Anzeige
|

Euro-Rettung mit 5.000 Euro

Der Gründungssvater der Piratenpartei, der Schwede Rick Falkvinge, hat einen skurrilen Ansatz zur Stärkung des Euro publiziert. Die Europäische Zentralbank solle große Banknoten im Wert von bis zu 5.000 Euro drucken. Damit würde die Gemeinschaftswährung schnell zum präferierten Zahlungsmittel unter Großkriminellen und Terroristen.

Der Euro werde dadurch aufgrund der starken Nachfrage gegenüber dem US-Dollar aufwerten. Seine Theorie wird im Ansatz sogar durch eine britische Strafverfolgungsbehörde bestätigt. Angeblich gelangen mehr als 90 Prozent der in Großbritannien ausgegebenen 500-Euro-Banknoten in die Hände organisierter Krimineller. Mehr

Auf der anderen Seite argumentiert jetzt vielleicht manch einer, dass die wahren „Großkriminiellen“ jene sind, die seit Anfang der 70er-Jahre systematisch Falschgeld in Form deckungsloser Schuldscheine drucken. Und damit fing der ganze Ärger, der letztlich auch zur Euro-Krise führte, ja schließlich erst an.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=26738

Eingetragen von am 10. Okt. 2012. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Euro-Rettung mit 5.000 Euro”

  1. Ich dachte Gold ist das Geld des kriminellen Abschaums?siehe Auric Goldfinger!

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • saure: Hat JPM diese Woche beschlossen den Silberpreis endlich loslaufen zu lassen???
  • dummkopf^2: Zitat aus Beitrag: „Sie hat einen Durchmesser von fast einem Meter und ist knapp 13 Zentimeter...
  • dummkopf^2: Ergänzung: So könnte es doch gut funktionieren: https://youtu.be/0dlhH9L61GQ
  • dummkopf^2: Da mein letzter Kommentar leider im Spam-Ordner verschwand und nicht mehr auftauchte, neuer Versuch:...
  • dummkopf^2: Ich sehe es auch als Herausforderung an die professionellen Langfinger da draußen. Schließlich war die...
  • dummkopf^2: @Familienvater Das war leider absehbar, nachdem im Entwurf auch darauf hingewiesen wurde, dass für die...
  • Bernstein: Das Problem ist das sie inzwischen selbst wissen das sie als kontraindikator dienendann wäre genau deine...
  • Wolfgang Schneider: @hans meier https://www.heise.de/tp/featur es/Spanischer-Geheimdienst-...
  • hans meier: Nein. Die war immer schon wahnsinnig, nur haben wir’s leider erst zu spät bemerkt.
  • DerKosmonaut: @Goldi Der Focus ist ein Kontraindikator. Ab jetzt geht es bergab.

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren