Dienstag,06.Dezember 2022
Anzeige

Extrem hohe Silber-Nachfrage: Perth Mint meldet Zahlen!

Silber, Silbermünze, Känguru
Silber-Känguru: Einer der aktuellen Bestseller der Perth Mint. Aber es muss weiter Ware zugeteilt werden.

Die Perth Mint hat im Juli mit 2,46 Millionen Unzen so viel Silber abgesetzt wie zuletzt vor sieben Jahren und dennoch herrschte Knappheit.

Gold und Silber der Perth Mint

Die Absatzzahlen der australischen Prägeanstalt Perth Mint sind im vergangenen Monat stark angestiegen. „Eine Wiederbelebung der Nachfrage war vor allem in Nordamerika erkennbar, die die Abschwächung im deutschen Markt im Juni kompensierte“, erklärt Neil Vance, General Manager Minted Products. Weiterhin erlebe man eine extrem starke Nachfrage nach physischem Silber. „Trotz eines Monats mit hohem Ausstoß, mussten wir Silbermünzen zuteilen“, so Vance.

Hohe Silbernachfrage

So meldet man für Juli den Absatz von 2.465.513 Unzen Silber. Damit erreichte die Perth Mint den höchsten Silberabsatz seit September 2015 – mit damals 3.349.557 Unzen. Gegenüber Vormonat steigerte das Unternehmen die Verkaufszahlen um knapp 62 Prozent. Im Vergleich zum Juli 2021 ergibt sich ein Plus von 89 Prozent. Währenddessen liegen die 7-Monats-Zahlen mit 13.995.473 Unzen 25 Prozent über Vorjahr.

Gold, Silber, Perth Mint, Absatz
Monatlicher Gold- und Silber-Absatz der Perth Mint seit 2019 in Unzen (Quelle: Perth Mint)

Gold-Absatz

Aber auch der Gold-Verkauf kann sich sehen lassen. 79.305 Unzen hat die Perth Mint im Juli ausgeliefert. Damit toppte man das Vormonatsergebnis um 21 Prozent und im Vorjahresvergleich lag man 12 Prozent vorn. Von Januar bis Juli wurden 585.399 Unzen Gold verkauft. Allerdings fällt man hier im Vorjahresgleich 12 Prozent zurück.

Perth Mint

Die staatliche Perth Mint ist Hersteller zahlreicher beliebter Anlagemünzen. Dazu gehören die Sorten Känguru, Koala und Kookaburra sowie viele weitere Edelmetall-Produkte mit zumeist Motiven aus dem australischen Tierreich. Gegenüber der amerikanischen U.S. Mint war der Hersteller zuletzt wiederholt in der Lage, deutlich mehr Silbermünzen zur Geldanlage auszuliefern, als die von permanenter Knappheit geplagten Amerikaner.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

3 Kommentare

  1. Man kann annehmen, dass diese Münzen in Privathand landen und nicht bei den Bullionbanken. Oder ?
    Lagerbestände der Comex oder der Zentralbanken sollten nicht angegriffen werden.
    Das bedeutet, in Privat Hand häufen sich die Goldmengen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies Zentralbanken oder Regierungen recht sein kann.
    So eine Frage: Weiss man, wohin das Gold geht ?
    Direkt zu Goldhändlern oder etwa zu Banken ?

    • Wohin geht das Gold? Gute Frage! Habe ich vergessen! Ob ich mich daran irgendwann erinnere? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Eventuell bekomme ich Al(z)theimer bevor mir das wieder einfällt?

  2. Anfang Juli bestellte ich auch einige Silber Oz Kangaroos, der Händler bestellt direkt, Lieferung erfolgt erst jetzt. Schön zu sehen, dass man sehr wahrscheinlich bei diesen 2.465.513 Stück dabei ist :-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige