwiegen, benötigte man mehrmals den gesamten Goldvorrat, der Welt.
    Jeder kann doch für sich selber seinen eignen Goldstandart einführen, wenn er will.
    Bunte Zettel wird man immer benötigen; habe gestern noch eine Unze gegen Baumwolllappen eingetauscht, weil ich einkaufen muss.
    Kann es noch besser gehen?

    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber
    Ist doch ideal

    1+
    • @H.J.Weber,das ist eine Frage der Bemessung des Goldes ,bzw. des Dollars/Renminbi! Wenn eine Weltleitwährung VOLL mit Gold (ca. 40000$) hinterlegt würde und diese dann als „Goldwährung “ für Kleinwährungen anderer Länder , welche selbst nochmals mit Silber/Öl/Immos teilgedeckt würde,dann gebe es kein Deckungsproblem ! Ich habe diese Theorie mal weitergesponnen , da in der Weimarer Republik es eine Immogedeckte Währung gab , diese konnte der Verfall von Kaufkraftabbremsen ,eher Halmar Schacht dann das Ding „rettete“!

      1+
      • Helmut Josef Weber

        Hallo Prack,
        ja- ich habe das nicht so richtig durchgedacht, aber wenn nur das sich im Umlauf befindliche Bargeld und die Guthabe auf den Konten in Deutschland durch Gold gedeckt werden sollte, dann würde die Unze schon astronomische Summen kosten.
        Würde wir dann mit 1/10 Gramm bei LIDL unseren monatlichen Großeikauf bezahlen können?
        Einen neuen Golf für 10 Gramm?
        Wenn dann nur der Goldpreis soweit angehoben wird, dass er mit dem im Umlauf befindlichen Vermögen 1:1 verrechenbar ist, dann sind wir auch nicht weiter.
        Und ich glaube auch nicht, dass sich der Goldpreis etwa verdreißigfachen wird und alle die heute eine Hand voll Unzen unter dem Kopfkissen haben, dann plötzlich Millionäre sind.

        Viele Grüße
        H. J. Weber

        0
    • @Helmut Josef Weber
      Das geht schon, es kommt nur auf den Bewerungsmasstab an.
      Wenn eine Unze 40.000 kostet, geht das. Umgekehrt auch. Das Sparvermögen ist nur papier und kann mit einem Federstrich entwertet werden.
      Anders gesagt, das Sparvermögen ist ein zur Zeit gültiger Vertrag.
      Er kann gebrochen werden. Jedoch wird es Verträge immer geben, dann eben neue, vielleicht bessere.
      Wichtig ist zu wissen, dass das Vermögen eben ein Vertrag gegenüber einem Dritten ist. Eine Schuld für diesen sozusagen.
      Ihr Konto ist ein Vertrag gegenüber der Bank und Ihr Bargeld gegenüber der EZB. Ihr Haus und Grundstück ein Vertrag gegenüber dem Staat. Alles aus Papier.
      Gold ist eben kein Vertrag. Niemand muss Ihnen etwas dafür geben, niemand schuldet Ihnen was dafür. Wenn, tut er es freiwillig.Aus Tradition.
      Und genau das ist das einzigartige eines Materialwertes. Sie müssen den Monet niemandem verkaufen und dieser muss Ihnen diesen nicht abkaufen.Wenn, tut er es freiwillig.

      8+
  33. Tenhagen hat wieder zugeschlagen: Banken erheben Gebühren für das Verwahren von Kundengeldern? Die Banken können ja nichts dafür, wirklich dumm verhalten sich vielmehr die Leute, die nicht in Tenhagens Aktienfonds investieren.
    http://m.spiegel.de/wirtschaft/service/a-1108523.html
    Hermann-Josef, bitte verschone uns mit Deinem unseligen Kokolores!

    9+
    • @Thanatos
      Die Bank wird saftige Depotgebühren erheben.Dazu kommt noch die Kauf und Verkaufsprovision von 7% für Herrn Trenhagen.
      Alles zusammen ein Vielfaches der Bankgebühren beim Konto.

      8+
      • Übrigens, was im Falle einer Währungsreform, von einer Wirtschaftskrise gar nicht zu reden, also im Falle einer Enteignungswelle oder zumindest Vermögensabgabe, mit einen Aktienfond passiert, steht in den Sternen,genauso, was dann mit Gold geschieht. Nur ist mir dann das Gold lieber.

        8+
        • @Toto
          Mit Gold kann nix passieren, wenns verboten wird bleibts eben gut versteckt…und alles andere ist positiv

          7+
          • @Allmächt naa
            wenn Gold verboten werden sollte, steigt der Preis um ein Vielfaches von heute. Passieren kann nichts, so man es gut versteckt oder vorsichtig handelt.Dealen würde es dann heissen. Und Dealer sind immer sehr wohlhabend, wie man weiss.

            7+
            • @systemverweigerer

              ein Goldverbot hält ja nicht lange ( Executive Order 6102) . Roosevelt hat den privaten Goldbesitz am 01.05.1933 verboten. Das Verbot hielt bis zur Aufhebung durch Gerald Ford bis zum 31.12.1974. Also nur 41 Jahre.

              4+
  34. @Prack nee, leider eher Bereich Leverkusen, nix Bergisches Land

    Finde es aber interessant, dass sich auch andere hier nach Kollegen in der Nachbarschaft erkundigen…mir schwebt schon länger vor, mich mit Leuten zusammenzuschliessen, die über „Verschwörungstheorien“ und diese Dinge bzw. das System Bescheid wissen…ich hoffe, dass die Menschen wieder zusammenrücken, wenn der Schalter umgelegt wird….ich rechne eh mit dem Ausnahmezustand und Notstandsgesetzen…und der N_W.O……alles deutet bisher darauf hin, dass es Zug um Zug umgesetzt wird….das Beste wäre, wenn VORHER die Mehrheit aufwacht….

    6+
    • @Draghos
      Hi, schau dich doch mal bei hartgeld.com um. Dort werden Stammtische dieser Art veranstaltet. Leider nix in meiner Gegend ( in um um Nürnberg). Selbst sowas zu veranstalten hab ich nicht die Zeit, hingehen würd ich schon. Schönes WE allseits

      6+
      • @ allmaechlasnah
        Ich bin aus ihrer Gegend, bin im Sept. Auch in NUE. Wollen ir uns mal auf einen Kaffee treffen? Was meinen Sie?

        1+
        • @sao paulo
          das wäre mit Sicherheit interessant und gut, Gleichdenkende oder ähnlich tickende Leute kennenzulenen. Bin aber auf meiner ersten Kreuzfahrt zu der Zeit (8 Wochen) Aber irgendwie hab ich auch etwas Bammel, nach der jetztigen Nachrichtenlage. Bei einem Krieg bin ich da wohl besser aufgehoben, aber bei einem Geldcrash oder so -hm- vermutlich kommt das sowieso bei Krieg. Wir werden sehen was und ob was kommt. Werd mir zwei, drei halbe Unzen AU mitnehmen, macht ein besseres Gefühl.

          3+
          • …ok dann bleiben wir über das Forums in Kontakt….gute Reise und Erholung….ich hoffe es geht in die „richtigen‘ laender….gruesse und aufpassen….;-)

            0
  35. @Draghos ,die Mehrheit kann nie aufwachen ! Die Mehrheit sieht neidvoll auf die elitäre Minderheit ,aefft ihr(Kreditschulden) aber nach ! Die Masse ist der Meinung ,das ihr genau das Selbe zusteht . Dadurch zerfleischt sich die Masse in Gesellschaft und Familie selbst . Sie ist rücksichtslos konsumgeil und das krasse Gegenstück der Nachhaltigkeit der Oberen ! Wir müssen schauen ,das wir bei der nächsten historischen Welle uns weit nach Oben bringen. Mitleid mit Minderen kann da das eigene Leben kosten. Krösus Reiche sind auch in grossen Teilen Minderes , Konsum und Show auf Schulden . Der Prolet schaut auf den billigen Glimmer und wird vom Neide zerfressen . Suche Kontakt zum ländlichen Teilen der Bevölkerung (Bauern ,Jägern , Landadel , davon gibt es massig im Bergischen und Sauerländischen ). Hast Du Gold/Silber benötigst du Leute mit Land, Holz und Waffen. Es wird ich dadurch eine Neue Elite ,eine brauchbare bilden ! Die rockefelsche NWO wird es nicht geben ,ehe die rothschildsche !

    5+
  36. http://www.welt.de/politik/ausland/article157769434/Mann-schreit-Allahu-Akbar-und-attackiert-Jude.html
    Der 789. verwirrte Einzeltäter in diesem Jahr … offizieller Hinweis : auch mehrere Taten mit gleichem Muster haben keine Gemeinsamkeiten an sich, denn die Muster sind nur punktuell ähnlich.

    4+
  37. @Prack

    Da ist sicher was dran, was Du schreibst…aber es wird ja auch jede Menge dafür getan, dass die breite Masse nicht mitbkommt, was im Hintergrund läuft oder wie die Manipulation der Massen geschieht…man kann es den Menschen nicht verübeln, wenn Sie abends von der Arbeit nach Hause kommen und die „Nachrichten“ in ARD+ZDF sehen, im Glauben die Wahrheit am Puls der Zeit gezeigt zu bekommen, weil es sind ja „die öffentlich-rechtlichen“…..dass das Bullshit ist, darauf musst Du erstmal kommen….alles läuft zugunsten der genannten (eher kleinen) Kreise…..deswegen sind Foren, wie dieses auch wichtig…je mehr aufwachen desto besser…..von dem abgesehen: ich hab nicht viel….möchte aber gerne überleben, wenn es dann letztlich nur noch um Nahrung gehen wird…daher sorge ich vor…Krisenvorsorge halt….

    5+
  38. Boa_Constrictor

    Wenn der Goldstandard wieder eingeführt wird, muß auch das Pentagon wieder sauberer über seine Ausgaben Buch führen.

    Wie schon 2001 kann das Pentagon plötzlich für die beiden Jahre 2015 und 2016 die Ausgaben von $9.5 Billionen US-Dollar nicht erklären…, wie Reuters berichtet.

    Danach wurde in einem Audit im Pentagon festgestellt, daß im Ausgabenbereich Zahlen gefälscht und „getürkt“ wurden, wie es nur noch das Amt für US-die Arbeitslosen-Statistik besser machen kann.

    2001 fehlten dem damaligen US-Verteidigungsminister „Rumsfeld“
    knapp $2.3 Billionen, deren Verbleib nie aufgeklärt wurde, weil angeblich wichtige Unterlagen durch den Einschlag eines Marschflugkörpers in das Pentagon bei den 9/11 Terror-Anschlägen „verloren“ gingen (was für ein Pech…).

    „Kenner der Materie“ wissen natürlich, wer die tausenden Toyota-Pickups und Waffen der $ISIS-Söldner im Irak/Syrien finanziert hat.

    10+
  39. Also an einen Goldstandard mit einem Goldpreis von 40000$ glaube ich nicht. Dann würde die halbe Menschheit ausschwärmen um ein paar Goldkörnchen zu finden. Würde die (40000$) Goldunze dagegen nur einen Gegenwert eines Maßanzugs besitzen, wie bisher auch, wäre der Goldstandard sinnlos da er nicht die gesamte Marktwirtschaft abdecken kann. In der Kombination mit anderen Edelmetallen, vor allem Silber, wäre das ggf. etwas vorstellbarer, aber wohl immer noch sehr unwahrscheinlich, leider.

    4+
  40. mal eine andere Frage: nehmen wir also an, dass den Euro bald das Zeitliche segnet. Es kommt zu einem Kollaps das Finanzsystems (oder eben umgekehrte Reihenfolge). Die Regierungen und Staaten der Welt wollen sich nun nach dem letztlich alle Währungen kollabieren, zuletzt auch der US$ (dank Manipulation), entschulden. In DE erhält man für 1.000 EUR noch 100 Einheiten neue Währung, samt „Umtausch“ der Bankguthaben. Das ganze Spiel läuft letztlich weltweit, auch in den USA.
    Würde in einem solchen Szenario nicht auch Gold nach Einführung der neuen Währungen deutlich abwerten, denn das FIAT-Geld wird ja quasi vernichtet.
    Bezogen auf DE würde Fiatgeld um 90% abwerten. Gold ?

    2+
  41. „nachdem“

    0
  42. @Iris

    Düsseldorf wäre super. Wie kann man mit Euch in Kontakt treten? Seid Ihr im Netz präsent?

    VG

    0
  43. @translator

    ja, dann wird sich zeigen, dass wir von wahren Menschenfreunden regiert werden, mitmenschlich und offen und stets ein freundliches Gesicht zeigend. Genau. Und so wie Sie dies von uns einfordern, werden wir es auch von Ihnen einfordern. Mal sehen, was dann passiert ;-). Wir vergessen nicht….wir vergeben nicht….wir sind viele….erwartet uns…

    3+
  44. @morningskystar

    Endlich mal Jemand hier der sich nicht ins Hirn schei….. lässt. Als wenn die AFFEN FÜR DM irgendetwas ändern wollten. unter denen wird es den Lohnsklaven noch beschissener gehen als heute schon. Man braucht nur deren Parteiprogramm zu lesen. Aber schon dafür reicht es nicht.

    Der von Dir hier herein gestellte Youtube-Beitrag von Professor Dr. Mausfeld ist die ganze simple Wahrheit. Eigentlich ist diese Wahrheit dermaßen simpel dass Sie ein Jeder erkennen kann.

    1933 warns die Juden, heute die Flüchtlinge die herhalten müssen, um Herrschaftsverhältnisse zu garantieren.

    Ich bin jetzt mal arrogant. Mir fehlt jedwedes Verständnis für die braune geistige Notdurft die sich hier breitmacht. Wie kann man sich nur dermaßen von seinen Verderbern verarschen lassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=D6soepMMLJo&feature=youtu.be&t=1202

    5+
  45. Brooke Miller – Country From A Dome Car https://www.youtube.com/watch?v=YP5_wJJw1N4

    1+
  46. http://www.thekhukurihouse.com/
    Gutes muß nicht teuer sein. Wer sich eines bestellen möchte, möge mir bitte bescheid sagen. dann kann man ggf. etwas kombinieren.

    KHUKURI \ KUKRI KNIFE:
    A mid-length curved knife comprising a distinctive “Cho” that is the national knife and icon of Nepal, basic and traditional utility knife of Nepalese, a formidable and effective weapon of the Gurkhas and an exquisite piece of local craftsmanship that symbolizes pride and valor which also represents the country and it’s culture. Believed to have existed 2500 years ago; “Kopi” is the probable source of the Khukuri that was used by Greek in the 4 th BC. However, khukuri came into limelight only in and particularly after the Nepal War in 1814-15 after the formation of British Gurkha Army. Basically carried in a leather case, mostly having walnut wooden grip and traditionally having two small knives, it is one of the most famous and feared knives of the world.

    Some of the famous knives of the world such as the Bowie Knife, the Stiletto, the Scimitar, the Roman Sword, the Machete and so on have all, at one time or the other, played great historical roles as formidable weapons with men have demonstrated raw power and courage during times of battle. The kukri, however, outdoes them all! The great romance and the extraordinary accounts of bravery that this knife evokes are legendary and historic.

    There are two names for this knife that are now universally accepted, “Khukuri” or “Kukri”. After going through series of names since someone first tried to speak, pronounce or write when it was first encountered or discovered in the early 1600’s “Khukuri” became the strict Nepalese version that is very common, famous and household name in Nepalese literature. However Khukuri is more
    known as “Kukri” in the western world and beyond which we see is an anglicized version of the British when they first discovered the knife.

    With khukuri’s origin going back to ancient times, the khukuri is not only the national knife of Nepal but is also symbolic of the Gurkha soldier, a prized possession with which he has indelibly carved an identity for himself. The khukuri has been the weapon of choice for the Gorkhas of Nepal and the famous Gorkhali Sainik of King Prithivi Narayan Shah since 16th century and used for almost everything from a utility tool to an effective fighting knife in battle to a unique piece of decoration that has marked its amazing reputation. The successful war campaigns and swift victory of the Gorkhali Sainik against its enemies must be credited to some extent to this unusual and practical weapon. It is also believed that the universal custom of Gurkha Army carrying the khukuri began from Gorkhali Sanik and that was later made an important part of military issue under the British ownership. This custom still exists although the size and type of khukuri have significantly changed and improvised.
    The awesome cutting edge of the khukuris was first experienced by the British in India who had to face it in the well-documented battles since 1814 while combating the Gorkhali Sainik in western Nepal. Thus was born the legend and the romance. In the Gurkha soldier’s grip, this seemingly small piece of curved steel called Khukuri or Kukri sometimes, becomes an incredibly menacing weapon with which he has demonstrated rare feats of bravery while facing the enemy in many a battlefield.

    The khukuri is a medium-length curved knife each Gurkha soldier carries with him in uniform and in battle.In his grip, it is a formidable razor-sharp weapon and a cutting tool. In fact, it is an extension of his arm. When his rifle misfires, or when his bullets have run out, a Gurkha unsheathes his khukuri and makes his final „do-or-die“ run on

    the enemy in a fury to finish the business. This scene created the romance and the legends. What he really did, and still does with his khukuri, is a super-clean slaughter: The enemy tumbles down in two clean pieces- and in surprise! – because his is the kindest, quietest death because it is the quickest.

    At present, khukuri is recognized as the national knife of Nepal. Known more than being just a revered and effective weapon, the khukuri is also the peaceful all-purpose knife of the hill people of Nepal. It is a versatile working tool and therefore an indispensable possession of almost every household, especially of those belonging to the Gurung, Magar, Rai, Limbu and Tamang ethnic groups of central and eastern Nepal. A Nepali boy is likely to have his own khukuri at the tender age of five or so and necessarily becomes skilful in its usage long before his man hood. It is also likely that the boy will have painful encounters with his khukuri but his belief and bonding in the process with the khukuri will teach him how to use and respect it. Moreover, apart from the fact that the khukuri is an exceptionally effective tool that denotes a strong character, it also symbolizes bravery and valor and is a Nepalese cultural icon, it also represents an exquisite piece of Nepalese craftsmanship and is indeed a unique memento for you to take back home from Nepal.

    The construction of khukuri is very basic and simple yet it has style and class of its own. In Nepal people still use very traditional and primitive method and conventional tools to make it. In early Nepal most villages would have a metal smith or famously known as “Kamis” who forged khukuirs to their best ability. In today’s context there is a good deal of mass production done in a organized and systematic way where Kamis from different places come together under the same shade and work for a contractor who is responsible for all management, business and financial activities.

    The khukuri blades have always varied much in quality. Inferior and high quality steels both have been equally used thus needs an expert eye and
    skill to distinguish one from the other. Old heavy vehicles spring (suspension) steel has always been the source of a good quality khukuri blade. Khukuris in the earlier days were much longer than the modern ones and significantly varied in shape and size than its contemporary siblings; and also had steel fixtures. Army khukuris issued to the Gurkhas during the World War era had stampings like name of manufacturer, inspection date, issue date and sometimes name of the military unit. Khukuris were than longer and more curved than the current issues. Along with traditional and village khukuris even the army knives have intensely changed over the years to adapting to the modern times and its developments.
    Khukuri grips are normally made from local walnut wood called “Sattisaal” in Nepalese, domestic water buffalo horn and some very fancy from brass, aluminum; and even ivory and rhino horn are used for some very special ones.

    Basically two types of tang are applied; one is the rat-tail tang that goes all the way through the handle narrowing its surface area as it finishes towards the end of the handle and its end/tail is penned over and secured. The other is the full flat tang that also goes through the handle but the tang can be seen on the sides
    of the handle and steel rivets are fixed to secure the handle to the tang and a pommel plate or butt cap is also fitted at the end to enhance the total fixture; this type is called as “Panawal Handle”. Most of ancient khukuris used to have wooden handle with rat tail tang however, surprisingly, the tail did not come all the way through the handle. The handles were curved unlike the modern ones and had steel or iron fixtures in most cases. The exact origin or who initiated the “Panawal” handle is not known but probably started in early 1900’s when Kamis were influenced by British Knives and they undertook the new better version. It is also likely that the handle demanded better treatment as rat tail handle were not strong enough to hold the long blades when put hard on job. Today different materials are used in the khukuri and are improvised to better suit the demands of today and for better results nonetheless traditional styles have been retained except for a few exceptional and unique ones.

    The khukuri is carried in scabbard, “Dap” in Nepalese, where normally 2 pieces of wooden frames are covered with water buffalo hide or other domesticated animal parts and may or may not have brass or steel protective chape depending on the type of khukuri. Khukuri scabbard like the blade and handle has come a long way with many changes and modifications along the way to keep up with the ever changing time and need. Scabbards from early days did not have belt frog and people used untreated untainted raw leather hide just for the mere shake of carrying the Khukuri blade. Khukuri were thus stuck in the owner’s sash or “Patuka” as frogs or any sorts of holder were missing. After the formation of British Gurkhas frogs were introduced by British to carry khukuri from waist belt and later steel and brass fixtures were used to look good and also to protect the naked tip of the scabbard. Some khukuris have decorative scabbard with beautifully well done wooden, horn, silver, brass work and sometimes ivory. Khukuri that are especially intended for display purpose, are given extra time and effort to its scabbard by using horns, wood and other expensive decorative materials crafting beautiful designs and carvings with traditional and religious symbols in the scabbard. It is a customary in Gurkha Army to present a retiring officer with a Kothimoda khukuri (silver case) to honor his outstanding long and loyal service to the regiment and the country. Khukuri scabbard also has two pockets at the back that carry blunt steel called “Chakmak” for sharpening the khukuri blade and also for striking sparks from flint and a little sharp knife called “Karda” used as a small utility knife. Very old scabbards along with Karda and Chakmak also had an extra leather pouch (Khalti) attached to it used for carrying small survival kits or most of the time small piece of flint to create a spark with the Chakmak. However, army khukuris in world war days and most khukuris in 19th and early 20th centuries did have neither the Karda Chakmak nor the extra pouch. It is only after the mid 20th century Karda and Chakmak were again placed back in the Gurkha knives to maintain the khukuri tradition. Most khukuri at present have Karda Chakmak however Khalti is ignored.

    Shapes and sizes of khukuris from ancient to modern ones have varied intensely from place to place, person to person, maker to maker and so forth. Khukuri made in the Eastern village Bhojpur, very famous for khukuris, make fat thick blade where as Sirupate, the most famous khukuri in Nepal is very slim and thin. Similarly khukuris from Salyan are long and slender with deeper belly and Dhankuta, a village in the east make simple standard army type blade but gives emphasis on the scabbard by making it decorative and ornate. Khukuris made during the 18th and 19th century was much longer and more curved than its modern counterparts. The shapes were often very broad belly and heavy or very curved slender and thus very light. Only the standard army issue were and are made of the same dimension and measurement in order to bring uniformity and tidiness to the unit; where as local khukuris still continue to vary from one another making it impossible to characterize or distinguish a particular khukuri from the rest. Moreover, since all khukuris are totally handmade even the same type and version tend to differ a bit leaving the impression of the habitual of the maker and his individuality.

    0
    • @KuntaKinte
      Ideal für kleinere Terrorattentate in Kaufhäusern, Bussen und Bahnen.
      Dazu dann noch der Gottes- Schlachtruf gesprochen und schon werden die Ungläubigen Schaafe halal oder koscher gerecht befreit. Von ihrem gottverfluchten Leben.
      Einfach super.

      5+
      • Zum Thema „Ungläubige“. Wie meinte ein türkischer Minister neulich zum Ösi-Bundeskanzler Kern (einem Sozi)? „Ungäubiger, verpiss dich“
        Er war der Meinung, den EU Beitritt der Türken endgültig ad acta zu legen.

        Man darf die Türken ja nicht frotzeln. Sonst rücken sie im Zorne mit der Wahrheit raus *hahaha*

        5+
  47. https://www.youtube.com/watch?v=KhsPYRUqphk
    Für dich liebe Resl…der Thomas ist auch ein Oeschi!
    Thomas Leeb – Comfortably Numb (Pink Floyd) acoustic cover solo

    1+
  48. goldfinger jetzt im zdF

    1+
  49. Ungläubiger Thomas

    Geduld; Freunde, Geduld! No panic….spätestens 2018 sind wir am Ziel. Bis dahin zurücklehnen bzw. die Zeit und die Gelegenheiten nutzen. Was dann allerdings politisch bzw. finanzpolitisch auf der Agenda steht, dürfte wohl einem Tsunami ähneln. Aber auch der geht vorbei.

    1+
  50. Ungläubiger Thomas

    Geduld, Leute, Geduld! No panic…..spätestens 2018 sind wir am Ziel. Bis dahin Zeit und Gelegenheiten nutzen und zurücklehnen. Was dann allerdings politisch bzw. finanzpolitisch geschieht, steht auf einem anderen Blatt und dürfte wohl einem Tsunami ähneln, tja….aber auch der geht vorüber.

    2+
  51. Es steht auch bei Goldvorsorge: die SNB hält den neuen Rekordwert von 62 Milliarden USDollar an US Aktien. Zur Zeit kaufen alle namhaften Notenbanken durch Vereinbarung Aktien aller beteiligter Länder auf. Das heisst, alle Notenbanken arbeiten zur Zeit zusammen und sprechen sich gegenseitig ab. Bezüglich Zinsen, EM, Aktien und Anleihekäufen und wohl auch Währungen.
    Daraus resultieren 2 Gefahren:
    1. Die Notenbanken können jederzeit einen Crash und damit eine Währungsreform herbeiführen, ohne selbst sich als Schuldige zu offenbaren.
    2. Wenn nur eine Notenbank ausschert, ist der Crash sofort die alleinige Folge.

    5+
  52. @Stillhalter

    Weil sie solange warten bis sie ALLES haben und abgesichert sind für „the time after“…dann BUMM

    2+
  53. also die Hintermänner hinter den ZB, in deren Auftrag sie arbeiten

    0
  54. Was ist dran an der Weiterführung von Nazi Gesetzen in Deutschland ?
    https://www.youtube.com/watch?v=67Mig7w-WcQ

    Reichsbürger Lüge gegen Xavier Naidoo PULS im TV BR enttarnt
    https://www.youtube.com/watch?v=b7kCZWltxAc

    1+
  55. Schöner Tag zusammen,

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-s-exklusiv-so-will-die-bundesregierung-im-kriegsfall-reagieren-14398973.html

    Wie es der Titel sagt…: Aha: Kriegsfall. Kriegsfall?

    Es wäre vielleicht gut, wenn die Bürger/Innen Europas langsam ABER SICHER
    aufwachen würden.

    Grüsse, NOtrader

    6+
  56. Tagesenergie 93
    Veröffentlicht am 18.08.2016

    Alexander Wagandt im Gespräch mit Jo Conrad
    https://www.youtube.com/watch?v=MQA4YaT-Zxc

    2+
  57. What Happened to the WTC Gold on 9/11?
    https://www.youtube.com/watch?v=m3f2U75qCZo

    0
  58. @Toto&Golkumpel,
    Wie Toto am Freitag geschrieben hat,Goldpreis runterdrückung geht heute auch weiter.Es hat schon 1332$ getestet worden.
    Toto hat geschrieben das die Unze nicht unter 1300$ gehen wird ,weil die Gold jetzt in Starke Hände ist.Jetz ist noch die Frage ; Ob Die us.Gold Barons bis 1300$ runter drücken werden oder nicht?.
    Mit Freundlichen Grüßen.

    3+
    • @Radi
      Ja die 1330 werden gerade getestet … auch Demeadville (http://www.demeadville.com/NHP_HTML5_TheGoldUpdate.html) spricht von kurzfristigem Gold leicht bärisch, wenn man es rein technisch betrachtet. Meine Überzeugung bleibt … saisonal geht der Dollar ab Sep bis Dez runter und damit Gold rauf. Dazu glaubt keiner mehr an die ‚Lebenslüge‘ Zinserhöhung der Fed-Clowns. Noch dazu hat die GSR ihr Maximum erreicht, also wieder runter wie April und Gold damit hoch.
      Je kurzfristiger Du agierst desto gehirngefickter wirst Du. Bewegungen wie 20-30 Dollar vorherzusagen … ist wie Pocker. Steig ab 1330 oder 1300 ein und gut iss … in einem Monat lachen wir beide über die heutigen Kurse ;))

      3+
  59. Sind die Aktien-Indizes DAX, E-Stoxx 50, TecDAX, DOW Jones am Freitag-Abend im nachbörslichen Handel alle „abgesoffen“?

    Die nächtliche Attacke der Notenbanken auf den Silberpreis (-2,25%) auf $18,80- sind eigenartig; der Goldkurs fiel „nur“ um -0,26%.

    5+
    • Der DAX um 09:15 Uhr nach einem Telefonat zwischen New York (Fed) und EZB (G&S-Marionette): „Der Dax – Mario : der Dax braucht Hilfe! BlackRock ist doch mit 33,33% im Dax invetiert – Mario,- do your damned job now!“

      Und siehe da…
      http://www.ariva.de/dax-index/realtime-chart?boerse_id=16

      2+
      • @watchdog
        Die Zinswende kommt im September, deshalb.Der starke Dollar ! Wird noch stärker, alles rennt in den Dollar.Haut weg das Metall. Die FED hat gesprochen. How !

        3+
        • @Toto
          Da muss Yellen nur noch die Gold-Silber-Ratio (https://www.kitco.com/Gold_Silver_Ratio_Charts/gold-silver-ratio-charts.html) überzeugen … wie im April schreckt die irgendwie zurück und will net weiter … und ab April startete die nächste Goldwelle aufwärts …

          3+
          • @Goldkumpel
            Zur Zeit versucht man üner den Silber- smash den Goldpreis zu beeinflussen.18 Dollar wollen unterschritten werden

            1+
            • @Toto
              Vor Silber unter 19 hatte schon Vartian vor 2 Wochen gewarnt. Ob sich der Überkauf in den 18ern ändern wird – Silber ist sehr volatil und kann auch wieder schnell zurückkommen. Kurz vor dem 1. Juli wechselte es dort von unter- zu überkauft.

              Gold ging jedoch nur minimal mit diesem Selloff mit. Und täglich warnen neue Stimmen vor Aktien und Bonds … also selbst wenn wir dies Jahr die 1500 nicht sehen, die 1200 sind für Jahre Geschichte …

              1+
  60. xd…alles unwichtig DAX kann auch bei 20000 stehen es geht um die realwirtschaft eigentlich.steigt der DAX entspricht das eigentlich auch einer erhöhten Ausbeutung der normalen Leuten richtig?Was der eine mehr hat(konzerne =höhere dax werte)hat der andere weniger xd das zu Erkennen nenne ich Aufgewacht.Schönen Tag noch an alle Kapitalisten

    3+
  61. @Warc

    Ökonomisch nicht ganz korrekt, aber die Richtung immerhin die stimmt.

    In der Tat haben die Aktienindizies sei es NIPPON, DOW JONES oder DAX, mit der objektiven wirtschaftlichen Lage nichts mehr zu tun. Der Kapitalismus kollabiert ( wieder einmal ) , insbesondere der DAX steigt lediglich aus 2 Gründen.

    Erstens weil die Bargeldbesitzer zumindest die Klügeren unter denen, Ihre Kohle in Sachwerte umrubeln vor allem aber weil die EZB seit Monaten Unternehmensanleihen von DAX Unternehmen aufkauft, ganz offenbar weil es sonst ja kaum noch Jemand macht.

    Wir haben es also mit einer Scheinblüte zu tun, man kann es auch den Tanz auf dem Vulkan nennen.

    Wie immer, d.h. wie auch schon früher taucht bei diesen Gelegenheiten das braune Gesindel aus der Versenkung wieder auf, um die objektive mathematisch nachweisbare Systemkrise zu leugnen und der Mehrheitsbevölkerung irgendwelche Spitzbuben die die wunderbare Marktwirtschaft diskreditieren, als Schuldige zu präsentieren.

    Es ist möglicherweise nur noch eine Frage der Zeit, wenn Plakate auftauchen wie: Die Flüchtlinge sind unser Unglück oder Kauft nicht beim Griechen.

    Man braucht allerdings lediglich das Wahlprogramm der AFFEN FÜR DM zu lesen, womit die Mehrheit derer die Sie wählen offenbar überfordert ist, um zu realisieren, dass es der Mehrheitsbevölkerung unter denen noch dreckiger gehen wird als ohnehin schon.

    4+
  62. Na bitte

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/italien-europas-krankes-land-a-1108491.html

    Krisen, Krisen allerorten. Von Grexit, Brexit, Flüchtlingskrise nun zum Italiencrash.

    Das kennt man dass die Itakker jenau wie die Jriechen, den janzen Tach inner Sonne liejen, nu müssen wir Toitsche widda allet bezahlen.

    So einfach ist die Welt in SPIEGEL, BLÖD und FAZ, in RTL , SAT1 und anerswo, warum auch nicht, dazu sind die schließlich da Nüsch

    2+
    • @Krösus

      So ist es, anstatt auf dem Abstellgleis (Sackgasse!) die Flüchtlingskrise zu debattieren, kommt man mit einer genaueren Betrachtung der Rolle es Euro schon mal beträchtlich weiter:
      http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/34-Bei-Geburt-voller-Fehler-34-Ist-Europa-nur-ohne-den-Euro-zu-retten-5040516
      Der Euro ist also ein entscheidender Krisenkatalysator. Dass er als Notrettungsmaßnahme eine Bankenunion bzw. die Vergemeinschaftung der Schulden vorschlägt, ist allerdings weiter nicht überraschend. Und von einer Durchdringung der Mechanismen des Finanzkapitalismus, der ganz offensichtlich an die Grenzen seiner Reproduzierbarkeit gelangt ist, ganz zu schweigen.

      3+
      • Sorry, mit „er“ ist natürlich Joseph Steglitz gemeint…

        1+
        • @Thanatos

          Joseph Stiglitz ist ganz sicher ein ehrenwerter Mann, aber wohin die Gemeinschaftswährung Euro zwangsläufig führen musste, das stand von Anfang an fest.

          Der Euro ist ein Freihandelsprojekt, es ging um nichts Anderes als die national zu eng geworden Märkte, nationale Märkte auf deren kein Gewinne nicht mehr realisiert werden konnten, Europaweit auszuweiten. Das mit Gedöhns dem Frieden in Europa usw. usw. war blanke Zweckpropaganda.

          Wie ein jedes Freihandelsprojekt, so begann auch der Euro mit einem kurzem Anstieg ( auf Pump wohlgemerkt ) wirtschaftlicher Dynamik
          und endete mit einer sozialen Verwüstung in Südeuropa. Ein jedes Freihandelsprojekt endet damit, dass die wirtschaftlich Starken z.B. Deutschland gestärkt werden und die wirtschaftlich Schwachen in diesem Fall Südeuropa verlieren.

          Nur die Reichen sind reicher geworden und nur darum ging es, weil es geht nie um etwas Anderes.

          http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_444.htm

          https://www.youtube.com/watch?v=krpWdT9kytQ

          2+
      • @Thanatos

        Das System kollabiert. Es kollabiert ökonomisch, es kollabiert sozial und es kollabiert ökologisch. Die Wachstumszwänge der Marktwirtschaft müllen den Planeten zu. Ganz abgesehen von der sich potenzierenden Kriegsgefahr, die im Wesetenlichen von den USA und Ihren NATO-Vasallen voran getrieben wird.

        Die Probleme sind globaler und fundamentaler Natur, Sie können weder marktwirtschaftlich noch nationalstaatlich ( AFD ) gelöst werden.

        2+
        • Gerade ein interessanter Artikel in
          der (Schweizer) Weltwoche, an und für sich ein „rechtes“ Blatt, aber:
          Die Position der Russland bezüglich wird stark relativiert (also
          recht lesenswert):
          Weltwoche, Ausgabe vom 18. Aug. 16, Nr. 33,
          Titel „Putin ist an allem schuld“
          Autor Thomas Fasbender
          (Veröffentlichtes Buch: „Freiheit statt Demokratie. Russlands
          Weg und die Illusionen des Westens“
          (Manuscriptum Verlag, 2014)
          Im Artikel wird vorab auch bezug genommen, auf
          die das oberflächliche unüberprüfte „Flaming“ der westlichen Gazetten,
          darunter u.a. „die Welt“ u.a.

          Grüsse, NOtrader
          Gruss, NOtrader

          0
  63. @Krösus Welche Punkte im Parteiprogramm der AFD meinst Du konkret?

    1+
    • @Draghos

      z.B. Die Abschaffung der Erbschaftssteuer, die ja von Irgendjemand bezahlt werden muss, Du kannst ja einmal darüber nachdenken, vom wem.

      Ein Weiteres ist das völlig kritiklose Nachplappern der demographischen Demagogie.

      https://www.tagesschau.de/inland/demografiegipfel102.html

      http://www.bohrwurm.net/029.Rentenklautabelle.htm

      Von einer angeblichen Alternative hätte ich erwartet, dass der Rot-Grüne Rentenraub ( Rente erst ab ab 67, neuderdings sogar ab 69 ) rückgängig gemacht wird.

      Das Herbei reden einer angeblich die Gesellschaft bedrohenden muslimischen Gefahr. Ich will Probleme mit muslimisch geprägten Menschen nicht leugnen, aber diese Frage ist sekundär, nicht primär.

      Die rechten Dödels machen mir mehr Sorge. Seit 1990 sind in diesem Land
      über 100 Menschen von rechten Choaten ermordet worden, davon aber schreibt keine Zeitung.

      https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/news/chronik-der-gewalt/todesopfer-rechtsextremer-und-rassistischer-gewalt-seit-1990

      Die Neonaziszene im Osten wurde vom Verfassungsschutz ab 1990 systematisch finanziert, protegiert und aufgebaut, davon steht auch nichts im Programm der sogenannten Alternative.

      Das Wichtigste aber, ist dass diese angebliche Alternative im Wesentlichen dieselben ökonomischen Rezepte vertritt wie all die Anderen auch.

      Es gibt keinerlei überzeugenden Antworten wie Schuldenkrise, Millionenfache Erwerbslosigkeit, Altersarmut usw. gelöst werden könnten.

      Dafür soll in Zukunft jeder toitsche Dödel sich einen Schießprügel besorgen können. Man stelle sich das Mal bei Experten wie Prack oder Suffkopf vor.

      Kinder sollen ab 12 Jahren strafmündig sein,…gehts noch ?

      usw. usw.usw.

      0
    • @Draghos

      Das AFD Programm könnte in vielen Punkten auch von der FDP abgeschrieben worden sein. Weitere Steuersenkungen z.B. ? Haben die ROT-GRÜNEN AGENDA Verbrecher nicht schon genug die Reichen und Vermögenden beschenkt, von unten nach oben umverteilt und den Fiskus geplündert. Dafür fällt in den Schulen der Putz von den Decken, können Lehrer nicht bezahlt werden, mussten Polizisten, Staatsanwälte, Richter entsorgt werden und wurde Volksvermögen privatisiert.

      Von Steuersenkungen hat der durchschnittliche Lohnsklave nichts, der hat dann bestenfalls 10 oder 20 Euronen mehr im Geldbeutel. Du kannst allerdings darauf wetten, dass zur Gegenfinanzierung von Steuersenkungen für reiche Erben und Vermögende, die Märchensteuer erhöht wird. Denn die trifft die große Masse der Lohnabhängigen, Abeitslosen, Rentner usw.

      3+
  64. @Prack

    Du hast mich vor einigen Tagen gebeten, Deine Vorliebe für Analsex zu anal-lysieren. Ich habe wirklich darüber nachgedacht, als Du dann etwas später mit Deiner Bekanntschaft zu Fallschirmjägern und Bundeswehr hausieren gingst ist es mir wie Schuppen aus den Haaren gefallen. Ist doch logisch

    Wer mit Fallschirmjägern den Verkehr pflegt braucht sich nicht zu wundern. Beim Militär ist Homosexualität faktisch eine Berufskrankheit. Kein Wunder wenn die Dödels wochenlang im Felde stehen und keine Muschis zu sehen bekommen, dann ist das Festhalten an den Gesäßbacken des Vordermannes faktisch alternativlos.

    Ich find`s aber mutig von Dir, dass Du Dich hier geoutet hast.
    Weiter so,

    Anderderseits: Wenn das der Führer wüsste ? !

    3+
    • Das ist ja auch nur ein Klischee. Sowie man jedem Pfarrer und Klosterbruder das Schwulsein andichtet,…. überall gibt es Welche, es spzialisiert sich auf keine Berufsgruppe wirklich.
      Dann kommt noch einer, und meint, die Nationalmannschaft der Deutschen ist durch und durch schwul, weil sie sich nach jedem Tor „streicheln und abküssen“.

      Herrjeeee……diese Phantasien…..

      3+
      • @Löwenzahn

        Mein Beitrag war auch eher satirisch gemeint. Tatsache bleibt allerdings dass Homosexualität gefördert wird, wo das Lebensumfeld Möglichkeiten der heterosexuelle Liebe gezielt ausgrenzt. Das wird Dir jeder Militär erzählen und kann auch historisch nachgewiesen werden.

        In den Weltkriegen wurden z.B. gezielt Soldatenbordelle genutzt um die Krieger davon abzuhalten sich gegenseitig zu bespringen.

        2+
        • Tja ich kenne Soldaten, und dort herrscht bei weitem kein so Weiber-(sorry) Notstand mehr wie früher. Es rücken jede Menge Frauen nach zum Heer, da ersparen sich die Soldaten sogar die Bordelle, wenn man ihren Berichten Glauben schenken darf, was sich da zwischen den Feldübungen so abspielt.

          1+
          • @Löwenzahn

            Nun ja der Bestand an männlichen Kriegern dürfte den weiblichen Bestand immer noch turmhoch überragen. Und wenn ein jedes Männlein zum Zuge kommen will, dann wird es aber echt hart für die Damen.

            1+
          • Mal im Ernst jetzt:
            Kann es sein, dass die Frauen genau aus diesem
            Grunde ins Heer nachrücken??
            Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, aber,
            welche Gründe könnte eine Frau bei halbwegs gutem Verstand haben,
            ins Heer einzurücken. Keine Job-Alternativen – ist es das ?

            Gruss, NOtrader

            0
  65. und ich dachte immer das hier ist eine Gold-Seite
    Krösus

    dein linkes Geschmiere kannst du dir auch sparen will keiner lesen

    danke

    6+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: Selbst bis zur ARD ist der Trump-Goldpreisfaktor durchgedrungen: http://boerse.ard.de/anlage...
  • Watchdog: @Force Majeure Du darfst doch nicht alles verraten; meine Variante „klingt doch viel...
  • Hoschi: @toto Interessantes Argument. Kann schon sein, das die EZB die meisten DB Aktien gekauft hat. Der Rest liegt...
  • Kleingärtner: @Löwenzahn Mein Schlaf war tatsächlich oft unruhig, aber Wald ist auch fremder Boden, und da sind mir...
  • Toto: @hoschi Zu beobachten, ob es noch Marktteilnehmer ausserhalb der EZB gibt. Denn diese müssten jetzt die stopp...
  • Napoleon: Der Wert meiner autarken Fluchtburg steigt von Tag zu Tag. Hihihi. Wer hätte das gedacht? Wo es immer...
  • Löwenzahn: Ohhh mein Goooott!! Wie kann man nur das Güldene in fremde Böden vergraben! Da koennt ich keine Nacht mehr...
  • Hoschi: @toto Für alle anderen Länder, Banken,… Wird alternativlos gezahlt. Sobald es deutsche Firmen,...
  • Meckerer: @Toto Noch im Februar dieses Jahres hatte unser Finanzminister selbstsicher vor laufender Kamera...
  • Kleingärtner: @Toto und andere Teilnehmer Tatsachenbericht! Hatte ETWAS zu verstecken,habe ES vergraben, wie hier im...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter