Montag,25.Oktober 2021
Anzeige

China verordnet sich Mindestwachstum

Zuletzt machten sich Investoren weltweit Sorgen. Bricht die Konjunktur in China ein? Platzt die China-Blase? Nachdem die Zentralregierung mit 7,6 Prozent zuletzt eine vergleichsweise schwache wirtschaftliche Entwicklung meldete und die Märkte sogar auf noch schlechtere Zahlen vorbereitete, rudert man nun zurück. Die Regierung werde keine Wachstumsrate unter 7 Prozent zulassen, heißt es laut Presseberichten. Für reichlich Kreditgeld dürfte damit auch in Fernost weiterhin gesorgt sein. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. Der 5 Jahres Plan muss übererfüllt werden.So tönte es noch zu Zeiten der UDSSR.
    Gewählt wurde auch mit 99 %. Wie so eine Planwirtschaft endet,ist bekannt.Billiges Geld führt eben nicht zu mehr Wachstum und Leistung sondern zu mehr Schlendrian.Hier gut in den PIIGS Staaten zu beobachten,allen voran Griechenland.Die versprechen der Troika jedesmal das Blaue vom Himmel (überzeugend reden können sie ja,die Griechen,schon seit Troja), nur kommt es dann anders als die Troika denkt.Zur Zeit gilt eben,wer hat die schnellste Notenpresse.Mein Gott,das gibt ein Gerenne, wenn die Investoren das merken.
    Ein Gerenne zu den wahren Sachwerten, aber nicht zu denen, welche auf dem Papier stehen.

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige