Anzeige
|

Warum sollen wir Zypern retten?

Der kleine Inselstaat am Rande Europas steht vor der Pleite. Soll die Euro-Gemeinschaft nun ein Land retten, das vor allem Banken ein attraktives Betätigungsfeld bietet und reiche Steuerflüchtlinge bedient.

Es klingt absurd und ist es auch. Die jährliche Wirtschaftsleistung Zyperns betrug zuletzt knapp 19 Milliarden Euro. Nach Informationen der zypriotische Regierung benötigt das Land nun 17,5 Milliarden Euro Finanzhilfe, um zu überleben.

Der Finanzsektor ist völlig überdimensioniert. Zypern ist Heimat einer Vielzahl von Steuerflüchtlingen und Geldwäschern. Ein TV-Beitrag beleuchtet, wen und was wir da mit unserem Steuergeld retten sollen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=29718

Eingetragen von am 25. Jan. 2013. gespeichert unter Banken, Europa, News, Politik, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Warum sollen wir Zypern retten?”

  1. Natürlich werden wir (Nettozahler)Zypern retten, da unsere Politiker nur noch Handlanger unserer Bankster sind. 17.5 Milliarden Finanzhilfe bei 839.000 Einwohner bedeutet fast 21k pro Kopf. Bald wird Ossi-Angela ihr Volk enteignen müssen um die 1000jährige Finanzhaftung bedienen zu können. Wir wissen doch alle, wer den größten Teil bezahlen wird.

    0
    • Die einzig wirksame Option, die man hat, ist es, dem Dreckssystem seine Unterstützung zu versagen, wo es nur geht. Das heißt konkret, so wenig wie möglich (idealerweise garkeine) Steuern oder Abgaben abzudrücken. Manche Zwangsabgeben lassen sich (außer durch Auswanderung) kaum vermeiden (wie die MWSt), aber man kann zumindest versuchen, sich einen Teil davon über Sozialleistungen oder Subventionen wieder zurückzuholen.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Draghos Die meinen wahrscheinlich, den Teil des Schatzes aus dem Tempel der Juhden zu finden, den es...
  • 0177translator: enru-translator@gmx.de
  • 0177translator: @Matthias Hab heute 2 Kästen mit insg. 12 Flaschen Apfelwein zur Obdachlosen-Speisung gebracht....
  • Stillhalter: @Klapperschlange Was mich mal interessieren würde ist, ob Trump das auch schon erkannt hat? Wenn ja, das...
  • Klapperschlange: @Stillhalter Trump selber hat doch keine Zukunft mehr im Weißen Haus: welches seiner...
  • Nordlicht: @Dieter, Geldsystem, Medien, Nato und Religion in einer Hand…und dass sind sie ! Ist alles was es...
  • Nordlicht: Wer sich von einer Katze halten lässt ;-) und sich auf Ihr Zutrauen einlässt, wird von dieser belohnt...
  • Matthias: Du hast recht, Katzen sind tolle „Menschen“, aber leider ersticke ich wenn diese tollen...
  • Taipan: @croco Betriebliche Kredite sind nötig. Am besten in einer GmbH und nicht in einer GBR. Private Kredite sind...
  • Taipan: @ex Auch gut oder genauso schlimm.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren