Anzeige
|

Türkischer Juwelier soll Banken beim Gold einsammeln helfen

Gold(-Schmuck) einsammeln, Goldkonten generieren: Das Ziel türkischer Banken.

Einem Pressebericht zufolge soll die Juwelier-Kette Atasay mit den größten türkischen Banken bei der Generierung von Gold-Konten kooperieren.

Banken in der Türkei bemühen sich derzeit um das Gold der Bürger ihres Landes. Wie bereits mehrfach an dieser Stelle berichtet, bieten die Institute seit geraumer Zeit Gold-Konten an. Kunden sollen ihr heimisch gelagertes Gold bei der Bank abliefern und dafür ein verzinstes Gold-Konto erhalten. Nun will man aber nicht nur Münzen und Barren. Ziel ist es, an den reichhaltigen Goldschmuck der Türken heranzukommen.

Drei der größten türkischen Banken wollen sich deshalb mit Atasay of Turkey die Unterstützung einer großen Juwelierskette sichern. Wie die Tageszeitung Hurriyet berichtet, sollen die Mitarbeiter der 400 Atasay-Shops beim Ankauf von Goldschmuck Zertifikate an die Kunden ausgegeben, die dann in entsprechende Guthaben auf Gold-Konten der Banken münden.

Zu den involvierten Geldhäusern gehören demnach Turkiye Halk Bankası AS, TC Ziraat Bankasi AS und die staatliche Denizbank AS.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=23543

Eingetragen von am 18. Jun. 2012. gespeichert unter Asien, Banken, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

6 Kommentare für “Türkischer Juwelier soll Banken beim Gold einsammeln helfen”

  1. Über dieses Vorhaben berichtete schon der türkische Reiseführer unserer Reisegruppe im März auf der Fahrt nach Kapadokien – und zwar mit schallendem Gelächter am Ende seiner Schilderungen.

    I.ü. wirft dieses absurde Vorhaben – d.h. Einsammeln sogar von Goldschmuck – ein bezeichnendes Licht auf die tatsächliche, finanzielle und ökonomische Situation der Türkei.

    Als einer der besten Kunden des IWF ist es ab einem gewissen Punkt eben zwingend, die (geschätzt) ca. 7000 Tonnen privaten Goldes derr Türken einzusammeln.

    Und wer weiß – womöglich kommt diese Idee sogar von der Politkwissenschaftlerin Lagarde bzw. ihren Steuerungsagenten von Goldman&Sachs..

    Vielleicht wäre es diese Idee es ja wert, von den nebenbeschäftigten Mandatszombis im sog. „Deutschen Bundestag“ kopiert zu werden: „Ich gebe mein Gold für Deutschland…“

    Umso lieber, als daß von den (bilanzierten) Goldreserven der BRD ohnehin nix mehr über sein dürfte.

    0
  2. Zitat:::Als einer der besten Kunden des IWF ist es ab einem gewissen Punkt eben zwingend, die (geschätzt) ca. 7000 Tonnen privaten Goldes derr Türken einzusammeln.–
    Die Türkei ist mittlerweile Teilhaber und kein Kunde mehr!!.

    0
  3. @Adyge

    „Teilhaber“ sind alle (Zwangs-)Mitglieder des IMF, Sie Schlaumeier – der eine eben mehr, der andere weniger (vgl. sog. Quotenregelung).

    Die TK allerdings vor allem auf der Passivseite.

    Aber das ist ja auch nichts neues – das war schon unter dem Sultan so (noch lange vor dem IMF).

    0
  4. @Agincourt Dann sage mal dem Schlaumeier ob und wenn, wieviel Schulden die Türkei hat.Mit Teilhaber war etwas ganz anderes gemeint (nutznießer) Leider muss man es einigen deutlich erklären sonst plärren sie die Massenblätter nach,besonders die mit Bild chen.
    Zitat:::. Aber das ist ja auch nichts neues – das war schon unter dem Sultan so (noch lange vor dem IMF). Die Zeit als der Rest der Welt Freiwillig an den Osman zahlte!!. Natürlich stellt das die Bild anders da aber man sollte doch etwas mehr als nur Bilder gucken!.

    0
  5. Hallo, ich biete hier ehrlichen Menschen die Möglichkeit in Rumänien, gleich nach der ungarischen Grenze, die schwierige Zeit zu überstehen. Die Autobahn ist ganz nah. Wird gerade fertiggestellt.Es ist ein kleines Dorf, beste Böden – Platz genug. Leider nur ein sehr altes Haus, Es gibt jedoch genug Unterkünfte dort, die noch billig zu bekommen sind. Deutsche leben noch dort, auch junge, Slovaken, Rumänen, multikulturell. Vielleicht ist jemand interessiert…….

    0
  6. Na Agincourt fehlen die Worte???

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Falco: Ja, aber nur Kerrygold!
  • MK: Nichts wirklich Neues (*), doch im Angesicht der bevorstehenden Wahlen (mit einer nunmehr gewissen Wahl...
  • MK: Korrektur: „…Sympat–H&# 8211;ie…“ Die Tastatur braucht wohl eine...
  • MK: @ Conny 22. September 2017 – 15:24 „…, dieses elendige Volk“ [Nord-Korea] „hat nie...
  • materialist: Heinrich Heine 2.0 Denk ich an Mutti-Deutschland in der Nacht bin ich ums Abendbrot gebracht.
  • materialist: @Oberdepp So isses erst pennen diese unfähigen Bürokraten 20 Jahre im Tiefbürokratenschlaf und wenn dann...
  • Oberdepp: diesen Aktionismus der aufgeblasenen Behördenfuzzys finde ich sowas zum Kotzen. Erst genehmigen diese Typen...
  • Frosch: Den brennt der Arsch
  • Klapperschlange: @Taipan Manchmal habe ich den Verdacht, die beiden ‚Hairstyler‘ haben sich heimlich...
  • 0177translator: @Conny Safir hat es nicht bös gemeint. Die Worte meines Kung-Fu-Lehrers waren: „Ein vermiedener...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren