Freitag,07.Mai 2021
Anzeige

Auch Geldfälscher verlieren Interesse am Euro

Der Euro ist an den Finanzmärkten unter Druck. Und auch in einem anderen Segment verliert die Gemeinschaftswährung Popularität. Für das erste Halbjahr 2012 meldet die Bundesbank ein geringeres Aufkommen an gefälschten Euro-Banknoten. 6 Prozent weniger Euro-Blüten wurden entdeckt. Dabei konzentrierten sich die Fälscher stärker auch auf kleinere Scheine. 20-Euro-Noten sind mittlerweile populärere Fälschungsobjekte als die vormals beliebtesten 50-Euro-Scheine. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige