Anzeige
|

US-Banken verkaufen wieder mehr Gold und Silber auf Termin

Bei Gold stiegen die Short-Positionen der US-Banken am Warenterminmarkt Anfang Juni um 7 Prozent. Im Silber-Bereich war der Anstieg noch größer.

Amerikanische Banken haben Anfang Juni 383 Tonnen Gold in Form von Futures am US-Terminmarkt COMEX verkauft. Mit 123.143 Kontrakten (á 100 Unzen) stieg die Anzahl der Short-Positionen gegenüber dem Vormonat um knapp 7 Prozent.

Der Open Interest, also die Summe aller auf Gold gehandelten Futures-Kontrakte, fiel dagegen um 3,8 Prozent auf 502.251 Kontrakte. Entsprechend stieg der Anteil der Short-Wetten von US-Banken auf 24,5 Prozent am gesamten Handelsaufkommen an COMEX-Gold-Futures (Vormonat 22,1 Prozent).

Im Silber-Sektor stockten die US-Banken ihre Short-Wetten um 9,8 Prozent gegenüber Vormonat auf. Anfang Juni verkauften JP Morgan und Kollegen damit gemeinsam nicht weniger als 3.518 Tonnen Silber auf Termin.

Die Daten stammen aus dem aktuellen Bank Participation Report der Terminmarkt-Aufsicht CFTC. Er wird einmal im Monat veröffentlicht.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=10110

Eingetragen von am 11. Jun. 2011. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “US-Banken verkaufen wieder mehr Gold und Silber auf Termin”

  1. Na das will ich doch hoffen das die Shorts zuschlagen und den Silberpreis in den Keller schicken ,kann man wieder preiswert zulangen,solange es noch was gibt für das lustige Buntpapier !

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Klapperschlange: @Thanatos MRM’s Test-Gelände… „falling apart „?
  • 0177translator: @Klapperschlange Tricksen, täuschen, tarnen. Das ist des Indianers Kunst. Hat unser @anaconda hier...
  • Watchdog: Das wird bestimmt der beliebteste Kommentar des Monats! Kurz & bündig.
  • Klapperschlange: @0177translator Dann hast Du in Deinem Komm.entar irgendein Schlüssel.wort stehen, das in der...
  • Watchdog: @Christof777 Danke für Deine Zusammenfassung, die gleichzeitig die Erklärung dafür ist, weshalb die...
  • 0177translator: Ihr Kommentar muß noch freigegeben werden. Danke, mein Tag ist gerettet.
  • Boa-Constrictor: @Tinnitus Der nächste ‚H2O-stoff-Bom.ben-Test& #8216; soll nach der ‚Rocket...
  • Christof777: @Watchdog das weltweite Anlagevolumen wird irgendwo auf 300 Billionen (Trillions) Dollar geschätzt, ob...
  • Klapperschlange: @material.ist F = Fake News vom Locus. Beweis 1: hier, 20 Millionen Tonnen Gold. Diese 20 Millionen...
  • Thanatos: @Stillhalter Der Krieg ernährt nicht nur den Krieg, sondern füttert auch eine malade Volkswirtschaft (frei...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren