Anzeige
|

American Gold Eagles: Steigende Münzverkäufe im Juni

Die U.S. Mint hat gegenüber Vormonat 36 Prozent mehr Gold in Form von Anlagemünzen der Sorte American Eagle verkauft. Im Vorjahresvergleich gab es allerdings schwächere Zahlen.

Im vergangenen Juni hat die amerikanische Münzprägeanstalt U.S. Mint 48.500 Unzen Gold in Form von Anlagemünzen der Sorte American Eagle verkauft. Gegenüber dem Vormonat stieg der Absatz damit um 36,62 Prozent. Es war gleichzeitig der beste Verkaufsmonat seit Januar 2014. Hinzu kamen 16.000 Unzen der Anlagegoldmünze American Buffalo (+28 % gegenüber Vormonat).

Gold Eagles 06-14

Dennoch, im Vergleich zum Vorjahr sanken die Verkäufe der Gold-Eagles um 15 Prozent. Auch der Absatz dieser Münzen innerhalb der ersten sechs Monate lag mit 265.000 Unzen 58 Prozent unter Vorjahr. Der starke Goldpreiseinbruch im April und Juni 2013 hatte seinerzeit vermehrt Goldkäufe stimuliert.

Silver Eagles 06-14

Die Verkaufszahlen bei Silber erreichten im Juni mit 2.692.000 Unzen den schwächsten Monat seit Dezember 2013. Gegenüber Vormonat wurden 32 Prozent weniger Silber-Eagles verkauft und im Vergleich zum Vorjahr sank der Absatz um 18 Prozent. Die Verkaufszahlen in den ersten sechs Monaten lagen mit 24.272.000 Silber-Unzen allerdings nur 3 Prozent unter dem Vergleichszeitraum 2013.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=43269

Eingetragen von am 1. Jul. 2014. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silber, Silbermünzen, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • taipan: @force majeure genau.Auf den Punkt gebracht. Es ist ein Wertaufbewahrungsmittel und kein Handelsgut wie...
  • Force Majeure: @taipan Schon klar. Nimmt man mit Jastram die „Goldene Konstante“ so ist Gold eben einfach...
  • taipan: @force majeure Eine Notenbank ist ein Konsortium. Die muss nicht unbedingt zum Wohle des Volkes handeln.Eine...
  • Force Majeure: Es wäre doch nur einfältig zu nennen wenn er das Gold nun gegen (kurzfristige) Devisen verkaufen...
  • Force Majeure: @taipan Die Notenbank England hat verkauft, Die FED hält das Gold, China und Russland kaufen hinzu....
  • taipan: @force majeure Diese Frage stellt sich, wenn man Handel betreibt. Immobilienmakler etwa. Haus kaufen, Haus 3...
  • Force Majeure: @taipan Hält man, kauft man hinzu oder verkauft. Wir dürfen uns auch wie eine Notenbank empfinden....
  • taipan: @force majeure Gold und Silber ist eben etwas für Eliten. Papiere und Schuldverschreibungen etwas fürs Volk...
  • taipan: @Autoverkäufer Also, da gibt es noch die berufsständigen Versorgungswerke. Und die Lebensversicherer müssen...
  • materialist: @Krösus Danke für den Tip.Da werde ich seit geschätzt 10 Jahren mal wieder ins Kino gehen.Den Ami-oder...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren