Montag,02.August 2021
Anzeige

Frankreich will Defizitregel brechen

Laut den Maastricht-Regeln ist EU-Ländern ein Haushaltsdefizit von maximal 3 Prozent ihrer Wirtschaftsleistung erlaubt. Frankreich kann diese Vorgabe im kommenden Jahr nicht einhalten. Premierminister Edouard Philippe hat ankündigt, dass das Budgetdefizit auf 3,2 Prozent der Wirtschaftsleistung ansteigen wird. Begründet wird die Erfordernis mit den Zugeständnissen gegenüber der „Gelbwesten-Bewegung“. Hier muss der Staat angeblich 10 Milliarden Euro zusätzlich locker machen. Anders als im Falle von Italien, wolle die EU-Kommission hier nicht allzu streng sein, heißt es. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

5 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Der Bitcoin geht durch die Decke und die Aktien durch den Boden.
    Tja, den einen zu früh verkauft und die anderen zu früh gekauft.
    Aber das wird schon.

  3. Die Brüsseljanka
    https://www.youtube.com/watch?v=8-C-tjQK0TY
    Feindliche Stürme durchtoben die Lüfte,
    falsche Statistiken verdunkeln das Licht.
    Mag uns auch Preissturz und Drückung erwarten,
    gegen das Falschgeld ruft auf uns die Pflicht.
    Wir haben des Aurums leuchtende Flamme
    hoch über unseren Häuptern entfacht,
    die Fahne des Goldes, der Sparerbefreiung,
    die sicher uns führt in die letzte Schlacht.

    Auf, auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
    Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
    Laßt sie doch lügen und manipulieren,
    die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

    Tod und Verderben all diesen Drückern,
    leidendem Sparer gilt unsere Tat,
    Weg mit den Bonds und den Mickymaus-Aktien,
    Auf daß sie ernten die eigene Saat!
    Mit Anlegerblut getränkt ist die Erde,
    deshalb jetzt Gold für den letzten Krieg,
    daß den Zockern Erleuchtung bald werde!
    Feierlich naht der heilige Sieg.

    Auf, auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
    Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
    Laßt sie doch lügen und manipulieren,
    die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

    Elend und Hunger erwarten uns alle,
    traut man Regierung und Behörden in der Not,
    Freiheit und Glück für die Sparer erstreiten!
    Kryptos und Blasen erwartet der Tod.
    Vermögen, die mit dem Nullzins gestorben,
    werden Millionen Warnung sein.
    Auf n-tv schwadroniert der Tenhagen,
    er und der Maschmeyer seiften euch ein.

    Auf, auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
    Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
    Laßt sie doch lügen und manipulieren,
    die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

  4. Weder in den USA noch in Europa wird es ohne Inflation nicht weitergehen.
    Die kommt und zwar massiver als je zuvor.
    Die einzige Alternative ist eine neue Währung mit Streichung der Altschulden und Neu Guthaben auf allen Gebieten.
    Man verlasse sich nicht zu sehr auf Wertpapier und Börsengesetze.
    Gesetze werden geändert und manche sogar rückwirkend.
    Auch Aktienkäufe und verkäufe können Rückabgwickelt werden.
    In Zeitalter der EDV ein Klacks.

  5. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige