Anzeige
|

CelticGold: Gold und Silber mit Kryptowährungen zahlen

CelticGold, Estland, Silberlogistik

CelticGold-Filiale in Estland. Das Unternehmen hat im Jahr 2013 seine Silberlogistik nach Tallinn verlegt (Foto: CelticGold)

Seit Ende 2018 bietet die CelticGold AG als einziger deutscher Edelmetallhändler den Kauf und Verkauf von Gold und Silber mit insgesamt 20 verschiedenen Kryptowährungen an.

Nach dem großen Crash der Kryptowährungen im Jahr 2018 sind die Kurse zahlreicher Vertreter zuletzt wieder stärker angestiegen. Das gilt vor allem für den Branchenführer Bitcoin. Dessen Preis hat sich seit Jahresbeginn wieder annähernd verdoppelt. Todgesagte leben länger. Und es gibt nach wie vor eine bedeutende Nachfrage nach dem bankenunabhängigen, weitgehend anonymen Digitalgeld.

Davon ist auch der im hessischen Darmstadt ansässige Edelmetallhändler CelticGold überzeugt. Das als Aktiengesellschaft operierende, familiengeführte Unternehmen wurde 2001 vom heutigen Vorstand Stefan Krämer gegründet. Seit Ende 2018 bietet der Händler seinen Kunden neben Bitcoin als Zahlungsmethode insgesamt 20 Kryptowährungen zum Einkauf im eigenen Edelmetallshop unter www.celticgold.eu an. Dazu zählen unter anderem Ethereum, DASH, Ripple und Litecoin.

Der Edelmetallhändler hat sich zudem auf den Verkauf von Silber spezialisiert. Mit der Gründung der CelticGold AG Eesti Filiaal im Jahr 2013 verlagerte das Unternehmen seine Silberlogistik an den Standort Tallinn. Estland bietet den Vorteil, dass die Silbermünze dort nach wie vor von der Mehrwertsteuer befreit ist.

Generell betreibt die CelticGold AG den An- und Verkauf von Edelmetallen mit einem breiten Angebot an physischen Anlageprodukten in Gold und Silber. Die Münzen und Barren werden sowohl als Neuware (aktuelle Jahrgänge) und laut Anbieter auch in Form günstigerer Produkte in bankenüblicher und meist besserer Qualität angeboten. Außerdem steht ein breites Produktportfolio von Semi-Numismatischen Münzen und Münzserien zur Verfügung. Auf Wunsch können Kunden über CelticGold Edelmetall beim Wertelogistiker Prosegur in Frankfurt einlagern lassen. Die Abholung der Bestellung, sowie Tafelgeschäfte werden in Darmstadt im Büro des Unternehmens abgewickelt. Auf seiner Internetseite veröffentlicht der Händler zudem Fachartikel und Wissensbeiträge zum Thema Edelmetalle.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=84358

Eingetragen von am 13. Mai. 2019. gespeichert unter Deutschland, Gold, Handel, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

34 Kommentare für “CelticGold: Gold und Silber mit Kryptowährungen zahlen”

  1. Da ist er, der neoliberale, erzreaktionäre und der oberste Falke unter den Falken.
    Ein Mann zum Bewundern und respektieren.
    (Renegade ist hingerissen.)
    John Bolton
    https://www.n-tv.de/politik/John-Bolton-und-wie-er-die-Welt-sieht-article21020880.html

    • @renegade

      Ich habe da mal eine ernstgemeinte Frage an den Forumsbeauftragten für erzreaktionäre Desinformation und maritimen Eskapismus.

      Habe gestern den beeindruckenden Film „Styx“ von Wolfgang Fischer angeschaut, welcher letztes Jahr auf der Berlinale als Eröffnungsfilm der Sektion Panorama Special gezeigt wurde. Er handelt von einer Notärztin, die sich in ihrem Urlaub alleine mit ihrer zwölf Meter langen Yacht auf eine kleine Ausfahrt ausgerechnet auf den Spuren von Charles Darwin von Gibraltar nach Ascension im Südatlantik macht.

      Es kommt, wie es kommen musste und so wird sie schon bald mit einem havarierten und hoffnungslos überladenen Flüchtlingsboot konfrontiert. Die verzweifelten Menschen springen in höchster Not ins Wasser, auch um ihr Boot zu erreichen. Viele Menschen ertrinken. Wenig verwunderlich, dass sich daraus unverzüglich ein ganzer Blumenstrauß moralisch-ethischer Fragen entfaltet.

      Die Küstenwache lässt auf sich warten und warnt sie eindringlich, einzugreifen. Ihr Boot sei zu klein, sie begebe sich in Gefahr und provoziere nur noch mehr Sprünge ins Wasser! Dennoch rettet sie den einen, der es fast bis zu ihr geschafft hat. Auch geht sie dann eigenmächtig auf das Flüchtlingsschiff und wird niedergeschlagen. Später steht sie ob ihres Handelns unter Anklage.

      Renegade, es ist doch so, dass es auf hoher See eine universelle Rettungsplicht für Schiffsbrüchige gibt, nicht wahr? Mich würde ehrlich interessieren, ob Sie auch schon mal in eine ähnliche Situation geraten sind. Denn wenn ich mich nicht irre, sind sie mit Ihrer Nussschale ständig im Mittelmeer unterwegs, um ihre Unterwasser-Goldvorräte zu pflegen.

      • @Thanatos Die Rettungspflicht gibt es,es gibt aber auch die knallharte Pflicht nur mit fuer das Fahrtgebiet 100% seetuechtigen Fahrzeugen in See zu stechen.Kapitaene welche mit nicht seetuechtigen Fahrzeugen auf Fahrt gehen kommen üblicherweise vor das Seegericht.Die Benutzung ungeeigneter Boote gefährdet nämlich das Leben der Rettungskraefte.Hat man mir schon vor 30 Jahren beigebracht.

        • Wolfgang Schneider

          @materialist
          Allein in Griechenland
          https://www.youtube.com/watch?v=OGdt_VwPtTQ

          Könntet ihr mich doch nur seh’n
          hier im Hafen von Piräus im Schlauchboot am Strand,
          und ein Smartphone und falschen Paß halt‘ ich in der Hand.
          Es ist drei Tage erst her, da nahm ich nach einem Mord in Tunesien Reißaus,
          wollt‘ beweisen, daß ich’s bis Deutschland hin schaffen kann.

          Allein in Griechenland – auf einem Weg mit unbekanntem Ziel,
          Ich schwindle weiter so, wie ich mich fühl‘ und will nie mehr zurück.
          Allein in Griechenland sag ich zum allerersten Mal Asyl,
          und dann im Weit’ren, so ist das Kalkül, noch mal im Merkel-Land.

          Ich bin hier fremd und bin jetzt unter Menschen,
          die mir sagen: Komm‘ fühl dich zu Haus.
          Kann schon sein, daß ich so vergeß‘, daß ich weiterwill.
          Ich träum‘ davon frei zu sein,
          doch ich spüre ohne Geld bleibt es immer ein Traum,
          denn das Amt in Piräus sponsert mir nur ein Zelt.

          Allein in Griechenland, da sind von meiner Sorte viel zu viel,
          drum laßt mich gehn nach Norden an mein Ziel,
          ich komm auch nicht zurück.
          Denn kurz vor Griechenland, da warfen wir die Christen noch ins Meer,
          der Hund von Schleuser flog gleich hinterher, das war mein Heldenstück.

          Allein in Griechenland, ich weiß der Weg durch Östreich ist versperrt,
          doch Merkel liebt uns, so hab ich gehört, und schickt uns nicht zurück.

      • @thanatos
        Natürlich gilt die Rettungspflicht auf See. Doch nur, wenn man sich selbst und andere nicht in Gefahr bringt. Also auch nicht das eigene Boot.
        In diesem Falle hat man per DSC die MRCC zu informieren und auf Anweisungen zu warten.Die Regeln sind eindeutig.
        Die MRCC ( Maritimen Rescue Coordination Center) koordinieren den Rettungseinsatz und im allgemeinen fordern die kleine Boote auf, sich fernzuhalten und Funkstille zu bewahren. Silance Mayday.
        ( DSC = Digital Selective Call).
        Beobachten Sie ein Boot in Not und reagiert das nicht auf Funkanruf, geben Sie ein Mayday Relay ( 3 facher Aufruf) mit Ihrer Kennung und Standort an eben die nächste Küstenwachstelle. Per UKW, Grenzwelle oder Satellit
        ( Inmarsat)
        Da werden Sie geholfen.

        • @renegade

          Ich bin ja ein selbstlernendes System, daher wusste ich das schon aus dem sehr realistischen Film. Trotzdem danke.
          Hatte mir bloß ein paar persönliche Anekdoten erhofft. Einige Ihrer mit Lebenserfahrung gesättigten Geschichten.

          • @Thanatos

            Das muss man dem Toto lassen, seine Storys – true or false – haben zumindest einen gewissen Unterhaltungswert. Wollen wir also hoffen, dass er uns auch in Zukunft, an seinem abenteuerlichen Leben teilhaben lässt. Dieses Mal hat es ja nicht geklappt, aber das wird schon, sein Mitteilungsbedürfnis, ist ja schließlich auch nicht ohne.

            • Wolfgang Schneider

              @Krösus
              Es gibt Leute, die sterben nicht an zu viel Bescheidenheit.
              (Russisches Sprichwort)

            • @krösus
              Also, dieses Filmchen ist ja schlimmer als die Schwarzwaldklinik oder der Tatort.( Einhandseglerin auf Spazierfahrt. Das alleine wäre schon kriminell und gehörte bestraft.)
              Schwarzwaldklinik mit Prof. Brinkmann:
              Jeder Arzt lachte sich da kaputt
              Tatort:
              und jeder Kriminalbeamte bekam einen Lachkrampf ob der Ahnungslosigkeit der Filme Macher.
              Da ist ja noch Mission Impossibile 3 mit Tom Cruise realistischer.
              Das wirkliche Leben ist eben kein Diskussionsclub bei Anne Will.

            • @krösus
              Also, wirklich. Mitteilungsbedürfnis. Haben Die eigentlich schon mal Ihre eigenen posts gelesen ?
              Nun, ich bin kein Abenteurer.
              Wie Sie wissen, bin ich ein grundsolider Reaktionär, ein bodenständiger Neoliberaler und ehrlicher Kommunisten Verächter.
              Ich fahre gerne zur See, liebe das Meer und die Tierwelt auf meinen Tauchgängen. Ich mag mein Boot und auch den Flieger ( Cessna) und ich sammle gerne Gold.
              Ist doch grundsolide, oder ?

          • @thanatos
            Wir haben uns missverstanden. Ich habe noch keine Leute aus dem Meer gefischt. Wenn Sie auf dem Meer rumfahren würden, wüssten Sie, dass das nicht der Alexanderplatz ist. Es is nämlich nicht so einfach, brandgefährlich und seltener als ein Lottogewinn.
            Schiffbrüchige schwimmen da nicht sie einfach run und wenn, können Sie froh sein, wenn Sie einen finden, auch wenn der nur 200 Meter entfernt ist. Viel weiter sehen Sie nämlich nicht und hören schon gar nicht. Ein Schlauchboot sehen Sie höchstens, mit viel Glück 500 Meter entfernt.Was denken Sie, das offene Meer ist kein Baggersee.Das was in dem Film gezeigt wird, ist Kintop, gemacht von Ahnungslosen.Vom Segelboot aufs fremde Schlauchboot umsteigen.Wie in die U-bahn.
            Ihr habts wohl nicht alle.

  2. Wolfgang Schneider

    Für alle, die wie ich nicht von dieser Welt sind:
    https://www.maennersache.de/beweisen-diese-alien-muenzen-die-existenz-von-ausseriridischen-322.html
    Aliens benutzen kein Kryptogeld, sondern Silbermünzen! Guckt Ihr.

    • @Translator

      Mein Dank sei Dir sicher. Jetzt haben wir es in Silber geprägt – es ist keine Verschwörungs-Theorie: Es gibt ein „Geheimes Zusatzprotokoll“ der Aliens, welches besagt, dass wir immer noch ein Protektorat der Außerirdischen sind. Wenn ich mir so die Leute ansehe…ja, das ist eineindeutig, alles Aliens. Mir wird übel.

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        Zitat William Shakespeare: „Populisten sind jene, die einen Spaten einen Spaten und eine Katze eine Katze nennen.“ Trink einen Magenbitter.
        P.S.: Die „verzweifelten“ Menschen haben heftige Summen an Schleuser gezahlt oder müssen dieses noch, und ihre Fahrt nach Europa ist für alle ein knallhartes Geschäft. Die Schleusermafia verdient mehr als alle Waffen- oder Drogen-Schmuggler, das sagt dir jeder Polizist unter der Hand. Es offen zu sagen, das trauen sie sich nicht, dann werden sie gemaßregelt. Früher hatten sie noch Pestflaggen an Bord, und wenn die gehißt wurden, wurde man auch im Zweifel in Ruhe gelassen. Der Mensch hat übrigens auch eine Beschützerpflicht seinem Heimatland und den Menschen dort gegenüber. Ich würde keine aufnehmen, von denen ich weiß, daß 50% HIV-positiv sind und der Rest is.lamdebil. Jetzt hat die Freibad-Saison begonnen und schon gibt es (in Dresden) erste sexuelle Übergriffe von Pigmentierten auf 12jährige Mädchen.

        • @materialist & @Translator

          Claro, das Geschäftsmodell der Schleuser beinhaltet auch eine Lösung für „die letzte Meile“ vom maroden Kutter oder Schlauchboot aufs europäische Festland – die Seenotretter. Der Film spricht dieses Dilemma auch offen an.

          Aber im ganzen Bewusstsein dieser ganzen Sch…und heruntergebrochen auf die konkrete Situation: „Was tun?“ (Lenin) Schon die Anwesenheit des Bootes der Ärztin hat die Leute zum tödlichen Springen verleitet.

          Also den Motor anwerfen und Distanz schaffen und auf die Küstenwache hoffen? Möglichst viele retten?
          Das ist die konkrete Lage.

          • Nachtrag

            Habe da auch keine wohlfeilen Antworten.
            Mich interessiert wirklich, ob unser Seebär Renegade schon mal in eine ähnliche Situation geraten ist.
            Auch weil das Mittelmeer einfach kein Ponyhof mehr ist.

            • ..der seebär macht gerade einen tauchgang..
              hahahahahahahahusthahaha

            • @thanatos
              Das mit dem Menschenschmuggeln ist ein ähnlich grosses Geschäft wie mit dem Drogenschmuggel.Die gleichen Leute sind sowohl im Drogen als auch im Menschenhandel geschäftlich tätig.
              Mit einem Unterschied: Aus ideologischen Gründen letztere unter Billigung und sogar Aufforderung der Regierung.
              Momentan geht das Geschäft über Spanien, Strasse von Gibraltar.
              Und so ist unsere Regierung nicht nur Mitwisser sondern auch Mittäter in diesen strafbaren Handlungen.
              Genau so gut könnte unsere Regierung auch mit Drogen handeln und humanitäre Gründe dafür vorschützen.
              In beiden Fällen werden Milliarden verdient und verschoben und der deutsche Michel guckt fassungslos zu.

          • Wolfgang Schneider

            @Thanatos
            Einer Notärztin ist es sicher nicht fremd, daß sie u.U. auf Eigensicherung achten muß bei Verletzten, die nicht bei klarem Verstand sind, z.B. Drogen-Süchtigen, und daß sich Leute in Extrem-Situationen extrem verhalten.

            • @WS

              Ist es ein Zufall, dass in dem Film gerade eine Notärztin in so eine Situation gebracht wird? Die soll bestimmt Bescheid wissen. Eigensicherung und/oder das Helfen. Oder vielleicht Schaden anrichten durch das Helfen? Oder doch durch das Nichthelfen?

              Werde mir den Film mal ansehen, @Thanatos.

  3. Wolfgang Schneider

    Wer andern in die … beißt ist böse meist.
    https://deutsch.rt.com/inland/88066-bundespressekonferenz-besatzungsrecht-gilt-in-deutschland/
    Jetzt haben wir es schwarz auf Weiß. Es ist keine Verschwörungs-Theorie.
    Bei Ribbentrop und Molotow gab es noch ein „Geheimes Zusatzprotokoll“.
    Schaut Euch mal die häßlichen Figuren auf der BPK an – mir wird schlecht.

  4. Bei Hart aber Fair wehrt sich Boris Palmer sehr wacker gegen die Suelzkoeppe!

  5. Heute wieder sehr empfehlenswert Bayer Aktien vom Wuehltisch,da kann ex mal wieder so richtig zuschlagen.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @materialist https://www.youtube.com/watch? v=FqOkMaaYaAs Ich kann es nicht oft genug hier...
  • Wolfgang Schneider: @Fleischesser „In meinem Preußen soll ein jeder nach seiner Façon selig werden,“ hat...
  • Schachspieler: Keiner kann so naiv sein und glauben, daß diese 1- Tonne- Münze aus reinem Gold ist. Ich spekuliere...
  • KH: Bin klar im Plus. Hab seit 2005 gekauft. Ich bin eigentlich absolut gegen Schulden ausser für Immos da es dann...
  • Krösus: @KH Gold ist kein spekulatives Investment, sondern ein strategisches. Gold dient somit nicht der...
  • Fleischesser: Solange du mit jeder verkauften Menge ein plus gemacht hast(%)gibt es kein Grund sich zu ärgern. Willst...
  • KH: Ne Frage an alle: Wenn ihr bis Nov/Dezember EM verkaufen müsstet wegen Finanzbedarf…jetzt verkaufen, nach...
  • Bernstein: „Laut Perth Mint handelt es sich um den ersten Gold-ETF, der durch eine Regierung garantiert...
  • Berolina: @Liebesprediger Fehlt nur noch Ihr Dementi. Das gehört nämlich zur perfiden Vorgehensweise dazu. Die...
  • Fleischesser: Spielernatur bleibt Spielernatur jedem das seine ! Der der richtige Impuls kommt irgendwann ,und dann...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren