Dienstag,22.Juni 2021
Anzeige

„Frankreich für größeren Rettungsschirm“ (Handelsblatt)

Handelsblatt: „Erst schlug EU-Kommissionspräsident Barroso eine Ausweitung des Rettungsfonds vor. Jetzt signalisiert der französische Finanzminister Zustimmung. Die Bundesregierung will von dem Vorschlag nichts wissen.“

Kommentar: Langsam sollte den Politikern klar sein, dass man mit Worten und reinen Absichtserklärungen alleine die Finanzmärkte nicht mehr ohne weiteres ruhig stellen kann. Die Euro-Rettung ist ein Null-Summen-Spiel. Wer heute andere Länder rettet, der gehört morgen selbst zu den Rettungsbedürftigen.

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige