Donnerstag,13.Mai 2021
Anzeige

„Der Euro ist ein Unglück, Gold ist ein Trost“

Zulauf: Die Politiker fürchteten am meisten die unmittelbaren Folgen eines zerbrechenden Euros.

Der Schweizer Vermögensverwalter Felix Zulauf vertritt die Meinung, dass das Zerbrechen des Euros langfristig ein Segen für Europa wäre und empfiehlt Gold als Vermögensschutz.

Unionen mit wirtschaftlich und kulturell stark unterschiedlichen Mitgliedern hätten in der Vergangenheit noch jede Gemeinschaftswährung zu Fall gebracht, erklärt der Schweizer Vermögensverwalter Felix Zulauf in einem aktuellen Interview mit FAZ.net.

„Für mich ist die Einführung des Euro die dümmste Entscheidung, die Europa seit den Versailler Verträgen von 1919 getroffen hat“, so Zulauf. Der Euro habe Europa zerstritten und gespalten. Der Kontinent sei wirtschaftlich geschwächt, statt gestärkt worden.

Um den Folgen der künftigen Schwachwährung Euro zu begegnen, empfiehlt er den Kauf von Aktien und Gold. Zulauf: „“Der Goldpreis hat jetzt ein Jahr lang nachgegeben – nun ist der Zeitpunkt nahe, dass Anleger schrittweise wieder aufstocken können.“

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige