Mittwoch,10.August 2022
Anzeige

EZB gibt alles für die Euro-Rettung

Die Euro-Retter werden solange retten, bis es nichts mehr zu retten gibt. Ganz im diesem Sinne belebte der EZB-Chef Mario Draghi am Donnerstag die Märkte. „Innerhalb unseres Mandats ist die EZB bereit, alles Erforderliche zu tun, um den Euro zu erhalten“, so Draghi laut Medienberichten. Das ist auch unsere Meinung. Siehe Artikel vom heutigen Vormittag: Euro-Krise: Rechnen Sie jetzt mit folgenden Ereignissen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Goldreporter-Ratgeber

Wie Sie Ihr Geld retten können: Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



3 Kommentare

    • @politropolis
      Das ist nur ein Gag. Der Herr WS hatte doch schon mal was „vergessen“, und zwar die Parteispenden in seiner Schreibtisch-Schublade. Schon damals hätte man sich die Frage stellen müssen, ob er denn aus medizinischer Sicht noch amtstauglich ist. Ein Kraftfahrer, der so tüdelig ist (oder zu sein vorgibt), verliert seinen Lappen nämlich sofort.

      • Na klar ist das ein Gag! Ich wollte halt mal was nicht ganz so Ernstes zum Thema machen.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige